Montag, 15. September 2008

0809-19 / Die USA schießen gegen Deutschland

.





Es gilt Deutschland um jeden Preis

unterworfen zu halten





Als noch der Kohl, Helmut - Gott sei seiner Seele gnädig - ach nein, sei nicht gnädig, der Kerl lebt ja immer noch. Jedenfalls hatte Deutschland auf dringenden Wunsch des US-Botschafters in Bonn, Vernon Walters (vormals Vize-Direktor der CIA / er ist es, der rechtzeitig gestorben ist, leider nicht der Kohl) die beiden deutschen Versorgungsunternehmen für Mineralöl: die DEA und die ARAL an SHELL und an BP verhökert. Über Energie kann man ein Land an der Leine halten, getreu dem Motto: und bist du nicht willig - dann mußt du frieren und zu Fuß gehen.

Aus dieser peinlichen Situation hatte Gerhard Schröder das Land wieder erlöst - und mit Präsident Putin den Vertrag über die Nordstream-Gaspipeline abgeschlossen. Aber in den USA ist man erbost, daß Deutschland nicht winselnd um Energielieferungen bei der NWO-Mafia nachsuchen muß.

So schreibt das Handelsblatt vom 11.9.2008

11.09.2008
Ostsee-Pipeline

http://www.handelsblatt.com/politik/handelsblatt-kommentar/sinnloser-querschuss-aus-den-usa;2036511

Sinnloser Querschuss aus den USA

von Thomas Hanke

Mit scharfen Argumenten wendet sich die US-Regierung gegen die geplante neue Erdgasleitung aus Russland nach Westeuropa. Sie warnt vor energiepolitischer Abhängigkeit. Nachdem die Europäer dem politischen Druck standgehalten haben, greifen die USA zu Sanktionen: Keine US-Firmen dürfen am Bau teilnehmen, auch ihre europäischen Töchter nicht.

Das war Anfang der 80er-Jahre, die wichtigsten Kontrahenten waren damals Ronald Reagan sowie Helmut Schmidt und später Helmut Kohl. Doch das Stück aus dem Kalten Krieg wirkt zunehmend aktuell. Wiederholt sich die Geschichte? Gehen die Amerikaner nun gegen die Ostsee-Pipeline so harsch vor, wie sie es vor rund 30 Jahren beim europäisch-sowjetischen Erdgasröhrengeschäft vorexerziert haben?

Jedenfalls ist klar, dass die seit langem bestehende Kontroverse nun eine neue Stufe erreicht hat. Die offene Aufforderung des US-Botschafters in Schweden, das EU-Land solle "Nordstream" verhindern, ist starker Tobak. Unser wichtigster Bündnispartner* bemüht sich, durch Herausbrechen eines EU-Mitgliedes ein Vorhaben zu stoppen, das die Europäische Union ganz offiziell fördert. Diplomaten nennen so etwas einen unfreundlichen Akt.

Die Gasleitung ist mitnichten ein "deutsch-russisches Spezialprojekt", wie der Vertreter des US-Außenministeriums irreführend behauptet. Niederländer sitzen mit im Betreiberkonsortium, und beliefert werden unter anderem auch die Briten. Und selbst wenn sie wollten, können die Schweden die Leitung nicht einfach verbieten: Die Trasse läuft zwar durch die schwedische Wirtschaftszone, doch wenn die laufenden Umweltprüfungen abgeschlossen und allfällige Auflagen berücksichtigt sind, können die Röhren verlegt werden. Politisches Misstrauen ist kein Ablehnungsgrund.

Die Parallele zu den 80er-Jahren ist verblüffend. Damals führten die USA erst Sorgen über angebliche energiepolitische Abhängigkeiten ins Feld und argumentierten nach dem sowjetischen Einmarsch in Afghanistan, nun müsse Moskau bestraft werden. Ähnlich heute: Nachdem sie lange vor einer Dependenz gewarnt haben, begründen die USA ihr direktes Reingrätschen nun mit der Kaukasus-Krise, die Moskaus Unzuverlässigkeit beweise.

Hier enden die Parallelen allerdings. Wir leben nicht mehr in Zeiten der Blockkonfrontation, in der sich zwei nuklear hochgerüstete Supermächte gegenüberstanden und die Europäer darauf achten mussten, nicht unter die Füße der Elefanten zu geraten. Zudem haben die USA selber Interessen im russischen Energiesektor wie in der dortigen Wirtschaft insgesamt.

