Freitag, 30. Mai 2008

0805-37 / Die MEROWINGER - ein zweifelhaftes Geschlecht!

.





Die MEROWINGER - wer oder WAS sind sie ?


Oder wer die Welt regiert



Auch die Pyramide auf der 1-Dollar-Note zeigt eine Spitze, setzt sich aber aus 13 Steinlagen (Familien) zusammen. Wie in der hebräischen Schrift hinter jedem Zeichen noch ein Zahlenwert steht – und jede Ziffer eine Bedeutung hat, so hat auch das Bild auf der Dollar-Note seine Bedeutung.

Längst sind es nicht mehr gerade einmal die 13 mächtigsten und reichsten Familien, sondern es konzentriert sich im Round Table, in den 13 Familien Macht aus Schwarzer Magie, so wie ich es einmal gelesen hatte, Rothschild mag zwar der Reichste sein – aber in der Magie stehen ihm die Astors über. Okkulte Macht existiert wirklich, das zu lernen hatte ich in Afrika Gelegenheit. Auch dort sind Riten mit Tod, mit Blut und mit Seele weit verbreitet. Und das ist nicht immer weit vom Kiss of the Death entfernt. Ohne Kabbalah auch keine Erkenntnis! Gemeint ist die Pyramide mit dem alles erkennenden Auge – die gleiche Pyramide findet sich jedoch in der Kabbalah wieder, wobei die Spitze der Existenz (Pyramide) als Keter = Krone bezeichnet wird. Schließlich geht es in der Kabbalah um Magie.

Die Merowinger konzentrieren in ihrem Geschlecht die politische Macht und in Teilen des Clans auch die Macht der Magie. Die Merowinger leiten ihre Abstammung auf einen Zeitraum von rund 5000 Jahren zurück und halten sich für den Menschen überlegen. Ihr Wappen trägt einen zu einem Kreis geformten Drachen (Bezug auf einen ihrer Vorfahren) und ein Rotes Kreuz. (NB. Rumpelstilz: da kann ich ja direkt froh sein, keines der beiden Symbole im Familienwappen zu haben - darf mich also als Mensch zählen.) Aber Mensch in deren Augen sind wir Menschen natürlich nicht. Dieses Rote Kreuz findet man auch im englischen Königswappen wieder, aber auch in ihren Freimaurerlogen, so auch u.a. bei den Rosenkreuzern. Letztendlich beherrschen die Merowinger die Erde, bzw. die Länder, in denen sie ansässig sind, seit Angedenken an. Und sie führen über die Prieuré de Sion auch den Zionismus an.

Die Merowinger führen aber nicht nur England an (dies wird wohl einer der längsten Themen-Artikel, weil es eben ... sehr umfangreich wird) sie herrschen auch über die Vereinigten Staaten - nicht nur künftig, sondern bisher auch schon.

Hier geht es momentan jedoch um die US-Präsidentschaftskandidaten. Ihnen zumindest gebürht die zweifelhafte "Ehre" mich des Themas MEROWINGER angenommen zu haben.



Die US-Präsidentschaftskandidaten

Anlaß die MEROWINGER zu thematisieren


Die US-Präsidentschaftskandidaten gehören ausnahmslos ALLE der Dynastie der Merowinger an, die den Anspruch erhebt, eine sehr lange Geschichte zu haben, nahezu so alt zu sein, wie die Menschheit selbst. Die gute Nachricht ist, daß diese Dynastie bereits einmal in der Menschheitsgeschichte zerstört wurde – nämlich während der "Sintflut", einem Ereignis, das durch Grabungen längst als authentisch nachgewiesen wurde, und auf die auch im Alten Testament (Gen. 7) Bezug genommen wird. Dies soll sich erneut wiederholen (Offenbarung 19).

Eigene Vorausbemerkungen:
Hier bemühe ich mich um eine gewisse "Eigenzensur", denn ich akzeptiere für mich ein gewisses ordnendes "göttliches" System, aber habe Probleme mit dem sklavischen Akzeptieren der Bibel als allgültige Wahrheit. Dennoch mußte ich in meinem Leben akzeptieren, daß es definitiv präzise Voraussagen gibt. So etwas ist mir als notorisch "ungläubigem Thomas" selbst widerfahren, es wurde mir etwas vorausgesagt, das absolut unmöglich, unwahrscheinlich und mathematisch gegen jede Wahrscheinlichkeit war – aber dennoch wortwörtlich so eintraf, wie vorausgesagt. Somit bin ich gezwungen, die Möglichkeit anderer Voraussagen nicht mehr a priori zurückzuweisen. Meiner "ungläubigen Thomas"-Natur gemäß werde ich jedoch weiterhin allzu detaillierte Voraussagen kritisch "betrachten", möglichst aber nicht zensieren – Einwände allerdings als meinem eigenen "Senf" hinzufügen und als solchen kenntlich machen.

Auch entspricht "meine Wirklichkeit" nicht unbedingt dem Erfahrungsschatz des Normalbürgers, meiner Auffassung nach stirbt der Mensch mit seiner Seele ohnehin nicht. In meinem gegenwärtigen Leben war ich aufgrund von Malaria schon einmal >30 Minuten "tot", lediglich die Ärzte im Krankenhaus hatten meinen Körper ins Leben zurückgeholt – also meine ich zu wissen: - 1. man stirbt ohnehin nicht, - 2. der Körper, d.h. die gegenwärtige Lebenserfahrung endet erst am vorherbestimmten Tag, - 3. das "Ich" lebt weiter. Somit hänge ich also nicht an den Lippen eines Pfarrers/Priesters oder sonstigen Gurus. Entsprechend skeptisch stehe ich all denen in Talar oder sonstigem Tutu gegenüber, die aus der Bibel lesend behaupten, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Der Legende nach stammt diese Bezeichnung Merowinger vom König der Franken (447 – 458 n.Chr.) und wird als die Blutlinie der Heiligen des Grals benannt. Merowi hatte zwei Väter, König Clovis und ein eigenartiges Tier des Meeres.

