Mittwoch, 6. August 2008

0808-10 / Die Zukunft der Kinder in der "BRD"

.



Politische Einmischung bis in die private

Zukunft hinein





Was macht überhaupt den Orwellschen/Huxleyschen totalitären Staat aus? Kann ein Bürger dem Staat überhaupt zugestehen, daß er sich sein privates Leben und seine Zukunft regeln läßt? Fremdbestimmen läßt? Meiner Auffassung nach steht es Gott alleine zu, das Schicksal eines Menschen zu bestimmen – und dieser hat im Rahmen der während seines Lebens gewonnenen Reife das Leben positiv

auszurichten. Wir alle sind Bestandteil der Schöpfung und haben unsere Brüder und Schwestern zu achten, seien es Menschen, Fauna oder Flora. Ist denn die Liebe eines Schweines weniger wert als die Liebe eines Menschen? Kinder brauchen die Liebe ihrer Eltern. Kinderkrippen sind kein Platz für Kinder. Sogar Pflanzen gedeihen besser, wenn sie Liebe empfangen.


Unsere Zeit zeichnet sich jedoch aus, daß Egoismen, Neid, Vertrauensmißbrauch, Treulosigkeit, Verantwortungslosigkeit und Betrug von einer Gruppe von kalten, machtgierigen und gewissenlosen Egoisten gefördert wird, um Menschen zu reiner Biomasse auf zwei Beinen zu degradieren.


Die kleinste gemeinsame Lebensform ist die Familie und im Normalfall entspringt jeder Mensch einer Familie – sofern sich nicht ein Elternteil seiner Verantwortung entzogen hat. Die Machbefugnisse eines Staates enden normalerweise an den Mauern dieser Familie – also galt es diese Grundfeste im Staat zu zerstören.

In den USA wurde hier ganz besonders der Vertreter der Rothschilds aktiv: George Soros !


George Soros förderte in den USA nach Kräften den Drogenkonsum, die Abtreibung, die Pornographie, die Homosexualität und die Scheidungen. Das Ziel war und ist die Zerstörung der Familie. So zeigte auch das sozialistische System, das in Russland von Bronfstein (alias Trotzki) und Uljanov

(alias Lenin) eingeführt wurde, eine Einmischung in die Familie durch Promiskuität und frühe staatliche Erziehungsgleichschaltung durch "Junge Pioniere", in der DDR durch die FDJ (bei der Angela Kasner, alias Merkel, Chefpropagandistin war) oder aber während des Nationalsozialismusses die Hitlerjugend, BDM, usw. Diktaturen haben stets versucht, den Zusammenhalt der Familie zu zerstören. Herbert Wehner gab in der "BRD" Pornographie und Homosexualität frei – heute reklamieren die Letztgenannten sogar eine Anerkennung einer ehelichen Gemeinschaft. Просто извращённый!


Was ist eigentlich eine Familie? Eine Familie beginnt mit dem Vorhandensein von Kindern, mit der Verantwortung der Eltern für die Kinder, ihrer Liebe zum Kind und der Liebe des Kindes zur Mutter und zum Vater. Ein Kind, das in Liebe in der Familie aufwächst, wird nicht bereit sein, die eigenen Eltern zu denunzieren. Denunziation ist nahezu dem Mord gleichzusetzen. Jede Diktatur ist jedoch auf diesen schändlichen Verrat angewiesen – aber in Diktaturen, die sich das Mäntelchen einer scheinbaren "Demokratie" umhängen, werden Bestrebungen der Zerstörung der Familie verbrämt mit scheinbarer Hilfe für die Familien. Hauptsache dabei ist, Kinder so früh wie möglich aus der Familie zu reißen, sie den Eltern zu entfremden – Familien zu desolidarisieren. Eine CDU-Ministerin reklamiert dazu Kinderkrippen – und irgendwann kommt das Kleinkind und nennt seine leibliche Mutter: "Tante".

„Kinder sind nicht nur eine

Privatangelegenheit“

Von der Leyen: Kampf für Kinderkrippen

Dieser Satz wurde so von der CDU-Minist

erin Ursula von der Leyen ausgesprochen und entspricht vollständig ihrem Konzept, Kinder bereits ab dem Lebensalter von 1 Jahr den Familien zu entreißen und sie in Krippen zu stecken. Spätestens nach zwei Jahren in der Krippe ist die Mutter nicht mehr "Mami", sondern eine fremde Tante.


