Dienstag, 29. Juli 2008

0807-39 / Was es mit dem Dollar auf sich hat

.




Die "glorreiche Zukunft" des Papier-Dollars





Den russischen Finanzminister Kudrin hatte ich nicht sonderlich in mein Herz geschlossen, spielt er doch ein riskantes Spiel durch die Rubel-Währungsreserven in Höhe von 45% in Dollar - und 45% im ebenso unsicheren Euro (der seinerseits zu 80% über den Dollar "gedeckt" ist - also auch nur Affengeld ist.) Nun war Russland jedoch im Dezember 1999 unter Boris Jelzin ein Land unter US-Domination, hoch verschuldet und völlig abhängig von den USA (Jelzin wurde mit Hilfe der CIA und des NED in Russland an die Macht geputscht.) Somit war die Ausgangslage für den dann neuen Präsidenten Vladimir Putin denkbar schlecht - ja geradezu katastrophal! Bedenkt man, was in den 8 Jahren von Putins Amtszeit erreicht wurde, so nötigt mir Vladimir Vladimirovich den allerhöchsten Respekt ab. In einer Situation der totalen Abhängigkeit eines Landes von diesen USA waren freie Entscheidungen wohl sicher nicht immer in dem Maße möglich, wie es wünschenswert gewesen wäre. ABER - die Zeiten haben sich geändert, Russland ist nicht mehr das Land mit enormen Schulden, diese wurden vorzeitig zurückbezahlt, Russland ist das Land mit den zweithöchsten Devisenreserven der Welt. Gibt es dennoch eine "Domination" des Dollars? Sie läge in keinem Fall im Interesse eines freien Landes. Deutschland ist in diesem Sinn kein Maßstab, denn Deutschland ist nach über 60 Jahren nach Kriegsende immer noch kein freies Land. Lassen wir als Deutschland außer Acht, hier wird nicht nach eigenen Interessen "entschieden", denn in Deutschland wird nicht nach Interessen entschieden - es sei den den Interessen der USA und Israels. Russland jedoch ist in der glücklichen Lage, nach eigenen Interessen entscheiden zu können - unter Präsident Putin hat sich das Land das Recht zurückgenommen, frei in eigenen Interessen zu entscheiden. Daß dieser unselige Zustand von Währungsreserven, die keine sind, weil sie nur aus Affengeld bestehen - d.h. dem privat gedruckten Dollar und dem darauf aufbauenden Euro, kein Dauerzustand sein kann und sein darf, ließ praktisch auf eine derartige Nachricht warten:

Russland und China wollen im Handel auf US-Dollar verzichten - "Nesawissimaja gaseta"

14:37 | 29/ 07/ 2008

MOSKAU, 29. Juli (RIA Novosti). Moskau und Peking kämpfen gegenwärtig beharrlich um einen Ausbau des Bereichs für Rubel- bzw. Yuan-Verrechnungen. Das teilte Vizepremier Igor Setschin nach einem Kurzbesuch in Schanghai mit, schreibt die Tageszeitung "Nesawissimaja gaseta" am Dienstag.

Dieser Schritt "wäre von Bedeutung für eine Verringerung der Abhängigkeit der Handelsoperationen von den äußeren Faktoren", fügte Setschin hinzu.

Nach Ansicht von Experten wäre eine Umstellung des bilateralen Handels auf die nationalen Währungen von wirtschaftlichem Vorteil. In beiden Ländern würden sich viele Handels- und Finanzpartner finden, die bei ihren gegenseitigen Verrechnungen gerne auf den Dollar verzichten würden.

Der überwältigende Teil der bilateralen Lieferverträge zwischen Russland und China wird derzeit in US-Dollar abgewickelt, was beim Transferieren der US-Währung in die jeweiligen nationalen Währungen Kosten mit sich bringt, die angesichts des wachsenden Warenumsatzes zwischen beiden Ländern beachtlich geworden sind.

2007 stieg der Warenumsatz gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent auf 48,2 Milliarden Dollar, in den ersten fünf Monaten dieses Jahres machte der Anstieg bereits 60 Prozent aus.

Laut Igor Susdalzew, Experte der OTP Bank, müsste zu diesem Zweck der Handel mit dem Devisenpaar Rubel - Yuan aufgenommen werden, damit jede Bank der Welt die entsprechenden Konversionsgeschäfte im Auftrag ihrer Kunden problemlos erledigen könnte. "Angesicht der jetzigen Instabilität des Dollars und der US-Banken wäre das von großer Bedeutung. Nach meiner Überzeugung wird das Rubel-Yuan-Paar in Zukunft zu einem der besonders liquiden Devisenpaare".

Alexander Rasuwajew, Abteilungsleiter der Sobinbank, verwies auf die politische Komponente dieses Schritts: Damit soll Washington gezeigt werden, dass Russland und China gemeinsam gegen die USA spielen könnten.

"Während des China-Besuchs Wladimir Putins zu Beginn der Olympischen Spiele in Peking wird dort voraussichtlich eine Reihe von Abkommen in der wirtschaftlichen und der militärpolitischen Sphäre geschlossen", stellte der Experte fest. "Insofern handelt es sich bei der angekündigten Erweiterung des Verrechnungsbereichs in Rubel und Yuan um einen Vorbereitungsschritt dazu."


Das bedeutet einen gemeinsamen Wirtschaftsblock, den vor über hundert Jahren ein Halford Mackinder in seiner "Heartland Theorie" umriß, einer Aufforderung des absoluten "MUSS", will England jemals die unumschränkte Weltherrschaft erringen. Dies ist das, was gegenwärtig unter dem Begriff NWO durch England mit dem Haus Windsor und den Rothschilds vorangetrieben wird. Die Globalisiserung ist nur ein Aspekt davon. Die Heartland Theorie besagt, daß die Seemächte England und (längst über die Pilgrim Society wieder offiziös zu England zurückgekehrten) U.S.A. nur dann die Welt beherrschen könnten, wenn sie über den großen Kontinent Europa und Asien verfügten, der ohne Rückgriff auf die Weltmeere und interkontinentalen Seehandel autonom und autark ist. Wie sehr dieses Konzept noch immer in den US-thinktanks en vogue ist, erkennt man aus den Büchern Zbigniew Brzezinskis und den Strategien, Russland vom Süden her anzugreifen (Tschetschenien, Dagestan, Azarbajdschan, Georgien, Kirgisien, Turkmenistan, Kazachstan und Ukraine - entweder durch Kriege oder durch inszenierte Putsche durch das NED). Die wichtigsten Mächte des Eurasischen Kontinents sind (von West nach Ost der Himmelsrichtung nach) Deutschland, Russland und China. Russland und China sind noch frei von der jüdisch-anglo-amerikanischen Finanz- und Macht-Mafia - lediglich Deutschland ist nach wie vor besetzt und die "Politiker" willenlos unterwürfig unter alles, was offiziell unter dem Deckmantel der USA erfolgt.

Lediglich Russland u
nd China sind unter diesen bedeutendsten Ländern noch frei von Fremddomination. Und nun entsteht ein direkter Handel zwischen Russland und China - ohne noch auf diese Schein-Währung Dollar zurückzugreifen, d.h. auch ohne Transfers noch über die Rothschild dominierte BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) in Basel abzuwickeln. Die US-Notenbank kann also keine Profite mehr aus den Geschäften zwischen Russland und China generieren und auch nicht mehr dadurch die Dollar-Währung stabilisieren. Und was sonst die Stabilität des Dollars betrifft, so möge man sich den Auszug aus dem Journal FREITAG in aller Ruhe zu Gemüte führen ...
Wegen der schieren Größe der beiden Giganten mussten Regierung und Zentralbank eingreifen, da beide Häuser zusammen die stolze Summe von über 5,2 Billionen Dollar an Hypotheken und Hypotheken-Derivaten halten - fast die Hälfte des Volumens des US-Hypothekenmarkts und fast ein Drittel des US-Bruttoinlandsproduktes. Ihr Kollaps wäre nicht zuletzt wegen der ausländischen (Zentral-)banken verheerend, die Massen von Wertpapieren der beiden Hypothekenfinanzierer in ihren Portefeuilles halten. Weil die USA - besonders in Asien - finanziell von diesen Banken abhängig sind, können sie deren Interessen nicht ignorieren. Bis zu 600 Millionen Dollar an Wertpapieren von Fannie und Freddie, ein Zehntel des Emissionsvolumens, finden sich nach Expertenschätzung allein in den Tresoren der chinesischen Zentralbank. Drei Rettungsringe hat der amerikanische Staat Fannie und Freddie zugeworfen: Erstens soll vorübergehend der Kreditrahmen von derzeit 2,25 Milliarden Dollar für beide deutlich angehoben werden. Zweitens soll der Staat erstmals Aktien der von ihm geförderten Unternehmen kaufen dürfen, wozu der Kongress noch sein Plazet geben muss. Drittens wird die US-Notenbank (Fed) ihr Diskontfester öffnen und Fannie Mae wie Freddie Mac Zugang zu ihren Notfallkrediten gewähren, die bisher nur private Geschäfts- und Investmentbanken erhielten. Pikantes Detail dabei: Die Fed verlangt Sicherheiten - sprich, dass sichere Wertpapiere wie Treasury Bonds (Bundesanleihen) oder Papiere von Government Sponsored Enterprises (GSEs) ausgegeben werden. Nun sind aber Fannie und Freddie die mit Abstand wichtigsten Unternehmen in dieser Gruppe, so dass die Fed den beiden quasi erlaubt, Schuldscheine oder Aktien zu drucken und diese sich sofort von der Notenbank beleihen zu lassen. (NB.: So wie Rothschild den Dollar!!!) Ein abenteuerliches Geschäft. Soviel ist absehbar - Fannie und Freddie werden weitere Kapitalspritzen in Milliardenhöhe brauchen, so dass der US-Regierung bei nächsten Mal nicht anderes übrigbleiben wird, als die beiden Hypotheken-Finanzierer zu nationalisieren. Kommt es zu einer solchen Rettungsaktion, dürften sich die US-Staatsschulden mit einem Schlag verdoppeln.



