Freitag, 7. November 2008

0811-08 / Hacker im Netz des Weißen Hauses

.






Chinesische Hacker sind in das Netz

des Weißen Hauses eingedrungen ...


... und nicht nur ein paar Minuten lang !




Warum liest man denn so etwas bezüglich "unserer amerikanischen Freunde" in den deutschen Märchen-Medien ? Zerstört das nicht die Bewunderung der BILD-Leser an dieser "weltbeherrschenden Supermacht", die sich immer noch in einer "full spectrum dominance" wähnt. So kann man das auch in Medien anderer Länder lesen ! Wer jedoch nicht zu den Bewunderern von McDonalds und CocaCola gehört, mag insgeheim Schadenfreude empfingen. (Übersetzung folgt).


Хакеры взломали сеть Белого дома

Опубликовано 07.11.2008 в 11:16 | Автор - Дина Савельева | Инна Титова, Дина Савельева




Китайские хакеры взломали компьютерную сеть Белого дома. На короткое время они получили над ней контроль и, в частности, проверяли электронные сообщения, которыми обменивались члены американского правительства. Специалисты по кибер-защите заявили, что за атаками может стоять китайское правительство.

"Умельцы" из Китая проникали в систему на короткие промежутки времени и похищали информацию, прежде чем специалисты успевали восстановить защиту, пишет Financial Times.

Специалисты подозревают, что атаки были спонсированы китайским правительством, хотя утверждать это наверняка не могут.

"Мы испытываем на себе очень целенаправленные атаки со стороны Китая, и трудно поверить, что источниками этих атак не являются организации, связанные с правительством", - сказал высокопоставленный чиновник правительства США.

Источник FT подчеркнул, что хакеры имели доступ только к незасекреченной части компьютерной сети, а не к более защищенной системе.

"На короткие промежутки времени они взламывали защиту, после чего специалисты ее восстанавливали. Постоянного доступа у хакеров не было, - отметил чиновник. - Это как непрерывная игра в кошки-мышки".

Хакеры шпионили за Обамой и Маккейном

Помимо новости о взломе сетей Белого дома в прессе появились сообщения о том, что ФБР этим летом обнаружила факт хакерских атак на сети предвыборных штабов Барака Обамы и Джона Маккейна.

Как стало известно редакции журнала Newsweek, представители спецслужб поставили Обаму и Маккейна в известность, что их компьютерные сети подвергались атакам. При этом служба поставила обоим кандидатам условие не разглашать эту информацию до того, как станут известны результаты выборов.

Теперь издание пишет, что неизвестные злоумышленники успешно скачивали из компьютерных сетей предвыборных штабов кандидатов большие объемы информации. По мнению ФБР, спецслужбы иностранных государств пытались таким образом больше узнать о политических позициях кандидатов и использовать потом эту информацию в ходе переговоров с будущей администрацией.

Во взломах компьютерных сетей Маккейна и Обамы помимо Китая подозревают и Россию.

Меры безопасности усилены

В прошлом году США усилили меры по обеспечению информационной безопасности, особенно после того, как в прошлом году хакеры из того же Китай проникли в систему Пентагона и перехватили почту министра обороны Роберта Гейтса.

Ужесточены и правила безопасности чиновников во время поездок. Так, во время визитов в Китай и Россию им вообще запрещено выносить из правительственных самолетов свои электронные средства связи.



Das deutsche Kanzleramt - also das Arbeitslager des Weißen Hauses - konnte ja auch schon über ein gehacktes Netz berichten. Einer der nachfolgenden Artikel wird noch anläßlich HAARP und die weltweit verübten Zerstörungen durch den Tsunami, Unwetterumlenkung, Erdbeben, ... berichten, weshalb auf diese Weise angegriffene Länder ein doch wohl legitimes Recht haben, die Niederungen der Macht des Bösen auszuforschen.

Nun aber zur Übersetzung:


Chinesische Hacker sind in das Computer-Netz des Weißen Hauses eingedrungen. Für diese Zeit bekamen sie darüber die Kontrolle und überprüften speziell die elektronische Post , die die amerikanische Regierung austauschte. Spezialisten des Cyber-Schutzes bestätigten, daß hinter den Angriffen die Chinesische Regierung stecken kann.

