Freitag, 2. Mai 2008

0805-02 / Tag der Arbeit 1. Mai – Sozial ist, was Arbeit schafft ?

.


Die Bundesrepublik wird immer asozialer

- aber das liegt an der asozialen Regierung.



Jetzt läßt sich das geMerkel schon Karls-Preise verleihen und entwertet damit den Preis, ganz so wie einem Al Gore der Lügen-Nobelpreis verliehen wurde. Ist das der Judas-Lohn?

Die Volkszertreter der Bundesregierung jubeln ins Volk hinaus: "wieder weniger Arbeitslose" – tatsächlich werden auch immer weniger Lose verteilt auf normale Arbeitsplätze. Nur noch selten zieht jemand das große Los auf einen normal bezahlten Arbeitsplatz.

Stellt sich also die Frage, ob es denn wirklich sozial ist, was Arbeit schafft. Der DIHT wie auch der BDI wehren sich gegen gesetzliche Mindestlöhne – sind doch Arbeitskräfte, die zu einem Stundenlohn von Euro 1,00 erheblich billiger, als zu Euro 7,50 oder gar Euro 9,80. Bei dem "Arbeit schaffenden" Mindestlohn von Euro 1,00 kann der so Arbeitende bestenfalls das Fahrgeld bis zur Arbeitsstelle bezahlen – der Rest an Geld zum Überleben legt die Agentur für Armut drauf. Statistisch gesehen stellt das dann eine Erfolgsmeldung der Bundesregierung und ihrer Volksverräter dar. Hauptsache dabei ist, daß die Bevölkerung durch Medienpropaganda erfolgreich belogen werden kann – und Arbeitslose sich als Versager fühlen und sich verstecken und "'s Maul halten".

Insgesamt "halten 's Maul" in Deutschland über 10 Millionen. Auf die Gesamtbevölkerung gerechnet ist das jeder Achte (Säuglinge, Schulkinder und Greise eingerechnet) ODER auf die Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter gerechnet, ist jeder Vierte arbeitslos, denn Arbeit auch als 1-Euro-Job ist nicht wirklich Arbeit, sondern Ausnutzung des Menschen durch Menschen.
In der Weimarer Republik genügten 6 Millionen Arbeitslose für Unruhen (allerdings ohne daß die Bevölkerung, wie heute, von Medien belogen wurde). Heute wird das Volk rundum belogen und durch Schuldkomplexe und Minderwertigkeitskomplexe still gehalten.

'O'-Ton von das Bundesgekanzel das geMerkel: "wir müssen dafür sorgen, daß Jugendliche auch ihren Hauptschulabschluß erhalten." Soll das etwa heißen, Deutschland habe zehn Millionen ohne Hauptschulabschluß und wer arbeitslos ist, hat nicht alle seine 'Tassen im Schrank'? Es genügt zum Beispiel, daß jemand das richtige Studium absolviert hat – aber die Zeit- oder Marktlage keine entsprechenden Angebote hat, in studienfremden Bereichen ist der Hochschulabsolvent sogenannt unqualifiziert. Das Job-Center / Agentur für Armut führt genügend Absolventen der Hochschulen.

Letztendlich findet man für den Diplom-Inhaber aber dennoch eine Arbeit, im Call-Center oder als Bürogehilfe oder als Gärtner, weil er der deutschen Sprache mächtig ist oder als Gärtner noch einen intakten Rücken hat – aber ab einem bestimmten Alter eben zu alt. Zwischen Mitte und Ende Vierzig wird der Stelleninhaber durch eine jüngere, billigere Kraft ersetzt. Dann stehen fünf oder zehn Jahre mit einem Ein-Euro-Job bevor und die bis zur Rente bei auf 67 heraufgesetztem Rentenalter die Mindestrente als Grundsicherung. Nur wer das Glück hatte, wenigstens zwanzig oder fünfundzwanzig Jahre in seinem Fachbereich gearbeitet hatte, hat vielleicht möglicherweise bei ausreichend privater Vorsorge eine Aussicht auf ein Leben knapp oberhalb der Armutsgrenze.

Rosige Zeiten

Sieht oder hört man die Tagesnachrichten oder liest die Tagespresse, so soll man erfüllt sein von positiver Stimmung und voller Erwartung, denn der deutschen Wirtschaft geht es prächtig, aber nachdem nach Jahren der Lohnzurückhaltung dieses Mal Tarifabschlüsse unterhalb der realen Inflation mit Bravour verkündet wurden, wird gleich schon wieder von einer Eintrübung der Wirtschaftslage gesprochen. "Wehe Du Arbeitnehmer – willst noch einmal einen teilweisen Inflationsausgleich – dann folgen aber Massenentlassungen!"