Neue Spekulationsblasen

Mehr als 8.500 Geschäftsbanken und Sparkassen hat die bereits erwähnte Einlagensicherung (FDIC) in ihrer Obhut. In ihrem jüngsten Quartalsbericht listete sie 90 akut gefährdete Häuser auf - die IndyMac Bancorp war nicht dabei! Inzwischen kursieren Dossiers mit mehr als 150 Pleitekandidaten, die bis Jahresende in Konkurs gehen können, womit Verluste drohen, die von der FDIC niemals ausgeglichen werden können. Da werden Erinnerungen an die große amerikanische Bankenkrise von 1990/91 wach, als Hunderte kleiner und mittlerer Sparkassen in die Knie gingen.
Vor wenigen Tagen erst ist die größte Sparkasse der USA, die Washington Mutual, an der New Yorker Börse um gut 34 Prozent eingebrochen, nachdem drohende Verluste von 26 Milliarden Dollar aus dem Geschäft mit faulen Hypothekenkrediten bekannt wurden. Andere regionale Banken haben zur gleichen Zeit Kurseinbrüche zwischen 18 und 29 Prozent erlebt. Weitere Hiobsbotschaften dürften folgen, denn in den nächsten Wochen stehen Massen von Hypothekenkrediten mit variablen Zinsen zur Verlängerung an. Mit anderen Worten, die Zinslast für Millionen von Hausbesitzern wird schlagartig steigen. Kein Wunder, dass Autofinanzierer und Kreditkartenfirmen in den Krisensog geraten, und damit weitere Banken straucheln, die mit Hypothekenkrediten wenig zu tun haben. Da die US-Versicherer, die weltweit für Anleihen im Wert von 2,6 Billionen Dollar bürgen, ebenfalls im Dilemma stecken und mit den Banken über einen Rettungsplan verhandeln, ist von ihnen wenig Hilfe zu erwarten. Auch wenn sich die Banken auf einen Deal mit den großen Anleiheversicherern wie Ambac und FGIC einlassen - sie werden in den Ratings fallen, so dass die Ausfallrisiken für alle Banken sprunghaft ansteigen und mit weiteren Milliardenabschreibungen zu rechnen ist,. Fed-Chef Ben Bernanke hat vor dem Bankenausschuss des Kongresses erstmals von einer drohenden Systemkrise des nationalen Finanzmarktes gesprochen. Fast zur gleichen Zeit redete am gleichen Ort mit Thomas Jenkins ein hochkarätiger Manager der US-"Finanzindustrie" Klartext: Aus dem gegenwärtigen Desaster gäbe es nur einen Ausweg - neue Spekulationsblasen.

Ohne einen solchen Schritt komme der Finanzsektor nicht aus dem Schlamassel, allein mit "gesunden Investitionen" könne die US-Ökonomie nicht überleben. Es gelte, so schnell wie möglich neue Spekulationsobjekte zu (er)finden und dem Publikum schmackhaft zu machen, damit die Finanzindustrie jetzige und künftige Verluste ausgleichen könne. Eine bemerkenswerte Wahrheit über den heutigen Kapitalismus, in dem das Verhältnis von Boom und Bubbles - von "realer" und Finanzökonomie - völlig auf den Kopf gestellt ist.
... was doch schlußendlich bedeutet, daß in den USA weder die Politik noch die Banken eine vertrauenswürdige Lösung anzubieten haben. Um den Dollar zu "stützen", bleibt den USA nur noch ein neuer Krieg - verbunden mit Notstandsgesetzen, einer Radikal-Diktatur und ein Dollar, der nur noch im eigenen Land oder in Kolonien der USA (wie BRD) akzeptiert wird.



(c) Copyright 2008 Politik-Global Rumpelstilz 2008-07-29


.

Kommentare:

Overkill hat gesagt…

@ Rumpelstilz
Du schreibst:
„... Nun war Rußland jedoch im Dezember 1999 unter Boris Jelzin ein Land unter US-Domination, hoch verschuldet und völlig abhängig von den USA (Jelzin wurde mit Hilfe der CIA und des NED in Rußland an die Macht geputscht).”

Soweit, so richtig auch. Nur sollte man wissen, daß Jelzin in Wirklichkeit gar nicht Jelzin heißt, sondern nach seinem Vater, dem sowjetischen und von daher sattsam unangenehm bekannten! Politiker Jelzmann, der später - soweit ich weiß, auf einer Sitzung des (x?X). Zentralkomittees - den Namen „russifizieren” durfte (ähnlich wie so viele, viele, viele, u.a. Leib Davidowitsch Bronstein u.v.a.m.). Wäre interessant, wenn Du das eventuell mit Deinen Quellen klären könntest, bei Gelegenheit natürlich nur!

Eh, ist Dir was von dem ABSOLUT REVOLUTIONÄREN Umsturz von Marschall Schukow mit seinen zwei Kampf-Panzer-Truppenverbänden im Sommerhalbjahr 1953 in der Innenstadt Moskaus bekannt, bei dem Schukow den Berija eigenhändig erschossen hat, damit der nicht entkommen konnte? Ein B. Uschkujnik schrieb dazu das auch auf deutsch erschienene kleine Taschenbüchlein „Dem russischen Menschen eine Lehre”, Untertitel: „Paradoxie der Geschichte”, wo u.a. auf die Symbolik der verschwisterten (weil gleiche!!! „Eltern”) US-SU-Connection detailliert und desillusionierend eingegangen wird.
ISBN 3-926328-21-5 (1982 in russisch in New York, USA erstpubliziert)
Notfalls schick ich Dir das per längeres E-Mail aus meinem Datenspeicher, zur Weiterverteilung. Unser lokales Telefonica-Lädchen gleich um die Ecke läßt mich am Computer auch längere E-Mails verschicken.

Anonym hat gesagt…

mir fällt es echt schwer die zeilen zu lesen weil alles so ohne abstand, das schaffen meine augen nicht mehr. wär es möglich mehr zeilenabstände da reinzubringen? danke

Steven Black hat gesagt…

@ overkill

Redest du von demselben Schukow, der die Lubjanka umzingelte und gestürmt hat? Der ganze Saustall wimmelte von Zionisten der Rothschilds, inklusive Kim Philby - der allerdings bis zu seinem Tod beim KGB bleiben konnte. Dieser einsame Alleingang nötigt einem ne Menge Respekt ab...

frank aus berlin hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz

Den lezten Sätzen Deines Artikels anmerkend,möchte ich Dir nur meine Befürchtungen bestätigen,daß es so,oder so Krieg gegen den Iran geben wird. Und wie wir alle schon richtig vermuten, wird es wohl gleich Anfang der Olympischen Spiele geschehen. Von so einer Verbrecherklique,wie die der Wallstreet ist doch nichts anderes zu erwarten.

Weißt Du, ich bin gegenüber den meisten Menschen aufgeschlossen.
Jedoch fällt auf (und nicht nur mir)daß bei all`diesen Schweinereien immer wieder eine ganz bestimmte Ethnie steckt...
So hatte ich mir also vor einigen Tagen einige Auszüge aus dem Talmud zu Gemüte geführt.
Sollte man mir aufgrund meines heutigen Kommentars Antisemitismus vorwerfen,bin ich gerne bereit einige Passagen aus den Talmud und dem Schulchan Aruch zum Besten zu geben. Ich weise schon jetzt vorsorglich datauf hin,das ich dann nur z i t i e r e!

Anonym hat gesagt…

Tja, und was lernen wir aus diesem Artikel?

Die breite Masse der Deutschen wohl nichts, obwohl deren Vorfahren eine recht gesunde Beziehung mit Russland pflegten.

