Sonntag, 30. März 2008

0803-28 / Die USA planen einen nuklearen Angriff !

.

Die Nachricht erschien mir im ersten Augenblick als zu monströs, aber eine tiefere Recherche in der Materie erhärtet Stück für Stück, was ich bei Baltimore Chronicle fand.


Ein Nuklearangriff der USA steht bevor !!!


Strategie und Planung bestehen schon seit langem in den USA, mittels Atombomben den Iran anzugreifen, denn für einen Angriff mit Bodentruppen haben die USA keine Kapazität mehr.


Die wechselnden Kriegsgründe, mal ist es das iranische Atomprogramm, das nach den gründlichsten Inspektionen sich als absolut friedlich erwiesen hat, dann ist es das angebliche Training im Iran von Al Qaida (wie von McCain behauptet) oder schlicht, die USA scheren sich überhaupt nicht mehr darum mit Lügen einen Grund für ihren Angriff zu finden - es scheint, der Angriff stehe kurz bevor - sehr kurz. Die US-Streitkräfte stehen in Alarmbereitschaft und innerhalb von 12 Stunden könnte der Angriff erfolgen. Die kürzlich erfolgte Reise von Dick Cheney in den Nahen Osten sollte demnach auch dazu gedient haben, die Verbündeten vor bevorstehendem Fall-Out zu warnen. (Auf dem Foto beim Besuch in Saudi Arabien bei König Abdullah.)


US-Studien zum Angriff haben ergeben, daß bei einem Angriff in direkter Folge über 1 Million Menschen sofort sterben - in indirekter Folge aufgrund der Strahlung und des Fall-Out wird mit dem Tod weiterer 10 Millionen gerechnet, bis hin zu über 30 Millionen Betroffenen - betroffen von radioaktiver Strahlung!!!



Nachrichtensperre verhängt

Jegliches Dementi seitens der Nachrichtenagenturen wäre harmloser gewesen – aber eine plötzliche Nachrichtensperre (Information nicht mehr zugänglich) ist ernster zu bewerten.

Die Nachricht kam in den Westen über 'dpa', die aus einer der führenden Zeitungen aus Saudi-Arabien, 'Okaz' berichtete. Die Originalnachricht von dpa ist nicht mehr zugänglich, wurde jedoch vom 'Baltimore Chronicle' am 24.3. aufgegriffen und ausführlicher berichtet am 25.3., dessen Inhalt hier in Übersetzung wiedergegeben wird:

"
Baltimore Chronicle Baltimore Chronicle / 25. März 2008

Gestern berichteten wir darüber, daß die Saudi-Regierung Pläne ausarbeiten, um "jeglicher plötzlicher nuklearer und radioaktiver Gefahr" (any sudden nuclear and radioactive hazards), die aus einem Angriff auf die Atomreaktoren des Irans entstehen könnten, zu begegnen. Diese Nachricht wurde einen Tag nach dem offiziellen Besuch des US-Vizepräsidenten Dick Cheney in Saudi Arabien veröffentlicht. Niemand außer den beiden Gesprächspartnern, dem Saudi-arabischen König und Dick Cheney kennt den Inhalt des Gespräches, aber gewiß ist, daß auf saudischer Seite größte Eile besteht und sie überzeugt hat, daß dringender Handlungsbedarf besteht, die zahlreiche Bevölkerung vor einem Angriff auf den Iran zu schützen."

So berichtete
Chris Floyd Chris Floyd am 23. März:

"Vergangenen Freitag war Dick Cheney in Saudi Arabien zu Gesprächen auf höchster Ebene mit dem König Abdullah und seinen Ministern. Am Samstag, so wurde berichtet, daß der Shura Rat - die Elite-Gruppe, in der die Entscheidungen des Inneren Kreises getroffen werden – nationale Pläne ausarbeitet, um Vorkehrungen zu treffen gegen nukleare und radioaktive Gefahren, die nach Expertenwarnung das Königreich bei dem möglichem Angriff auf Irans Buschehr-Atomreaktor in Mitleidenschaft ziehen können, - so berichtet Okaz, eine der führenden Zeitungen des Königreiches. Die deutsche Nachrichtenagentur dpa
berichtete von dem Artikel der Zeitung.

Reine Vorsicht – oder bedrohliches zeitliches Aufeinandertreffen? Vergangene Woche
Chris Floyd berichtete Chris Floyd, daß ein US-amerikanischer Angriff auf den Iran wesentlich wahrscheinlicher und kurzfristig bevorstehender ist, als von den meisten Menschen angenommen. Wir wiesen darauf hin, daß es dafür haufenweise Beweise gibt, die von William R. Polk (wie hernach noch
beschrieben) zusammengetragen wurden. W.R.Polk war einer der Spitzen-Assistenten
von John F. Kennedy während der Kuba-Krise und anderer kriegsbedrohlicher
Szenarien. Der Bericht in der Zeitung 'Okaz' konnte ohne Genehmigung von ganz
Oben in einer so rigorosen Diktatur, wie dem Saudischen Königreich, nicht erscheinen, was ein weiteres schwerwiegendes Indiz zu einem neuen horrenden Konflikt weist.

Der Inhalt des Gespräches zwischen den Saudis und Dick Cheney ist nicht bekannt, jedoch die Zeitungsveröffentlichung bei Okaz einen Tag nach der Abreise von Dick Cheney, gilt als klarer Hinweis, daß die Saudis Grund haben einen bevorstehenden Angriff auf die Nukleranlagen des Irans zu fürchten und sich jetzt aktiv darauf vorbereiten.

Ein US-Angriff wird plötzlich erfolgen, und wenn es tatsächlich das Ziel ist Irans nukleare
Fähigkeiten zu zerstören, einer "Bedrohung" wie sie gerne von Cheney und Bush in
letzter Zeit wieder dringend wiederholt wird, hat das Potential und
unvorstellbaren Kosequenzen.

12 Stunden ist der maximale Zeitraum, den amerikanische Bomber benötigen um einen grundlosen Überraschungsangriff gegen den Iran zu beginnen. Der Plan eines globalen Angriffs, der eine reale 'nukleare Option' enthält, wurde vor Monaten bereits genehmigt und befindet sich jetzt in der Ausführungsphase. Die Flugzeuge befinden sich in andauernder Alarmbereitschaft, machen nuklearbestückt "Übungsflüge" entlang der Iranischen Grenzen und warten lediglich auf den Befehl von George W. Bush, um ihre Last an konventionellen und Atombomben auf die etwa 400 Ziele in dem vorverurteilten
Land abzuwerfen - so berichtete Seymour Hersh vom Magazin The New Yorker,
einer der angesehensten Journalisten der USA.

