Samstag, 24. Mai 2008

0805-31 / Eine unbequeme Wahrheit – Klimaveränderungen – anders als gedacht




.



Die unbequeme Wahrheit:

Wir werden belogen nach Strich und Faden



Wer daran glaubte, daß ein Nobel-Preis für besondere Leistungen oder besondere Integrität verliehen wird, sollte sich von seinen Jugend-Träumen verabschieden, eine spezialisierte Mafia hat auch Einfluß auf die norwegische Nobel-Preis-Kommission – ungelogen: die Kommission ist käuflich, sie prostituiert nicht ihren Körper, sondern sie ist Sinnbild der Korruption - nachweislich !!!

So wie das IPCC den mit Frieden bezeichneten Lügen-Nobelpreis erhielt, so erhielt auch der Lügner Al Gore den Lügen-Nobelpreis – ausgekungelt zwischen den Königshäusern nach dem Motto: wer lügt am besten zu meinen Interessen. Ein "Friedens-Nobel-Preis" ist längst verkommen zu einem moralischen Schandfleck und brandmarkt Betrüger.

Die großen Lügen der Zeit sind:

1) Al Gores Klimawandel durch CO2 – und die Veräußerung der CO2-Zertifikate
2) Der natürliche Ursprung des Erdbebens in China der Stärke 7,9
3) Der natürliche Ursprung des Zyklons der Myanmar schädigte
4) Der natürliche Ursprung des Tsunami u.a. gegen die Provinz Banda Aceh
5) Der natürliche Ursprung des Erdbebens im Ost-Iran
6) … und last but not least das "Wetter", beeinflußt durch Chemtrails

Wenn heute ein Al Gore mit dem Nimbus des Trägers des "Friedens"-Nobelpreises die Lüge der Erderwärmung durch CO2 verbreitet, so stecken dahinter handfeste Interessen, die da sind:

- Abzocke durch CO2-Zertifikate
- Abzocke mit Bio-Kraftstoffen
- Abzocke durch überhöhte Lebensmittelpreise
- Beseitigung von über 100 Millionen Menschen durch Verhungern

Besonders gut läßt sich die Verbindung zwischen Norwegens Lügen-Nobelpreis verfolgen, wenn man sich die Verleihung des (Friedens)- Lügen-Nobelpreises an seine Scheinheiligkeit den Dalai Lama vor Augen führt. Gerade bei ihm sind bis ins Detail die Beziehungen zu kriminellen Vereinigungen belegt – alle gesteuert vom CFR und RIIA – d.h. von Rockefeller in den USA und Rothschild und den Windsors in England. Dabei ist die vertikale Struktur belegt vom CFR über die CIA bis hin zum NED und weiter zum Norwegian Human Rights House und der Points of Peace Foundation in Starvanger, Norwegen um Friedens-Nobel-Preisträger zu fördern und unterstützen.

In der Points of Peace Foundation sitzen Figuren wie: Jose Ramos-Horta, John Hume (der frühere Chef der "Westminster Foundation for Democracy" – dem englischen Gegenstück zum US-amerikanischen NED, Aung San Suu Kyi (Fried.. –Lügen-Nobelpreisträger) Wangari Maathai, Mairead Corrigan Maguire, Mohammed Yunus (Frie… -Lügen-Nobelpreisträger und Berater des Stockholm Challenge) neben Esther Dyson vom NED und John Gage vom US Institute for Peace. Man merke bitte die vollständige Sinnverdrehung von Worten, wie Frieden und Demokratie. Frieden steht für angezettelte Aufstände, Revolten und Bürgerkrieg, während Demokratie für Radikal-Diktaturen unter Domination des zionistischen anglo-amerikanischen Finanz- und Macht-Kartells (zaaFMK) steht.