Trotz sorgfältig aufgelisteter Genealogie aus dieser Zeit, wurde die Erbschaft von Meroveus eigenartigerweise in den Annalen der Klöster im Dunkeln gehalten. Jedoch der rechtmäßige Sohn von Clovis, der, so der Historiker Priscus, wurde von einem geheimnisvollen Seegeschöpf, der Bistea Neptunis geadelt.

Die Sikambrischen Franken, aus deren weiblicher Linie die Merowinger hervorgingen, waren mit der griechischen Arcadiern verbunden, bevor sie in das Rheinland auswanderten. Sie nannten sich selbst Neu-Magier – "Menschen des Neuen Gelübdes", so wie die Essener von Qumran einst bekannt waren. Es war das Arkadische Vermächtnis, das verantwortlich zeichnet das geheimnisvolle

sea beast (Seegeschöpf) — das Bistea Neptunis so wie symbolisch definiert bei den Merowinger Vorfahren. Der bedeutende Gebieter des Meeres war König Pallas, ein Gott aus alt-Arkadien … Der unsterbliche Gebieter des Meeres, so heißt es, wird für immer inkarniert sein in der Dynastie der alten Könige (http://www.watch.pair.com/new-government.html#10.B ) deren Symbol ein Fisch war – so wie es das traditionelle Symbol für Jesus war. (Laurence Gardner, Bloodline of the Holy Grail, pp. 166, 175)

Trotz kürzlich aufgetretener falscher Behauptungen, daß die Merowinger Abstammung von Jesus Christus und Maria Magdalena geadelt wurde – und deshalb "göttlich" sei, verschweigt die Legende von König Merowi den wirklichen Ursprung der Merowinger Linie in entfernter Vergangenheit. "Meroveus" entstammt dem Französischen von "mer" – d.h. Meer /See und "vere" / ver von Wurm oder Lindwurm/Drachen. Das Buch der Offenbarung sagt uns, daß der Drachen das "Übel" und der "Satan" ist, woher die esoterische Anspielung auf die Merowinger Nachfahren, König Merowi, einem französischen König geadelt durch das "Tier des Meeres" ist ein Anspruch daß die Merowinger Dynastie buchstäblich satanischer Abstimmung ist.

"Und es entstand ein Krieg im Himmel, sodaß Michael und seine Engel Krieg führten mit dem Drachen. Und der Drache führte Krieg und seine Engel … Und geworfen wurde der große Drache, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen …

Und ich trat auf den Sand des Meeres, und ich sah aus dem Meer ein Tier heraufkommen … und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht." (Offenbarung 12:7,9; 13: 1-2)

Rumpelstilz PG: Kurz in einem Satz: die Dynastie der Drachen hat sich seit Jahrtausenden als gewissenlos, skrupellos, brutal, Menschen verachtend – kurz: alles was abstoßend und zutiefst schlecht ist – erwiesen. Aber das bleibt detailliert dem "Dossier" vorbehalten. Die Merowinger sind fester Bestandteil der 13 Clans, die die Eine Welt Regierung etablieren wollen. Oberflächliche Informationen nennen sie vielleicht die Illuminaten, wobei die Illuminaten nur diejenigen sind, die die Spitze der "Keter" von weit unten her erblicken dürfen, vereinigt in Logen – quasi die Zuträger derer, die sich als Könige der Welt betrachten. Wenn nun jemand meint, dies sei "doch alles nicht wahr", nur weil jemand noch nie davon gehört hat – oder "Tante Emma" auch noch nichts davon erzählt hat, so ist dem entgegen zu halten, daß wissenschaftliche Geschichtsforschung dies jedoch belegt!!!

Bücher wie "Bloodline of the Holy Grail, Heiliges Blut, der Heilige Gral und der Da Vinci Code Waren erfolgreiche Bücher in Massenauflagen und somit bestimmt als Propaganda-Medien zur Verschleierung der eigentlichen Ursprünge der Merowinger. Die Geschichte der Merowinger Dynastie und ihre Verbindung zum Dämonischen – Dynastie auch bekannt als die Drachen-Dynastie, zu Ehren des großen Roten Drachens aus Offenbarung 12 und 13 - sind nur in weniger leicht zugänglichen Insider-Quellen, wie Gardner's Realm of the Ring Lords und "Kenneth Grant and the Merovingian Mythos" verlegt bei DragonKey Press erhältlich.

"… Das alte Volk der Tuatha De Danann .. war ein übernatürlicher Stamm der vor-Achaen Landwirtschafts-Göttin Danae von Argos, oder vielleicht von der Aegean Mutter-Göttin Danu. [NB.: Aegean – Ägäis – östliches Mittelmeer] Aber ihr wirklicher Name war wiedergegeben in der älteren Form Tuadhe d'Anu. Damit waren sie das Volk derer von Anu, der große Himmelsgott der http://www.watch.pair.com/cancer.html#argo Anunaki (Gardner, http://graal.co.uk/ringlordslecture.html Realm of the Ring Lords: The Myths and Magic of the Grail Quest)

