Freitag, 12. September 2008

0809-18 / Der Rote Faden der Weltpolitik - Teil 8 -

.
Mit Fortsetzung im Anhang



Der Rote Faden der Weltpolitik – Teil -8-



Die Anfänge des Show-Downs USA—Russland




Der Show—Down als Endspiel


Die Vorbedingungen



Das PNAC ist tot – es lebe das AAC. PNAC nannte sich das „Project of the New American Century“, geriet aber mit den Foltergefängnissen wie Abu Ghuraib und Guantanamo und den CIA Gefangenenflügen und Foltergefängnissen in Polen, Rumänien, Mazedonien, Ukraine, usw. derart in Verruf, daß sich die Urheber entschlossen, das gleiche Ziel nun unter dem Namen Anglo-American-Century“ weiter zu verfolgen. Die Personen bleiben die Gleichen im 'AAC. Das Ziel und der Weg dorthin sind jedoch ebenso kriminell, wie unter der alten Bezeichnung PNAC.


Anglo? Sind denn die Engländer nun mit aufgenommen worden? Das Gegenteil ist eher der Fall, denn die USA sind nicht so eigenständig, wie allgemein angenommen. Längst gehorchen die USA wieder dem Vereinigten Königreich, denn betrachtet man in den USA den Einfluß der Pilgrim-Society, so stellt sich heraus, daß trotz Bostoner Tea-Party und Unabhängigkeitserklärung eine flexible aber doch hartnäckige Haltung der englischen Krone und der BEIC auf Dauer die Oberhand behielt.


Auch wenn den äußeren Strukturen nach die USA unabhängig und selbständig erschienen, die USA einen eigenen Präsidenten erhielten, so gab es dennoch unsichtbare Strukturen, die unter der Oberherrschaft der UGLE standen und noch immer stehen. Die UGLE ist die United Grand Lodge of England, einer satanischen Freimaurerloge, der obersten Loge aller Logen. Die satanische Prägung und der Einfluß der UGLE lassen sich am ehesten durch ein Beispiel aufzeigen.


Die Astors – ein sichtbares Beispiel für Logen

Der Begründer des Astor-Vermögens war Johann Jakob Astor (1763 – 1884) und wurde aus jüdischer Abstammung in Waldorf/Baden/Deutschland geboren. Johann Jakob Astor war Metzger/Fleischer in Waldorf und reiste mittellos erst nach London und von dort aus nach Amerika. Die Astors waren in Deutschland bereits Freimaurer und tief verwurzelt in Angelegenheiten schwarzer Magie.


Johann Jakob Astor traf mittellos in Amerika ein, wurde dort in der Holland Loge N°8 aufgenommen und wurde innerhalb von 2-3 Jahren Meister in der Loge. Die Holland Loge verfügte über gute Kontakte zu den Illuminati. Die Loge verfügte über Archibald Russell, (1811-1871), dessen Vater über viele Jahre in der Royal Society of Edinburgh den Illuminati angehörte, beste Kontakte zur Elite. Dies ist deshalb beachtenswert, weil Astor bei seiner Ankunft in Amerika weder Englisch sprach, noch über Geld verfügte. Astor war bekannt als kaltherzig und asozial und ein kolportiertes Beispiel mag seinen Charakter verdeutlichen – anläßlich eines Dinners für die Elite, als Johann Jakob Astors Hände bei Tisch schmutzig wurden, wandte er sich zu seinem Tischnachbarn und benutzte dessen Hemd um seine Hände abzuwischen.


Bei Geschäften erhielt Astor Sondergenehmigungen und machte mit alleine einer Erlaubnis einen Tagesprofit von 200.000 $ in damaligem Geld, Astor profitierte in großem Stil vom Krieg 1812 und arbeitete im Grundstückshandel mit George Clinton, einem Mitglied der Illuminati zusammen. Zu dieser Zeit arbeitete der Britische Geheimdienst für das Komitee 300 und die Dreizehn Top Familien. Es konnte festgestellt werden, daß Johann Jakob Astor auch britischer Geheimagent war. Vor 1817 begann J.J. Astor im Pelzhandel und wurde der mächtigste Monopol-Pelzhändler und besaß innerhalb weniger Jahre die gesamte Pelzindustrie bis er den Handel 1834 aufgab. Sogar andere Mitglieder des Komitee 300 hatte zurückzutreten um Astor das Monopol zu überlassen.


Auch beim Pelzhandel erwarb Astor zusätzliches Riesenvermögen, er bezahlte die Fallensteller mit Wechseln – die Fallensteller konnten die Wechsel jedoch nie einlösen – es hieß, sie seien vor dem Einlösen der Wechsel im Pelzhaus von Astor von Indianern ermordet worden. Außerdem erwarb Astor eine riesiges Vermögen im China-Opium-Handel, den er jedoch 1818 wieder aufgab. Anteile am Opium-Handel wurden von den Mitgliedern des Komitee 300 vergeben, dem mächtigen Monopol der BEIC. Ihre Mitglieder/Teilhaber blieben für immer bis zum Tod im BEIC eingebunden. Astor war außerdem im satanischen Bund in Oregon, hatte Verbindungen zur Backhouse Familie in London und heiratete eine Todd – deren Familie ebenfalls in Verbindung mit dem Satanismus stand. Schulden bezahlte Johann Jakob Astor grundsätzlich nicht. In einer Statistik von 1844 wurde das Vermögen von Astor mit $307.196.844 bewertet – einem Fünfzehntel aller Investitionen in Nordamerika.


Die Nachfahren von J.J.Astor zogen es dann vor, diskret die Fäden aus dem Hintergrund zu ziehen. Alle Astors sind nach England zurückgekehrt aber haben über Repräsentanten noch immer immensen Einfluß in den USA. Ohne Logen-Zugehörigkeit hätte J.J.Astor nie ein Vermögen erwerben können. Das Astorsche Vermögen dürfte 40 Milliarden weit übersteigen.


So wie die Rothschilds, die DuPonts und die Rockefellers benennen auch die Astors einen männlichen Erben als Oberhaupt der gesamten Familie. Die Astors stehen über dem Gesetz – sie sind das Gesetz.


Dies soll nur ein kleiner Auszug aus meinen weit über 1000 Dossiers aus verschiedenen Epochen über die Astors, über einflußreiche Familien-Clans, Firmen-Imperien – über Macht und Geld – kurz über all die sein, die hinter den Kulissen die Welt regieren. Sie alle sind untereinander verbunden über Logen und arbeiten zielstrebig auf die Weltalleinherrschaft hin. Beunruhigend dabei ist ihre enge Einbindung in den Satanismus, so wie z.B. David Rockefeller die Chuzbe besaß, ein Unternehmen «Lucy’s Trust» zu nennen (Luzifer’s Trust). Baron Astor of Hever war Präsident der Londoner Niederlassung der Pilgrims Society – dem Äquivalent der US-amerikanischen Loge Skull&Bones, dem auch die Bush-family angehört. Die Astors standen auch hinter der Appeasement-Politik, die mithalf Hitler in Europa aufzubauen. Heute wird der Krieg gegen die Drogen benutzt, um privilegierten Personen über erlaubten Handel ungeheure Profite zu bescheren.


Die Welt ist nicht das, was sie den Anschein zu sein hat.


Auch der Kommunismus/Sozialismus war eine Kreation der Logen, Lenin – alias Uljanov und Trotzki – alias Bronstein – waren bezahlte und beauftragte Zionisten in Russland das Zarenreich zu zerstören und Russland unter die Herrschaft des Zionismus zu stellen. Dies galt bis hin zu Boris Jelzmann, dessen jüdischer Name russifiziert wurde und der dann Boris Jelzin hieß und Russland bis Ende 1999 erfolgreich zerstörte.


Ein Patriot durchkreuzt die Pläne der Logen


Im Januar 2000 wurde der als farb- und kraftlos eingeschätzte Vladimir Putin in Russland zum Präsidenten ernannt. In seinen ersten Amtstagen war er umgeben von Juden wie Beresowski, Gussinski, Chodorkovski und vielen anderen mehr. Es bedarf jedoch eiserner Disziplin und eines unbeirrbaren Willens, sich über Jahre hinweg zurückzunehmen – so wie man es lernt, wenn man einem Geheimdienst angehört.


Geschickt und völlig gesetzeskonform ließ der neue Präsident juristische Schritte gegen die sogenannten in Wirklichkeit hochkriminellen Oligarchen unternehmen und Schritt für Schritt Russland durch eiserne Sanierung der Finanzen wieder eine Unabhängigkeit vom Rothschildschen Bankensystem zu schaffen. Das über den Rothschild-Agenten George Soros etablierte Logensystem in Russland wurde der Öffentlichkeit preisgegeben und die Logenmitglieder sahen ihre Namen zumindest in Büchern vollständig veröffentlicht und bloßgestellt.


In Russland entwickelte Spitzentechnologie wurde nicht mehr, wie unter Jelzman/Jelzin, für lächerlich kleine Geldbeträge an die USA verscherbelt, was letztendlich dazu führte, daß der Unterseeboot-Kreuzer «Kursk» von den USA mit einem Torpedo MK-48 beschossen und versenkt wurde. Dies war der erste kriegerische Akt der USA gegen Russland – einzig zum Zweck die russische Entwicklung des Torpedos Shkval (Шкваль) das unter Wasser eine Geschwindigkeit von 360 km/h erreicht in Besitz zu nehmen. Die Verteidigung dieses wehrtechnischen Geheimnisses kostete der restlich überlebt habenden Besatzung das Leben. Das war eindeutig ein kriegerischer Akt der USA gegen ein friedliches Land.


Der Alt-Präsident Putin bewahrte jedoch Besonnenheit und die Welt vor dem III. Weltkrieg. Mitunter ist eben das Bewahren des Friedens und der Aufbau des eigenen Landes der patriotischere Weg. Außerdem war zu diesem Zeitpunkt Russland noch lange nicht über die gesamten Streitkräfte hinweg wieder in technisch einwandfreiem Zustand, während eines Jahrzehnts nicht gewartetes Material befand sich in desolatem Zustand. Russland war zum Zeitpunkt der Amtsübernahme durch Putin hoch verschuldet und im Jahr 1999 noch erfror und verhungerte die Bevölkerung in den Straßen. Vladimir Putin hatte ein nahezu total zerstörtes Land von seinem Vorgänger übernommen.


Heute ist der russische Staat schuldenfrei, hat kontinuierlich die Gehälter im Land erhöht, die Wirtschaft entwickelt sich Jahr für Jahr mit Steigerungsraten um die 7%, zumindest in den Ballungszentren geht es sehr großen Teilen der Bevölkerung gut und das Vorhaben Putins, den Lebensstandard Russlands auf ein Niveau oberhalb der EU anzuheben, erscheint absolut

realistisch. Patriotismus heißt nicht Kriege zu führen, sondern an das Wohl der eigenen Bevölkerung zudenken und danach zu handeln. Aber es heißt auch, die eigenen Bürger gegen feindliche Aggressionen zu schützen.



Aggressionen der USA gegen Russland


Bevor noch Vladimir Putin Präsident Russlands wurde, ließ Präsident Clinton Jugoslawien mittels des NED, des Freedom House und der Albert Einstein Institution unterwandern und über Kreise von Jugendlichen mit der Bewegung Otpor Aufstände inszenieren um anschließend mit US-Militär und NATO (auch mit deutscher Beteiligung) angreifen. Dies war ein reiner Angriffskrieg veranlaßt von Präsident Bill Clinton, unterstütz von Madeleine Albright und in Deutschland vom „grünen“ Joschka Fischer. In diese Zeit fiel auch die Aussage von Madeleine Albright, daß in Russland noch 15 Millionen Einwohner überleben dürften (von damals 150 Millionen) und in Deutschland 8 Millionen (von 80 Millionen). Russen und Deutsche sind der Auffassung der Anglo-Amerikaner nach als unerwünscht auf der Erde zu betrachten – sie sind zu vernichten.


Um sich aus anglo-amerikanischer Sicht gegen Russland zu positionieren, mußte Russland um Teile der ehemaligen Sowjetunion beschnitten werden und Russland von den Einnahmen aus Energie (Öl und Gas) abgeschnitten werden.


Die Prioritäten waren die Länder, durch die die wichtigsten Öl und Gaspipelines liefen, d.h. Tschetschenien, Dagestan, Georgien und die Ukraine. In Tschetschenien wurden Söldner wie Shamil Basajew aktiv – finanziell und lauthals moralisch und propagandistisch unterstützt auch durch die „BRD“ um im Tschetschenienkrieg diesen Landstrich mit ihren Pipelines Russland zu entreißen. Shamil Basajew wurde von der CIA und der ISI aus Pakistan im Terrorkampf ausgebildet und kämpfte erst in Afghanistan und danach in Tchetschenien. Inzwischen läßt sich sagen, daß die US-(und BRD)-finanzierten Söldner den Kampf verloren haben.


1994 und während der Jelzim/Jelzman-Zeit starteten die USA den Aufbau einer sogenannten Revolution, eine Form der friedlichen Revolution, wie von Gene Sharp von der Einstein Institution ausgearbeitet. Es handelt sich dabei um ein 198-Punkte Programm, wie man erfolgreich eine „Revolution“ durchführt. Im Endresultat konnten die USA in Georgien ihre Marionette Saakaschwili als Präsident einsetzen. Georgien jedoch ist KEINE Demokratie, trotz massiver Behinderung der Opposition gewann diese bei den letzten Wahlen mit über 50%.


Das Ergebnis wurde dann durch die US-Marionette Saakaschwili gefälscht, d.h. das Resultat einfach umgedreht – er sprach sich über 50% zu und ließ veröffentlichen, daß seine 26% angeblich der Opposition gehörten. Die seit 1994 von Georgien abgetrennten Gebiete Südossetien und Abchasien wurden beschützt durch Blauhelmsoldaten, die die Grenze sicherten – aber die Blauhelme waren nur 1500 Soldaten. Und weder gefiel diese Abtrennung den USA noch gefiel sie Saakaschwili. Mit Rückendeckung der US-Regierung griff dann Georgien die abgetrennten Regionen Südossetien an und bereiteten den Angriff auf Abchasien vor.





Der Angriff des seitens der USA hochgerüsteten Georgiens, trainiert von US-Soldaten und bei dem Angriff auf Südossetien in der Nacht vom 7. auf den 8. August auch begleitet von US-Soldaten war ein eindeutiger ANGRIFFSKRIEG eines vorgeschobenen Landes begünstigt durch die USA.


Nur hatte der Russische Nachrichtendienst über die Angriffspläne der Georgier berichtet, so daß die Russischen Truppen bereits am Abend des 8. August, knapp 24 Stunden nach dem georgischen Angriff bereits den Kodori-Tunnel passiert hatten, ohne daß der Tunnel zuvor von den Georgiern gesprengt werden konnte.


Dieser Tunnel ist der einzige Zugang von Nordossetien nach Südossetien. Aller Rest ist unter dem falschen und verlogenen Etikett eines angeblich russischen Angriffs auf Georgien in den Westmedien berichtet worden. Russische Truppen haben die Georgier aus Südossetien wieder verjagt, die Niederlage Saakaschwilis Truppen war schändlich – ebenso wie das Partei Ergreifen für Saakaschwili durch die deutsche Merkel eine Schande und Blamage war und noch immer ist.


Daß die Bush-Junta die Marionette Saakaschwili auch propagandistisch unterstützt, paßt zur Verlogenheit und Charakterlosigkeit des US-Präsidenten, der die Order erteilte, am 9-11 die Hochhäuser des WTC als angebliches Terroristen-Attentat sprengen zu lassen, um seinen „Krieg gegen den Terrorismus“ zu beginnen, der laut Dick Cheney auf 30 bis 50 Jahre angelegt ist.


Dies war zum Ersten. Das Zweite wird jedoch auch folgen. Es darf angenommen werden, daß das nächste Land, das Russland provozieren soll, die Ukraine ist. Immer geht es dabei darum, Länder mit US-Marionetten dazu zu bringen, Russland in einen Krieg zu verwickeln. Auch in der Ukraine wurde durch das NED, das Freedom House, die Open Society von George Soros und die Mithilfe der

Albert Einstein Institution von Gene Sharp eine Revolution inszeniert, die sogenannte „Orangene Revolution“, mit deren Hilfe Viktor Juschtschenko* und Juliya Timoschenko die Führung im Land übernahmen.

(* über Juschtschenko, seine Frau und die Verbindung zu den US-Neocons hatte Politik-Global kürzlich berichtet).


Inszwischen jedoch sind Präsident Viktor Juschtschenko und Juliya Timoschenko heftigst zerstritten, die Regierung wird wahrscheinlich platzen und Neuwahlen ausgeschrieben werden. Bei einer letzten Meinungsumfrage erzielt der Präsident Juschtschenko, der das Land unbedingt in die NATO einbringen will, gerade einmal noch eine Zustimmung von sage und schreibe 4,7% Rückhalt – im äußersten Westzipfel der Ukraine, der früher einmal polnisch besetzt war. Juschtschenko läßt auch das ukrainische Militär an NATO-Übungen teilnehmen, versucht den vertraglich bis zum Jahr 2017 zugesicherten Stützpunkt der Russischen Flotte Sewastopol einseitig vorzeitig zu beenden. Juschtschenko steuert ebenso, wie Saakaschwili auf eine US-unterstützten Konflikt mit Russland zu, gilt es doch Russland in einen Krieg zu verwickeln.


