Dienstag, 11. März 2008

0803-06 / NATO bereitet Krieg gegen Russland vor


Спасибо что сайт зарубежом влек вниманием на факт что Солана жид!
В запада не возможно знать. Впрочем оцениваю Ваш сайт в Россий.

Remark for American Readers from:
http://www.whatreallyhappened.com/
"whatreallyhappened" has corrected their error in translation.
NOT Russia who plans, but it is the European Community which will prepare
for a war against Russia (implicating the crazy NATO) and lateron probably
one of the three candidates for the Presidentials, which are ALL deserving
the
one and same MASTER - the head of Finance of the CFR - and co-owner of the FED.

Due to the oil and gas in the arctic and the melt down of ice in this area, the head of the EC Javier Solana presents at the EC summit a suggestion to prepare for war against Russia. So if you want english-news, just write it down under the file comments / Kommentare:

Javier Solana präsentiert Dokument über

möglichen Krieg der EU gegen Russland


WPG 11-03-2008 Gestern stand es in der Prawda, heute steht es im РБК-daily, einer Wirtschaftszeitung in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt. Vielleicht findet diese Nachricht noch den Weg über das Handelsblatt in die US-gelenkte Presse in Deutschland - dann aber dürfte wohl das Gegenteil der Aussage dabei herauskommen

Gestern hatte ich als Kurzinfo noch am 10.3. auf die Prawda vom 10.3. verwiesen:

Zitat aus der Prawda vom 10.3.2008:







ЕС готовится к войне за ресурсы с
Россией.


Запад и Россию в скором будущем может ждать
серьёзный конфликт за энергетические ресурсы Арктики, при этом ЕС может привлечь для решения энергетических вопросов войска НАТО. Об этом говорится в документе, который предложен главам 27 стран-членов ЕС на предстоящей встрече в Брюсселе.

Документ подготовили верховный комиссар ЕС по внешней политике и
политике безопасности Хавьер Солана и комиссар Евросоюза по внешним связям
Бенита Ферреро-Вальднер. Он занимает семь страниц, и будет представлен на
встрече глав государств ЕС, которая пройдёт на этой неделе в Брюсселе.


In der Übersetzung (ganzer Artikel übersetzt):





Die EU bereitet sich wegen
Rohstoffressourcen
zum Krieg gegen Russland vor.


Der Westen und Russland können in sehr naher Zukunft ernsthafte Konflikte
wegen der Energie-Ressourcen in der Arktis erwarten, dabei kann die EU für
Entscheidungen von Energiefragen die Streitkräfte der NATO heranziehen. Dies
besagt ein Dokument, das den Oberhäuptern der 27 Mitgliedsstaaten der EU bei dem bevorstehenden Treffen in Brüssel vorgeschlagen wird.

Dieses Dokument haben der Oberste Kommissar der EU für die Aussen- und Sicherheitspolitik Javier Solana und die Kommissarin der EU für Aussenbeziehungen Benito Ferrero-Waldner erstellt. Es umfaßt sieben Seiten und wird bei dem Treffen den Staatsoberhäuptern der EU vorgestellt, das diese Woche in Brüssel stattfindet."

"Das schnelle Abschmelzen der Polareiskappe, besonders in der Arktis, führt zum Entstehen neuer Wasserwege und internationalen Handelsrouten. Der Zugang zu riesigen Vorräten an Kohlenwasserstoffen in der Arktis wird erleichtert, und dies ändert die geostrategische Dynamik der Region", - zitiert ihn die Britische Zeitung 'The Guardian'.

"An den Inseln Spitzbergens befinden sich mächtige Lagerstätten an Gas und Erdöl, die im gegenwärtigen Moment noch vom Schelf-Eis bedeckt sind. Wenn die globale Erwärmung diese Vorkommen zugänglich macht, dann wird zwischen Russland und Norwegen ein ernsthafter Konflikt entstehen" – bemerken die Autoren des Berichtes der EU.

Die Autoren geben an, daß diese Frage die Beziehungen Russlands nicht nur mit Norwegen, sondern letztlich mit dem gesamten Westen wesentlich erschweren. Sie schlagen vor, zum Schutz besonders wichtiger Ressourcen-Transporte die Streitkräfte der NATO zu mobilisieren. Es ist anzunehmen, daß dieses Thema bei dem NATO-Treffen 2-4 im April in Bukarest aufgeworfen wird.

Die Verfasser des Berichtes geben an, daß die globale Erwärmung unvorhersehbare, schwere Folgen für Europa haben wird. Nach ihrer Meinung kann der Kontinent in einen Krieg um Ressourcen hineingezogen werden, Massen-Migrationen, entstehen "unbeständiger Regierungen" und einer politischen Radikalisierung.