"Die Nephilim wurden wegen Ungehorsamkeit gegen Gott in das Innere der Erde verbannt, weil sie sich mit den Töchtern der Erdbewohner befreundeten und ihnen verbotenes Wissen beibrachten. In dieser Veröffentlichung wurden die Nephilim identifiziert als die Urväter der Merowinger.
"… die Rasse der Merowinger wurde vom
http://www.watch.pair.com/new-messiah.html#11.A Meeres-Ungeheuer bekannt als Quinotaur. Dieser Quinotaur hatte die Form eine einer See-Kuh. Crowley's persönliches Siegel war das einer http://www.watch.pair.com/capricornus.html See-Ziege oder amphibischen Monstrums, das identisch ist mit Cthulhu, dem Quniotaurus oder Bullen der Tiefe. So schreibt Grant in seiner Fußnote: "Die Wasser unterhalb der Erde: Heimat der Vorfahren oder der unterbewußte Atavismus der Rasse: "Ist dies ein Bezug zur Rasse des Graals?" (Kenneth Grant und der Mythos der Merowinger) http://www.bibliotecapleyades.net/merovingians/merovingios_06.html
Der Anspruch der Merowinger auf Vorfahren unter den Engeln mag der auf Sensationen ausgerichteten Vorstellung zu eigenartig zu sein um wahr sein zu können, aber das muß nicht der Fall sein, denn die Autoren zitieren korrekt, daß die dämonischen Ursprünge einer solchen Rasse in den Schriften wiedergegeben wird: " Die Nephilim wurden wegen Ungehorsamkeit gegen Gott in das Innere der Erde verbannt, weil sie sich mit den Töchtern der Erdbewohner befreundeten und ihnen verbotenes Wissen beibrachten. In dieser Veröffentlichung wurden die Nephilim identifiziert als die Urväter der Merowinger." "Und es geschah, als Menschen sich auf der Erde vermehrten und Töchter ihnen geboren wurden, daß die Söhne der Götter die Töchter der Menschen sahen und fanden, daß sie gut waren; und sie nahmen sie sich zur Frau unter allen die sie auswählten. Und der Herr sagte: Mein Geist wird nicht immer mit dem Menschen kämpfen, denn er IST auch Fleisch: jedoch werden seine Tage gezählt sein auf 120 Jahre. Es gab zu dieser zeit auch Riesen auf der Erde; und nach diesem, als die Söhne von Gott sich mit den Töchtern der Menschen einließen und diese ihnen Kinder gebaren, wurden diese mächtige Menschen die auch alt wurden und Menschen von hohem Ansehen. Und Gott sah, daß die Schlechtigkeit des Menschen auf Erden groß war und daß jegliche Vorstellung und Begehren in seinem Herzen nur fortlaufend das Böse war. Und der Herr bereute, daß er zuließ den Menschen auf Erden geschaffen zu haben und es schmerzte ihn in seinem Herzen. Und der Herr sagte, Ich werde den geschaffenen Menschen auf Erden zerstören; beide den Menschen und das Tier und was auf der Erde kraucht und das Geflügel in der Luft, denn es reut mich es geschaffen zu haben. Aber Noah fand Gnade in seinen Augen." (Genesis 6:1-7)

Rumpelstilz PG: Entschuldigung Euch mit der Bibel zu behelligen – ich hoffe Euch kommt die Bibel nicht so lächerlich vor, wie mir – oder vielleicht liegt das nur daran, daß ich im Gymnasium so einen blöden Religionslehrer hatte, der, wer nicht mehrere Seiten Psalme auswendig lernte, eine "6" als Note erhielt – die "6" im Zeugnis vermied ich durch Kirchenaustritt. Daß ich den Bibel-"Scheiss" dennoch (widerwillig) zitiere, so nur deshalb, weil der Nachweis von reputierten Historikern, die im heutigen Irak – also damaligen Sumer – Zweistromland – bestätigende Ausgrabungen durchführten, die den Bibel-Schrieb in seinen historischen Aussagen bestätigten. Ich zweifle ja auch nicht an Gott - aber an dieser verflixten, anmassenden Kirche, diesem Mafia-Verein.

Das hebräische Wort nephiyl übersetzt sich korrekt als die Gefallenen und bezieht sich auf die Saat gefallener Engel, die sich einließen (kopulierten) mit Menschen-Frauen am Berg Hermon im Lande Kanaan. Möglich ist, daß dieses "danach" in Genesis 6:4 sich auf eine zweite Invasion gefallener Engel in der Zeit nach der Sintflut bezieht, was erklären könnte, weshalb die Israeliten Riesen (Nephilim) in Kanaan vorfanden, als sie ins Gelobte Land kamen: "Und wir sahen dort die Nephilim, die Söhne von Anak, die von den Nephilim abstammen, und wir waren kamen uns vor wie Heuschrecken, und das waren wir auch in ihren Augen." (

http://www.mechon-mamre.org/p/pt/pt0413.html Num. 13:33, Masoretic Text, Hewbrew-English JPS 1917 Ed.) Nachstehender Auszug aus einer Informations-Abhandlung über die Nephilim wird in Genesis 6:4 diskutiert:
"Einige Kommentatoren spekulierten, daß die Nephilim mit 13 an der Zahl zu einer zweiten Gruppe gefallener Engel gehörten, da die erste Gruppe in der (Sint-)Flut zerstört wurden. Sie erkennen darin eine Anspielung auf Genesis 6:4, wo es heißt: "in diesen tagen gab es Nephilim auf der Erde; und auch 'danach', als die Söhne von Gott sich mit den Menschen-Töchtern "einließen". Die Frage die sich stellt, ist das dieses "danach" einen Bezug auf die Nephilim darstellt, die in Kanaan vorgefunden wurden, als die Israeliten in das Land kamen? Wenn dies stimmt, so könnte es erklären, weshalb der Herr die völlige Vernichtung der Kanaaniter befahl, so wie er zuvor die fast völlige Auslöschung der menschlichen Rasse angeordnet hatte". (“
Sons of God, Daughters of Men”)

Sodom und Gomorrah waren Siedlungen in Kanaan, die den Kult der Prostitution in Verbindung mit ihren Fruchtbarkeitsriten praktizierten. Jude 7 schlägt die Interpretation vor: die Einwohner von Sodom und Gomorrah waren derart moralisch verkommen, daß Herumhuren mit Engeln praktiziert worden sein kann, so wie Genesis 19 schreibt:

"Und die Engel, die nicht ihr erstes Land behielten und ihre Behausungen verließen, gehalten in ewigen Ketten und Dunkelheit bis zum Tage des Jüngsten Gerichts. Sogar nachdem Sodom und Gomorrah und die umliegenden Städte in gleicher Art, die sich selbst der Hurerei ergeben hatten und jeglichen fleischlichen Praktiken, an ihnen wurde ein Exempel statuiert und mit ewigem Feuer gestraft." (Jude 6-7)

Das Territorium von Kanaan im Norden Israels wurde später von dem Stamm der Dan besetzt, deren Verehrung von Baal/Pan derartige Fruchtbarkeitsriten auf dem Berg Hermon beinhalteten (Berg Hermon – heute auch Berg Zion genannt). Merowinger sind die Nachfahren des Stammes der Dan, die untereinander heirateten mit den Kanaanitern Tuatha De Danann, die auch bekannt sind als die Drachen-Herrn von Anu, denn man sagte über sie, die Nachfahren der gefallenen Engel (Anunnaki) zu sein. Als Gott die nördlichen Stämme wegen ihrer Verdorbenheit vertrieb, wanderte der Stamm der Dan nach Griechenland aus – und später nach Frankreich und den Britischen Inseln, wo sie die heidnische Priesterschaft und königliche Dynastien mit ihrem dämonischen Blut gründeten.