Stellt sich die Frage, wo diese Ursula von der Leyen, geborene Albrecht, des früheren Ministerpräsidenten wohl ihre asoziale Einstellung her hat. Stammen diese Ideen aus der Graduate School of Business der Stanford University – einem Neocon Lager der USA? Dort war sie zumindest eine gewisse Zeit lang

eingeschrieben – als Gast. Sie meint: "Die Großfamilie gibt es heute nicht mehr. In der modernen Gesellschaft müssen wir deswegen andere Räume schaffen, die es ermöglichen, dass Eltern berufstätig sein können und Zeit für ihre Kinder haben." Berufstätig oder Zeit für die Kinder? Beides miteinander zu vereinbaren ist sehr schwer und ist wohl nur möglich, wenn man in Selbständigkeit Herr seiner Zeit ist. Dennoch, gerade in den ersten Lebensjahren brauchen Kinder die Mutter unbedingt. Kindern ist die Mutter wichtiger, als ein neuer Flachbildschirm, wo doch die TV-Gehirnwäsche die Kommunikation in der Familie weitestgehend unterbindet. Der Fernseher ist zur modernen aber unvollkommenen Nanny umfunktioniert worden. Und welche Eltern nehmen sich denn heute noch die Zeit, die Hausaufgaben der Kinder zu beaufsichtigen oder sie auf Prüfungen v

orzubereiten? Ich widerspreche der von der Leyen und behaupte: Eltern sind unersetzlich !!!


Wenn aber eine von der Leyen dem "gender mainstream" entsprechend behauptet, den Frauen solle das Recht zukommen, so wie der Mann in gleichem Maße berufstätig zu sein, dann liegt dem ein grundsätzlicher gedanklicher Fehler zugrunde. Es ist dies das Einräumen über Werbung suggerierter Prioritäten des bedingungslosen Konsums, der Mitarbeit der Ehefrau um das Konsumpotential zu steigern – im Erststadium. Im Folgestadium wird bei Absenken des Lohnniveaus die Erwerbstätigkeit der Ehefrau zur zwingenden Notwendigkeit. Und daß das Einkommensniveau in den mittleren und einfachen Gesellschaftsschichten beständig sinken wird, sollte den meisten klar sein. So wie der der Mittäterschaft an der Ermordung von Herrn Herrhausen Beschuldigte Kohl, Helmut es bereits in seiner Fernsehansprache vom August 1989 ausdrückte: "Die Bundesrepublik muß weg sich wegentwicklen vom Hochlohnindustrieland und sich hinentwickeln zu einem Niedriglohn-Dienstleistungsland." Tatsache ist, Löhne steigen weniger als die reale Inflation – und nur Unternehmensgewinne feiern neue Höchststände. Unter dieser Prämisse allerdings hat diese Frau von der Leyen recht, die Frau muß mitarbeiten, denn die paar Euro, die der Mann noch verdient, reichen nicht für den Unterhalt der Familie. Es geht der "C"DU um die systematische Zerstörung der Familie und die

Zerstörung der Einheit in der Gesellschaft. Ziel der gesamten Operation ist die Zerstörung der ehelichen Gemeinschaft als Grundfeste der Gesellschaft.


Das Zukunftskonzept für die "menschliche" Gesellschaft sieht bindungslose Individuen vor, die fremdbestimmt zu Arbeitseinsätzen befohlen werden, ortsungebunden und lediglich mit zeitlich befristeten Kopulationsgemeinschaften vorlieb nehmen müssen. Wieviele Kinder eine Schickse werfen darf und ob der Goj sein Kind kennen darf, darüber bestimmt in Zukunft der Staat.



N-TV -- 18-07-2008 -- Freitag, 18. Juli 2008

Sorgerecht häufiger entzogen

Immer mehr Eltern wird das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen. Von 2006 auf 2007 stieg die Zahl der Sorgerechtsentzüge um 12,5 Prozent, im Vergleich zu

2005 betrug der Anstieg sogar knapp 23 Prozent. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Allein im vergangenen Jahr haben die Gerichte in Deutschland in rund 10.800 Fällen "den vollständigen oder teilweisen Entzug der elterlichen Sorge" angeordnet. Die Jugendämter hatten die Gerichte 12.800 Mal um diesen Schritt gebeten.