Könner aus China drangen kurz und zwischenzeitlich und entwendeten Informationen, bevor Spezialisten die Sicherheit wieder herstellen konnten – berichtet Financial Times.

Spezialisten vermuten, daß die Angriffe von der chinesischen Regierung gefördert wurden, obwohl sie das nicht affirmativ bestätigen können.

„Wir sind Ziel sehr zweckgerichteter Angriffe seitens China, und es ist schwer zu überprüfen, daß die Quelle dieser Angriffe nicht von Organisationen kommt, die in Verbindung mit der Regierung stehen“ – sagte ein hochgestellter Beamter der US-Regierung.

Die Quelle unterstrich, daß die Hacker nur Zugang zu dem nicht geheimen Bereich des Computer-Netzes hatten aber nicht zum geheimeren Bereich.

„Während kurzer Zwischenzeiten haben sie den Schutz überwunden, wonach Spezialisten den Schutz wiederherstellten. Ein dauerhafter Zugang habe für die Hacker nicht bestanden“, - bemerkte der Beamte. Das ist wie ein ununterbrochenes Spiel zwischen Katze und Maus.

Die Hacker spionierten Daten über Obama und McCain.

… usw. Attacken im Sommer bezogen sich auf den Wahlkampf zwischen Obama und McCain. Dabei wurden außer China auch Russland verdächtigt.

Sicherheitsmaßnahmen verstärkt

Im vergangenen Jahr

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

es gab ein artikel in spiegel und bild :-) hab das sogar heute in der Süddeutschne gelesen

Overkill hat gesagt…

Ob es wirklich chinesische Hack-Freunde waren? Oder ob nur eventuell via die eigene IP-Verschleierungs-Software „TORPARK” (beziehungsweise ein artverwandtes Progi!) nutzende NSA-Hackbraten ein wenig „Wind” gemacht haben?

Was ist im, beziehungsweise behind a, „Pale House” schon Geheimes abzugreifen. Weiß eh jeder, der es wissen will, wo die Musik USreals gemacht wird - nämlich WOANDERS! Das fahl-weiße Haus exekutiert bekanntlich nur „Weisungen”, wie man sogar bei der deutsch-sprachigen Wikipedia unter Versionsgeschichte zu einem bekannten US-Präsidenten als wörtliches Zitat - unweglöschbar! - nachlesen kann (Quellenadressierung gern auf Anfrage).

Wäre ich in der national security agency, oder gar im national reconnaissance bureau in den USA, würde ich selber so eine HALTET-DEN-DIEB-Klamotte inszenieren. Kommt immer wieder zu irgendwas brauchbar zupaß. Und sei es auch nur, um die Schlitzaugen madig zu machen und deren Dumping-Waren-Export damit dazu.


@ Anonym von 20 Uhr 14
Sicher gab es einen Artikel im SPIEGEL und auch in der BILD sollen zuweilen Artikel abgedruckt werden. Aber zu welchem Thema und mit welchem Hintergrund bzw. Gehalt/Substanz, das bleibt schwer die Frage! Und im Besatzer-Blatt No 1 der USA-Besatzungsmacht in Süddeutschland, mit der Presse-Lizenz-Nummer 1 der USA für dort, da steht bestimmt heute noch alles in voller zu veröffentlicher Besatzerwahrheit IN der BRd. Genau wie die 70.000 GIs der USA immer noch als Besatzer in Deutschland stehen, why!

freethinker hat gesagt…

1.) Wenn so etwas aus dem berühmt-berüchtigten weiß angemalten Haus kommt, so glaube ich diese Aussage nicht.
2.) Wenn wir das glauben sollen, wo sind die Beweise.
3.) Was die Bush-Leute damit sagen: Wir versuchen ständig weltweit in irgendwelche Computer anderer Regierungen zu sehen um ihnen Geheimnisse zu entlocken. Wir finanzieren hierzu ein halbes Duzend Geheimdienste.
4.) Wir sind bekannt für das aufstellen von Behauptungen, die jeder Grundlage entbehren, wie z.B., dass viele Atomsprengköpfe aus Sowjetzeiten entwendet wurden.
5.) Was könnte es für Gründe des Bush-Regimes geben solche Dinge in die Welt zu setzen.
6.) Solche gegenseitigen Spionagetätigkeiten dürften eher die Regel sein.
7.) Was macht die Nachricht also so interessant, in der sogar noch behauptet die Hacker wären nur an wenig wichtige Information gelangt. Gleichzeitig sei man aber sicher diese Spionagetätigkeit würde von den höchsten chinesischen Regierungsstellen wurden sein. Alles Mist! Wiedermal passt nichts zusammen.
8.) Dieses Lügengebäude stürzt also bereits in dem Moment ein, indem es noch nicht einmal ganz ausgesprochen ist.

fränkie,berlin hat gesagt…

Na,moment mal,Freethinker,lass uns das mal zusammen fassen.