Durch permanent Wiederholungen der Worte Frieden und Demokratie verliert die Menschheit den eigentlichen Sinn, der hinter diesen Worten stehen sollte. So etwas nennt man Frame-building – das Schaffen von Vorstellungen, auch wenn diese mit der Realität überhaupt nichts mehr zu tun haben. Bei den Worten Terrorismus und Al Qaida denken doch die meisten Menschen an die einstürzenden Zwillings-Türme in New York am 9/11 - und schauen ungläubig, wenn man ihnen von Beweisen über die Kontrollierte Sprengung der Türme mittels des Sprengstoffs Thermat berichtet, der einzig in der Lage ist, die Stahl-Tragwerksstrukturen präzise schnell und gleichzeitig zu durchtrennen, damit ein Hochhaus vertikal in sich zusammensackt - und nicht etwa kippt. Sprengtechnisch eine wahre Meisterleistung!!!


Damit wurde der weltweite Krieg gegen diesen imaginären "Terrorismus" begründet, das amerikanische Volk seiner verfassungsmäßigen Grundrechte beraubt – und der Jude Silversteen hat noch eine Menge Geld daran verdient. Die 3000 Opfer zählten ohnehin nicht, sie waren nur Bio-Masse auf zwei Beinen. Wichtig für die USA war das Heroin in Afghanistan und das Öl und die Stabilisierung des Dollars im Angriffskrieg auf den Irak.

Inzwischen lassen sich Kriege aber weitaus billiger gestalten. Für eine Kontrolle der Warenströme (hauptsächlich Öl) aus Arabien nach China und Japan wurde die Kontrolle des Seeweges – namentlich der Straße von Malacca benötigt. Jedoch erhielten die USA in Indonesien keinen Stützpunkt für ihre gewünschte Basis.

Hier half das "Seebeben", das den Tsunami verursachte. Daß bei dem Tsunami fast 200.000 Menschen ("nur Bio-Masse auf zwei Beinen") starben, war ohne Bedeutung. Die nicht weniger vom Tsunami betroffene Insel Ceylon beherbergte den Beschuldigten Kohl, der zwei Stunden vor Eintreffen des Tsunamis gewarnt wurde und so rechtzeitig per Helikopter die Insel verlassen konnte. Als Bilderberger stand ihm das Recht der Warnung zu. Gnädigerweise warnte Kohl auch die Hotelmanagerin, die sich anschließend bei Kohl für die Warnung bedankte, und so konnten sich auch die anderen Hotelgäste in Sicherheit bringen. Bekannt wurde die Warnung an Kohl durch das Bedanken der Hotelmanagerin.Wenigstens hatten die Auftraggeber des Tsunami an ihre treuen Vasallen (Kohl) gedacht.


Die groß angelegte Hilfsaktion für die armen, armen Opfer des Tsunami, namentlich in Banda Aceh führte dazu, daß sich die USA dort festsetzten und dort ihre Luftwaffenbasis zwecks Kontrolle der Straße von Malacca aufbauten. Was wäre also teurer gewesen - ein Krieg gegen Indonesien - oder die "selbstlose Hilfe" für die armen, armen Opfer? So spielten die USA dann auch noch den Retter - und waren doch nichts anderes als vulgäre Besatzer.

Nicht anders verhielt sich dies beim Zyklon, der in Richtung Myanmar gelenkt und verstärkt wurde. Dazu genügt es, einem Zyklon zusätzlich Energie zuzuführen, ausgehend von den HAARP Anlagen und gebündelt über begleitende Flugzeuge. Daß dies technisch machbar ist, ist mir bekannt von einem seitens Russland gesteuerten Hurricans aus der Karibik, wobei das damals nur ein harmloser Test war - aber er hatte die technische Machbarkeit gezeigt. Die USA, ein gewisser Cohen, gab unumwunden zu, daß die Russen über die Technik zum Hervorrufen von Wirbelstürmen und Erdbeben verfügen - die USA als reine "Engel" kümmern sich hingegen nur um die "Hilfe" für Opfer - nachstehend Foto der US-Anlagen und Karte über die Stationierung der US-Anlagen für HAARP.

