Mittwoch, 3. September 2008

0809-04 / Die US Strategie gegen Russland

.





Der Kalte Krieg neu und verstärkt



Wenn man in der SHAEFrepublik Deutschland Interviews massiv so kürzt, daß der gesamte Sinn entstellt wird und die Bevölkerung laut darüber nachdenken muß, komplett und unverzüglich sämtliche Zahlungen an die GEZ einzustellen, dann ist das nur Ausdruck eines allmählich erwachenden Mißtrauens gegen die Dauerlügen der SHAEF-eingesetzten "Regierung".

Die USA und Israel beabsichtigen ja "nur" einen weiteren Schritt der "Annäherung" an Russland - nicht Annäherung in den Beziehungen, sondern geographisch gemeint:



Russland verschärft Position gegenüber Nato - "Expert"
16:37 01/ 09/ 2008

MOSKAU, 01. September (RIA Novosti). "Wenn wir die
Pistole an Ihre Schläfe drücken, bitte lächeln": Darauf lässt sich die
US-Diplomatie bei Nato-Erweiterung und US-Raketenabwehr in Europa in all dem
Wortschwall reduzieren, schreibt die russische Wochenzeitschrift "Expert" in ihrer neuesten Ausgabe am Montag.

Mit einer solchen Diplomatie
ist eine Krise unvermeidlich
.



Wenn US-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer auftauchen und Russland die
Topol-M-Rakete testet, sind die Ausmaße der internationalen Krise schwer zu
übersehen. Seit Jahren versucht Moskau, seinen westlichen Partnern einen
einfachen Gedanken beizubringen: Die Annäherung der US-amerikanischen
Militärinfrastruktur an Russlands Grenze ist unannehmbar, was gänzlich alle
Einwände Moskaus sind.

Aber obwohl Gründe für einen ernsten Konflikt nicht vorhanden sind,
erlangt die Frage der Annäherung der US-Stützpunkte an die russische Grenze
einen unmissverständlich bedrohlichen Charakter.

"Wir sind ein friedliebender Staat und wollen mit allen unseren
Nachbarn und allen unseren Partnern zusammenarbeiten. Doch wenn jemand glaubt,
dass es möglich ist, zu uns zu kommen und uns zu töten, dass unser Platz auf dem
Friedhof ist, müssen sich diese Leute Gedanken über die Folgen einer solchen
Politik machen", sagte Premier Wladimir Putin in seinem Interview für die CNN.

Russland ging nicht daran, Abchasien und Südossetien anzuerkennen,
nachdem der Westen das Kosovo anerkannt hatte. Russland hielt sich auch weiter
an das Prinzip der territorialen Integrität, denn es erkennt all seine
Wichtigkeit. Russland erhielt nach Möglichkeit Georgiens Souveränität aufrecht.
Aber mit dem Morden von Menschen, von russischen Bürgern sprengte Saakaschwili
den Rahmen. Es ist unmöglich, die territoriale Integrität eines Landes zu
schützen, das dich tötet.

Nach Putins Treffen mit George W. Bush in Peking erwartete Moskau,
Washington werde sich in den Konflikt einmischen und seinen Schützling in
Georgien zwingen, die Tötung von Menschen zu beenden, was jedoch nicht geschah.

Nun stellt sich die Frage: Von welcher Partnerschaft zwischen Russland
und den USA kann dann noch die Rede sein? Wie soll in diesem Fall der
beharrliche Wunsch Washingtons verstanden werden, Georgiens Nato-Mitgliedschaft
um jeden Preis durchzudrücken? Soll Russland die Nato auch weiter als eine
friedliebende Organisation betrachten, die gegenseitig nützliche Beziehungen zu
unserem Land anstrebt?

Traurig genug, aber die Antworten auf diese Fragen liegen auf der Hand.
Schon deshalb kann behauptet werden: Die Position Russlands in der Frage der
Nato-Erweiterung ist drastisch verhärtet worden. Wir können nicht untätig
zusehen, wie sich unserer Grenze ein militärischer Block annähert, der offen
einen Aggressor unterstützt, einen, der sich mit der massiven Tötung unserer
Staatsbürger befleckt hat.
In der Tat haben die USA und Israel mit dem herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion sytematisch eine Zerstörung Russlands betrieben. Die Destabilisierung der UdSSR über die Republiken im Süden war ein lang erklärter Plan von Zbigniew Brzezinski. Die NATO-Osterweiterung wurde entgegen aller Zusagen von Jackson betrieben ... und heute steht die NATO IN Teilen der früheren Sowjetunion. Und ein Beigetreten Werden von Georgien oder der Ukraine, also in Staaten, in denen die USA Putsche haben durchführen lassen, wird berechtigterweise als AGGRESSION gesehen - es ist ein Vormarsch militärischer Truppen - nur mit anderen Mitteln. Es wird nicht geschossen - aber das Militär steht dann trotzdem dort.


Experte: Russland liefert S-300-Raketen an Iran


bei Nato-Beitritt von Georgien und Ukraine


15:37 - 01/ 09/ 2008 MOSKAU, 01. September (RIA Novosti).

Russland kann
Flugabwehrraketen S-300 an Iran liefern, wenn Georgien und die Ukraine in die
Nato eingebunden werden.
(Russlands mobile Flugabwehr-Raketensysteme - Fotos)
Das
mutmaßte der Direktor des Zentrums für Strategie- und Technologieanalyse, Ruslan
Puchow, am Montag in einem Gespräch mit RIA Novosti.

Nach seinen Worten waren bereits im Jahr 2005 Meldungen aufgetaucht, dass
Russland und Iran einen Vertrag über die Lieferung von S-300-Raketen geschlossen
hätten. Die russische Regierung habe dies allerdings nicht bestätigt. Seitdem
habe es keine Informationen dazu gegeben.

Die britische Zeitung "Telegraph" vermutete neulich, dass Russland
bereits einige Teile dieser Raketensysteme an Iran geliefert habe.

Nach dem Krieg in Südossetien sei der Westen auf Konfrontationskurs mit
Russland, das eine unabhängige Politik betreibe und auch mit Syrien
zusammenarbeite, sagte Puchow. Vor diesem Hintergrund wären die Lieferungen der Raketensysteme S-300 an Iran durchaus logisch.

Dem Experten zufolge braucht
Iran Flugabwehrsysteme, um seine Atomanlagen vor US-amerikanischen und
israelischen Raketen zu schützen. Russland habe bereits die Flugabwehrraketen
Tor-M1 mit kurzer Reichweite an Iran geliefert. Mit den S-300 würde Iran
Abfangraketen mittlerer Reichweite erhalten.

Die S-300-Raketen sind bei einer Reichweite von bis zu 200 Kilometer in der
Lage, auch kleinere Flügelrakete in einer Höhe von sechs bis 100 Meter zu
bekämpfen.


Solche Waffen dienen doch nur dem Schutz vor Aggressoren, die mit einer in der Geschichte noch nie dagewesenen Armada im und vor dem Golf eingelaufen ist. Es ist bedauerlich, daß heute friedliche Länder, wie Russland oder der Iran, erhebliche Mittel aufwenden müssen, um sich gegen Terrorstaaten wie die USA oder Israel zu schützen.
Trotzdem hat Russland in den Gebiet, in dem die US-Marionette Saakaschwili durch seinen Angriffskrieg vollendete Tatsachen schaffen wollte, die regulären Truppen abgezogen und lediglich Friedenstruppen - Blauhelme - vertragsgemäß dort gelassen.



Putin: Nur russische Friedenstruppen

noch in Georgien -

18:02 - 02/ 09/ 2008

TASCHKENT, 02. September (RIA Novosti). Nach Angaben von Premierminister Wladimir Putin gibt es keine russischen Truppen mehr in Georgien. (Russische Truppen kehren aus Abchasien zurück - Fotos)

„Es gibt keine russische Armee in Georgien, nur die Friedenstruppen“,
sagte der russische Regierungschef am Dienstag in der usbekischen Hauptstadt
Taschkent. Einige Staaten werfen Russland vor, dass russische Militärs nach
Beendigung der Operation zur Zwangsbefriedung Georgiens in dem Land geblieben
seien. Demnach sollen russische Truppen in der Nähe der georgischen Hafenstadt
Poti stationiert sein.

„Es gibt keine russische Armee in Poti. Unsere Truppen hatten Georgien
verlassen und die Friedenstruppen befinden sich in der Nähe von Poti, aber in
Sicherheitszone, die von internationalen Abkommen festgelegt ist“, so Putin.

Er verwies ebenfalls darauf, dass Russland laut dem Sechs-Punkte-Plan
zur Beilegung des Südossetien-Konflikts zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen treffen
dürfe.

„Wir haben bisher keine zusätzlichen Maßnahmen vorgenommen, das Recht
bleibt uns aber vorbehalten“, sagte der russische Regierungschef.

Abchasien rechnet in absehbarer Zeit mit der Anerkennung durch zehn weitere Staaten. Übrigens dürfte diese Nachricht einigen, die sich sonst gerne übler Nachrede befleissigen, etwas ihre Luft nehmen: Abchasien beabsichtigt ein eigener und unabhängiger Staat zu werden!
.
.
(c) 2008 Copyright RIAN und Politik-Global Rumpelstilz 2008-09-02
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

meines erachtens wird hier von amerikanien ein vakuum geschaffen in georgien das ganz bewusst ist. es hat auch das ziel das schon unterwegs ist. die wussten doch genau dass russland die 2 staaten als unabhängig erklärern werden von georgien.
das was russland jetzt macht ist nur politisch korrekt mal im wörtlichen sinne. sonst wird der ja immer missnutzt.

aber amerikanien und die eu will ja die ganze wurst.
kalter krieg, drohungen mit sanktionen what ever, es wird alles nix bringen. aufschlussreich war da noch der russe bei anne will vorgestern. das war der einzige der klartext geredet hat.

die einkreisung zu asien (ist ja nicht nur russland das ziel) geht weiter. das kann man jetzt schön sanft machen ohne dass es jemand mitkriegt.

nur die erdbeben in china sind etwas auffällig.

Anonym hat gesagt…

Wer will es den Russen verdenken, wenn sie sich mit der Anerkennung der "Abtrünnigen" als Retourkutsche sozusagen einen kleinen Ausgleich geschaffen haben .
Ich habe mir die ungekürzte Version des Putin-Interviews angesehen.
Es ist einfach köstlich, wie brillant er Provo-Roth hat abblitzen lassen .
Die Wortwahl Putins hätte treffender nicht ausfallen können.
Am bemerkenswertesten für die Deutschen war wohl der Hinweis darauf, daß Rußland nach dem Zusammenbruch der SU seine
BESATZUNGSTRUPPEN aus (Mittel)Deutschland abgezogen hat,
was nun auch eigentlich für jedermann klar erkennbar Rückschlüsse auf die Souveränität der Besatzerkonstrukte DDR und BRD erkennen lassen müßte.
Nimmt man die Thesen Carlo Schmids zum Grundgesetz hinzu, wird glasklar :
Die BRD ist nicht Deutschland, sondern nur eine Organisationsform der Fremdherrschaft, denn deren Besatzer sind ja nach wie vor im Land und halten im Zusammenwirken mit Zions 5. Kolonne und willigen Kollaborateuren das deutsche Volk im Würgegriff .
Selbst bei einer nur flüchtigen, aber unvoreingenommenen Betrachtung der jetzigen Lage Rußlands und dem deutschen Reich im vergangenen Jahrhundert, sollten auch gewisse Gleichnisse auffallen.
Nur, die Wehrmacht existierte 1939 erst vier Jahre, aber damals war Deutschland frei . . .
hdm

Anonym hat gesagt…

Ja,

das hast Du in vielen Sachen recht.
Ausser das mit der These von Carolo Schmidt (der sich damals leider derart verhalten ausdrücken musste).

Es ist keine These, dass die "BRD" nicht Deutschland ist, sondern es ist definitiv eine Tatsache !!!
Auch ist es eine Tatsache, dass diese "BRD" der völkerrechtwidirge Hausbesetzter des Deutschen Staates ist, die von Anfang an vorsätzlich und fortgesetzt zum Schaden des Deutschen Volkes wirkt!!!


Auch ist das mit den Gleichnissen zwischen dem Russichen und dem Deutschen Staat aus frühren Zeiten richtig (was das heute Russland offensichtlich nicht mehr zu interessieren scheint, das obwohl Russland ohne deutsche Hilfe aus früheren Jahrhunderten heute nicht das wäre, was es ist !!!).


Aber was nutzt alles Wissen, wenn man einerseits von Leuten umzingelt ist, die sich im Rahmen massivster Bewusstseinsmanipulation nicht nur daran gewöhnt haben, sondern sich offenbar auch damit abgefunden haben, wie Nutzvieh in Form kleiner Schweinchen von der Fremdherrschaft gehalten zu werden um bei Bedarf geschlachtet zu werden, wenn man (im Rahmen bestimmer Ermangelung anderer effektiver, sofort Erfolge zeigende Mittel) anderseits aber nur mit der Masse eine Änderung erreichen könnte, dieser Masse jedoch selbst schon das einfachste Dazutun zu auswendig ist !!! !!! !!!