Also,Obama schleimt sich bei den Russen ein,ebenso beim Iran.
Livni fängt schon an zu meckern,
das irsael dann rumstänkert,wenn das nicht unterbleibt,hm.

Und so ganz zufällig hacken sich ein paar schlitzis ins weisse Haus
ein,aha.

Laßt uns mal raten,was jetzt passieren könnte!

Diplomatische Verwicklungen mit China bis hin zum ersehnten Krieg.

Clever,Ihr kleinen Amibengel!

Gut durchdacht - und doch enttarnt!

Anonym hat gesagt…

in pakistan geht man da seit gestern radikal vor:

Pakistan: Todesstrafe für Cyberterroristen
Unter Strafe gestellt werden neben Cyberterrorismus eine ganze Reihe von "elektronischen Verbrechen".

Pakistan will scharf gegen "Cyberkriminelle" vorgehen. Ein Erlass des Präsidenten Asif Ali Zardari, am 6. November veröffentlicht von der Nachrichtenagentur APP, soll der "Prävention elektronischer Verbrechen" dienen und ist bereits Ende September in Kraft getreten. In erster Linie ist er gegen "Cyberterrorismus" gerichtet, aber er soll, wie es im Wortlaut heißt, allgemein der Prävention dienen, das Eindringen in elektronische Systeme sowie die Manipulation und den Missbrauch von diesen und von allen Daten verhindern und die Möglichkeiten schaffen, gegen elektronische Straftaten und damit verbundene Taten strafrechtlich vorzugehen.

http://www.heise.de/tp/blogs/8/118550

Anonym hat gesagt…

seit september, sorry.


wahrscheinlich sind die pcs der regierung so gut gesichert wie der luftraum am 9/11.

Anonym hat gesagt…

@ overkill

(Quellenadressierung gern auf Anfrage)

Ich hätte gerne die Quelle...

Danke schön!

Overkill hat gesagt…

@ Anonymus vom Sabbat, den 8.11.2008 (Vortag zum MEHRFACH geschichtsträchtigen Datum der Deutschen, 9.11.) um 06 Uhr 30 hebräischer Zeitrechnung in Israel (04 Uhr 30 MEZ)

Mit Erlaubnis von Rumpelstilz, der bitte gern auch dort ein wenig nachlesen sollte zu den hochinteressanten Zitaten!!! und insbesondere den entlarvenden Ergüssen der beiden Wikipedia-Blockwarte Tsui und Southpark vom 12. bis inkl. 14. Februar 2007, folgender Quellenfundort dazu:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=

Nahum_Goldmann&limit=500&action=history


(Bitte an den Nahtstellen zweimal zusammensetzen, damit der Link funzt!)

Hier zur Sicherheit aber nochmal der dortige Text (andere - natürlich ebenfalls von Blockwarten gelöschte Zitate sind ebenfalls zu Herrn Goldmann extrem lesenswert in Wikipedia):

„[Nahum] Goldmann berichtet in seinem [[1978]] auf deutsch erschienenen Buch „Das jüdische Paradox” aus eigenem Erleben: ''Das Auto hielt vor der Terrasse, und bei unserem Anblick sagte Roosevelt: „Sieh an, (Samuel) Rosenman, (Rabbi) Stephen Wise und (Nahum) Goldmann bei einer Diskussion. Macht nur weiter, Sam (Rosenman) wird mir Montag sagen, was ich zu tun habe”. Sein Wagen fuhr an, und Roosevelt ließ noch einmal halten, um uns zu sagen: „Könnt Ihr Euch vorstellen, was Goebbels dafür gäbe, ein Foto dieser Szene zu bekommen: Der Präsident der Vereinigten Staaten empfängt Verhaltensmaßregeln von den drei Weisen von Zion”.''