Wenn der der Angriff kommt – entweder als reiner Zerstörungsangriff oder als Vorlauf zu einem vollen Angriffskrieg mit einer Invasion mit dem Ziel eines Regierungswechsels, wie
zuvor schon im Irak – es wird ein Angriff ohne Vorwarnung sein, ohne
Kriegserklärung, ohne eine öffentliche Debatte, auch nicht im Kongreß. Die
bereits ausgestellten Befehle für diesen Angriff liegen einzig in der Hand des
Präsidenten Bush. Es genügt daß er zum Telefon greift und sagt: "Los" – und
innerhalb von 12 Stunden sind bis zu einer Million Iraner tot.

Die mögliche Opferzahl stammt nicht aus Kreisen von Pazifisten, sondern aus einer
Studie der 'National Academy of Sciences', finanziert direkt vom Pentagon als
'The Progressive Reports'. (Bush's Lüge, mit der er hausieren geht: "wir zählen
keine Opfer beim Feind" stimmt nicht, denn wie jeder Geschäftsmann wird genau
über "die Produktion" bzw. über die Leichen Statistik geführt. Die
Pentagon-Studie des NAS kalkulierte die Tötungsrate von "Bunker brechenden
taktischen Nuklearwaffen" um unterirdische Anlagen, die das Iranische
Atomenergie-Programm beherbergt, außer Betrieb zu setzen.

Eine andere wissenschaftliche Simulation, die auf Pentagon Software beruht, war sogar
noch genauer und beurteilte die Folgen eines "begrenzten" nuklearen Angriffs auf
die unterirdischen Hauptanlagen des Irans in Esfahan. Diese Ausweitung des
Pentagons nannte eine Ziffer von 3 (drei) Millionen Opfern, die innerhalb von 2
Wochen nach dem Angriff durch radioaktive Strahlung sterben werden und weitere
35 Millionen Menschen werden radioaktiver Strahlung ausgesetzt sein, die Krebs
verursachen wird (vornehmlich myeloische Leukämie) in Afghanistan, Pakistan und
Indien. Bush verfügt über rund 50 nukleare Atomwaffen, die in die Erde
eindringen (earth-penetrating weapons).

Dieser hier Ihnen vorliegende Bericht über den Angriff auf den Iran zeugt nicht von irgendeiner Paranoia. Bush selbst hatte in der jetzt vergangenen Woche verweigert, die
nukleare Option zurückzunehmen! Darüber hinaus hat Bush den Gebrauch von Nuklearwaffen zum Hauptbestandteil seiner "Nationalen Sicherheits-Strategie der Vereinigten Staaten" gemacht [NB.: ebenso wie die NATO-Strategie für eine Mitwirkung EU-Europas!!!]

Damit bestätigt Bush das kriminelle Prinzip der "vorbeugenden" Angriffe auf als Feinde aufgefaßte Länder, die eventuell bedrohen könnten mit Waffen, die sie haben oder nicht haben. Bush erklärte, daß eine "sichere, glaubhafte und verläßliche Nuklearstreitmacht" im Angriffssystem eine wesentliche Schlüsselrolle in Amerikas Abschreckung darstellen.

Im pervertierten Jargon der atomaren Kriegstreiber bedeutet "glaubhafte" (credible) Nuklearstreitmacht eine, die im Laufe gewöhnlicher militärischer Operationen eingesetzt werden kann. Dies ist somit KEIN TABU mehr!! Es war lange Zeit der Traum der
Nuklearbefürworter des Pentagons, zurückzukehren in die Zeit eines Hiroshima und
Nagasaki. Jahrzehntelang war diese Fraktion innerhalb der US-Machtstrukturen
schon sichtbar sexuell frustriert, als Mal um Mal der Einsatz nuklearer Waffen
oft im letzten Moment annulliert wurde. Nun jedoch hat diese paranoide Sekte die
Oberste Kommandoebene erreicht und den eifrigsten Jünger im 'Oval Office'
plaziert.

Damit hat Bush 40 Jahre von Waffenkontroll-Verträgen zunichte gemacht, ganz offiziell den Gebrauch von Nuklearwaffen "normalisiert" – sogar gegen Länder, die diese Waffen nicht besitzen!! – und damit illegale Atombomben besitzende Länder wie Israel, Pakistan und Indien legitimiert. Damit zerstört er die letzte effektive Beschränkung für Atomwaffen, den "Nicht-Verbreitungs-Vertrag".

Dieser Vertrag garantiert den Unterzeichner-Staaten – wie dem Iran – das Recht Atomanlagen zu betreiben, im Austausch zu rigorosen internationalen Kontroll-Inspektionen. Gegen jegliches Recht hat Bush jedoch entschieden, der Iran habe gegen das Programm verstoßen, obwohl dort die umfassendsten Inspektions-Kontrollen der Geschichte stattgefunden haben. Warum? Weil er meint, daß dieses Land von Verrückten und Böswilligen regiert werde.


Kommentar Politik-Global:

Ohne jetzt noch genau zu erinnern, in welcher Nachrichtenquelle darüber berichtet wurde, jedoch kam zu Beginn letzter Woche eine Information auf den Tisch, daß die USA ein Atom-U-Boot in den Persischen Golf abkommandiert haben, das Träger von nuklear bestückten Raketen ist.

Obwohl diese Information allen deutschen konvertierten Gutmenschen, Grünen und männlichen Pferdeschwanzträgern gegen das jahrzehntelang eingeimpfte Schuld-Gewissen gehen mag, die US-Politik wird von zionistischen Juden gemacht, zu denen auch ein David Rockefeller gehört. Unter denen ein Podhoretz kriegslüsterne Veitstänze aufführt und das gesamte Spektrum pro-zionistischer Neocons lechzend gen Israel schaut und Kriegsbefehle gegen den Islam erbittet. Da wurde in der Übersetzung die Rede von Mahmud Ahmadinedjad im Sinn entstellt, nur um den Iran wieder und wieder auf die Position N°1 der anzugreifenden Länder zu setzen.

Bush ein Raub- und Massenmörder und schlimmer als Hitler

Bei dem Angriffskrieg auf den Iran geht es – wie im Falle des Irak – um ZWEI Dinge !

