Mittwoch, 23. April 2008

0804-23 / Stück für Stück die Zerstörung Russlands

.


Deutschland so verlogen wie die USA



Artikel bei RIA Novosti


Der gesamte Westen bereitete Tschetscheniens
Abtrennung von Russland vor -


Dokumentarfilm im Russischen Fernsehen

13:39 22/ 04/ 2008

MOSKAU, 22. April (RIA Novosti). Westliche Geheimdienste haben in
den 90er Jahren eine Operation vorbereitet, deren Ziel die Abtrennung
Tschetscheniens von Russland war.

So wurden in Frankreich Pässe für "Bürger der Republik Itschkerija" gedruckt, während in diese nordkaukasische Teilrepublik Russlands via Georgien Waffen eingeschleust wurden.

Das geht aus einer auf der Webseite des Ersten Kanals des russischen Fernsehens veröffentlichen Ankündigung des Dokumentarfilms "Plan Kaukasus" hervor, der am Dienstagabend ausgestrahlt werden soll. In der Vorschau werden "sensationelle Geständnisse von Teilnehmern der Verschwörung" versprochen.

So berichtet ein türkischer Bürger tschetschenischer Abstammung, der seit 40 Jahren unter dem Decknamen Berkan Jashar lebt, den er bei der Unterzeichnung eines Arbeitsvertrags mit US-Außenamt bekommen hatte, wie er Anfang der 90er Jahre an einer politischen Plattform für die Abtrennung Tschetscheniens gearbeitet hat.

Nach seinen Worten wurde das Projekt gleich aus mehreren Quellen finanziert. Die Pässe für die nicht anerkannte "Republik Itschkerija" seien in Frankreich und die Banknoten in Deutschland gedruckt worden. Noch in den Zeiten von Dschochar Dudajew, Führer der separatistischen Bewegung Anfang der 90er Jahre in Tschetschenien, hatte sich Berkan Jashar an der Konzipierung und Umsetzung eines
Plans beteiligt, bei dem es um ein Tauschgeschäft "Rohdiamanten gegen Waffen" ging. Die Diamanten wurden über den Flughafen von Grosny aus-, und die Waffen über Georgien nach Tschetschenien eingeführt. Nach Angaben der Filmautoren habe dieser Kanal über mehrere Jahre funktioniert.

"Dies sind nur einige Episoden der misslungenen Operation der westlichen Geheimdienste zur Vorbereitung einer Abtrennung Tschetscheniens von Russland", heißt es in der Filmannonce.


Wer jedoch nicht den deutschen (oder amerikanischen) Nachrichten vertraute und selbst sein Gehirn einschaltete, um der permanenten Gehirnwäsche deutscher "Politiker" zu entgehen, die von den "armen Tschetschenen" und diesen "bösen, bösen und brutalen Russen" phantasierten, mußte sich fragen, was eigentlich ein Shamil Basajew in Tschetschenien machte, nachdem er zuvor in den Lagern Amir Muawia und Markaz-i-Dawar von der ISI und der CIA geschult wurde, dann im Afghanistan-Krieg als CIA-Söldner kämpfte - und anschließend wiederum als CIA-Söldner dann nach Tschetschenien ging, um dort wiederum für die CIA gegen Russland zu kämpfen. (So wie im Kosovo von der CIA eingeflogene Taliban als angebliche UCK gekämpft hatten).

Eine Schande - wirklich eine ABSOLUTE SCHANDE Ist jedoch die Enthüllung, daß in Deutschland die Banknoten für die künftige Republik Itschkerija vorbereitet und gedruckt wurden. Dies zeigt doch nur, daß in Deutschland noch immer die SHAEF-Gesetze Gültigkeit haben - das heißt, die "Bundesrepublik Deutschland" gibt es garnicht! Deutschland ist nach wie vor Besatzungszone WEST. Wer anderes glaubt läßt sich von deutschen "Politikern" für dumm verkaufen!

Die Besatzungsverwaltung (propagandistisch "Bundesregierung" genannt) erfüllt getreu die Anordnungen der Besatzungsmächte England, USA+Israel und Frankreich.