"Der Tuatha De Danann ( oder
http://www.watch.pair.com/new-government.html#10.G Drachen-Götter von Anu) … [bevor sie sich in Irland ansiedelten (ab etwa 800 v.Chr.)] … waren die … Prinzen von Skythia am Schwarzen Meer (heute Ukraine). Wie die authentische Dynastie der Pharaonen, führten sie ihre Abstammung auf die großen http://www.watch.pair.com/new-government.html#10.H Pendragone von Mesopotamien zurück, aus denen die königlichen Linien entsprangen, und zwar der der Irischen Bruithnighs und der Picts von Schottlands Kaledonien. In Wales gründeten sie das Königliche Haus der Gynedd, während in Cornwall im Südwesten Englands, sie geistlicher Adel waren, bekannt als Pict-Sidhe.

"So finden wir von einer einzigen Kaste des ursprünglichen Königlichen Blutes – gleichgültig ob bekannt als die Sangréal, die Albi-gens oder dem Ring der Herren, viele der beschreibenden Begriffe, die den Ursprung der volkstümlichen Erzählungen darstellen. Denn hier, in dieser "noblen Rasse" finden wir die "Elfen" und "Feen", die nicht das einfache Volk betrügen, sondern herausragende Könige und Königinnen des Drachen-Geschlechts." (Gardner, In the Realm of the Ring Lords, Pt.1)

In der "Kopie des Buches der Psalmen des Alten Testaments von Cashel" steht: " der Tuatha von Danaan" regierte in Irland während ungefähr zweier Jahrhunderte und besaßen hohe Fertigkeiten in Architektur und anderen Fertigkeiten aus ihrem langen Aufenthalt in Griechenland. Die Tuatha von Danaan stammten von Danaus ab, dem Sohn von Belus, der mit seinen 50 Töchtern nach Argos zog, der Heimat seiner Vorfahren Io. Eine Irische Legende, nach der die Tuatha von Danaan als Halbgötter betrachtet wurden, sollen ein Graal-ähnliches Schiff besessen haben. Diese Lehrer der Weisheit … waren die Gründer der Druiden-Priesterschaft." (Van Buren, The Sign of the Dove, Seiten 141-2)

In Europa und den Britischen Inseln heiratete das Drachen-Geschlecht in königlichen Familien und wurde zu Herrschern.

"Durch die Arbeiten von Sir Laurence Gardener finden wir, daß Sumaire in der alten Irischen Sprache Drachen bedeutet. Er schreibt: "Es wird angenommen, daß die folgende Kultur der Region phonetisch die Sumerer (ausgesprochen als "Shumerian") gegenwärtig das Sidhemurian (Shee-murian) war. Dies soll so betrachtet werden, seit der frühe Ring Lords of Scythia (das Tuatha De Danaan Königs-Geschlecht) jetzt die "Sumaire" genannt wird."

"Während der tage des biblischen Großen Exodus, trennte sich eine Gruppe von Moses und begab sich in den Norden. Diese Gruppe war der Stamm der Dann. Millionen siedelten in den europäischen und Skandinavischen Gebieten und von dort aus verbreiteten sie sich in den anderen Teilen der Welt … eroberten die Länder, und verbreiteten ihre Anunnaki Samen und ersetzten die Traditionen mit ihrer eigenen Schlangen-Kultur." (
http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_tuathadedanaan05.htm "Der Stamm von Dann und der verlorene Stamm von Israel") Nachdem die Merowinger Dynastie von der Römischen Kirche im Jahr 800 n.Chr. abgesetzt wurde, wurde ihr dämonisches Geblüt von dem "Imperial and Royal Dragon Court" bewahrt, der sich verschwor um die Kontrolle über das Heilige Römische Reich durch Unterwanderung von Kirche und Staat wiederzuerlangen. Ihre Insignien waren der Drache in der Form eines Kreises und einem roten Kreuz – das Rosenkreuz des http://www.watch.pair.com/new-age.html#15.B.CHURCH Prieuré de Sion, die http://www.watch.pair.com/new-military.html#13.A Templer Ritter und den Rosenkreuzern.

"Als der Kaiserliche und Königliche Drachen Hof von König Sigismund im Jahr 1408 in der Societas Draconis wieder gebildet wurde, gründete er auf der Tradition alten Geblüts, von dem Sigismund annahm, daß er es von den vermuteten ägyptischen und skythischen Vorfahren durch die Pictish, Drachen Prinzessin Maelasanu von Northumbria und dem Alten und Original Angevin Königlichen Haus von Vere aus Anjou geerbt hatte, den Kaiserlichen Herzog von Angiers. Diese Linie ging auf der einen Seite zurück über die Tuatha de Danaan (den Drachen Königen von Anu) und auf der anderen Seite der Ägyptischen Drachen Dynastie von Sobek. Die letztgenannte Linie beinhaltet die Blutlinie des Hauses Davidic von Judah, die in die Nachfolge der Merowinger Könige der Franken heiratete …
"Im Jahr 1408 (als sich Britannien in der Plantagenet Ära befan), war der Drachen Hof formell wiedererstellt als ein herrschaftlicher Körper während einer Zeit der Kriege und politischer Wirren … Das gründende Dokument … stellte fest, daß Mitglieder des Hofes die Insignien des Drachens geformt in einem Kreis, mit einem roten Kreuz tragen dürfen – eben diesem Emblem der original Rosenkreuzer, die die Graals-Nachfolge von vor 3000 v.Chr. festgestellt hatten. (Genesis der Graals-Könige)

Die Merowinger Dynastie hält immer noch ihre Legitimität aufrecht und wird eines Tages offen ihr göttliches Recht ihres Adels erklären um die Welt als eine Engels-Rasse von Halb-Göttern zu regieren, deren Vorfahren die gefallenen Engel waren.