Dennoch wäre es aus zwei Gründen gefährlich, wenn Nordstream zum Spielball des seit der Georgien-Krise gespannteren Verhältnisses zwischen dem Westen und Russland würde. Wenn Europäer und Amerikaner sich an dieser Frage zerstreiten und offen gegeneinander arbeiten, schadet das der Durchsetzungskraft und den Interessen des Westens insgesamt.

Hinzu kommt: Energiepolitisch ist klar, dass die EU die neue Pipeline braucht. Die heimische EU-Gasförderung sinkt in den nächsten zwanzig Jahren auf ein Drittel des heutigen Wertes. Selbst wenn alle Einsparbemühungen fruchten und das Biogas sprudelt, bleibt ein Ersatzbedarf, den Nordstream decken muss. Die Gasversorgung der EU aus den Anrainerstaaten des Kaspischen Meers zu decken ist ein reizvolles Thema für geopolitische Diskussionszirkel, auf absehbare Zeit aber keine seriöse Alternative. Und wer würde ernsthaft die dortigen Autokratien zuverlässiger oder gar politisch angenehmer finden? Man muss die Russen nicht sympathisch finden, aber sie haben sich sogar zu Sowjetzeiten als verlässliche Energielieferanten erwiesen. Heute sind sie auf den stetigen Einnahmestrom aus dem Gasgeschäft angewiesen, schon aus innenpolitischen Gründen.

Da aber auch den USA nicht daran gelegen sein kann, Europas Versorgung zu gefährden, ist der jetzige Vorstoß rational nicht ganz nachvollziehbar. Bleibt die Hoffnung auf Einsicht: Die US-Regierung muss die europäische Sicht auf das Projekt zwar nicht übernehmen. Den Versuch, es zu torpedieren, sollte sie aber schnell wieder aufgeben.


*NB. Politik-Global: von Bündnispartner kann bei den USA wohl kaum die Rede sein. Bündnisse sind Übereinkünfte die von zwei Partnern beiderseitig freiwillig eingegangen werden. Es gibt jedoch kein Bündnis zwischen einer Besatzungsmacht und einem besetzten Land.

Daran erkennt man doch in Deutschland, bis zu welchem Grad die USA "unsere amerikanischen Freunde" sind - und bis zu welchem Grad Deutschland auch die falsche Kanzlerin hat. Die Merkel, die sich bedingungslos den amerikanischen Kriegsverbrechern andient und scharwenzelt um nur jeden Wunsch aus Washington, New York, London und Tel Aviv zu erfüllen, sollte völlig zu recht angeklagt und nach Guantanamo gesteckt werden - um ganz dicht bei ihren amerikanischen Freunden zu sein.

Eine sichere Versorgung mit Erdgas darf nur über Exxon-Mobil oder Amoco-BP oder SHELL erfolgen. Die Handlung der USA, ausgedrückt durch den US-Botschafter in Schweden ist eine eindeutige Kriegserklärung - bzw. rechtlich einwandfrei ausgedrückt, ein Aufheben des Waffenstillstands zwischen den USA und Deutschland.

Soll das etwa die Frage aufwerfen, ob ab sofort wieder geschossen werden darf?


Copyright Handelsblatt

Politik-Global Rumpelstilz 2008-09-15

.

PS. Artikel N° 0809-18 Der Rote Faden der Weltpolitik

wurde um den Teil "Kriegsvorbereitungen der USA gegen China und Russland" am 15-9-2008 ergänzt


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

---
"Als noch der Kohl, Helmut - Gott sei seiner Seele gnädig - ach nein, sei nicht gnädig, der Kerl lebt ja immer noch."
---

Neinnnnnn,
so geht das nicht !!!

Henoch Kohn als Belohung für seine Taten einfach still und leise vor sich hinverrecken lassen !!!

Neinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

Ich will sehr hoffen, dass dieser gemäste Saumagen, noch so lange lebt, bis er von einem Deutschen Gericht (bitte nicht mit "BRD"-Abteilungen verwechseln, die im Zuge des Hochverrats und Amtsanmassung derartes von sich selbst behaupten)zu dem verurteilt wird, was er wahrlichst verdient hat !!!
Die Todesstrafe wird es nicht sei, die sich Hennoch bereits schon nach kurzer Strafvollstreckung der besonderen Form wünschen wird !!!