Gleichzeitig gehen jedoch die Ankündigungen von Entlassungen gleich Tausenderweise durch die Wirtschaftsnachrichten – zur Freude der Aktionäre, Dividenden und Kursgewinne steigen – und auch die Deutsche Bundesbahn, einst bezahlt vom arbeitenden Steuerzahler soll nun an das Finanz- und Machtkartell verschenkt werden. Zwar stehen nur 24,9% zum Verschenken bereit – denn bezahlt wird in Dollar, diesem Schein-"Geld" ohne realen Gegenwert, gedruckt nach Herzenslust von der in privaten Händen befindlichen Federal Reserve in New York. Das deutsch-geMerkel wird schon noch die Deutschen verraten nach Strich und Faden.

Und wer meckert, kommt zur Bundeswehr als Kanonenfutter – aber aus den kommenden Angriffskriegen nicht mehr nach Hause. Das Job-Center / Agentur für Armut überredet die Jungen bereits zum Eintritt in die Bundeswehr, denn Tote zählen nicht als arbeitslos.


Copyright © Rumpelstilz Politik-Global 01-05-2008

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Aufruf zum Widerstand und zum zivilen Ungehorsam!
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
Der EU-Vertrag ist Verrat am Deutschen Volk!
Ich rufe alle Deutschen zum Widerstand auf !

Grundgesetz der am 17.07.1990 handlungsunfähig untergegangen „BRD“

II. Der Bund und die Länder (Art. 20 – 37)

Artikel 20

1.Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

2.Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen
und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der
Rechtsprechung ausgeübt.

3. Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die
Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

4.Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das
Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Leistet Widerstand solange es noch möglich ist!
Zeigt legale Nichtzusammenarbeit mit den „BRD“ Volksverrätern! Seit Ungehorsam, geht auf die Straße, zeigt Protest und Demonstriert gegen den Verrat! Aber wendet keine Gewalt gegen Personen oder Sachen an. Hans Gustav

B. Troffen hat gesagt…

Hallo Hans Gustav, übrigens, netter Name, klingt so ehrlich, lol!

Nun, auch wenn du hier anonym schreibst, so anonym bist du aber nicht. Darüber solltest du dir im Klaren sein. Ich wollte nur zur Sprache bringen, dass dein Aufruf zum Widerstand gegen Art. 18 des provisorischen Grundgesetzes verstößt.

Zum Thema: Du weißt bestimmt, dass "Demokratie" Volksherrschaft heißt?
Die einzelnen Passagen des Art. 20 hast du ja hier schon veröffentlicht. Die BRD ist laut Abs. 1 ein Staat, der aus dem Zusammenschluss kleinerer Einheiten entstanden ist, den Bundesländern, die in der Präambel aufgeführt sind. Aber das weißt du längst.

Die absolut einzigartigen und unglaublichen Sachen stehen in Abs. 2. Die Staatsgewalt geht vom "Volke" aus??? Von dir und mir? Hm... Da steht nichts vom deutschen Volk, wie in der Präambel. Die Staatsgewalt in der BRD geht somit von einem hier nicht näher spezifizierten Volk aus.

Also ich gehöre nicht zu diesem Volk, von dem hier irgend eine Staatsgewalt ausgeht, denn sonst würden wir noch mit der guten alten Deutschen Mark bezahlen und ein paar andere Entscheidungen habe ich auch nicht befürwortet.

Laut Grundgesetz gibt es irgendwo ein ausgewähltes Volk, von dem in diesen deutschen Staat alle Herrschaftsgewalt ausgeht. Womöglich liegt dies auch nur daran, dass zahllose Journalisten sich lieber die Meinung eines elitären Gremiums abholen, als dem eigenen Volk aufs Maul zu schauen, wie es ihre eigentliche Aufgabe wäre.

Dieses im Grundgesetz nicht näher bestimmte Volk entscheidet durch Wahlen und Abstimmungen. An Wahlen kann ich mich erinnern, da darf ich eine Partei ankreuzen, die ansonsten meine Interessen großzügig ignoriert, außerdem darf ich zwischen ein paar Menschen auszuwählen, die ich nicht kenne und die mir allesamt versichern, dass sie die Allerbesten für Deutschland und die Zukunft seien.