Für eine derartige Eventualität verbleiben immer noch US-amerikanische Flottenverbände im Schwarzen Meer.


Der russische Admiral benannte jedoch klar und eindeutig das Risiko für die US-Navy: innerhalb von 20 Minuten seien die US-Verbände im Schwarzen Meer versenkt. Dies nur, damit sich die Bush-Junta keinerlei Illusionen hingibt, es könnte mit der Ukraine besser gelingen.


Russland hat keineswegs kriegerische Absichten – ganz im Gegensatz zu den USA. Hinter den Kriegsplanungen der USA steckt unzweideutig Zbigniew Brzezinski, der von pathologischem Hass gegen Russland angetrieben wird. Von Brzezinski stammt auch das Buch: «The Grand Chessboard» in dem Brzezinski darlegt, wie man vorgehen müsse, um Russland zu zerstören.

Russland, d.h. Ministerpräsident Putin und Präsident Medwedew verfolgen nachprüfbar das Ziel, Russland wirtschaftlich voran zu bringen, den Lebensstandard der Bevölkerung zu erhöhen und auch den Familien wieder eine Zukunft mit reichem Kindersegen zu bieten. So erhält zum Beispiel eine Russin bei der Geburt eines Kindes den Gegenwert von $7.500 (natürlich in Rubel) als Stimulus für ein wieder Ansteigen von Nachwuchs in Russland (Указ Путина).


«Wenn dich jemand auf die linke Wange schlägt, dann halte ihm auch die rechte Wange hin» … wäre ein wenig verantwortliches Verhalten eines Staatschefs. Schach ist russischer Volkssport.


Schach

In Bolivien hat der rechtmäßig gewählte Präsident Evo Morales den US-Botschafter wegen Unterstützung von Oppositionsgruppen und Anzettelung von Aufständen als persona non-grata erklärt und des Landes verwiesen. Tatsächlich paßt es den USA nicht, daß der bolivarische Präsident Morales den Lebensstandard der indianischen Bevölkerung zu Lasten der Reichen verbessern will. Auf die Ausweisung des US-Botschafters hin haben die USA auch den Botschafter Boliviens aus den USA ausgewiesen.

Hugo Chavez aus Venezuela ist aber ebenfalls aus der eingeborenen Bevölkerung Venezuelas und hat die Ausbeutung seines Landes durch die USA unterbunden. Aus Gründen der Solidarität mit dem Präsidenten Morales hat Präsident Hugo Chavez seinen Botschafter in Washington abberufen und den US-Botschafter aus Venezuela ausgewiesen.


Das wäre aus US-Sicht Anlaß für eine sofortige militärische Intervention in Bolivien und vor allen Dingen in Venezuela, zumal in Venezuela 300 bln barrel Rohoel gefunden wurden.


Jedoch hatte zuvor Präsident Chavez mit Russland ein gemeinsames Seemanöver vereinbart, so daß sich russische Kriegsschiffe in den nationalen Gewässern Venezuelas und in den internationalen Gewässern der Karibik befinden. Noch vor kurzem hatten US-amerikanische Medien gespottet und Russland verhöhnt: „da will die Marine zeigen, daß ihre Schiffe noch für so weite Strecken seetüchtig sind“. Spott und Hohn haben jedoch umgeschlagen in ein Gezeter und Geschrei – nicht weil sich U-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer und somit vor dem Ufer Russlands befinden, sondern weil Russland auch noch zwei Überschallbomber vom Typ TU-160 nach Venezuela geschickt hat.


„TU-160 das ist ja harmlos“ – wahrscheinlich können die nur ihre Bömbchen aus dem Bombenschacht kullern lassen, wie lauter schöne bunte Smarties. Nur werden die TU-160 nicht mehr mit Bömbchen abgefüllt, sondern 2004 oder 2005 war damals Präsident Putin beim Launching der Bulava, einer nuklear bestückten zick-zack-fliegen könnenden Langstreckenrakete am Steuer einer TU-160. Die Bulava wurde über dem Nordmeer gezündet und traf ihr Ziel auf Kamchatka. Sie würde also jeden Punkt der USA erreichen können – und US-Abwehrrakten befinden sich im äußersten Norden der USA – aber sichern nicht den Süden aus Richtung Venezuela oder Kuba. Also sind die USA leicht nervös geworden.


Es besteht aber kein Grund zur Beunruhigung. Russland ist ein friedliches Land – möchte aber nicht gerne angegriffen werden. Welches Land wird schon gerne angegriffen??? Aber es bedürfte noch nicht einmal der TU-160 in Venezuela oder in Kuba, bestückt mit Bulava. Es genügt eigentlich auch die Topol M, einer ICBM die eigentlich eine ICM ist, denn sie fliegt nicht auf einer ballistischen Kurve, die von der gegnerischen Abwehr vorausberechnet werden kann – auch die Topol M fliegt ihr Ziel auf Zich-Zack-Kurz an … und vor dem Jahr 2020 werden de USA wohl keine Abwehrmöglichkeit gegen die Topol M haben.


Was sollen also die US-Abwehrraketen in Polen fast direkt an der Grenze zu Russland? Das ist nahezu so als würde Russland Raketen in Kuba stationieren um Kuba gegen den «Schurkenstaat Osterinseln» zu schützen.




Verteidigung und Sicherheit

Russlands Langstreckenbomber können auf Kuba landen

17:43

|

11/ 09/ 2008


MOSKAU, 11. September (RIA Novosti). Die russischen Langstreckenbomber Tu-160, die am Mittwoch in Venezuela gelandet waren, können bei Bedarf auch Kuba besuchen.

So kommentiere der Kommandeur der russischen Strategischen Fliegerkräfte, Pawel Androssow, den vom venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez geäußerten Wunsch, mit einem russischen Bomber über Kuba zu fliegen, um Fidel Castro zu grüßen.

"Wir planen vorerst keine Kuba-Flüge. Doch es wäre kein Problem, dort zu landen", sagte Androssow.

Zwei russische Langstreckenbomber vom Typ Tu-160 sind am Mittwochabend auf dem Militärflugplatz Libertador in Venezuela gelandet. Wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte, werden die Bomber einige Tage lang Übungsflüge über neutralen Gewässern absolvieren, bevor sie nach Russland zurückkehren.

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hatte Anfang September russische Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge nach Venezuela eingeladen. "Wenn die russische Flotte in die Karibik oder die Atlantik kommen möchte, würden wir sie in Venezuela willkommen heißen", sagte Chavez. Es sei auch kein Problem, wenn russische Kampfjets einmal in Venezuela zwischenlanden. "Wir werden das nur begrüßen."


Sinn und Ziel dieser Operation in Venezuela ist jedoch nicht mehr die Bush-Junta, die Präsenz russischen Materials richtet sich vielmehr gegen Barack Obama, denn Barack Obama hat in seinem Schlepptau als Berater Zbigniew Brzezinski und Madeleine Albright und Rockefeller, der mit Rothschild auf die Weltalleinherrschaft zustrebt – aber die wird es nicht friedlich geben.


FORTSETZUNG und Ausblick auf künftige Entwicklungen



Barack Obama – oder Ohhh

Bama ?!!!


Hier behaupte ich, daß wir uns als planetarische Weltzivilisation noch mit Heulen und Zähneklappern an die fast friedliche Zeit des George W. Bush zurücksehnen werden – denn die kriegerischen Überfälle eines G.W.Bush auf friedliche Länder, der millionenfache Massenmord durch diesen G.W.Bush an Frauen und Kindern wird sich ausnehmen wie eine glücklich-sorglose Zeit – verglichen mit dem, was uns unter Barack Obama erwartet.


Obama – und hier erlaube ich mir politisch nicht korrekt die Bemerkung – ist behaftet mit der für Schwarze eigenen Art zu reden, seine eloquenten Reden orientieren sich weder an Logik, noch an Sachlichkeit und erst recht nicht an der Wahrheit – sondern einzig und allein an der Wirkung! Reden müssen Wirkung entfalten, da spielt Wahrheit, Sachlichkeit oder Logik keine Rolle – inhaltsloses Verblüffen und Wirken sind einziges Ziel seiner Reden. Diese Maxime gilt in Afrika für Afrikaner – ebenso wie sie für Barack Obama gilt.


Die Wirkung seiner Reden führt dazu, daß US-Amerikaner vor Begeisterung kreischen, das Wort „CHANGE“ (Wechsel) oder „yes, we can“ ist so inhaltslos, wie Obama selbst. Aber seine Eloquenz läßt Amerikaner an dieses „I had a dream“ von Martin Luther King oder auch an die Versprechen von John F. Kennedy denken. Vergessen sind die Morde an männlichen Strichern, einzig die Aussagen von Larry Sinclair (Foto), da er nicht ermordet wurde, belegen noch die „eigenartigen“ homosexuellen Veranlagungen von Barack Obama, die bei zwei anderen Strichern durch Mord vertuscht werden sollten – obwohl er verheiratet ist. So gesehen wäre Barack Obama aus dem Rennen um die Präsidentschaft im November zurückzuziehen – aber Obama genießt einen Schutz aus allerhöchster Ebene – wohl weil er politisch nicht weiß, was er sagt und nicht weiß was er tut.


Aus dem Weg geräumt wurden alle seine Wettbewerber in den Wahlen zuvor, konsequent wurde die Marionette Obama aufgebaut (so etwa, wie in Deutschland der Skandal Angela Merkel aufgebaut wurde). Obama ist als Kandidat derart kompromittiert und unwählbar. Jedoch wird Obama massiv durch Geheimdienstquellen gestützt. Ohne eigene Meinung, ohne eigenes Konzept ist Obama die ideale Marionette, deren Fäden speziell in den Händen Zbigniew Brzezinski’s gehalten werden, der neben David Rockefeller der Mitbegründer der Trilateral Commission war.


Damit Obama auch die Wahlen im November gewinnt, veranstaltete die New York Times eine Schmierenkamagne gegen John McCain.


Dabei überlebte Obama während der Senats-Wahlen in 2004 in Illinois zwei Skandale, die aufkamen. Sein Konkurrent Blair Hull wurde durch eine Medienkampagne wegen Mißbrauchs seiner ehemaligen Ehefrau aus dem Rennen geworfen. Sein republikanischer Gegner Jack Ryan, ein Investment-Banker von Goldmann Sachs wurde ebenfalls aus dem Rennen geworfen. Er ließ sich von seiner ehemaligen Frau in gegenseitigem Einvernehmen scheiden – und entgegen rechtlicher Bestimmungen veröffentlichte der Richter aus den Scheidungsprotokollen Details daraus, so daß in der Chicago Tribune veröffentlicht wurde, daß er seine Frau dazu bewogen hatte, regelmäßig verschiedene Sexclubs zu besuchen um sie zu öffentlichem Sex zu zwingen. Fälle des Familiengerichts sind normalerweise streng vertraulich – und wie mit Einfluß in einem totalitären Staat, wurde der Richter zur Veröffentlichung dieser Akte gedrängt. Jack Ryan gab daraufhin seine Kandidatur auf das Präsidentenamt auf.


Damit auch bei der Wahl ja nichts schief geht, geschehen immer wieder Merkwürdigkeiten, die mögliche Konkurrenten zu Obama aus dem Weg räumten (wie in Deutschland bei der Merkel, Angela, bei der auch mögliche Konkurrenten aus dem Weg geräumt wurden).


Die US-Raketen, die in Polen unter direkter Oberaufsicht von Ian Brzezinski, dem Spezialisten im Pentagon für Ost-Europa, installiert werden wollen, bringt die Welt immer näher an eine Konfrontation zwischen den beiden Großmächten – den USA und Russland – mit unmißverständlichen Untertönen eines thermonuklearen Krieges.


Was fehlt, ist noch ein passender Demagoge im Weißen Haus, der in einem bewegenden Appell an die Nation die Bevölkerung dazu bringt, die generelle Mobilmachung, das Kriegsrecht, Flugzeugladungen von heimkehrenden Soldaten in Plastiksäcken und wirtschaftliche Einschnitte und Steuererhöhungen zu akzeptieren, was Bush niemals gewagt hatte. Dies wird die Rolle von Zbigniew Brzezinskis Marionette Barack Obama.


Verhindert könnte dies wohl nur werden, wenn der Brzezinski—Soros Plan einer vorherigen Revolution gelingt, so wie diese in den Ländern Georgien und Ukraine, u.a. inszeniert wurden.


Die eigentliche Gefahr einer Zeit schlimmer als unter Carter, Clinton und Bush, wie sie unter der Leitung der Trilateral Commission von 1977 bis 1981 hervorgerufen wurde, und von der sich die USA während zweier Jahrzehnte nicht erholte, wäre eine Ausweitung der Brzezinski-Dynastie.



Die England-Connection


Die europäischen Regierungen, insbesondere Frau Merkel und Nicolas Sarkozy sind längst vereinnahmte Marionetten der Anglo-Amerikaner, insbesondere durch die Trilateral-Commission, Rockefeller und Zbigniew Brzezinski, Soros und damit zu Rothschild und England. Erkennbar ist dies auch durch das dümmliche Nachplappern der von dort herausgegebenen Direktiven.


Die britische Regierung unter Gordon Brown provoziert Konfrontationen, wie im Fall Litvinenko-Beresovski oder die subversiven Aktivitäten über den British-Council und die kulturellen Organisationen, die nichts anderes sind, als der verlängerte Arm des hochaggressiven Geheimdienstes MI-6. Die Politik, die jetzt Brzezinski erzwingt, ist in seinen Ursprüngen eine rein britische Politik aus London… wobei wir wieder beim berüchtigten Theorem des Geopolitikers Halford Mackinder wären. Diese Politik wird dem Barack Obama von Zbigniew Brzezinski in den Mund gelegt – und Ohhh Bama spricht Dinge aus, die er zwar wie ein Messias eloquent vorträgt, aber selbst nicht versteht.


Wer steht also hinter Barack Obama? Zbigniew Brzezinski, das wissen wir schon. Ferner reiht sich in den Unterstützerclub eine Madeleine Albright aber auch Al Gore ein.


Al Gore ist über Prince Charles das Bindeglied zum englischen Königshaus, während die Verbindung Brzezinski – George Soros den Weg zu Rothschild aufzeigt. Somit zeigt sich, daß Obama die USA in den Abgrund reißen wird (ebenso wie McCain – oder in Europa Vogelscheuchen wie Sarkozy oder Merkel) – die Zeit für die USA ist endgültig gekommen, von der Bühne abzutreten. Die USA werden „geopfert“ – aber über die NATO werden die USA auch die Vasallenstaaten Deutschland und Frankreich mit in den Abgrund reißen.


Wirtschaftlich wird den USA die letzte Runde eingeläutet. Die so einflußreiche Bank Lehman Brothers erhielt von der FED und vom Treasury keine Übernahme der Verluste – sie wird wohl nach Chapter 11 den Konkurs anmelden. Barclays zeigt sich nicht mehr interessiert und die Bank of Amerika wird mit Merill Lynch fusionieren – was jedoch auch nur ein Endspiel ist – im Februar 2009 sind die USA zahlungsunfähig.


Aus deutscher Sicht sollte in der „BRD“ niemand vergessen, was Barack Obama bei seinem Besuch in Berlin verlauten ließ: Deutschland solle die Kampftruppen in Afghanistan von 3500 Mann auf 10.000 aufstocken. Es verwundert, wie kritiklos Deutsche diesen „schwarzen Kennedy“ anhimmeln, verzückt seinen leeren Worthülsen „Yes, we can“ lauschen – aber was kann er denn? Er kann für das American Enterprise Institute Rahmenbedingungen einer Globalisierung schaffen, bei denen die anderen Länder der Welt auf der Strecke bleiben, andere Länder dazu zwingen die eigenen Söhne des Landes an Stelle der Amerikaner in deren Kriege zu opfern.


Vergessen wir nicht – Obama ist nicht Obama, Obama ist Zbigniew Brzezinski – Obama wurde von ihm und der Trilateral Commission aufgebaut und Obama spricht aus, was Drahtzieher im Hintergrund für ihn ausgedacht haben. Ein Amerika unter Obama ist ein Risiko für die Welt !!! Aber das ist wohl so gewollt.


Die neue Zielsetzung: China und Russland


Die Bush-Junta verhandelt mit Iranischen Regierungsoffiziellen, man sei bereit die iranische Anreicherung von Uran hinzunehmen, wenn die Zahl der Zentrifugen nicht weiter über die bestehenden 3000 Zentrifugen hinaus erhöht wird, die USA seien bereit über einen schnelleren Rückzug aus dem Irak zu sprechen und Israel beginnt mit der Hisbollah zu verhandeln. Dies stellt eine komplette Kehrtwende bisheriger US-Politik dar, wie sie von den Neocons Cheney, Bolton, Shultz, Perle, usw. betrieben wurde (Foto: Ahmadinedschad bei der Besichtigung derZentrifugen)




Israel wurde inzwischen gewarnt, einen Angriff gegen den Iran zu starten. Diesbezüglich war auch Condoleezza Rice bei Tsipi Livni (Foto), die während dreier Jahre dem Mossad angehörte – nur verläßt man einen Geheimdienst nie – außer mit den Beinen voran. Tsipi Livni wird voraussichtlich die Nachfolge für den aktuellen Präsidenten Ehud Olmert in Israel antreten.