Ich woll auch hoffen, dass dieser Zeitpunkt, dass u.v.a. ein Deutsches Gericht wieder Recht spricht sehr bald kommt !!!

freethinker hat gesagt…

Diese US-Tyrannen sind schrecklich, sind dabei die Welt zu kontaminieren. Gestern beim einkaufen schimpft in einem Geschäft lauthals ein männliches Wesen über "die Russen". Sie wären faul und unsauber usw. Den musste ich auf den Pott setzen. Man sieht aber, es wird durch unsere zensierten Medien ein richtiger Hass gegen das russische Volk erzeugt.

Anonym hat gesagt…

Kohl hat sich royal um die astronomische Staatsverschuldung verdient gemacht. Dem fetten Geschäft der Staatengründer. DE ist dadurch auf unabsehbare Generationen versklavt.

Anonym hat gesagt…

Deutschland fest in amerikanischer Hand...??

Jetzt haben sich die USA schon einen Clown an die Kette gelegt und man ist bestrebt, und auch in der Lage, diese Kette nicht allzu locker zu lassen...!!

Na und...??

Wenn ich an USA-Stelle wäre, dann würde ich es genauso machen - und IHR auch - wenn man mal ehrlich wäre...!!

Hätte Deutschland Amerika und Israel so in der Zange und die Deutschen bräuchten nicht mehr zu arbeiten, sondern nur auf Kredit zu leben, die die v.g. bezahlen müssten, dann wäre die Welt doch mehr als in Ordnung, oder...??

Alles ist nur eine Frage der Perspektive...!!
Aus humaner Sicht zwar verwerflich, aber aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus durchaus gerechtfertigt...!!

Wer da anderer Meinung ist, der schaue einmal auf die 70.000 stationierten US-Soldaten in Deutschland, die auch auf Befehl die Nagelfeile wieder weglegen und in den Kampfanzug steigen...!!

Ach, das gefällt euch nicht...??
Ihr wollt keine Kriegsverlierer auf ewig mehr sein...??
Ihr habt auch keine Lust mehr, euere sauer verdienten Werte in den USA und in Israel abzuliefern...!!

Tja...!!
Viele Alternativen gibt's ja dann nicht...!!
Es spielt auch keine Rolle mehr, wer in den USA oder im Rest der Welt das Sagen hat...!!
Wer sich die "Sieger" vom Hals schaffen will, der sollte diese "logischerweise" erst einmal besiegen - und damit das Blatt wenden...!!

Wie...??
Na, genauso, wie man den Krieg verloren hatte - nur ein bisschen besser halt...!!
Ach...!!
Das wollt ihr auch nicht...??
Na dann...!!

Der spanische Präsident Gonzales hatte seinerzeit die Amis innerhalb einer Woche aus Spanien hinaus geschmissen - und in Madrid zitterten die Häuser, als die US-Luftwaffe den ganzen Schrott dort Tag und Nacht ausflog...!!

Wie er das gemacht hatte...??
Keine Ahnung, aber machte es einfach...!!

Meine einzige Erklärung für Deutschland kann also nur folgende sein:

"Deutsche sind halt keine Spanier - oder auch umgekehrt - von mir aus!"

Da kann der Herr Rumpelstilz hier schreiben was er möchte...!!

Ich bin lieber auf der Seite der Sieger - und wenn die Sieger nicht zu mir kommen, dann muss ich wohl oder übel meine Koffer packen und in einem "Siegerland" wohnen...!!

Aber auch DAS ist bekanntlich Ansichtssache - aber zumindest eine der Alternativen...!!!

Mit Verlaub...!!
Wer ist eigentlich Herr Kohl, der mit anderem Namen geboren wurde und soviel Unheil anrichtetet...??

Sicherlich werden noch viele den Herrn Rumpelstilz nach "zuverlässigeren" und "glaubwürdigeren" Quellen fragen, - eine Frage, die man dem ZDF oder der Berliner Morgenpost bestimmt nie stellen würde - aber mit Herrn Rumpelstilz kann man das ja machen - und dafür ist der doch schliesslich da, oder...??

Ein Schelm, der jetzt "negatives" dabei denkt...!!

In diesem Sinne
hulprivat
.

Anonym hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz,

ich bin seit einigen Tagen begeisterter Leser Ihres Blogs.