Ich musste mich früher immer sehr beherrschen, wenn ich Leuten persönlich die Situation versuchte zu erklären, in der wir und befinden und die anschliessende dortige Reaktion erlebe, nicht selbst zum Schlächter zu werden !!!

Das Paradoxe ist, dass die Leute -nach Kenntnis und vor allem nach (im wahsten Sinne des Wortes gemeinten) Begreifen der Situation in der wir uns befinden- auf keinen Fall so reagieren würden, wie ich es leider schon hundertemale selbst erlebte, wenn diese Leute nicht seit zig Jahren im geistigen Koma gehalten werden würden !!!


Das ist vergleichbar mit Patienten auf einer Intensivstation, die dort auch im Koma liegen.
Es spielt keinerlei Rolle, wie viel Mühe man sich gibt, denen was zu erklären und welche Mittel man dazu einsetzt (Text-, Vidoe-, Zeugen- oder sonst was für Beweismittel).
Sie können es (bedingt durch die Lage in der sie sich befinden) einfach nicht begreifen.
Wenn sie es jeodch könnten, würden sie sich noch am gleichen Tag erheben.

Die entscheidene Frage muss also lauten:
Wie bekommt man eine grosse Menschenmenge wach, die seit 1945 von fremden Interessensgruppen in jeglicher Form (und vor allem besonders wirkungsvoll, sogar generationsübergreifend) manipuliert, gelenkt und gefomt wurde, so wie diese fremde Macht es wollte ??? ??? ???

frank aus berlin hat gesagt…

Naja.... also ich würde die Formel
anwenden :Steter Tropfen höhlt den
Stein.

Anders kriegste die nicht wach.
Ich muste ein wenig lächeln,da ich mich in Deinen Ausführungen gut
wieder erkannt hatte.
Da stehste und versuchst den Leuten
klar zu machen wie die Dinge
wirklich sind,aber...
Pustekuchen.

Mach es doch einfach so:

Ich, z.B. werde einfach nicht müde,

"www.youtube.com"
zu empfehlen mit der 7teiligen Doku

"die wahrheit über die brd"

Schauh doch mal,was in den letzten
Wochen allein hier im Blog passiert
ist; lies doch mal die Kommentare
zu den unterschiedlichsten Themen.
Was stellst Du fest?

Die Menschen haben es schlicht und
ergreifend satt,permanent ver-
ar..... zu werden!

Einen Tip noch für Dich: falls Du
die E-mule auf Deinem PC hast...

(Jaja,die anderen wissen schon,was
kommt)

...dann gib doch mal den Namen
"Ralf Uwe Hill" ein!
Oder halt:

"Das Deutschland Protokoll"

Ich schwöre Dich,das Du das NICHT
bereust.

Anonym hat gesagt…

Na wenn es Dir auch so ging wie mir, dann verstehst es ja.

Dann versteht Du sicher auch, das man auf der einen Seite eigentlich jeden schlachten müsste, der das was man ihn (nun wirklich mit aller Mühe) versucht näher zubringen, nicht begreifen kann/will/usw., auf der anderen Seite können die Leute aber nichts dafür, weil sie eben im Koma liegen.

Leute, die im Koma auf der Intensivstation liegen, schlachtet man ja auch nicht, wenn sie nicht begreifen, was man ihn ggf. versucht zu erklären.

Wenn man aber sieht mit welcher wahnsinnigen Geschwindigkeit der Schaden zunimmt, denn nur allen das Krebsgeschwür "BRD" anrichtet (das auch nur, weil es nicht gestopt wird!), fällt es immer schwerer, die Bevölkerung (als Pauschalenschuldigung für ihre fortgesetzte Untätigkeit)mit Krankenhauskomapatienten zu vergleichen !!!

Eines ist sicher: Falls die Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates wieder hergestellt wird, werde ich mich persönlich massivst dafür einsetzten, dass die von der "BRD" vereinnahmten Deutschen Staatsbürger eines Kursus über Staatsbürgerkunde absolvieren müssen.
Wer das nicht will, ist kein Deutscher Staatsbürger, mit den daraus resultierenden Folgen.
Diese Staatsbürgerkunde -die bitte nicht zuverwecheln ist, was in der "DDR" und etwas versteckter auch in der "BRD" läuft, ist nicht idelogisch motiviert, sondern- soll das jetzige Volkszeug erst zu Staatsbürgern machen und auch den an ihnen angerichteten Schaden seit 1945 entgegen wirken.


Das mit dem steten Trofen ist im Prinzip völlig richtig.
Der einzige Haken daran ist nur, dass dieser Prozess Zeit, viel, sehr viel Zeit braucht.

Diese Zeit haben wir aber nicht mehr!

Es müssen jetzt vernünftige Verhältnisse hergestellt werden, bevor das Krebsgeschwür "BRD" den Patienten tötet.

Tote bedürfen keinerlei Einsicht mehr !!!




Unter dem sich unter

http://politikglobal.blogspot.com/
2008/07/0807-32-tschs-ad-grundrechte-in.html
(5. Kommentar vom 22. Juli 2008 05:59)

Anonym hat gesagt…

Nachtrag

Unter

http://politikglobal.blogspot.com/
2008/07/0807-32-tschs-ad-grundrechte-in.html
(5. Kommentar vom 22. Juli 2008 05:59)

findest Du eine Menge Infos bezüglich der "BRD".
Auch viele Videos (auch die von Dir genannten), auch welche zur Kriegsschuldlüge, dann diverse interessanten pdf´s, dann einen youtube-Downloader, damit Du Videos nicht nur online ansehen kannst, sondern (wegen baliger Zensur) auch auf Deinem Rechner speichern kannt.

Auch bedindet sich unter dem v.g. Link ein Verweis auf eine Musteranfrage, die Du an jede Abteilung einer "BRD" verschicken kannst. Diese Musternafrage erzeugt dort entsprechend Druck (und nach dem Topfen-Stein-Prinzip) einen Flächenbrand in der jeweiligen "BRD"-Abteilung, der auf auf andere Abteilungen übergtreifen wird.

Diese Musternafrage, ist das maximale, was der Bürger mit freidlichen Mitteln machen kann !!!

Der Aufwand (zum Mutzen) ist definitiv NULL !!!

Je mehr daran teilnehmen, desto effektvoller ist diese Waffe gegen die "BRD" !!!

Wenn Du Angst hast Deinen Absender in die Anfrage einzusetzen, macht das nichts.

Setzte einfach einen Fake-Absender ein (den es aber wirklich nicht gibt)

Die Wirkung der Waffe wird dadruch in keinster Weise geschmählert.

1.
Kriegst Du auch die Anfrage eh keine Antwort, da die "BRD" keine Antwort geben kann/darf.

2.
Der Druck wird auch mit Fake-Absender erzeigt !!!

Anonym hat gesagt…

Das zweite U-Boot wird auch grad versenkt.

http://de.rian.ru/postsowjetischen/20080903/116501281.html

Regierungskoalition in der Ukraine bricht auseinander

In der Ukraine ist die Regierungskoalition auseinandergebrochen. Die Partei "Unsere Ukraine" von Präsident Viktor Juschtschenko kündigte am Mittwoch die Koalitionsvereinbarungen mit dem Block der Premierministerin Julia Timoschenko auf.

freethinker hat gesagt…

Russland, China, Iran und andere Staaten müssen intensiver zusammenarbeiten als bisher. Die Kooperationen müssen beschleunigt werden. Es ist ein Kampf gegen die Zeit. Weder möchte ich in einer US-europäischen Diktatur leben, noch in einem vom US-Regieme entfesselten Atomkrieg sterben. Man sieht immer wieder, die bedrohten Länder können ein noch so anständiges und aufrichtiges Verhalten an den Tag legen, sie werden defamiert, schikaniert und bedroht. Die Presse zieht über sie her und herzeugt hinterlistig und subtil in der Bevölkerung Antipathien gegen diese Nationen. Man muss sich wirklich schämen. Diese Irren sind dabei die Welt vollends zu Grunde zu richten.

Anonym hat gesagt…

die brd ist ein staat mit allem drum und dran.

ich kann euch nicht nachvollziehen.

wenn sich die brd jetzt auf einmal "deutsches reich" nennen würde, hätten wir immernoch dieselben politiker und deren strippenzieher auf den vakanten positionen.

die medien würden auch nicht plötzlich anders tönen - also so what?

is doch energieverschwendung.

Anonym hat gesagt…

@ 09:39

was meinste eigentlich warum es einen artikel 146 GG gibt?

steht der zum spaß darin?

solange dieser artikel da drin steht, solange ist die BRD ein virtueller wirtschafts"staat".

und jeden wird vorgekaukelt , dass das GG die verfassung sei. wenn dem so ist, warum dann 146?

so what?

Anonym hat gesagt…

Im Angedenken an hulprivat

Richtig: Die Welt darf nicht länger hinnehmen, dass Israel sogar in Russland Feuer entfacht, dass Israel mit Hilfe der USA in Gaza eine ganze Bevölkerung brutal bestraft und ausrottet.
Israel hat zudem überhaupt keine Skrupel mehr, sich mit den Mächtigsten der Welt anzulegen.
Die Weltdiktatur unter Federführung Israels und mit dem Ausführungsorgan USA, bekriegen, bedrohen, foltern, diktieren, was sie wollen, wen sie wollen und wann sie wollen. Es wird von diesen Leuten die ganze Welt beherrscht und bald die halbe Welt vernichtet. Es ist Zeit, dass sich gegen diese Menschenrechtstragödie starke Stimmen erheben.

Aber erheben sie mal in einer Diktatur ihre Stimme! Bei uns ist die umfassende Beeinflussung schon so weit gediehen, das die Mächtigen einfach auf allen Ebenen wirksam, und wenn nötig gewaltsam, verhindern, das Kritiker gehört werden. Und das Volk schläft den Schlaf des Gerechten und würde noch nicht einmal wach, wenn in Deutschland das Internet abgeschaltet wird.

Nicht nur in Gaza wird eine ganze Bevölkerung brutal bestraft, sondern auch Russland geschossen und der Iran massiv bedroht. Deutschland wird von Israel mit Hilfe der USA auch seit 63 Jahren gedemütigt, vergewaltigt, ausgeplündert und diktatorisch ausgepresst, strafverfolgt und eingesperrt wie elende Köter.

Da es ja in Deutschland unfein, unmenschlich, ungesetzlich und ungutmenschenhaft ist, gegen derartige, ungeheuerlichen Schweinereien zu protestieren, oder sich gar mit ebensolchen drastischen Mitteln zu wehren, bin ich dafür, das wir uns in Demut auf die Endlösung vorbereiten, die uns alle zu Hackfleisch und brotlosem Biomüll verarbeitet.

Der böse, böse und niederträchtige hulprivat hier sagte einmal, (und ich bin auf seiner Seite):

Nur wer auch mal das Gebetbuch gegen eine dicke Kanone eintauschen kann und gnadenlos gegen die Bösewichter dieser Welt vorgeht, hat eine Chance etwas für sich selber zu ändern, scheiß doch auf den untätigen Nachbarn.

Es gibt Zeiten zu Schlafen, zu Beten, zu Feiern und zu Lieben

Es gibt aber auch Zeiten unter dem Motto, Auge um Auge, Zahn um Zahn!

Verzeihung
Ich leide vermutlich schon unter Alzheimer
Das mit dem Zahn um Zahn geht in Deutschland natürlich nur beim Zahnarzt,

Also schlaft beruhigt weiter, zahlt was ihr zu zahlen habt und lasst Israel, Bush und den Lieben Gott gute Männer sein.

Peter M

Filos hat gesagt…

Der Kommentar von Freethinker hat mich dazu bewegt folgendes zu schreiben: Es gibt mehrere Prophezeihungen von griech. Moenchen vom Agion Oros, die mit Russland, Kina, dem Iran und der Tuerkei zusammenhaengen. Ich sehe dass diese Wirklichkeit werden wie viele andere auch schon geworden sind. Da dies aber ein heikles Thema ist, (viele glauben Prophezeihungen seien Schwachsinn und urteilen entsprechend) will ich hier nichts ueber diese Prophezeihungen schreiben. Wenn sich jedoch jemand dafuer interessiert kann er/sie mich unter filosfilos3@yahoo.gr erreichen.

Nachtrag: Uns gibt es, Gott gibt es, unser Leben haengt zusammen mit Gott. Wir sollten nach Gottes Willen leben, tuen wir aber nicht. Die Moenche aus Agion Oros streben und leben nach Gottes Willen, und ein Teil dieser Moenche sind wirklich erleuchtete Personen, denen Dinge offenbart werden.

Eine Bitte nur: Kommentiert nicht meinen Kommentar, nicht positiv nicht negativ. Kontaktiert mich nur.

Anonym hat gesagt…

Wir schlafen tief und haben vergessen, dass es so was wie eine Freiheit gibt.