Aber diese plötzliche Änderung in der US-Politik ist eine reine Illusion, die Kriegsbereitschaft nimmt keineswegs ab. Unter dem Vorwand angeblicher Al Kaida hatten die USA begonnen, mittels Drohnen und Raketen den Krieg in ein fremdes autonomes Land zu tragen – nach Pakistan! Hintergrund ist angeblich nur der Afghanistan-Krieg und nicht etwa die IPI – die Pipeline Iran-Pakistan-Indien, die durch Nord-Pakistan führt. Die Macht über die Pipeline würde die „Verhandlungsposition“ der USA gegenüber dem Iran noch weiter stärken. Pakistan ist jedoch nicht bereit die US-Aggression – und ein Einmarsch der US-Truppen in Pakistan ist ein kriegerischer Akt – hinzunehmen. Pakistan jedoch ist nicht der Irak!!! Und Pakistan ist auch nicht der Iran. Pakistan hat drei Mal mehr Bevölkerung als der Iran – und Pakistan verfügt über Atombomben und Trägerraketen. Außerdem ist Pakistan ein mit China befreundeter Staat.


Der Krieg in Afghanistan ist weder durch die USA noch durch die NATO zu gewinnen. Eine Pipeline durch Afghanistan wird es nicht geben, denn das Land in mit Gewalt nicht zu befrieden. Bleiben also noch die immensen Profite aus dem Heroinanbau Afghanistans und über die völkerrechtswidrige Abtrennung des Kosovo zum Heroinhändler aufgestiegenen kriminellen Handlanger die Profite für die City of London. (CoL)


Aber auch Kriege bescheren Profite, schon Rothschild hatte stets beide Kriegsparteien finanziert. Damit der Krieg in Afghanistan nicht endet aber Krieg sich weiter ausweitet, haben jetzt die USA als NATO Teile des mit China verbündeten Pakistan besetzt. Dabei geht es mit der Invasion nach Pakistan um eine Teilung Pakistans und einen inszenierten Bürgerkrieg zwischen Nord-Pakistan und Süd-Pakistan, um den chinesischen Verbündeten zu eleminieren. Unterdessen bemühen sich der US-Verteidigungsminister Robert Gates, die Außenministerin Condoleezza Rice, das Treasury unter Paul-sohn – pardon Paulson – um einen Ausgleich mit dem Iran – in der Hoffnung den SCO-Aspiranten Iran gegen Russland umzudrehen. Dem zugrunde liegen dürfte die Hoffnung von Brzezinski, daß der Iran doch noch eines Tages Nuklearwaffen haben wird – um diese eines Tages gegen Russland zu richten.


Die „relativ friedliche Zeit“ der Bush-Junta und der Neocons von Bush, Cheney, Shultz ist vorbei. Längst hat die weitaus gefährlichere Fraktion unter Brzezinski-Rockefeller-Soros mit der einflußreichen Trilateral Commission und der pro-englischen Ausrichtung eine andere Zielrichtung gesetzt.


Schon seit über einhundert Jahren legt es der Rothschild-Clan und damit auch England darauf an, daß sich Deutschland und Russland gegenseitig vernichten und England endlich in Besitz dieses großen Reiches als Alleinherrscher gelangen kann. Deutschland wird in jedem Fall im Rahmen der NATO bei allem mitmachen und existiert erst einmal die EU als Staat, dann hat Deutschland ohnehin den Löffel abgegeben.


Vasallin Merkel arbeitet daran und arbeitet auch daran, daß Deutschland keine Mindestlöhne haben wird – aber das wird ohnehin Nebensache – froh kann sein, wer überhaupt noch überlebt – oder auch nicht froh. Die Deutschen werden erst aufwachen, wenn die Merkel ihr diabolisches Werk vollendet hat und sowieso alles zu spät ist.


Zurück zur Zielsetzung des neuen Führungstrios der USA:


Jetzt sind als Ziele ausgemacht die mit China verbündeten Länder Sudan (Darfur) und Zimbabwe. Erhält China nicht mehr das Öl aus dem Sudan, dann könnte sich China gegen Russland wenden, um in den Besitz der Sibirischen Ölfelder gelangen. China selbst wurde mit dem von Brzezinski inszenierten Theater mit dem Dalai Lama und Tibet entsprechend unter Druck gesetzt und das über HAARP-Wellen verursachte Erdbeben, das einen Teil der unterirdisch gelagerten chinesischen Nuklearwaffen zerstörte. Das Angriffsziel sind die Staaten der SCO – der Shanghai Cooperation Organisation: Russland, China und die anderen SCO-Staaten. Es sind diese Staaten, die bis dato der „Eine-Welt-Regierung“ trotzen, die noch Garant für eine bislang noch verbleibende Hoffnung auf Freiheit für die Menschheit darstellen.


Damit dies jedoch nicht von der Westbevölkerung wahrgenommen wird, unterliegen die Bürger im Westen einer Dauergehirnwäsche durch die NWO-kontrollierten Medien und dem immer wieder erneut dümmlich labernden Merkel, daß z.B. ein Georgien in die NATO aufgenommen werden müsse.


Eine Aufnahme in die NATO ist von der Trilateral-Commission gewollt, bringt sie doch die europäischen NATO-Länder in einen direkten Krieg mit Russland. Geistig nicht zurechnungsfähige Präsidenten, wie Saakaschwili und Viktor Juschtschenko haben mit den Konfliktpositionen Südossetien, Abchasien und Sewastopol auf der Halbinsel Krim bereits den Schlüssel zu künftigem Krieg der NATO mit Russland in der Hand.


Längst ist die NATO insbesondere mit dem de Hoop Scheffer als Wurmfortsatz der USA zu einer kriegerischen und völkerrechtswidrigen Verbrecherorganisation geworden, der sich die Merkel willig andient. Übrigens hatte die Ukraine der US-Marionette Saakaschwili für dessen Angriff auf Südossetien bereitwillig ukrainische Flugzeuge nebst Piloten zur Verfügung gestellt, wodurch sich der US-Einfluss eindeutig belegt. Es geht darum, mit aller Macht in der südlichen Nachbarschaft Russlands einen Krieg zu provozieren.


Nachdem sich die US-Elite zunehmend um Obama schart, erhält Brzezinski zunehmend freie Hand. Vorrangig geht es diesem Kriegsirren darum China aus Afrika zu werfen und China somit von der Versorgung mit Öl und anderen für die Industrialisierung notwendigen Rohstoffen abzuschneiden. Um das zu erreichen, werden die USA direkt oder subversiv Kriege in Afrika beginnen um China vorrangig aus Afrika zu werfen. Die Ölversorgung für China ab Venezuela genießt gegenwärtig durch die besonderen Beziehungen zwischen Russland und Venezuela besonderen Schutz. Jedoch zeigt sich eindeutig das kriegerische Vorgehen von Zbigniew Brzezinski (und damit der Anglo-Connection) durch die Kriege im Sudan (Darfur), Zimbabwe, die Angriffe auf Pakistan und der Versuche über „humanitäre Hilfe“ in Birma nach der gezielt verursachten Überschwemmung das Land militärisch zu besetzen. Und Obama, der verkündet, mit dem Iran verhandeln zu wollen und Pakistan zu bombardieren. Alle diese Handlungen richten sich gegen China und stellen einen Versuch dar, China vom Öl abzuschneiden, damit China versucht im russischen Sibirien einzufallen.


Jedoch kennen Russland und China den Brzezinski-Plan und es darf bezweifelt werden, daß beide Länder noch darauf hereinfallen um einen russisch-chinesischen Krieg zu beginnen. Wahrscheinlicher ist, daß sich beide Länder noch enger zusammenschließen um sich gegen den Urheber dieses Planes in einem letzten und endgültigen Show-Down zu wenden.


Politik-Global meint jedoch: «Fallen erst einmal die USA als Öl-Verbraucher weg, dann gibt es wieder ausreichend Öl für alle Länder der Erde. Hilfreich könnte hier die US-Finanzkrise sein, die sich im Januar 2009 extrem zuspitzen wird und voraussichtlich im Bürgerkrieg in den USA kulminieren wird. Wie ernst dies in London gesehen wird, zeigt sich an der zur Verfügung Stellung von 36 Milliarden Euro Soforthilfe und dem Banken-Interventionsfond über 70 Milliarden. Es kommen spannende Zeiten auf uns zu.»


Beunruhigend für die Weltgemeinschaft ist der rapide Aufstieg in Washington von Zbigniew Brzezinski, dessen Hampelmann Obama sich als größerer Kriegstreiber erweist, als Bush, McCain und Clinton zusammen, und der bedenkenlos zum Bombardieren Pakistans aufruft. Längst hat Obama mehr Einfluß in Washington als der noch-Präsident George W. Bush. Seit März 2008 sind die USA dazu übergegangen, schlicht und einfach Pakistan zu bombardieren. Die Mär um Al Kaida ist auch nur ein Phantasiegebilde von Zbigniew Brzezinski, geschaffen damals um Russland mittels Söldnern aus Afghanistan zu vertreiben und um in Tschetschenien und Dagestan den Kaukasus-Krieg zu beginnen. Gorbatschow und Jelzin konnten noch an die Mär von eigenständigen Terroristen glauben – nicht aber der ehemalige KGB-Mann Vladimir Putin.


Die USA und London haben nicht mehr einen naiven russischen Staatschef als Gegner, sondern einen informierten Patrioten, der darüber wacht, daß Russland sich nicht länger zerstören läßt. Zwar ist ein russischer Militärhaushalt mit 33 Milliarden nicht sonderlich hoch (etwa dem der „BRD“ entsprechend), aber aufbauend auf einer bestehende Macht ist notwendige Wartung und gezielte Modernisierung kostengünstiger, als in Deutschland der für die Privatwirtschaft profitable aufgewendete Militär-Haushalt. Wie effizient russischer Erfindungsreichtum ist, läßt sich alleine an Entwicklungen wie Shkval, Topol M und Tor M1 oder auch S300 und S400 oder T90 erkennen. Russland wird nicht mehr wie ein reifer Apfel in die Hände von London oder die NATO fallen. Und auch der russische Soldat ist patriotischer, als ein Soldat der Bundeswehr, der auf gut 90 Euro pro Diensttag in Afghanistan achtet. Noch nie gelang es einem anderen Land Russland auf Dauer zu besetzen oder zu besiegen – weder gelang es Napoleon, noch gelang es der Deutschen Wehrmacht – und auch der NATO wird es nicht gelingen, mit Hilfe der Ukraine Russland in einen Krieg zu verwickeln – die Bevölkerung der Ukraine ist gegen die NATO und gegen ihren von den USA eingesetzten Vasallen-Präsidenten Juschtschenko, der Russland aus dem vertraglich zugesicherten Stützpunkt Sewastopol vertreiben will. Die US-Marionette sollen nicht vergessen, daß alleine schon über die russische Sprache sich die ukrainische Bevölkerung zu Russland gehörig fühlt. Zwar hatten die von den USA gesponserten „Politiker“ versucht, Russisch als Sprache in der Ukraine zu verdrängen, um das aus dem Westzipfel stammende „Ukrainisch“ als Landessprache zu etablieren – aber die Bevölkerung spricht allem zum Trotz weiterhin Russisch – und fühlt sich Russland verbunden. Die NATO wird als das wahrgenommen, was sie ist: ein militärischer Wurmfortsatz der USA.


Somit kommt der Ukraine in nächster Zeit besondere Bedeutung zu und der Streit des Präsidenten Juschtschenko (Rückhalt in der Bevölkerung laut letzter Umfrage 4,7% ) mit dem Rest der Bevölkerung 95% verspricht noch einige Änderungen in der Konstellation. Daß sich jedoch das Merkel derart weit den Wünschen aus New York und London unterordnet und sich außerhalb des Völkerrechts stellt, läßt für Deutschland nichts Gutes erwarten. Deutsche Kampftruppen für fremde Interessen werden eines Tages auch Deutschland zum Schauplatz für Auseinander-setzungen machen – mal wieder!

(Foto: Zwei Vasallen unter sich - für ihr eigenes angenehmes Leben verraten sie ihr Volk.)


Somit bleibt im Gedächtnis zu behalten: Brzezinski hat die bestehende US-Regierung längst entmachtet und betreibt über die Konfliktzonen Pakistan und Georgien/Ukraine einen vorerst indirekten Krieg gegen China und Russland – somit also direkt gegen die SCO, die Shanghai Cooperation Organisation, die mit über 2 Milliarden Menschen und Hochtechnologie im Militärbereich kein leichter Gegner für Rothschild, die City of London und die Trilateral Commission sein wird.


Vorstehende Angaben im Artikel entsprechen nach bestem Wissen und Gewissen der Wahrheit und stellen eine gestraffte kurze auszugsweise Schilderung der geschichtlichen Grundlagen verbunden mit heutiger Entwicklung dar.


© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-09-12

Nachdruck nur mit Genehmigung!


SPENDEN – bitte den Spendenaufruf beachten.

Bis jetzt hatten in den letzten drei Wochen vier Leser gespendet, einer mit Euro 10 und drei weitere mit je Euro 5 – das ist eine Schande! Entweder spendet jeder Euro 5 – jeder heißt JEDER einschließlich eventueller Hartz-Empfänger – oder ein Sponsor findet sich bereit substantiell zu fördern.

Politik-Global steht vor einer Vielzahl von leider z.T. höheren Aufwendungen, um der Zeit einer verstärkten Zensur zu widerstehen. Die August-Spenden hatte gerade einmal erlaubt, ausgefallene Hardware zu ersetzen – für diese Spenden bedanke ich mich – aber die eingeplanten Schritte stehen noch immer aus. Also es möge sich doch ausnahmslos JEDER LESER zur Spende/Kostenbeteiligung von Euro 5 entschließen – JEDER ohne Ausnahme – dann klappt das auch mit dem Einrichten des Servers im sicheren Ausland und dann kann auch ein komplettes Internet-Magazin erscheinen. Bei 5 € ist es jedoch notwendig, daß tatsächlich JEDER EINZELNE dazu beiträgt.

Wer sich informieren will – ohne auf die Propagandalügen der etablierten und kontrollierten Medien angewiesen zu sein, um davon Abstriche vorzunehmen oder das Gegenteil zu vermuten – sollte verstehen, daß der gleiche Aufwand, wie bei den Medien auch bei einem im Umbau befindlichen Internet-Magazin besteht. Ein einziger ’Der Spiegel’ oder ’Focus’ kostet auch fast 5 Euro – das ist aber nur EIN Exemplar. Wer jedoch häufiger oder hier bis zum Ende des Artikels gelesen hat, hat nicht nur mal kurz reingeschaut und weggeklickt, sondern hier gelesen, weil er die Informationen woanders nicht erhält, sollte also daran denken, daß die Arbeit die Spende rechtfertigt – und damit in Zukunft eine Infoquelle aufrecht erhält.


Rumpelstilz

.





Vorstehende Angaben im Artikel entsprechen nach bestem Wissen und Gewissen der Wahrheit und stellen eine gestraffte kurze auszugsweise Schilderung der geschichtlichen Grundlagen verbunden mit heutiger Entwicklung dar.



© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-09-12

Nachdruck nur mit Genehmigung!


SPENDEN – bitte den Spendenaufruf beachten, ggfs - falls nicht PayPal bitte via e-mail nachfragen.

Rumpelstilz

.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

*wheeeeeeeeew*

Anonym hat gesagt…

---
"Ein Patriot durchkreuzt die Pläne der Logen"
---

Er wäre toll, wenn es wirklich stimmen sollte und nicht der Erzeugung einer diesen Logen nur virtuell entgegen gerichteten Position dienen soll.

alex k hat gesagt…

hoffetlich werdn putin und medvedev weiterhin stark bleiben , sie habe nzwar den georgien krieg gewonnen aber , sie haben den medien krieg verloren - werden immer noch als die bösen dargestellt.

ausserdem seit dem georgienkrieg ist die russenbörse um 30% abgestürzt , der rubel hat an wert verloren und es werden monatlich milliarden abgezogen.

putin sollte mit dem ganzen gold,dollar im hintergrund mal ein langfristigen plan , kann doch nicht sein, das sie so einfach ausgekontert werden.

würde er mit japan,china alle dollar auf den markt werfen würde es nach 10h kein USA mehr geben wie die DDR, UDSSR damals

Anonym hat gesagt…

Sanfte Grüsse wünsche ich!
Sie sehen heute grossartig aus!

Und die Moral von der Geschicht...??

Um die Leute an den Schalthebeln der Macht besser zu verstehen, sollte man sich bei einer ihrer Logen bewerben - denn das dürfte wohl DER "Arbeitsplatz" der Zukunft werden...!!

Ich meine ja nur, denn eine eigene Loge zu gründen, hätte wohl wenig Sinn, denn der Markt scheint mir, auf den ersten Blick zumindest, ziemlich überlaufen...!!

Friede mit ihnen allen!

In diesem Sinne
hulprivat
.

freethinker hat gesagt…

Super! Köstlicher Artikel! Die Erde wird befreit von dem drohendem Weltfaschismus der US-Diktatur.

Anonym hat gesagt…

das mag sein
es ist aber nicht so, wenn der gegner nur virtuell augebat ist
und beide vermeintlichen gegner in wirklichkein an ein und dem gleichen strang ziehen.