HAARP wurde im Jahre 1992 aufgebaut und befindet sich in Gokona, Alaska. Es handelt sich um ein System von Starkstromantennen, die über Hochfrequenz-Funkwellen massive Mengen von Energie in die Ionosphäre (die oberste Schicht der Atmosphäre) schicken. Der Bau wurde von der US-Luftwaffe, der US-Marine und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) (etwa: Forschungsbehörde für Projekte moderner Militärtechnik) finanziert. Das System wird gemeinsam vom Air Force Research Laboratory und dem Office of Naval Research betrieben. Es handelt sich um ein System äußerst starker Antennen, die in der Lage sind, »kontrollierte örtliche Modifikationen an der Ionosphäre« vorzunehmen.

Rosalie Bertell, die Präsidentin des International Institute of Concern for Public Health, behauptet, dass HAARP wie »ein gigantisches Heizsystem funktioniert, das größere Störungen in der Ionosphäre verursachen kann, und zwar nicht nur Löcher, sondern auch lange Einschnitte in der Schutzschicht, die den Planeten vor tödlicher Strahlung schützt«.

Der Physiker Dr. Bernard Eastlund bezeichnete dieses System als »das größte ionosphärische Heizgerät, das jemals gebaut wurde«. HAARP wird von der US-Luftwaffe als Forschungsprogramm präsentiert, aber militärische Dokumente bestätigen, dass sein Zweck darin besteht, »ionosphärische Modifikationen zu induzieren«, d.h. Wettermuster zu verändern, sowie die Kommunikation und den Radarempfang zu stören.

Nach einem Bericht der russischen Staatsduma »plant die USA, mit dem HAARP-Programm groß angelegte Experimente durchzuführen [und] Waffen herzustellen, die in der Lage sind, Kommunikationsleitungen und Ausrüstungen in Raumschiffen und Raketen zu zerstören, Störungen in elektrischen Netzwerken, sowie Öl- und Gas-Pipelines zu verursachen und negative Wirkungen auf die geistige Gesundheit der Bevölkerung ganzer Regionen auszuüben«.*


Eine Analyse der Aussagen von Sprechern der US-Luftwaffe scheint Ungeheures zu offenbaren: die geheime Manipulation von Wettermustern, Kommunikationssystemen und Elektrizitätsanlagen als Waffe der globalen Kriegführung, mit der die USA in die Lage versetzt wird, ganze Regionen ins Chaos zu stürzen. Die Manipulation des Wetters ist die Präventivwaffe par excellence. Sie kann gegen feindliche Länder oder »befreundete Nationen« eingesetzt werden, ohne dass diese es überhaupt merken. Sie kann die Wirtschaft destabilisieren und Ökosysteme und die Landwirtschaft zerstören. Sie kann auch Chaos an den Finanz- und Warenbörsen verursachen. Die Zerstörung der Landwirtschaft schafft eine größere Abhängigkeit von Lebensmittellieferungen und Getreideimporten aus den USA und anderen westlichen Ländern.

Das HAARP-System ist voll funktionsfähig und stellt die bestehenden konventionellen und strategischen Waffensystem in jeder Hinsicht weit in den Schatten. Es gibt zwar keinen konkreten Beweis für die Verwendung für militärische Zwecke, aber Dokumente der US-Luftwaffe lassen darauf schließen, dass es sich bei HAARP um einen integralen Bestandteil der Militarisierung des Weltraums handelt. Es ist anzunehmen, dass die Antennen bereits Routinetests unterzogen wurden. Unter dem UNFCCC hat das Intergovernmental Panel on Climate Change (= IPCC) ein Mandat erhalten, wissenschaftliche, technische und sozioökonomische Informationen auszuwerten, die relevant für das Verständnis der Klimaveränderung sind. Dieses Mandat beinhaltet auch die Umweltkriegführung.

Das »Geo-Engineering« wird anerkannt, aber die damit verbundenen militärischen Anwendungen werden auf den Tausenden von Seiten der IPCC-Berichte und der ergänzenden Dokumente, die auf dem Fachwissen und den Beiträgen von etwa 2500 Wissenschaftlern, Politikern und Umweltfachleuten beruhen, nicht ein einziges Mal behandelt – weder durch politische Analyse noch durch wissenschaftliche Untersuchung.

