Montag, 7. Juli 2008

0807-08 / Net-News-Global zensiert jetzt pro Mainstream

.




Zensur bei "net-news-global" - Ruhe sanft !


Leider ist wieder ein Stück Meinungsfreiheit gestorben.


Ein Nachruf auf ein Internet-Portal, das jetzt die freie Meinungsäußerung beschneidet. Bis vor vier Tagen war noch Herr Schreiber für Net-News-Global zuständig, mit einem Inserats-Hinweis suchte er aus gesundheitlichen Gründen einen Nachfolger.

Nun hat bei Net-News-Global ein gewisser Daniel Neun die Verantwortung. Wer oder was ist neun - Daniel Neun.

Daniel Neun hatte ebenfalls über das Gipfeltreffen EU und Russland in Chanti-Mansijsk geschrieben ... allerdings mit dem Tenor, wie das böse Russland doch die arme friedliebende EU mit den Öl- und Gaslieferungen brutal erpresst. Ganz sicher verdient er sich damit Lob und Anerkennung seitens der Merkel-"Regierung" und auch seitens "unserer" amerikanischen "Freunde".

Meine letzten 4 Artikel-Beiträge waren nun sicher keine Lobeshymnen auf die Politik der deutschen Verwaltungs-Regierung, räumten auf mit Vergeßlichkeiten in der Geschichtsschreibung und teilen auch sonst nicht die Propaganda der CO2-Lüge.

Aber zurück zur Frage: wer oder was ist Daniel Neun ???

Er verfaßte diesen Bericht:

www.radio-utopie.

"
Von Vancouver bis Wladiwostok…”
Autor: Daniel Neun • 28. Juni 2008
Nun stände es ja in einer Demokratie jedem frei, Dinge so zu sehen, wie man sie wahrnimmt, vorausgesetzt, man verfügt über Angaben, die den eigenen Standpunkt untermauern. Würde ich die Seite der USA, Israels oder gleich des CFR vertreten, so wäre möglicherweise nachfolgender Text, wie bei Daniel Neun, auch meiner Feder entsprungen:

RUSSLAND DROHT: EU UND NATO “NICHT IN DER LAGE EUROPÄISCHE SICHERHEITSPROBLEME ZU LÖSEN”

Medwedew zeigte gestern eine ganz eigene Auffassung der Länderkunde und Geografie. Zuerst einmal seien weder die Nato noch die EU fähig die europäischen Sicherheitsprobleme zu lösen, so der russische Präsident.

Was genau diese “Sicherheitsprobleme” beinhalten, sagte er nicht. Auch von wem diese ausgehen, blieb nebulös.Dabei könnten Beobachter davon ausgehen, dass er erstens sich selbst und zweitens die sogenannte “Energiesicherheit” meint.

Kein Militärblock und keine Organisation welche gegenwärtig in Europa
bestünden - also OSZE, NATO oder EU - könnten diese Probleme endgültig bewältigen, führte der Präsident von Russland während des Gipfels mit der EU in der sibirischen Ölstadt weiter aus. Die “europäische Sicherheit”, so Medwedew, sei aber “unteilbar” (?!) und lasse sich nicht in einzelne Blocks oder Bündnisse aufsplitten. Es handele sich schliesslich um die “Sicherheit des gesamten
europäischen Kontinents”.

Eine fast unverblümte Drohung.

ENERGIELIEFERUNG ALS WAFFE

Zuerst einmal schnellte der Ölpreis gestern rechtzeitig zum Russland-EU-Gipfel auf einen neuen Preisgipfel von 142 US-Dollar.44 Prozent des Erdgas- und 27 Prozent des Rohölverbrauchs in der EU-Hegemonie stammt aus russischen Vorkommen. Doch der geplante Vertrag zwischen dem grössten Flächenstaat der Erde und der “Euopäischen Union” soll “strategischen” Charakter haben. Aber Russland lehnt eine schriftliche Garantie für Energielieferungen innerhalb dieses neuen Paktes ab und will dies in einem anderen Vertrag niederlegen. Ganz offensichtlich spielt man im Kreml mit den Rohstofflieferungen als Verhandlungsmasse und Druckmittel.