Dabei zeigt sich, daß Deutschland in gleichem Maße Opfer ist, wie Russland - nur mit dem Unterschied, daß Russland das immense Glück hat, seit dem Jahr 2000 einen Präsidenten namens Vladimir Vladimirovich Putin bekommen zu haben - während Deutschland mit so etwas wie das geMerkel bestraft wurde.

USrael beabsichtigt demzufolge noch immer die Weltherrschaft anzustreben - der Plan der Aufteilung Russlands in 5 respektive 7 autonome Republiken zu zerstückeln ist mir selbst bekannt, die US-Karten über die geplante Teilung Russlands liegen mir vor und werden später im Dossier veröffentlicht.

Die maß- und hemmungslose Gier dieses Finanz- und Macht-Kartells sollte jeden Bürger der Welt dazu veranlassen, die Beseitigung dieser Psychopathen aktiv ins Auge zu fassen. Und ihre servilen Günstlinge sind um nichts besser.


Copyright © Rumpelstilz Politik-Global 22-04-2008

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das BRD-Regime ist drart verlogen, dass es seit 18.07.1990 den Bürgern auf der einen Seite eine
Scheinrechtsstaatlichkeit vorheuchelt und auf der anderen Seite Recht und Gesetz zum vorsätzlichen
Schaden der Bürge beugt !!!

Auch ist die BRD seit 18.07.1990 derart verlogen, dass deren Versallen dem Bürger heute noch den Riesen-Fake
auftischen
1. der Wiedervereinigung
2. das die BRD sogar sein Staat sein will
3. das die BRD zynischerweise auch noch der Detusche Staat sein will und
4. das eine BRD auch noch souverrän sein will !!!

Diese Lügen kann jeder Bürger s o f o r f durch Inaugenscheinnahme seiner BRD-Cluib-Karte (BRD-Personal-Ausweis)
auch als Lüge erkennen !!!

Warum gibt sich dort eine BRD unter Staatsangehöringkeit "Deutsch" aus !!!
Lest den nachfolgenden Text gründlich und auch sehr aufmerksam -->und wacht endlich auf !!!

Die BRD ist nichts weiter als der völkerrechtswidige Hausbesetzer des Deutschen Staates !!!
Die BRD-Versallen sind
Die Loyalität der BRD-Versallen gehört zu keinem Zeitpunkt dem Detuschen Volk, soindern ihren
Zwingherrn den USA !!!

Das snd keine Volksvertreter !!!
Das sind (nach ihren Wirken beurteilt) Mörder des Deutschen Volkes !!!

Im Irak hat sich die Geschichte wiederholt !!!

Auch dort (so wie in der BRD auch) hatte man ein Versallen-Regime eingesetzt, nennt die Zwingherrrschaft Demoktatie
veranstaltet für das gebelndete Volk Scheinwahlen, setzt dieses intensiver Gehirnwäsche aus, so dass es nach eingen
Jahren die Fremherrschaft als "normal" empfindet und auch für Aufklärung nicht mehr empfänglich ist, weil der
Verblödungseffekt schnell fortschreitet !!!

In der Zwischenzeit beutet die Fremdherrschaft die Resourcen und Wirtschaft des besetzten Landes aus !!!

Die Bevölkerung wundert sich im Verlauf immer mehr, warum es ihr den immer schlechter statt besser geht !!!
Einige fangen dann endlich an zu Denken und erkennen was sie wahrschlichst für eine Satansbrut ins Land liessen
und wundern sich warum Teile des eingenen Volkes zur Hochverrätern werden und der Fremdherrschaft willig
zu Diensten stehen, obwohl die erkennen wie sie mit ihren Wirken dem eingen Volk schaden !!!
Genau dieses Zustände haben wir nicht nur im Irak, sondern seit zig Jahren in Deutschland, bzw dem
besatzungsrechtlichen Mittel BRD auch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wacht endlich auf !!!



Es ist ja auch kein Wunder und auch völlig "normal", dass die Willkür innerhalb der BRD in allen Lebensbereichen immer
mehr zunimmt wie der Bürger auch jeden Tag mehr und deutlicher selbst in BRD-Medien sehen kann !!!

Der Grund ist, dass die Bindung an Recht & Gesetzt (gem. Art 20. Abs.3 GG) für die BRD-Polit-Versallen seit 18.07.1990
nicht mehr gilt !!!