Aber abstimmen durfte ich noch nie, zumindest nicht über Entscheidungen des Bundesstaates Deutschland. Da redet man nicht nur mir ständig ein, dass Volksabstimmungen nicht verfassungsgemäß seien, obwohl hier eindeutig steht, dass zumindest ein nicht näher bestimmtes Volk die Staatsgewalt durch Abstimmungen ausüben darf.

Dieses Volk übt die Staatsgewalt zusätzlich noch durch Organe der Gesetzgebung aus, also irgendwelche Leute, die zum Nutzen dieses Volkes Gesetze für die BRD erlassen. Obendrein gibt es Organe, die diese Staatsgewalt am deutschen Volk vollziehen und über das Volk Recht sprechen.

Wir haben also ein Parlament, eine Polizei und ein Gerichtswesen, die im Namen eines Volkes hier in unserem Land die Gewalt ausüben. So steht es im Grundgesetz und so wird es auch gemacht. Denn das Parlament ist an das Grundgesetz gebundenen und Polizei und Justiz müssen sich an die vom Parlament erlassenen Gesetze halten. Das steht so in Abs. 3.

Tja, und dann gibt es noch diesen Abs. 4:

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Du hast also ausdrücklich das Recht zum Widerstand, wenn jemand versuchen sollte, die Ordnung zu beseitigen, in der sich Politiker und Beamte so gut eingerichtet haben und in der deine Grundrechte durch zahlreiche Gesetze eingeschränkt oder aufgehoben werden. Jetzt bist du plötzlich wieder deutsch, jetzt darfst du es sein.

Bist du ein hier wohnender Ausländer, dann hast du dieses Recht nicht. Wir sind zwar liberal und tolerant, aber sollten wir uns irgendwann einmal zu einem Umsturz dieser Ordnung entschließen, hast du das hinzunehmen. Oder aber du besorgst dir die deutsche Staatsbürgerschaft. Auch dafür gibt es ein Gesetz.

In der Praxis geht die Staatsgewalt natürlich nicht vom Volk aus, sondern von jenen Herrschaften, die man hin und wieder im Parlament bei der Arbeit antrifft, soweit dass ihre sonstigen Tätigkeiten erlauben. Kanzler, Minister, Staatssekretäre, Fraktionsvorsitzende, einfache Abgeordnete und noch eine Menge mehr.

Allen gemeinsam ist, dass diese Herrschaften Mitglieder von Parteien sind. Keine einfache Mitglieder, die werden so wenig gefragt wie einfache Bürger, sondern Funktionäre. Mächtige, gut bezahlte Funktionäre, die nur ihr wohl im Auge haben. Also nicht dein Wohl, sondern... Du verstehst, ja?

Darum ist es in der BRD verboten, zum Widerstand und zum zivilen Ungehorsam aufzurufen. Der vorhin schon erwähnte Art. 18 sagt aus:

Während die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Art. 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Art. 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Art. 8), die Vereinigungsfreiheit (Art. 9), das Brief-, Post-und Fernmeldegeheimnis (Art. 10), das Eigentum (Art. 14) oder das Asylrecht (Art. 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesprovisorischegrundgesetzgericht ausgesprochen.

Als "Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung" hast du die Grundrechte verwirkt. Und wer ein Feind dieser Grundordnung ist, entscheidet nicht du oder ich, sondern zunächst einmal die Bundesregierung per Gesetz. Oh, ja, das Bundesverfassungsgericht, das eigentlich Bundesprovisorischegrundgesetzgericht heißen müsste, kann dagegen vorgehen, falls es das für nötig erachtet.

Anonym hat gesagt…

@Hans Gustav: Hey du Kasper, es reicht! Rumpelstilz hat doch bereits ne klare Ansage gemacht, also respektiere das bitte.

Anonym hat gesagt…

<<<<<<<<< Achtung >>>>>>>>>
Das Nato-Regime unter Leitung der USA wollen jetzt auch noch das Völkerrecht einseitig abschaffen und dieses durch selbstdefiniertes Gewohnheitsrecht
ersetzten !!!