Anonym hat gesagt…

etwas offtopic, aber schaut mal hier: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,grossbild-1298977-577891,00.html

der spiegel is sooo doof... eieiei

Anonym hat gesagt…

Interessant sind die Bücher von Wolfgang Eggert(Der Jüdische Vatikan)
Über Aufbau der Illuminaten durch Weishaupt in Ingolstadt,die verschiedenen Freimaurerlogen und ihre Zusammenführungen.Wie die Französische Revolution durch die Freimaurer inziniert wurde ,sowohl auch die Amerikanische Revolution,das Totesurteil Franz Ferdinant durch die Logen,die Einkreisung Deutschlands. Das was sich jetzt mit Russland abspielt hat fast das gleiche Drehbuch wie mit Deutschland vor 1914 ,wo das Kaiserreich sich mehr auf die Innenpolitik konzentrierte als auf auf ihre Außenpolitik und in kürzester Zeit Wirtschaftlich den Empire überholt hatte,und wegen ihren Erfolgs wurde einen Hass auf Deutschland entwickelte so das sie ein Weltkrieg planten,wie die Medien der damaligen Zeit von den Logen immer mehr beherrschte wurden und die Stimmung zum Krieg einstimmten ,diese Einkreisungspolitik gegen Russland hat fast das gleiche Drehbuch.Ich kann euch empfehlen diese drei Bände zu lesen mit sehr vielen Querverweisen zum nachprüfen.
Denn in Wirklichkeit sind die Drahtzieher die Zionisten die als Minderheit die Weltpolitik beherrschen,unbedingt lesen!

Overkill hat gesagt…

Berlin (AFP) - In der Affäre um eine mögliche Unterstützung der USA im Irak-Krieg sieht sich der Bundesnachrichtendienst (BND) neuen Vorwürfen ausgesetzt. Vertrauliche Unterlagen des BND belegen nach Angaben des Hamburger Nachrichtenmagazins „Spiegel”, daß das deutsche Geheimdienstkommando nicht nur eine Fülle von Lagebildern und GPS-Koordinaten geliefert, sondern auch bei der Vorbereitung der Eroberung Bagdads eine unterstützende Rolle gespielt habe. Der damalige Kanzleramtschef und heutige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) habe den Einsatz autorisiert und die politische Direktive ausgegeben, es solle „keine aktive Unterstützung für Kampfhandlungen” geben.
13. September 2008 - 11.18 Uhr

Quelle:
http://www.koeln.de/aktuell/afp/
newsticker/ticker/080913091800.v89g368m.html

(link wurde von mir geteilt)

Für mich ist übrigens nach wie vor der „Hehler” so „gut” wie der „Stehler”. Es sind noch Laternenpfähle frei, hab ich in Den Haag gesehen... tot sins.
(Das war's, op nederlands)

freethinker hat gesagt…

Drei Bombenexplosionen haben am Samstagabend die indische Hauptstadt Neu Delhi erschüttert. Sind das die Amis?

Anonym hat gesagt…

na das war ja wieder ein loblied auf unsere russischen "freunde"..

nun sind ja die "guten" und die "boesen" eindeutig identifiziert.. dann kann es ja bald losgehen, denn dieser "kampf" hat irgendwann mal begonnen und wird nie enden..

da kann die ganze menschheit noch so friedliebend sein.. sie koennen diesem - im wahrsten sinne des wortes - teufelskreis nur entfliehen, wenn sie erkennen, dass alle, aber auch alle politiker in fuehrungspositionen von dunklen hintermaechten gesteuert werden, die der menschheit nichts gutes wollen.. gelinde gesagt..

lieber rumpelstilz..
da kannst hier noch lange schreiben, was putin, chaves morales usw. fuer tolle hechte sind.. das ist alles bullshit.. die jungs fuehren die welt in ein chaos und 80% der menschen werden platt gemacht.. leider..

wenn die russen wirklich was gegen ihren "feind" usa oder zionisten oder sonstawas unternehmen wuerden wollen, dann waere das ganz einfach.. s.o.g. beispiel.. mal diese ganzen clo-dollar aufm markt schmeissen.. und schon is schicht im schacht..
aber diese marionetten gamblen halt auch nur..

naja.. eines tages wird auch noch der letzte erwachen.. *gaehn*

uebrigens noch zu chaves..

solltest mal nach venezuela reisen..
da kannst sehen, dass dort das gleiche ablaeuft wie ueberall auf dieser welt..
naemlich dass die reichen immer reicher werden, und die armen immer aermer, bzw. eine komplette umverschichtung von geld von einer breiten unteren masse, hin zu einigen wenigen..
und die koennen sich dann auch diese spielzeuge wie bomber, zerstoerer-boote usw. leisten..

natuerlich alles zum wohle der friedliebenden menschen..

gute nacht

huber sepp

frank aus berlin hat gesagt…

Mit anderen Worten;die amis haben sich vom Iran abgewandt und sind
jetzt bestrebt gegen Rußland und China zu ziehen.
Ich glaube,daß der Iran noch immer
ganz oben auf der Kriegsspeisekarte
von USrael steht.
Da wird mal ein bis`chen Interessen
losigkeit geheuchelt,und dann...
zugeschlagen.
Mann,Mann,Mann,für wie blöd hält uns eigentlich das Zionistenpack?
Als ob gerade d i e freiwillig auf irgendetwas in der Welt verzichtet
hätten...

Zumal es für USrael immer schwerer wird,denn die freien Staaten und die,welche das auch bleiben wollen
treten diesem Gesindel verstärkt in den Arsch!
Ich gebe zu,das schon lange erwartet zu haben!
Equador will frei von US-Bevormund-
ung sein.
Venezuela hat mal eben dem ami-
botschafter in den A... getreten!
Bolivien mag die Amis und deren
schmierigen Anhang auch nicht mehr!
Zudem hat Venezuela noch ein schönes Geschenk von Medwejew be-
kommen...
Dazu kommt die Wiederherstellung der traditionell wichtigen Beziehungen zwischen Rußland und Kuba!

Dazu kommt,daß immer mehr Staaten
sich mit Präsident Amadinedschad
solidarisieren.
Jetzt tölpeln die Zionisten der vor,das s i e die besten Weltschach
spieler wären.

Ich habe hier nur eine Frage;
wie soll das ablaufen,wenn doch immer mehr Staaten der Erde aufwachen und sich gegen die
jüdisch/amerikanische Pest zur Wehr setzen.
Also ich würde es ja mal mit den kleinen linken Bübchen von der Antifa versuchen...
Im Steine schmeißen und rumgrölen sind die aller erste Sahne!
Das kommt bei den anderen Völkern
riiiiesig an...

Obwohl ich Präsident Medwejew und
Putin nicht persönlich kenne,bin
ich maßlos stolz auf die beiden.

freethinker hat gesagt…

Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen.
Warum könnte dies so sein?

Anonym hat gesagt…

Hallo,

gibt es eine seriöse Quelle, die Belegt, dass Jelzin früher Jelzmann hieß?

danke

holger hat gesagt…

der sozialismus trägt den frieden in sich, wie die sonne die dürre.
warum könnte dies so sein?

+++++++++++++++++++++++++++++++++

gibt es überhaupt seriöse quellen?

Anonym hat gesagt…

---
"Hinter den Kriegsplanungen der USA steckt unzweideutig

Zbigniew Brzezinski, der von pathologischem Hass gegen Russland angetrieben wird."
---

Woher rühert dieser Hass?
Das muss doch eine Ursache haben, der kommt doch nicht einfach und grundlos!

Herr Kautz hat gesagt…

Rumpelstilz, du hast vor einiger Zeit in PG davon berichtet, dass Henry Kissinger in Moskau Putin auf einen Kaffee besucht hat und darüber orakelt, was für ein Ultimatum dieser wohl diesmal zu überbringen hatte.

Weißt du inzwischen mehr über die Hintergründe dieses Kissinger-Auftritts?

Toller Artikel übrigens ;-)

freethinker hat gesagt…

Bush, Cheney... werden wegen ihrer vielen Kriegsverbrechen verfolgt:
http://de.rian.ru/world/20080913/116765980.html

Anonym hat gesagt…

würde mich auch interessieren was es mit den Konvertierten Familien Clinton, Jelzman, Kohn, Gysi und Lafontis etc. auf sich hat.
Wo und was, bester Rumpelstilz, sind nennbare Quellen. Bis jetzt sieht man nur ihre typischen Früchte, bzw. Früchtchen und vermutet Gerüchte.

Anonym hat gesagt…

Auch Putin ist ein Milliarden schwerer Oligarch.
Hat weit mehr mit den seinesgleichen zu tun als mit dem armen Volk.

Tolstoi: Im Krieg kämpfen Leute gegeneinander die sich nicht kennen für Leute die sich ganz gut kennen.

Vielleicht ist Russland längst verraten wie De vor dem 1.WK

Dionyx hat gesagt…

Heute kam ne extrem interessante Doku über den Maya-Code.

Auf den ersten Blick hat das ja rein gar nix mit dem Thema zu tun, aber bei der Entschlüsselung der Texte stellte sich herraus, daß die Mayas in dem selben Debakel steckten wie wir heute. Krieg zwischen den Großmächten. etc. pp.

Die Geschichte wiederholt sich und wiederholt sich und wiederholt sich...


Aber hier mal für die, die DAS noch nicht kennen !

http://darkesthour.nightworx.ch/acss/ger_anti05.html

das ist für mich die definitive Bestätigung, daß die Satanisten die Welt in ihre Hände gerissen haben.

Achtet auf die Rückenlehne des Stuhls auf dem der Papst sitzt !

Anonym hat gesagt…

@ 04.01

nene, halt, das umgedrehte kreuz hat auch andere bedeutung, nämlich (noch) irdisch. dass das umgedrehte kreuz von satanisten verwendet wird ist ja logo, die würden ja nie das normale verwenden oder? gibts sogar zum teil in kirchen auf den bänken zu sehen das umgedrehte kreuz. eben für die irdischen.
die symbolik mit dem kreuz ist eh eine geschichte, die alle die mit kreuzen schaffen im logo, gemeinsam haben. aber diese mainstream idee: hakenkreuz, kreuz umgekehrt und grad hilfe und guck und holdrio, also besser mal symbolik studieren, die jahrtausende alt ist.

Anonym hat gesagt…

im übrigen war grad bei den mayas das kreuz das zeichen für das zentrum und gleichzeitig kompass. einfach mal recherchieren selber. und nicht hinter allem grad den teufel sehen oder so ;-)

Anonym hat gesagt…

an 04:25
So So, ne fixe mainstream-Idee ist das also nur? Hier gibts kaum mainstream!!!....Der Link war auch kein Mainstream!!! Ich habe den Eindruck, das DU!! dich gerne an den M. klammerst. , und bagatellisierst, wo es nun wirklich nicht angebracht ist.
Danke an Dionyx für den "wundervollen" Link. Ist zwar nur ein "Spitzchen" des Eisberges, aber wenn"s hilft, naive Jünger vor einem Monster zu bewahren, gebe ich den gerne weiter.

Anonym hat gesagt…

..........berichtet, so daß die Russischen Truppen bereits am Abend des 8. August, knapp 24 Stunden nach dem georgischen Angriff bereits den Kodori-Tunnel passiert hatten, ohne daß der Tunnel zuvor von den Georgiern gesprengt werden konnte. Dieser Tunnel ist der einzige Zugang von Nordossetien nach Südossetien. Aller Rest ist unter .............

wo bitte ist der kodori-tunnel ?????

Anonym hat gesagt…

Hochmut kommt vor dem Fall!!!

TOPTHEMEN
USA machen sich über Manöver von Russland und Venezuela lustig
Russland testet modernisiertes Radarflugzeug A-50M
Nato-Botschafter erklärt Absichten russischer Bomber in Venezuela
Russland kennt „geheime“ Standorte von nächsten US-Radaren
US-Satellit entdeckt Raketenabschussanlage in Nordkorea




Politik - International
USA beobachten russische Langstreckenbomber in Venezuela
12:45 | 13/ 09/ 2008



WASHINGTON, 13. September (RIA Novosti). Ein Nato-Kampfjet vom Typ F-15 hat den russischen Langstreckenbomber Tu-160 auf dem Weg nach Venezuela begleitet, teilt ein RIA-Novosti-Korrespondent aus Washington mit.

Dies gab der Sprecher des US-Außenministeriums, Sean McCormack, am Freitag in Washington bekannt.

Zwei russische Tu-160-Langstreckenbomber (Nato-Codename Blackjack) waren auf Einladung von Venezuelas Präsident Hugo Chavez am Mittwochabend auf dem Militärflugplatz Libertador gelandet. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte, werden die Bomber einige Tage lang Übungsflüge über neutralen Gewässern absolvieren, bevor sie nach Russland zurückkehren.

„Wir verfolgen die Stationierung der Bomberflugzeuge Blackjack sehr aufmerksam“, sagte McCormack und zeigte dabei Journalisten ein Foto der Tu-160 in Begleitung der F-15.

„Soweit wir wissen, gab es zwei Maschinen. Dieser Bomber wurde offensichtlich aus einem US- oder Nato-Flugzeug fotografiert. Die Tu-160 wurde aufgenommen, als sie über der Nordwegischen See flog oder sich neben Island befand“, so der Sprecher.

McCormack scherzte darüber hinaus über die russischen Kriegsschiffe, die nach Venezuela geschickt worden waren.

„Die russische Regierung hatte zuvor mitgeteilt, dass sie mehrere Kriegsschiffe zu einem so genannten gemeinsamen Manöver geschickt hätte. Ich habe ebenfalls eine andere Meldung gesehen, wonach sie von einem Schlepper begleitet werden. Ich habe schon vorher gesagt, dass Russland, was ich sehr interessant finde, einige Schiffe gefunden hat, die so weit - bis nach Venezuela - fahren können. Mal schauen, ob sie solch einen langen Weg in der Tat zurücklegen können. Der Schlepper, hat mir jemand gesagt, dient gerade dazu, wenn die Schiffe unterwegs kaputt gehen“, sagte der US-Außenamtssprecher.

Anonym hat gesagt…

Das mit dem umgedrehten Kreuz ist erst in den letzten Jahren zum Zeichen der Satanisten geworden, weil sie die Lehre Jesu einfach umdrehen.
Das umgedrehte Kreuz wird aber auch von Christen verwendet - das Petruskreuz! Petrus ist wie Jesus gekreuzigt worden, wollte aber nicht auf die gleiche Art sterben wie der Herr, da er sich dafür als unwürdig erachtete.
Wird oft auf Kirchen dargestellt (wenn sie auf Petrus und Paulus geweiht sind, Petrus wird mit einem umgedrehten Kreuz dargestellt)
http://de.wikipedia.org/
wiki/Petruskreuz

Anonym hat gesagt…

Nachtrag von oben:
verdächtiger ist da schon das Peace-Zeichen, das einen umgedrehten Christus (den Körper) darstellt:
http://de.wikipedia.org/
wiki/Friedenszeichen

frank aus berlin hat gesagt…

Naja.Untergangsstimmung hin,Unter-
gangsstimmung her...
Ich hätte da was für den Fall der
Fälle...

http://krisenvorsorge.com/


man weiß ja nie..

holger hat gesagt…

Geld, Besitz und Okkultheit, sind Anzeichen eines sehr primitiven Kulturniveaus.

Diese durchaus intelligente Affenart, kann Ihren Verstand in die Entwicklung von Raketen einbringen und Materiell denken, aber besitzt nicht genügend Intellekt, um einzusehen, dass sie das Naturgesetz des Dschungels, das Recht des Stärkeren, abschaffen müsste.

Die konsequente Lösung kann nur sein:

DIE LIQUIDIERUNG ALLER DISKRIMINIERUNGEN.

Jede Form von Besitz ist eine Diskriminierung, gegenüber einem Menschen, der wenig oder nichts besitzt.

Was in der jetzigen Zeit an Diskriminierungen anzutreffen ist, ist das Äußerste, was zumutbar ist.

Die, die ständig über Diskriminierungen reden, diese sind ständig damit beschäftigt, neue Diskriminierungen sich auszudenken.

Man kann keinen politischen oder gesellschaftlichen Plan entwerfen, ohne dass sofort ein Angriff von Anderen erfolgt.

DER SELBSTSÜCHTIGE MENSCH. (zu dem auch Petrus gezählt werden kann)

Begriff Freiheit:

Freiheit ist das fehlen jeglichen Zwangs, und da jede Form des Zwang eine Diskriminierung darstellt, folgt daraus, das Freiheit das Fehlen jeglicher Diskriminierungen ist.

Bei einem selbstsüchtigen Verhalten der Masse, wo jeder nach dem greift, was er erreichen kann, kann man nicht von Christen sprechen, die die meiste Materie in welcher Form auch immer besitzen.
Hier liegt auch kein Interesse vor, diesen Zustand zu ändern.

Ebensowenig wird man dahin kommen, künftigen Generationen, ein freiheitliches Leben zu ermöglichen, weil der selbstsüchtige Mensch keine Opfer zugunsten anderer bringen kann.

Das Kreuz an das Christus geschlagen worden ist, stellt den Materialismus und die Selbstsucht dar.

Nur wer diese Hürde, ohne viele Worte und mit reinem Herzen, überwinden kann, der wird einen Weg finden, der utopisch klingen mag, aber dennoch existiert.