Es ist auch kein Wunder, dass diese Versallen der Bevölkerung seit fast 19-Jahren den Grund verschweigen, warum
Recht und Gesetz in einer BRD seit 18.07.1990 nicht mehr gilt !!!

Den aufmerksamen Bürger wird sicher schon anhand der Inaugenscheinnahme seiner BRD-Personalpapiere aufgefallen
sein, dass die BRD sich dort unter Staatsangehörigkeit als ein nicht existierender Staat namens "Deutsch" ausgibt !!!
Das obwohl auch eine BRD sich im Eu-Übereinkommen von 1997 verpflichtet hat, in den Ausweispapieren die Bezeichnung
des Staates anzugeben, den der Büger auch tasächlich angehört !!!
In Staaten, die das v.g. Eu-Übereinkommen unterzeichnet haben, ist die Angabe der Staatsangehörigkeit in den
Ausweispapieren hingegen richtig angegeben !!!

Warum seht in Ausweisen der BRD unter Staatsangehörigkeit nicht Bundesrepublik Deutschland ???
Anmtwort: Weil die BRD zu keinem Zeitpunt ein Staat war !!!

Warum seht in Ausweisen der BRD unter Staatsangehörigkeit nicht die Bezeichung des Detuschen Staates ???
Antwort: Weil die BRD nicht der Deutschen Staat ist !!!


Der Grund für die v.g. massenhaften vorsätzlichen Falschbekundungen in Ausweispapieren ist der, dass eine BRD vor der
Bevölkerung weiterhin versuchen will, ihre seit 1949 im wesentlichen unveränderte Rechtsnatur zu vertuschen !!!

An dieser v.g. Rechtsnatur haben auch die Ereignisse von 1990 nichts geändert, obwohl diese Ereignisse mit tatkräftiger
Hilfe der gesteuerten BRD-Medien von den BRD-Polit-Versallen begrifflich gegenüber dem Deutschen Volk zynischerweise,
unverhohlen und frecherweise noch als "Wiedervereinigung" verklärt wurden !!!


Das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ wurde von den West-Alliierten, als Ausfluss ihrer drei
westlichen Besatzungszonen, auf dem Territorium des Deutschen Staates, der unbeschadet der Ereignisse von 1933 bis 1945 als
Staats- u. Völkerrechtssubjekt seit 1871 bis heute durchgehend fortbesteht, u.a. zur Verwaltung eines Teiles des
Deutschen Staatsvolkes, gegründet !!!

Aus den v.g. Gründen benötigt das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ unabdingbar einen es
territorial sowie auch rechtlich einzig und überhaupt erst definierenden Geltungsbereich !!!

Jegliche Handlungsbefugnis von BRD-Gewalten beschränkt sich ausschliesslich und ausnahmslos auf den eine BRD erst definierenden
Geltungsbereich !!!

Jegliches BRD-Recht gilt nur innerhalb des v.g. Geltungsbereiches !!!

Diese alliierten Vorgaben, als Teil des heute noch fortgeltenden Besatungsrechts, sind jeglichen Recht einer BRD
vorrangig und für jegliche Gewalten einer BRD absolut bindend !!!

Obwohl es aus den v.g. Gründen hinsichtlich der v.g. alliierten Gewaltenbeschränkung seitens einer BRD
keinerlei Eröterung mehr bedarf, hat ein BVerfG in seiner Entscheidung 2 BvF 1/73 vom 07.1973 diese Gewaltenbeschränkung
nochmals ausdrücklich und auch unmissverständlich bestätigen müssen !!!

Hinsichtlich der v.g. Entscheidung eines BVerfG ist festzustellen, dass diese Entscheidung sogar Gesetzeskraft hat und alle Gewalten
einer BRD auch auf dieser Ebene des Rechts an die v.g. alliierte Gewaltenbeschränkung unbedingt bindet !!!

Weiter ist festzsutellen, dass dieses Entscheidung eines BVerfG zu keinen Zeitpunkt aufgehoben wurde und ab 18.07.1990 im Zuge der fehlenden
Grundlagen hinsichtlich einer jeglichen Handlungsbefugnis seitens BRD-Gewalten auch nicht mehr aufgehoben werden konnte !!!