Ich selber habe in den Jahren 2000-2005 Russland ein paar Mal geschäftlich bereist und konnte selber keinen dieser fürchterlichen Ruskis finden, wie man sie aus den beliebten Kriegsfilmen der amerikanischen Massenproduktionen kannte. Möglicherweise erging es mir wie den vielen Deutschlandbesuchern aus Übersee, die bereits bei ihrer Ankunft in Deutschland den ausgestreckten Arm zum Gruße vermissten.

Was ich vorfand, waren recht gut funktionierende Industrien nach gewohntem Standard, eine durchaus brauchbare Infrastruktur, nette, hilfsbereite und sehr gastfreundliche Leute und alles was man zum Leben, Schauen, Staunen und Bewundern brauchte – und vor allem Menschen, die an Geschick und Erfindergeist nicht zu überbieten waren und die selbst aus übelstem Schrott noch praktische Gerätschaften bauten.

Sicherlich fand ich auch Landstriche, die nur oberflächlich betrachtet, vielleicht als rückständig hätten gelten können, die aber, bei genauerem Hinsehen, doch eine gesunde und praktische Infrastruktur aufwiesen und bei mir einen gewissen Neid verursachten, denn die Menschen dort verband ein Zusammenhalt und eine Solidarität gepaart mit Patriotismus, alles Eigenschaften, die in den meisten europäischen Ländern bereits gänzlich und absichtlich ausgerottet wurden.

Das Phänomen der Einsamkeit in der Masse kam in Russland eigentlich nie auf.

Selbst in Moskau, dieser gewaltigen Metropole, wo nichts unmöglich ist und die nach eigenen Aussagen der dortigen Bevölkerung eigentlich nichts mehr mit Russland gemein hat, spürte man auf Schritt und Tritt den Stolz der Menschen, diesem Lande anzugehören und etwas brauchbares zu schaffen. Etwas zu schaffen und zu erreichen, zum eigenen Vorteil natürlich, aber eine derartige Einstellung ist und bleibt nun mal der „Motor einer jeden Wirtschaft“, der unzählige Menschen ja zwangsläufig mit einbindet.

Mein Fazit in Komparation zu Deutschland:

Russland ist wohl das vielfältigste Land der Erde, das für jeden Geschmack etwas bereithält. Es hat eine Weite, die für die Menschen im kleinkarierten Deutschland unvorstellbar ist, denn ein kleinkariertes Land bringt auch ebensolche Menschen hervor, die sich an die Vereinigten Staaten von Amerika klammern müssen, anstatt sich darauf zu besinnen, dass uns Deutschen doch das russische Hemd bedeutend näher ist, als die amerikanische Hose in Übersee.

Solange DAS so ist, hat es Deutschland auch nicht anders verdient, als mit USrael den Weg in die Hölle zu gehen, wie es für sich sklavisch ergeben Waffenbrüder gehört, die in ihrer Dummheit und Borniertheit bereits zum Gespött der Welt wurden und sich lediglich mit jährlichen Milliardenbeträgen ein gewisses Wohlwollen erkaufen können.
Ein anderes Endziel für Deutschland wäre zudem ungerecht, denn politische Aktivitäten in einem Land spiegeln auch immer den Durchschnitt, den Willen und den Elan seiner Bevölkerung wieder.

In diesem Sinne…

…und Ihnen, Herr Rumpelstilz, wünsche ich gute und schnelle Genesung!

hulprivat

Anonym hat gesagt…

Hallo,

einen Krieg gegen den Iran wird es so nicht geben. Dieser Krieg ist schlicht unbezahlbar. Niemand würde solches ein Fiasko für gut heissen, ausser ein paar krimineller Personen.
Die Mehrheit hat längst erkannt, worauf es diesen "paar" Leuten ankommt.
Die jüdische Verschwörung, von der hier gesprochen wird, ist nicht bewiesen. Bevor man also eine ganze Nation, manche von euch würden Rasse schreiben, zum "Teufel" jagt, ist Achtsamkeit geboten. Es sind die ewig schrillenden Krakeeler, welche hier mit finsterster Rethorik die immer selben Sprüche klopfen. Vielleicht wollen sie den Blog unglaubwürdig machen?

Das Thema verfehlt, habt ihr alle Male.

Der Nahe Osten wird nachziehen, Länder im postsowjetischen Raum und Südostasien werden dazugehören wollen...

Ich frage mich, welche Währung die "Leitwährung" wird.

Der Schritt, auf den $USD zu verzichten, sollte grösste Beachtung auch bei den "einfachen" Konsumenten hervorrufen. Der Zeitpunkt ist perfekt gewählt.
Ein Schelm, wer da Böses denkt.

...hat der Sozialismus etwa doch gesiegt? wenn ja, warum? Weil er anpassungsfähiger also leistungsfähiger ist, als das Kapital?

Der $USD leidet gerade an Abverkäufen der 3. Art.

Ich hoffe, dass für alle Menschen, denen durch das Spekulieren am Markt, Leid widerfahren ist, ein wenig Gerechtigkeit zu Gute kommt. Ich hoffe, dass dieser besonders kranke Teil des menschlichen Daseins, den wir "Wirtschaft" nennen, der aber nichts als Krieg ist, sich selbst begräbt.

Ich bin mir sicher, dass diese Prozess nicht ohne heftigste Erschütterungen vonstatten geht.

Ein Freund (Spanier), hat mir erzählt, Chavez würde einen Vertrag mit Spanien ausgehandelt haben:
200 Jahre Öllieferungen
100 Jahre garantierte Öllieferungen

Spanien schickt Hochtechnologie plus natürlich den Preis für das Öl. Sie haben den Preis unabhängig vom $USD gemacht...
Näheres, wenn ihr wollt in ein paar Tagen, da ich gerade wenig Zeit zum recherchieren habe. Aber, in deutschen Medien habe ich nichts vernommen, oder ihr etwa?

Nochmal ein Wort an die, die es unbedingt leicht haben wollen:

Selbst wenn ein paar jüdische Köpfe am oberen Ende der Politik-Wirtschaft-Kultur mitmischen. Das sagt gar nichts.
Wer war denn von Euch schon mal in Israel? Habt ihr die Leute dort mal reden gehört? Also quatscht nicht sonen Dreck, dass mir schlecht wird, mit euren Aufhetzgelaber.

Normaler Weise werden in so einem Fall, also Ihr am Tisch, wir im Gespräch, Ihr sabbelt sonen Quark, erstmal "Arsch-Auf-Reissen wäre angesagt. Egal, ob ihr Semiten oder Turkvölker oder Mongolen oder Russen meint, ihr meint immer nur die anderen, ihr billiges Gelumpe.
So, habe fertig.

default.user

default.user@list.ru

Viktor hat gesagt…

@ overkill oder jemand der näheres dazu weiss!

Kann mir bitte jemand eine internet seite oder so geben wo ich näheres zu dem ABSOLUT REVOLUTIONÄREN Umsturz von Marschall Schukow mit seinen zwei Kampf-Panzer-Truppenverbänden im Sommerhalbjahr 1953 in der Innenstadt Moskaus,erfahren kann.Und das mit der lubljanka davon weiss ich auch nix,wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte:)

Zum krieg im Iran,ich denke das er der krieg gegen den Iran damitr anfängt das ein selbstmord attentäter irgendein religiöses pberhaupt in israel tötet,das wird natürlich dem Iran untergeschoben.
Daraufhin werden die Israelis iwas kurz bombardieren und im gegenzug bobadiert Iran etwas Israel und erst danach werden die usa israel zuhilfe eilen!!Das alles passiert anfang dezember!!!!

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter Herr @default.user

Natürlich habe ich Ihren hervorragend geschriebenen Beitrag gelesen, der natürlich auch den anderen Lesern hier besonders auffallen wird.

Vielleicht möchte ich anmerken, dass Ihr spanischer Freund mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur einen grossen Mund hat, denn derartige Abmachungen zwischen Sr. Hugo Chavez und Sr. José Luis Rodríguez Zapatero sind selbst hier in Spanien noch nicht einmal Gerüchte.

Des Weiteren möchte ich ergänzen, dass Öllieferungen zwischen den vorgenannten Vertragspartnern bereits seit Einführung des Euro nur mit dieser Valuta, und weder in Dollar, geschweige denn mit Technologietransfer, abgerechnet wurden.

Da Ihre Ausführungen in dieser Sache noch nicht einmal ansatzweise das Ergebnis guter Nachforschungen sind, möchte ich Ihre anderen Behauptungen ebenfalls ignorieren und bitte Sie höflichst, von einer default.user-typischen Rückantwort abzusehen.

‹(•¿•)›

In diesem Sinne

hulprivat

holger hat gesagt…

@ default.user
deine Aussagen sind in Klammern.

(einen Krieg gegen den Iran wird es so nicht geben. Dieser Krieg ist schlicht unbezahlbar.)
################################
unbezahlbar, waren die kriege schon immer. und finden trotzdem statt. wer krieg will findet mittel und wege.