Sie reden Klartext vor einem Hintergrund, der mir in seinen Grundzügen in meinen Recherchen ebenso offenbar geworden ist.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings. Ich kann Sie als Quelle nicht einordnen, da Sie es vorziehen undercover zu schrieben:

"Ach wie gut, dass niemand weiß,
dass ich Rumpelstilzchen heiß!"


Die Qualität des Blogs ist recht hoch, wenn man bedenkt, dass z.Zt. nach Ihrem Bekunden nur eine einzelne Person dahinter steht. Dieses Engagement dürfte einen guten Teil Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus ist aus Ihren Texten erkenntlich, dass Sie über einen beachtlichen Fundus an Wissen verfügen - gelegentlich sogar über ausgesprochenes Spezialwissen.
Sie haben zudem eine explizit pro-russische Haltung und Ihr email-Account liegt auf einem russischen Server. Mir ist daher schon der Verdacht gekommen, dass Sie zumindest in Kontakt mit dem russischen Geheimdienst stehen könnten.

Wie dem auch sei, dennoch teile ich Ihre Ansicht, dass Deutschland Besatzungszone der vorwiegend anglo-amerikanischen NWO ist. Russland mit Putin ist eine Hoffnung für die freie Welt, solange wir es mit der NWO zu tun haben.
Allerdings weiß ich nicht, ob das russische System Modellcharakter für eine echte neue Gesellschaft-sordnung haben kann, in der die Menschen wieder frei sein können. Um das beurteilen zu können, weiß ich zum einen zu wenig Wahres über das heutige Russland und zum anderen darf nicht vergessen, dass die NWO das heutige Russland dazu nötigt eine gewisse wehrhafte Struktur anzunehmen, wenn es nicht zerschlagen werden will.

Vielen Dank für Ihre Texte.

Anonym hat gesagt…

Einer schreibt:

Diese US-Tyrannen sind schrecklich, sind dabei die Welt zu kontaminieren.



Ist zwar was dran( + D + der Westen beteiligen sich), aber schrecklicher ist es, unter der Scharia zu leben, die auch die Welt kontaminieren will.

Nur das scheint hier keinen groß zu stören, weil ..gemeinsame " Feinde".

Ziemlich kurz gedacht.

---

Schröder hat sich als Feind der Arbeitnehmer entwickelt.
---
natürlich muss D nach der Pfeife der Globalisten tanzen. die haben nämlich schon soviel im sack, dass ne gasleitung nicht groß ins Gewicht fällt.
D könnte innerhalb von jetzt auf gleich wirtschaftlich fertig gemacht werden.
Allein schon deshalb wird die npd (gottseidank) hier nie was reißen.

Anonym hat gesagt…

Die Elite-Ratten der NWO sind auf _der ganzen Welt_ "untergebracht".
Man braucht nicht zu denken, dass Russland & Co. nicht zum Spielplan der NWO gehören - ganz im Gegenteil.
Entgegen der Meinung Rumpelstilz's muss ich sagen, dass es es sicherlich auch in Russland dazu kommen wird, dass die NWO es "einnehmen" wird - ob mit "friedlicher Zuspielung" seitens Russlands oder eben mit "gespielter Gewalt".
Die Elite der NWO würde mit 100%iger Sicherheit nicht den Schuß (9/11) eingeläutet haben, wenn die dazu nicht bereit wären - es sei denn, es spielt noch "etwas" eine große Rolle, (dass uns verborgen bleibt), was die Elite dazu zwingt rasch zu handeln. Ich wüsste auf Anhieb nichts ... ausser vielleicht das "Gerücht" (?) vom Planeten Nibiru (Planet X) ...

Grüße
DannyWild

frank aus berlin hat gesagt…

Hier muß ich mal ganz kurz rein.
Es geht völlig in Ordnung,daß Rumpelstilz sein Pseudonym ist.
Denkt doch bitte auch an die "schw-
arzmagier und Vodootypen.
So können die wenigstens nicht unbedingt orten,wer sich hinter Rum
pelstilz versteckt.Das ist ganz gut so!

Ach,ja... vorhin hatte jemand nach
Quellen bezüglich des echten Namens
von Helmut Kohl gefragt.
Ich empfehle beide Bände von
"Geheimgesellschaften! des Autors
Jan van Helsing.
Ursprünglich konntet Ihr die noch abrufen unter

"www.nsl-lager.com",aber auch diese Adresse schein der Zensur zum
Opfer gefallen zu sein.
Versucht es trotzdem,wahlweise über Laufleiste,oder Suchmaschine.