Man spielt uns vor, das es viele Gefahren und Terroristen gibt, die uns ans Leben wollen. Aber das ist eine ganz infame Lüge. Das politische westliche System rüstet sich nur auf, weil es Angst hat, dass ihre Lügen von der Masse irgendwann durchschaut werden.

Die Leute die uns regieren sind nur Stadthalter, besser gestellte Sklaven, die auch einfach von ihren wahren Herren abgeschaltet werden, wenn sie nicht mehr wie gewünscht funktionieren. Wir werden von einer handvoll superreicher menschenverachtender Familien aus Israel, England und den USA gegängelt und manipuliert und wie Viecher auf einen landesweiten Bauernhof gehalten.

Weltweit installierte psychologische Programme zur Massenbeeinflussung machen uns zu nutzbarem Kleinvieh! Gekaufte Politiker, manipulierte Medien, getürkte Wirtschaftsberichte und kriminelle Konzerne sind die Stützpfeiler dieses Systems.
Man gibt uns einen winzigen Teil des Geldes zurück, das uns vorher ausgepresst wurde, als Sozialhilfe zurück, die nicht zum Leben reicht, um uns noch abhängiger zu machen. Es wird uns eine kleine Freiheit vorgegaukelt, aber der Schein trügt. Wir werden schlimmer von diesen Leuten ausgepresst, als in jeder bisher da gewesenen Diktatur.

Und warum unternimmt niemand was gegen dieses Unrecht? Ganz einfach, weil wir alle schlafen.
Und während wir schlafen, machen sich stinkfaule, ungebildete und geistig verrottete Beamten überall breit, die ganz Deutschland bis in die Spitzen der EU tyrannisieren.

Nun denn
Sterbet in Frieden ihr schlauen Bürger und schreibt zum Zeitvertreib eure Problemchen und euer minderwertiges und dem Kleintier würdiges Halbwissen hier hin, damit ihr euch ein wenig Luft machen könnt, denn ein Blog ist ja viel billiger als ein Psychiater.

Peter M

Anonym hat gesagt…

@ peter m

ich warte auf die schlagzeile:

(deutsch)er wegen schlafstörungen und missbrauchs von patriotischen gedanken, zu 10 jahren psychatrie eingeliefert und verurteilt. er trägt die kosten des gewaltsamen aufstandes. revision die peter m. einlegen wollte, aufgrund der nicht existenz der brd, konnte nicht statt gegeben werden. herr peter m. wird selbst nach den 10 jahren das licht der welt nicht mehr erblicken. sicherrungsverwahrung ist angeordnet.

herr peter w. konnte sich gegen das urteil nicht wehren. es gibt keine instanz die ihm jemals recht zu sprechen konnte. da diese ausschließlich manipuliert worde.

wir die überlebenden gedenken hiermit peter w.

Anonym hat gesagt…

Was hier so zur "Wahrheit über die BRD" geschrieben wird, kann man bei ein wenig staatsrechlichem Sachverstand nur mit einem Kopfschütteln quittieren. Nach Jellineks Drei-Elemente-Lehre wird als Staat definiert, wenn ein Staatsgebiet und ein Staatsvolk und eine Staatsgewalt existiert. Ob zusätzlich eine Verfassung vom Volk legitimiert oder von Kriegsgewinnern in Kraft gesetzt wurde, oder überhaupt eine Verfassung existiert oder eben Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland genannt wird, ist für die Staatsdefinition VÖLLIG IRRELEVANT!

Die BRD erfüllt alle diese Kriterien und kann somit getrost als Staat betrachtet werden. Durch Streichung von Art. 23 GG in 1990 ist somit der Staat BRD auch keinesfalls "erloschen" - wie kann man nur so einen Unsinn verbreiten?

Diese staatsrechtlich offensichtlichen Fehlinterpretationen lenken meiner Meinung nur unnötig ab von der viel entscheidenderen Frage der Souveränität und den daraus resultierenden politischen Handlungsoptionen dieses existierenden Staates. Dass die Besetzung seitens einiger vormals Alliierten durch vielfältige Methoden noch im großen Maße fortdauert und bis heute zu merkwürdigen politschen Auswirkungen führt, das sollte nicht vernebelt werden durch juristisch unhaltbare KRR-Propaganda.

Herr Kautz

Anonym hat gesagt…

@Herr Kautz

Klar doch!
Die BRD ist der schönste und beste Staat in Europa.
Hunderte Rechtswissenschaftler, Ex-Richter, Anwälte, Profis im Völkerrecht u.s.w., die gegenteiliger Meinung sind, sind natürlich alles verblödete Nullen, die mal auf den Kopf gefallen sind.

Deutschland kann sich glücklich schätzen, solche hervorragenden Kapazitäten wie Herrn Kautz zu haben, die uns in mit vier Sätzen das Völkerrecht, die SHAEF-Gesetze und den wahren Status Deutschlands erklärt. Wunderbar.

@ALLE
Gelesen bei Radio Utopie

Gertz: Deutschland im Krieg / Jung in Afghanistan / US-geführte Truppen töten 20 Menschen bei Angriff in Pakistan

Peschawar, Pakistan: Der Gouverneur der nordwestlichen Grenzprovinz, Owais Ahmed Ghani, bestätigte am heutigen Vormittag, dass US-geführte Koalitionstruppen in einem Angriff aus Afghanistan gestern Nacht mindestens 20 Menschen getötet haben.

“Unschuldige Zivilisten Pakistans, einschliesslich Frauen und Kinder” seien umgebracht worden, so Ghani. “Dies ist ein direkter Angriff auf Pakistan und das Volk von Pakistan erwartet dass die bewaffneten Streitkräfte von Pakistan sich erheben um die Souveränität des Landes zu verteidigen und die entsprechende Antwort auf solche Attacken geben.”

Währenddessen machte Bernhard Gertz, der “Vorsitzende des deutschen Bundeswehrverbandes”, der eigentlich so etwas wie der Sprecher aller deutschen Soldaten insgesamt ist, seinem Eindruck wieder einmal alle Ehre.

Seiner Regierung, die in Afghanistan nichts zu melden hat und höchstens noch die KSK und ein paar Spezialeinheiten direkt befehligt, warf er in einem Interview vor mit “gestelzten Wendungen” die Wahrheit über den deutschen Einsatz in Afghanistan zu verschleiern. Denn die Wahrheit sei folgende:

“Wir befinden uns in einem Krieg gegen einen zu allem entschlossenen, fanatischen Gegner”.

Mein Gott, diese hirnrissigen Deutschen sind ja überall, haben nur ein riesiges Maul, ein winziges Hirn, ein beschissenes Benehmen und lernen es nie!
Was haben diese deutschen Grossschnautzen am anderen Ende der Welt herumzuballern?

Jetzt reicht es!!!

Ich bete zu Gott???
JA, ich bete zu Gott, das dieses total irrsinnig gewordene Deutschland mit all seinen elenden Dummschwätzern, Betrügern und Kriegsverbrechern endlich von diesem Globus verschwindet !!! !!! !!! !!!

SOFORT!!!

Peter M

Overkill hat gesagt…

Wie man aus der Hamsterrolle der Gegenwart herauskommt?

Genial einfach - indem man die Wahl der Waffen dazu nicht dem Gegner überläßt, wie es hier die meisten machen, indem sie zu derselben Gewaltmethodik aufstacheln, die ihnen der Gegner vormacht.

Gegen die Waffentechnik der Gegenwart kann man nicht mit Gewalt anstinken, darauf ist der Gegner vorbereitet, oder etwa nicht?
„Notfalls” (aus dessen Sicht!) schmeißt der sogar seine Atomwaffen, ob nun im Negev bei Dimona gehortet, oder in den Silos von Nord-Amerika oder von U-Booten auf Cruising-Tour. Völlig egal!

Das, was wir hier tun und uns gegenseitig Mut dazu machen, ist das weltlich-gesehen richtige Mittel. Also AUFKLÄRUNG, Appell an das Mitdenken(-Wollen), das Einmischen in die staatlich abrollenden Standard-Schemata, wo immer es auch sei (das wirkt zumindestens nervend und Sand-ins-Getriebe-streuend, was sich kein Staat auf Dauer bieten lassen kann, wenn er nicht zum Stoppen gebracht werden will in seinem Tun.).

Für geistige Kämpfer gibt es die Möglichkeit darüberhinaus der Fürbitte und der aktiven Nächstenliebe, indem der geistige Widerstandswille und der „Wehrwille” gegen das ablaufende Unrecht moralisch gestärkt wird und auf Beharrlichkeit, Ausdauer, Geduld und Penetrationsvermögen, also DRAN-BLEIBEN, gelenkt wird. Also auf die berühmten „deutschen” Tugenden. Ich betrachte mich als gerüsteten geistigen Krieger, der mit friedlichen (aber auf keinen Fall wirkungslosen, wie das „Feedback” dokumentiert!) „Waffen” gegen die Dämonenheere um uns und die Teufel in Menschengestalt in Tun und Verhalten „zu Felde” zieht. Nicht nur hier, im winzigen aber dennoch bedeutsamen Blog, sondern überall, wo ich per ZUFALL gerade anwesend bin.

Ein Wort, ein entschiedenes Aufstehen auf einer Laberversammlung, und klar und deutlich ein paar Fakten beleuchtet, bewirkt Wunder - habe sowas sogar auf einer Sitzung für Bundeswehreinsätze im Bundessprachenamt in Hürth bei Köln erlebt, wo Bürger Stellung beziehen durften. Meine Argumente haben wie Peitschenhiebe gesessen, und die Kriegshetzer für Bundeswehr-Weltweit-Einsätze haben wie begossene Pudel vor dem Rest gewirkt. Dazu stehe ich, und mache sowas gerne wieder, wenn ich eine Möglichkeit „für sowas” erkennen kann. Habe nicht umsonst in Bonn gewohnt und zwischen Bundespresseamt dort und Bundessprachenamt in Hürth sowie Freunden auf der Verteidigungsministeriums-Hardthöhe meinen Platz gehabt. Dafür fahre ich auch länger zur An- und Abreise, wenn ich mal dem etablierten Kriegsverein verbal in deren Süppchen spucken kann und sie damit öffentlich versalze.

Gerade heute hat sich Oberst Gertz vom Bundeswehrverband erstmalig offen! und ehrlich! dazu durchgerungen, von KRIEGSEINSATZ der Bundeswehr in Afghanistan zu sprechen. Und davon, daß man es niemandem mehr vermitteln kann, schon gar nicht den Eltern von Bundeswehrrekruten, warum ihre Kinder in fremden Kriegen wieder (wörtlich:) „fallen”; sprich also: „verheizt werden”. Und daß nicht zuletzt wegen solcher Meldungen wie dem Fallen des jungen Hauptfeld dieser Tage in Afghanistan deswegen die Bundeswehr-Bewerberzahlen kräftig zurückgingen.
Kamerad Oberst Gertz, mein Respekt.
Ein allererster Ansatz von Haltung und Pflichterfüllung zugunsten der ansonsten sprachrohrlosen Kameraden, ob an der Front im Hindukusch oder sonstwo „worldwide”.

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz

Bitte
Bitte
Bitte
Bitte
Bitte, allerliebster Rumpelstilz.

Kannst Du nicht diesen Overkill abschalten?

Es kommt einem wirklich so vor, dass dieser Mann im Auftrag seines Herrn schreibt, der aber vermutlich eher in einem Zentralrat, als im Himmel zu finden ist.

Alles was der schreibt ist, glaube dem Herrn, bloß keine Gewalt, keine Waffen, kein Aufstand, keine Streiks, keine bösen Worte, keine öffentliche und handgreifliche Kritik, sondern nur liebe und gute und folgsame Menschen, denen es (noch) gestattet ist, sich zu informieren und sich eigene Gedanken zu machen, die man friedfertig diskutiert.

Ja, und ganz wichtig ist, dass immer schön die Steuerklärung stimmt, alle Gesetze eingehalten werden und immer brav zur Wahl gegangen wird, denn ein derartig liebes und gottesfürchtiges Volk treibt jede Regierung in den Wahnsinn.

Liebster Rumpelstiltz

Deine Artikel sind ja prima und lehrreich, aber diese Nervensäge da oben ist schon ganz schön zum kotzen

Peter M

Anonym hat gesagt…

Hier kann jeder schreiben, brauchst es ja nicht zu lesen.

Ukrainischer Präsident sieht sich als Putsch-Opfer

http://de.rian.ru/postsowjetischen/

Gruß Kurt

Anonym hat gesagt…

@Kurt

Hast du auch wieder recht.

Ukrainischer Präsident sieht sich als Putsch-Opfer?
Na und?

Ein Blingänger wie dieser, sollte sich nie mit einer Frau anlegen.
Ein Dummkopf wie dieser, sollte sich bestimmt nicht mit Yulia anlegen.
Und ein Sprücheklopfer und Habenichts wie dieser, sollte sich schon gar nicht mit einer steinreichen Gasprinzessin anlegen.