(Niemand würde solches ein Fiasko für gut heissen, ausser ein paar krimineller Personen.)
################################
die reichen aus.
korea,vietnam,irak,afghanistan und und und. haben wahrscheinlich auch nicht statt gefunden?


(Bevor man also eine ganze Nation, manche von euch würden Rasse schreiben, zum "Teufel" jagt, ist Achtsamkeit geboten.)
#################################
da ich deutscher bin, kann ich nur sagen wiewahr wiewahr.


(Es sind die ewig schrillenden Krakeeler, welche hier mit finsterster Rethorik die immer selben Sprüche klopfen. Vielleicht wollen sie den Blog unglaubwürdig machen?)
#################################
was willst du denn? Zensur?
setz dich mit freien wort dagegen ein.


(Spanien schickt Hochtechnologie plus natürlich den Preis für das Öl. Sie haben den Preis unabhängig vom $USD gemacht...)
#################################
Hochtechnologie aus Spanien?
Große Eimer mit Sangria oder was?

(Normaler Weise werden in so einem Fall, also Ihr am Tisch, wir im Gespräch, Ihr sabbelt sonen Quark, erstmal "Arsch-Auf-Reissen wäre angesagt. Egal, ob ihr Semiten oder Turkvölker oder Mongolen oder Russen meint, ihr meint immer nur die anderen, ihr billiges Gelumpe.)
##############################
merhaba arkadasch


im beleidigen bist du perfekt.

holger hat gesagt…

@ default user

ich habe rumpel gebeten, dass jeder hier schreiben darf.

das ist ein grundrecht des menschen.

wenn du andere ohne fakten, einfach so hinstellst wie du willst, dann must dich nicht wundern, wenn keiner mehr mit dir redet.

du bist genau so einseitig wie manch einer hier. und kein deut besser.

gehst du wo du wohnst.

Anonym hat gesagt…

@viktor 30. Juli 2008 10:58

"Zum krieg im Iran,ich denke das er der krieg gegen den Iran damitr
anfängt das ein selbstmord attentäter irgendein religiöses pberhaupt in israel tötet,das wird natürlich dem Iran untergeschoben.
Daraufhin werden die Israelis iwas kurz bombardieren und im gegenzug bobadiert Iran etwas Israel und erst danach werden die usa israel zuhilfe eilen!!Das alles passiert anfang dezember!!!!"

Dazu fehlen den Israeli und den Amerikanern jegliche Basis. Der Süden Russlands ist nicht so perfekt, wie sie es dachten. China und Russland sind sich näher, als man sich das vorgestellt hat. Die Türkei ist nicht Willens, den Amerikanern einen Einmarsch via Türkei zu genehmigen, weshalb der Terror dort wütet.
Wenn der Iran angegriffen werden könnte, dann nur über die 35 Millionen an "Minderheiten", wie man sagt, welche in diesem Land leben. Turkvölker, Paschtunen etc. Da Iran sehr schlecht mit seinen Minderheiten umgeht, ist hier ein möglicher Schwachpunkt zu suchen.
Wie man vor kurzem gehört hat, investiert der CIA 100 Millionen §USD in die Rekrutierung dieser "Kräfte".
Im Falle eines Angriffes durch Israel oder die USA wäre der Nahe Osten inklusive dem heiligen Land Geschichte.
Es ist noch lange nicht so weit.

Schaue Dir an, welche Rüstungsgüter gerade von wem bestellt werden. Dann beachte die Auslieferungszeiträume. Das dauert alles noch ein wenig. Militärstrategisch haben nur Massenvernichtungswaffen eine Chance, dieses Persien zu besiegen, was aber niemandem helfen würde.
Dann der Artikel von Rumpelstilz: hier verweist er auf das Problem der Probleme schlechthin. Amerika und Konsorten wollen den Iran, weil er sein Öl und Gas in Euro und Rubel und Yuan verkauft, so, wie es Sadam machen wollte. Nun beginnen China und Russland ihren Handel in "landesübliche" Währung umzustellen. So, nun müsste man also diese beiden Länder angreifen...

ohne bei die worte

Es geht nicht um Öl, denn davon liegt in Canada und Alaska für die nächsten 200 Jahre genug rum. Es geht darum, dass es den "Grossmächten" immer schwerer fällt, diesen Fiat-Schwindel aufrecht zu halten. Die gesamte Fiat-Geld-Wirtschaft ist gesichert und gestützt durch den $USD.($USD-Leitwährung) Wenn das Vertrauen in den $USD schwindet, gehen alle FIAT-Währungen baden.

Ende im Gelände.

So simpel ist die Realität. Natürlich ist dann auch der Euro tot, der ja, wie bekannt, zu 80% durch $USD gedeckt ist.
Vielleicht versteht ihr jetzt auch, in welch interessanter Lage wir uns gerade befinden. Weltmacht $USD ist der lüge überführt und kann kaum noch intelligente menschen beeindrucken. Die Zeit reicht nicht aus, um gegen den Iran zu gehen. Strategisch im konventionellen Sinn, ist ein Iran-Spiel nicht durchführbar.

default.user

default.user@list.ru

Overkill hat gesagt…

@ steven black
Jep, den meine ich! (Bei Wikipedia ist übrigens eine Liste aller Marschälle der Sowjetunion eingepflegt, wozu auch der sich mosaischer Abstammung rühmen könnende Berija zählte!)

Marschall Schukow hat man insbesondere DAFÜR (nicht hauptsächlich wg. WK-II-Erfolge) ein großes, von der ganzen Bevölkerung Rußlands begrüßtes Denkmal in Moskau nach der 1991er „Wende” errichtet.

@ Viktor
Eine Internet-Seite dazu ist mir nicht bekannt, sie wäre auch kurze Zeit nach online-Gehen von „unsere Leut” sicher unzugänglich gemacht worden. Zieht sie doch ein weiteres Mal denen komplett die Hosen runter. Frag dazu bitte bei der Lühe-Verlag GmbH, Tel.: 04646 / 423, nach, dort wird man Dir sicher inhaltlich erschöpfend weiterhelfen können.

@ frank aus Berlin
Lieber Frank, sicher fällt diese Ethnie bei oberflächlicher Betrachtung ins Auge. Wenn man genauer beobachtet, die wirkliche Wahrheit wissen will, dann bemerkt man deutlich, daß es nicht die Ethnie ist, hinter der sich teuflische Gestalten relativ erfolgreich verstecken und abtarnen, sondern eine Gesinnung, eine Charaktergrundhaltung. Ähnliche Charaktere fühlen sich von gleichgesinnten „Freunden” angezogen - und werden in die letztlich blutige Machtstruktur „worldwide” miteingebunden, und dürfen dann daran teilhaben. So wählen sich gewisse Oligarchen immer wieder neuen „Nachwuchs” an Gleichen (vorzugsweise natürlich aus ihnen heimeligen „blutsverwandten” Strukturen). Daß das ganze religiös abgetarnt wird, ist Programm und dient der Verwirrung, hat mit wirklicher Religiösität wenig zu tun. Außer wenn man okkulten Satanismus als Religion (Anbetung! des Goldenen Kalbes seit Aaron, Stellvertreter des Mörders Mose) anerkennen mag.

Nach wie vor bleibt jeder Täter und jeder Gruppenangehörige, was auch für Stammes- und Volksangehörige gilt, eigenverantwortlich für sein Tun und Unterlassen gegenüber der Liebe, Nächstenliebe, dem obersten Grundprinzip für uns alle Menschen (wobei der Talmud, ich kenne den, diesen Begriff „Menschen” nur für die „eigenen” Volksangehörigen anerkennen will).

Das Zitieren daraus bringt nix; der interessierte Leser wird auf den medial arg verteufelten Pfui-Baba-Seiten, die frei zugänglich sind, selber sich seine eigene Meinung erarbeiten können, wenn er die Wahrheit wirklich wissen will. Wer aber will das schon, wirklich???

holger hat gesagt…

@ hulprivat

que tal amigo,

el tonto nunca desaparecer.

Input hat gesagt…

Könnte hier jemand etwas auf die struktur und funktionsweise der chinesischen bzw. russischen zentralbanken eingehen?
danke im voraus

Anonym hat gesagt…

@ input
http://hartgeld-forum.com/forum/portal.php

da solltest du alles erfahren können

default...