Das ganze ohne Kreuz und Mukefuck oben oder unten oder links oder rechts.

ES IST DIE ZEIT GEKOMMEN, IN DER SICH DIE SELBSTSÜCHTIGEN MENSCHE ZERSTÖREN. DENN SIE HABEN KEINEN PLATZ MEHR AUF DIESEN PLANETEN.

SOLLEN SIE IHRE ATOMBOMBEN; IHR SKLAVENTUM; IHREN „REICHTUM“ FÜR IMMER UND EWIG MITNEHMEN.

Overkill hat gesagt…

Hiermit möchte ich die Nachbeter der sich katholisch nennenden Amtskirche aus dem BRd-Reichskonkordat bitten, ihre falsche Sicht der angeblichen Kreuzigung von Petrus auf umgekehrte Weise als die reguläre römische Exekution, die Jesus erlitten hatte, auf die Legenden-Ursprünge zurückzuweisen.

In Wahrheit ist Petrus auf der letzten seiner Missionsreisen Richtung Indien von einer Gruppe Priester einer anderen Religion, die sich gegen die sie störende Christianisierung ihrer bisherigen „Schäfchen” zusammengerottet hatten, umgebracht worden. Der regional zuständige König hat davon erfahren und diese Priester daraufhin hinrichten lassen und für eine gewisse Zeit sind dieser König und seine Untertanen daraufhin Christen geworden.

Quelle: Schreibknecht Jakob Lorber, Lorber-Verlag Bietigheim/Bissingen (bei Stuttgart gelegen). Im Internet recherchierbar/vertiefbar.

Das mit dem Petrus-Kreuz ist eine Legende, die nicht stimmt!

Des weiteren stimmt nicht, daß Petrus unter dem Petersdom in Rom begraben liegt. Seine Leiche lag nach desen Ermordung im Bereich Iran-Indien.

Die sich katholisch nennende Amtskirche ist nicht bereit, andere Quellen als die von ihr genehmigten!!! anzuerkennen bzw. zu prüfen - weil sie ansonsten ihre Vorherrschaft definitiv einbüßen würde. Das Christentum ist zwar richtig, geistig verstanden!!!, aber von einem irdischen Steinhaufen namens „Kirche” und erst recht von einer Kirchen-MACHT hat Jesus niemals im Ansatz auch nur gesprochen oder „sowas” gelehrt. Das sind Aufsätze - um den Ausdruch Lügen zu vermeiden -, von Machtbesessenen, die sich die nicht dagegen wehrende Religion „Christentum” angeeignet haben, um Macht auszuüben über Unwissende. Bis heute einschließlich leider. Mehr u.a. bei Jakob Lorber dazu ...

Jesus ging es um die Weiterentwicklung des materiell-irdischen Primitiv-Religions-Denkens hin zum höherstehenden, anspruchsvolleren geistig-seelischen und unsterblichen Sein der Seelen.

holger hat gesagt…

lieber overlife

es gibt zwei Arten von Kreativität:

die eine, die Materielle, die andere, die Immaterielle.

die erste befriedigt nur folgende Erwartungen:

Individuelles streben nach Sex, Macht, Besitz. Individuell bedeutet:
Egozentrik, Habsucht, Geltungsdrang.

Die dadurch erreichten Ziele, sind relativ, zu dem was ANDERE haben.

keine bleibende Genugtuung.

irgend wann werden diese Menschen alt, oder krank und erreichen ihre Ziele nicht mehr.

Dann wird seine Welt zusammenbrechen, und er wird unzufrieden mit sich selbst.

Diese haben nicht begriffen, das Sie in DER WÜSTE des Materialismus nur nach einer stets weiter zurückreichenden FATA MORGANA gejagt haben.

frank aus berlin hat gesagt…

Holger! Dickes fettes Lob!
Ganz genau dieselben Erfahrungen durfte auch ich in Natura sammeln!
Es dauert nur noch kurtze Zeit,bis
all`die geistig materiell verseuchten Hirne es endlich begreifen,das man Geld nicht essen kann! (Stammt von den Cree-Indianern)
Ich bestätige hiermit die Lebenserfahrung einer Kultur,die weiiit vor mir gelebt hat!
Wenn man bedenkt,daß solch`wert-
volle Menschen vom Abschaum der weissen Rasse in Amerika breit machte und deren erste Handlung es was,alle Indianer zu töten...
also ehrlich,da kriege ich Haken-
kreuze in die Pupille!

Allein schon daran seht Ihr,was von
Amerika zu halten ist.Trefflicher hat es indess der gute Stefan Zweig
beschrieben...
Also,laßt uns die Westpest beenden und uns endlich auf unsere eigenen
Werte besinnen und spühlen wir die
u.s.a ins Scheißhaus der Geschichte
hinunter!!!

Wichtiges und Richtiges haben die sowieso nicht mehr zu vermelden!!
ES IST VORBEI!!!
OVER AND OUT!!!

Secound-Hand-"Menschen" a la Breziensky haben den Zenit ihrer Mancht schon lange überschritten
und gehören ins....Naja Ihr wißt
schon...

Echte Menschen sind ganz anders,als uns diese von USraelischen Gnaden ausgehaltenen
Fernsehsender uns glauben machen!
Halten wir uns an die ECHTE Realität!
Die Welt ist riiiisengroß!!!
Dagegen verblaßt Hollywood,wie ein
Mückenschiß im Wind!

Immer daran denken...

Anonym hat gesagt…

schau mal nach wikipedia, da steht was individuell bedeutet. Mach da doch keine intellektuellen Mißdeutungen draus. Das wirkt sehr aufgesetzt

holger hat gesagt…

@ anonym 21:26

was die deutsche wikipedia schreibt, ist nichts anderes als eine verlogene selbstdarstellung.

es gibt genug andere enzyklopädien, britannica etc. wo etwas mehr drin steht.

nichts desto trotz, ist individuell genau der fehler einer gesellschaft, denn es ist der gegenteil einer solchen.

nichts ist aufgesetzt.

les genau mal hin.

frank immer noch aus Berlin hat gesagt…

Wer? Meinste mich?
Also ich habe einen astreinen Charakter! Wirklich!
Sagen zumindest andere Menschen über mich.
So,und nun muß ich in die Heia,bin
nämlich schon beträchtlich müde und
muß morgen früh um 7 spätestens aus dem Bett`chen.

Aber ich habe noch ein Bett-hupferl
für alle sich hysterisch gebärdenden Gutmenschen...

www.deutschland-als-ganzes.com

aber beschwert Euch nicht,es ist ja nur mal zum näheren beäugen und
-zum auswerten...

Ja,gut...wenn Ihr meint...
also dann...

"www.wwj-info.de"

meckert mich aber nich wieder voll!
So! Nu aber wirklich;Gute NAcht für heute -schlaft schön,liebe Leute!

frank immer noch aus Berlin hat gesagt…

Oh,entschuldige,Holger...
D i r wollte ich jetzt ganz gewiß nicht an die Karre fahrn...

Morgen im späten Nachmittag kriegt Ihr noch mehr geile Links -
staunen,erfahren,wirken lassen und-
auswerten!

Anonym hat gesagt…

Was hat das Wort individuell mit verlogener Selbstdarstellung von wikipedia zu tun?
es geht um die Definition des wortes individuell, nicht mehr und nicht weniger.
Deine Definition ist einfach nicht richtig. Aus, da hilft auch kein anderes Lexikon.

holger hat gesagt…

tut mir leid das schreiben zu müssen.

individuell bezieht sich auf

das Individuum
die Individualität

lassen wir es sein, könnte andere langweilen, stunden lang auf einen begriff herum zu hacken.

holger hat gesagt…

@ anonym 21:48
vergessen:
werde du glücklich mit deiner definition. keiner kann und will das verhindern.

Anonym hat gesagt…

Was wollt ihr ?

Die Bilder im Beitrag sprechen doch für sich!
Putin im gestreiften Schlips, wo Knoten und Schlips ein Dreieck andeuten (die Pyramide) und
Chavez mit dem gaaaanz natürlich hinpassenden (Logen)finger im Bild.

Es läuft alles wie geplant!



Hans Heini der Dorftrottel

Martin Lauchenauer hat gesagt…

www.endtimehappenings.blogspot.com

ACHTUNG LEHMAN BROTHERS MUSS VERMUTLICH MORGEN FRÜH UNTER CHAPTER 11 DEN BANKROTT ERKLÄREN

ES WURDEN HEUTE HOCHRANGIGE GESPRÄCHE ABGEHALTEN ABER DIE BARCLAYS BANK UND DIE BANK OF AMERICA SCHEINEN JETZT DEFINITIV ALS KÄUFER ABGESPRUNGEN ZU SEIN, DA DIE US TREASURY NICHT FÜR LEHMAN BROTHERS GARANTIEREN WILL.


http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/krisensitzung_der_federal_reserve_bank_zu_lehman_brothers__1.830980.html

Zum Treffen im Büro des Chefs der New Yorker Fed, Timothy Geithner, kamen Finanzminister Henry Paulson, ranghohe Vertreter grosser Finanzinstitutionen sowie der Vorsitzende der US- Börsenaufsicht SEC, Christopher Cox. Weitere Einzelheiten nannte die Fed zunächst nicht.

Das «Wall Street Journal» berichtete, dass unter anderen die Chefs der US-Banken Morgan Stanley und Merrill Lynch, John Mack und John Thain, zu der Sitzung erschienen seien. In der «New York Times» hiess es, dass zudem die Bank of America an dem Treffen teilgenommen haben soll.


http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/lehman_brothers_steht_vor_dem_aus_1.831880.html?printview=true

14. September 2008, 23:56 NZZ Online
Lehman Brothers steht vor dem Aus
Wall Street bereitet sich auf Konkurs vor


Bei einem Krisengipfel haben am Wochenende die amerikanische Regierung und führende Wall-Street-Banken um eine Rettung der angeschlagenen amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers gerungen. Mit der Bank of America und der britischen Barclays Bank sind zwei Kaufinteressenten ausgestiegen. Bis Mitternacht New Yorker Zeit soll über einen möglichen Konkurs entschieden werden.



Die Bank of America prüft angeblich ob sie Merill Lynch posten soll, um jene Bank vor einem ähnlichen Desaster zu schützen.

Die Treasury, Henry Paulson und auch Alain Greenspan haben so geredet, dass sie offensichtlich Lehman Brothers nicht mir Steuergeldern retten wollen - wie sie das in jüngster Zeit ein paar Mal getan haben...




New York (dpa/sda) Mit Lehman Brothers steht binnen sechs Monaten bereits die zweite der einst fünf unabhängigen amerikanischen Investmentbanken vor dem Scheitern. Im März war der kleinere Konkurrent Bear Stearns in einem Notverkauf an den Finanzkonzern J.P. Morgan Chase gegangen.

Aus Angst, ein Kurssturz am Montag könnte der 158 Jahre alten Traditionsbank endgültig das Genick brechen und die Börsen erschüttern, wurde alles darangesetzt, eine Einigung zu erzielen. Allerdings blieb dafür nur noch wenig Zeit: Die Börsen in Asien öffnen um Mitternacht.
Interessenten ziehen sich zurück...

ALSO MACH EUCH AUF WAS GEFASST HEUTE

ES KÖNNTE SO ZIEMLICH RUND GEHEN:


www.endtimehappenings.blogspot.com

martin 9113

Anonym hat gesagt…

Das Kreuz an das Christus geschlagen worden ist, stellt den Materialismus und die Selbstsucht dar.

Lieber Holger, nun frage ich DICH, wie overkill mich schon wiederholt gefragt hat: Wie bist Du an diese Erkenntnis gekommen? Etwa so wie ich, durch "simples" Nachdenken? Oder hat es Dir jemand vermittelt?

Anonym hat gesagt…

individuell bezieht sich auf

das Individuum
die Individualität

danke für die nun wirklich ausführliche Definition

könntest du jetzt noch was über die immaterielle Kreativität schreiben? fehlt noch!

Anonym hat gesagt…

moin..

@ overkill

habe das angebliche jesus-grab in indien besucht.. befindet sich oben im kaschmir, kommt man aber heute als normal-sterblicher nicht mehr hin..

der dortige grab-waechter.. dorf-priester.. nenn ihn wie du willst.. beschwoert, dass jesus sozusagen nach seiner auferstehung, nach indien gepilgert ist.. dort weiter gelehrt hat, und im betagten alter friedlich eingeschlafen ist.. und seine gebeine nun dort in der gruft liegen..

naja.. viele storys.. war aber interessant mal der sache nach zu gehen.. viele plappern ja nur ungeprueft nach, was sie irgendwo gelesen oder gehoert haben..

ich persoenlich bin der meinung, dass unsere komplette geschichte vor ca. 1600 ein einziges luegengebaeude ist.. einschliesslich jesus.. alles erstunken und erlogen.. so wie z.b. die juengere geschichte auch zusammen gelogen ist (s. weltkriege oder "brd"-konstrukt)

ich hatte es schon gesagt..
die erde ist das irrenhaus oder auch straflager der galaxie.. mit unsichtbaren bossen, die politiker als aufseher einsetzen.. es wird gelogen, dass sich die balken biegen, und die menschheit wird versklavt und ausgebeutet.. wie im richtigen steinbruch, nur dass diese trottel es nicht merken..

die sache koennte ganz schnell beendet werden..
mit einem kollektiven volks-streik so zu sagen..
es geht einfach keiner mehr hin, zu seinem sklaven-job..
selbst das letzte house-girl verweigert sich z.b. bei der merkel das clo zu putzen.. dann muss das dicke ding eines tages selber die clo-buerste in die hand nehmen..
wenn jeder einfach den sklaven-job verweigert.. bis hin zu denen, die den muell bei einem der unsichtbaren hintermaenner raus tragen, und der fette sack das selber tun muss.. dann wird dieser planet uninteressant fuer diese wesen, und sie werden uns in ruhe lassen..

der grossteil der menschheit scheint sich allerdings in seiner rolle zu gefallen.. der schimpfende sklave.. hahaha
die schlachtbank wird grad her gerichtet.. denn bevor der ein oder andere doch noch auf die idee kommt sich zu verweigern.. laesst man sie sich lieber die koeppe gegenseitig einschlagen..


huber sepp



.

Anonym hat gesagt…

OT: Live Webcam vom schwarzen Loch

http://www.cyriak.co.uk/lhc/lhc-webcams.html

Anonym hat gesagt…

Das Thomasevangelium was ja dem Wirken von Jesus am nächsten kommen soll wird ja durch die Kirche deswegen nicht anerkannt, da ja Jesus gesagt haben soll,"..Gott ist in dir und um dich herum,nicht in Gebäuden aus Holz oder Stein".Was soviel heißt das es keiner Kirche bedarf um an Gott zu glauben.

Anonym hat gesagt…

huber sepp
Ich muß dir beipflichten, diese Gedanken kommen mir auch immer wieder.
aber wo wandern die Profite hin, die auf diesem Planeten produziert werden, die ja letztlich nur materiell sein können? Das soll jetzt keine dumme Aussage sein, ich gehe einfach mal nur deinem Gedankengang nach. Wozu denn dann die Rothschilds und Rockefeller?
Wäre dann doch alles überflüssig.
Die Erde letztlich nur eine Spielshow für perverse ausserirdische Beobachter?
Weltuntergang verschoben....einer hat nen Jesus gewürfelt (reibt sich die Hände)!!.(Jahwe ärgert sich)..oder wie?
Sepp, das wäre wirklich nicht mehr erträglich.
Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Jesus hat in meinen Augen alles richtig gemacht. Da sollte man besser nicht dran zweifeln. Dann kann einem ja nur noch die Galle hochkommen. Im Religionsunterricht war der doch früher eine richtige Wohltat gegenüber den Mordbubis des alten Testamentes und diesen rächenden Göttern.
Als ich in den 70ern noch mit langen Haaren in unserer Gesellschaft wandelte kam oft der empörte Spruch von fleißigen Kirchgängern: Wie kann man nur so rumlaufen, der sieht ja aus wie Jesus!!! (ist doch klar, das man den zwangsläufig um die Ecke bringen mußte, oder nicht?)
gruß gradischnik

Filos hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz, hast Du das gelesen?

Falls ich das richtigr verstanden habe, hat Shaakasvilli Mist gebaut und es ging darum ging im Prinzip den Iran einzukreisen und auch von Georgien aus den Iran angreifen.
Das ging schief.
"A few weeks ago the Russian newspaper Izvestia, a well-known and authoritive daily published nationwide and abroad, came forward with something that would have been looked upon as a conspiracy theory if published by a tabloid.
The paper suggested that by attacking South Ossetia, the Georgian President Mikhail Saakashvili had badly damaged a planned U.S. military operation against Iran. In the newspaper’s opinion Georgia was supposed to play the role of another “unsinkable aircraft carrier” for the U.S., i.e. an operational and tactical base for U.S.
aircraft that would be making bombing raids into Iran. Something akin to what Thailand was in the Vietnam war."