1. Staatschef Ahmadinedjad hatte erklärt und in die Praxis umgesetzt: die Gründung der Ölbörse auf der Insel Kish. Während allen voran das militärisch von den USA besetzte Saudi-Arabien und damit alle weiteren OPEC-Staaten Rohöl NUR für US-Dollar verkaufen und somit eine faule US-Währung stützen, den USA weiterhin erlauben, sich hemmungslos zu verschulden, während alle Länder der Welt über den faulen Dollar die US-Wirtschaft stützen – man nennt dies Seigniorage – eine Art Imperiums-Steuer, so wie sie früher vom alten Rom erhoben wurde und heute das US-Imperium alle Öl-verbrauchenden Länder der Welt zur Kasse bittet – mit genau dem Betrag, für den die Länder Öl mit US-Dollars einkaufen müssen. Dagegen hat der Iran mit der Ölbörse auf der Insel Kish verstoßen – dort wird Öl zu EURO verkauft!!! Das Iranische Programm für die friedliche Nutzung der Atomenergie ist den USA völlig gleichgültig. Es geht den USA um die Bewahrung des US-Dollars als Weltwährung. Die unterwürfige Verbindung der USA zum Zionismus und zu Israel besteht darin, daß nicht nur maßgebliche Stellen der US-Administration von Juden, überwiegend jedoch von Zionisten besetzt sind. Schlimmer: die sogenannte US-Zentralbank FED, auch Federal Reserve genannt, ist in jüdischem Privatbesitz ! Dort wird der Dollar herausgegeben, und der US-Staat bezahlt nur die Zinsen für seine Schulden gegenüber den Privatinhabern der FED. Geld aus dem Nichts? Nicht aus dem Nichts, denn irgend jemand muß es ja bezahlen! Und dieses Bezahlen erfolgt von allen Ländern der Welt (auch Deutschland), die den Dollar als Zahlungsmittel akzeptieren – denn sie erhalten dafür nichts, außer einem Versprechen, das niemals eingelöst wird. Um dieses System des Schmarotzertums aufrecht zu erhalten, wird die Bush-Junta in wenigen Stunden oder wenigen Tagen Atombomben einsetzen und Zig-Millionen Menschen werden sterben müssen … es sei denn, mutige Amerikaner befreien zuvor ihr Land von dieser Bush-Junta. Dies wäre keineswegs vergleichbar mit den Fällen von Abraham Lincoln oder John F. Kennedy, die gesamte Bush-Junta ist hochkriminell!

Die USA hatten gelebt wie die Made im Speck. Es fehlt das Einsehen, daß der Speck irgendwann einmal zu Ende ist. Aufrechten und ehrlichen Amerikanern ist es sicherlich lieber, sie verfügten wieder über richtiges, echtes Geld mit Golddeckung – ohne sich auf ein uneinlösbares Versprechen von Leuten wie Rothschild, Rockefeller und Konsorten zu verlassen, die für das Aufrechterhalten ihrer Schein-Währung über zig Millionen Leichen gehen. Zuerst werden es wohl "nur" Iraner, Afghanen nebst ISAF-Soldaten in Afghansitan sein, Pakistani und Inder sein, die an den Folgen sterben – aber Radioaktivität bleibt nicht auf ein Land begrenzt – das hatte uns schon Tchernobyl gezeigt – und das entsprach nur einer Atombombe – bei dem Bush-Krieg gegen den Iran werden es zig Atombomben sein!

Der zweite Grund für den Angriffskrieg gegen den Iran liegt begründet im Bedarf an Öl, und der Iran besitzt sehr viel Öl. Die gesamte Klima-Lüge von Al Gore hat nur zum Ziel, daß die "minderwertigen" Menschen weniger Öl verbrauchen – und für die sich "mehrwertig" dünkenden Ultra-Reichen mehr oder fast das gesamte Rest-Öl der Erde vorbehalten bleibt. Ohne billiges Rohöl funktioniert ihre Wirtschaft nicht mehr wie bisher. Darüber hinaus spielen auch 30 Millionen an Radioaktivität sterbende Menschen für eine Bush-Junta keine Rolle – er folgt damit nur dem Programm des Club of Rome, dem zufolge die Erde ohnehin zu viele Menschen beherbergt. Somit führt Bush nur aus, was von den Rockefellers, Duponts, den Windsors, den Rothschilds, usw. gefordert wird. Die Biomasse Mensch hat für sie keinen Wert, Wert haben nur sie für sich selbst.

Der Bericht von William R. Polk, Berater von John F. Kennedy während der Kuba-Krise und Analyst bei weiteren militärischen Konflikten wird in Kürze in Übersetzung nachgeliefert. Alle diejenigen, die keine Schwierigkeiten mit der englischen Sprache haben, lesen ihn
http://www.juancole.com/2008/03/iran-danger-and-opportunity-polk-guest.html HIER.

Die Bush-Milchmädchen-Rechnung über den Verlauf eines Krieges gegen den Iran enthält jedoch kaum Berücksichtigung des iranischen Militärpotentials. Zwar verfügt der Iran über keinerlei Atombomben, wohl aber über ein gewisses Abwehrpotential, wobei für die USA mit Sicherheit Silkworm-Raketen und Shval-Torpedos die gefährlichsten Waffen für die US-Navy sind. Skval ist ein Torpedo, das in der Iran-Variante immer noch unter Wasser über 300 km/h schnell ist und mit einer Tonnen-Masse jede Schiffspanzerung durchschlägt. Damit werden möglicherweise die Fahrstraßen im Golf von Hormuz durch Schiffswracks der US-Navy blockiert und eine Passage für Tanker zum Himmelfahrtskommando.

Zwar deuten die Konzentrationen von US-Invasionstruppen darauf hin, daß die USA beabsichtigen, zumindest möglichst rasch die Küstenlinie des Irans zu besetzen, was jedoch eine einheitlich voranschreitende Invasion in den küstennahen Gebieten voraussetzen würde. Es genügen jedoch einige wenige Schiffswracks, um den Golf von Hormuz zu blockieren. Eine der ersten Folgen wird ein Minderangebot auf dem Öl-Spotmarkt werden … und damit ein explodieren der Ölpreise auf weit über 200 Dollar/barrel und rapider Verfall des US-Dollars (aufgrund preisbedingter Wirtschaftskrise in den USA).


Ebenso bedrohlich ist leider auch die von den USA ausgehende immer konsequenter werdende Polemik gegen Russland mit Schlagworten, wie Diktatur, mangelnde Demokratie, Kalter Krieg, Aufrüstung Russlands.