Anonym hat gesagt…

...was gerade passiert in einer filmischen zusammenfassung auf youtube.

http://de.youtube.com/watch?v=hASVrYgGe0g

ein paar tage sind nun aber schon vergangen.

man kann auch googlen:

goldpreisdrückung
golddeckungsklausel
fiat-money

was hat das bitte sehr mit halbreligiösem wischi-waschi zu tun?

die art der "lenkung" beruht auf mathematischen algorithmen. diese leute interessiert religion einen dreck.

default...

frank aus berlin hat gesagt…

Hallo Overkill,
Du schreibst, wer denn die Wahrheit wirklich wissen will. Na, ich zu Beispiel. Vorhin hatte ich kurz den Fernseher an - und hatte ihn ganz schnell ausgeschaltet.
Wird Zeit,daß Rumpelstilz nen eigenen Fernsehsender bekommt!
Zu meiner Ausführung vorhin,glaube ich noch was sagen zu müssen.
Weißt Du, ich hatte in den lezten Jahren sehr viele Bücher gelesen.
In diesen Büchern ging es ganz konkret um die kriegsursachen
(2.WK)
Im Laufe der Zeit konnte ich mich auch mit Menschen unterhalten,die diese Zeit erlebt hatten.Mitlerweile haben wir einen Zustand erreicht,indem sich nicht jeder rückblickend als Widerstandskämpfer sah. Durch diese Bücher wurde das möglich.Ich möchte hier nur auf Stefan Scheil verweisen "1940/41 - die Eskalation des zweiten Weltkrieges"
Wie einige Leute mit neueren Erkenntnissen umgehen,hast Du gesehen an "user-default". Ihm möchte ich nur an ein Zitat des Sefton Delmer erinnern:

"Erst,wenn die Deutschen ihr eigenes Nest beschmutzen -
erst dann ist der Sieg vollständig"

Damit ist doch nicht gemeint,daß alle Juden so sind. O,nein!
Ich meinte die Schicht von Leuten,denen der Talmud Richtschnur ihres Lebens ist.
Ich kann nun mal nichts mit Sätzen anfangen, in denen eindeutig zum Mord an allen anderen Völkern aufgerufen wird.
Es muß auch möglich sein,Israel zu kritisieren, ohne das mir gleich unterstellt wird,ich würde alle Juden meinen. Selbstredend kann ich mir sehr gut vorstellen,daß viele dieser Menschen auf dieser Art und Weise benuzt werden,um die wahren Hintermänner zu kaschieren.
Ich hatte es schon früher mal geschrieben,daß mir mitlerweile egal ist, WER die "Protokolle" geschrieben hat.Fakt ist,sie werden ausgeführt. Allein wenn Du das liest, Overkill, das ist ja ein richtiger "Fahrplan" zur Weltherrschaft! Und wenn Du dann die dortigen Ausführungen mit der Wirklichkeit vergleichst,dann kann man nicht mehr von Zufällen sprechen. Nein,wirklich nicht!

Es reicht also wirklich aus,die breite Masse mit RTL abzuspeisen und dann auf den vermeintlichen Feind zu zeigen.Wie praktisch.
Was mich aber immer wieder interessiert hatte,war die Tatsache,wie es eigentlich dazu kam.
Dann brauche ich mir nur mal Guido Knopp anzusehn - in dem Bewustsein,daß wieder einmal die breite Masse vorm TV hängt und den nächsten Tag mit Schamritualen zubringt.Immer wieder mit der irriegen Behauptung "Naja,alles was das Fernsehen bringt kann ja nicht gelogen sein" Nun ja, so mancher ist schon mit der Fernbedienung in der Hand gestorben.
Ach,ja was die "Pfui-Baba" Seiten betrifft,ich war so mutig,mir das mal alles durchzulesen und für mich zu durchdenken.
Wieviele mag es wohl geben,die ihre
Lebensausbildung durch dieses hier noch bestehende System erhielten und sich jetzt auch noch als ganz große Systemfeinde mokieren?
Ich kenne da so einige,denen bei mißliebigen Meinungen nichts anderes einfällt,als Fenster zu "entglasen", Menschen zu verprügeln und "Nazis raus" zu rufen.Jedoch steht dann auf wundersamer weise NICHTS davon in der Presse. Wenn ich an die schon fast hysterischen "Anti-Rechts" Projekte denke,entbehrt das nicht einer gewissen ,wenn auch unfreiwilligen Komik...
Zeigt es doch wieder einmal mehr,WER hier die "finsteren Gestalten" wirklich sind,wie (vermutlich) ihr Umfeld ist und wie sie sich äußern...

So,lieber Overkill für heute soll`gut sein. Ach,ja nette Grüsse an Holger

Overkill hat gesagt…

@ frank aus Bärlin
„... die Schicht von Leuten, denen der Talmud Richtschnur ihres Lebens ist.”

Jeder ... sucht sich sein Idol selber, dem er nachdackelt, oft genug ohne selber nachdenken zu wollen. Für den einen ist es ein Buch, für andere ein Führer - immer aber genau so eine Type, die wesensverwandt mit dem gerade erreichten eigenen Charakter-Niveau ist.

Bin da auch keine Ausnahme; heute habe ich kein Buch, kein Führer, keine Amtskirche mehr, nur noch die personalisierte Liebe, Nächstenliebe, wobei ich dessen Planung immer besser verstehe - und teile!

Manche fragen noch: warum läßt Der das Elend zu, vergessen dabei aber, daß DER die Freiheit eines jeden Menschen zuläßt, anderen Menschen wehe zu tun (ob aus Unerfahrenheit oder Absicht, ist bei der Gestaltung von „Zufall”en für! - arg, heilsam, aber letztlich auch helfend!!! - diesen Schlimmling später eigens zu berücksichtigen. Es gibt gar keine! Zufälle). Wobei ER seine Kinder schon zu bewahren weiß, wie ich sorgfältig studieren durfte. Aber, wer nicht will, der ist halt frei, auch von Ihm.

PS:
Auf allen System-Medien ist das Gekreisch groß, die Protokolle wären eine Fälschung.
Das ist mir doch egal!
Für mich zählt nur, daß sie überall in Anwendung sind - daher habe ich sie kennenlernen wollen. Nicht der Ursprung ist wichtig, wichtig ist allein, was abgekupfert bzw. nachgeäfft wird.

Denn merke: EINES HABEN SIE NICHT:

INSPIRATION!

denn die wird einem begnadeten Geist „von oben her” zuteil. Und ist immer neu, im Grunde gut (bis zu einer möglichen Verfälschung, leider!) und dient der Gemeinschaft (Gesellschaft ist für mich das Unwort der Demokratien).

Schwalbe hat gesagt…

@ Frank aus Berlin
Zu Guido-Knopp und die üblichen History-Sendungen: Ich habe mich bei den Sendern beschwert, weil sie Geschichtsverfälschung und Volksverdummug betreiben. Die Antworten sind immer gleich: Wir bedanken uns für ihr Interesse an unserem Programm, blablabla. Wir haben genaustens recherchiert. (Hahaha) Wir werden ihren Hinweisen nachgehen, blablabla. Das beschert mir einen Lachanfall.

History-Sendungen sind für mich wahre Comedy-Shows, weil ich die deutsche Geschichte recht gründlich aufgearbeitet habe. Die deutsche Geschichte hängt eng zusammen mit der französischen, der britischen, der amerikanischen Geschichte. Man kann sie nicht getrennt voneinander sehen. Die Anführer, die Kriegstreiber, die Hintermänner, die Finanzierer sind immer die gleichen 'Herrschaften'. Wenn rumpelstilz von der angelsächsisch-jüdischen-USA-Verbindung schreibt, hat er völlig recht. Wer immer noch an die deutsche Alleinschuld der beiden WK's glaubt und am Holocaust, ist selbst schuld. Es ist erschreckend, wenn man die Wahrheit herausfindet. Sehr erschreckend. Wenn hier jemand schreibt 'die Isrealis' ist für mich damit die israelische Regierung gemeint. Die Israelis und jedes Volk, sind Opfer/Ergebnisse ihres Regimes und ihrer Medienmachinerie. Ihr könnt die Wahrheit finden, wenn ihr nicht an das meist abgeschriebene von Verlagen vorgegebene Historikergeschreibsel glaubt, sondern selber forscht. Die historischen Fakten sind zu finden. Die Staatsarchive sind geöffnet. Um verstehen zu können, was jetzt passiert, ist es hilfreich. Ich bin 250 Jahre zurückgegangen. Nur ein Beispiel: Der Sturm auf die Bastille. Das war kein Sturm, sondern eine Kapitulation. Das Beweismaterial in Form von Archivmaterial ist zu finden in: die enthüllte Bastille.
Die Bastille war nicht der Schreckenskerker des Feudalismus. Die Wahrheit hat sich nicht durchgesetzt, weil die Inszenierer es nicht wollten. 'Der Sturm' musste dem Volk als solcher verkauft werden, um die französische Revolution einzuleiten zu können. Stichwort: die Jakobiter. Marie-Antoinette hat nie den Spruch von Kuchen statt Brot gebracht.
Mir ist es nicht schwer gefallen, diese Wahrheiten anzunehmen. Was schockierend ist, ist, dass man lange auf die Polithanseln und Historiker hereingefallen ist.
Zum Antisemitismus: beschäftigt euch bitte mit der Wortbedeutung. Ein Semit spricht die semitische Sprache. Sie wird von Juden, Arabern und Afrikanern gesprochen. Ursprünglich soll die Sprache aus Afrika stammen. Mit Anti-Judentum hat das Wort rein gar nichts zu tun. Das ist genauso albern, wie Arier. Arisch ist eine indische Sprache. Nach einer Sprache Rassen einteilen zu wollen, ist blanker Unsinn. Eine Religion hat mit einer Rasse nichts gemeinsam.
Die Schwalbe wünscht euch noch einen schönen Tag und rät euch, nach der Wahrheit zu forschen

Anonym hat gesagt…

http://www.h-ref.de/antisemitismus/talmudfaelschungen.php

default...