Das Parlament geht den Bach runter?
Und wenn schon!
Yulia macht dann ein Neues aus der Portokasse, denn mehr ist dieser Haufen Erde dort bestimmt nicht wert.

Und das Volk weis genau, wo der Brotkorb hängt.

Peter M

Overkill hat gesagt…

@ Peter M.
Dir kann ich doch nun wirklich für Deinen Beitrag soeben die 30 Silberlinge zuwerfen und Dir weiterhin Freude am Denunzieren (bei Judas Ischariot hieß das noch Verratsversuch!) wünschen.

Von welchem Zentralrat sprichst Du, etwa dem der Muslime IN Deutschland?

Oder dem anderen, dem der Zionisten?

Ich wäre dagegen, deutliche Worte über die Volks- und sonstigen Hochverräter auszusprechen und die auch öffentlich heute zu benamsen, falls es zu einer Bestrafung durch das Volk einmal kommen wird?

Und ich soll für einen verbrecherischen Staat die Spalter-Flagge hochhalten und für deren Steuern und womöglich auch noch GEZ-Zwangsgebühren palavern?


„... aber diese Nervensäge da oben ist schon ganz schön zum kotzen.”

Nun, lieber Peter M, Du machst aus Deinem Herzen keine Mördergrube, Du gibst Dich, so wie Du auch wirklich bist. Dafür danke ich Dir und fühle mich sogar dadurch geehrt. Von Leuten wie Dir angeschwärzt zu werden - muß eine Ehre sein, fürwahr.

Dein ehemaliger Bundeswehrschleifer in einer A(usbildungs-)-Kompanie des Heeres (als Z-Sau natürlich).


PS:
Ich freue mich ganz besonders, auch Deinen Nerv zentral getroffen zu haben, mit meinen Informationen.

freethinker hat gesagt…

Interessantes von Gorbatschow unter http://astrologieklassisch.wordpress.com/2008/09/03/offener-brief-von-michail-gorbatschow-an-die-deutschen-medien/
über die deutschen Medien.

Anonym hat gesagt…

"Ich wäre dagegen, deutliche Worte über die Volks- und sonstigen Hochverräter auszusprechen und die auch öffentlich heute zu benamsen, falls es zu einer Bestrafung durch das Volk einmal kommen wird?"

Hallo Overkill, kommt drauf an, wer zu Gericht sitzt!
Der Mob oder das Volk.
Denn wenn die Geschichte neu geschrieben werden muß, würde ich gern alles wissen wollen, wäre wohl im Sinne eines jeden Aufrechten. Dann würde ich auch gern Deine Stimme hören wollen.
schönen gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

Folgender Ausschnitt gehört mit drei Ausrufezeichen fett und rot unterstriechen !!!

Einer der besten Aussagen !!!

Russland wird auf P.G. dargestellt wie es wirklich ist DANKE Sie (waren und) sind keine Agressoren Sollte es zu einem Krieg kommen (siehe die aktuelle Krise) dann nur weil Russland sich befreien muss aus der NATO-Umklammerung Keine Frage Ich war auch einmal geimpft von der medien-gesteuerten Scheisse Auch ich dachte bis vor kurzen immer Russland sei DER Böse Der erste Kalte Krieg durch eben Russland verursacht (siehe die Zeit vor dem Zusammenfall der Mauer, der Zeit der Zeit des eisernen Vorhangs) Ok Wie es zu dieser Zeit wirklich war kann ich nicht beurteilen dazu fehlt mir leider das interessante Wissen Was das Heute betrifft so möchte ich fast die USA als den Agressor hinstellen und Russland als Friedensstifter (?) Danke Ministerpräsident Putin Sie verteidigen sich nur - denke ich

Hier also der genannte Ausschnitt :

***In der Tat haben die USA und Israel mit dem herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion sytematisch eine Zerstörung Russlands betrieben. Die Destabilisierung der UdSSR über die Republiken im Süden war ein lang erklärter Plan von Zbigniew Brzezinski. Die NATO-Osterweiterung wurde entgegen aller Zusagen von Jackson betrieben ... und heute steht die NATO IN Teilen der früheren Sowjetunion. Und ein Beigetreten Werden von Georgien oder der Ukraine, also in Staaten, in denen die USA Putsche haben durchführen lassen, wird berechtigterweise als AGGRESSION gesehen - es ist ein Vormarsch militärischer Truppen - nur mit anderen Mitteln. Es wird nicht geschossen - aber das Militär steht dann trotzdem dort.***

Anonym hat gesagt…

@overkill

Genau DAS ist es, was ich in diesem Land so hasse.

Jedermann nimmt sich das Recht heraus, dem Anderen seinen Stuss aufs Auge zu dücken, und mit der Lästigkeit einer Lokusfliege zu verfolgen.

Wird besagter Andere dann sauer und rügt ein derartiges Verhalten, dann kommt keinesfalls die gewünschte Unterlassung, sondern auch noch ein hämischer Kommentar, wie:

"PS:
Ich freue mich ganz besonders, auch Deinen Nerv zentral getroffen zu haben, mit meinen Informationen."

Ich selber habe meine Firma bereits ausgelagert, 164 Arbeiter und Angestellte gefeuert und packe gerade die Koffer, denn Deutschland ist wirklich unerträglich geworden, mit diesen hochnäsigen und bornierten Einwohnern, die zu nichts mehr taugen.

Aber eines möchte ich hier noch in Richtung des hochnäsigen Overkill sagen:

"Wenn Du, Overkill, der schlaueste aller Deutschen wärest, dann hätte man hier das Rad noch nicht erfunden.
Na ja, als Bundeswehrschleifer im Rang eines Fussabtreters, da warst Du ja unter den Primaten in bester Gesellschaft!"

Zu mehr wirst Du es auch nie bringen, denn mit Deinen geistigen Ergüssen kannst Du vielleicht bei armen Affen Eindruck schinden, aber nicht bei klar denkenden Menschen.

Du bist wirklich eine extrem miese und niederträchtige Type, was man selbst bei der BW erkannt haben muss.

Du darfst auch gerne Rumpelstilz bitten, dass man diesen Kommentar wieder löscht.
Habe nichts dagegen.

Peter M

frank aus berlin hat gesagt…

Ja,lieber Overkill,da hast Du sie wieder!
All`die netten Leute,die sich hier in der "brd" geradezu Einen abge-
brochen haben,blos um ja als guter
Mensch rüber zu kommen.
Es sind genau dieselben Leute,die
einfach zu unfähig sind,die eigenen
Verhaltensweisen zu reflektieren und dies statt dessen immer von anderen verlangten.
Mag sein,um damit die eigenen Fehler zu kaschieren.Oft genug
entstand bei mir genau dieser Ein-
druck.

Laß sie doch alle ins Ausland ziehen - dort weht ein andrer Wind.

Was aber,wenn das alles doch stimmen sollte...

auf "www.wwj-info.de"...Stichwort:

TAG X (???)

Anonym hat gesagt…

@3. September 2008 13:40 Kunz
---
"Was hier so zur "Wahrheit über die BRD" geschrieben wird, kann man bei ein wenig staatsrechlichem Sachverstand nur mit einem Kopfschütteln quittieren. Nach Jellineks Drei-Elemente-Lehre wird als Staat definiert, wenn ein Staatsgebiet und ein Staatsvolk und eine Staatsgewalt existiert. Ob zusätzlich eine Verfassung vom Volk legitimiert oder von Kriegsgewinnern in Kraft gesetzt wurde, oder überhaupt eine Verfassung existiert oder eben Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland genannt wird, ist für die Staatsdefinition VÖLLIG IRRELEVANT!"
---

Bist Du so blöd, wie es sich aus Deinem v.g. Durchfall aufdrängt, oder bist Du eine "BRD"-Scherge, die versucht die Leute zu manipulieren?


Dein Schwachsinn ist hiermit als solcher offengelegt:


_Auszug aus der Musteranfrage:

1)
wie Ihnen sicher weit mehr als nur hinreichend bekannt ist, handelt es sich bei einer „Bundesrepublik Deutschland“ (entgegen jeglicher Verklärungsversuche gegenüber dem Deutschen Volk, die insbesondere ab 1990 ein zuvor nie dagewesenes Ausmass angenommen haben und nur noch sehr kurze Zeit fortbestehen werden) nicht um einen Staat und schon gar nicht um den Deutschen Staat!

1.1)
Das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ wurde (u.a. wider Art. 43 HLKO) im Zuge alliierter Gewalt (als Ausfluss deren drei westlichen Besatzungszonen) 1949 (nicht nur zur Verwaltung eines Teiles des Deutschen Staatsvolkes) auf dem Territorium des Deutschen Staates (der -unbeschadet der Ereignisse von 1933 bis 1945- als Staats- und Völkerrechtssubjekt seit 1871 bis heute durchgehend fortbesteht! ) gegründet!

1.2)
Allein aus den v.g. Tatsachen folgt die Tatsache, dass das v.g. besatzungsrechtliche Mittel keinerlei Eigenschaften eines Staats- und Völkerrechtssubjektes besitzt und somit (entgegen sämtlichen seit 1949 getätigten Verklärungsversuchen, die -unabhängig, dass sie ideologisch motiviert- in keinem einzigen Fall substanziell auch nur in Ansätzen haltbar sind) unstrittig kein Staat ist!

1.3)
Die Tatsachen, dass das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“
1.3.I)
über kein eigenes Staatsgebiet verfügt, sondern (als Folge alliierter Gewalt) lediglich einen Teil des Staatsgebietes des Deutschen Staates verwaltet, sowie auch
1.3.2)
kein eigenes Staatsvolk hervorbrachte, sondern (als Folge alliierter Gewalt) lediglich einen Teil des Deutschen Staatsvolkes verwaltet,
1.3.3)
unterstreicht die Tatsache abermals, dass es sich bei einer „Bundesrepublik Deutschland“ nicht um einen Staat handelt!

1.4)
Auch nach der Drei-Elemente-Lehre des Professors Dr. Georg Jellinek (Tätigkeitschwerpunkt: u.a. Staats- und Völkerrecht),
1.4.1)
die als Teil seiner allgemeinen Staatslehre aus dem Jahr 1900 mit der Selbigen zusammen als Meilenstein der Deutschen Staatslehre gilt und auch fester
Bestandteil des Völkerrechts ist,
1.4.2)
müssen -damit für ein Gebiet die Tatbestände Staatssubjekt und Völkerrechtssubjekt erfüllt sind- die (damit untrennbar verbundenen) Tatbestandsmerkmale Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt jeweils erfüllt sein!
1.4.3)
Eine „Bundesrepublik Deutschland“ kann diese Tatbestandsmerkmale nicht erfüllen!

1.5)
Die Tatsache, dass eine „Bundesrepublik Deutschland“ 1973 die Feindstaatklauseln der UN anerkannte und durch diesen Akt unmissverständlich bekundete, dass
sie dem Deutschen Staat gegenüber feindlich eingestellt ist (was auch das Deutschen Volk zusehends an dem politischen Wirken der Vertreter einer BRD immer offener erkennt) untersteicht abermals, dass die BRD nicht der Deutsche Staat ist!

1.6)
Die Tatsache der vorsätzlichen Falschbekundung (in Millonenhöhe!) in den Ausweispapieren einer „Bundesrepublik Deutschland“ bezüglich der Staatsangehörigkeit unterstreicht abermals die Tatsache eindrucksvoll, dass es sich bei dem v.g. besatzungsrechtlichen Mittel weder um (irgendeinen existierenden), noch um den Deutschen Staat handelt!
1.6.1)
Obwohl sich auch ein besatzungsrechtliches Mittel namnes „Bundesrepublik Deutschland“ verpflichtet hat (vgl. u.a. EU-Übereinkommen über die Staatsangehörigkeit vom 06.11.1997, dort unter Art. 2 Bst. „a.“) in seinen Ausweispapieren die Bezeichnung des Staates einzutragen den der Ausweisinhaber angehört (welche nicht die Bezeichnung des v.g. besatzungsrechtlichen Mittels sein kann, da es sich bei diesem völkerrechtlich nicht um einen Staat handelt!), ist dort unter Staatsangehörigkeit weder die Bezeichnung „Bundesrepublik Deutschland“, noch die Bezeichnung des Deutschen Staates angegeben!
1.6.1.1)
Zum Versuch der (insbesondere seit 2002 zusehends mit abnehmenden Erfolg behafteten und nur noch kurze Zeit anhaltenden) Täuschung des Deutschen Volkes fimiert das v.g. besatzungsrechtliche Mittel selbst auch noch nach den Ereignissen von 1990(!!!), die i.a.R. seitens BRD-Personals (zynischerweise und wider besseren Wissens!) begrifflich noch versucht wurden (und nur noch kurze Zeit weiter versucht werden) u.a. als „Wiedervereinigung“ zu verklären, in seinen Ausweispapieren unter dem nicht existierenden Staat „Deutsch“, was jedem Bürger weit mehr als nur nachdenklich stimmen sollte!