Die »klimatische Kriegführung« gefährdet die Zukunft des Menschheit, wurde aber in den Berichten, für die die IPCC 2007 den "Friedens"nobelpreis erhielt, nicht ein einziges Mal erwähnt.

(Sign. S., Lei ringrazio per la Sua lettera e-mail - però il tempo per la traduzione manca - ne anche mi riesce traduire l'inghlese - lavoro solo, ricerca, redazione e certo anche scrivere )


Im November 2007 erschien in der italienischen Zeitschrift "Limes - Rivista italiana di geopolitica" ( http://limes.espresso.repubblica.it/2007/11/23/il-clima-dellenergia/?p=341) ein durchaus spannender Artikel von Fabio Mini, eines italienischen Generals, mit dem Titel

"Owning the weather: la guerra ambientale globale ha già cominciata"

(Owning the weather: Der globale Umweltkrieg hat bereits begonnen).

Der Artikel ist insofern besonders interessant, weil der Autor kein gewöhnlicher Verschwörungs"theoretiker" ist. Man kann vermuten, dass für Fabio Mini in seiner Funktion unter anderem als Presse- und Informations-Offizier des Heeresgeneralstabs auch ganz besondere Informationsquelle und -kanäle zugänglich waren. Mini hat vom 2002 bis 2003 die KFOR Truppen in Kosovo geleitet und war eine zeitlang auch Kommandant der NATO Streitkräfte in Südeuropa.

Hier findet man einige Informationen über den General Mini (sogar auf Deutsch): http://de.wikipedia.org/wiki/Fabio_Mini Sein Text "Owning the weather: la guerra ambientale globale a già cominciata" kann man hier herunterladen: http://service.users.micso.net/FSI/Downloads/Owning_the_weather-Fabio_Mini.pdf
Von Fabio Mini gibt es über das Thema seines Limes-Beitrags auch ein Interview, das er vor wenigen Tagen für Radio Base gegeben hat: La guerra ambientale esiste. Ne parla a Radio Base il generale Mini (21.02.08): http://www.radiobase.net/index.php?id=21,1294,0,0,1,0
Das Interview kann man auch in Youtube nachhören (auf Italienisch). http://www.youtube.com/watch?v=SAxTRXQc4nw
Der Link zur Zeitschrift Limes, in der der Artikel von Fabio Mini veröffentlicht wurde, ist folgende:
http://limes.espresso.repubblica.it/2007/11/23/il-clima-dellenergia/?p=341
Hier sind einige Stellen aus Minis Beitrag, übersetzt ins Deutsche:
Seite 80
„Jede Verschwörungs"theorie" erweist sich früher oder später als begründet und, wenn die Wirklichkeit bis gestern jedes Vorstellungsvermögen übertraf, schafft heute das Vorstellungsvermögen selbst die Wirklichkeit.“
„Auch der einfachste und gutgläubigste Betrachter gibt sich heutzutage mit dem, was gesagt wird, nicht zufrieden, und bemüht sich zu verstehen, was verborgen und verschwiegen wird und warum. Jede Unterstellung wird plausibel und in kurzer Zeit paradoxerweise zur Wirklichkeit.“
„Es gibt [...] eine interessante Tendenz in der Analyse der Konflikte und der sog. verdeckten Operationen, wie denjenigen Operationen, die die verheerendsten Auswirkungen auf die Umwelt verursacht haben: wenige Jahre nach den Ereignissen sickern mit der Veröffentlichung von geheim gehaltenen Dokumenten Bruchteile von Wahrheit durch, und man entdeckt, dass Waffen, Methoden und Verfahren verwendet wurden, die bis zu jenem Zeitpunkt heftig verleugnet wurden. Die nächste Entdeckung ist noch erstaunlicher: Aus den ersten Belegen dieser verborgenen und verschwiegenen Wahrheiten geht hervor, dass sie eigentlich gar nicht so verborgen waren. Es gibt immer jemanden, der sie kannte, sie öffentlich anklagte oder einfach akzeptiert hatte, weil sie sowieso schon allen bekannt waren.“