Anonym hat gesagt…

Ich schreibe nochmal, falls der letzte Kommentar im alten Thema nicht gelesen wird.

Hallo @RUMPELSTILZ,

könntest Du bitte von heute (Mittwoch, 30.Juli) nochmals ein Satelittenbild von Europa in Deinen Blog stellen. Am Besten als Ergänzung zu den letzten Satelittenbilder im Chemtrail Thread.

Heute wurde massiv gesprüht (ganz Deutschland vermutlich) und jetzt haben sich die Trails zu einer weißen Masse am ganzen Himmel vermischt. Die Luft ist schlecht.
Die Sonne sticht und scheint aus einem weißen Himmel.

Danke im Vorraus.
@Nachtwind

Anonym hat gesagt…

Na, das war ja ein spannender Tag…

Was waren denn heute die besonders schrillen Schlagworte hier, vorgetragen in einer Weise, die selbstverständlich keine andere Ansicht zulassen, als die des geschichtskundigen Schreibers.

[…] was hat das bitte sehr mit halbreligiösem wischi-waschi zu tun?...
[…] die art der "lenkung" beruht auf mathematischen algorithmen. diese leute interessiert religion einen dreck…
[…] Dazu fehlen den Israeli und den Amerikanern jegliche Basis…
[…] Bevor man also eine ganze Nation, manche von euch würden Rasse schreiben, zum "Teufel" jagt, ist Achtsamkeit geboten…
[…] Selbst wenn ein paar jüdische Köpfe am oberen Ende der Politik-Wirtschaft-Kultur mitmischen. Das sagt gar nichts….
[…] Es sind die ewig schrillenden Krakeeler, welche hier mit finsterster Rethorik die immer selben Sprüche klopfen…

Gut gebrüllt Löwe, aber in der Tagespresse konnte man auch DAS lesen…

FOCUS Online 29.07.08, 20:47
Iran
Israel erwägt erneut Militärangriff
Bei einem Besuch in den USA hat der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak die Option eines Militärangriffes gegen den Iran erneut betont.
Er habe seinen Gesprächspartnern gesagt, dass der Iran eine große Bedrohung für die Welt darstelle und Israel sich alle Optionen offen halte, sagte Barak am Dienstag vor Journalisten in Washington. Auch die US-Regierung hat eine Militäraktion gegen den Iran nicht ausgeschlossen, um das Land vom vermuteten Bau von Atomwaffen abzubringen.

(Mein Kommentar: Anscheinend hat dieser Mann den falschen Glauben, denn ER glaubt an jegliche Basis. Dann gibt es doch tatsächlich Leute in Israel, die glauben felsenfest, dass auch Perser wie verschreckte, deutsche Kaninchen flüchten, wenn man den Mund an passender Stelle nur weit genug aufreißt. Nun ja! Der Eine glaubt dies – der Andere das.)

Schlagzeile aus derStandard.at v.30.07.08 10:37
http://derstandard.at/?url=/?id=1216918111293
Kritik an deutschen Gasgeschäften mit dem Iran...
Das Simon-Wiesenthal-Zentrum hat den geplanten Bau von drei neuen Werken zur Verflüssigung von Gas (LNG) durch eine deutsche Firma im Iran scharf kritisiert. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) müsse den Vertrag zwischen der Steiner-Prematechnik-Gastec aus Siegen (Nordrhein-Westfalen) und der iranischen Regierung stoppen, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Dienstagabend in Los Angeles. Es sei "eine Schandtat, dass Bürokraten erlaubt sei, einen Vertrag auszuhecken, der die Politik der Bundesregierung unterlaufe", erklärte Rabbi Abraham Cooper vom Wiesenthal-Zentrum.

(Mein Kommentar: Somit dürfte also Rabbi Abraham der Annahme sein, dass die Politik der Bundesrepublik gefälligst den Anforderungen der Israelischen Vorgaben entsprechen MUSS - und ein Kretin ist, wer sich diesen Befehlen nicht beugt. Aber anscheinend weis er schon sehr genau, mit wem er so umspringen kann - und mit wem nicht!)

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/74055
30.07.08 06:22
Zentralrat fordert Bundesbeauftragten gegen Fremdenhass
Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert, einen Bundesbeauftragten gegen Diskriminierung, Fremdenhass und Antisemitismus einzusetzen. Generalsekretär Stephan Kramer kritisierte in der «Passauer Neuen Presse», dass es im Kampf gegen den Rechtsextremismus nach wie vor keine «effektive Koordination zwischen Bund, Ländern und Kommunen» gebe. Der neue Beauftragte solle dem Bundestag einmal pro Jahr einen Bericht vorlegen, so Kramer.

(Mein Kommentar: Ein Zentralrat fordert??? Wieso eigentlich??? Oder sind nach deren Ansicht alle Ureinwohner Deutschlands ein Haufen Gossenköter, die man nach belieben in den Hintern treten kann??? Da lobe ich mir doch die Regierung Spaniens, wo man gut tut, höflich zu bitten oder vorsichtig anzuregen, da man sonst recht flott den kleinen Hinterausgang gezeigt bekommt, wo selbst der dickste Zentralrat durchsegelt.
Ach so! Ich vergas! Deutschland steckt ja in tiefster Schuld und hat sich bis in alle Ewigkeit nur kriechend fortzubewegen – und die eigene Regierung verfolgt strafrechtlich die Leute, die auch mal den aufrechten Gang ausprobieren wollen.
Nun denn! Genau diese Knute fürchte ich heute eben nicht mehr, denn in meiner „neuen Heimat“ weis man sehr wohl, dass man nicht die Stimme erhebt, wenn man selber reichlich Dreck am Stecken hat.)

In diesem Sinne

hulprivat

Anonym hat gesagt…

@hulprivat 30. Juli 2008 16:56

zitierte:

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/74055
30.07.08 06:22


Schlagzeile aus derStandard.at v.30.07.08 10:37
http://derstandard.at/?url=/?id=1216918111293

FOCUS Online 29.07.08, 20:47

___________________________________________________

ok.
sicher sind heute ein paar kräftige schlagworte gefallen.

nach meinung einiger user im forum, sollen dies alles relativ unglaubwürdige quellen sein. zyonstisch manipuliert und so weiter.

ich versteh die welt nicht mehr. also muss ich dann doch den "unglaubwürdigen" quellen glauben, um "meine" theorie zu untermauern?
nochmal von anfang an: also, ich zitiere eine quelle, die ich sonst als für absolut unglaubwürdig erachte, um eine "theorie" zu beweisen, dssen urheber gerade diese quellen kontrollieren.
stimmt das also?

was hat das eigentlich mit dem thema zu tun?

ok, ich habe die nase eigentlich schon seit dem 2 angriff auf mein geschriebens gestrichen voll.
jetzt verstehe ich auch, wie das hier funktioniert. es geht garnicht darum, sich zu bilden oder sich tatsächlich auszutauschen, nee, die meinungen stehen bereits seit den "protokollen" fest. ach so.
dann war ja die ganze nachdenkerei für'n arsch.
heidewitzka herr kapitän

lolofski

mundus vult decipi

die idee, ist aber nicht schlecht, so über links-ost herum das menschenverachtende sekret ablassen und was kommt am ende für ne kackawurst heraus: verschlossenheit, angst, unfähigkeit, ok, das geht jetzt zu weit. einer weniger, wieder mal.

holger hat gesagt…

@ kickste

mal so , mal so

dette is janichsoschlimm

wie de meeenst.

dette is demokratie.

Anonym hat gesagt…

Na, jetzt ist aber einer richtig beleidigt, oder?

Sie nehmen gerne unsere „gemeinsamen Politfreunde“ in Schutz…
Ich finde unsere „gemeinsamen Politfreunde“ gar nicht so nett – und werde dafür angepöbelt…

Sie empfehlen mir Achtsamkeit mit diesen Leuten…
Ich meine, dass sich diese Leute dahinten in der Wüste gar nicht so schlecht machen, wenn sie denn auch da blieben und sich nicht überall einmischen würden…

Sie meinen, dass dieses Volk keine Basis zum Stänkern habe…
Ich weis, dass diese Leute einfach zwei Backsteine aufeinander stellen und sich so ihre Basis für alles Mögliche schaffen…

Um Ihnen DAS zu beweisen, lese ich Ihnen die Artikel vor, die unsere „gemeinsamen Politfreunde“ vorab zensiert und freigegeben haben – und das ist Ihnen dann auch nicht Recht…!!??