Das ist vom Alex Jones Artikel der sich auf Russian newspaper Izvestia bezieht.
Was meinst Du dazu?
(http://www.infowars.com/?p=4528)

Das heisst nicht dass Bri/ski Russland nicht hasst oder 'Seinen Kampf' nicht sehen will. Ich persoehnlich habe des Gefuehl dass Iran als naechstes an der Reihe ist.

holger hat gesagt…

@ anonym 08:11

materiell kreativität bedeutet, das beste kreuz aus dem besten baum von sklaven fertigen zu lassen und mit dem besten gewinn zu verkaufen. und zu kontrollieren, ob das "gute" Stück das hält was es verspricht. DISKRIMINIERUNG

sterblichkeit

immaterielle kreativität bedeutet, daran genagelt zu werden, reeducation zum materiellen unter diskriminierung, und das ritual zu ertragen, um danach unversehrt ohne gewalt, weiter zu wirken.

unsterblichkeit.

danach kommt die OMNIKREATIVITÄT.

holger hat gesagt…

Lehmann Brothers insolvent.

Dollar bricht ein.

Anonym hat gesagt…

Talfahrt

http://www.boerse-frankfurt.de/DE/index.aspx?pageid=168

Gruß Kurt

Filos hat gesagt…

Was passiert wenn der Dollar vor den Wahlen zusammenbricht? Bleiben die Republikaner an der Macht? Wird McCain President? Bleibt Busch vorerst President? "Kann" der Dollar vor den Wahlen zusammenbrechen?

Anonym hat gesagt…

Ja, Bush kann im Amt bleiben, da er bereits im Juni 2008 (wie so oft die letzten Jahre) den Nationalen Notstand ausgerufen hat.

http://www.whitehouse.gov/news/releases/2008/06/20080624-7.html

Anonym hat gesagt…

@ gradischnik

um materielle profite scheint es wohl garnicht mehr zu gehen..
ich denke, es geht nur um macht.. macht ueber ein volk.. macht ueber einen kontinent, und letztendlich macht ueber einen ganzen planeten.. bis hin zur macht ueber mehrere planeten..
und die kann ich nur haben, wenn ich praktisch eine komplette population durch manipulation im hamsterrad gefangen halte..

frag mich nicht, was im hirn dieser wesen vor sich geht.. jedenfalls nix menschliches..

irgendwie ein seltsames game.. *kopfschuettel*

in unserem zustand hier in dieser dimension scheint es offensichtlich NICHT moeglich zu sein, ALLE antworten zu bekommen..??

man kommt nur bis zu einem bestimmten punkt.. dann steigt man aus dem hamsterrad aus und weiss genau, was zu tun ist..
im grunde wartet man dann nur noch auf seinen physischen tod, mit der absoluten gewissheit, dass dies so zu sagen der tag der "entlassung" ist..

man ist nicht mehr interessiert an diesem ameisenhaufen hier.. und somit ist der lernauftrag erfuellt..

zum banken-kasperle-theater..

eine schoene neue welt braucht natuerlich auch nur EINE schoene, alles beherrschende bank.. mit einer schoenen neuen waehrung.. jeder sklave darf wieder bei null anfangen.. hahaha


huber sepp



.

Anonym hat gesagt…

Ehtik ist volksverdummung

Anonym hat gesagt…

Die Judedn wollen Krieg es nist schwachsinn weil sie vdie WELT erobern wollen !!!!!!

Anonym hat gesagt…

Ich war gerade auf onvista. Rohöl steht bei 96$!!!!

Da fegt ein Hurrikan über den Golf von Mexiko (Ölförderung musste deshalb eingestellt werden), Lehman geht pleite, Dollar fällt und Öl steht bei 96 Dollar. Diese Kursmanipulationen stinken bis zum Himmel.

holger hat gesagt…

ja, demnächst bestimmen sackratten den ölpreis.

@ huber sepp

gute mine zum pösen spile

"""""""T""""""

Anonym hat gesagt…

Hallo,

gibt es eine seriöse Quelle, die Belegt, dass Jelzin früher Jelzmann hieß?

danke
--
Wahrscheinlich dieselbe quelle, die belegt, dass Helmut Kohl Helmut Kohn heißt usw.

da jeder bösewicht und vermeintliche bösewicht ein Jude sein muss, werden die namen eben immer ein wenig kreativ umgestaltet.

Kohl , dessen Ehrenwort gewisse Leute schützt, und der KEINE Erzwingungshaft dafür erhalten hat.
Die Aufklärung, wer unsere Demokratie wie unterläuft , ist weniger wichtig als der Schutz der Destabilisierer. das sagt einiges zum Status Quo der Macht in der BRD aus.

dann muss man nur noch ein wenig viel dem deutschen reich nachjammern und schon kann man sich diesen blog schenken, weil ihn nur noch irre ernst nehmen.

Trotzdem manchmal etwas amüsant - hähä.

frank aus berlin hat gesagt…

Meinem Vorredner widersprechend;
es dreht sich hier nicht darum,daß alle Juden böse sind,oder das Einige dem Deutschem Reich nachtrauern - es geht schlicht einfach um die Tatsache,daß wir über 63 Jahre hindurch schlicht und ergreifend angelogen worden sind,daß es schon garnicht mehr im einzelnen möglich ist,das gesamte Ausmaß dessen zu begreifen!

Rumpelstilz,habe vielen herzlichen Dank für Deine Arbeit!
Gestern hatte ich Dir eine @-mail
geschickt,hast Du sie bekommen?

Nochwas zu meinem Vorredner,genau dieses Theater erlebe ich in meiner
momentanen "Klasse"!
Leute,die man über Jahrzehnte zu
schafbraven,hirnlosen und vor allem
harmlosen Trotteln erzogen hat.
Heute nun habe ich mal ein paar ernsthafte Sätze fallen lassen und
wieder setzte das sattsam bekannte
Geheule ein und einer versteckte sich hinter dem anderen.

Nun,ich lernte auch in den vergan-
genen Jahren mit diesen Kreaturen umzugehn.
Typen eben,die den ganzen Tag von
Freiheit schwafeln und bei jeder sich bietenden Gelegenheit selbst die eigenen Eltern verraten würden,nur um gut und günstig zu leben!
Mann,da könnt ich Euch wieder Geschichten erzählen...
Wieviele von denen gibt es,die bedenkenlos einem Obama bei seinem
Besuch in Berlin zugejubelt haben.
Ohne auch nur mal im Ansatz das eigenen Hirn (soweit vorhanden)be-
nutzt zu haben.
Zugegeben,vor einigen Jahren ging mir das auch so.
Mir fiel immer auf,daß hier irgendwas nicht stimmt,aber was?
Also fing ich an,mir mein Wissen zu
vergrössern.
Jedem Menschen steht das ebenfalls frei.
Die Infos via Internet sind für Jeden von uns zu bekommen,man muß sich nur ernsthaft dafür interressieren und ernsthaft lernen
wollen!
Allerdings ändert sich dann das
Weltbild und damit man sich selber
auch...

Anonym hat gesagt…

Hi Mädels,

wie schauts jetzt aus mit der Spendenbereitschaft für unserer Aufklärer? Ich finds ja echt traurig und beschämend dass da so wenig bei Rumpel ankommt. Jeder 10 Euro und die Sache ist doch bis zum Abo gegessen.

Also mal ein bißchen mehr Einsatz
Gruß Kurt

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz

Ihr Bericht ist im Anhang natürlich sehr (hinter)gündlich und ebenso lang ausgefallen, was ein wenig ermüdet.

Darum picke ich mir auch nur Ihre Anspielung heraus, dass die lieben und guten Deutschen jedes Wort des Hern Obama mit tosendem Beifall aufnahmen.

Es gab mal eine Zeit, da fragte ein Mann in der Berlin das Volk mit extrem einfachen Worten:

"Wollt ihr den totalen Krieg?"

Der Beifall war ebenso frenetisch und Protestrufe wurden nicht vernommen.

Darum dürfte das deutsche Volk nahezu ideal sein, jedem Dahergelaufenen Beifall zu spenden, auch, oder weil seine Rede nur aus ein paar simplen Schlagworten besteht.
- - -
Eigentlich wollte ich Sie aber nur fragen, ob Sie Ihre Koffer schon gepackt haben...??

Die sehr nahe Zukunft Deutschlands wird nicht gerade rosig aussehen - und selbst, wenn Sie nur Bedienungsanleitungen für russische Kettenfahrzeuge übersetzen, dürfte man davon in Russland leben können, oder...??
Es muss ja nicht gerade in Moskau sein...!!

Wieso ich heute darauf komme...??
Nun, ganz einfach...!!

Die Mainstreampresse ist manchmal doch zu etwas gut, wenn man die Spreu vom Weizen trennen möchte.

Die US-Banken haben nunmehr alle einen derben Knacks weg - Das ist ja auch kein Geheimnis, denn Wall Street hat die Hosen gestrichen voll, und einige Regierungschefs in Europa sind schon an ihren Sesseln festgefroren.

In der deutschen Presse verbreiten Ministerien und Finanzbehörden aber, dass ja alles viel schlimmer aussieht als es in Wirklichkeit ist - Der Tenor ist so, als wäre Deutschland eine Provinz auf dem Mond.

Das ist m.E. die bekannte Beruhigungsmasche, die man aber nicht verbreiten würde, wenn es nichts zu beruhigen gäbe.

Was mich aber sehr interessiert hatte, war, dass vor ganz kurzer Zeit Professoren ausrechneten, das man auch mit 134,- Euro Arbeitslosengeld prima leben kann.

Unabhängig einer eigenen Meinung dazu, aber kennen SIE einen Professor, der sich hinstellt und aus persönlicher Neugierde sein Zeit verschwendet, ein derartiges Experiment macht und das Ergebnis auch noch "nur mal so" an die grosse Glocke hängt...??

Wohl kaum, denn der gute Mann ist verbeamtet und macht nur das, was man ihm von ganz oben auf's Auge drückt - und fürstlich honeriert.

Aber ziehen Sie für sich und Ihre Familie selber die Schlüsse - und lassen Sie sich vor allem nicht mehr allzu viel Zeit mit Ihrem Vorhaben - denn mit 134,- Euro kommt man bekanntlich nicht sehr weit...!!

In diesem Sinne
hulprivat
.

Rumpelstilz hat gesagt…

Hatte mir ja schon zuvor wieder einen großen Koffer besorgt - weil ich meinen alten Samsonite Alu-Rahmen-Koffer jemandem geschenkt hatte. Aber bevor ich an das Packen denken kann, müssen erst die Strukturen für Politik-Global gelegt sein.

Was mit viel Einsatz und Energie aufgebaut wurde, soll ja nicht mit dem Tag meiner Abreise in sich zusammenfallen und in Vergessenheit geraten. Immerhin stammte der Spruch: "Freie Wahrheit ist wahre Freiheit" von meinem Ur-ur-Großvater, der als Jura-Professor Mitbegründer der Nationalversammlung zu Frankfurt war. Idealismus scheint irgendwie in der Familie zu liegen.

Außerdem habe ich nicht die Absicht, für die Leser die geistige Suppenküche zu sein. Es genügt schon, wenn ich aus Überzeugung Zeit und Energie aufwende, da muß ich nicht auch noch die ganzen Kosten tragen.

Und selbst in Russland ist nichts gratis. Alleine die Probleme mit dem Hosting in Russland und dem Bezahlmodus für den Server, die Admin, das tägliche Back-up ... und der Dienstleister akzeptiert keine VISA-Card ... ужас!

---

Irgend jemand hatte Vladimir Putin als Freimaurer ausgemacht ... weil der Knoten seiner Krawatte dreieckig ist. :-D
Ein gekonnter Windsor-Knoten ist immer dreieckig - was man wohl dann nicht weiß, wenn man Jahr aus, Jahr ein, nur T-Shirts trägt.

---

Die Artikel: "Der Rote Faden der Weltpolitik" - sind einfach länger. Analphabeten brauchen ja nicht zu Lesen versuchen. Es strengt die Augen an und mit dem Verstehen wird es sicher auch Probleme geben.

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz

Haben Sie Dank für Ihren Kommentar, denn Idealismus hat natürlich seinen Preis - wie wahr, wie wahr...

...und den letzten Absatz Ihres Kommentars betrachtend, kann ich Ihnen versichern:

Die Welt ist hart aber ungerecht - und so wird manch einer zusehen müssen, wie der dümmste Bauer auch heute noch die dicksten Kartoffeln erntet...

...so ist das nun mal das Leben...

...auch im Leben eines Idealisten in vierter Generation...!!

‹(•¿-)›

hulprivat
.

Overkill hat gesagt…

@ Huber, Sepp vom 15.09.2008 um 08:16 Uhr
and whom it concerns

Grüß Dich, war zwar auch im Bundesstaat Jammu-Kashmir; mit dem Bus von Jammu die kurvenreiche Strecke rauf zum Dal-See in der „Schweiz Asiens”, später vom dortigen Srinagar mit 'ner billig-preiswerten Air India Boeing 737 retour nach New Delhi und mit dem Night-Express-Train später nach Mumbay (Bombay) zum Reiseausgang (inklusive kleinem Terroristen-Bombenfehlalarm auf diesen Schnellzug).
Aber das mit dem Jesus-Grab ist tatsächlich Mumpitz. Ich bestätige Dir das ausdrücklich. Hat aber nix u.a. mit meiner Tages-Radtour mit nem Leihrad rund um den Dal-See zu tun ...

Am besten sollte man, wie Du es ja auch so hältst, soweit möglich, alle Geschichten und Geschichtchen selber prüfen. Bei Jesus darf man das. Bei einer sechs millionenfachen Tatsache darf es jeder in der BRd lebende Insasse aber auch Deutsche im Ausland bekanntlich, bei brutaler Strafverfolgungsandrohung, nicht.

Ja, viele Elemente der Geschichte, vor allem die, die gewissen Leutchen nützen!, sind überarbeitet worden. Inwieweit, kann ich Dir leider nicht sagen, dazu fehlen mir erforderliche Hintergründe, trotz aller Bemühungen bisher.

Wieso eigentlich muß Deiner Ansicht nach das jeden Juden zur Weißglut bringende Wirken Jesu Christi gelogen sein? Ein Muster an ideeller Vorgelebtheit eines Mustermenschen, das wir alle nicht nachzuleben imstande sind, weil zu schwach und zu oberflächlich?

Außerdem stehen Dir momentan erkennbar die ganzheitlichen Beweise, die mit den „naturwissenschaftlich” verhunzten Beweismitteln samt „Reproduzierbarkeit” nichts zu tun haben (man wußte schon, warum man Geistes- und Naturwissenschaften 1789 bewußt und knallhart „aufsplittete”!!!), nicht zur Verfügung. Interessiert Dich ein weiterführen könnender geistiger Ansatz dazu eigentlich wirklich? Nur dann könnte ich weiterhelfen dabei.

Ich darf Deine Welt-Sicht ein wenig korrigieren?

Die Erde ist NICHT das Irrenhaus oder auch Straflager der Galaxie!!!, wie Du noch ein wenig fälschlich annimmst.

Die Erde ist stattdessen der Läuterungsbottich!, in dem die angesetzte Maische (sprich: wir „unsauberen” Menschenseelen - einschließlich ich unsauberer Zeitgenosse übrigens ausdrücklich mitgerechnet!!!) gärt und köchelt, auf kleiner Flamme quasi, und am Ende wird separiert in weiterzubehandelnden Ausschuß, der eine weitere Chance auf EIGENEN! WUNSCH HIN (u.a. die Re-Inkarnationsoption, von der die Hindu-Religion verzerrt!!! noch eine Überlieferung bewahrt!) gewährt erhalten kann - und in reinen Geist, nein, nicht Weingeist!, der es „geschafft” hat, für die Ewigkeit. Lauter, rein, REIF.

Und die Fermente, die Katalysatoren quasi (also die den „Laden” am „köcheln” - auf Prozeßwärmetemperatur quasi - halten!), um es ein wenig technisch verbal „aufzupeppen”, das sind die (bewußt von der Regie zugelassenen!!!) Oberteufel wie Rothschild-Dynastie „and Friends” und wie sie noch alle so heißen ...
Die also die Gärung beschleunigen und vorantreiben; eine Trennung in solche und eben solche Seelen.

Sex, Geld und Macht sind dabei nur Spiel-Elemente bei diesem Reifungsprozeß und zwar nicht bloß dieser Galaxie, sondern des gesamten Universums, konzentriert auf den Fußpunkt! (nicht Mittelpunkt) Planet Erde, der der Durchlauferhitzer sein darf.
Ist dieser universale Vorgang eines Zeitpunktes erledigt, wird es eine grobstoffliche materielle Erde nebst Galaxie und Rest-Stofflichkeit nicht mehr geben brauchen. Die Stofflichkeit hat seine Schuldigkeit, zu klären!, beigetragen im Gesamtkonzept. Eine neue Schöpfung, mit uns Seelen dabei!, kann DANN beginnen.

Du denkst momentan noch zu materiell, irdisch, galaktisch.

Für die Gesamt-Kreation bzw. um sie verstehen zu können, ist mehr Inspiration und Vorschuß-Vertrauen-Investition erforderlich. Das ist machbar, bekommbar.
Dazu muß man allerdings das Wort BITTE über seine geistige! „Zunge” bringen. Die beißen sich die meisten Menschen eher ab, als so einen „Quantensprung” über ihren eigenen geistigen „Schatten” zu wagen. - Lach nicht, ich weiß, wovon ich dabei rede. Ist mir selber auch schwer gefallen, einst...

Lieber Gruß Overkill
(Ich weiß zwar, daß ich nichts weiß; aber für irdische Verhältnisse weiß ich schon viel zu viel - was eine gewaltige Last sein kann, glaub mir das bitte.)