Mich hatte ganz einfach interessiert, weshalb läppische Artikel von Focus, FTD, Welt jetzt bei Net-News-Global referenziert werden, kritische Artikel oder Artikel mit einer Sichtweise, die nicht der USraelischen Propaganda entsprechen - einfach unterdrückt werden.

Zugegeben, über das gleiche Ereignis in Chanti-Mansijsk habe auch ich bei Politik-Global geschrieben - so wie ich als Autor es sehe (eben nicht die Meinung eines Aspen-Institutes oder einer Bertelsmann-Stiftung - sondern ohne Sponsoren - ohne dieses berühmte "wessen Brot ich eß', dessen Lied ich sing'." Hier also zum gleichen Ereignis von Politik-Global:

Meine eigene Auffassung ... bei Politik-Global

Besieht man sich das aggressive Voranrücken der EU und der NATO an die Grenzen Russlands, was eindeutig den 1989 und 1990 gemachten Zusagen des Westen widerspricht, wobei die Osterweiterung der NATO von Jackson mit aller Macht vorangetrieben wurde, so war eine Verschiebung des Kräftegleichgewichts in Richtung Welt-Alleinherrschaft der USA mit Hilfe der NATO und der ihnen untergebenen Staaten der EU das eigentliche Ziel. Solange noch ein Jelzin Präsident in Russland war, gelang dies auch, wurde doch sein Maul mit Geld und Wodka gestopft. Dies soll nicht als arrogante deutsche Bemerkung verstanden
werden – Deutschland hat keinen Jelzin – aber eine Merkel !

Die sich mit Russlands Präsidenten Ende Juni in Chanti-Mansijsk (Sibirien) getroffen habende EU-Delegation wurde als das betrachtet, was sie in Wirklichkeit ist. Eine sich als "Elite" dünkende Truppe, die von Präsident Medwedew als "europäisches Haus" in Anlehnung an die wenig schmeichelhafte Bezeichnung "das russische Haus" für die damals fremdgeleitete russische Regierung, bezeichnet wurde. Fakt ist, daß die EU mit Hilfe der NATO gerne Russland in Besitz nehmen würde, es aufteilen würde wie eine Torte, vo der sich jeder sein Stück vereinnahmt. Die Politik der EU und ganz besonders der NATO ist hochaggressiv und kriegsvorbereitend.

Nur ist Russland heute nicht mehr das Russland von Ende 1999 mit einem Jelzin als Präsident. Zwischen damals und heute liegen acht Jahre unter der Präsidentschaft von Vladimir Putin – und Vladimir Vladimirovich hat wahre Wunder vollbracht. Nun liegt die Präsidentschaft in Händen des früheren Aufsichtrats von Gazprom, Dmitri Medwedjew. Zwar bemüht sich in Deutschland die Merkel trotz CO2-Märchen Deutschland durch Kohlekraftwerke vom russischen Gas unabhängiger zu machen, jedoch ist nicht nur Deutschland, sondern die gesamte EU, vom russischen Nachbarn und den Gas- und Ölimporten abhängig. Die von Putin und Schröder initiierte Nord-Stream-Gaspipeline wird auch künftig die Liefersicherheit mit Gas für Deutschland und einige weitere inzwischen auch beteiligte Länder gewährleisten. Die Gesetze des Marktes lauten Weltmarktpreise.

Zwar kann ich seit Freitag nicht mehr mit Artikel-Benennung von Net-News-Global rechnen, aber die bis jetzt treuen und regelmäßigen Leser werden in Anbetracht des Verlustes eines unparteiischen Internet-Portals, das Net-News-Global noch bis Mitte vergangener Woche war, ihrerseits alles tun, um den Bekanntheitsgrad von POLITIK-GLOBAL in allen Medien, Foren, sogar Spiegel-Forum, FAZ-Forum, Welt, Süddeutsche, Österreichischer Standard, Schweizer Presse, usw., usw. mit Links zur Verbreitung bringen.