Ach so! So genau wollten Sie es ja gar nicht wissen…??

Ja Mensch, DAS hätte Sie ja vorher ruhig schreiben können – ich bin Techniker und kein Hellseher.

Entschuldigung, aber ein bisschen netter könnten Sie schon schreiben – machen die Anderen ja auch, obwohl man nicht immer einer Meinung ist - aber gleich pöbeln, das hat hier keiner verdient!

In diesem Sinne

hulprivat

holger hat gesagt…

@ rumpel

ein hoch und hurra, auf die demokratie.

egal was geschrieben wird. deine antwort alles gelten zu lassen, was auch geschrieben wird, in hochachtung.

zensur wäre das schlechteste mittel.

holger hat gesagt…

@ rumpel

ich sage danke, für diese plattform. eventuell auch für die anderen.

danke für die meinungsfreiheit, danke dafür, dass du dir die arbeit machst, dass wir offen diskutieren können. reg dich nicht über kleingeister auf, die sind immer da.

eine spende wäre für rumpel nicht schlecht. jeder, das was er kann.

frank aus berlin hat gesagt…

Stimmt!War ein "heisser" Tag...

Aber wisst Ihr,was m i r aufgefallen ist? Trotzdem wir öfters unterschiedlicher Meinung sind,ist dennoch eine Diskussion möglich.WOW!!!
Was früher unglaublich(!) erschien,geht also auf einmal.
Overkill ist da garnicht mal so auf dem Holzweg mit seinen Ansichten, das ehrliche Liebe sehr viel vermag. Hoffentlich liest man
diese Zeilen in der Wallstreet auch! Könnte ja sein,das denen jetzt etwas unbehaglich wird,bei der Vorstellung, daß sich Menschen aus den unterschiedlichsten Völkern
treffen und sich wirklich ehrlich unterhalten. (Also keine Massenab-
speisung a la MTV,bei der es ja eh nur darum geht,heile Weltbilder vorzugaukeln)
Das war ja auch schon lange überfällig!

Viele Dank auch an Schwalbe; ich kann seine Erkenntnisse teilen.
An dieser Stelle sei noch an das
"Germar Rudolph Gutachten" er-
innert,das bis zum heutigen Tage nicht widerlegt ist.

Richtig ist auch,das den "Protokollen" jegliche Inspiration fehlt.Es geht nur um Lüge und Betrug,eben darum anderen
des eigenen Vorteiles wegen,wehzutun. Und wenn ich mir diese westliche "Gesellschafts-
ordnung" so beäuge, WIE hier Menschen mit Menschen umgehen,kommt mir der Kaffee von meiner Jugendweihe hoch.
Allein das Wort "Gesellschaftsordnung" ist ja
schon der 2-fache Widerspruch in sich! Von welcher "schaft" darf ich denn da Geselle sein?
Der zweite Teil des Wortes ist "ordnung"- was für eine Ordnung eigentlich? Was ist hier in
diesem Land überhaupt in Ordnung.
Abschliessend nur meine Frage,woran
liegt es eigentlich,das hier überhaupt nichts mehr in Ordnung ist? (Ich dachte,ich sollte den Tag mal mit ganz einfachen Frage abschliessen)

Anonym hat gesagt…

So, ich hatte mir für mich selbst vorgenommen, erstmal wieder von mir hören zu lassen, wenn ich rumpelstilz meine Spende abgeschickt habe, vorher sah ich mich mehr oder weniger als Schwarzleser. Ich schätze diesen Blog sehr. Habe mich die Tage mit diesen fürchterlichen Intigranten fast selbst unnütz aufgerieben und schwarz geärgert. Aber ich denke, es hat zu einer positiven Positionierung von uns beigetragen.
Mir habt ihr als Kommentatoren viel gegeben, ganz besonders Holger, Overkill, Hulprivat,Raffael und eigentlich alle, die ein nachvollziehbares Pseudonym in irgendeiner Form hinterlegt haben mit einer eigenen Meinung und einem gewissen Wiedererkennungswert. Besonders du , lieber Frank, wo ich manchmal nicht wußte, wo ich dich hin packen sollte. Du weißt schon (bitte keine Rückantwort)
Dieser Tip mit Lorber war nun nicht unbedingt der Beste. Habe mehr gelesen als gearbeitet. Das ist in meiner augenblicklichen Situation nicht gerade förderlich. Aber verdammt noch mal, das hat mich umgehaun. Gestern abend hat mich mein Bruder regelrecht als Betbruder abgestempelt. War mir aber egal. Hat mich innerlich nur bestätigt.
Rumpelstilz, ehrlich, Deine Seite ist eine Wohltat für einen revolutionären Knecht, der bis vor kurzem nicht wußte, das er ein Knecht ist. Kurt, ich hoffe Rumpelstilz teilt mir morgen deine mailad mit!
lieber Gruß an Euch, Gradischnik

Overkill hat gesagt…

@ Alle, die es interessiert:

Schön lebhaft ist es hier.

Es sollen schon Einige zum Nachdenken gekommen sein, - so wie es scheint ...

Ich lese natürlich auch h-ref, aber auch die Gegenseite. Wie sagten schon die ollen Römer dazu: „vestigiae terrent - die Spuren schrecken”.

Auf deutsch: in die Räuberhöhle von Meister Reinecke Fuchs gehen alle Spuren der von ihm eingeladenen Gäste (Hühnchen, Hasen, sonstiges „Nutzvieh”) hinein, aber keine einzige - führt wieder heraus!

Ich leide ja so mit den ewig von allen Verfolgten. Stets und immer sind sie auf der Flucht. Auch aus Ägypten mußten sie über Nacht stiften gehen. Dummerweise steht sogar im Buch der Bücher nachprüfbar drinnen, daß sie zuvor massivst die Nachbarn in Ägypten beklaut haben und denen ihr Gold und Geschirr entwendeten. Daß Pharao und seine Leute sie schon damals ungerächterweise! „verfolgt” hat, kann ich natürlich nur als Hass und unangemessenen Verfolgungswahn bedauern. So geht denen das ununterbrochen, zuletzt mußten sogar 5,1 Millionen Wiedergutmachungsanträge bei der BRd-Regierung nach 1945 gestellt werden. Ob das die in der Encyclopaedia Britannica von vor dem WK-II genannten 15,1 Mio. Volksgenossen getan haben? Nach dem WK-II wurden meines Wissens nur noch 15, 4 Millionen in der ersten Wiederauflage dieses angesehenen enzyklopädischen Weltalmanaches aufgeführt. Die sich fast exakt bis heute so erhalten haben, wie man in der neuesten Auflage nachlesen kann. Ich glaube natürlich trotzdem das, was alle glauben. Ist schließlich Staatsreligion. Jawoll, Hacken zusammenschlag - im Stillgesessen eine Minute schweigend gedenkend.
Schalom chaverim. Für Andersdenkende - Frieden alle miteinander.

Rabbi Jesus sagte passend: Es ist vollbracht!

Anonym hat gesagt…

@gradischnik

Brauchst Dich nicht zu beeilen, bin dann für drei Wochen außer Gefecht und Reichweite, muß zur Reha. Ich hoffe ich finde da ein INet Kaffee. Schau Dir die Website mal an http://hartgeld-forum.com/forum/viewforum.php?f=57

Gruß Kurt

Anonym hat gesagt…

@Nachtwind – bitte die Bilder von Heute. Wenn es dir schlecht geht denk zuerst an die Kaliumsubstutition!!

http://www.bilder-hochladen.net/files/7kbe-5-jpeg.html

http://www.bilder-hochladen.net/files/7kbe-6-jpg.html

Die künstliche geschaffenen Wetterzellen im süden von D sind wieder außer Kontrolle. Wie immer.
Vergesst nicht bei diesen Sprühaktionen wie im Moment, zum Schutz vor den Aerosolen, Nachts zum Schlafen die Fenster geschlossen zu halten. Sonst dürft ihr euch nicht wundern wenn es euch am anderen Morgen Sch..se geht.

Passt auf euch auf, nacht

Rumpelstilz hat gesagt…

@ A L L E
------------
Zur Abwechslung möchte ich mich bei den Kommentatoren bedanken - für fast durch die Bank niveauvolle Kommentare.

Und wenn ein Leser geht - und wieder 10.000 dazukommen, dann ist das doch kein schlechter Ratio.

Jedenfalls sind es im Urlaubsmonat Juli (man hatte mir schon gesagt: im Juli und August gibt es nur die halbe Zahl der Leser) dennoch wieder mehr Leser als noch im Juni. Anscheinend sind die Bundesbürger doch nicht so informationsresistent, wie es nach Jahren der Tagesschau, heute, RTL und was sonst noch der Volksbelustigung dient.