PS:
Der große Deutsche, Geheimrat Wolfgang von Goethe, hatte nicht zufällig unsere deutsche Weltkoryphäe Friedrich Schiller zum Freund, der eines seiner Stücke TIEFGRÜNDIG überschrieb mit: KABALE und LIEBE.
Genau diese beiden Elemente bestimmen „der Erden Lauf” -
durfte auch ich wiederentdecken.

Anonym hat gesagt…

So ein Schmarrrrrn!!Do legsd di nieda.
Guggst du hier Achilles - http://www.efodon.de/html/archiv/geschichte/weitere/2005_muenzer_schiller.pdf

gusto hat gesagt…

@rumpelstilz
"Ein gekonnter Windsor-Knoten ist immer dreieckig - was man wohl dann nicht weiß, wenn man Jahr aus, Jahr ein, nur T-Shirts trägt."

Lieber bin ich das ganze Jahr über "nur" mit einem t-shirt bekleidet, als mich nur eine Sekunde lang zu den Kravattenmenschen zu gesellen , die unter ihrer "reinen Weste" maßgeblich das Übel verkörpern und mit korrekt gebundenem Macht-Schlips um den Hals den "Pöbel" versklaven und ausrauben.
Der einzige Vorteil: diese aufgeblähten Kravattenkasper haben sich ihren Galgenstrick schon mal prophylaktisch selbst angelegt.
Es ist ein trauriges Elend und noch lächerich dazu, was sich da im zivilisierten Westen an Unkultur entwickelt hat. Mit der Kravatte distanziert sich der "Edelmann", er grenzt sich ab vom gemeinen Volk und demonstriert Macht oder Machtzugehörigkeit.
Danke, ich verzichte gern darauf.

Anonym hat gesagt…

eigentlich hab ich gedacht, nach dem ganzen finanzfiasko etwas zu lesen über die märkte in asien. aber ich les hier immer nur wieder über russland russland und nochmals russland. es heisst doch politik-global oder?

Rumpelstilz hat gesagt…

@ Hul
------
Stimmt - weder nimmt PayPal noch eine Bank Feigen an. Daran liegt's wohl.

@ Krawattenverächter
---------------------
Zu wissen, wie man den Knoten bindet und ihn sich tatsächlich anzulegen sind zwei paar Schuhe. Das ganze nennt sich situationsangepaßte Kleidung. Beim Kartoffeln Pflanzen ist eine Krawatte fehl am Platz, in einer Redaktion eher auch, so wie Gummistiefel beim Schreiben auch hinderlich sind.

@ Asia Markets
---------------
hatte erst vor kurzem den Laptop wechseln müssen - aber noch nicht alle Favoriten übertragen.

Die Börse in Shanghai hatte durch die Zeitverschiebung noch vor Frankfurt reagieren können (auf Lehmann Brothers) und Frankfurt vor New York.

Anonym hat gesagt…

soweit ich weiss eröffnet asien erst um mitternacht die märkte...

Anonym hat gesagt…

---
Zbigniew Brzeziński

Zbigniew Brzeziński, 14. März 1977
Zbigniew Kazimierz Brzeziński (* 28. März 1928 in Warschau) ist ein polnisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und gilt neben Henry Kissinger und Samuel P. Huntington als graue Eminenz unter den US-amerikanischen Globalstrategen. Von 1977 bis 1981 war er Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter. Heute ist er Professor für Amerikanische Außenpolitik an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, Berater am „Zentrum für Strategische und Internationale Studien“ (CSIS) in Washington D.C. und Verfasser von politischen Sachbüchern. Daneben betätigt er sich als Berater für mehrere große amerikanische und internationale Unternehmen. Derzeit ist er auch als außenpolitischer Berater des US-Präsidentschaftskandidaten Barack Obama tätig

Brzeziński, in Warschau als Sohn des polnischen Diplomaten Tadeusz Brzeziński geboren, verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Lille, Frankreich, in Leipzig, und in Charkiw, in der Ukrainischen SSR, bevor er mit seiner Familie nach Montreal, Kanada zog. Er studierte an der McGill-Universität Montreal, wo er 1949 einen B.A. (Bachelor of Arts) und 1950 eine M.A. (Master of Arts) erlangte. 1953 promovierte er im Fachgebiet Politikwissenschaften an der renommierten Harvard University, wo er anschließend auch lehrte. Im Jahr 1961 wechselte er an die Columbia University, wo er die Leitung des neu gegründeten "Instituts für Kommunistische Angelegenheiten" (Institute on Communist Affairs) übernahm.
Brzeziński nahm 1958 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. In den Sechziger Jahren war er Berater für die Beamten der Kennedy- und Johnson-Regierungen. Während der letzten Jahre von Johnsons Amtszeit war er der außenpolitische Berater des Vizepräsidenten Hubert Humphrey.
1973 wurde Brzeziński der erste Direktor der sogenannten Trilateralen Kommission (Trilateral Commission), einer Gruppe prominenter politischer, akademischer und wirtschaftlicher Führungspersönlichkeiten aus den USA, Westeuropa und Japan. Ziel dieser Gruppe war es, die Beziehungen zwischen diesen drei Regionen zu stärken. Der zukünftige amerikanische Präsident Jimmy Carter war ein Mitglied und als er 1974 seine Kandidatur um das Weiße Haus erklärte, wurde Brzeziński, der ein Kritiker der Nixon-Kissinger-Außenpolitik war, sein Berater für außenpolitische Fragen. Nach seinem Sieg im Jahre 1976 machte Carter ihn dann zu seinem nationalen Sicherheitsberater.
Als Sicherheitsberater von Jimmy Carter (1977–1981) erwarb Brzeziński sich den Ruf eines „Hardliners“ bezüglich seiner Politik gegenüber der Sowjetunion. Er befürwortete die Unterstützung der fundamentalistischen Mudschahidin Pakistan und Afghanistan, unter anderem durch massive finanzielle Unterstützung der vom pakistanischen Geheimdienst geleiteten Trainingslager durch die CIA und den britischen MI6.
Brzeziński trieb die Entwicklung politischer Beziehungen zwischen den USA und der Volksrepublik China voran und befürwortete eine neue Übereinkunft zur Rüstungskontrolle mit Moskau. Weiterhin teilte er die Ansicht des Präsidenten, dass die Vereinigten Staaten anstelle von Alleingängen diplomatisch eine Politik der internationalen Kooperation betreiben sollten.
In seinem Buch Die einzige Weltmacht skizziert er eine globale unilaterale Dominanz der USA, die an eine Durchdringung amerikanischer Interessen im zentralasiatischen Raum gekoppelt ist. Damit verbunden fordert er für die US-Außenpolitik, die Entwicklung der hier mit den USA konkurrierenden Großmächte China und Russland zu begrenzen, etwa indem man separatistische Bewegungen in den Grenzgebieten unterstützt.
Seit 2006 tritt Brzeziński als Kritiker der US-Politik gegenüber dem Atomprogramm des Iran und im Irak-Krieg hervor. Brzeziński ist der Meinung, dass die Strategie der USA gescheitert ist. [1] Anfang 2007 warnte er davor, die USA würden einen Vorwand suchen, um gegen den Iran einen Krieg zu initiieren[2].
Von ihm soll auch der Begriff des "Tittytainment" stammen, welcher besagt, dass in Zukunft 80 Prozent der - dann arbeitslosen - Weltbevölkerung durch eine moderne Form von Brot und Spielen bei Laune gehalten werden müssen.
Brzeziński hat drei Kinder, Jan, Mark und Mika, die Nachrichtensprecherin beim US-amerikanischen Nachrichtensender MSNBC ist.

Brzezińskis Politik während des Afghanistan-Konflikts
Brzezińskis Politik hatte das Ziel, die radikalen islamistischen und antikommunistischen Kräfte Afghanistans, also gerade auch die fundamentalistischen Mujaheddin, zu stärken, um die säkulare, kommunistisch ausgerichtete Regierung zu stürzen.
Seit dem 5. Dezember 1978 hatte die prosowjetische Regierung der DVPA einen „Freundschafts- und Beistandspakt“ mit der Sowjetunion, wonach die afghanische Regierung sowjetische Hilfe in Anspruch nehmen könne, wenn sie in Gefahr ist. Zwischen dem 17. März 1979 und dem 12. Dezember 1979 hatte die Regierung unter dem Staats- und Regierungschef Hafisullah Amin einundzwanzigmal um Militärhilfe der Sowjetunion gebeten, da sie sich immer mehr von den fundamentalistisch-islamistischen Kräften unter Druck gesetzt sah.
Gemäß der offiziellen amerikanischen Version der Geschichte begann die Unterstützung der Mudschaheddin durch den CIA erst im Laufe des Jahres 1980, also nach dem Eingreifen der sowjetischen Armee in Afghanistan am 24. Dezember 1979. Laut einem Interview Brzezińskis mit der französischen Zeitschrift „Le Nouvel Observateur“ vom Januar 1998 setzte die amerikanische Unterstützung der fundamentalistischen Mujahedin dagegen schon am 3. Juli 1979 ein, also fast ein halbes Jahr vor der Invasion. Präsident Carter unterschrieb an diesem Tag die erste Direktive für eine geheime Unterstützung der Mudjahedin.
Brzeziński war sich bewusst, dass diese Aktionen das Risiko für eine militärische Intervention der Sowjets erheblich erhöhen würde. Er war ein starker Befürworter dieser geheimen Operationen, denn hierdurch wäre die Sowjetunion in die „Afghanische Falle“ gelockt worden, d. h. in einen zermürbenden Krieg, ähnlich dem Vietnamkrieg der USA. Tatsächlich war die Sowjetunion für fast zehn Jahre im Afghanistan-Krieg engagiert, was nach Brzezińskis Auffassung das sowjetische Imperium so stark demoralisierte und wirtschaftlich schwächte, dass es letztlich auseinanderbrach.
Auch nach der Auflösung der Sowjetunion hat Brzeziński sich für eine anhaltende Destabilisierung der russischen Südgrenze als Teil der US-Strategie ausgesprochen ("Die einzige Weltmacht").

Leistungen als Politikwissenschaftler
Brzeziński entwickelte zusammen mit Carl Joachim Friedrich ein für die Politikwissenschaft noch heute wichtiges Totalitarismus-Modell.

Ehrungen
1963 wählte ihn die US-Handelskammer zu einem von Amerikas zehn hervorragendsten Menschen (One of America’s Ten Outstanding Men). 1969 wurde er Ehrenmitglied der „American Academy of Arts and Sciences“. 1981 erhielt er die „Presidential Medal of Freedom“ für seine Rolle bei der Normalisierung des politischen Verhältnisses zwischen der Volksrepublik China und den USA und für seinen Beitrag zu den Menschenrechten und zur nationalen Sicherheitspolitik der Vereinigten Staaten. Für seine Beiträge zur Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens erhielt er 1995 den „Orden vom Weißen Adler“, Polens höchste zivile Auszeichnung.
Akademische Ehrendoktorwürden empfing er von den Hochschulen Georgetown University, Williams College, Fordham University, College of Holy Cross, Alliance College, the Catholic University of Dublin und der Universität Warschau.
Weitere Auszeichnungen sind die „Centennial Medal of the Graduate School of Arts and Sciences“ der Harvard University, der „Hubert Humphry Award for Public Service“ der American Political Science Association und der „U Thant Award“. Darüber hinaus ist Brzeziński Ehrenmitglied diverser Stiftungen, darunter der Guggenheim-Stiftung und der Ford-Stiftung.

---



Das liesst sich in der Tat schon irgendwie anrüchig. benatwortet allerdings immer noch nicht die Frage, warum Brzeziński so ein Hass auf Russland habe. (vgl. @13. September 2008 20:16)

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 04:48

Warum der B. so einen Hass auf Rußland hat?

Weißt Du nicht, warum er aus Rußland emigrieren mußte?
Ob es seine Religionszugehörigkeit war, wissen wir aus den veröffentlichten Lebensläufen dazu ja leider nicht. Klaro?

Henoch Cohn wird es, als Abkömmling jüdischer ashkenasischer Vorfahren und zusammen mit dem sich als nützlich erwiesen habenden Richard von Weizsäcker mit der Goldmedaille der rein jüdischen Mitgliedern vorbehaltenen B'nai B'rith-Freimaurerloge ausgezeichnete Person, schon wissen. Genau wie auch der aus jüdischer Abstammung kommende Wehrmachtsoberleutnant bei Görings Luftwaffe untergekommene Helmut Schmidt (genannt: Schmidt-Schnauze) es wissen wird.

Noch irgendwelche Fragen dazu?

(Empfehle zum Selbststudium dazu das vom Ritterkreuzträger der Wehrmacht Hennecke Kardel aus Hamburg stammende und zusammengetragene Buch: „Hitler, Begründer Israels?”)

Anonym hat gesagt…

Anonym sagt folgendes,

Wenn ich so die Kommentare lese die Jesus Christus betreffen, oder Paulus, dann schließe ich daraus das alles, aber auch alles so was von platt ist das man lieber auf die geistlosen Worte hätte verzichten können.Wer sich so wie ich mit der Geisteswissenschaft beschäftigt kann nur sagen " denn sie wissen nicht was sie sagen". Einer von Euch schon mal gefragt wer Christus ist, welche Bedeutung. Einer schon mal etwas vom zweiten Jesus Kind gehört. Sogar zu sehen auf ein Bild von Albrecht Dürer. Den Unterschied zwischen Johannes den Täufer und Johannes. Wer war eigentlich Lazarus. War er es wirrklich der Auferstanden ist.Holger spricht vom Kreuz und Jesus. Was du da geschrieben hast ist purer Bullshit. Ich weis nicht welchen Verein du angehörst, aber es hört sich nicht gut an. Ich brauche von dir nur paar Wörter zu lesen dann weis ich welches Geistes Kind du bist. Du bist 100% umgepohlt worden. Aber mach weiter es steht mir fern zu Bestimmen wer was oder wo macht.So nun weiter. Der Papst sitzt wahrhaftig auf einen Satans Stuhl. Es ist und bleibt das umgedrehte Kreuz ein Zeichen der Gegnerschaft. Obwohl das Kreuz ein Marterpfahl ist, so hat es seine Bedeutung für die Erde und den Menschen.Wo stand denn das Kreuz drauf an dem Jesus gekreuzigt wurde. Golgatha, heißt soviel wie Schädelstätte. An dem Punkt wo das Kreuz von Jesus Stand war das Grab von Adam. Was geschah bei der Taufe Jesus. Ich habe jetzt nur Jesus geschrieben. Bei der Taufe durch Johannes den Täufer ist erst der Geist Christus in Jesus inkaniert. Nicht Jesus ist der Sohn Gottes, sondern der Christus. Jesus ist über 40mal inkarniert, bevor er den Geist Christus tragen konnte. Diese ungeheure Last hat er 3 Jahre und 33 Monate getragen. Diese Zahl 333 hat Geistig auch eine Bedeutung. Am Kreuz hat Jesus zu dem Söldner der ihn den Stich mit der Lanze gegeben hat gesagt " IHR SEIT MEIN VOLK" so, wer war denn nun der Söldner. " DIESER SÖLDNER WAR GERMANE" Bevor Jesus den letzten Atemzug machte, sagte er noch dei Worte " Mein Gott, mein Gott warum hast du mich verlassen. Der Geist Christus ist aus ihm gestiegen, zurück zum Vater, dem Väterlichen Weltengrund. Warum wir ausgelöscht werden sollen, hat seinen Grund. Hier auf dem Planeten haben sich einige das angenommen was sie nicht sind. So, dass nur ein bißchen zum Verständnis.

Anonym hat gesagt…

Anonym,
ich habe noch etwas vergessen. Overkill, du bist dicht dran.Wir sind das Irrenhaus und Straflager der Galaxie. Ich gebe dir ungelesen Recht.Wenn wir hier nicht auf der Erde Gelingen, und nur eine Seele in die Werkstatt der Gegenseite kommt, wird es den Menschen nicht mehr geben. Es liegt an uns. Wenn wir nicht aufstehen und uns zur Wehr setzen zB. Gentechnik, Klonen usw.dann hat sich das erledigt.Die Jenigen die nichts tun, bleiben so lange hier und werden den ganzen Mist ausbaden müssen den sie verzapft haben. Und zwar von Inkarnation zur Inkarnation. Der Rest, ich sage das mal so inkaniert auf einen anderen Planeten. Sollte ein Atom-Krieg die Erde zerstören, werden die Guten von den Schlechten getrennt. Das nennt man Entrücken.Also, ein Jeder hat die Wahl, ob er hier her zurück will oder sich von diesem Straflsger trennen will. Daher für alle. Ihr könnt hinfahren wo ihr wollt, ihr werdet immer eingeholt, egal wo ihr Euch befindet. Ihr könnt Euch nicht verstecken. Hallo Rupp oder jupp aus Spanien oder Afrika, schreibt weiter das wir Scheiße sind usw. Kennst den Spruch von Jesus Christus. " Ich werde kommen wie ein Dieb in der Nacht." Alles Klar.