Das heißt nur, daß es dem Staat darum geht, das herkömmliche Familienprinzip zu zerstören und irgendwelchen Beamtels die Macht über Kinder zu geben, d.h. über die Erziehung künftiger Staatsbürger und somit künftiger Vasallen zu bestimmen, bzw. Kinder in exemplarisch devote Pflegefamilien zu geben.

Natürlich habe auch ich einen Kommentar dazu. Vor etlichen Jahren kam ich als Vater mit alleinigem Sorgerecht für drei Kinder in dieses Deutschland zurück. Die Ersterfahrung meiner damals nicht der deutschen Sprache mächtigen Töchter war, daß sie in der Grundschule nur eine Hauptschulempfehlung erhielten. Beim Test meinte so eine Beamtentussie: "seien sie froh, daß ihre Tochter nicht in eine Sonderschule kommt. Es kann ja nicht jede ins Gymnasium kommen, schließlich braucht das Land ja auch Friseusen."


Glücklicherweise hatte ich das Geld den lokal besten Fachanwalt für

Verwaltungsrecht anzuheuern. Meine Tochter kam ins Gymnasium, ein Jahr die eine und zwei Jahre später die andere. Alle damals von der Grundschule ins Gymnasium empfohlenen Kinder blieben im Gymnasium sitzen – außer meinen Töchtern, die ich mit Hilfe anwaltlichen Bemühens ins Gymnasium bekam. Grund weshalb man ihnen die Empfehlung verweigert hatte: sie konnten nicht ausreichend Deutsch – verbesserten jedoch in der Grundschule beide ihre Französischlehrerin, die Französisch nur radebrechen konnte. Die Kosten des lokalen Staranwalts gingen eben ausschließlich zu meinen Lasten. Mein Sohn, da bereits zu weit in der Schule fortgeschritten (zu hohe Sprachanforderungen in Deutsch) hatte sein Baccalaureat (Abi) in einem französischen Internat gemacht (die Mutter hatte sich leider mit Händen und Füßen gegen ihr Erlernen der deutschen Sprache gewehrt).


Ich hatte keine Probleme damit, zu arbeiten und gleichzeitig alleine die Kinder aufzuziehen. Vier Jahre lang ging es gut – solange ich finanziell nicht angreifbar war, d.h. mit den Kindern im Sommer zum Windsurfing an der Riviera war und im Winter in Zermatt zum Skifahren. Dann aber kam die Jüngste vom Jugendamt aus in eine Pflegefamilie, wo ihr permanent eingetrichtert wurde, sie werde nie das

Abitur schaffen. In den seltenen Fällen des Sehens meiner Tochter konnte die Moral dennoch wieder aufgebaut werden. Natürlich hat sie Abi und Uni mit Bravour absolviert. Jugendämter "wissen eben besser", was "gut" für die Kinder ist. Und Staatsdiener wissen, was sie machen müssen, um heiß und innig "geliebt" zu werden.


Kinder als Biomasse auf zwei Beinen



Auch für die sogenannte "Elite" der Welt werden künftig noch Zweibeiner benötigt. Irgendwer maß ja für die "Elite" die Arbeit leisten. Wer baut den Maybach oder Porsche Cayenne, wer ihre Häuser und wer bedient sie auf den Bahamas oder den Seychellen? Und wer wird Soldat oder Polizist – denn selbst 500 Millionen müssen kontrolliert und in Disziplin gehalten werden. Natürlich brauchen sie dazu keine 6,7 Milliarden Zweibeiner auf Erden – so wie es auch Rockefeller geäußert hatte, 500 Millionen (80 – 90%) genügen dafür.

Schon seit langem wurde im Club of Rome "vorgedacht", daß die Erde als geschlossenes System Grenzen des Wachstums hat. Hier die Mitgliederlister http://www.clubofrome.org/ des Club of Rome, der Bestandteil des NWO ist. Dort geht man davon aus, daß es unnötig ist, all die unnötigen Mäuler zu stopfen und es gibt thinktanks genug, die en Détail die Planungen zur Reduzierung der "überflüssigen" Menschenzahl auf Erden vorsehen. Die Restmenschen als biologische Produktionseinheiten (auch humanKAPITAL genannt) sollten, um einwandfrei zu funktionieren, keinerlei persönliche Bedürfnisse oder Wünsche haben, die über die ihnen zugestandenen Grundbedürfnisse hinausgehen. Hat sich der Mob erst einmal auf 500 Millionen stabilisiert, so ist er bindungs- und ziellos zu halten. Reproduktion hat über befristete Kopulationsteams zu erfolgen. Aufzucht der Menschenbrut erfolgt durch den Staat. So wird verständlich, aus welchem Grund die Bezeichnung für Menschen Gohim lautet – d.h. Nicht-Menschen. Auch ich bin ein Goj aber halte mich dennoch für einen Menschen.