Overkill hat gesagt…

@ Anonym vom 16.09. um 04 Uhr 32

Nein, ich bin nicht dafür, den Henoch Cohn so weich zu bestrafen!

Dagegen bin ich sehr dafür, daß man den Kerl reduziert (auch aus gesundheitlichen Gründen!) auf eine Hartz-IV-Rente in Höhe von 351 Euros bar auf die Kralle, wobei ihm ein Wohnheimplatz mit einigen Quadratmetern in der örtlichen Demenz-Gruppe des staatlichen Altersheim bis zum Lebensende bei dortigem Pflegenotstand und Sparverpflegung zugewiesen werden sollte. Ach ja, die 351 Euros von oben - die werden als Pflegekostenbeihilfe bis auf 30 Euros "Taschengeld" für privat zu bezahlende Lekkerlies und Dergleichen gleich wieder einbehalten, falls die Verwandten seiner neuen Frau nicht die Heimkosten übernehmen sollten ...

Hörgerät und neue rausnehmbare Beisserchen - gibt es natürlich nur auf Sozialamtsantrag in der Arme-Leute-Klassifizierung, bzw. gebraucht bei E-BAY als Recycle-Ware, oder?

Wir sind doch alle gleich, nicht wahr?

Anonym hat gesagt…

@Frank

Die 2 Bücher von JvH liegen auf dem Index... höchstens über P2P zu beziehen. Wer sie gelesen hat, dem wird schnell klar wieso das so ist.

Insgesamt ist jedes Buch von ihm lesenswert.

Overkill hat gesagt…

@ Dan(iel)ny Wild(e)

Die Elite der NWO würde mit 100%iger Sicherheit nicht den Schuß (9/11) eingeläutet haben, wenn die dazu nicht bereit wären...

Damit deutest Du das Richtige an!
Denn der Sturz der Twin-Towers des WTC ist eine SYMBOLHAFTE HANDLUNG aus dem Bereich der Hochgrad-Freimaurerei (also ab rotem „Andreas”-Logentum „aufwärts”/für geistig arme Leute genügt die blaue Johannis-Freimaurerei), wo ab dem Logen-Grad „Ritter Kadosch” der „33-stufigen ägyptischen Sonnengötzen-Pyramide” nach „Schottischem Ritus” die beiden Säulen im örtlichen Freimaurer-Tempel namens „Boas” und „Joaquin” umzustürzen sind und neue Begriffsinhalte übergestülpt bekommen. Eine teuflische „Beliebigkeit” der bis dorthin propagierten moralischen Werte im großkotzigen LaFontaine-Sinn („Sekundärtugenden, mit denen man auch ein KZ leiten könnte”).

Auch hast Du recht damit, daß noch "etwas" eine große Rolle [spielt], (dass uns verborgen bleibt), was die Elite dazu zwingt rasch zu handeln.

Darf ich Dir damit aushelfen, was es ist? - Es ist, daß dem Teufel mit seinen Hilfsteufeln nur noch wenig Zeit verbleibt, und der weiß das auch. Daher das Crescendo im Finale Grande Furioso, augenblicklich, wo alles fast gleichzeitig und unlogisch zu sein scheint, für den „normalen” entsetzten Beobachter des Geschehens ...

Anonym hat gesagt…

an Frank aus Berlin
hier der Link "Geheimgesellschaften und..." Jan van Helsing.
Ist wirklich lesenswert und der Typ ist alles andere als das, was so manche von ihm behaupten. Runterladen, bevor es zensiert wird.
gruß gradischnik
http://unglaublichkeiten.net/lager/Wie_man_die_Welt_nicht_regiert_Jan_van_Helsing.pdf

frank aus berlin hat gesagt…

Hallo Gradischnik,
ja,darauf hätte ich ja auch kommen können mit "U.com". Hatte ich glatt
vergessen,entschuldigt bitte.
Falls Ihr aber die E-mule,oder E-donkey als Saug/Ziehprogramm auf
Eurem PC habt,gebt bitte den Namen
von J.v.H. ein und Ihr erhaltet
sehr viele seiner Bücher als PDF-Datei.
Noch etwas zu den Reichsdeutschen,
da sind ja in letzter Zeit die Wellen ganz schön hochgeschlagen.
Wenn Ihr so "www.wwj-info.ge"
betrachtet,schein ja was ungeheures geplant zu sein...

