Dienstag, 29. April 2008

0804-34 / Das Raubtier EU will noch mehr Menschen unterwerfen

EU-Vertrag und Lissabon-Reformvertrag und Interview Prof. Dr.Schachtschneider (aus 2005 – jedoch auch gültig für den Lissabon-Reformvertrag) rutscht durch die Blogform hier immer weiter nach hinten – jedoch ist dieses äußerst Wichtige hier durch Anklicken leicht erreichbar
http://politikglobal.blogspot.com/2008/03/die-schne-neue-eu-grenzenlose-freiheit_11.html
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-25-eilt-eilt-deutschland-gibt.html
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-27-gauweiler-kndigt.html
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-28-eu-referendum-eine-hoffnung-fr.html
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-29-interview-mit-profdr-ka.html
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-30-totale-rechtsmiachtung-durch.html



Die Menschen der '27' zu unterwerfen

genügt Prince Charles und Rothschild nicht

auch Serbien soll unfrei werden !


Es hat ganz den Anschein, daß diese nimmersatten Verbrecher erst dann zufrieden sind, wenn ihnen auch die ganze Welt gehört - im Rahmen des 'Anglo-American Century' (dem Ersatz für das PNAC, dessen Ruf schon zu schwer geschädigt war).
So findet man bei N-24 folgende Nachricht:


"Zwei Wochen vor der Parlamentswahl in Serbien
unterschreibt die Europäische Union ein Abkommen über engere Beziehungen zu Belgrad. Dies beschlossen die EU-Außenminister in Luxemburg. Die innerhalb der EU lange umstrittene Unterzeichnung des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens (SAA) soll ein Zeichen an die proeuropäischen Serben sein, dass sie ungeachtet des Konflikts
um das Kosovo in der EU willkommen sind. Ein Sprecher der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft sagte, der serbische Präsident Boris Tadic werde das Abkommen um 16.00 Uhr in Luxemburg unterzeichnen.


"Das ist eine große Chance für Serbien", sagte der slowenische Außenminister Dimitrij Rupel.
"Es ist eine starkes Zeichen an Serbien, zu uns zu kommen und der Europäischen Union beizutreten." Das SAA sieht eine weitgehende Angleichung von Rechtsvorschriften aller Art an das EU-Recht vor und ist die wichtigste Voraussetzung für Beitrittsverhandlungen. Die Umsetzung des Abkommens sei an "Bedingungen" gebunden, sagte Rupel.

Einzelheiten nannte er zunächst nicht. Die Niederlande hatten zur Bedingung für ihre Zustimmung gemacht, dass die Vorteile aus dem SAA erst dann in Kraft treten dürfen, wenn Serbien uneingeschränkt mit dem UN-Kriegsverbrechertribunal zusammenarbeitet."


Die Chuzbe ist, von Serbien zu verlangen, mit dem UN-"Kriegsverbrecher"tribunal zusammenzuarbeiten, denn die eigentlichen Kriegsverbrecher, wie Bill Clinton, Madeleine Albright, ex-Außenminister Fischer, etc. laufen ungestraft frei herum.


Rumpelstilz - Politik-Global 29-04-2008

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und die Hillary ist eine hochgradige Hexe, hat sogar ein Buch mit 666 Seiten (!) geschrieben... und Barak Obama war/ist ein britischer Agent...

und alle drei inkluse McCain vertreten diesen blöden CO2 Wahnsinn...

Anonym hat gesagt…

http://www.bueso.de/artikel/fur-nahrungsmittel-und-energiesicherheit-von-betonkopfen-und-wendehalsen

Jean Ziegler, der Sonderberichterstatter der UN für das Recht auf Nahrung, hat absolut Recht, wenn er sagt, daß die Verwendung von Nahrungsmitteln für Biotreibstoffe ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist. Und für wie naiv halten uns eigentlich jene, die nun behaupten, es sei absolut nicht vorhersehbar gewesen, daß die Verwendung potentieller Lebensmittel zur Treibstoffproduktion die Preise so in die Höhe treiben würde? Die Kampagne von Prinz Charles, Al Gore & Co, den angeblich vom Menschen ausgelösten Klimawandel mit der Verwendung von Nahrungsmitteln für die Äthanolproduktion zu bekämpfen, basiert auf einem bewußten wissenschaftlichen Schwindel und finanziellen Betrug, bei dem der Hungertod von Millionen von Menschen bewußt in Kauf genommen wurde.

Goebbels würde vor Neid erblassen, wenn er sehen könnte, mit welcher Unverfrorenheit heute von gewissen Neumalthusianern Lügen über die Ursachen der Nahrungsmittelknappheit in Umlauf gesetzt werden.

Wenn aber nun Bundeskanzlerin Merkel anläßlich der Eröffnung der BTL-Anlagen der Choren Industries GmbH in Freiberg völlig zurückweist, daß der Biotreibstoff irgend etwas mit der Hungerkatastrophe zu tun haben könnte, sondern die „sehr unzureichende Agrarpolitik der Entwicklungsländer" und „nicht ausreichend prognostizierte Ernährungsgewohnheiten in den sich entwickelnden Ländern" dafür verantwortlich seien, dann ist dies an Zynismus kaum noch zu überbieten. Schuld sei nach Frau Merkel, daß die Inder plötzlich eine „zweite Mahlzeit" wollten: „Man ißt zweimal am Tage!" Und wenn ein Drittel der Inder das plötzlich täten, dann wären das schon genausoviel Menschen, wie in der EU leben, und wenn dann auch noch 100 Millionen Chinesen anfingen, Milch zu trinken...

Unglücklicherweise hat sich Frau Merkel mit diesen abscheulichen Bemerkungen in die lange Reihe von Neumalthusianern eingereiht, die wie z.B. Lester Brown wissentlich oder unwissentlich die Lüge verbreiten, Indien und China seien Schuld an der Nahrungsmittelknappheit, um damit die Wahrheit zu verschleiern, daß nämlich die Nahrungsmittelkartelle und Spekulanten den Markt seit Jahrzehnten so manipulieren, daß sie die größtmögliche Profite machen können, und das Weltbank, IWF, WTO und die EU darauf angelegt waren, dafür die Rahmenbedingungen zu liefern.

Anonym hat gesagt…

Aufruf zum Widerstand und zum zivilen Ungehorsam!
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
Der EU-Vertrag ist Verrat am Deutschen Volk!
Ich rufe alle Deutschen zum Widerstand auf !

Grundgesetz der am 17.07.1990 handlungsunfähig untergegangen „BRD“

II. Der Bund und die Länder (Art. 20 – 37)

Artikel 20

1.Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

2.Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen
und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der
Rechtsprechung ausgeübt.

3. Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die
Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

4.Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das
Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Leistet Widerstand solange es noch möglich ist!
Zeigt legale Nichtzusammenarbeit mit den „BRD“ Volksverrätern! Seit Ungehorsam, geht auf die Straße, zeigt Protest und Demonstriert gegen den Verrat! Aber wendet keine Gewalt gegen Personen oder Sachen an. Hans Gustav