1.7)
Ebenso entlarvt die Tatsache, dass die Sektoren West-Berlins auch nach 1990 weiterhin weder Besandteil einer „Bundesrepublik Deutschland“ sind, noch durch diese regiert werden dürfen (also weiterhin besetzt sind und der Berliner Sonderstatus fortbesteht!), den seit 1990 bestehenden hohen Grad der gezielten Desinformation seitens sämtlicher BRD-Personalien (zu der auch Sie gehören!) gegenüber dem Deutschen Volk!
1.7.1)
Die v.g. Tatsache bezüglich Berlins findet sich in der Bekanntmachung vom 12. Juni 1990 (bezüglich des Schreibens der drei Mächte vom 8. Juni 1990, betreffend alliierter Vorbehaltsrechte in Bezug auf Berlin), Bundesgesetzblatt BGBl 1990 Teil I Seite 1068, sowie AvorbASchrBek, welches sich auch unter http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/
avorbaschrbek/gesamt.pdf findet!
1.7.1.1)
Die v.g. Tatsache bezüglich Berlins wird nochmals ausdrücklich mittels des alliierten „Übereinkommen“ zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin vom 25. September 1990 unterstrichen (vgl. auch Bundesgesetzblatt BGBl 1990 Teil II Seite 1274, unter Art. 2)!
1.7.1.1.1)
Es sei hier auch inbesondere auf den im v.g. Artitel 2 befindlichen zeitlosen (jur.) Aushebelschutz hingewiesen „...ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.“!
1.7.2)
Auf die aus den v.g. Tatsachen (bezüglich Berlins) resultierenden Bedeutungen und Konsequenzen muss hier wohl nicht mehr näher eingegangen werden!
1.7.3)
Obwohl hinsichtlich der v.g. bisherigen Darlegungen nicht mehr nötig zu erwähnen, da bereits mehr als nur hinreichend nachgewiesen, sei hier nur der vollständighalber erwähnt, dass die v.g. Tatsachen Berlins betreffend abermals die Tatsachen eindrucksvoll unterstreichen, dass eine „Bundesrepublik Deutschland“ weder irgendein, noch der Deutsche Staat ist!

2)
Das ausschliesslich besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ wird sowohl rechtlich als auch territorial einzig und überhaupt erst durch einen Geltungsbereich (BRD-Verwaltungsgrenze) auf dem Territorium des Deutschen Staates definiert!
2.1)
Resultierend aus der (seit 1949 unverändert fortbestehenden) Rechtsnatur einer „Bundesrepublik Deutschland“ und gem. den alliierten Vorgaben beschränkt sich sämtliche Gewalt dieses
besatzungsrechtlichen Mittels ausschliesslich auf den dieses Mittel überhaupt erst definierenden Geltungsbereich (BRD-Verwaltungsgrenze) !!!
2.2)
Obwohl es hinsichtlich der v.g. alliierten Gewaltenbeschränkung seitens BRD-Gewalten keinerlei Eröterung mehr bedarf, hat ein BVerfG in seiner Entscheidung
2 BvF 1/73 vom 31.07.1973 diese Gewaltenbeschränkung nochmals ausdrücklich und auch unmissverständlich bestätigen müssen!
2.3)
Ein BVerfG gibt in seiner v.g. Entscheidung und im v.g. Zusammenhang u.a. folgende Tatsachen (rechtsfehlerfrei) zu:
2.3.1)
Hinsichtlich des Unterschiedes bezüglich u.a. der Ausübung der Hoheitsgewalt seitens eines Staates und seitens des besatzungsrechtlichen Mittels namens „Bundesrepublik Deutschland“, von dem der Abgeordnete und Professor Dr. Carlo Schmid (u.a. für Staats- und Völkerrecht) in seiner Rede vor dem parlamentarischen Rat vom 8. Sept.
1948 rechtsfehlerfrei (selbst von den Alliierten unwidersprochen) feststellte, dass es sich bei diesem nicht etwa um einen Staat, sondern (maximal) lediglich um ein „Staatsfragment“ handelt, „dessen Organisation als staatsähnliches Wesen...sehr weit gehen“ kann), bzw. Gewaltenbeschränkung bezüglich einer BRD:
2.3.1.1)
„Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den „Geltungsbereich des Grundgesetzes“
2.3.2)
Hinsichtlich der Nennung der Rechtsnorm, die das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ sowohl rechtlich als auch territorial einzig und überhaupt erst durch einen Geltungsbereich (BRD-Verwaltungsgrenze) auf dem Territorium des Deutschen Staates definiert:
2.3.2.1)
„Derzeit besteht die Bundesrepublik aus den in Art. 23 GG genannten Ländern“

2.4)
Hinsichtlich der v.g. Entscheidung eines BVerfG ist noch festzustellen, dass
2.4.1)
diese sogar Gesetzeskraft hat und alle Gewalten einer BRD auch auf dieser Ebene des Rechts an die v.g. alliierte Gewaltenbeschränkung unbedingt bindet, sowie dass
2.4.2)
diese zu keinen Zeitpunkt aufgehoben wurde (und ab 18.07.1990 auch nicht mehr aufgehoben werden konnte)!

2.5)
Auch nach 1990 gab ein BVerfG mehrfach zu, dass eine „Bundesrepublik Deutschland“ unabdingbar einen Geltungsbereich (BRD-Verwaltungsgrenze) erfordert (vgl. u.v.a. 1 BvR 1611/94 vom 09.12.1997; 1 BvR 2437/95 vom 14.07.1999; 2 BvR 1506/03 vom 05.11.2003)!
2.6)
Ebenfalls weisen u.a. die Art. 124 u. 125 GG (Stand: 28.08.2006) auf die unabdingbare Erfordernis des v.g. Geltungsbereiches hin!
2.7)
Schliesslich wird in §133 Abs. 1 SGB-XII (Stand: 23.12.2007, also ebenfalls deutlich nach den Ereignissen von 1990!) sehr eindrucksvoll zwichen dem Geltungsbereich des besatzungsrechtlichen Mittels namens „Bundesrepublik Deutschland“ und der Grenze des Deutschen Staates unterschieden !!!

3)
Der das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ rechtlich und territorial einzig und überhaupt erst definierende Geltungsbereich befindet sich in der Rechtsnorm des Art. 23 GG a.F. !!!

4)
Im Rahmen des dritten von insgesamt vier stattgefundenen s.g. Zwei-Plus-Vier-Gesprächen (die jedoch zutreffender als Vier-Plus-Zwei-Gespräche zu bezeichnen wären) vom 17.07.1990 in Paris, wurde seitens der USA (gem. den aus dem Besatzungsrecht resultierenden Sonder- und Vorbehaltsrechten) im Zuge eines alliierten Notenwechsels der
für das v.g. besatungsrechtliche Mittel unabdingbar erforderliche Geltunngsbereich (BRD-Verwaltungsgrenze) mit Rechtswirksamkeit zum 18.07.1990
ab 00Uhr ersatzlich gestrichen !!!
4.1)
Der Grund für diese drastische und sehr folgenschwere Massnahme soll sein, dass u.a. die Herrn Kohl und Genscher der Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit
des Deutschen Staates vorsätzlich entgegen gewirkt haben sollen !!!
4.1.1)
Durch die v.g. alliierte Massnahme wurde Vertretern des besatzungsrechtlichen Mittels namens „Bundesrepublik Deutschland“ jegliche weitere Mitwirkgung an der Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates mit Wirkung zum 18.07.1990 entzogen !!!
4.1.2)
In der Tat wurde bis zum heutigen Tag die Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates nicht wiederhergestellt !!!
4.2)
Seit 18.07.1990 ist (infolge des entzogenen Verwaltungsbereiches) kein Vertreter des besatzungsrechtlichen Mittels namens „Bundesrepublik Deutschland“ mehr zu irgendeiner Amtshandlung rechtswirksam handlungsbefugt !!!
4.2.1)
Sämtliche Handlungen der sich als Vertreter einer „Bundesrepublik Deutschland“ ausgebenen Personen sind ab 18.07.1990 ausschiesslich Handlungen von Privatpersonen ohne jegliche rechtliche Relevanz !!!

5)
Aus offensichtlich sachfremden Erwägungen heraus wurde seitens der ab 18.07.1990 ausschliesslich nur noch als Privatpersonen handelnden und nunmher vermeintlichen Vertretern einer faktisch nicht mehr existierenden „Bundesrepublik Deutschland“ dem Deutschen Volk diese ganz erheblich veränderte rechtliche Situation vorsätzlich verschwiegen !!!
5.1)
Stattdessen wurde der von der BRD ab 18.07.1990 nunmehr vollends rechtwidrig verwaltete Teil des Deutschen Volkes in einem deraten Umfang vorsätzlich und fortgesetzt u.a. gezielt desinformiert, wie es wohl auf der ganzen Welt keinen Vergleich gibt !!!

5.2)
Auch hatten die ab 18.07.1990 vermeintlichen Vertreter einer BRD zum 21.12.1992 den von den Allierten mit Rechtswirksamkeit zum 18.07.1990 gestichenen Art 23 GG a.F. als wohl einmaligen und skandalösen Akt in der Rechtsgeschichte durch einen Eu-Art (Art. 23 GG n.F.) übertünscht !!!
5.2.1)
Mit dieser Übertünschung sollte das Deutsche Volk über die Rechtsnatur einer „Bundesrepublik Deutschland“ und der (daraus resultierend) mit ihr untrennbar verbundenen Erfordernis eines dieses besatzungsrechtliche Mittel überhaupt erst definierenden Geltungsbereiches hinweg getäuscht werden !!!
5.2.2)
Unbeachtlich der Tatsache, dass diese vermeintlichen Vertreter einer BRD ab 18.07.1990 rechtwirksam nicht mehr befugt sind auch nur irgendeinen Verwaltungsakt in jeglicher Form vorzunehmen (wie u.v.a. auch Vormahne/Erlass von Gesetzesänderungen), haben sie offensichtlich im Zuge ihrer Panik, dass das Deutsche Volk ihnen auch die Schliche kommt, vergessen die verräterische Spur im Art. 144 Abs. 2 GG zu beseitigen !!!
5.2.2.1)
Die v.g. verräterische Rechtsnorm weisst nämlich durch ihren klaren, bestimmten und eindeutigen Wortlaut
5.2.2.1.1)
der lautet
„Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder oder in einem Teile eines dieser Länder Beschränkungen unterliegt,...„
5.2.2.1.2)
auf die seit 1949 unverändert bestehende Rechtsnorm hin, die das besatzungsrechtliche Mittel namens „Bundesrepublik Deutschland“ rechtlich und territorial einzig und überhaupt erst durch einen Geltungsbereich definiert, der ja bekanntlich mit Rechtswirksamkeit zum 18.07.1990 von den Alliierten ersatzlos gestrichen wurde !!!

5.3)
Selbst eine BRD-Rechtsanwältin stellte bezüglich der v.g. Übertünschung fest:
5.3.1)
„Dieses Verfahren der „Überblendung“ einer Bestimmung durch eine andere ist in der Gesetzestechnik absolut unzulässig. Die Geschichte jeder einzelnen Norm muß eindeutig abbildbar bleiben. Das gilt in besonderem Maße für die Bestimmungen des Grundgesetzes. Jede Norm ist Gegenstand vielfältiger Bezugnahme in anderen Gesetzen, der kontroversen Kommentierung und rechtstheoretischer Erörterungen. Zahlreiche Gerichtsentscheidungen beziehen sich darauf. Nach Überblendung aber führt jegliche Referenzierung notwendig zu Unverständnis – oder schlimmer noch: zu Irrtümern.“

_Auszug_Ende


Das einzige was nicht haltbar ist, bist Du Kunz, und zwar nicht zur juristisch !!!

Anonym hat gesagt…

@ anonym 20:49

hast du es immer noch nicht kapiert?

@ peter m

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
Jedermann nimmt sich das Recht heraus, dem Anderen seinen Stuss aufs Auge zu dücken, und mit der Lästigkeit einer Lokusfliege zu verfolgen.
´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´

irgendwie? mmmh, bist du nicht anders. als erfolgreicher unternehmer muss man auch so sein.

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
Ich selber habe meine Firma bereits ausgelagert, 164 Arbeiter und Angestellte gefeuert und packe gerade die Koffer, denn Deutschland ist wirklich unerträglich geworden, mit diesen hochnäsigen und bornierten Einwohnern, die zu nichts mehr taugen.
´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´

dann sie mal zu, dass du ganz weit weg kommst, sonst könnten einige, wenn sie das hier im blog lesen, dich noch bekommen und dir das fell über die ohren ziehen.

Anonym hat gesagt…

@ peter m

ich meine deine entlassenen sklaven

Anonym hat gesagt…

Apropos Computerprobleme…

Rense.com läuft seit einigen Tagen zäh. Jetzt kommt die Bestätigung, man versucht die Seite plattzumachen.

http://www.rense.com/general83/atack.htm

Anonym hat gesagt…

21:02 03.09.2008
USA sichert Georgien humanitäre Hilfe von einer Milliarde Dollar zu

Die USA stellen Georgien humanitäre Hilfe in Höhe von einer Milliarde Dollar zu Verfügung. "Georgiens Bedürfnisse sind gross, insbesondere auf wirtschaftlichem Gebiet", sagte US-Aussenministerin Condoleezza Rice in Washington.