Unerheblich ist dabei für die Bush-Junta, daß es die USA sind, die extrem aufrüsten und Präsident Putin keineswegs die russische Wirtschaft durch einen Rüstungswettlauf schwächen möchte. Russland hat jedoch den Verkauf seines Öls – ebenso wie der Iran – umgestellt, weg vom US-Dollar. Damit liegen aus US-Sicht die gleichen Kriegsgründe vor, wie im Fall des Irans.

Die Bereitschaft der US-Neocons (Neo-Konservative – so auch der Präsidentschaftskandidat John McCain - aber ebenso auch eine Hillary Rodham-Clinton mit Madeleine Albright im Team oder ein Barack Obama mit Brzezinski in seiner Mannschaft) sich auf einen 100-jährigen Krieg einzustellen, würde mit absoluter Sicherheit eine Zerstörung der gesamten Zivilisation ergeben. Die Vorbereitungen zu einem derartigen auf Krieg eingestellten Staatswesen schlagen sich bereits im EU-Vertrag mit der klaren Ausrichtung auf Krieg nieder – und im Kontrollwahn der Merkel-Schäuble –Junta.

Und nun noch eine Nachbemerkung für die Leser von Politik-Global: Besorgen Sie sich ab Montag Jod-Tabletten, die Ihnen einen gewissen Schutz gegen die Radioaktivität bieten. Die Verbreitung der Radioaktivität anläßlich des Reaktorunfalles von Tchernobyl erlaubt es nicht, mit Sicherheit auszuschließen, daß je nach Witterungslage die Strahlung auch bis nach Deutschland oder nach Russland gelangt! Einmal zerstörte Stammzellen des Rückenmarks führen unabänderlich zu myeloischer Leukämie und damit zum Tod. Diese Warnung ist ernst gemeint – und wenn der US-Angriff erst erfolgt ist, dann wird der Vorrat an Jod-Tabletten sehr schnell erschöpft sein. Dieser Rat ist kein zwingendes Muss - aber in wie weit jemand für sich und seine Familie vorbeugen möchte, ist die Entscheidung jedes Einzelnen.


Copyright © Rumpelstilz / Politik-Global / 30-3-2008 / 22:15







Kommentare:

Anonym hat gesagt…

WTF!!!!!!!!! Kannst du dass mal irgendwie belegen bitte? Ich denk´das ist nicht irgendeine Meldung à la "Milliarden aus Ministerium xyz verschwunden". Das würde Krieg bedeuten, einen richtigen weltweiten Krieg! Bitte beleg´diese Meldung mit den entsprechenden Quellen.

Danke sehr

Anonym hat gesagt…

Was würden die Russen dazu sagen,ich glaube nicht an ein Angriff gegen den Iran.
Wenn doch, wäre es Selbstmord!

Anonym hat gesagt…

Rumpelstilz,
ich habe nochmals den Herrn Skambraks von der christlichen Nachrichtenagentur TOPIC kontaktiert. Es ist richtig, es ist ein sehr starker Aufbau im persischen Golf - ich glaub ich habe das richtig mitbekommen. Und was vielleicht noch sehr wichtig ist, Israel soll am Sonntag, 6. April 2008 grosse landesweite Uebungen haben inklusive der Zivilbevölkerung. Tja... Meine Analyse: Wenn die USA dies wirklich planen, werden sie es wohl nicht tun, bevor die Israelis sich genügend vorbereitet haben. ????
Hoffen wir, dies ist wiederum ein anderes Mal, dass wir Kriegsgeschrei hören, und nichts daraus wird. Aber ich traue weder den Persern noch der USA. Und einen Angriff der Israelis könnte auch möglich sein.

Anonym hat gesagt…

Ok...doch ist an sich eine derartige Übung nichts ungewöhnliches.
Die Israelis sind sich über eine derartige Bedrohen bewusst und haben schon einige dieser Übungen durchgeführt, wobei ich zu dem kommenden Termin keine Fakten haben und somit diese nicht spezf. diversivizieren kann.
So gut wie Jeder Israeli besitzt eine ABC Schutzmaske, einen Nahrungsvorrat und eine Handschusswaffe.

Rumpelstilz hat gesagt…

Wie Polk schreibt, sind zuviel Kriegsmaterial an den Grenzen des Iran stationiert. Die Angelgenheit beginnt ihre eigendynamik zu entwickeln.

Bedenklich daran ist vor allen Dingen der Black-out in den Nachrichten - obwohl die dpa die Nachricht der Saudis gebracht hatte. Es ist die zeitliche Abfolge: erst der Cheney-Besuch und tags darauf nach der Sitzung der Saudis die Nachricht in einer der wichtigsten Zeitungen der Saudis!
Und dann der Besuch Cheneys bei den Israeli und die Anberaumung der Zivilschutzübung.

Wer dabei noch nicht aufwacht ..., dem kann ich auch nicht mehr helfen.

Zur ERST-Antwort, die LINKS stehen inzwischen dabei. Ich habe alle mir nur bekannten Quellen angezapft, es scheint ernst zu sein, daß in aller Kürze der angriff erfolgt. - Leider - wenn sich nicht noch ein beherzter Amerikaner dazu entschließt .... was wünschenswert wäre.

Anonym hat gesagt…

Was würden die Russen dazu sagen...Da gibt es einen Prof. Walter Veith, der 2004 einige Vorträge - unter anderem über Geheimorganisationen - in Nürnberg hielt (gibts im Netz), wo er behauptet, dass hinter allem die röm.kath. Kirche und vor allem die Jesuiten stehen. Die Schlüsselpositionen - weltweit - werden aus einem eingeschworenen Topf heraus besetzt, wobei Putin hierbei keine Ausnahme darstellt...

Es scheint dabei die Hegelsche Dialektik eine zentralle Role zu spielen auf dem Weg zu einer weltweiten Kontrolle über die Menschen, im Sinne von: man schaffe die Kommunisten (These) und man schaffe die Faschisten (Antithese) und bilde schliesslich daraus als die Synthese einen "Staat", dessen, dann, kommunistisch organisierte Bevölkerung mit faschistischen Mitteln regiert wird.

Rumpelstilz hat gesagt…

Zum letztgeschriebenen 'anonym':

Wer die politische Szene genau beobachtet, wird sicher feststellen, daß sich NICHT in diese Gruppe einreihen:

1. Russland
2. Iran
3. China
4. Venezuela

Alle 4 Länder unterliegen einer verschärften Propaganda seitens der Angehörigen der Bilderberger. Diese Länder schaffen ihre eigene Nomenklatura, die nicht der Struktur des NWO angehört.