Artikel-Teil-Auszug aus Globalpolitik:
Das bisherige Völkerrecht - vor allem das Prinzip der staatlichen Souveränität - soll beiseite geschoben und durch ein Gewohnheitsrecht ersetzt werden, das vom Westen definiert wird und das sich mit dem völkerrechtswidrigen Krieg in Jugoslawien und der völkerrechtswidrigen Abtrennung der serbischen Provinz Kosovo vom serbischen Staatsgebiet bereits als Menschen verachtend gezeigt hat.. Die fünf Autoren des Stratgiepapiers bestehen zudem auf eine Strategie atomarer Erstschläge. Aber sind die Autoren dazu nicht von einer übergeordneten Instanz angestachelt worden?

Mit dieser Willkür soll u.a. auch der seit 18.07.1990 fehlenden Rechtsgrundlagen einer "BRD"
bezüglich einer jeglichen Handlungsbefugnis (also auch der Nicht-Befugnis zur Annahme des Eu-Diktates !!!)
begegnet werden !!!

Die Tatsache, dass ein "BRD"-Regime seit 18.07.1990 ohne jegliche Rechtsgrunlage (und damit illegal und rechtswidrig) wirkt,
wird damit (im Nachhinein) im Zuge des v.g. angestrebeten Gewohnheitsrechts dann für "rechtens" erklärt !!!

D.h. die USA und die "BRD" sind sich voll bewusst, dass immer mehr Bürger wegen der fehlenden Rechtsgrundlagen einer
"BRD" und deren Nichtbefugnis zur Annahme des Eu-Diktates bescheid wissen !!!

Dieses Wissen der Bevölkerung gefährdet natürlich die wichtigste US-Agressionsplattform in Europa, names Eu !!!
Dieses Wissen gefährdet natürlich auch die Kriegspolitik der USA !!!
Dieses Wissen kann die Völker in Europa auch vor dem sich gerade entwickelnden Krieg in Europa bewahren, dessen
Vorbereitungen schon angelaufen sind !!!
Dieses Wissen gibt der russischen Regierung die einmalige Möglichkeit diesen Krieg (den Russland nach Möglichkeit vermeiden möchte)
zu verhindern, bevor er überhaupt beginnt !!!
Wenn die russische Regierung dem z.Z. wehrlosen Deutschen Volk dabei Hilfe leistet, dass die Handlungsfähigkeit des
Deutschen Staates wiederhergestellt wird, hat sich das Problem "BRD" als Hauptstützpfeiler einer Eu-Diktatur erledigt !!!
Durch die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates bricht dann zwangsläufig auch die Eu-Diktatur
zusammen !!!
Der anstehende Krieg in Europa könnte so ohne Abgabe eines einzigen Schusses wirkungsvoll und nachhaltig verhindert werden !!!
Die erfoderliche Hilfe der russsichen Regierung zur Wiederherstellung der Handlungsfähigfkeit des Deutschen Staates kann
von den USA nicht einmal als russsiche Agression gegen Europa verklärt werden, da es sich hierbei ausschliesslich um die
Beseitigung eines seit mind. 18.07.1990 bestehenden völkerrechtswidrigen Zustandes handelt, deren Verursacher massgeblich
ja gerade die USA sind !!!
Die Welt müsste zuvor über das Völkerrechtsdelikt "BRD" hinreichend informiert werden !!!
Russland verfügt auch über die erforderlichen medialen Verbreitungsmöglichkeiten !!!
(Anm.: ich hoffe sehr, dass 1. der FSB hier mitliesst und 2. diese Info vor allen als wichtige Option zur Lösung des Eu-Problems weitergibt !!!)

---------
So nachfolgend ein Textauszug aus anderer Veröffentlichung, der die Rechtslage einer "BRD" kurz anschneidet.
Am Ende dieses Textes sei auf die ausführliche Darlegung der v.g. Rechtslage in den dortigen Links verwiesen !!!
Es sollte wirklich ernsthaft der z.Z. einzig mögliche (friedliche) und nachhaltige Weg zur Beseitigung der Eu-Diktatur
beschritten werden !!! Es ist kurz vor dem Knall !!!
Alle Völker in Europa wurden der russsichen Regierung diese Befreiung niemals vergessen und auch auf ewig hoch anrechnen !!!


---------
Tja man braucht sich nicht wundern über den zunehmenen hohen Grad an "BRD"-Willkür !!!

Seit 18.07.1990 ist von den Allierten die Bindung an Gesetz und Recht in einer "BRD" ja schliesslich
auch aufgehoben worden !!!