Am 17.07.1990 wurde im Rahmen der 2plus4 Gespräche in Paris, gem. alliierten Sonder- und Vorbehaltsrechten, seitens des damaligen
US-Aussenminister James Baker dem damaligen BRD-"Aussenminister" Hans Friedrich Genscher mitgeteilt, dass die Alliierten mit
Rechtswirkung zum 18.07.1990 ab 0Uhr den Geltungsbereich ihres besatzungsrechtlichen Mittels namens „Bundesrepublik Deutschland“
gestrichen haben !!!

Damit gilt eine BRD sowohl territorial als auch rechtlich nirgends mehr !!!

Mit der Streichung ihres unabdingbar erforderlichen Geltungsbereich ist eine BRD rechtswirksam zum 18.07.1990 erloschen !!!

Mit der Steichung des unabdingbar erforderlichen BRD-Geltungsbereich ist jeglichen BRD-Gewalten jegliche Grundlage ihrer Handlungs-
befugnis entzogen worden !!!

Durch Streichung des Geltungsbereich ist den Vertretern einer BRD seit 18.07.1990 auch jegliche Mitwirkung an der Wiederherstellung
der Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates ausdrücklich untersagt worden !!!

Nicht nur laut Aufzeichnungen des damaligen russischen Übersetzes Ernst Albrecht Nagorny, sowie auch nicht nur aus der mehr als
nur entlaarvenden Äusserung eins Otto Schily, die er anlässlich des 40.Jahrestages des alliierten (Grund-)Besatzerrechts namens
„Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ am 23.05.1989 aus der Bonner Beethovenhalle unverhohlen tätigte
geht unmissverständlich hervor, dass die Versallen einer BRD an einer deutschen Wiedervereinigung und Einheit nicht ansatz-
weise interessiert waren!

Der Geltungsbereich einer BRD war in der Rechtsnorm des Art. 23 des alliierten (Grund-)Besatzerrechts namens
„Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ (GG) festgeschrieben !!!

Um es hier noch mal ganz unmissverständlich und deutlich zum Ausduck zu bringen, weil nicht wenige Bürger die v.g.
Tatsachen offenbar immer noch nicht richtig begreifen:

Ab 18.07.1990 ist u.a. kein "Volksvertreter" einer BRD in dieser Eigenschaft mehr zu irgendeiner Handlung befugt !!!

Die v.g. Personen handeln ab 18.07.1990 ausschliesslich nur noch als Privatpersonen, ohne rechtliche Grundlagen !!!

Um das Volk noch bis zur völligen Zerschlagung von Land und Gesellschaft zu täuschen und ruhig zu halten, wurde
der v.g. Art 23 GG in 1991 als einmaliger Vorgang in der Rechtsgeschichte einfach mit einer anderen Norm,
einen Eu-Waldwiesen-Art, übertünscht !!!

Unbeachtlich der Tatsache, dass diese Übertünschung nach dem 18.07.1990 ohne Handlungsbefugnis stattfand, kann jeder
Bürger durch Inaugenscheinnahme seiner BRD-Club-Karte (BRD-Personal-Papieren) unter Staatsangehörig die Lüge
einer BRD und deren Rechtsnatur eindrucksvoll selbst feststellen !!!

Sämtliche "Volksvertreter" einer BRD leisten ab 18.07.1990 für die USA und zum vorsätzlichen Schaden des Deutschen
Volkes Versallen-Dienste in einen Umfang wie es vor dem v.g. Datum nie denkbar gewesen wäre !!!

Legt man die alte Weisheit „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen" (vgl Mt 7,16) hinsichtlich des täglichen
Wirkens der BRD-"Volksvertreter" seit 18.07.1990 in sämtlichen Lebensbereichen zu Grunde,
können auch die von den BRD-Medien gezielt verblödeten Bürger eindeutig und auch
zweifelsfrei feststellen, das es sich bei den Versallen der (seit 1990 etwas verdeckterenn) US-Fremdherrschaft
in keinen einzigen Fall auch nur ansatzweise um Volkvertreter handelt !!!

Die Bezeichnung vorsätzlich volksschädigende Satansbrut, die ich vor kurzen hörte, scheint die Realität wesentlich besser
zu treffen !!!