Seite 82
„Alle reden sich ein, dass die verheerenden Explosionen der Atombomben in Hiroshima und Nagasaki die ersten und letzten der Militärgeschichte gewesen sind. Und doch alle wissen, dass es seit damals mehr als tausend nukleare Explosionen im Untergrund, in der Tiefe der Ozeane, an der Oberfläche und im Weltraum gegeben hat. Als Test und wissenschaftliche Experimente ausgegeben haben diese Explosionen zur Entwicklung der Verfahren für den seismischen Krieg beigetragen, der das Hervorbringen von [künstlichen] Erdbeben vorsieht, sowie für den ionosphärischen Krieg mit der Veränderung des elektromagnetischen Feldes, das die Erde umhüllt, und der Veränderung des Van-Allen-Strahlungsgürtels [...] und der Ozonschicht.“

Seite 82 ff.
"Keiner glaubt mehr, dass ein Erdbeben, eine Überschwemmung, ein Tsunami oder ein Hurrikan noch reine Naturphänomene sind." „Aufgrund des Mißtrauens gegenüber den offiziellen [Informations-]Quellen, das durch vergangene Erfahrungen noch verstärkt wurde, neigt man dazu, den geheimen Militäroperationen - oder denjenigen Operationen, die man für geheim hält - das Potential und das Ziel Umweltschäden zu verursachen zuzusprechen. Leider sind viele Unterstellungen gar nicht so absurd und basieren auf bewährten Technologien, deren Existenz inzwischen festgestellt wurde, auch wenn diese offiziell noch bestritten oder bagatellisiert werden. Keiner hat aber noch Lust, jahrelang zu warten, um zu entdecken, was er schon jetzt für wahr hält. Er hält es also lieber bereits für wahr, weil er sicher ist, dass es sich irgendwann sowieso als wahr herausstellen wird.“ „...durch die moderne Kerntechnologie und vor allem die Produktion von Mini-Atomsprengköpfen oder die Überfülle an atomaren Minen ist man in der Lage, unterirdische oder unterseeische Explosionen auszulösen, die ihrerseits unter besonderen Bedingungen zu Erdbeben und Tsunami führen können.“ „Der Zeitabstand von genau einem Jahr zwischen dem Erdbeben in Bam [Iran] und dem indonesischen Tsunami - Ereignisse, die in der Weihnachtszeit zwei Regionen mit einer zum größten Teil islamischen Bevölkerung verwüstet haben - schien nicht ein Zufall zu sein. Genau so verdächtig erschien das prompte Hilfsangebot der USA für den islamischen Iran, einen „Schurkenstaat“ Teil der „Achse des Bösen“ und einen ihrer schlimmsten Feinde. Es kam einem vor, als wollte man damit die Großmut des christlichen und messianischen Weihnachtsgeistes nachdrücklich betonen. Ein Jahr später, nach dem Tsunami, schien auch die unmittelbare Entsendung von US-Hilfeleistungen für Indonesien in Form einer militärischen Mission in die abtrünnige Provinz Aceh verdächtig. [...] Um eine Bestätigung der Verdachtsmomente und Unterstellungen wird man aber noch einige Jahre warten müssen.“ Der Text von Fabio Mini sollte auch in Deutschland bekannt gemacht werden.

Die unbequeme Lüge

Zum morgigen Start des Al-Gore-Films "Eine unbequeme Wahrheit" ("An Inconvenient Truth") in den deutschen Kinos erklärt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel: "In diesem Dokumentarfilm stellt der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore die Gefahren des Klimawandels und die Dringlichkeit des Handelns in allgemein verständlicher Weise dar. Der Film ist deshalb besser geeignet als viele wissenschaftliche Artikel und Fachkonferenzen, das Problem gezielt denjenigen Menschen zu erklären, die keine Vorkenntnisse haben und die sich vielleicht noch nie mit diesem Thema befasst haben.