@ overkill
-------------
Danke für das Angebot die Infos über das Telefonica Lädchen zu schicken. Ein Mensch kann ja nie genug wissen. Vor 7 Jahren war ich ja noch sooo dooof und konnte kein Russisch. Allenfalls hätte ich Киев und Владивосток auf einem Wegweiser durch die Zahl der Buchstaben unterscheiden können.

@
-----------
Danke für die Spenden-Worte. Der Monat Juli sah nach den ersten Tagen wie ein schwarzes Loch aus - und das bei der Leserzahl :-(
Denn der Hoster-Server stände ja in Russland bereit für das neue Format von Politik-Global. Aber es ist wohl so, wer sich Urlaub leisten kann ist weggefahrengeflogenundaufZeitnichtda.

@Nachtwind
--------------
Der 29. und der 30. Juli stehen als Sat-Bilder zur Verfügung. Während am 30. noch die Mitte normale Wolken hatte, ist der Westen eine einzige Drecksküche.

Ich habe heute keinen neuen Artikel - aber nach 1 1/2 Std weg hierher auf Krücken - ehrlich gesagt mich zieht es zum Ausruhen.

Anonym hat gesagt…

Wer benutzt wen ? und wer ist überhaupt zu erkennen? Es ist bestimmt angebracht sich die 50 min Zeit für dieses Interview zu nehmen:

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_eggert.htm

um zu wissen wohin die Reise eigentlich gehen (soll?).

Viele Grüße vom Hund aus Alaska!

Wanja hat gesagt…

@ Husky - schon beeindruckend gell(!!) seine Schlussfolgerungen :)

Anonym hat gesagt…

Schaut mal hier:

http://ehabich.info/

Wetterbilder und anderes...

holger hat gesagt…

ja der eggert. er wird wohl recht haben. auch mit seinen zeitbestimmungen. steht ja auch auf dem dollar selbst. die Pyramide fängt an mit:

1776 +13 = 1789
1789 +13 = 1802
1802 +13 = 1815
1815 +13 = 1828
1828 +13 = 1841
1841 +13 = 1854
1854 +13 = 1867
1867 +13 = 1880
1880 +13 = 1893
1893 +13 = 1906
1906 +13 = 1919
1919 +13 = 1932
1932 +13 = 1945

13 x 13 Stufen dann kommt nach einer nicht definierten freien Stufe, das Auge.

1945 +13 = 1958
1958 +13 = 1971
1971 +13 = 1984
1984 +13 = 1997
1997 +13 = 2010

wenn eggert recht hat, dann sollte das auge um 2010, anfangen zu blinzeln. hoffentlich bekommt es dabei keine bindehaut entzündung.

und dazu noch ein kleiner artikel
##############################

WASHINGTON, 30. Juli (RIA Novosti). Israel wird den Iran nach Worten von US-Präsidentenkandidat Barack Obama angreifen, sollten die internationalen Sanktionen keine Wirkung haben.

"Niemand hat das direkt gesagt. Aber bei meinen Verhandlungen (in Israel) gewann ich den Eindruck, dass die Israelis zu einem Schlag gegen den Iran bereit sind, sollten die Sanktionen scheitern", zitierte ein Kongressabgeordneter Obama am Mittwoch nach einem Treffen mit ihm in Washington. An dem Treffen mit Obama nahmen auch andere Kongressabgeordnete von der Demokratischen Partei teil. Mehrere von ihnen bestätigten Obamas Äußerungen, berichtete der Fernsehsender ABC.

Das fast einstündige Treffen fand hinter verschlossenen Türen statt. Obama informierte die Abgeordneten über die Ergebnisse seiner jüngsten Auslandsreise, die ihn unter anderem nach Jordanien und Israel führte. Erörtert wurden auch einige andere Themen.

und noch einer:
#################################

WASHINGTON, 31. Juli (RIA Novosti). Der Beschluss der US-Administration, eine Radaranlage des US-Raketenabwehrsystems in Israel zu stationieren, entspricht den US-Verpflichtungen für den Schutz des israelischen Volkes vor iranischen Raketen.

Das erklärte der Kongressabgeordnete Mark Kirk, Vizechef der republikanischen Fraktion im Repräsentantenhaus, am Mittwoch.

Am Vortag hatte ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums in einem CNN-Interview bestätigt, dass die USA eine leistungsstarke Frühwarn-Radaranlage für das Raketenabwehrsystem (ABM) nach Israel liefern werden. Die Anlage soll von den Streitkräften beider Staaten bedient werden.

"Dies ist ein historischer Schritt, mit dem ein starkes Signal an Iran gesendet wird", betonte der Abgeordnete am Mittwoch in einer Sitzung des Repräsentantenhauses.

Zusammen mit Jane Harman, Chefin des Unterausschusses für Aufklärung des Repräsentantenhauses, steht Kirk hinter einer Initiative des Kongresses, mit dem die Radar-Lieferung vom Typ AN/TPY-2 an Israel vorangetrieben werden soll. Zurzeit wird sie bereits von 70 Kongressabgeordneten unterstützt.

US-Verteidigungsminister Robert Gates teilte dem israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak gestern mit, dass die erste Phase demnächst abgeschlossen werde - die leistungsstärkste amerikanische X-Band-Radaranlage wird bald Israel schützen", betonte der Abgeordnete.

Anfang Mai und Mitte Juli hatten Kirk und Harman ihre Bitte an US-Präsident George W. Bush gerichtet, die Entscheidung über eine Stationierung der Radaranalge in Israel zu beschleunigen.

wann war das interview mit eggert?

###################################

bis dahin wird armageddon wohl noch warten müssen.

TEL-AVIV, 30. Juli (RIA Novosti). Israels Ministerpräsident Ehud Olmert will sein Amt im September niederlegen.

Er werde an der für September geplanten Wahl des Vorsitzenden der Regierungspartei Kadima nicht teilnehmen, sagte Olmert am Mittwoch und versprach, das Regierungsamt dem Wahlsieger zu übergeben. "Ich habe beschlossen, der Wahl fernzubleiben und sich nicht in deren Verlauf einzumischen. Nach der Wahl des neuen (Partei-)Vorsitzenden werde ich mit Ehre und Würde gehen", sagte Olmert.

Die Wahl des Vorsitzenden der Kalima-Partei ist zum 17. September angesetzt. Als Favoriten gelten Außenministerin Zipi Livni und Verkehrsminister Schaul Mofaz.

Die Neuwahl wurde von der Partei beschlossen, nachdem gegen Olmert ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden war. Der Ministerpräsident wird verdächtigt, große Geldsummen von einem US-amerikanischen Geschäftsmann erhalten sowie Gelder unterschlagen zu haben, die der Staat und Sponsoren für politische Aktivitäten zur Verfügung gestellt hatten.

Isostar hat gesagt…

@anonym 23:30

gestern abend gings sprühmässig gegen 19:15 auch in Hamburg zur Sache. Habe einige Bilder gemacht. KRASS !

alex k hat gesagt…

was ist mit quer...blog los immer noch down

er hatte soviel fachwissen und insider wissen zu wirtschaft .

irgend jemand meinte hier ,er wollte kurze pause machen nun sind es fast 2monate ^^

Anonym hat gesagt…

Aus einem e-Mail, das ich heute aus den USA bekommen habe:

'My son is a Catholic priest - high up in the US hierarchy of priests. He goes to the Vatican (in Rome, Italy) about every 2 weeks and just returned 2 days ago. He told me - 'Mother, before the elections in November there will be a great crisis in the United States. Because of this crisis, life as we know it now will never be the same again. The American lifestyle will change and no-one will ever be able to carry it out the same again - never!''

Würde mich sehr freuen, wenn es "eine Ente" wäre... aber bei diesen Gangsern überm Teich und anderswo, weiss man nie :(

9113 martin

Rumpelstilz hat gesagt…

Übersetzung zum Kommentar von 9113:
----------------------------------------

"Mein Sohn ist ein katholischer Priester - weit oben in der Hierarchie der US-Priester. Er fliegt alle zwei Wochen in den Vatikan und kam gerade vor zwei Tagen zurück. Er sagte mir:
"Mutter, vor den (US-)Wahlen im November bricht eine große Krise in den USA aus. Wegen dieser Krise wird das Leben, so wie wir es heute kennen, niemals mehr wieder so sein. Der amerikanische Life-Style wird sich verändern und niemand wird je wieder in der Lage sein sein Leben so zu führen - niemals!"

Nun, vom "american way of life" habe ich nie viel gehalten - aber von vielen wird es ein radikales Umdenken erfordern.

Wenn der Dollar kein Rohöl mehr kaufen kann, dann holt es sich der Amerikaner mit der Flinte, die er zu Hause hat. Um das einzuschränken hat KBR (Kellog, Brown & Rootes) bereits seit längerem rund 800 KZs gebaut. In den USA wird es rund gehen. In Europa hingegen hat man nicht verlernt mit dem Fahrrad zu fahren.

Und nach dem Bürgerkrieg kommt der Krieg. Einfach so.