Hegelianismus stimmt nur in soweit, als unter dem Staat die herrschende Klasse zu verstehen ist. Die vermeintlichen Gegensätze zwischen Sozialismus (der ja keiner ist) und Kapitalismus (eine Art Polykratie, jedoch mit klarer Führung der Bilderberger-Spitze) bleiben nur vor den Augen des Volkes bestehen - in Wirklichkeit bilden beide Lager einen Neo-Feudalismus mit wenigen Eigentümern und vielen, vielen Sklaven.

Mit dem Iran haben wir jedoch den flagranten Beweis, daß Ahmadinedjad sich nicht in das System des NWO eingliedert und erst recht nicht unterordnet - daher auch das Säbelrasseln der USA - gepusht von Israel, das nach wie vor vehement den Krieg gegen den Iran fordert.

Möglich ist dann noch, daß Israel im Nachgang noch mitmischt in diesem Krieg (mit ein paar Raketen und Atombomben um etwas vom "Siegerkuchen" mit abzubekommen) - wobei die USA mit all den zionistischen "US"-Bürgern wohl noch lange nach der Pfeife Israels tanzen werden und deren Handlanger bleiben werden.

Anonym hat gesagt…

Zu Professor Veith:

"Er sagt, dass ähnliche Zustände wie in Simbabwe wohl auch bald in Deutschland kommen werden."

Ich bin überhaupt kein 7. Tages-Adventist. Aber die Untersuchungen von Prof. Veith haben mich sehr nachdenklich gestimmt.

Aber glauben Sie nicht den "adventischen Schlussfolgerungen" von Prof. Veith. Die Lehre von den Adventisten bleibt in vielen Punkten falsch.

Glauben Sie viel mehr der Bibel - und ich meine in dem Zusammenhang die Offenbarung. Dort steht eindeutig geschrieben, dass "die Hure Babylon - Codewort für eine Stadt auf 7 Hügeln" auf dem "Tier - dem antichristlichen System" reitet.

Bis das Tier die "Hure" abwirft, sie zerstampft und umbringt.

Offenbarung 17-19. Dazu gibt es ein Buch von Davd Hunt: "Die Frau und das Tier" erschienen im CLV Verlag. (Hab nachgeschaut: Leider vergriffen).

Das "antichristliche System" wird zur Zeit kräftig aufgebaut, wo wohl die EU das Zentrum sein wird - und schlussendlich global agieren wird - möglicherweise zusammen mit den USA, aber das weiss ich nicht so genau.


Danke Rumpelstilz für Deine Nachforschungen. Zuhause bei meiner Familie haben wir schon ziemlich viel "Jodtabletten" für den "Fall eines Falles". In Oesterreich werden die gratis abgegeben. :)

Anonym hat gesagt…

Morgen ist der 1 April, die USA wird niemals einen Flächendeckenden Nuklear Angriff starten ! Wenn dann benutzen sie Bunkerbrechende Nuklerare Submunitionen. Und dann gibts wenig Fallout !Außerdem sind die Opferzaheln weit weit übertrieben !

Anonym hat gesagt…

Als halber Perser mit Verwandschaft drüben fühlt man sich echt toll wenn man solche Prognosen hier liest. Sollte es wirklich in den nächsten Tagen zu diesem Szenario kommen, weiss ich echt nicht was ich machen soll/werde.

Twe4k hat gesagt…

@rumpelstilz:
Ich hab mal bisschen nach dem Thema Jod-Tabletten gesucht und bin auf diesen Link gestoßen: http://www.netzwerk-regenbogen.de/akwjod040315.html

Helfen die jetzt, oder nicht? Die Gammastrahlung wird sich sicher unbeeindruckt von den Iodid-Dingern zeigen.

@anonym 11:58: Du weißt schon, dass selbst die von dir verharmlosten 'Bunkerbrechende Nuklerare Submunitionen' schreckliche, menschenverachtende Waffen sind? Und dem Fallout isses letztendlich egal, ob er aus einem Loch in die Athmosphäre gepustet wird, oder in ihr verteilt wird.

Anonym hat gesagt…

6. April???
Operation Bite - April 6 Sneak Attack
By US Forces On Iran Planned
- Russian Military Sources Warn

Anonym hat gesagt…

Das war natürlich letztes Jahr. Vielleicht gibt es ja ein Datumsfaible ...

Anonym hat gesagt…

jod hilft nicht wirklich. das wirksamste mittel gegen radioaktivität ist niacin (auch vitamin b3 oder nikotinsäure genannt). nicht zu verwechseln mit niacinamid, das ist nämlich fast wertlos. für genauere details bezüglich niacin und atomstrahlung empfehle ich diverse schriften von l. ron hubbard. jetzt werden wahrscheinlich etliche leute grosse augen machen, aber ob ihr es glaubt oder nicht, hubbard ist auf der seite der guten. er hat vor ca. 50 jahren das phänomen radioaktivität sehr gründlich studiert, und auch lösungen gefunden. die fakten was radioaktivität wirklich ist, wird so manchen vom hocker hauen.
man schaue nur in der geschichte: welche leute wurden am meisten verfolgt und denunziert? genau, die leute, die frieden bringen wollten, bzw. der menschheit einen grosen dienst erweisen wollten.

Anonym hat gesagt…

imho gehört der Scientology Begründer und Pseudo Wissenschaftler Hubbard sicherlich nicht zu den Guten...

siehe auch:
http://www.religio.de/dialog/195/195s5.html#3

Anonym hat gesagt…

Es stimmt schon, dass Russland, Iran, China und Venezuela öffentlich eine Gegen-NWO-Position einnehmen.
Jedoch ist das kein Beweis für irgend etwas. So wurde das in der Vergangenheit auch gemacht - es wurden zwei Pole künstlich geschaffen - These und Antithese, woraus dann letzendlich eine Synthese entstand.

Ich würde heute absolut niemandem vertrauen.

Es ist wahr - überall sind Jesuiten im Hintergrund, in den letzten paar Jahrhunderten sorgten sie dafür, dass überall auf der Welt in den Schlüsselpositionen "eigene" Leute sitzen.

Ich habe auch schon viel darüber gelesen, dass Alex Jones ebenfalls zu denen gehört und nur eine Show abzieht.