"Die freie Welt kann nicht zulassen, dass das Schicksal eines kleinen, unabhängigen Landes von der Aggression eines grösseren Nachbarstaates bestimmt wird."

Die Hilfe sei ausschliesslich ziviler Natur und beinhalte keine militärischen Güter, betonte Rice. Sie forderte Moskau erneut auf, gemäss dem Waffenstillstandsabkommen die russischen Truppen aus Georgien abzuziehen.

Seit Ausbruch des Konflikts zwischen Russland und Georgien haben bisher drei US-Marineschiffe sowie zahlreiche US-Luftwaffenmaschinen Hilfslieferungen aus den USA nach Georgien gebracht.

(sda)

Anonym hat gesagt…

12 August, 2008 - 15:35

Saakashvili und die "Zukunft der Weltordnung"
Ohne weiteren Kommentar:

Der georgische Präsident Michael Saakashvili sagte am 10. August gegenüber dem amerikanischen CNN-Reporter Wolf Blitzer: "Hier geht es um grundlegende menschliche Werte. ... All das geht um die Zukunft der Weltordnung. Und da denke ich, stehen viel größere Dinge auf dem Spiel als nur Georgien. Für mich geht es um mein Land. Aber für die anderen handelt es sich um die zukünftige Ordnung der Welt".

Anonym hat gesagt…

@3. September 2008 21:10

---
Jedermann nimmt sich das Recht heraus, dem Anderen seinen Stuss aufs Auge zu dücken
---

Das mag ja alles sein, das kanst Du auch halten wie Du willst.

Wenn aber einer so einen Druchfall schreibt -wie ich ihn kommentierte und richtig stellen musste- und ein anderer (in dem Fall auch Du) findet das normal, dann solltet Du auch mal darüber nachdenken, was die allgemeine Gerinwäsche auch schon bei Dir angerichtet hat.


Wie Du ja auch weiter schreibst, hat die Gehirnwäsche bei Dir noch weiter als zuvor gennant gewirkt.

1.
In den "BRD"-Medien werden oft Sendungen gezeigt, dass die Becölkerung das Land verlassen solle, weil es im Ausland viel besser sei.
1.1.
Das ist übrigends eine Fassette des 1.alliierten (heute noch bestehenden!) Kriegszieles nach 1945, nämlich die Ausrottung der Deutschen Bevölkerung, die man u.v.a. durch Überfremdung, durch Tötung (z.B. durch vorsätzliche Behandlungsunterlassung im Gesundheitsweisen, usw.), oder durch Motivation zur Auswanderung erreichen kann.

2.
Du schreibst, dass Du bereits die Koffer gepackt hast und sich davon machst.

Jaja,
diese Bewusstseinmanipulation

Anonym hat gesagt…

Dafür hätte etwas weniger Platz genügt, um den bürokratischen, streng nach Jellinekschen Definitionen erklärenden Herrn Kautz zur Ordnung zu rufen.
Herr kautz,(nicht Kunz)
Staatsland, Staatsvolk okay, aber was die Staatsgewalt betrifft:
Alle die immer so gerne mit der Staatsgewalt hantieren, gehörten m. E. an die Wand gestellt und ausgezählt.
Overkill ich hoffe, du siehst mich geläutert. Ich bin gar nich mehr so radikal.
herr peter M
Alles klar bei Ihnen, die Klimaanlaga funzt ja wohl, wenn es gen Westen geht.
Sehn Sie mal. Sie vermissen Herrn Hulprivat. Der sind Sie aber nur im Westentaschenformat. Mehr nicht und .....nicht weniger könnte ich jetzt nicht sagen.
Mehr ist bei Ihrer letzten laudatio nämlich nicht bei rausgekommen. Kurz mal 164 Leute gefeuert und Betrieb ausgelagert.
Wie, funktioniert also weiter odér was?
Wenn Sie mit diesen Sprüchen kommen, dann frage ich mal:
Haben Sie denn sich vor die Mitarbeiter (auf die Empore)gestellt und denen die "Aktuelle Lage" aufmerksam gemacht.
Das uns Lumpengesindel reagiert, das wir seit 63 jahren verarscht werden, das der deutsche Staat kein Staat ist und das wir eine Medienmanipulation wie zwischen 33 bis 45 erleben. Haben Sie das gemacht, und Ihnen gesagt : Ihr seid entlassen, geht zum Arbeitsamt und teilt denen das mit.
Haben Sie denen das gesagt. Ich hätte es. Ich hätte gesagt: Freunde , glotzt doch einfach mal jeden Tag 15 Minuten 90 Grad in die luft, dann wißtihr, was hier Sache ist.
Wissen Sie , Herr peter M,
Sie sind es nicht mal wert, mit Hulprivat verglichen zu werden, Sie sind einfach nur ne Flachpfeife, wie sie mir schon mal in der Karibik begegnet sind.
Ganz normale Verpisser.
Was Overkill betrifft, kann ich nur sagen: Prüfe alles, behalte nur das Gute
Tschüss herr peter M.
gradischnik

Anonym hat gesagt…

@anonym von 21:10 21:12

Sag ich doch!!!
Nichts als Müll und Stuss!!!

Nach Deiner Wunschvorstellung müssten alle Firmeninhaber bereits tot sein.

Und was ist Sache???
Der Benz wird auf der einen Seite dicker und die Suppe auf der Anderen immer dünner.

Und was passiert???
NIX!!!
NIX!!!
NIX!!!

Nur dummes Geschwätz in der Kneipe oder in einem Blog!!!

Über Italien lacht die Sonne,
über Deutschland die Welt!!!

Ohne mich!!!

Peter M

Rumpelstilz hat gesagt…

----------------------------------------Wenn hier noch weiter mit Schmutz, Schlamm und Beleidigungen umhergeworfen wird, dann fange ich an, rigoros auszusperren. Das ist schon einmal einem so ergangen.
Die Maxime hier lautet:
respektvolles und höfliches diskutieren - auch Häme ist nicht geduldet!
-----------------------------------

@einige Kommentaristen:
-----------------------
Was ist der Unterschied zwischen der SHAEFrepublik Deutschland und der Russischen Föderation?

Im souveränen Staat Russland werden die Amtsgeschäfte durch einen Staatsmann geführt - in Anbetracht seiner erbrachten Leistungen wohl der größte Staatsmann eines (mehr als) ganzen Jahrhunderts.
Und in Deutschland ... ? Derartige Bezeichnungen in den Mund zu nehmen würde nur meine Kinderstube/Erziehung diskreditieren.

--------------------------

Ich muß nicht unbedingt Defensivgranaten um mich werfend in das Gebäude des früheren Reichstages marschieren, um meinen Teil dazu beizutragen diesen "Unbenannten" (siehe Vorbemerkung) klarzumachen, WER der Souverän ist - nämlich das Volk (nicht der Mob). Auch mit Beten werde ich keinen von denen zum besseren Weg bekehren -- aber mit Aufklärung und weitestgehendem Steuerboykott (nicht nur GEZ-Boykott) und allen Mitteln des passiven Widerstandes diesen Volksverrätern und Diäten-Gierigen und Aufsichtsratsposten scheffelnden Verbrechern die Grundlage zu entziehen, wäre ein erster Schritt. Die Gerichte mit Strafanzeigen gegen diese "Parlamentarier" zuschütten, Buttersäure in bestimmte Wasserversorgungen ... da duftet der Morgenkaffee noch einmal so gut.

------------------

Bemerkung zur Ukraine:
Der durch Putsch an die Macht gekommene Juschtschenko beschwert sich über einen Putsch durch seine Kampfgenossin???

Seit die beiden Kampfhähne (bzw. -hennen) das Land in ihren US-genehmigten Privatbesitz genommen haben ist ja auch die Wirtschaft von einem BIP-Wachstum von jährlich +12% heruntergewirtschaftet. Juschtschenko (Merkel-Freund) will eben alleiniger Diktator sein.

Anonym hat gesagt…

---
"Die freie Welt kann nicht zulassen, dass das Schicksal eines kleinen, unabhängigen Landes von der Aggression eines grösseren Nachbarstaates bestimmt wird."
---

Es klingt schon mehr als zynisch, wenn solche Worte aus einer US-Gesichts-Vagina kommen.

Anonym hat gesagt…

@3. September 2008 21:33
---
Dafür hätte etwas weniger Platz genügt, um den bürokratischen, streng nach Jellinekschen Definitionen erklärenden Herrn Kautz zur Ordnung zu rufen.
---

Das stimmt voll und ganz.

Da der Kommentar absichtlich aber eben ein ganz kleines bisschen mehr an Platz benötigt hat, solltest Du mal darüber nachdenkenm, warum das so sein könnte.

Anonym hat gesagt…

---
Buttersäure in bestimmte Wasserversorgungen ... da duftet der Morgenkaffee noch einmal so gut.
---

hähähä

Das ist doch schon mal ein konstruktiver und vielversprechender Anfang !!!

Anonym hat gesagt…

Warum Antwortet Ihr denn überhaupt auf Peter M.? Lasst den doch ins leere laufen, dann verpistt sich der Troll schnell wieder.

Kopfschüttelnde Grüße
Kurt

Anonym hat gesagt…

Hallo Kurt,
kopfschüttelnde Grüße?
Ich denk, du warst zur Kur!
Bist du mit Ganzkörperlähmung zurückgekommen.
Wer schreibt denn für Dich?
Gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz

Danke für den Warnschuss, denn so sollte es sein.

Fakt ist, dass eine Bevölkerung an ihr Limit stösst, wovon natürlich kein Unternehmer verschont bleibt, denn Belastungen jeder Art verschlechtern das Betriebsklima und schmälern die Rendite, die meist nur mit Personalreduzierung abgefangen werden kann.

Dafür werden dann Auflagen und andere staatliche Repressalien eingeführt, da Personalabbau mit fiskalischen Mindereinnahmen einhergeht, auf die man aber nicht verzichten möchte.

Ab einem bestimmten Moment stellt sich einem die Frage, die verlockenden und lockenden Angebote anderer europäischer Staaten anzunehmen, oder mit seinen Leuten unterzugehen.

Mit Verlaub und allem Respekt, aber soweit geht die Nächstenliebe nun doch nicht, denn Mitarbeiter erhalten wenigstens das Lebensminimum aus öffentlichen Quellen, ich nicht.

Vor etwa vier jahren, als die Zahl der Belegschaft meiner Firma noch über 500 lag, wäre ich mit all diesen Leuten sogar bis zur absoluten Steuerverweigerung gegangen, denn zu diesem Zeitpunkt hätte ich alle Konsequenzen und Strafzahlungen von meinem Konto abgebucht.

Keiner tat etwas
Keiner war bereit auch nur das kleinste Risiko einzugehen.
Man war so schwach wie man auch arbeitete.

Jetzt ist es natürlich zu spät, denn mein Kapital ist ebenfalls geschrumpft und reicht nur noch, um meiner Familie und mir ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen.

Neue und gute Mitarbeiter, die sich mit Feuereifer auf ein tolles Produkt stürzten, gibt es bereits.

Der Lerneifer dieser Leute ist grandios und die einheimischen Ingenieure arbeiten Tag und Nacht aus freien Stücken, weil sie die besten Europas sein wollen.

Das alles in geschenkten Fabrikhallen auf geschenkten Grundstücken, ohne Energiekosten und einer Steuerbefreiung für sechs Jahre.
Dass lässt mich die vielen Ungerechtigkeiten vergessen, die meine Familie in Deutschland mit den Deutschen erdulden musste.

Jetzt können wir endlich wieder frei durchatmen, meine kleine Tochter hatte bereits am ersten Tag mehr neue Freundinnen gefunden, als in den zwölf vergangenen Jahren in Deutschland.

Wir haben ein wunderschönes Haus gekauft, dass man mir in Deutschland wohl nie richtig gegönnt hätte.

Jetzt endlich haben wir ein kleines Stück Freiheit bekommen, eine Freiheit, die in Deutschland schon lange Geschichte ist.

Ich gehe ohne Bedauern, selbst meine Frau ist wie neugeboren und ich werde mich nicht mehr umdrehen, denn sogar das wäre es nicht mehr wert.

Darum bitte alle um Vergebung, aber Mitleid habe ich mit euch nicht mehr und ihr könnt hier schreiben was ihr wollt, denn ab morgen werde ich das eh nicht mehr lesen.

Jetzt kommt mein Rechner in die Kiste und meine deutsche Tastatur fliegt gleich draussen in die Tonne, denn man sollte schlechte Erinnerungen so schnell wie möglich vergessen.