Bin gespannt,ob und was uns am 14.
Oktober so erwarten könnte.
Eines ist zumindest Fakt:die Amis
pfeifen auf dem letztem Loch und
taktieren sich Einen ab,daß man
schon Mitleid mit diesen "armen,ja
ach so mißverstandenen" Typen
kriegen könnte.
Vergeßt bitte nie,d i e haben sich
damals am Völkermord an den Indianern besudelt!
D i e haben jedes beliebige Land in
Kriege gezogen und sind nachher als
mutige und edle Befreier aufgetre-
ten!
An den Händen dieser geistig/verder
bten Führungskaste klebt soviel Blut,das kein Wasser der Welt ausreichen könnte,diese Hände jemals wieder rein zu kriegen.

Mit Verwunderung vernahm ich jedoch,das Bush via neuem Terror-
anschlag die Presidentenwahlen aus-
fallen lassen könnte.
Es ist so,wie in den Kriegsjahren,
als Churchill,durch den Krieg bedingt,ebenfalls mehrere Jahre
hindurch als Premierminister seinem
Lande vorstand.

Ach,wie war das? Bald hätte ich es ja vergessen,daß wir,die Deutschen
doch die bösesten sind.
Naja,wenn das nach den jetzigen
Geschichtsbüchern und Herrn Knopp
ginge,stimmt das ja wohl auch...

holger hat gesagt…

vielleicht kennt es ja noch einer nicht.

lasst mir aber meinen kh eichhorn in ruhe.

http://www.eichhorn.ws/html/body_mj_-_12.htm

Rumpelstilz hat gesagt…

@freethinker
---------------
Zitat: "Gestern beim Einkaufen schimpft in einem Geschäft lauthals ein männliches Wesen über "die Russen". Sie wären faul und unsauber usw. Den musste ich auf den Pott setzen. Man sieht aber, es wird durch unsere zensierten Medien ein richtiger Hass gegen das russische Volk erzeugt."

Faul und unsauber???
Ich hatte einmal ein paar Hundert Wohnungen zu besichtigen - Untersuchung auf Baumängel - und erhielt somit einen guten Eindruck WER seine Wohnung WIE hielt.

Die schmutzigsten, versifftesten Wohnungen hatte Deutsche und Pakistani! Die saubersten Wohnungen hatten Russen! Nach der 10. Wohnung hatte ich meine Schuhe schon nicht mehr zugeschnürt, denn um eingelassen zu werden, durfte ich bereitstehende Hausschuhe anziehen - die Wohnungen waren "wie geleckt". Gleiches habe ich auch in Russland feststellen können.

-----

@Hul
-------
Auf Fragen, woher ich denn irgend etwas weiß, antworte ich nicht mehr. Diese Frage stelle man doch eben den deutschen Medien - aber die nehmen den Anspruch auf Wahrheit schon längst nicht mehr wahr.
Einverstanden mit dem: in ein Siegerland auswandern - aber NIEMALS in die verrotteten USA.

----

@anonym 10:35
--------------
Wer einmal im September in Russland per PKW unterwegs war, mit all den Bäumen und den gelb und rot gewordenen Blättern des Herbstes bei tief stehender Sonne im Gegenlicht auf einer "Landstraße" (breiter als deutsche Autobahnen!) fuhr und dieses endlose Land sah - fängt zumindest an, das Land zu lieben. Und wer dann auch noch die Menschen kennenlernte, wird auch den Unterschied zu Deutschland bemerkt haben.

Geheimdienste - iwo ! Weder hier noch anderswo - denn einmal dabei hieße immer dabei, und das ist mit meinem Bedürfnis nach Freiheit nicht vereinbar.

-----------

@anonym 12:45
-------------
Die Scharia ist ja wohl ein Extrem, aber ein moderater Islam, so wie in einem afrikanischen Land, mag nur für manche unerträglich sein, denn nur wer ehrlich und aufrichtig ist, genießt dort eine Vielzahl von Privilegien.

--------

@WilderDanny
------------
Zumindest gab es Anfangsstrukturen in Russland, denn Jelzin hatte eine zahlreiche Gemeinschaft von Juden in den Stand des Extremreichtums gehievt - aber mit eiserner Hand hat V. Putin diese Oligarchen wieder in ihrem Einfluß eingeschränkt. All die werden verschwinden. Für die NWO ist kein Platz in Russland.