Anonym hat gesagt…

Nabend zusammen,

ich gehe davon aus das ein Angrif auf den IRAN nicht stattfinden wird, schon allein gibt das auswärtige Amt nur seine Standardreisewarnungen was den Terror betrifft.
Zudem wurden auch noch keine Botschafter sowie andere hochrangige Deutsche oder Ausländische Mitarbeiter aus dem Land abgezogen, wie gesagt für mich eine Fehlinformation was den Angriff betrifft.

Anonym hat gesagt…

@rumpelstilz
Ich bin mir da nicht so sicher, ob Putin nicht auch zu den Freimaurern/Illuminaten gehört. Du kennst sicher das Foto mit Medwedew zusammen, wo dieser das Baphomet-Zeichen mit der Hand macht.
Ich wäre da sehr Vorsichtig mit zu vielen Vorschußlorbeeren.
Auch mit dem Shanghai-Bündnis ist ja die Vorstufe einer neuen Asiatischen Union geschaffen worden.
Oder Chavez mit seinem Verteidigungsbündnis nach Nato Vorbild:
http://www.jungewelt.de/2008/03-29/111.php
Sieht mir sehr nach Vorstufe zu einer Südamerika Union aus, also genau im Sinne der NWO.
Oder zum Beispiel Gaddafi ruft am gleichen Tag zu arabischem Superstaat auf http://de.rian.ru/world/20080329/102504332.html
auch ganz im Sinne der NWO.
Für mich gehören mittlerweile alle Regierungschefs dieser Welt zu den Freimaurern/Illuminaten, sogar Saddam war ja angeblich 33° Freemason.

Anonym hat gesagt…

@ anonym 20:45
Ob jetzt die Jesuiten und der Papst hinter allem stecken und die Spitze der Pyramide bilden, bin ich mir auch nicht so sicher. Vor allem, wie soll die Rechnung aufgehen, dass sich nach dem Chaos alle Menschen der Einheitskirche unter Führung des Papstes zuwenden?
Allerdings sind mir letzens fast die Augen raus gefallen als ich auf dem Dach einer kath. Kirche mitten in München auf der einen Seite das Jesuitenzeichen IHS (Isis/Horus/Seth) und auf der anderen Seite eine riesige goldene Pyramide mit allsehendem Auge und Sonnenstrahlen drumherum gesehen habe. Das wäre mir vor kurzem noch gar nicht so aufgefallen. Wir müssen die Jesuiten auf jeden Fall im Auge behalten.

Rumpelstilz hat gesagt…

1. Die Evakuierungspläne liegen in den Botschaften ... und das bereits seit der Psychopath in seiner Kriegssuppe rührt.

2. Die USA verfügen über 40 Bunker-Buster-bomben (earth penetrating) und die Radioaktivität bleibt dann nicht in irgendeiner Flasche aus 1001-Nacht verschlossen, sondern dringt so nach oben, wie die Bombe eingedrungen ist. Und das würde 40 Mal Tchernobyl bedeuten.

Insgesamt wurden 400 Ziele benannt, teils unterirdisch, teil oberirdisch.

Die Opferzahlen (3 Mio) stammen aus Pentagon-Studien-Kreisen. 3 Mio als direkte Opfer (sofort) und 30 Mio durch Radioaktivität.

Gerade wegen der UNGEHEUERLICHKEIT dieser US-Psychopathen habe ich mich um weiter Infos bemüht. Bedenklich daran, daß die Seiten blockiert wurden, verschwanden, öffneten und sich gleich wieder löschten - also ein regelrechter Nachrichten-Blackout ... ganz im Gegensatz zur Operation Bite, die vor einem Jahr in den Medien breitgetreten wurde.

Übrigens heißen die Tabletten Kalium-Iodid, jedoch nur nach Anweisung des Arztes zu nehmen. JEDES Medikament hat auch Nebenwirkungen.

Anonym hat gesagt…

Sieben US-Kampflandungsschiffe, angeführt von der USS Bataan ("Multi-Purpose Amphibious Assault Ship" ) durchquerten vor drei Wochen den Suezkanal in Richtung Persischen Golf. Die "Bataan"-Kampflandungstruppe umfasst ebenso wie der USS Boxer-Verband neben je 2200 US-Marineinfanteristen und amphibischen Fahrzeugen auch Kampfhubschrauber für seegestützte Landungsoperationen. Neben der Enterprise Carrier Battle Group befindet sich auch die Truman Carrier Battle Group im Golf. Die USS Nimitz befindet sich auf dem Weg vom Pazifischen Ozean in Richtung Indischen Ozean, unklar ist ob sie auf dem Stützpunkt Diego Garcia oder in Bahrain im Persischen Golf vor Anker geht.Inzwischen wurde die USS Cole zum Persischen Golf beordert und durch den Kreuzer USS Philippine Sea und den neuen Zerstörer USS Ross ersetzt im Verband der USS Nassau. Neben LHA 4 "Nassau", "Ross" und "Philippine Sea" gehören zum Verband das Landungs- und Transportschiff LPD 13 "Nashville", das Landungsschiff LSD 48 "Ashland", der Zerstörer DDG 84 "Bulkley" und das atomgetriebene Mehrzweck-U-Boot SSN 753 "Albany". An Bord der Landungsschiffe befinden sich Einheiten der 22. Expeditionsgruppe der Marineinfanterie, die auch auf Spezialeinsätze trainiert sind. Besagter Verband kann sowohl für Einzeloperationen als auch als Voraustruppe in einem großen militärischen Konflikt eingesetzt werden. Zur Beförderung der Marineinfanterie werden auf den Landungsschiffen untergebrachte Luftkissenboote, Hubschrauber und Convertiplanes (Wandelflugzeuge) eingesetzt. Die Kampfkraft der Expeditions-Eingreifgruppe kann durch die Luftunterstützung von den Flugzeugträgern der fünften und sechsten operativen Flottengruppe aus sowie von Stützpunkten der US-Luftwaffe in der Region beträchtlich verstärkt werden. Das Patrouillieren der Schlaggruppe wird mehrere Monate dauern. Anfang April wird sie das Mittelmeer über den Suezkanal verlassen und Kurs auf den Persischen Golf nehmen. In dieser ganzen Zeit wird sie in ständiger Einsatzbereitschaft sein.
Die Expeditions-Eingreifgruppen geben dem US-Verteidigungsministerium die Möglichkeit, in Kombination mit anderen Faktoren - vor allem den Transportfliegern und den Flugzeugträger-Eingreifverbänden - schnell Kräfte in den Schlüsselregionen zu bündeln und notfalls die Kampfhandlungen unter Einsatz aller Waffengattungen zu führen - und zwar nach einer kurzen Vorbereitung, die dem potentiellen Gegner, besonders einem Land der Dritten Welt ohne viele Möglichkeiten für Aufklärung über dem Ozean, keine Zeit für eine adäquate Reaktion übrig lässt.

