Sonntag, 11. Mai 2008

0805-13 / Nobel-Preis für Mord

.



Der Fall Al Gore - mit Worten töten


Mit einer Lüge hat alles angefangen – blutige Aufstände und Hungersnöte als folge von Nahrungsmittelknappheit und Teuerungsraten bei Getreide sind die Folge eines unvergleichlichen Egoismus der entwickelten Länder durch Verbreitung einer von der Wissenschaft widerlegten Lüge über angeblich durch Menschen verursachte globale Erwärmung. Unter dem Druck der öffentlichen Meinung durch die Lügenkampagne von Al Gore haben die Bundesregierungen der USA einen immensen Anteil der Nahrungsmittelproduktion umgeleitet in die Herstellung von Ethanol für Benzin, was ganz erheblich zu den Fehlmengen an Getreide geführt hat. Da Getreide jedoch nicht unbegrenzt aufbewahrt werden kann, produziert der Markt nur die Mengen, die voraussichtlich dem Bedarf entsprechen. Geringe Preisdifferenzen ergeben sich aus Witterungseinflüssen, jedoch bleiben die Preisveränderungen im Rahmen, so daß die Menschheit sich Nahrungsmittel zu bezahlbaren Konditionen beschaffen kann. Wird jedoch plötzlich ein großer Teil des Getreides abgezogen und zweckentfremdet, dann entstehen ernsthafte Engpässe.

Der jetzige Mangel an Nahrungsmitteln ist jedoch erst der Anfang ! ! !

Ein ähnlich Menschen verachtendes Verhalten hat es jedoch schon zuvor gegeben – als prinzipienlose Opportunisten fälschlicherweise behaupteten, DDT sei gefährlich für die Umwelt, womit sie dann ein weltweites Verbot von DDT erreichten. DDT hatte Malaria aus den entwickelten Ländern gebannt – und war dabei, Malaria auch aus den weniger entwickelten Ländern zu verbannen. Die Bekämpfung von Malaria mit Hilfe von DDT durch Vernichtung der Anopheles-Mücke, die Träger des Falsiparum (Erreger der Malaria) ist, brachte bereits einen Nobel-Preis ein und die US National Academy of Sciences schätzt, daß so DDT Hunderte von Millionen Leben gerettet hat.

Einer der wichtigsten Politiker, die sich für das Verbot von DDT eingesetzt hatten, war bereits Al Gore. In der Folge des DDT-Verbots sind mehr als 30 Millionen Kinder in Afrika und Asien an der durch DDT vermeidbaren Malaria gestorben – und weitere 500 Millionen Erwachsene sind chronisch von dieser Krankheit befallen. Das Verbot von DDT erweist sich somit als schlimmster technologischer Genozid der bisherigen Menschheitsgeschichte. Jetzt jedoch ist dieser Al Gore der anerkannte Führer der Anstrengungen 90% des Mineralölverbrauchs zu vermeiden.

Wiederum sind seine Forderungen auf einer Schein-Wissenschaft begründet und gehen ausschließlich auf persönlichen finanzielle und politische Eigeninteressen zurück. Dabei sind ihm die UNO gefolgt, denn die Interessen liegen auf der Hand: die UN wollen das Recht und die Macht die Welt-Energieversorgung zu rationieren und zu besteuern. Dies würde den UN unbegrenzte Macht und unbegrenzte Finanzmittel verschaffen – zum Nutzen der UN und den damit kooperierenden Ländern – vornehmlich den USA.

Betrachtet man dies aus dem Gesichtpunkt des Völkermords, so ist die erfundene Geschichte der Industrie der Menschen gemachten Erderwärmung durch CO2 noch tiefgreifender als der Völkermord durch das DDT-Verbot. Hunderte Millionen Menschen leben heute am Rande der Existenz und alle ihre Mittel werden aufgewandt für Nahrung, Unterkunft und Mindestlebensbedürfnisse. Ohne die der Welt zur Verfügung stehenden Technologie werden diese Menschen von der Situation des prekären Überlebens abrutschen – und sterben. Durch die abrupte Reduzierung beim Verbrauch an Mineralöl und den Ersatz durch Getreideverarbeitung zu Kraftstoffen sind die Verbreiter der Lüge der globalen Erderwärmung zu Mördern an dieser Bevölkerung geworden.

Übersetzung wird fortgesetzt …

Kommentare:

Hurrikan hat gesagt…

Eine etwas andere Sicht der Dinge findet man hier, was jedoch am Endergebnis wenig ändert. Wir zahlen alle fleißig Steuern (EU ca. 200 Mrd.) damit etwa 31 Mio Menschen verhungern können.

http://karlweiss.twoday.net/stories/4918257/

Dorothee Krien hat gesagt…

Klingt durchaus plausibel - aber es gibt weitaus ueberzeugendere Beobachter, die genau das Gegenteil behaupten, naemlich dass DDT verboten wurde, weil es in der Dritten Welt "zu viele" Menschen am Leben liess. Dass unter den Augen der Weltbevoelkerung stattfindende globale Programm zur Ausrottung des groessten Teils der Weltbevoelkerung gibt sich oft als humanitaere Hilfe aus, z.B. Impfkampagnen mit hohen Dosen von Quecksilber, genetisch veraenderte Pflanzen und natuerlich Kriege jetzt unter Gebrauch von abgereichertem Uran, dessen Rohstoff Atommuell aus Kernkraftwerken ist.Informieren Sie sich hier: Stichworte: Rockefeller, Kissinger http://www.whale.to/b/genocide_h.html
Sehr informativ ist David Ayoubs Vortrag:
Mercury, Autism and the Global Vaccine Agenda
video.google.com/videoplay?docid=6890106663412840646
http://www.whale.to/v/biowarfare.html
Ein exzellenter Bericht ueber die Hintergruende ist:
http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/auslschung-der-weltbevlkerung.html
http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=7716
"Seeds of Destruction, The Hidden Agenda of Genetic Manipulation"
Review of F. William Engdahl's Book
Lesen Sie die World-News:
Beware: Food Crisis Getting Worse
http://freepagenews.wordpress.com/2008/05/09/beware-food-crisis-getting-worse/
Depopulation Linked Merck Pharma Announces "Philanthropic Initiative" in Africa
http://groups.google.de/group/archive_news/t/a45c0230236ca998?hl=en
http://freepage.twoday.net/search?q=food+crisis
http://freepage.twoday.net/search?q=Kissinger
http://omega.twoday.net/search?q=Kissinger
http://freepage.twoday.net/search?q=depopulation
http://omega.twoday.net/search?q=depopulation
http://freepage.twoday.net/search?q=genocide
http://freepage.twoday.net/search?q=Monsanto
http://freepage.twoday.net/topics/Vaccination+-+Impfen/
http://freepage.twoday.net/search?q=Kurt+Nimmo