Seitdem herrscht in allen Lebensbereichen in einer "BRD" der rechtsfreie Raum vor !!!

Den bisherigen Gipfel dieses rechtsfreien Raumes bildete sich am 24.04.2008, als BRD-Versallen
heimlich und unter massiven Abstimmungsdruck die Todesstrafe in einer "BRD" einführten, indem sie
dem Eu-Diktat zugestimmt haben !!!
Auch haben die "BRD"-Versallen zu Kriegen in einer Eu zugestimmt und das Eure Kinder für fremde
Interessen verheitzt werden sollen !!!
-->das ist k e i n Witz !!!
siehe: http://politikglobal.blogspot.com/

Es gibt aber eine sehr effektive Lösung für diese Problem:
Die "BRD" war rechtlich gar nicht befugt einem Eu-Diktat zu zustimmen, weil ihr dazu seit 18.07.1990
jegfliche rechtliche Handlungsbefugnis fehlt !!!

Was das wusstet Ihr noch gar nicht ? Oh?
...na dann lest mal den Rest des Textes !!!



Zur Rechtslage und Rechtsnatur einer "BRD":

Habt Ihr Euch n i e gewundert, dass in Euren "BRD"-Ausweisen unter Staatsangehörigkeit die Bezeichnung
des Nichtstaates namens "Deutsch" steht, obwohl sich auch eine "BRD" im Eu-Übereinkommen von 1997 verpflichtet
hat in "BRD"-Ausweisen unter Staatsangehörigkeit die Bezeichnung des Staates einzutragen, den der
Ausweisinhaber auch tatsächlich angehört !!!
Könnt Ihr Euch wirklich n i c h t denken, warum in den "BRD"-Ausweisen vorsätzliche Falschbekundung in
millionenhöhe betrieben wird ???
Die "BRD" will über ihre seit 1949 im wesentlichen unveränderte Rechtsnatur hinwegtäuschen !!!

Um es ganz deutlich auch dem Punkt zu bringen:
Die "BRD" ist weder irgendein Staat, noch der Deutsche Staat !!!
Die "BRD" ist seit 1949 bis heute lediglich ein besatzungsrechtliches Mittel, welches von den West-Alliierten 1949
auf dem Territorium des Deutschen Staates gegründet wurde, der als Staats- und Völkerrechtssubjekt seit
1871 bis heute durchgängig fortbesteht !!!
Daran hatte auch die Zeit von 1933 bis 1945 und auch kein Hitler-Regimes einen Einfluss, hier ist nur das
Völkerrecht massgeblich !!!

Das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ wurde (u.a. wider Art. 43 HLKO) im
Zuge alliierter Gewalt (als Ausfluss deren drei westlichen Besatzungszonen)1949 (nicht nur zur Verwaltung eines Teiles
des Deutschen Staatsvolkes) auf dem Territorium des Deutschen Staates (der -unbeschadet der Ereignisse von 1933
bis 1945- als Staats- und Völkerrechtssubjekt seit 1871 bis heute durchgehend fortbesteht! ) gegründet!

Allein aus den v.g. Tatsachen folgt die Tatsache, dass das v.g. besatzungsrechtliche Mittel keinerlei Eigen-
schaften eines Staats- und Völkerrechtssubjektes besitzt und somit (entgegen sämtlichen seit 1949 getätigten
Verklärungsversuchen, die sogar bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt anhalten) unstrittig kein Staat ist!

Die Tatsachen, dass das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“
1.
über kein eigenes Staatsgebiet verfügt, sondern (als Folge alliierter Gewalt) lediglich einen Teil des
Staatsgebietes des Deutschen Staates verwaltet, sowie auch
2.
kein eigenes Staatsvolk hervorbrachte, sondern (als Folge alliierter Gewalt) lediglich einen Teil des
Deutschen Staatsvolkes verwaltet,
x.
unterstreicht die Tatsache abermals, dass es sich bei diesem nicht um einen Staat handelt!


Auch nach der Drei-Elemente-Lehre des Professors Dr. Georg Jellinek (Tätigkeitschwerpunkt: u.a. Staats- und
Völkerrecht),
x.
die als Teil seiner allgemeinen Staatslehre aus dem Jahr 1900 mit der Selbigen zusammen als
Meilenstein der Deutschen Staatslehre gilt und auch fester Bestandteil des Völkerrechts ist,
x.
müssen -damit für ein Gebiet die Tatbestände Staatssubjekt und Völkerrechtssubjekt erfüllt sind- die (damit
untrennbar verbundenen) Tatbestandsmerkmale Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt jeweils erfüllt sein!
x.
Eine „Bundesrepublik Deutschland“ kann diese Tatbestandsmerkmale nicht erfüllen!