Hurra
Hurra
Hurra

Peter M

Anonym hat gesagt…

Peter M.
Hurra, Hurra,, den letzten schenk ich mir
Alles kannste erzählen, aber sich wohl fühlen im Berlusconi-Land, da brauch ich keine weiteren >Korrespondenzen mit dir. Bzw. auf die meinen würdste ja sowieso nicht eingehen können. Mein 'gott, ist das traurig
gradischnik

Herr Kautz hat gesagt…

Ich lasse mich hier weder "zur Ordnung" rufen, noch persönlich angreifen. Meine "streng" nach Jellinek zitierte Staatsdefinition ist nun mal der allseits anerkannte Gradmesser für diese Frage, das steht ja sogar würdigend in dieser "Musteranfrage". Nach Jellineks Staatsdefinition ist es völlig UNERHEBLICH, ob das Staatsvolk zwangseingegliedert, das Staatsgebiet zusammengestutzt oder die Staatsgewalt von Alliierten oktroyiert wurde - sonst würde die Definition hierzu Ausnahmen oder Einschränkungen enthalten. Ich rede also von einer DEFINITION und nicht von ellenlangen INTERPRETATIONEN. So viel Gelassenheit sollte erträglich sein, wenn man sich doch auf der Seite der "Wahrheit" wähnt.

Herr Kautz

Anonym hat gesagt…

Sehn Sie, Herr kautz, das mit der Definition habe ich ja erkannt, aber.. Sie sind nun mal ein sagen wir mal mehr pädagogischer, Lehramtsmäßig ausgestatteter mensch, aus diesem Grunde hatte ich ja auch den Herrn mit der ellenlangen "Musteranfrage" gerügt. Bleiben Sie uns bloß erhalten. Ich bin davon überzeugt, das Sie keiner Fliege was zu Leide tun können. Ich liebe Ihre Kommentare
gruß gradischnmik

Rumpelstilz hat gesagt…

Sign. Peter M.,
com'è possibile, Lei se ne va e dimenticava sottenire il giornale Politik Global? C'è PayPal - non lo vedeva?

frank aus berlin hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Kautz,

Sie sagen,daß es völlig unerheblich
sei,ob ein Staat zusammen gewürfelt
oder wie auch immer entstanden sei,
aus Ihrer Sicht völlig in Ordnung wäre.
Gevatter Jeliniks Ansichten teilen
Sie also!
Daraus resultiert sich für mich,daß
Sie mit dem Konstrukt "brd" ein-
verstanden sind!!!

Sie sind also damit einverstanden,
daß die Besten unser Land verlassen.
Im Gegenzug bekommen wir,nun sagen
wir mal... das "pure Leben" ins
deutsche Haus.
Tschuldigung,aber ich konnte das
momentan nicht anders ausdrücken.
Sie sind weiterhin damit einver-
standen,daß Abtreibung,Kinderklau,
Massenarbeitslosigkeit,stark
steigende Kriminalität,immer höher
werdende Mieten,sinkendes Gesund-
heitswesen,unbezahlbare Kingergar-
tenplätze,usw,usf völlig in Ord-
nung sind?

Sehen Sie,ich bin da völlig anderer Meinung.
Ich will hier was ändern!
Und ich sehe jeden Tag mit zugegeb-
enermaßen,großer Genugtuung hier in
"unseren" Blog herrein.

Ich finde es ermutigend,daß die
Menschen ENDLICH anfangen,sich
Fragen zu stellen.
Sie brauchen doch nur mal um sich
zu schauen - ist es wirklich d a s
Land,in dem Sie gerne leben???

Ein Land,in dem Mord und Totschlag,
Lüge,Intrige und Betrug zur Tages-
ordnung gehören??

Als kleines simples Beispiel sei
hier das Interwiew Roths und
Wladimir Putin erwähnt...

Ich könnte jetzt hier noch endlos
weitermachen.Seien Sie gewiß,die
Zahl der Menschen in uunserem Land
steigt unazfhörlich.die sich das
einfach nicht mehr länger mit an-
sehen und auf die eine,oder andere
Weise aufbegehren werden!

Ich kann Ihnen schon jetzt garantieren,daß die pro-brd-typen
dann ganz schnell wieder zu geifern
anfangen - den wer seine Macht ge-
färdet sieht,greift auch mal zu
rigoroseren Mittel.

Wie sang es doch Frank Rennicke so
schön...

"Aus Angst wird Wut,dann Widerstand
der Freiheit gilt`s in diesem Land"

Herr Kautz hat gesagt…

@ frank

Ihre Schlussfolgerung zu meinem Kommentar ist falsch! Ich führe die allseits anerkannte Jellineksche Staatsdefinition ins Feld, um auf die auch hier kursierende KRR-Propaganda (z.B. der Nichtstaat BRD sei am 18.7.90 untergegangen) zu reagieren, die Systemkritik auf sachlichem Boden zu belassen und von juristischem Unsinn zu trennen. Das ist doch Sinn dieses Blogs und, so denke ich, auch die Intention von Rumpelstilz.

Anonym hat gesagt…

Also Frank aus Berlin
Herr Kautz hat doch nichts weiter gemacht, als uns einen mehr oder weniger interessanten kleinen Brocken hingeworfen.
Definition nach Jellinek. Dann geht mal nach Wikipedia und kukt mal nach, dann werdet ihr feststellen, das der Provokateur Herr Kautz sich seinen Namen nicht ohne Grund gegeben hat.
Dieser Herr Anonym, der Herrn Kautz am 3. September 2008 20:49
für blöd erklärt hat und eine unendliche unnötige Erklärung hierzu bringen mußte, ist einer von diesen anonymen, die für Muskelfaserabrissen in den Scrollfingern sorgen. Solche Leute interessieren mich einfach nicht mehr, die aus der Masse schreien.
gradischnik

Anonym hat gesagt…

@3. September 2008 23:05


---
Ich lasse mich hier weder "zur Ordnung" rufen, noch persönlich angreifen. Meine "streng" nach Jellinek zitierte Staatsdefinition ist nun mal der allseits anerkannte Gradmesser für diese Frage, das steht ja sogar würdigend in dieser "Musteranfrage". Nach Jellineks Staatsdefinition ist es völlig UNERHEBLICH, ob das Staatsvolk zwangseingegliedert, das Staatsgebiet zusammengestutzt oder die Staatsgewalt von Alliierten oktroyiert wurde - sonst würde die Definition hierzu Ausnahmen oder Einschränkungen enthalten. Ich rede also von einer DEFINITION und nicht von ellenlangen INTERPRETATIONEN. So viel Gelassenheit sollte erträglich sein, wenn man sich doch auf der Seite der "Wahrheit" wähnt.
---

Sag mal Kautz,
bei welchen Arzt bist Du denn in Behandlung?

Dir wurde erklärt, dass die "BRD" kein Staat ist, weil
1.
ein "Staat" (die "BRD", die ja nicht mal einer ist) kann völkerrechtskonform nicht auf einem bereits bestehenden Staat gegründet werden, sowie weil
2.
eine "BRD" nicht die Tatbestände Staatsgebiet und Staatsvolk erfüllt (von der Regierungsgewalt ganz zu schweigen,
was heist, dass die "BRD" diese Tatbestände nicht erfüllen kann,
weil sie kein Staatsgebiet und kein Staatsvolk hervorgebracht hat
3.
wie sehr die "BRD" Staat ist, siehtst Du doch auf Deiner mit Satanssymbolen bespickten Klub-Karte unter Staatsangehörigkeit !!!

Nach dem Rest Deiner oben dargelegten Thesen, kann jeder Aggressor irgendwo einfallen, Gebiete besetzten (die vorher Staaten waren), die Bevölkerung versklaven (die bereits Staatsbürger waren) und sich schliesslich, nach dieser Aggession neu"staats"gründend
auf das Kautzesche Völkerrecht
berufen, das ja das bestehende Völkerrecht aufhebt.

Ich frage mich nur, warum denn die USA nicht intensiv von dem Kautzschen Völkerrecht Gebrauch machen?
Dann wären doch alle Probleme gelöst.
Das ganze Welt-Territorium wird zum "Staats"gebiet der USA, sowie alle Völker der Welt werden "Staats"volk der USA.
Dann ist doch alles schön Kautz, oder?
Das dieser Staat nicht aus sich heraus entseht, spielt ja nach dem Kautzschen Völkerrecht keine Rolle.

Mensch Kautz, dafür hast Du ein Völkerrechtsorden verdient.
Aber mit einem grossen ZimmermannsNagel mitten auf die Stirn gehefet.
hähähä
man man man
was es für Leute gibt

Anonym hat gesagt…

@4. September 2008 08:25

Aha,
noch ein Kautzscher Völkerrechtsanhänger.

so so

Anonym hat gesagt…

An "Aha" oder HÄ Hä Hä,
oder möchtest du gern Peterle heißen
gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

@4. September 2008 08:14
---
Ihre Schlussfolgerung zu meinem Kommentar ist falsch! Ich führe die allseits anerkannte Jellineksche Staatsdefinition ins Feld, um auf die auch hier kursierende KRR-Propaganda (z.B. der Nichtstaat BRD sei am 18.7.90 untergegangen) zu reagieren, die Systemkritik auf sachlichem Boden zu belassen und von juristischem Unsinn zu trennen. Das ist doch Sinn dieses Blogs und, so denke ich, auch die Intention von Rumpelstilz.
---

Tja Kautz,
hättest Du den Kommentar von 3. September 2008 20:49
nicht nur runtergescrollt, sondern auch mal gelesen, wäre Dein v.g. Ausfluss an Durchfall nicht entstanden.

Kein einiger Punkt des v.g. Kommentares hat irgendwas mit KKR-PR zu tun, alle Punkte halten auch einer juristischen Prüfung stand, weil sie allesamt (auch wenn es nicht in Deine "BRD"-Ideologie passt, bzw. passen darf)Tatsachen sind.


Georg Jellinek wurde hier lediglich für die Begrifflichkeiten Staatsgebiet, Staatsvolk, Staatsgewalt herangezogen. Auch besteht das Völkerrecht nicht aus Jellinek allein, sondern stellt ein sehr umfängliches Regelwerk aus vielen Einzelregelungen dar.


Zum weiteren sind in diesem Kommentar (den Du ja nur runtergescrollt hast) auch Verdeckungshandlungen einer "BRD" aufgeführt, die noch zusätzlich eindruckvoll das Lügengebilde "BRD" entlarven, dass Du hier noch krampfhaft als Völkerrechtssubjekt versucht hinzustellen.

An derarten Gehirnwäscheversuchen, wie Du sie hier abziehen möchstet, haben nur Vertreter einer "BRD" und deren gehirngewaschenen Dienter ein Interessen.
Du scheinst doch einer dieser Diener zu schein Kautz, was?

Herr Kautz hat gesagt…

Was soll dieses Gebell? Es ist doch abwegig, mir ständig etwas unterstellen oder in den Mund legen zu wollen. Ich habe die allgemein akzeptierte Staatsdefinition herangezogen, nicht mehr und nicht weniger! Auf unqualifizierte Angriffe werde ich auch zukünftig nicht eingehen.

Herr Kautz

Anonym hat gesagt…

Sagen Sie mal Herr Kautz, von wem wird die Jellinek-Definition ....Allgemein akzeptiert.??
Ist das in den gängigen Lehrbüchern in den Schulen übernommen?
Ich frage ganz ernst, also keine Provokation!
gradischnik

Anonym hat gesagt…

"arbeiten Tag und Nacht aus freien Stücken, weil sie die besten Europas sein wollen."

ja, das tun die in in drittweltländern u.Ä. besonders gerne. machen alles mit und lassen alles mit sich machen, weil sie die besten sein wollen.
augenroll

Anonym hat gesagt…

---
Was soll dieses Gebell? Es ist doch abwegig, mir ständig etwas unterstellen oder in den Mund legen zu wollen. Ich habe die allgemein akzeptierte Staatsdefinition herangezogen, nicht mehr und nicht weniger! Auf unqualifizierte Angriffe werde ich auch zukünftig nicht eingehen.
--

Nein, das hast Du eben nicht.
Du versuchst ständig, wie man es eigentlich nur von Vertretern einer "BRD" her kennt, eine "BRD" zum Staat zu verklären.
Um Deiner Verklärung grössere Erfolgschanchen zu verleihen, versuchst Du auch noch das Völkerrecht entsprechend zu verbiegen.

Da Du ja des lesens und vor allem des Bgreifens nicht willens bist, machen wir es die Sache doch mal entsprechend Kautz-Konform.

Ich gehe davon aus, dass Du mir die nachfolgenden Fragen ohne Schwierigkeiten beantworten kannst, Kautz:

1.
Warum begeht Dein "BRD"-"Staats- und "Völkerrechtssubjekt" Urkundenfälschung in Millionenhöhe indem er sich in Ausweispapieren als Staats- und Völkerrechtssubjekt "Deutsch" ausgibt, dieses Völkerrechssubjekt aber niegendswo existiert?
1.1.
Oder gehört es ebenfalls zum Kautzschen Völkerrecht, dass die Bezeichungen für Staats- und Völkerrechtssubjekte nach freien Belieben erfolgen kann.
1.2.
Warum erhalten Bürger von keiner "BRD"-Stelle ein Antwort auf den v.g. Vorhalt, was für diese nicht das gringste Problem darstellen dürfte, wenn die "BRD" eben ein Staats- und Völkerrechtssubjekt wäre und nicht ein ausschliesslich besatzungsrechtliches Mittel, dass sich gegenüber der naiven Bevölkerung als "Staat" versucht zu verkaufen?