"Das alles-bedeutende Element dieses göttlichen Rechtes ist, daß es von Gott* kommt – oder den Göttern – je nach Auslegung. Aber wer waren die Götter? Autoren, wie Zecharia Sitchin, Sir Laurance Gardner und Nocholas de Vere sind mit aller Autorität davon überzeugt, daß das Königswesen von einer höher entwickelten Rasse, den sogenannten Annunaki abstammt, auch Nephilim im alten Testament genannt. Sie waren es, die die menschliche Rasse geschaffen hatten und gekreuzt mit einem Teil von ihnen um die königliche Kaste zu schaffen, die bis zum heutigen Tage die Kontrolle über die Erde behalten hat. Diese himmlischen Kreaturen wurden verschiedentlich verbunden mit Drachen, Elfen, Feen, Gnomen, Nymphen, engeln, Teufeln, Hexen, Riesen, Vampiren und ungefähr jedem mythischen Wesen, das man sich vorstellen kann. Manche, wie Gardner und Sitchin bestehen darauf, daß sie von einem anderen Planeten kommen. Andere, wie Vere, meinen, daß sie mehrerer Dimensionen entspringen oder aus der Hohlen Erde entstammen. (Die Biologische Grundlage für das Elite-Dasein und das Göttliche Recht zu Regieren).

*Rumpelstilz PG: Zwischendurch kann ich dieser Ahnenforschung
einfach nicht unwidersprochen weiter Raum bieten, sich auf Gott zu beziehen zeugt schon von einer Unverfrorenheit sonders gleichen. Es mag in der Vergangenheit einer Gesellschaft ohne Informationsmöglichkeiten Gültigkeit gehabt haben – das Volk glaubt allzu gerne an jede Lüge, je dreister, desto besser (siehe das geMerkel in Deutschland – oder noch dreister und frecher: die vom "göttlichen" Prince Charles über Al Gore in die Welt gesetzte Lüge des CO2-verursachten Klimawandels). Denke ich an Prince Charles und die dreiste Behauptung, von einem "Engel" abzustammen, gefallenen Engel Natürlich (Annunaki oder Nephilim) dann kommt mir dieser Charly doch eher nur wie ein Gefallener vor, der seine geschiedene Frau abmurksen ließ (Diana), aber von Engel ist an dem Typen überhaupt nichts. Was soll daran wohl "göttlich" sein – er ist in meinen Augen ein crétin! Und ihre Praktiken der Schwarzen Magie nimmt ihnen außerdem jegliches Recht auf einen Platz unter den Menschen.

Ich selbst tendiere eher zur Sitchin-Variante, aber nach über 5000 Jahren und weit über 150 Generationen bleibt nach den Mendelschen Gesetzen nicht mehr viel von Göttlichkeit oder extraterrestrischem Erbgut übrig. Ich bin davon überzeugt, aus Gesichtern lesen zu können – besehe ich mir aber die US-Präsidentschaftskandidaten, so möchte ich bei deren Gesichtern mit niemandem von ihnen tauschen und spreche allen die Fähigkeit ab, die USA zum Positiven hin zu lenken. Natürlich wählte in der Vergangenheit Adel Partner unter ihresgleichen – so wie sich junge Leute heute an den Unis kennenlernen und unter sich bleiben. Aber elterliche Verkupplungsversuche schlagen eben bei bestimmten Menschen fehl, sonst wäre ich … aber das geht den Leser hier nichts an. Die Ehe hätte 100%-ig nicht gehalten. Außerdem war die Familie niederen Adels. Mehr zählt aber Menschlichkeit, charakterliche Integrität und eben die paar grauen Zellen zwischen den Ohren. Außerdem fühle ich mich meinem Ur-ur-Großvater, Prof. Dr. jur. xxx verbunden, der als überzeugter Demokrat Mitbegründer der Nationalversammlung zu Frankfurt war und damit die durch Geburt ererbte Führerschaft ablehnte. Die einen mögen es Verrat am Stand nennen, aber auch in meinen Augen ist es Wertschätzung jedem Menschen gegenüber, nicht Geburt adelt – sondern das eigene Verhalten. – (Aber zurück zum Text)

Die Rückkehr der Nephilim um eine andere Hybrid-Rasse zu besamen – einer Vereinigung von Dämonen und menschlichen Wesen – könnte bald zu Ende gehen, ein Ereignis das Jesus gemeint haben könnte, wenn er von einer Zeit sprach, die seiner Wiederkehr vorausgeht.

Bibelzitat NT, Matthäus, 24:37-39 : "Denn wie die Tage des Noah, so wird die Wiederkunft des Sohnes des Menschen sein. Wie sie nämlich in den Tagen vor der Sintflut schmausten und tranken, heirateten und verheirateten bis zu dem Tage, da Noah in die Arche ging, und es nicht merkten, bis die Sintflut kam und alle hinwegraffte, so wird auch die Wiederkunft des Sohnes des Menschen sein.

"… Dr. Carl Jung glaubte, daß diese UFO-Sichtungen ein Produkt unseres unterbewußten Verschleierns einer alten menschlichen Erfahrung ist. Dieses "zur Erde Bringen" des heiligen Graals durch UFOs ist das moderne Gegenstück zu den Nephilin, den Außerirdischen, oder dem irdischen Elohim "Wissen" und adeln einer neuen Rasse königlicher Wesen für diese Welt. Königlich, wie z.B. die Merowinger. Die Merowinger sind königlichen Geblüts, die Könige oder "Götter" aus dem alten Sumer und noch davor." (Kenneth Grant and the Merovingian Mythos)

Falls die Nephilim, aka die Anunaki, planen während der Zeit der Großen Wirren eine neue Rasse königlicher Wesen für diese Welt zu adeln, ist es dann etwa möglich daß diese vorsintflutlichen "Götter" die Dämonen sind, die ursprünglich die Merowinger adelten, daß sie diese geheimnisvollen "Tiere die aus dem Meer aufsteigen" sind, wie in der Offenbarung 13 beschrieben? (Offenbarung 13: 1-4 … lest selber nach, ich zitiere nicht mehr die Bibel)

Der Bericht, der folgt besteht aus Teilen der Mainstream-Nachrichten, die die aristokratische Vorfahrenschaft und finanziellen Verbindungen der Hauptpräsidentschafts-Kandidaten offenlegen – Verbindungen zu dem Merowinger-Adel Schottlands, Englands und Frankreichs und zu den Merowingern unter den jüdischen und arabischen Financiers (z.B. Rothschild, Bronfman, Dubai). Da die Mainstream-Medien diese Macht-Elite üblicherweise in positivem Licht darstellen und wesentliche Informationen über sie zurückhalten, wurden die spärlichen Angaben in diesen weitestgehend zur Desinformation gedachten Nachrichten mit Tatsachen aus Merowinger Quellen und anderen angereichert – Tatsachen, die NIEMALS in den Nachrichten der Mainstream-Medien berichtet werden.