--------

@overkill
---------
stimmt, viel Zeit haben die nicht mehr.
US-Präsidenten hin oder her, die sind auch nur Hampelmänner und müssen befolgen, was ihnen gesagt wird - wie Merkel - wie Schröder (das Einzige, was Schröder vollbracht hatte, war der Nordstream-vertrag, weshalb er auch Neuwahlen "wollen durfte". Aber ansonsten hatte auch er sich an Vorgaben zu halten - wie auch Schmidt).

------

@Frank
-------
Mein Pseudonym behalte ich ...

es lebt sich einfach ruhiger so.

Anonym hat gesagt…

Einigen Aussagen in den Kommentaren kann ich mich voll und ganz anschließen, anderen hingegen gar nicht.

Ja, es ist so, die USA muß Deutschland unter Kontrolle behalten, sonst ist in Europa und in der Welt Schluß mit der Herrschaft des Vulgärkapitals und sie werden alles tun, um dies sicherzustellen! Inklusive der vielen Unwahrheiten über unser Volk, unsere Geschichte und Kultur, die absolut notwendig sind.
Bemerkenswerterweise gibt es fast schon substanzielle Einbrüche in das Lager der "umerzogenen BRD-Bürger" und je wilder sich die ebenfalls fremdbestimmte USA gebärden, je größer werden auch die Einbrüche werden.

Wer nun meint, daß Rußland für uns ein System der Staatsorganisation plant, der irrt gewaltig. Ich denke, die Russen haben verstanden, daß sich jedes Volk gemäß seiner Kultur und Geschichte organisieren muß. Für uns, bedeutet dies zuallererst große Stuben- und Revierreinigung! Ich persönlich sehne den Tag herbei, an dem es wieder deutsche Gerichte gibt und die Hochverräter an der Wand Platz nehmen dürfen.

Aber alles ist eine Machtfrage und ohne ein Machtmittel werden die Verräter weiter machen, bis die Sharia endlich in ganz Europa gilt...

Anonym hat gesagt…

LEHMAN BROTHERS ASIA PRESS RELEASE

HONG KONG, 16 September 2008 --

Lehman Brothers Asia Limited, Lehman Brothers Securities
Asia Limited and Lehman Brothers Futures Asia Limited have suspended its operations with
immediate effect, including ceasing to trade on the Hong Kong Securities Exchange and Hong
Kong Futures Exchange, until further notice.

Our asset management company, Lehman Brothers Asset Management Limited will continue to
operate on a business as usual basis.

A further notice concerning the retail structured products issued by and/or arranged by any Lehman
Brothers group company will be issued as soon as possible.

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz

Sie dürfen ganz sicher sein, dass mein bevorzugtes "Siegerland" NICHT die USA sind, zumal ich bereits sehr zufrieden dort lebe, wo andere Urlaub machen.
Das ich, wann immer es meine Zeit zulässt, auch noch den Roten Platz zu meinen Füssen habe - und schon beim Frühstück dem Treiben dort unten zuschauen kann, ist natürlich eine besonders schöne Sache, die ich ebenfalls nicht mehr missen möchte...!!

Es ist richtig, dass Politik-Global ein gewisses Hintergrundwissen vermittelt, das für viele Bürger sehr lehrreich sein kann und ich werde bei Gelegenheit auf unseren deutschsprachigen Firmenwebseiten darauf hinweisen.

Andererseits finde ich jedoch dieses Forum hier ein wenig merkwürdig, weil es m.E. den Beigeschmack von "Politkränzchen mit Hossamaus" hat, sich meist auf die simple Wiedergabe von Artikeln aus anderen Medien beschränkt und im Grunde genommen keine brauchbaren Denkanstösse - oder gar Problemlösungen - von Lesern für Leser hergibt.

Ansonsten möchte ich mich hier wieder verabschieden, denn ich habe noch einen sehr interessanten Beruf, der mich zudem voll auslastet und ich mir das Schreiben hier zeitlich gar nicht erlauben dürfte.

Ich wünsche Ihnen und Politik-Global noch viel Erfolg und würde mich freuen, wenn sich auch Ihre privaten Pläne und Vorhaben verwirklichen.

In diesem Sinne
hulprivat
.