Deswegen steht auf Euren Ausweisen unter Staatsangehörigkeit nicht die Bezeichnung "Bundesrepublik Deutschland"
weil die "BRD" nämlich kein Staat ist und bei einer derarten Angabe auf ihren Ausweisen ("BRD"-Klubkarten) sie von den Alliierten
Ärger bekommen würde !!!
Aus den v.g. Grund steht auf diesen "BRD"-Klubkarten auch nicht die Bezeichung des Deutschen Staates drauf !!!
Ausserdem will die "BRD" den Bürgern ja die Illusion erhalten, dass sie der Deutsche Staat sein will !!!

Kein Vertreter einer "BRD" ist (in dieser Eigenschaft) ist seit dem 18.07.1990 mehr rechtswirksam zu irgendwelchen
Amtshandlungen befugt !!!
Kein Recht und Gesetz einer "BRD" gilt seit v.g. Datum mehr !!!
Alle Handlungen von "BRD"-Vertretern seit v.g. Datum sind ausschliesslich Handlungen von Privatpersonen !!!

Der Grund:
Der "BRD" wurde am 17.07.1990 von den Allierten in Paris (im Zuge eines alliierten Notenwechsels) der eine "BRD"
rechtlich und territorial e i n z i g und ü b e r h a u p t erst definierende Geltungsbereich entzogen !!! !!! !!!
Der Grund soll sein, dass die Herrn Kohl und Genscher damals der Wiederherstellung des Deutschen Staates
entgegengewirkt haben sollen, so dass durch Streichung des "BRD"-Geltungsbereich den Vertretern einer "BRD"
jegliche weitere Mitwirkung an der Wiederherstellung des Deutschen Staates enzogen wurde !!!
In der Tat wurde der Deutsche Staat ja bisher auch n i c h t wieder hergestellt !!!
Diese Streichung des Geltungsbereiches ("BRD"-Verwaltungsgrenze) erlangte seine Rechtwirksamkeit
zum 18.07.1990 ab 00Uhr !!!

Diese wichtige Tatsache der Handlungsunbefugnis wurde bis heute dem Volk verschwiegen !!!
Die Verteter einer "BRD" gingen (vermutlich: u.a. zur Sicherung Ihrer Pfründe) davon aus, dass wenn
sie einfach faktisch weiter wirken wie bisher, nimmt das Volk (daraus resulierend) irrig eine Handlungsbefugnis
seitens der "BRD"-Vertreter an !!!

Wenn das "BRD"-Regime tagtäglich faktisch (aber rechtlich jedoch seit 18.07.1990 nicht mehr legitimiert) wirkt, lässt sich
das Volk durch dieses faktische Wirken in der Tat derart blenden, dass es irrig annimmt, dass das "BRD"-Regime dazu
seit 18.07.1990 überhaupt noch befugt ist !!!
Wie dumm diese Annahme vom Volk ist, zeigt sich allein anhand der nachfolgenden Frage.

Frage: Wenn ein Bankräuber jeden Tag erfolgreich seiner Arbeit (dem Bankraub) nachgeht und damit auf diese
Art faktisch wirkt, ist er damit automatisch zu seinem Wirken rechtlich auch legitimiert ??? -->Ah ha

Frage: Warum wird dann aber bei dem faktischen Wirken seitens des "BRD"-Regime laufend diese falsche
Schlussfolgerung seitens der Bürger gezogen ???????????????????????????????????????

Da das "BRD"-Regime jetzt vor kurzen heimlich u.a. die Todesstrafe in der "BRD" eingeführt hat
(vgl weiter oben von diesem Text) ist jetzt ein Punkt erreicht, wo es unabdingbar erforderlich
ist, nachhaltig und auch entgültig die Bremse zu ziehen !!!
Der wunde Punkt des "BRD"-Regimes ist seine seit 18.07.1990 n i c h t mehr bestehende Handlungsbefugnis !!! !!! !!!