Den Nachforschungen entsprechend und falls die veröffentlichten Stammbäume der Präsidentschaftskandidaten korrekt sind, so tritt zu Tage, daß John McCain und Barack Obama von höher gestelltem Rang innerhalb der Drachen Dynastie sind als Hillary Clinton. Die Erstgenannten sind Nachfahren mehrerer Merowinger Könige aus England und Schottland. Auf der Grundlage der Abfolge von End-Zeit-Ereignissen der Bibel-Prophezeiungen, wird angenommen, daß John McCain von der Prieuré de Sion auserwählt wurde, der kommende US-Präsident zu werden – ein Kriegspräsident der die Notstandsgesetze in den USA erzwingen wird und den III. Weltkrieg während der ersten Hälfte der Zeit der Großen Wirren beginnen wird.* Mitt Romney, dessen Mormonen-Vorfahren ebenfalls Merowinger sind, wurde in den Personen-Profilen mit aufgenommen,für den Fall, daß er von McCain als Vizepräsident nominiert wird. Um nachzuweisen, daß die Präsidentschaftsfolge auf königliches Blut der Drachen Abstammung beschränkt ist, wurde auch die Merowinger Vorfahrenschaft von Präsident George Bush und Vizepräsident Richard (Dick) Cheney mit aufgenommen. In den Profilen der Kandidaten sind Kommentare in GRÜNER SCHRIFT von "Watch Unto Prayer".

Im Falle eines Zusammengehens der Vereinigten Staaten mit Kanada und Mexico um eine Nord-Amerikanische-Union zu bilden, dann endet die Souveränität der Vereinigten Staaten und die US-Verfassung wird annulliert.

*McCain war ja bereits anläßlich der Wehrkundetagung 2005 in München hetzend kriegstreiberisch, wodurch er mir das erste Mal richtig auffiel. Sein Lieblingsgegner, gegen den er (noch verbal) zu Felde zog, war Russland und Präsident Putin. Dies war keineswegs militärisch oder wirtschaftlich begründet, aber da nun die Zugehörigkeit McCains zu den Merowingern bekannt ist - ist es klar, daß dahinter die Prieuré de Sion und die Rothschilds stecken.

Copyright © Rumpelstilz Politik-Global 30-05-2008

Ergänzungen zum Thema Merowinger werden dann unter den einzelnen Artikeln zu den US-Präsidentschaftskandidaten stehen - und auch zu der Liste anderer Personen - - - wie G.W.Bush, R(D) Cheney, Rothschild, Soros, ... und viele andere mehr. Auch gehören diejenigen mit dazu, die entweder von oder im Auftrag von Rothschild bestochen wurden (z.B. Gorbatschow, Jelzin) oder die direkt als jüdische Zionisten für Rothschild oder/und die Prieuré de Sion arbeiten. (Sion = frz. Zion) - und natürlich das englische Königshaus nicht zu vergessen!!!

Kommentare:

Dionyx hat gesagt…

Oh man, wenn ich darüber nachdenke wieviel Hohn und Spott ich schon mit meinen normalen "Verschwörungstheorien" ernte, mag ich mir kaum vorstellen, welch Reaktionen auf diesen Artikel folgen. Selbst ich, der für solche Dinge recht offen ist, komme doch sehr ins Grübeln. Allerdings bin ich in der glücklichen Lage, diesem Thema schon öfter begegnet zu sein und das auch aus mehreren Richtungen.

Ich bin vollkommen davon überzeugt, daß die Menschheitsgeschichte so wie wir es bisher gelernt haben, reiner Humbug ist ! Ob ich mit den Drachenwesen und diesen Mythen was anfangen kann, überlege ich mir noch. Allerdings sind Hinweise auf genetische Kreuzungen schon im alten Ägypten auf Schriftrollen zu finden. Auch die Verwandschaften des Hochadels und den heutigen Herrschern ist nicht von der Hand zu weisen und auch nicht deren okkulten Handlungen und Glaubensbekenntnisse. Auch deren Vernarrtheit auf Pyramiden, Obelisken und solches Zeug ist nicht von der Hand zu weisen. Selbst wenn diese Storys alles absoluter Quatsch sind, muss man davon ausgehen, daß unsere Herrscher diesen Quatsch zu ihrer Religion gemacht haben und das rigeros durchziehen.

Vielleicht wird uns ja das Jahr 2012 endlich offenbaren, was mit der wirklich Welt los ist und wieviel Wahrheit in Theorien wie dieser steckt, ich jedenfalls setze alles daran bis dahin mein Leben spiritueller auszurichten und mein Bewußtsein intellektuell zu erweitern um auf den vllt. bevorstehenden Dimensionsprung oder die Wiederkehr von irgendwem oder was auch immer 2012 passiert vorbereitet zu sein. Schaden kann eine Veränderung und eine Abwendung vom materialistischen Weltbild aber keinesfalls sein, auch wenn 2012 nichts weiter passieren sollte.

Anonym hat gesagt…

"Rothschild mag zwar der Reichste sein – aber in der Magie stehen ihm die Astors über. Okkulte Macht existiert wirklich, das zu lernen hatte ich in Afrika Gelegenheit. Auch dort sind Riten mit Tod, mit Blut und mit Seele weit verbreitet. Und das ist nicht immer weit vom Kiss of the Death entfernt."