Außerdem wird bemerkt, daß sich die Möglichkeit einer Verstärkung der Auseinandersetzungen der Länder des Nordens und des Südens um natürliche Ressourcen verstärken, so wie durch die industrielle Aktivität hervorgerufene Erwärmung der Industrieländer, worunter die Entwicklungsländer leiden.

Da es nicht unwichtig ist, diese Nachricht frühzeitig zu verbreiten, da sonst innerhalb des EU-Treffens unter Ausschluß der Öffentlichkeit militaristische und abenteuerliche Beschlüsse gefaßt werden könnten, ist dieser Artikel erst als Kurzreferenz vorhanden. Abzuwarten bleibt, was sich bei dem NATO-Treffen in Bukarest ergeben wird - und was bekannt wird.




Alleine ein Erwägen eines bewaffneten Konfliktes mit Russland ist so ungeheuerlich, daß dieser Nachricht Dringlichkeit zukommt.

© Rumpelstilz / Übersetzung 12-03-2008

Artikel 0803-25 enthält als Nachtrag eine Landkarte der Polar-Region, die erklärt, daß die EU tatsächlich auf fremdes (russisches) Territorium die Fördergebiete ausweiten will. Dies bedingt aus NATO-Sicht den Einsatz militärischer Mittel.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hehehe arbeitet Rumpelstilz für gazprom?

Anonym hat gesagt…

super, ich will ger nicht an all die planungsspiele im generalstab in moskau denken. nix besonderes, das ganze.

Anonym hat gesagt…

Norwegen stuft Rusßland wieder als "military threat" ein:

http://www.aftenposten.no/english/local/article1641031.ece

Morgen hat gesagt…

Unvernunft durch das Diktat des Profiteurs!

Man kann sich gütlich einigen über solche Vorkommen. Aber scheinbar lieben es die Humanoiden, sich die Köpfe wegzuschießen, um alles selbst zu bekommen.

Das ist wie in der Urzeit. Da gingen die Stämme aufeinander mit Keulen und spitzen Stangen los, nur um sich die Herde wilder Rinder zu sichern.

Der Mensch ist immer noch so dermaßen dämlich ... mir kommt da die Galle hoch.

Daher liegt meine ganze Hoffnung auf der weltweiten Bewegung, die sich Scientology nennt.

www.scientology.de

www.dianetik.de

Anonym hat gesagt…

Dianetik ???

Warum müssen sich Menschen immer irgendwelchen Organisationen anschließen?

Fällt Vernunft und Denken im stillen Kämmerlein denn so schwer?

Die Spitze der Scientology ist ebenso macht- und geldbesessen, wie die Rothschild-Rockefeller-Bande. Kann denn nicht einmal jemand NORMAL bleiben, wenn er Geld bekommt?

Anonym hat gesagt…

can we get this in English, please? It's scary enough that I know it's all bad, but can't understand it at all.

Anonym hat gesagt…

Unreason by the dictation of the Profiteurs! One is able to do himself in a friendly way to some about such occurence. But apparently the Humanoiden love it to shoot off the heads to themselves to get everything itself. This is like in the primeval times. There the trunks went off on each other with clubs and sharp poles, only to protect themselves the cookers of wild bovine animals. The person still is so so stupidly ... to me the bile comes up there. Hence, there lies my whole hope on the worldwide movement which is called Scientology. www.scientology.de www.dianetik.de 13th March, 2008 23:39 Anonymously has said … Dianetik??? Why must people always join to some organisations? Is reason and thinking difficult in the quiet little chamber then thus? The point of the Scientology is also power and geldbesessen, how the Rothschild Rockefeller's gang. Can somebody then remain NORMAL not even if he gets money? 13th March, 2008 23:59 That's a computer translation for Mr.anonym

Anonym hat gesagt…

Ist schon originell einen Artikel aus der Prawda für eine Wiedergabe authentischer Nachrichten zu halten, während unsere pluralistische Presse zuhause als von den USA aus gesteuert desavouiert wird. Dümmer gehts nimmer...und durchsichtiger auch nicht. Was aber den zukünftigen Energiekonflikt betrifft, so wird es sicher zu einer neuen Konfrontation kommen. Vorsorglich könnten die Macher von "Politik-Global" ja schon mal Asyl bei der Schutzmacht Russland suchen, denn nach Ihrer Lesart ist ja der Westen der Aggressor, Russland dagegen Opfer...noch mehr Dummheit und Selbsthass auf die eigene westliche Gesellschaft ist kaum zu ertragen...