Da ich grundsätzlich alle ein wenig „heiklen” „Diskussionen” zu „umstrittenen” Gestalten der „Zeitgeschichte” durchforste, um fast jedesmal!!! heißen unterdrückten Fakten auf die Schliche kommen zu können, hatte sich mir dies hier zu US-Präser Roosenfeld ins Gedächtnis geradezu eingebrannt. Gut, daß dort auch die Schwarz-auf-Weiß-Belegstelle eines nicht-wegleugbaren Säulenheiligen - für immer nachprüfbar - aufgeführt ist.

Ich wiederhole mich, sage es nochmal:
Ich weiß, daß ich längst schon zuviel weiß. Ich danke für diese unverdiente Gnade, die mir zuteil wurde.

Anonym hat gesagt…

„Chinesische Hacker im Netz des weissen Hauses“

Habe mich schon gewundert, warum man keine Iranischen Hacker verdächtigt. Aber da nimmt man doch lieber die Hightec-Barbaren, um ein Feindbild in die Köpfe der Menschen einzubringen. Aber eine allmähliche Einstimmung auf zukünftige Konfliktsuche ist nicht zu verkennen.

„Progromstimmung gegen Manager!! Dieser Ausdruck entfleuchte dem Ministerpräsidenten Wullf während einer „hitzigen Fernsehdebatte“,
(gibt’s so was überhaupt noch?)
Soll das Zufall sein, das ein Ministerpräsident derartige Redewendungen in seine Ausführungen einbindet? Glaube ich kaum!
Sofort ist der Staatswächter in Form des Zentralrats zur Stelle. Wie BESTELLT oder VERABREDET ist der auf einmal da.
Letztens hörte ich ebenfalls den Zentralrat empörende Meldung: „Die Manager sind die neuen Juden“. Eine UNGEWOLLTE ENTGLEISUNG der Worte?
Das sind doch keine Zufälle. Damit wird gesagt: Schaut nach denen da oben, die dürfen auch solche Äußerungen nicht machen. Und für die da unten, also für uns gibt es fast jeden Tag die Nachrichten von den ANTISEMITISCHEN AKTIVITÄTEN, (NDR info zum Beispiel) die im letzten Jahr wieder um etwa 8 Prozent gestiegen sind. (Nur von mir jetzt sinngemäß zitiert, damit das keiner falsch versteht)

Ich könnte jetzt unzählige Beispiele von medialen Gehirnwäschen aufführen. Aber darum geht’s mir nicht. Schau ich mir mal diesen Blog von gestern an:

Schön, das es Diesen Blog hier gibt. Die Impfung hier heilt zwar keine ausgebrochene Krankheit, aber zumindest erkennt man die Ansteckungsherde, die unendliche Vielzahl der umherschwirrenden Viren.

Manchmal reitet Fränki mir auch auf den Nerven rum mit seinem Deutschlandprotokoll von Hill. Im Grunde genommen ist hier in den Kommentaren die Thematik durchgekaut worden bis zum Erbrechen. Es reicht doch auch, wenn er es hin und wieder erwähnt. missen möchte ich Frank nicht.

Aber da fällt mir doch die gute Möchtegern-intellektuell wirkende „Frau? Johanna“ auf, die in regelmäßigen Abständen die Kommentarrubrik aufsucht , ab und zu mal „Heine“ zitiert, ihre Seminarmitwirkung beim „Freemantreff „ betont,......
und recht motiviert auf Frank als Schwachmat einhackt und mit sogenannten „Kumpanen“ in Verbindung bringt. .
Ihn gar auffordert, vor den Bundestag zu ziehen und sein „Anliegen“ vorzubringen und sich über seine Hilflosigkeit mokiert. Jeder weiß doch eigentlich, das so was nicht funktioniert.

Etwas Beachtung sucht sie anscheinend, wenn sie von Kerlen mit richtigen „Eiern“ spricht (einschmeichelt)und letztens noch ab und zu über „Bananen äußert.
Eine einige Bloggemeinschaft wird auffällig auseinanderdividiert. Nicht das erste Mal!!! Mir ist da auch so eine gewisse Neoliberale (Emanzen)- Haltung der Person Johanna nicht entgangen, die über den guten Frank und über den Blog eine RECHTE KEULE schwingt, ihrer Besorgnis Ausdruck gibt, das dieser womöglich dorthin abdriften könnte.