3 Fragen :-)

1) Sind dann also die Astors die Oberherrscher oder geschieht das in einer Art Patt mit den Rothschilds? Wie muss man sich das ungefähr vorstellen? Sind die Rothschilds durch ihre okkulte Unterlegenheit von den Astors wie auch immer kontrollier-, bzw. steuerbar, so wie es Rockefeller von Rothschild zu sein scheint (keine Ahnung, ob nun durch okkulte Macht oder schlicht durch die offenkunding perverse finanzielle Power)...


2)Kannst du auf deine Erfahrungen mit okkulter Macht ein wenig näher eingehen, denn irgendwie kann ich mir unter der ganzen Sache (generell Okkult) nur bedingt was vorstellen > also wenn von Tod, Blut und Seele die Rede ist.

3) Was ist ein Kiss of Death genau?

PS: Super Artikel, wenngleich schon ganz schön starker Tobak, den man grundsätzlich erst einmal verdauen muss

Anonym hat gesagt…

Gute Arbeit!!
Wir brauchen doch nur mal an Hand unserem ICH verfolgen wie uns Informationen erreichen und was wir erfahren.Nach Geburt sind es in erster Linie die Eltern die Wissen vermitteln,ob aber in unserem tiefsten Bewustsein noch andere Sachen schlummern???
Dann kommt irgendwann der Einfluss der Gesellschaft,mit dem was man erfahren soll und was nicht.Wer sich nicht selbst weiterentwickelt bleibt irgendwo auf der Strecke.Das diese Kreise,ob Synagoge satans oder wer auch immer auf Anonymität bedacht sind ist doch klar.Was z.B. an Wissen in Büchern im Vatikan liegt,erahnen kann man es vielleicht.Der Normalo soll so wenig wie möglich erfahren.
Übrigens ist ein Experiment angekündigt worden,welches die These vom Urknall beweisen soll.
Das hat sicher einen Hintergrund.

nomadatlan hat gesagt…

Sorry.
Die guten Merowinger wurden leider ermordet, der Rest unterwandert+übernommen -(ganz ähnlich der Geschichte der Freimaurer und der Illuminaten)- nämlich von den Eigentümern "unserer" "allseits beliebten" Völkermord-Sekte.
Levi(=Schlange)..Leviten...Leviathan. ;-)
Merowinger : Königsmenschen aus+von Meroe ...
Annunaki-Esoterik-Ursache : Mesopotamien+Ägypten-etc wurden in der Stein-Kupfer-Zeit von Menschen ausm Norden zivilisiert+kultiviert.
Palästina wurde in der Broncezeit gleich nochmal von Europäern neubesiedelt, die "Riesen" Kanaans waren große rotblonde Europäer ...
+Grüßles!

Anonym hat gesagt…

dankeschön für diesen artikel. ich beschäftige mich selbst schon einige jahre mit dieser thematik, angeregt durch die forschungen fritz springmeieres, jordan maxwell, michael tsarion, david icke und anderen.
yoah, es mag für viele recht bizzar erscheinen aber für diejenigen welche die matrix nur ein wenig durchschauen, ist es ziemlich klar ersichtlich.
auf jeden fall bekommt alles was in der welt geschieht plötzlich einen sinn.

stefan hat gesagt…

Guter Ansatz, aber:

FALSCH:
Die Präsidentschaftskandidaten Barack Obama, Clinton, Mc Cain, sind KEINE Nachfahren der Merowinger!

Die Familie Rothschild enstammt NICHT den Merowingern!

RICHTIG:
Die Dynastie der Merovinger regieren die materielle Welt.

Der Anspruch, der Merovinder, von den Nephilim abzustammen, entspricht der Wahrheit.

Die Rothschilds sind mächtiger als die Astors.

Es gibt tatsächlich-wenn auch wenig- positivere Naturen, unter den Rothschilds...

Auf Wahrheit überprüft durch den Kinesiologischen Muskeltest!
Steven Black

tar hat gesagt…

recht schwer zu lesen. bitte nächstes mal genauer übersetzen und eine gewisse struktur beibehalten, sonst versteht man leider nichts.

wenn wir den sumerischen tafeln glauben schenken, so sind wir menschen ja nur mehr eine gentechnische züchtung aus affen und eben jenen außerirdischen (sog. göttern) und die drachen wären dann wiederum eben eine erneute kreuzung einer kreuzung. womöglich besteht ja noch insgeheim eine verbindung zu den göttern... was mich zu einer vermutung bringt:

wenn die götter uns zum goldabbau erschufen, so kann der letztliche plan nur sein, alles gold den göttern zu überlassen. manche quellen neigen dazu, dass meine annahme stimmt:

http://forum.infokrieg.tv/viewtopic.php?p=41684#41684

Rumpelstilz hat gesagt…

Die Frage nach dem Kiss of Death beantworte ich nie öffentlich - schon das darum Wissen ist schädlich. Wer es je ausführt hat das Leben zum Positiven hin für immer verloren - und zur Magie Noire oder dem Satanismus verhelfe ich niemandem.
-------------------------------

Verschwörung ?

Die Merowinger zu thematisieren, ist mir selbst nicht leicht gefallen – zwang es doch, auf die Bibel zurückzugreifen. Und die Bibel ist wie ein Fähnchen im Wind, sie wird nach Belieben benutzt, mißbraucht und die Katholen nutzen sie, um die "Kirchensteuerzahler" zu belügen und bei der Stange zu halten. Sie machen aus den Texten Geschichtchen zur allgemeinen Volksbelustigung, oberflächlich zu verstehen – Hauptsache niemand versteht etwas. Wie immens unterschiedlich ist doch die kabbalistische Art des in die Tiefe des Textes einzusteigen.

Nur ist die Geschichte der Merowinger nicht einzig und allein auf die Bibel gegründet – sonst hätte ich sie wohl für Humbug gehalten, einfach weil es nur eine Quelle ohne mindestens eine weitere Bestätigung anderen Ursprunges gewesen wäre. Zu erfolgreich hatte mir jemand die Bibel verleidet, dessen Aufgabe es eigentlich gewesen wäre, Interesse zu wecken. Aber die Merowinger-Geschichte ist eben unterlegt durch unsere Geschichte, ebenso wie durch volkstümliche Legenden – und in der Zeit davor durch Grabungen von Z. Sitchin und der Interpretation der sumerischen Schriftrollen.