Der Unterschied ist, daß die, die sich als "Elite" dünken, untereinander und gegen die Gohim zusammenhalten. Es wäre an der Zeit, daß die Gohim untereinander zusammenhalten, dann würde sich das Problem dieser angeblichen "Elite" nicht mehr stellen. Es geht nicht darum, Schuld auf sich zu laden und sich dadurch selbst zu schaden – ein einfaches aber konsequentes Ausgrenzen genügt, nach dem Motto: "wir halten zusammen und schaffen eine positive Basis für uns. Man muß ja nicht unbedingt – wie auf Befehl Eisenhowers hin auf den Rheinwiesen – einen Stacheldraht um sie herumziehen und solange halten, bis die angepeilte Zahl stimmt.




© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-08-06

Kommentare:

Rumpelstilz hat gesagt…

Leider sah es die letzten 30 Tag mit den Spenden überaus dürftig aus - gerade einmal EINE einzige Person hat gespendet. Jeder 'der Spiegel' kostet 4,50 ... und das x-Mal im Monat. Also Tageszeitung abbestellen! Es gibt sinnvollere Verwendungen für das gleiche Geld. Über 50.000 Leser im Monat und nur eine Spende mit 25 € in 30 Tagen!!!

Und mit August fallen noch die Kosten für den Hoster-Server, die Wartung und das tägliche back-up an.

Overkill hat gesagt…

@ rumpelstilz und alle Interessierten

Du unverbesserlicher Optimist Du!
(Wenn es zu teuer wird, verschieb doch bitte das neue Projekt und mach - ein wenig schlichter wie bisher - hier weiter; das bleibt unersetzbar!)

Du hast sehr genau unsere „real existierende” Planungs-AUSFÜHRUNG beschrieben, die im Talmud das alles in einem einzigen Wort zusammenfaßt, was wir für den und seine Helfershelfer sind:
NUTZVIEH!

Wenn die „Nutzertragskurve” sich dem „volkswirtschaftlichen” Ende zuneigt, also die „Milchleistung” der Rentabilitätsgrenze nähert, gibt es keinen gefüllten Topf mit „die/MEINE (eigene!) Rente ist sicher” (Norbert Blüm) mehr als „Gnadenbrot”.

Da muß der Abdecker her, der aus dem Klepper noch das letzte „Pfund Fleisch” herausschächtet - streng nach den Vorgaben der Aufsichtsbehörde „kaschrut”, also rituell rein.
Wie damals auch bei einem sich besonders mißliebig gemacht habenden vom Siegertribunal schuldig gesprochenen deutschen „Hauptkriegsverbrecher” nachgewiesen, der blutbesudelt nicht, wie die Mitverurteilten, bloß mit einem Hanf-Seil durch den mitgebrachten US-Amihenker Woods (gesprochen: Wutz) gehenkt, sondern durch einem Stahl-Draht geschächtet worden und nachher in seiner Kiefernholz-Kiste zur Besichtigung frei(-bank)gegeben war. (Geladene Zeugen haben das Herausschießen des Blutes aus der Halsschlagader im Hinrichtungsraum gehört und hinterher entsetzt dokumentiert, wie auch die eindeutige Halswunde am Leichnam.)

Anonym hat gesagt…

overkill, dieser unermüdliche einsatz hat schon seinen wert, ich find den darf man auch honorieren.
andere blogs verkaufen tshirts...
schliesslich gibt mensch jeden tag massiv geld aus für mainstream info, und hier kriegst du info gratis serviert, aber arbeit steckt dahinter. und die mainstream die bezahlst du ja auch... nur so nebenbei

Overkill hat gesagt…

Nachschlag:
Der Henker war ein John C. Woods und die rituell geschächtete Person war Wilhelm Keitel. Bei Wikipedia steht, wie immer, auf der Diskussionsseite zu diesen Personen das Interessantere.