Wenn die Vertreter des "BRD"-Regimes (den die fehlende Rechtsgrundlage hinsichtlich ihres Wirkens seit 18.07.1990
hinreichend bekannt ist) wissen, dass das Volk über ihre fehlende Rechtsgrundlage in ausreichender Anzahl
bescheid weiss, wächst der ohnehin schon bestehende Druck auf diese Täter ganz erheblich !!!
Ferner wird es diesen Tätern (weil sie ja wissen, dass das Volk jetzt bescheid weiss) derart
schwer fallen ihr tägliches verlogenes Schmieren-Theater dem Volk vorzuspielen, dass
in ganz kurzer Zeit der erste dieser Täter zusammenbricht und der Bevölkerung aus
seinem e i g e n e n Mund (das ist phys. ganz wichtig !!!) dem Volk nach fast
19-Jahren der Lüge reinen Wein einschenkt !!!

Um das v.g. Ziel zu erreichen, ist es wichtig dass die Bevölkerung sich die in den nachfolgenden
Links enthaltenen Tatsachen (ohne die im Kopf haftende, von den Medien massgeblich verursachte, Verbelndung)
überhaupt erst mal durchliest , versteht und auch begreift !!!
-->davon hängt Eurer Überleben ab !!!

Schaut auf Eueren Ausweis unter Staatsangehörigkeit "Deutsch" !!!
Das sollte jedem Bürger mehr als nur nachdenkich stimmen und genug Ansporn zum Nachforschen sein !!!


Zur weiteren Info sei hier empfohlen:

http://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf
http://www.rsv.daten-web.de/Germanien/RECHTLICHE_HINWEISE_FUER_STAATSBUERGER_V4.pdf
http://www.teredo.cl/teredo/37punkte/37punkte_1.htm

Wichtig: Gebt alle Info (egal wie) soviel als möglich anderen Bürgern weiter, die müssen auch informiert sein !!!

Ganz wichtig:
Schreibt auch möglich viel an diese "BRD"-"Volksvertreter" und auch anderen "BRD"-Einrichtungen und haltet ihnen ihre
fehlende Rechtsgrundlage vor und lasst Euch schriftlich von ihnen die Grundlagen ihrer Handlungsbefugnis nennen !!!
Die einfachste Variante ist:
Fragt sie ganz einfach nur, auf welcher rechtlichen Grundlage sind befugt sind, rechtswirksame Handlungen ausserhalb des
Bereiches einer "BRD" vorzunehmen

Egal ob man Euch antwortet oder nicht: J e d e Anfrage bei "BRD"-Stellen erzeugt Druch auf das "BRD"-Regime,
w e i l eben die fehlende Rechtsgrundlage einer "BRD" ihr absoluter wunder Punkt ist !!!

Um richtig Druck auszuüben, sollten möglichst viele Bürger an möglichst viel Stellen einer "BRD" diese Anfragen verschicken !!!

Um die "BRD" noch mehr in Bedrängnis zu bringen, wäre es gut, wenn ein Server eingerichtet wird, der möglichst keine DE-Domain
haben sollte (wegen Sabotage der "BRD") und auf dem die Bürger Ihre Anfragen (wer will kann ja vor dem einscannen seine Adresse
unkenntlich machen) und die Antworten des "BRD"-Regimes auf die jeweilige Anfrage hinschicken können.
Falls innerhalb der AnwortFrist keine Antwort kommt, ist das dem Betreiber des Servers beim Zusenden eben nur der Anfrage
entsprechend mitzuteilen.

Wenn der Betreiber des Servers dann auch noch erweiterte Musteranfragen bereit stellt, die jeder Bürger runterladen kann,
in diesen erweiterten Musteranfragen sogar auch noch den Antwort-Märchen einer "BRD" (die aus dem Feedback bisheriger Antworten
von "BRD"-Stellen resulieren werden) so begengnet wird, dass das "BRD"-Regime diese Antwort-Märchen bein künftigen Antworten
auf Anfragen nicht mehr benutzen kann (weil diese Anwort-Märchen in jeder neuer Musteranfrage-Generation widerlegt werden !!!),
wächst der Druck auf die "BRD" von Innen heraus in ganz kurzer Zeit ganz erherblich !!!
Es bestehen dann gute Chancen den Hausbesetzer des Deutschen Staates (die "BRD") endlich zu entsorgen !!!