Was nun die angebliche Verschwörungs"theorie" betrifft, so sind konstatierte Realitäten keine Theorie, und wenn nachgewiesen wird, daß alle Präsidenten oder heutigen Kandidaten im Stammbaum Verbindungen zu den Merowingern aufweisen, so ist das nicht Theorie – sondern Realität. (Wer dies bezweifelt, warte doch einfach ab, bis alle entsprechenden Artikel fertig sind - aber wer vorher schon abstreitet, muß wohl Angst vor den Unterlagen haben). So erweist sich auch die Schimäre "Westliche Welt" als ein oktroyiertes Gedankenkonstrukt, das jeglicher Grundlage entbehrt – der Ausdruck "Westliche Welt" dient nur der Umnebelung der Gehirne – es gibt nur die zwei Lager: 1) Untergebene des Zion-Systems (Prieuré de Sion) und 2) die, die sich noch gegen die Inbesitznahme wehren konnten.

Jegliche andere Bezeichnungsvariante ist Unsinn und Gehirnwäsche.

Vereinfacht ließe es sich auch so ausdrücken: Berlin wird von Washington regiert, Washington wird von New York regiert, New York wird von Tel Aviv regiert, Tel Aviv wird von London regiert.
Der Ausdruck Verschwörungs"theorie" ist absoluter Stuß, Blödsinn – denn sonst ließe sich jedes Unternehmen als Verschwörung bezeichnen, nur weil die eigenen Angestellten nicht gegen das eigene Unternehmen arbeiten. Nur wenn eine Personengruppe mit selbst gedrucktem Geld weltweit Firmen, Grundstücke, Rohstoffe, Unternehmen, Banken, etc. aufkaufen und zwecks Erhalt eigenen feudalen Wohlstands die Menschheit versklavt – dann ist es ein System, das beseitigt gehört.

Juden müssen nicht Zionisten sein – aber Zionisten sind oder waren früher einmal Juden. Dies ist KEIN Antisemitismus, aber eine klare und feste Position gegen den Zionismus.

Und was soll das heißen: "göttlicher" Abstammung???

Die ersten Weißen, die in Schwarzafrika anlandeten galten auch als "Götter", einfach weil sie Fähigkeiten hatten, die erstaunten, die anders gelagert waren, sie eine Technologie besaßen, statt sogenannt "außersinnliche" Wahrnehmung (Magie) zu beherrschen. Die katholische Kirche bemühte sich dann in Afrika den "Eingeborenen" ihr Wissen von ihnen erklären zu lassen, um es selbst zu beherrschen und die "Eingeborenen" mit stupiden katholischen Riten abzufüllen.

Nach über 200 Generationen der Vermischung mit den Erd-Eingeborenen ist laut Mendelschen Gesetzen nichts Außerirdisches mehr in der DNA der "göttlichen" Abstammung vorhanden. Ihr Leben währt auch nicht mehr länger, als das eines Ur-Erdenbürgers. Unterschiede haben sich längst nivelliert. Unterschiede bestehen allenfalls in Familien, die seit vielen Generationen zur Bildungselite und Disziplinelite gehören – sie werden sich in Ausnahmesituationen anders verhalten, als Menschen, die erst in erster oder zweiter Generation anspruchsvollere Grundsätze kopieren. Es verhält sich genau so, wie bei selektierten Weizensorten oder Apfelsorten, bei denen man jeweils die ertragreichsten Sorten ausgewählt hatte und nur mit den ertragreichsten Sorten gekreuzt hatte.

Anonym hat gesagt…

Die Aussage der folgenden Nachricht steht nur indirekt im zusammenhang des diskutierten Thema.
Die formolierung hatte mich sehr beeindruckt und daher möchte ich dies hier veröffentlichen.

TEHERAN/WASHINGTON (AFP)--Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat erneut einen scharfen verbalen Angriff gegen Israel gerichtet. Der israelische Staat werde "bald von der Landkarte verschwinden", sagte Ahmadinedschad iranischen Medienberichten zufolge am Montag in Teheran.
"Ich muss hiermit ankündigen, dass das zionistische Regime (...) sterben wird", sagte er zudem. Außerdem sei die Zeit für "den Fall der satanischen Macht der USA" gekommen. Seit seinem Amtsantritt im August 2005 hat der iranische Präsident wiederholt mit antisemitischen Äußerungen für Empörung gesorgt.
Die US-Regierung verurteilte die neue Verbalattacke aus Teheran scharf. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino, erklärte, Ahmadinedschad verachte mit seinen Äußerungen das iranische Volk. "Diese Art von Rhetorik trägt nur zur weiteren Isolation des iranischen Volkes bei", sagte Perino.
DJG/kth

(END) Dow Jones Newswires
June 02, 2008 12:15 ET (16:15 GMT)
Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.

Gruß, KAB>A

Rumpelstilz hat gesagt…

Auf den themen F R E M D E N !!!

Beitrag hin --- bitte künftig entweder unter dem Thema zum Thema antworten ... oder als Artikel an das Postfach schicken.

Ich hätte allerdings eine US-Äußerung zu Ahmadinejad NICHT akzeptiert, da die US-Artikel auf ein Übersetzungs-Institut namens

M E M R I

zurückgehen - und der Leiter von MEMRI verwandt (verheiratet? erinnere mich nicht mehr) mit dem Chef vom MOSSAD ist.

Bleibt nur die Frage, wie groß der Einfluß des Mossad unter den US-Präsidenten und Vizepräsidenten ist.
Lieber lasse ich mir einen iranischen Artikel von einem Iraner übersetzen - -

--- aber nicht von JUDEN !
Sonst könnte ich ja den Teufel direkt fragen. Zu viel wurde schon von deren Seite gelogen.

Anonym hat gesagt…

Diese Magiere wissen - es gibt nur eine wirksame Magie - Waffen, Besitz und Znseszins. Dazu konsequente Volksverblödung über ihre listigen Rechenkünste.
Heute wird darum unseren Rentnern erzählt, ihr bekommt Euren Verdienst nicht zurück, wegen der bösen Globalisierung.

Blogalisierung ist angesagt.

Anonym hat gesagt…

Der Artikel ist leider Unsinn.
Lest Laurence Gardner. Dort wird alles genau erklärt.