Um es nochmals deutlich zu betonen, weil die Bürger es trotz offenkundiger Offentsichtlichkeit immer noch nicht begreifen:

Eure "Volksverteter" wie Ihr diese Schädlinge nicht selten auch noch selbst und leichtferig bezeichnet, agieren seit 18.07.1990
in einen völlig rechtsfreien Raum, Recht und Gesetz einer BRD gelten seit diesen Datum nicht mehr !!!

Das Bestehen von BRD-Recht wird seit 18.07.1990 seitens der v.g. Schädlinge gegenüber dem immer noch verblendeten Büger
immer dann vorgeheuchelt wenn es dem BRD-Regime dientlich und dem Bürger zum Nachteil zu reichen ist !!!


Hier hier nur ein einziges sehr anschauliches Beispiel aus einer endlose Liste, was ja seher viele Bürger betrifft !!!

Beim Verabschieden von Gesetzen ist der Gesetzgeber unabdingbar verpflichtet, dass diese
Verabschiedung nicht im Widerspruch mit Rechten höherer Ordnung, sondern mit ihnen
im Einklang stehen !!!
Die höheren Rechte wären in einer BRD z.B. das GG. Kein BRD-Gesetz darf dem GG zu wider laufen !!!

Wie nur allein das Rechtsgutachten eines Rechtsanwalts Ulf Wende zeigt, welches er für BRD-Abteilung namens PDS
anfertigte, weil diese es damals als Munition gegen die BRD-Abeilungen SPD CDU usw,. zu deren
Vorführung benutzen wolle, hat der BRD-Gesetzgeber bereits schon beim Verabschieden
des SGB-II eine BRD-Rechtsordnung vorsätzlich und fortgesetzt im ganz erheblichen Umfang missachtet !!!

Warum tat er das ?
Antwort: Ganz einfach deswegen, weil diese BRD-Rechtsordnung nur innerhalb des unabdingbaren Geltungsbereich
einer BRD gilt, der ja bekantlich seit 18.07.1990 nicht mehr besteht !!!

Der aufmerksame Leser hat es natürlich als richtig erkannt, dass der BRD-Gesetzgeber aus v.g. Grund rechtlich gar nicht mehr
befugt war, ein SGB-II überhaupt zu verabschieden.

Gleichzeitig hat der aufmerksame Leser damit auch die zynsiche Heuchelei von BRD-Recht gegenüber dem Bürger erkannt, wenn
es dem BRD-Regime ins Konzept passt !!!
Anm.: Es kann nie lange gut gehen, wenn man sich nur die Rosinen aus den Kuchen pickt, entweder Recht gilt immer und überall oder
mit allen daraus resultierenden Kosequnzen gar nicht mehr !!!

Quellen des Gutachten

http://www.bag-shi.de/sozialpolitik/arbeitslosengeld2/pds_gutachten.pdf
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2004/Gutachten_Hartz.pdf
http://zope1.free.de/sofodo/texte/gutachten-sgb2-2004-11/download
http://www.berliner-arbeitslosenzentrum.de/download/pds-gutachten_hartziv1.pdf

Man bedenke bei der Verwendung einiger Begrifflichkeiten im Gutachten, wie "Verfassung" usw.
das der RA BRD-Anwalt ist, und Lügen einer BRD nicht in Zeifel ziehen darf, weil er sonst
morgen brotlos ist !!!

Ich persönlich finde das Gutachten trotzdem sehr aufschlussreich, obwohl dort einige Sachen nicht so drinstehen
wie sie drinstehen sollten und auch einige andere Sachen gar nicht dirn stehen.

Trotz allen zeigt diese Gutachten in sehr eindrucksvoller Weiese, dass Recht und Gesetz in einer BRD nicht mehr gelten !!!

Das v.g. Beispiel betraf die Willkür bei der Gesetzgebung von Hartz-IV (SGB-II)

Das nächste Beispiel zeigt die vorsätzliche betriebene Willkür in der Umsetzung diese Gesetzes

Der Bundesrechungshof (BRH) stellte im Zusammenhang mit dem Wirkens einer s.g. Bundesarbeitsagentur
für Arbeit und deren beauftragten Trägern, in seinen Bemerkungen für 2005 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung
des Bundes, folgende Tatsachen fest:

Träger des SGB-II (und beauftragte Stellen) haben hinsichtlich ihres Wirkens (u.a. gegenüber Hilfebedürftigen)
chronische „Schwierigkeiten“ sich im Rahmen einer Rechtsordnung zu bewegen, sowie das

Fachaufsichten über Träger des SGB-II (und beauftragte Stellen) faktisch (Anm.: also absichtlich!) nicht existieren!