Rumpelstilz hat gesagt…

Wie blind kann eigentlich jemand noch sein.

Sie scheinen wohl nur der verlogenen deutschen Presse zu glauben.

Aber da ist wohl nichts zu machen, wenn jemand NUR Deutsch kann, dann bleiben andere Informationsquellen eben verschlossen. Also sehen Sie sich weiterhin Regierungs-TV an und lesen Regierungs-Presse.
So hatten sich manche damals in Deutschland auch wohl gefühlt, wenn sie ihren Völkischen Beobachter hatten.

Aber weshalb soll ich mich für sie anstrengen, gegen D..... kämpfen Götter selbst vergebens.

Gehen Sie doch einmal ins Ausland um Ihren Horizont zu erweitern, z.B. England, Holland, etc.

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz:bitte mal runterkommen und einen anderen Ton anschlagen oder soll Politik-Global etwa der Selbstbeweihräucherung dienen;somit hätte es auch keine Bedeutung.Damit nehme ich nicht anonym 15.03 15.48 in Schutz,sondern verweise auf ein generelles Problem.
1.sollte man die eigene Hysterie um solche "Prophetien" bremsen und Medien jeglicher Schattierung hinterfragen (es wäre schön,wenn eine Quantität an Information auch gleich Qualität bedeuten würde,tut es aber nicht!)
2.@anonym 13.03, 0:30 ganz recht! Auch wenn alleine das "Erwägen eines bewaffneten Konfliktes...ungeheuerlich" ist, so ist es nüchtern betrachtet eine reine Szenariotechnik als Durchspielen von möglichen Situationen versus Intention.Also gängige Politpraxis.Willkommen in der undurchschaubar gemachten Wirklichkeit!Aber was folgt daraus,was wollen "WIR" tun?Sinnvolle Vorschäge?

Anonym hat gesagt…

Ratifizierung des EU-Verfassungsvertrages aufhalten!Direkte Demokratie stärken!

Rumpelstilz hat gesagt…

@anonym

Die Prawda bezog sich auf ein 7-seitiges Papier, daß von Solana präsentiert wurde. Das ist ein Fakt. Eine Nachricht zu diskreditieren, nur weil sie von Russischen Medien wiedergegeben wird, erinnert nur allzu sehr an die Praxis des Kalten Krieges.

In Zeiten des Internets haben Medien-Lügen jedoch ganz kurze Beine. Wenn heutzutage jedoch noch in alten Gedanken-Schemata gefahren wird ... mit dem Anstrich irgend eines "Wissens", dann sind das nicht ernst zu nehmende Einwände.

Es gibt zwei Möglichkeiten - entweder ich lösche so etwas - oder, weil ich gegen Zensur bin, gebe auf d.... Antworten ebenso fr.... Antworten.

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstiltz:danke für deine ehrliche Antwort. Ich teile den Gedanken. Ich würde nicht den Blog hier weiterempfehlen, hätte ich ernsthafte Einwände gegen die vorgebrachten Fakten!Im Gegenteil. Abgesehen von der Schwierigkeit Informationen richtig einzuordnen, ist für mich die wohl noch größere Schwierigkeit daraus Konsequenzen zu ziehen, d.h. was mache ich damit,was tue ich? Bestimmt verstehst du was ich meine!?

Anonym hat gesagt…

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
Isaac Asimov

Mehr brauch man nicht dazu zu sagen.

Markus hat gesagt…

Gewalt ist keine Lösung :)

Anonym hat gesagt…

Hey Leute, ist euch denn nicht mal der Gedanke gekommen das die Drahtzieher hinter diesen Planungen, wenn sie so stimmen sollten, gar keine Menschen sind?

Der Mensch lernt eigentlich aus seinen Fehlern, aber unsere "Führungseliten" scheinbar nicht, (wenn das alles so stimmen sollte.

Fangt an zu denken.

freethinker hat gesagt…

Die Nato verkommt immer mehr zu einem reinen Interventionspakt. Es geht nur um den Raub von Rohstoffen, die Besetzung von Ländern und die Vernichtung aufrecht denkender Menschen, die sich gegen diese permanenten Massaker richten. Ministerpräsident Wladimir Putin kritisierte die Entscheidung der USA offen: "Saddam Hussein hatte hängen müssen, weil er mehrere schiitische Dörfer zerstört hat", sagte Putin in Moskau: "Aber die amtierenden Führer in Georgien, die zehn ossetische Dörfer auf einmal ausgelöscht haben, die alte Leute und Kinder mit Panzern überrollt und Zivilisten bei lebendigem Leibe verbrannt haben - diese Führer müssen nun beschützt werden".