------
Beispiel-Anfrage (einfachste UrForm):

Guten Tag Frau/Herr BRD,

ich darf Sie hiermit ausdrücklich und auch sehr nachdrücklich auffordern, mir (mindestens hinreichend) Ihre rechtlichen Grundlagen
zu benennen, die Sie (in der Eigenschaft der personellen Verköperung von bundesrepublikansichen Gewalten) befugt, rechtswirksame
Handlungen ausserhalb des Bereiches einer „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD-Verwaltungsgrenze) vorzunehmen.


Ich gehe davon aus, dass ich Sie nicht darüber zu belehren brauche, dass
1.
es sich bei meiner v.g. Anfrage um ein behördliches Auskunftsersuchen handelt und Ihre Pflicht
dem hinreichend nachzukommen schon allein aus Art 20 Abs.2 Satz 1 GG folgt, sowie dass
2.
Ihr Wirken (in der Eigenschaft von BRD-Personal) rechtlich legitimiert sein muss. sowie dass
3.
Sie (unter Berücksichtigung der die BRD betreffenden rechtlichen Besonderheiten) bezüglich des hinreichenden
Nachweises der Grundlagen Ihrer Handlungsbefugnis entsprechend auskunftspflichtig sind, sowie dass
4.
der Beamte (und anderes Personal) einer BRD (in dieser Eigenschaft) für die Rechtmässigkeit seiner dienst-
lichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung trägt!

Ich setzte Ihnen hiermit zum Nachkommen meines v.g. Auskunftsersuchen eine Frist von 14-Tagen seit
Zugang meines Schreibens bei Ihrer Einrichtung.

Nach erfolgloser Vertreichung dieser Frist ist davon auszugehen, dass u.a. Sie (in der Eigenschaft von BRD-Personal)
über keinerlei rechtliche Grundlagen hinsichtlich der Befugnis zur Vornahme von rechtwirksamen Handlungen mehr
verfügen.

------



Zur v.g. Musteranfrage sei angemerkt:
schickt diese am besten immer per Fax (geht ganz einfach über Windows, ihr braucht nur eine Modemkarte noch dazu)
das ist am billigsten und (ganz wichtig) Ihr habt durch das FaxProtokoll immer einen Nachweis des Zuganges Eurer
Anfrage bei der entsprechenden Stelle (da "BRD"-Eirichtungen seit einiger Zeit so freh sind nicht selten behauoten, dass
Schreiben bei ihnen nicht angekommen sein wollen)






-->Jeder Antwort ist in der Regel eine Lachnummer und beweisst, dass keine Handlungsbefugnis mehr vorliegt !!!

Ihr könnt, dass vergleichen als wenn Euch jemand "erklären" will, dass die Erde doch eine Scheibe ist !!!
-->Da ist auch jede Antwort eine Lachnummer !!!

Wichtig ist dass "BRD"-Stellen möglich viele solcher Anfragen von Bürgern bekommen !!!
Auch wäre es toll, wenn Ihr diese Antworten (von mir aus auch unter Streichung Eurer Anschrift) im Internet veröffentlicht !!!


Extrem wichtig ist auch, dass Ihr Euch orgnisiert, je grösser diese Organisation von Bügern, desto besser !!!

Das mit der Einführung der Todesstrafe in der "BRD" war eine Schallmauerdurchbruch oder Dammbruch der zeigt, dass
jetzt das Ende der Fahnenstange erreicht ist !!!

Und denkent immer daran: Das Recht ist auf Seiten der Bürger, nicht auf Seiten des "BRD"-Regimes, welches
seit 18.07.1990 über keinerlei Handlungsbefugnis mehr verfügt !!!

Anonym hat gesagt…

Die Rechtslage in Deutschland!
Bei den Zwei plus Vier Verhandlungen in Paris, wurde am 17.07.1990 der Artikel 23 des Grundgesetzes der “BRD“ durch den US Außenminister James Baker mit sofortiger Wirkung gestrichen.
( Der Artikel 23 regelt den Geltungsbereich der „BRD“)
Mit Wirkung vom 18.07.1990, 24:00 Uhr, ist die„BRD“ handlungsunfähig untergegangen! Somit ist auch er Einigungsvertrag und der beitritt der
„DDR“ zur „BRD“ am 03.10.1990 ungültig.
Seit dem 18.07.1990 wird Deutschland von kriminellen Organisationen die sich Parteien nennen regiert!
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
Ich bekenne mich zur Weimarer Verfassung von 1919.
Hans Gustav

Anonym hat gesagt…

Warum sollte ein Arbeiter in BRD 10x soviel verdiennen wie ein chinese oder inder??