Die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit (BA) räumte diese Mißstände und Unterlassungen gegenüber dem
BRH sogar freh und unverhohlen ein und „begründete“ das noch mit s.g. Zielkonflikten! Gleichzeitig „erklärte“
sie gegenüber dem BRH auch ihr primäres Ziel: Die Erhöhung der „Wirtschaftlichkeit“ der BA!

Es ist im v.g. Zusammenhang hier u.a. festzustellen, dass die unbedingte Bindung an Gesetz und Recht
(u.a. gem. Art. 20 Abs. 3 GG) u.a. seitens der BA, den Trägern des SGB-II (und beauftragten Stellen) offensicht-
lich bereits schon einen Zielkonflikt darstellt !!!

Offenkundiger kann eine BRD-Einrichtung kaum nachweisen, dass Recht und Gesetz (Anm.: in Ermangelung des unabdingaren
Geltungsbereich einer BRD seit 18.07.1990 !!!) nicht mehr gilt !!!
Warum sind BRD-Einrichtungen aber zu freige endlich die Tatsache zu zugeben, dass sie seit 18.07.1990 keinerlei rechtliche
Handlungsbefugnis mehr besitzen ???

Zur v.g. Erhöhung der Wirtschaftlichkeit sei hier der Vollständigkeit halber noch folgendes erwähnt:

1. Die BA & Co ist kein Gewerbebetrieb, der Einnahmen erzielt.
2. Die in BRD-Medien laufend propagandierten Rekord-Überschüsse, die sich auch regelmässig selbst
übertreffen, werden i.d.R. durch systematische Leistungsprellung (also Entzug der Lebensgrundlage)
unter gezielter Beugung von Recht und Gesetz erzielt !!!
D.h. der Bürger wird vorsätzlich und rücksichtslos von diesem BRD-Regime in existens- und lebens-
bedrohliche Situationen getrieben !!!
Ob das jeweilige Opfer als Folge des v.g. hoch kiminellen Wirkens dann verreckt, interessiert die verantwortlichen
Täter nicht ansatzweise !!!
Diese erhöhen sich dann lieber die Diäten auf Kosten des dummen Volkes, dass bisher alles mit
sich geschehen liess !!!

Der Verfasser beobachtet dieses hochgradig kriminelle Wirken schon seit Einführung des SGB-II und hat auch
eine umfängliche Einzelfallsammlung, die u.a. die Feststellungen eines BRH zu 100% bestätigen können !!!

Weiter verfügt der Verfasser auch über Fallsammlungen der BRD-Sozialgerichtsbarkeiten die hinreichend
beweisen, dass diese Einrichtungen wiederum nach Möglicheit die Nachhaltigkeit der vom BRH
(als Spitze des Eisberges) festgestellten systematischen Willkür im Bereich des SGB-II
sichern sollen !!!

Die Tatsache, dass die sich als BRD-Richter ausgebenen Personen (welche seit 18.07.1990 allesamt nur als nicht legitimierte
Privatpersonen zum Zuge der Amtsanmassung und des Hochverrates wirken!) weder ihre Urteile, Beschlüsse oder sonstige
ihre Verwaltungsakte mit ihrer eigenhändigen Unterschrift, u.a. als Kennzeichen der vollumfänglichen persönlichen
Halfung, versehen (wie es vom Gesetz vorgeshen ist) und ihren Opfern nur schon allein aus diesen Grund
rechtsunwirksame nicht von der sich als BRD-Richter ausgebenen Personen unterschriebene Ausfertigungen (wider dem Gesetz)
zukommen lassen, zeigt neben der Tatache, dass diese Personen sich ihres rechtwidrigen nicht legitimierten Wirken zui 100% be-
wusst sind, dass diese Personen sehr bald mit einer grundlegeneden Veränderung der Zusätnde in der BRD und Deutschland
rechnenen wo sie sich dann für ihre Straftaten zu verantworten haben !!!