2. Warum hat die "BRD" die Streichung ihres Geltungsbereiches (Art23GGaF) durch rechtswidirge Übertünschung gegenüber der Bevölkerung plump versucht zu verberegen?
2.1.
Ein Staats- und Völkerrechts braucht keinerlei Geltungsbereich.
2.2.
Ein ausschliesslich besatzungsrechtliches Mittel, welches rechtlich und Territorial einzig durch einen Geltungsbereich auf dem Territorium eines bestehenden Staates definiert ist, braucht das schon.
2.3.
Warum weisen eine grosse Anzahl von "BRD"-Rechtsnormen, selbst auch diverse "BRD"-Gerichtsentscheidungen eben auf die Erfordernis dieses Geltungsbereichs hin, wenn es sich doch bei Deinem "BRD"-"Staat" um ein Staats- und Völkerrechtssubjekt und nicht um ein -ein Geltungsbereich zwingend vorgeschieben bedürfendes- besatzungsrechtliches Mittel handelt ???

3.
Warum kann keine "BRD"-Abteilung die unter dem Link

http://politikglobal.blogspot.com/
2008/07/0807-32-tschs-ad-grundrechte-in.html
(5. Kommentar vom 22. Juli 2008 05:59)

befindliche einfache und simpele Musteranfrage auch nur in Ansätzen hinreichend beantworten, was für Vertreter eines Staats- und Völkerrechtssubjekt kein Problem darstellen sollte?



Der Fragenkatalog liesse sich noch erheblich ausweisen.
Da ich aber weder die Zeit, noch die Lust habe, mich mit Deinem speziellen Völkerrecht weiter zu befassen, belassen wir es dabei.

Ich geh mal davon aus, dass Du mir die v.g. Fragen als Angänger der "BRD"-"Staats"-Theorie ohne Schwierigkeiten beantworten kannst, Kautz

Ach so,
sag mal Kautz, bist Du eigentlich das letzte Aufgebot, dass eine "BRD" im Kampf gegen die Wahrheit ins Felde schickt, oder kommen nach Dir noch schlechtere
"Agitatoren"

Auch noch:
erspare dem Leser bitte ein Post wie:
"ach...ich weiss ja gar nicht, was das soll, ich habe doch nur das Völkerrecht hier angeführt"


Zum Schluss noch:
Wenn die "BRD" ein Staats und Völkerrechtssubjekt ist, dann bin ich ab heute der Kanzler des Deutschen Staates.
Meine erste Amtshandlung besteht dann darin, Dich einweisen zu lassen.

Anonym hat gesagt…

@anonym 09:40

Ich fand den kommentar von peter m ganz nett, der einen sachverhalt schildert, der in deutschland nicht mehr relevant ist.

Es ist tatsaechlich so, dass in vielen laendern die belegschaften ihr bestes geben, um das "made in germany" zu knacken.

Nach eigenen beruflichen erfahrungen, sind genau diese tatsachen ein wichtiger grund, firmen ins ausland zu verlagern, denn firmenpersonal, dass auch extreme herausforderungen zur berufsehre erhebt, scheint in deutchland der vergangenheit anzugehoeren, zumal deutsche konsumenten ja produkte bevorzugen, die NICHT in deutschland produziert wurden.

Ich werde natuerlich nichts gegen ihren kommentar schreiben, um meine kunden, die ihre betriebe auslagern moechten, nicht zu vergraulen.

Somit behalten sie recht und ich meinen job, was aber vielleicht anderen lesern zu denken geben kann.

Herr Kautz hat gesagt…

@ gradischnik

Also die Staatsdefinition nach Jellinek ist Grundlage deutscher Staatsrechtlehre in Deutschland. Wie es in anderen Ländern ist, weiß ich nicht. Wenn du eine von Jellinek abweichende Definition kennt, würde ich mich über eine Quellenangabe freuen. Es geht mir auch nur um die Begrifflichkeit STAAT, die noch nichts darüber aussagt, um WAS für einen Staat es sich dann in der weiteren Betrachtung handelt.

@ anonym

Wer wirklich lesen kann, wird feststellen, dass ich das Wort "Völkerrecht" in meinen Anmerkungen zum Staatsbegriff in diesem Moment zum ersten Mal eingetippt habe. Zu all den Fragen, was die BRD für ein Staat ist und welche Bedeutung die BRD als Völkerrechtssubjekt hat oder nicht, die mir hier wortreich vorgeführt werden, habe ich überhaupt nichts geschrieben. Schattenboxen nennen manche das auch.

Anonym hat gesagt…

@ herr kautz

zu zeiten jellineks kannte mann und frau noch den begriff vaterland.

sie vergleichen äpfel aus der zeit 1900 mit birnen aus dem jahr 2008.

heute würde jellinek seine definition vom begriff STAAT sicherlich komplett überdenken.

wenn sie eine andere quelle benötigen, dann lesen sie rudolph steiner: der soziale organismus.

Anonym hat gesagt…

Entsprechend des Überleitungsvertrages von 1954 in der noch heute gültigen Fassung in Verbindung mit den Bestimmungen der Proklamation Nr.2 und der Verordnungen Nr.126 des amerikanischen Militärgouverneurs , der Haager Landkriegsordnung Art.42,in Verbindung mit den UNO- Feindstaatenklauseln Art.53 und 107 und dem Art.133 und 120 GG,ist eindeutig bestimmt,das die BRD bis heute die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiet darstellt und eben kein Staat ist.
Dieses hat sogar der EGMR mit Urteil 75529/01 bestätigt.
Ich hoffe das versteht auch ein kauz.

Herr Kautz hat gesagt…

Diese Quellen sind mir bekannt. Aber WO GENAU bitte ist denn in diesen Quellen "eindeutig bestimmt,das die BRD bis heute die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiet darstellt und eben kein Staat ist"? Vielleicht kann man es daraus INTERPRETIEREN, aber EINDEUTIG BESTIMMT ist wohl etwas anderes.

Es ist diese schale Mischung aus unpräziser (oder beliebiger) Begriffsverwendung und der Anhäufung von Quellen für alles mögliche am Rande (Masse statt Klasse), die mir den Reiz an dieser Debatte zunehmend raubt.

Anonym hat gesagt…

Wer lesen kann ist klar im Vorteil,kennt man die Quellen oder hat man sie gelesen.
Wo ist der Staat "DEUTSCH" der im Personalausweis steht.Gäbe es die BRD ständ es auch drin.Olympiade gesehen???Warum wird die BRD nicht erwähnt??Sondern von Deutschland gesprochen???Bis 1989 Wurde immer DDR oder BRD verwendet,jetzt Deutschland!!Worum steht auf den aktuellen Briefmarken Deutschland und nichts von der BRD?????
Lies das Deutschlandprotokol und lass den Schwachsinn von der BRD die ist definitiv erloschen.Les die BGBl durch.Es ist hundertfach dokumentiert.1975 wurde im GVG der § 15 aufgehoben,dieser sagte etwas über Staatsgerichte aus.Da es keinen Staat gibt ergo gibt es auch keine Staatsgerichte.Schau dir das Symmeli Video an.Ansonsten gib dir Ferero.

Anonym hat gesagt…

meister kautz,

ein mal ringen sie nur um den begriff "STAAT" ohne brd und dann wieder um den begriff mit der brd.

irgendwann sollten sie erkönnen wollen, über was sie diskutieren wollen.

der staats begriff für sich selber, oder in dem zusammen hang mit der brd.

ansonsten bist halt nur ein hansel.

frank aus berlin hat gesagt…

Ich darf bitte an dieser Stelle
erwähnen,daß der zweite Band vom
Deutschland-Protokoll laut Verlag
so ab Oktober Novermer 2008 beim
Verlag bezogen werden kann.

Werter Herr Kautz!
Ich bin ein "Kind" der alten DDR.
Sie wissen vielleicht,wie die Ge-
schichtsschreibung in unseren Lehr-
büchern war.
Ich möchte es mal so sagen,daß den
Deutschen hier in unserem Vaterland
(haben S i e auch eines?)allmälig
der Zorn ganz unverblümt im Gesicht
steht,daß man ihnen auf psycho-
lögische Art und Weise verpackt er
klärt,das sie bis zu ihrem Lebens-
ende gefälligst die Schauze zu
halten haben - weil sie ja n u r
DEUTSCHE sind(!)

Erkennen Sie an diesem Blog hier,
Das der Selbsterkennungsprozess
deutscher Menschen UNAUFHÖRLICH
weitergeht.
Ich flehe Sie an,ERKENNEN SIE
DEN SINN DIESER WORTE!

Die Zeit wird immer kürzer,bis das
ganze deutsche Volk sich selbst
erkannt hat - und bitte,hören Sie
auf,mit irgendwelchen Jelineks hier
aufzuwarten; DAS STINKT NACH "SPIEGEL"!!!

Viele gestandene Männer hier aus diesem Blog können mit noch viel
besseren Staats/und Völkerrechtlern
aufwarten.deren Antwoten,aber ver-
mutlich I h n e n nicht passen
würde.Oder irre ich mich da???

Haben Sie jemals einem Vortrag von Dr.Schachtschneider heruntergeladen
Wie siehts aus mit Prof.Dr.Gau-
weiler?

Sie sehen anhand vieler Kommentare
in "unserem" Blog,was die Menschen
deutschen Blutes von dieser brd wirklich halten.
Wundern Sie sich nicht,es war doch
nur eine Frage der Zeit - weil...

Menschen kann man nur eine BEGRENZTE Zeit verarschen,aber doch
nicht ein ganzes Leben lang!

Sehen Sie,deshalb bringe ich mich hier in diesen Blog so ein;wenn
ich ein Buch finde und es lese und
es für gut befinde - so gut,daß ich
zu den Menschen hier im Blog sage:
Hallo,lest es!Hier ist Erkenntnis-
gewinn"
Glauben Sie dann im Ernst,ich täte dies,weil ich nur auf Krach aus bin? Was hätte ich davon?

Ich tue dies,weil ich eine Zeit ge-
kannt habe,in der ein freundschaft-
licher und vertrauensvoller Umgang
in unserem eigenem Volke von mir
sehr gut reflektiert worden war.

Ich frage Sie,wollen Sie ein Deutschland in dem Sie nur überleben dürfen?

Oder wollen Sie ein Deutschland,in
dem Sie in Würde und Stolz leben
k ö n n e n ???

Anonym hat gesagt…

ist doch egal. ob D formell ein Staat ist oder nicht. Es funktioniert eben wie ein Straat.

Die Crux ist doch die vielfach menschenfeindliche, völkerrechtswidrige Politik.



Das deutsche Reich wollen die wenigsten wieder haben.

Vielen Vertretern dieses wunsches geht auch oft etwas Toleranz ab, so dass ich mir gut vorstellen kann, in einer ähnlichen diktatur aufzuwachen.

Geht wohl nicht anders. Jetzt gibts erstmal diese und die wird sicher nicht besser als die alte.


Ich würde auch kein Schiff unbedingt Titanic II nennen.

4. September 2008 10:26

Ich will gar nicht unbedingt Recht haben - ich stelle nur dieser Tage eine stark einseitige Unterdrückung der schwächeren AN fest.
Ansonsten sehe ich sogar in Bezug auf Berufsehre ähnliche Ansichten bei mir.
Die Sitten verwahrlosen übrigens durchaus auf beiden Seiten schon seit einiger Zeit.
Ich hab zu denen gehört, die sich den Hintern aufgerissen haben , aber nun gibts nur Dienst nach Vorschrift, außer ich werde durch vorgelebte Anständigkeit überzeugt.

Gradischnik & ...- wenn sie auf einem Auge blind bleiben wollen , bitte.
Die Reaktion auf Kritik erinnert mich an was `g.
Und pass ein bischen auf Deine Paranoia auf, wenn Du schon meinst, dass sich andere leuts an Dich ranschleichen möchten. Nicht, dass sich das auswächst. Hahaha!

Anonym hat gesagt…

@5. September 2008 16:19
auch mir geht es so wie dir, und ich kann dich gut verstehn. Wirklich! Ich habe mich auch wie Du in die Anonymität zurückgezogen und gehe anderen Leuten auf den Sack und stänker unerkannt drauflos...., wie DU!!
Irgendwie ist das geil, das Maul schön vollnehmen können, andere zu denunzieren, und dann noch son bißchen auf Makker zu machen. Ein anonymer Widerstandskämpfer. Ja, so fühlt man sich gut. Die Drahtzieher der NWO können nur anonym sein. Das ist eine schöne perverse Macht!
ATTAKE! Jetzt gucke ich mir den nächsten aus.....

Anonym hat gesagt…

Klar, Kritiker von Archaic + Religionsfaschismus können nur böse Globalisten-Nazis sein.

Bekannte Rabulistik - gähn.