Rumpelstilz Politik-Global 7. Juli 2007

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

scheiß auf net news global und politblog werd ich auch nicht hinterher weinen

Anonym hat gesagt…

Daniel Neun! Neeuuun!! Freimaurerzahl oder jüdischer Name? Bestimmt ein Teil der Weltverschwörung!

Anonym hat gesagt…

Rumpelstilz,

aufgepaßt!

Es sieht nach "Zuziehen der Netze" der Weltmafia aus. Google gehört zu diesen Mafia-Strukturen. Es ist ein Datensammel-Krake!

Wie in den Protokollen bereits geschrieben stand, vergiß nicht, sie haben keinerlei Inspirationen für neue Tricks, sie nehmen immer nur geklaute, bewährte, tradierte und modeln sie an die Aktualität um!, sie halten sich zwar Systemmedien, also Multiplikatoren ihrer Müllthesen, aber auch scheinbar noch freie Organe, wo sie die intellektuellen Gegner herausfischen können, - im wörtlichen und im übertragenen Sinne.

Wie las ich doch so treffend sinngemäß in meinem Talmud: Den besten der Gojim, also der "Ungläubigen", fische heraus - und stelle ihn kalt.

Genau übersetze ich es lieber nicht, dieses Traktat. Es war ein deutlicherer Ausdruck als Kalt STELLEN, klar?

Und genau so - wird verfahren.
Who's next.

Wann schlägt hierbei Polit-Global die Stunde, frey nach Hemingway - die Einschläge kommen dichter, näher ...

Cave canem - hüte Dich vor dem bißchen Hund, oder so. Wohl dem, der einen mächtigen geistigen, ewigen Schutz freundlich über sich weiß...

Toks hat gesagt…

Daniel Neun? Ist das nicht ein Autor und Betreiber von Radio Utopie?

Aufegefallen ist mir bis jetzt nur, dass er das Grundgesetz sehr schätzt und verteidigt. Er lehnt strickt jegliche Gedanken als subversiv ab, dass das GG nicht mehr gelten könnte. Von Geschichtskritik gar nicht erst zu sprechen.

Ich hätte ihn aber nicht so eingeschätzt, dass er andere Meinungsäußerungen, mag sie auch konträr sein, behindern würde.

Hmmm...

Anonym hat gesagt…

@toks
-------
jeder ist ja frei das zu tun, was ihm beliebt. jeder Mensch hat auch nur die Horizont-Bandbreite, die ihm sein Erfahrungs-schatz/lack gebracht hat.

Als WASG-Mitglied mit 4,4% in Berlin ist das nicht gerade berauschend. Die PDS lehnte er radikal ab ... und behauptet, nicht am Tropf der RAND-Corporation zu hängen - - - schreibt aber so, als würde er sich für einen solchen Tropf bewerben.

Also in meinen Augen Mainstream, aber der Sache mit der RAND sollte man vielleicht nachgehen.

Anonym hat gesagt…

da ich regelmässig einige foren/blogs durchlese, ist mir wirklich aufgefallen dass gewisse links nicht mehr da sind bei net-news-global, von websiten die da ständig vertreten waren. zum teil sind alte meldungen auch aus dem archiv weg. rumpelstilz hat schon recht.

man muss wohl wirklich heute einen kritischen blog/website auf mehreren server haben, damit man online bleiben kann.

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für den Hinweis. Ich turne regelmäßig durch die Blogs und habe mir gerade net news global angesehen. Was mir auffällt, Schall- und Rauch und Infokrieg finde ich nicht. Schon möglich, das eine Zensur stattfindet. Werde ich mal beobachten.
Zu Daniel Neun habe ich eine ähnliche Meinung wie Toks. Es wäre schön, wenn sich Daniel neun äußern würde.
Sein Beitrag auf Radio Utopie Ölgeschäfte im Terrorkrieg von gestern hat mich etwas erstaunt, warum diese Geschäfte erst jetzt Publik gemacht werden. Vielleicht habe Ihr ja Recht. Ich muß den Bericht nochmal in Ruhe durchlesen.