Anonym hat gesagt…

was sollen deine scheiß Drohungen mit deinem Jesus hier bezwecken, der hats doch hinter sich, der Brain :)) sprach der der Fürst zum Bischof "halt du sie mir blöd ich halt sie schön arm" Aug um Aug und Zahn um Zahn, dann klapps auch mit den Nachbarn., gelle die Laternen warten schon :)

gusto hat gesagt…

@rumpelstilz
"Zu wissen, wie man den Knoten bindet und ihn sich tatsächlich anzulegen sind zwei paar Schuhe. Das ganze nennt sich situationsangepaßte Kleidung. Beim Kartoffeln Pflanzen ist eine Krawatte fehl am Platz, in einer Redaktion eher auch, so wie Gummistiefel beim Schreiben auch hinderlich sind."

Mich stören weniger die Gummistiefel
beim Schreiben, als die Kravatte um meinen Hals, wenn ich in den Spiegel schaue.
Die Kravatte als situationsangepasste Kleidung interpretiere ich dann mal als "Tarnung" - damit kann ich leben - auch wenn ich das beim Kartoffeln pflanzen, was ja eine meiner Hauptbeschäftigungen ist, eigentlich gar nicht brauche.
Kein Mensch braucht das wirklich.
Alles nur Schein und Fassade.
Egal...

schwarzer peter hat gesagt…

@anonym 20:48
oh ja mein Herr, führe mich zur Wahrheit, ich bin ganz Ohr:
der Söldner war Germane ? Das habe ich mir doch schon immer gedacht, daß
die Germans die Herrenrasse sind, die selbst der 40-fach inkarnierten Gottheit den Gnadenstoß zu schenken imstande waren. Lob dem geistigen Herrn dieses Postulats, der sich herabgelassen hat, uns diese Botschaft zuteil werden zu lassen. Heil Dir, oh anonymus von zwanziguhrachtundvierzig
Möge die geistige Umnachtung Dir nicht zu viel Schaden zufügen, so zur Folge Du noch irgendwann erkennst, welchen Mumpitz Du hier verbreitest!
Gute Besserung!

Anonym hat gesagt…

Anonym 20:48 sagt,
das man bei solchen Aüßerungen die ich nun gemacht habe Gefahr läuft angegriffen zu werden ist mir nicht neu. Ich kann da sehr gut mit Leben. Nun, wer von uns geistig umnachtet ist, laß ich mal offen.Aber der Name Schwarzer Peter steht die sehr gut. Bevor du weiterhin deine Tastatur abnutzt, um solche vom BILD-ZEITUNG Niveau geprägten Kommentare abzulassen, solltest du lieber weiterhin mit deinem Game-Boy spielen. Mir scheint da hast du mehr Ahnung von. Dann habe ich nicht von der 40 mal inkanierten Gottheit gesprochen. Wo steht das bitte sehr, denn das wäre dann unwahr. Auch habe ich nicht von der Herrenrasse gesprochen was Germanien betrifft. Du bist also der Meinung das sich kein anderes Volk diesen Tietel außer den Juden aneignen kann. Warum eigentlich? Beantworte mir und allen Lesern in diesem Blog mit handfesten Argumenten warum kein anderes Volk auserwählt sein kann. Ich möchte bevor du hier andere als geistig umnachtet hinstellst wissen warum das nicht möglich ist. Da zu noch etwas. Nach dem Jesus am Kreuz gestorben ist, wurde die Priesterschaft den Juden entzogen. Sie haben Jahwe gedient und tun es heute noch. So, kommen wir zurück zum auserwähltem Volk. Du kennst doch sicherlich unseren Schiller und Goethe, auch sicherlich die Schule von Athen. Ich werde dir bei nächster Gelegenheit die Bedeutung der Schule von Athen aufzeichnen, und die Bedeutung. " Deutschland das Volk der Denker und Dichter". Ob sich das für dich lohnt weiß ich nicht, aber sicherlich hat es etwas damit zu tun warum das heutige politische Geschehen und den Kriegen gegen das Deutsche Volk immer wieder vollzogen wurde. So, und nun zu dir Anonym 23:36 oder so. Meine Drohungen mit dem scheiß Jesus. Kommt mir bekannt vor. Im Babylonischen Talmut haben die Juden Jesus Christus als Esel Ficker hingestellt. Und jede Frau die keine Jüdin ist,ist als Hure zu behandeln. Jeder der kein Jude ist darf bestohlen und betrogen werden.. Ich sprteche hier vom auserwähltem Volk!!!!!!!! Ich könnte noch weiter machen.Um dich zu beruhigen es ist keine Drohung. Es ist damit gemeint er wird im Äther erscheinen. Das ist aber kein Alkohol. Wir verfügen im Kosmos über einen Äther und unser Körper verfügt über ein Ätherleib. Ohne diesen Äthrleib würden wir nicht existieren können.Wenn es wirklich so an dem ist wie die Aussage von Jesus ist, und man glaubt daran, dann ist es nur gut für uns. Er wird im Äther erscheinen und es werden ihn nur die erkennen, die an ihn glauben. So,du kannst nun daran glauben oder nicht, bleibt dir überlassen, dann wirst du auch merken ob er scheiße ist oder nicht. So,ich muß Schluß machen. Für diese Aussagen die ich jetzt gemacht habe, mußte Rudolf Steiner sterben. Er ist von der Gegnerschaft vergiftet worden, weil er Mysterienverrat begangen hat. Rudolf Steiner hatte den 96 Grad der Einweihung zur geistigen Welt. Ich überlasse es Euch darüber nach zu denken wer ihn wohl vergiftet hat. Ich weiß das ich geistig umnachtet bin, brauchst nicht noch mal zu schreiben.

holger hat gesagt…

@ 11:05
ja den rudolf steiner, sollte man gelesen haben. aber auch verstehen. ein sehr "gutes" werk ist der "soziale organismus".

nur leider, sind mir diese okkulten sachen zu wider. die durch den "jesus" kult aufgebaut wurden. sollen die daran glauben, die es möchten.

ich nicht. habe andere erlebnisse gehabt. also interessiert mich weder die zahlen mythologie, noch sonst irgend eine 666

Anonym hat gesagt…

Anonym 11:05 sagt zu Holger,

muß ich dir beiplflichten. Ich sehe das auch nicht so verbissen und bin in der Glaubenssache auch kein Dokmatiker.Wie alles in dieser Richtung ist es eine Glaubenssache, gebe ich dir absolut Recht. Es ist auch nicht ganz ungefährlich den Alten Rudolf zu lesen, aber schon interessant die ganzen Zusammenhänge die daraus resoltieren zu erkennen. Aber wen du sagst das mit dem Jesus Kult; wie siehst du das denn mit dem anderen Glaubensrichtungen. Auch alles Kult. Erzähl das doch mal einen Muslime, oder einen Buddisten, Hindus und alles was es so gibt. Oder geht darum wie Spengler es in seinen beiden Bänden beschreibt (Untergang des Abendlandes) um eine mutwillige Zerstörung von Außen.Übrigens lese ich Steiner auch nicht mehr, man kann da sehr schnell zum Dokmatiker werden und wenn man nicht aufpasst kopflastig. Die Logenbrüder machen es nicht anders mit ihren Einweihungen, aber wie gesagt mit anderen Kollegen aus der geistigen Welt.

Schwarzer Peter hat gesagt…

Schwarzer Peter sagt zu anonym 20.48:

Weißt Du, was mich am meisten in Deinem Kommentar stört, ist diese Kernaussage:
"Bei der Taufe durch Johannes den Täufer ist erst der Geist Christus in Jesus inkaniert. Nicht Jesus ist der Sohn Gottes, sondern der Christus. Jesus ist über 40mal inkarniert, bevor er den Geist Christus tragen konnte. Diese ungeheure Last hat er 3 Jahre und 33 Monate getragen. Diese Zahl 333 hat Geistig auch eine Bedeutung."

Wie bitte, kommst Du denn auf diese konkreten Zahlen? Warst Du damals dabei? Oder welche Esoterik-Autoren zitierst Du hier? Ich habe etliche Bücher über Religion, Esoterik, Psychologie und Philosphie gelesen , darunter übrigens auch eins von Rudolf Steiner("zum Raum wird hier die Zeit").
Wenn ich eine Synthese aller Literatur, die ich gelesen habe, zu
meinem Glauben und meiner Überzeugung machen würde, dann wären wir schnell auf einem gemeinsamen Nenner. Der Unterschied besteht jedoch im Hinterfragen. Nichts von all dem überlieferten Mythos Jesus ist in irgendeiner Weise nachweisbar. Ich kann dran glauben, okay. Wenn ich die theologisch-philosophischen Ergüsse betrachte, die "große Denker" im Laufe der Jahrhunderte, allein auf der fiktiven Basis einer real existiert habenden Christusfigur, hervorgebracht haben, dann bin ich da im Annehmen von Glaubenssätzen aus solchen Quellen sehr kritisch, vor allem was die geschichtlichen Komponenten betrifft.
Die ethischen Merkmale und Wertvorstellungen mögen durchaus oft einen großen Wahrheitsgehalt haben, worauf sich natürlich auch eine persönliche Religion oder Ethik aufbauen lässt.
Die rätselhaften Dogmen innerhalb der großen Religionen verbieten es einem erwachten Menschen in der heutigen Zeit nahezu, sich weiterhin solchen Religionen unterzuordnen oder anzuschließen.
Das große Rätsel zu lösen: "woher komme ich und wohin gehe ich?" bleibt weiterhin jedem Individuum selbst überlassen.
Für Dich ist das der väterliche Weltengrund, für mich ist es nicht in Worte zu fassen, denn jeder Versuch, es zu beschreiben, ist unvollkommen, scheitert an meiner menschlich bedingten Begrenztheit.
Als Trost empfehle ich Arthur Gusto Gräser's Interpretation von Laotse:
"ES IST ALLES EINS,
ALSO IST ALLES MEINS"
Liebe Grüße
vom Schwarzen Peter

Anonym hat gesagt…

Anonym 20:48 sagt zum Scwarzen Peter,

Hallo, auf dieser Basis läßt es sich schon angenehmer Diskutieren.Nein, natürlich war ich nicht dabei was die konkreten Zahlen angeht. Diese Zahlen habe ich aus der nachfolgenden Literatur entnommen. Ich kann weder in die Geistige Welt schauen oder lesen (AKSHA - Chronik). Dieses konnten nur die großen Avatare, oder die folgenden Rlegionsstifter. Zarathustra, Mose, Jesus,Mani, Nanak, Buddha,Konfuzius, und den du schon gelesen hast Laozi und einer der letzten Rudolf Steiner. Eine leuchtende Ikone war da noch die russische Okkultisten Blavazki. Eines verstehe ich wiederum nicht, warum auf den Mythus Jesus-Christus herum gehackt wird. Dann müßte ich ( angenommen ich wäre Christ ) es gleichtun mit den anderen Religionsstiftern. Nehmen wir doch mal Muhammad, oder Buddha. Ich sage dir jetzt z.B. das diese Religionstifter erfundene Figuren armseliger Suchenden sind, um nur ihre Ethik und Wertvorstellungen zu pflegen. So, mache ich Jetzt weiter,in der Reihenfolge dann brauche ich nichts mehr zu lesen und zu glauben.Aus Ende! Was nun? Ich brauche dir wohl nicht zu sagen was dann hier los wäre. Wer sagt mir dann das Buddha gelebt hat, oder Muhammad. die werden so als Religionsführer verehrt, das sogar die Konvessionen gewechselt werden. Bei denen ist natürlich alles nachzuweisen das sie existiert haben, bloß der Jesus-Christus nicht. Meinst du nicht dass das ein bißchen merkwürdig ist? Es ist doch so offensichtlich das hier etwas kaputt gehauen werden soll. Denn wie du schon gesagt hast, hat ein Jeder seine Relegion, seinen Relegionsführer und somit den Erhalt der Werte ,Ethik, Erziehung usw. Warum soll dann ausgerechnet der Jesus - Christus erfunden sein,weil er von Liebe spricht, oder mal die Bergpredigt angenommen. Weißt du was, dieser Knabe passt nicht in diese Welt, der versaut die Menschen, der redet son komisches Zeug. Der redet auch noch von Frieden und das passt überhaubt nicht in diese Jauche Grube von Welt. Gut, lassen wir das.Warum ich den Väterlichen Weltengrund ( kommt von R. Steiner ) gesproche habe ist für mich selbstverständlich, dass ist Gott-Vater.Ist für mich logisch, weil er alles umfasst, was die Galaxien, den Kosmus, Schöpfung etc. alles geschaffen hat.Diese Göttliche Energie, die wir Gott nennen ist in jeden Menschen dieser Welt. Der Eine hat Buddha Energie, weil er an Buddha glaubt, der Andere hat Christus Energie weil er an Jesus-Christus glaubt usw. Es ist und bleibt trotz alledem die Göttliche Energie DURCH, nochmal DURCH die Religionstifter.Gott und die Götter. Gott läßt durch diese vererhten Gottheiten Gott lebendig werden.,und Gott selbst ist nur am Ausatmen ( daher dehnt sich der Kosmos immer wieder aus und zurück ) damit alles Leben egal auf welchen Planeten existieren kann.Ohne dieses ständige Ausatmen ( durch Pjhysiker bestätigt ) würden wir nicht mehr Leben.Das ist die ewige Existens, bis in alle Ewigkeit. So, und nun streitet man sich über seine Abgesandten wer von denen existieren darf oder auch nicht. So etwas fabriziert auch nur der Mensch, um Unruhe, Kriege, Hunger, sein oder nicht sein und die fürchterliche Machtausübungen damit in zusammenhang bringt. Demnach darf kein Papst, Bombenattentäter, oder sonstige Kirchenführer ob Muslime oder Ober Buddhist-- wie sgt man ; in den Himmel kommen.Daher ist für mich die Kirche und deren Machtausübung gestorben. Das betrifft für mich alle Konvessionen. Wir haben die Freiheit uns den Glauben auszusuchen. Niemand darf den Menschen diese Freiheit nehmen. Und trotzdem glauben im entdefekt alle an den Gleichen, den Väterlichen Weltengrund. Gott-Vater.
Literratur. Hans Gsämnger- Golgatha- an die Urmysterienstätte der Menschheit.
Flensburger Hefte: Christus ISBN- 3.926841-51-6. 0der Rudolf Steiner: Geheimwissenschaft im Umriss. Odre von Steiner: Aus der Akasha -Forschung. Das 5 Evangelium usw. Übrigens liegen Stzeiner seine ganzen Werke beim Papst in der Bücherei. Was denkst du denn was die uns alles Verschweigen, man könnte ja zu schlau werden.Und was ich darf und nicht darf entscheide ich und damit mein Gewissen und damit Gott. Dir alles Gute.

holger hat gesagt…

@ 17/09 20:38

ich bin der meinung, und das ist nur meine persönliche, dass wenn man gewisse sachen gelesen hat, und meint auch noch diese zu verstehen, dann wird die welt immer einfacher.

wahrscheinlich ist in deinem kopf auch helena blavatsky oder nicht?

jesus ob 40 oder 41mal inkaniert, interessiert mich nur in dem fall, das es eine symbolgeschichte ist. hätten die gebrüder grimm auch schreiben können.

die anderen religionen passen sich nur diesem system an oder umgedreht.

Anonym hat gesagt…

Anonym 20:48 sagt zu Holger,

ich denke schon das ich einen großen Teil von dem was ich gelesen verstanden habe. Ich sehe die Welt absolut dadurch nicht einfacher, im Gegenteil sie ist dadurch schwieriger geworden. Wenn ich 15 Jahre zurüch denke,ging ich unbelasteter und fröhlicher durchs Leben.Ich denke das ich mir in den Jahre überdurchschnittliches Wissen angeeignet habe, die mir in der Tat geholfen haben Situationen zu meistern.Aber wie du auch der Meinung bist, kann wissen belastend sein, und in der Tat ist es so. So Holger, die Blavatzky habe ich nicht gelesen weil R. Steiner die Zusammenarbeit mit ihr aufgegeben hat. Wenn du Steiner gelesen hast weißt du warum. Ich weiß nicht ob Gebrüder Grimm die Sache so hinbekommen hätten. Ich hege da ein bißchen Zweifel. Wir haben zwar alle den gleichen Himmel, aber nicht den gleichen Horizont. Warum ich überhaubt zu Steiner und den Glauben gekommen bin, hat mit meiner Nahtod Erfahrung zu tun. Was ich da durchgemacht habe und geistig erlebt habe hat mir später zu denken gegeben. Ein Beispiel: Wie ich aus dem Krankenh. entlassen wurde und zu Hause noch meine Wunden geleckt habe passierte mir folgendes.Ich lag auf dem heimischen Sofa, war eingenickt und hörte mit einmal das Telef. klingeln. Es lag neben mir auf dem Tisch. So, nun wollte ich an das Telef. Es ging nicht. Mein Arm ging nach vorne um zu greifen, aber ich kam nicht ran.Ich wollte aufstehen, ging nicht. Total kraftlos und wie gelähmt. So, und das habe ich beobachtet ungefähr ein Meter von mein Körper.Ich war ausgestiegen und meine Seele kam nicht schnell genug wieder in meinen Körper. Es dauerte eine ganze Zeit bis ich wieder im Körper war.Aber das wahren noch die harmlosesten sachen. Von da an war mir klar, das es was geistiges geben muß.

holger hat gesagt…

ja,habe ähnliches erleben dürfen.

aber auf andere art und weise. will damit aber keinen mehr langweilen.

soll jeder seinen weg selbst finden.