Noch mehr?

Anonym hat gesagt…

bist oberbefehlshaber der us marines oder woher weisst das alles? ja noch mehr und mit quellen bitte

Rumpelstilz hat gesagt…

Danke für die Infos. Habe heute abend ebenfalls noch viele (zu viele?) Quellen erhalten. Das erschwert leider wieder das Schreiben. Daher folgt nur eine knappe Zusammenfassung.

WER jedoch, wie jetzt auch oben rechts im Blog benannt, wertvolle Informationen für Artikel hat, darf diese auch gerne per e-mail senden: politik-global@mail.ru

Anonym hat gesagt…

All diese Schiffe sind mit dem AEGIS-System und etlichen Raketenwaffen, darunter den Flügelraketen "Tomahawk" und Fla-Raketen "Standard SM-2", ausgerüstet. Im Unterschied zu den vierstufigen SM-3, die zum US-amerikanischen Raketenabwehrsystem gehören, haben die "Standard SM-2" weit geringere Möglichkeiten zum Abfangen ballistischer Raketen. Aber sie können in einer Entfernung von mehr als 300 Kilometer aerodynamische Ziele - Flugzeuge, Flügelraketen, unbemannte Flugapparate - abfangen.

Anfang April wird die größte Zivilschutzübung in der Israelischen Geschichte abgehalten aufgrund von eines streng vertraulichen Papiers, das derzeit in den einzelnen Ministerien aufliegt.
Mit einem Schreckensszenario hat sich Israel auf einen möglichen opferreichen Krieg gegen die libanesische Hisbollah-Miliz vorbereitet. Das geheime Szenario, dass vom Katastrophenschutz-Büro der Regierung entworfen worden sei, gehe von hunderten Toten und tausenden Verletzten durch Raketen der schiitischen Hisbollah auf israelisches Gebiet aus, berichtete die Zeitung "Jediot Ahronot" am Montag. Der Entwurf gehe von einem einmonatigen Konflikt unter Beteiligung Syriens und des Iran aus. Die Experten halten demnach den Raketenbeschuss der Metropole Tel Aviv, eine vollständige Lahmlegung des dortigen Flughafens Ben Gurion, einen Zusammenbruch der Wasserversorgung sowie lange Stromausfälle für möglich.
Das als geheim eingestufte Gedankenspiel sei den betroffenen Ministerien und Kommunen zugeleitet worden, berichtete "Jediot Ahronot" weiter. Es enthalte nach Angaben der Autoren denkbare schwerwiegende Ereignisse, "die zum Teil die Haare zu Berge stehen lassen". Das Papier ist demnach eine Konsequenz aus dem rund fünfwöchigen Libanon-Krieg im Sommer 2006, den die israelische Armee gegen die Hisbollah führte.

Dem Szenario zufolge würde Syrien auf den von Israel 1967 besetzten Golan-Höhen angreifen und tausende Raketen auf Ortschaften im angrenzenden Galiläa abschießen. Auch die Hisbollah würde dem Szenario zufolge Raketen auf diese Region sowie auf die nordisraelische Stadt Haifa und auf Tel Aviv abfeuern. Israel würde zudem von Raketen aus dem Iran, dem Gazastreifen und dem Westjordanland sowie Selbstmordanschlägen von Palästinensern erschüttert. Auch Luftangriffe auf militärische und strategische Ziele in Israel sowie Entführungen von Zivilisten und Soldaten werden der Zeitung zufolge befürchtet. Laut Szenario würden bis zu 230 Zivilisten getötet und bis zu 16.000 weitere verletzt, davon 1200 schwer. Bis zu 227.000 Menschen würden obdachlos.
Kann allgemein Nachgelesen werden, deshalb gebe ich keine Links ab. In Haifa wurden bereits Patriot Systeme hochgefahren.
Es tut sich einiges dort.

Anonym hat gesagt…

Es ist richtig einfach Dampfnudelmist ohne Quellen zu veroeffentlichen. Falls die Quelle (die fehlt) english waere es korrekt gewesen den link zu posten. Der rest ist armer conspiracy theoruist bullshit der auf einen IQ kleiner als Weissbrot hindeutet. Vielen Dank fuer das verschmutzen des Internets mit hirnriessigem Bloedsinn - immerhin besser als die Wirtschaftsnachrichten.....

Anonym hat gesagt…

naja... wenn du meinst

Rumpelstilz hat gesagt…

.

Ich nehme die Quellen auch gerne per e-mail an. Es geschieht häufiger, daß ich Quellen nicht preisgeben kann - sog. Informantenschutz - den der Schäuble ja aufheben will.

Wenn ich es aber unter dem Artikel verbreite, wäre ich gezwungen, mich über die Authentizität der Nachricht zu vergewissern - sonst müßte ich Romane schreiben gehen.

Seriöse und verifizierte Info kann aber auch unschuldige Leben retten, weil einfach eine verläßliche Nachricht erlaubt, ein Land mit Familie zu verlassen - oder als Soldat eben bereit zu sein.

Meine e-mail für vertrauliche Post ist:

politik-global(AT)mail.ru

Aber erst einmal danke für die auch noch nicht dokumentierte Info - links und Quellen werden bei mir auf ausdrücklichen Wunsch vertraulich gehandhabt.

Anonym hat gesagt…

Skambraks vertritt (meist in seiner Zeitschrift Topic) eine Reihe von Verschwörungstheorien. Regelmäßig wird über die angeblichen Weltverschwörungen der Freimaurer, Bilderberger, Trilateralen Kommission, sowie über Chemtrails und andere VTs berichtet. Die Behauptungen werden meist nicht durch Quellen unterstützt und entbehren oft jeglicher Grundlage. Der Grundtenor dieser Artikel ist stets die Heraufbeschwörung eines Endzeitszenarios in naher Zukunft.

Neben der Verbreitung von VTs werden regelmäßig andere christliche Glaubensrichtungen, wie Katholiken, Charismatiker , sowie Homosexuelle als unchristlich, unbiblisch, falsch und moralisch verwerflich diffamiert.