Anonym hat gesagt…

Es geht doch den Eliten oderegal wie wir sie nennen darum,das Ihre Machenschaften nicht ans Tageslicht kommen.Das gezielt Blogs etc.angegrifen werden ist doch klar.Warum gehen denn einige Betreiber den Weg über das Ausland.
Die Zensur geht bei google.de los auch Wikipedia usw..In Deutschland ganz schlimm.Einige Sachen werden dann halt über das Ausland eingesehen.Also man kann auch einen Blogbetreiber für sich arbeiten lassen(Staatsschutz,VS o.ä.)um gewisse Meinungen zu verbreiten.Der größte Feind sind doch informierte Menschen.

Anonym hat gesagt…

Leider läßt Freeman in seinem Schallundrauch Blog meinen Kommentar nicht durch, den ich im Artikel "
Schaffung eines Feindes für endlose Kriege" 2 mal gegeben habe + ein drittes Mal um 14:30.

Nämlich, dass die existenz Israels per se anzuerkennen ist, wenn frieden im Nahen Osten herrschen soll + dass ich die Zweistaatenlösung vorziehe + dass er auch mal die arabische Seite kritisieren sollte, also einseitzig ist. Dass diese einseitigkeit nicht friedensfördernd ist und auch nicvht die israelische Friedensbewegung unterstützt.

Ohne Polemik. ( Hüstel -dies könnt ihr Euch vielleicht auch mal zu Herzen nehmen. Beide seiten machen viele politische Fehler und geben Extrempolitikern / Gruppen zuviel Raum.)
ich finde, dass etwas mehr Ausgewogenheit bei aller berechtigter Kritik durchauis gut tut. Es heißt doch auch immer, dass das Volk angeblich so schafsköpfig ist - aber das volk möchte vielleicht nicht so sehr die extremen seiten bedient sehen, sondern eine Mischung. Ich kann gut verstehen, dass manche einfach keinen Bock haben , zu einseitiges zu lesen. Auch wenn einiges angesprochen wird, was im mainstream nicht so zu finden ist.

Liegt vielleicht in der Natur der sache, -nur fragt man sich, ob man von den Leuten evtl regiert werden will. Und die seriosität leidet.
Und wie Weltfrieden so erreicht werden kann.
Wenn schhon bei solchen Kommenaren zensiert und das jeweilige Problem in seiner Ganzheitlichkeit nicht gesehen werden will, wird.
dann bleibt man nämlich leicht im status " Der andere hat aber..." hängen.

Anonym hat gesagt…

Ich war nochmal auf net news global. Scheint so zu sein, dass Politik-Global, Schall und Rauch und infokrieg verbannt sind.
@anonym18:36 : Es ist wichtig, dass es diese Blogs gibt. Die Blogbetreiber neigen hier und da zu Eitelkeit. Und wenn man nicht Ihrer Meinung ist, dann erscheint der Kommentar eben nicht. Wichtig ist für mich, dass es noch genügend Blogs und Informationsseiten gibt. Statt Net news global besucht man statt dessen World Content News, Zeit-Fragen und World Socialist Web Site. Manche Beiträge von Rumpelstilz finde ich ermüdend, weil einfach zu lang und auch im Ton könnte man hin und wieder etwas diplomatischer sein. Aber das sind nur Nebebsächlichkeiten. Ich mag die Seite, weil man die Dinge beim Namen nennt.
Bevor ich es vergesse, auch eine sehr gute Seit ist die vom Kopp-Verlag - Aktuelles - Informationen die Ihnen die Augen öffnen.
Noch kann man sich bestens im Netzt informieren. Aber dank Rumpelstilz werde ich die Beiträge bei Radio Utopie sehr kritisch lesen.

Anonym hat gesagt…

Infokrieg, Schall und Rauch und Politik-Global stehen weiterhin auf der Liste bei Net News Global. Konnte vorhin auch einen Beitrag von infokrieg entdecken.
Warten wir mal die nächsten Tage ab!