Auch sei bezüglich der von Anfang an gezielt geplanten und auch so umgesetzten Willkür im Bereich des SGB-II
hinsichtlich deren ersten "zarten" Erscheinungsformen in 2005 gegenüber dem völlig ahnungslosen Bürger folgendes
angemerkt:

1. nachdem nach einigen Monaten im Jahr 2005 es für aufmerksame Beobachter offensichtlich wurde, dass die Willkür
im Bereich u.a. des SGB-II gezielt sein muss, behaupteten die BRD-Versallen, dass es sich hierbei angeblich
um Anlauf- und Umstellungsschwierigkeiten usw. handele

2. hinsichtlich der Tatsache, dass die Fallzahlen vor allen BRD-Sozialgerichtsbarkeiten seit Anfang 2005 bis heute immer
nur stiegen, widerlegt die v.g. Behauptungen als Lüge mit dem Ziel der Ruhigstellung und Gewöhung der Bevölkerung
an das bisher grösste Willkürprogramm im Sozialbereich der BRD

3. auch ist festzustellen, dass nicht nur die Fallzahlen vor Sozialgerichtsbarkeiten zugenommen haben, sondern auch die Vielfalt,
also die Bandbreite dieser Willkür hat seit 2005 erheblich zugenommen, was den v.g. Vorsatz von Anfang an für selbige nochmals
eindurcksvoll unterstreicht

4. die im Bereich der Sozialgerichtsbarkeit betriebene vorsätzliche personelle Engpasspolitk ist dabei ein Depotvorwand um später die
Willkür noch ganz erheblich auszuweiten (die ab und zu in den Medien erwähnten personlllen Aufstockungen haben nur ein
Placebo-Effekt), wie u.a. nachfolgend dargelegt beschieben

5. Obwohl in BRD-Medien berichtet wurde, dass 85% aller Klagen vor den Sozialgerichtsbarkeiten bei rechtsfehlerfreier Rechtsanwendung
vermeidbar wären (also im Verschulden der Träger des SGB-II liegen !!!) will das BRD-Regime nichts an der Ursache der immer mehr
zunehmenden Klageflut im Sozialbereich ändern !!!

6. Die Klageflut will das BRD-Regime jedoch jetzt durch sehr baldige Einführung von Sozialgerichtsgebühren auf BRD-Länderebene eindämmen !!!

7. Ich wette heute schon, dass wenn es soweit ist, in den BRD-Medien der verblendete und ahnungslose Bürger bei Verkündung der Meldung
dass diese Gebühren jetzt eingeführt werden, er dahingehend beruhigt wird, dass er Prozesskostenhilfe (PHK) beantragen kann und dann
die notwenigen Klagen für ihn weiterhin kostenfrei sind !!!

8. Ich wette im v.g. Zusammenhang, dass dem Bürger im Zusammenhang mit dem PKH-Placebo in keinster Weise mitgeteilt wird, dass
1. mit Einführung von PKH eine Null-Instanz für den jeweiligen Fall geschaffen ist, die sich vor der eigentlichen ersten Gerichts-Intanz
mit der Sache befasst, sowie
2. diese Null-Instanz, da bei PHK-Sachen die Begründungsanforderung erheblich niedriger als bei normalen Gerichtsintanzen ist, den aller-
grössten Teil der v.g. anhaltend hohen Klagewelle, noch vor Erreichen der ersten normalen Gerichts-Instanz auf sachfremde Art und
Weise erledigen wird !!!
In den Ablehungen zu den PHK-Anträgen der Hartz-IV-Ofer wird als "Begründung" immer der gleiche lapidare Spruch drinstehen,
dass die Sache keine hinreichende Erfolgsaussichten hat, ohne genaue und nachvollziehbare Einzelfallbegründungen !!!
-->diese Praxis ist schon seit Jahren in allen PKH-Sachen in der BRD der Fall, es würde mich wundern, wenn es im Sozialbereich
nach Einführung von GerichtsGebühren und PKH anders wäre !!!


Um es hier noch mal zu verdeutlichen:

Es ist vom BRD-Regime nicht geplant die von ihn gelegten Ursachen für die anhaltend hohe Klageflut zu beseitigen !!!
Es ist vom BRD-Regime hingegen geplant, den Bürger mittels der Kostenkeule zu zwingen, den zunehmenden Grad an Willkür
ohnmächtig hinzunehem !!!