Hier als Dummwelt-Minister mit dem Preisträger des Lügen-Nobelpreises
Al Gore:
Dieses B-Movie von Al Gore im Auftrag der N° 2 des "Order of the Garter" Prince Charles, der selbst intern verlauten läßt, daß der beste Klimaschutz die Bewahrung der Wälder ist (und nicht das Roden von Urwaldflächen um Gen-Soja anzubauen - wie in Argentinien und Brasilien). Bekanntlich bindet jeder Baum CO2 - denn was ist wohl im Holz des Baumes??? Aber die Masse an Trotteln sollen natürlich an die Lügen des Lügen-Nobelpreisträgers Al Gore glauben, denn die CO2-Zertifikate (Emissionszertifikate) sind ein RIESEN-Geschäft !

Daß die Erdtemperatur NICHTS mit dem CO2-Ausstoß zu tun hat, zeigt nachstehende Grafik. Die Erdtemperatur hängt mit der kosmischen Strahlung zusammen, wie aus den Kurven klar erkennbar ist. Die Lügen von Al Gore sollen ausschließlich der Bereicherung der ohnehin schon Reichen dienen. Russische Wissenschaftler weisen darauf hin, daß die Erde einer neuen Eiszeit entgegen geht. So sind in der Antarktis die Eisflächen im letzten Sommer zwar um 4 Mio. Quadratkilometer zurückgegangen - haben aber im Winter um 14 Mio. Quadratkilometer zugelegt. Klimaverschiebungen gehen, soweit dies erkennbar ist, auf das HAARP-Projekt zurück.

In Anbetracht des Nachweises hier anhand der Kurven ist wohl das Geschwafele von Al Gore und dem deutschen Dummwelt- (pardon) Umwelt-Minister Gabriel als bezielte Irreführung für die Masse des volks gedacht. Aber das wird noch einmal ein detaillierter Bericht - oder eben ein komplettes Dossier, denn es gibt mehr als nur die beiden hier unten, die sich ober der Erwärmung auf den zusätzlichen Eisflächen pudel - nein, eisbärwohl fühlen.

Übrigens Al Gore ist Freimaurer des 33. Grades - und sehr eng verbandelt mit dem englischen Königshaus. Außerdem ist er im CFR - Zitat:

(Remember Al Gore is at least a 33° freemason... and as such subject to the Order of the Garter where the Queen is No. 1 and Charles No. 2) was wohl auch der Grund dafür ist, daß Al Gore so widerspruchslos den Auftrag angenommen hatte, die Werbetrommel mit seinem B-Movie von der unbequemen Lüge über die angebliche Erderwärmung angeblich durch CO2 zu drehen und zu promoten.

Danke für den Link - hier ein Kurzauszug zu sogenannt "natürlichen" Erscheinungen:

Zitat:



A later part of the study examines some of the data relating to patterns of earthquakes and unusual weather patterns, which may be related to secret or partially disclosed environmental modification technology (such as HAARP)



So gesehen ist dies wohl ziemlich eindeutig. Erstaunlich nur, daß bei der Kommunikation von damit befaßten Wissenschaftlern dann doch wieder das eine oder andere an die Öffentlichkeit gelangt.





Copyright © Rumpelstilz Politik-Global 25-05-2008





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zu den Themen "Weather Modification" und "Weather Warfare" gibt es eine interessante Webseite:
9/11 Weather Anomalies and Field Effects
http://www.drjudywood.com/articles/erin/

Anonym hat gesagt…

Vielen Danke "anonym 25.5.08 10:17" für den Link!!!!!!!

9 1 1 3

Raffael hat gesagt…

Warum knallt die Schweine eigentlich keiner ab??,war da nicht einmal die Geschichte von der Asiatischen Mafia die, die Neocons auslöschen will wenn sie nicht aufhören die Welt und die Menschen zu zerstören???
Siehe,Interview mit Benjamin Fulford und David Rockefeller.
Schade dass man das noch nicht so richtig Ernst nehmen kann.

Der schönste Tag meines Lebens wird der sein wenn der erste Neocon Liquidiert wurde.