Quelle: http://weimar.eins.de/forum/read/293202/page/5

Anonym hat gesagt…

Ich werde einige seriöse Quellen in kürze dem Redakteur bekannt geben und bitte um verständniss dafür, eine solche Story zieht man sich nicht aus der Nase und ich hätte auch keinen Nutzen davon diese Dinge als Verschwörung zuverbreiten. Bitte habt Verstädniss und zieht Verbindung daraus in den zukünftigen Ereignissen, ihr werdet dann erkennen das sie stimmen, LG

c.b.c. hat gesagt…

Hier mal eine kleine Anregung die ich im Zuge des verfolgens dieses Themas gefunden habe.


http://kommentare.zeit.de/user/aflaton/beitrag/2008/03/30/911-bis-heute-und-die-unfreiheit-der-meinungsfreiheit-die-crux-mit-d

Anonym hat gesagt…

Das mıt den Jesuiten und Freimaurern stimmt. Lest, was John Todd schreibt, der selber einer der 13 war.

Zionisten als solches gibt es nicht wirklich. Alles nur Fassade. Rothschild ist die Spitze der Illuminati, die Spitze der Pyramide. Kein Zionist.

Es sind alles schlicht Satanisten.

Anonym hat gesagt…

Zitat: "Das mıt den Jesuiten und Freimaurern stimmt. Lest, was John Todd schreibt, der selber einer der 13 war.

Zionisten als solches gibt es nicht wirklich. Alles nur Fassade. Rothschild ist die Spitze der Illuminati, die Spitze der Pyramide. Kein Zionist.

Es sind alles schlicht Satanisten."


Exakt so ist es!

Rumpelstilz hat gesagt…

@anonym v. 1.4. 00:30 h ---

Keine Zensur einzuführen ist mir wichtig, denn viel zu viele haben aufgrund der Medien bereits eine Zensur im eigenen Kopf!

Dass manche dabei ihre Contenance verlieren und sich unflätigen Benehmens hingeben, das mögen sie auch weiterhin tun ... DANN ABER NICHT HIER BEI POLITIK GLOBAL !


So etwas zu untersagen ist das Hausrecht des Herausgebers!

Anonym hat gesagt…

Was gibt es denn da nicht zu glauben? Natürlich würde das den totalen Krieg bedeuten und das ist am Ende auch so gewollt. Die kapit, Wirtschaft hat doch immer vom Krieg prifitiert.
Eelbst wenn Milliarden Menschen dabei draufgehen, es bleiben noch genug übrig die den Herren dienen können, der Rest ist für sie überflüssig. So einfach ist deren Rechnung.

Anonym hat gesagt…

ich denke, die warten noch bis der EU-Vertrag unter Dach ist ... dann hätten die auch eine "Legitimation" um BattleGroups aus ganz Europa zu verheizen

Anonym hat gesagt…

Bevor Jesus wiederkehrt wird SATAN sein Weltreich errichten, was aber nur von kurzer Dauer sein wird.

Dark-Wing hat gesagt…

Wenn dieser Bericht wirklich komplett wahr sein sollte, hab ich ein paar Fragen:
1. Warum sollten die zionistischen Juden eine Verstrahlung Israels und somit den Tod von vielen anderen Juden in Kauf nehmen?
2. Wenn ein Krieg ausbrechen sollte, würde der dem Dollar und Amerika auch nicht helfen da a) der Krieg noch mehr Geld verschlingen würde als er es schon tut, b) im Falle eines Weltkrieges Geld keinen Stellenwert mehr hätte. Der Naturalienhandel wird sich wieder durchsetzen und c) Falls Geld noch etwas Wert sein sollte, würde der Kurs trotzdem sinken.
3. Da der Iran keine Atomwaffen besitzt, wer sollte denn für den Iran zurückschlagen um den Atomkrieg zu provozieren? Es würden nur Atombomben gen Iran geschickt werden und keine zurück kommen.
4. Wenn Richard "Dick" Cheney mit dem König von Saudi-Arabien tatsächlich ein Abkommen mit Saudi-Arabien geschlossen hätte, wären die Araber ziemlich blöd, da die beiden Länder nur der Persische Golf trennt. Somit würde Saudi-Arabien am ehesten von Amerikas Verbündeten der Strahlung ausgesetzt sein.
5. Falls es zu einem Gegenschlag kommen sollte, warum sollten die Amerikaner Millionen von ihren Landsmännern aufs Spiel setzten. Ich denke die sind nicht so doof, dass sie sich nicht über die Folgen eines Atomkrieges im Klaren sind.

Das von meiner Seite, danke fürs lesen.

Anonym hat gesagt…

Bereits der letzte Papst (=Satanist, kein Christ) hat ein Gesetz herausgegeben, das besagt, dass derjenige, der sich ihm oder seiner Lehre widersetzt, als Häretiker mit einer angemessenen Strafe bestraft werden soll. (Die angemessene Strafe für Häretiker war in der Vergangenheit der Tod).

Zuerst werden alle politisch und wirtschaftlich versklavt, dann dem Satan unterworfen. Wer sich widersetzt, wird getötet.

Das ist der ganze NWO-Plan kurz gefasst.

Anonym hat gesagt…

Frage an Politik Global sind neue Informationen Vorhahnden.Am besten mit Quelle auf Deutsch da ein paar Leute Kein Englisch können.

Rumpelstilz hat gesagt…

Neue Quellen ?

Siehe N° 0804-01

Das Handelsblatt hatte netterweise auf Deutsch geschrieben, sonst hätte ich es nämlich übersetzen müssen.

Ich bemühe mich schon auf Deutsch zu schreiben - aber wer kein Englisch kann, dem kann geholfen werden:
В будущем напишу по-русски
ou bien j'écris en français

Anonym hat gesagt…

was hier alles steht - dafür würdet ihr in Deutschland eingesperrt -
es wundert mich, daß die seite in DE empfangbar ist.

Anonym hat gesagt…

Hab mir gerade durch Eure Seite folgendes eingefangen -
virus scanner Clamwin




\Temporary Internet Files\Content.IE5\P33FLP8E\jquery[1].js: PUA.JS.Packed FOUND

Lief glücklicherweise in meiner Sandbox.
Was sollte der Zweck sein ?

Anonym hat gesagt…

Vielleicht kommt der Virus daher>
Lese Produktbeschreibung.

http://forum.golem.de/read.php?14855,805919,805919

von 2006 - also uralt

was gesendet wird, muss nicht in gleicher form ankommen