Im v.g. Zusammenhang sollten auch die BRD-Bundeswehreinsätze in Inneren gewürdigt werden, deren Umsetzung ein Schäuble
ja kaum abwarten kann und er bei deren ersten rechtswidrigen Einsatz beim G8-2007 vor Aufregung vermutlich mit seinen Stuhl
auf und ab gefahren ist !!!

Wenn das Deutschen Volk im Zuge der vom BRD-Regime geschürten Verzweifelung dann zu echten Demos, pp auf die Strasse
geht, wird dann auch eine BRD-Bundeswehr auf die Bürger schiessen und mit Panzern in die Menge fahren ???
Ist das dann wieder die Ankünpfung an die frührere Umsetzung des Morgenthau- und Lindemannplanes ???

Will der Bürger es wirklich soweit kommen lassen?






Das v.g. Thema des SGB-II war nur ein einiges Beispiel um Euch aufzuzeigen, aus welchen Grund derarte Missstände hier bestehen !!!

Die Liste der Beispiele lässt sich durch alle Lebensbereiche der Bürger fortsetzen !!!

Die Ursache (zumindestens hier auf dem Territorium des Deutschen Staates) ist immer die gleiche:

Alle Misstände bestehen deswegen, weil seit 18.07.1990 seitens der Allierten das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“
auf dem Territorium des Deutschen Staates durch Streichung dessen unabdingbaren Geltungsbereich gelöscht wurde, die Versallen der Fremdherr-
schaft vorsätzlich die Wiederherstellung des Deutschen Staates verhinderten und seit 18.07.1990 im rechtsfreien Raum wirken und das
Deutsche Volk (auch im Zuge der Verblendung) die Situation seit fast 19-Jahren nicht begriffen hat und demzufolge tatenlos und
ohnmächtig zuschaut !!!

Deswegen ist schnellstmögliche Aufklärung über die hier darglegte rechtliche Situation jetzt die oberste Büegerpflicht !!!

Lest, versteht, gebt dies Infos weiter, organisiert Euch endlich, erhebt Euch und handelt endlich !!!

Ihr seid der Herr im Haus des Deutschen Staates, nicht der völkerrechtswidrige Hausbesetzter BRD und dessen Versallen !!!

Wenn Ihr nicht sehr schnell handelt, braucht ihr bald nie wieder zu handeln !!!

Wenn Ihr nicht endlich handelt, tun mir schon jetzt alle Kinder und auch die noch nicht geborenden Kinder leid !!!

Denn diese werden bitterst den Preis für Eure anhaltenden freiwillige Untätigkeit zahlen müssen, obwoh sie
im Gegensatz zu Euch altersbedingt unfreiwillig handlungsunfähig sind !!!


http://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf
http://www.rsv.daten-web.de/Germanien/RECHTLICHE_HINWEISE_FUER_STAATSBUERGER_V4.pdf
http://www.teredo.cl/teredo/37punkte/37punkte_1.htm


Es geht bei der v.g. Aufklärung nicht darum die Opfer der BRD in irgendeine poltische Richting zu bringen,
über die sollen sie jeder für sich nach der Wiederhestellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates
selbst entscheiden

Genauso werden sie im Rahmen von Volksabstimmungen über Staatsform des Deutschen Staates, dessen Verfasung,
Regierung usw. entscheiden müssen.


Es geht hier um die Beseitigung eines Zutandes, der

in jeglicher Weise grundweg völkerrechtswidrig ist,
nicht mehr tragbar ist,
zum vorsätzlichen Schaden des Deutschen Volkes ist
und immer deutlich absehbarer in eine Situation führen wird, die sich kein Bürger der auch nur noch halbswegs normal ist sich
auf keinen Fall wünschen wird und wenn er im Vorfeld über diese Entwichlung bescheid gewusst hätte, alles zu dessen Verhinderung
unternommen hätte !!!

Noch ist die v.g. absehbare Situation durch massiven Einsatz der Bürger abwendbar.
Noch befinden wir uns im letzten Abschnitt der Zeit wo der Bürger noch die Möglichkeit einer Selbstbestimmung hat.

Mit jeder Sekunde Untätigkeit wird das v.g. Zeitfenster jedoch kleiner !!!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.