Auch der gute Holger wird von ihr bis aufs Blut gereizt, seine emotionalen Gegen- Kommentare sind dann als Reaktion recht verbissen und dementsprechend wie auch bei Frank „Agressiv-Misslungen“.
Da ich Holger etwas kenne, weiß ich, das er ein sehr umfassendes Wissen über die „Machenschaften“ unserer sogenannten „Eliten“ besitzt“ und das hat er durch viele produktive Beiträge bewiesen. Frank kenne ich überhaupt nicht, aber ehrlich, kein Kommentar mehr von Frank??? Eines sind die Kumpanen jedenfalls: Aktive Aufklärer und keine Gehirnwäscher!

Ich habe es immer als lächerlich empfunden, hier Auftragsschreiber vermuten zu wollen. Aber vielleicht könnte mal Frau Johanna etwas freundlich zur Aufklärung ihrer Kommentarinterventionen beitragen.
Über das Zusammenspiel der „sogenannten Kumpane“ in den Kommentaren gab es für mich als Ergänzung zu Rumpels Artikel immer ne Menge aufrüttelnder Information. Es mag zwar immer noch einige ewig Gestrige geben, aber die Worte „Nazi“ und „Rechts“ und „Antisemiten“ haben bei mir inzwischen ganz andere Bedeutungen bekommen.

gradischnik

Overkill hat gesagt…

@ Gradischnik

Nu sag schon, Oller, was für Dich „noch nicht” GEHACKT ist - in diesem „Netz des fahl-weißen Hauses” für die BRd?

Vielleicht kann Dir irgendwer bei bisher noch nicht ganz Klarem, Hintergründigem weiterhelfen? Ich jedenfalls stehe dazu „Gewehr bei Fuß” als „alter Soldat im Kampfe oder Pulverdampfe” (frey nach dem Lied „Alte Kameraden”) bereit.


Eh, weißte überhaupt, welches Datum heute ist - und vor allem: WAS WIRKLICH GESCHICHTSTRÄCHTIG am 9.11. über die JAHRHUNDERTE abging?

Anonym hat gesagt…

Overkill
Du bist doch hier der Oberaufklärer und das ist ehrlich (ohne Hintergedanken) "auch Gut so".
Es kommen aber ab und zu noch neue Leser dazu.
Die "Internas" fingen ab dem Absatz mit "Manchmal" an!
Lass mich doch mal auch ne Einleitung schreiben, auch wenn deine alles schon gesagt hat.
Okay?

gradischnik

Anonym hat gesagt…

Overkill
habe natürlich nachgeschaut, was Du mit dem 9.11. gemeint haben könntest. Danke für Erinnerung!

Ist natürlich sehr merkwürdig, was alles mit diesem Datum, auch andersrum gelesen zu tun hat. Auch mein Geburtstag. Hoffentlich komm ich aus der Sache wenigstens einigermaßen unbeschadet raus.
Wikipedia schließt mit dem Satz

"Immer wieder kommt es am 9. November in Deutschland auch zu Demonstrationen von Neonazis."

gruß gradischnik

Overkill hat gesagt…

Lieber Gradischnik,
es liegt mir fern, hier unserem gutmütigen, lieben und fleißigen Rumpelstilz Konkurrenz machen zu wollen.

Als alter „Reservist” stehe ich zu meiner erlernten Kriegskunst beim MG-Trupp (MG-42-Nachbau!) im „flankierenden Einsatz”: WIRKUNG GEHT VOR DECKUNG auch tatsächlich auszuüben. Solange man das noch hier oder anderswo KANN.
Es wird die Zeit kommen, wo es nicht mehr geht.
Dinge, die Rumpelstilz auch weiß, erwähne ich als ungebundender, von formalen Blog-Schriftleiter-Kriterien völlig freier Frechdachs. „Sowas” nannte man früher „bei Hofe” auch Hof-Narr.

Daß ich weder Dich noch sonstwen abwürgen oder plattmachen will, weißte doch eh.

Ich nehme mir, solange es noch geht, also die „Freyheit eines Christenmenschen”, Erkanntes offen zu benennen, wobei jeder Leser SELBER SO MÜNDIG IST, daraus seine Schlüsse zu ziehen.
Und sei es, daß der mich für bekloppt, bescheuert oder sonstwas hält. Das ficht mich aber nicht an.