@anonym
Ich widerspreche Dir nicht!
Hoffentlich tun das auch die Leser.

retlaw hat gesagt…

Ich habe mich entschlossen auch 30.00 Euro zu spenden, weil ich diesen Blog als einen der besten halte.
Ich habe die Protokolle von Zion gelesen, auch wenn sie als fälschung eingestuft werden, so sind sie doch Wahr, man muss nur schauen was auf dieser Welt abgeht.
Ich empfehle allen die, die Protokolle nicht gelesen haben, dies nachzuholen und Ihr werdet sehen wer die Drahtzieher sind.
Für die grosse Masse habe ich keine Hoffnung, die werden erst wach wenn sie bis zum Hals in der Schei...e stecken.

Aber ich habe Hoffnung, dass das nicht immer so bleibt, denn die werden die Weltherschaft nie und nimmer erreichen. Diese Leute werden an ihrer Gier, Hochmut, Selbstueberschaetzung usw. Untergehen!!!

Also spendet doch etwas, damit uns Rumpelstilz mit seinen guten Blogs erhalten bleibt!

Anonym hat gesagt…

@ overkill
du bist auch ein leser. ich auch. und ich hab.
retlaw hat auch. also weiter so. rumpelstilz stilzt sich nämlich die füsse aus für diesen blog, also bitte honoriert das doch auch. und das neue projekt hat ja auch seinen sinn, es wird noch mehr leute erreichen. los leute, mitmachen. unterstützen.

und noch um auf den artikel zurückzukommen. an der schule meiner tochter wurden fragebögen verteilt, mit interview über die eltern. was für kreditkarten, welches auto, wieviel verdient man usw. das sollten die kids mit den eltern machen und in der schule abgeben. hab ich voll verweigert. hatte keine konsequenzen. aber von 22 kids sind 21 fragebogen zurückgekommen......

Anonym hat gesagt…

@retlaw
nicht so flapsig retlaw, du hast es sicher gut gemeint mit den 30.000, aber womöglich glaubt das so manch einer.
Ich lese keine Zeitung mehr, weil mich diese Märchen ankotzen, vom Fernsehen ganz zu schweigen. politik global ist meine Zeitung geworden! Ich les kaum noch was anderes. Absolute freie Meinungsäußerung ist hier. Eigentlich Eine Super Leser-Gemeinde. Aber scheinbar geizig ohne Ende.
Aber das soll ja wohl kein Problem sein, nen kleinen Beitrag rüberwachsen zu lassen. Oder ist das ein Problem?
@Overkill, auch Lorber brauchte einen Nebenverdienst!
gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

@Retlaw,
sorry, bin wohl noch etwas müde, hatte tatsächlich 30.000 auf den ersten Blick gelesen. Dachte, du meinst es ironisch!!
Du meintest natürlich 30 Euro, nochmal sorry, wenigstens 10 sollten ja auch kein Problem sein!
gradischnik

Anonym hat gesagt…

Ich befürchte, die vielen gut gemeinten Informationen und Ratschläge kommen ein wenig zu spät. So etwa 10-15 Jahre zu spät.

Politiker und Beamte haben die letzten Dekaden im Untergrund gewühlt und sich den Lehren irgendwelcher "Gläubigen" verschrieben, die die biblischen Ziele beharrlich verfolgten.
Eliten haben den Bibelspruch „Macht euch die Erde untertan“ wörtlich genommen und in die Tat umgesetzt. Wer sich jetzt hier mokiert, dass die Leute nicht mehr an Gott glauben, der ist im Irrtum, denn einige haben es getan und das Endergebnis quillt aus allen Kolumnen der Tagespresse.
Dann kann man auch behaupten, dass die Eliten wirklich ihren Nächsten lieben. Natürlich nur die nächsten Nachkommen in der eigenen Dynastie, die nächsten Präsidenten und den Bundeskanzler auch, denn man kann ja nicht alle lieben.

Wie schrieb es eine Leserin in einem Kommentar?

Es ist vorbei!

Heute sind alle Dinge so unwiderruflich und unabwendbar fortgeschritten, dass man sie sogar an die große Glocke hängen kann und von Rumpelstilz und anderen kommentieren zu lassen, ohne sich vor dem Volkszorn fürchten zu müssen. Es werden jetzt nur noch Korrekturen vorgenommen, um den Druck kontinuierlich zu erhöhen, denn die Menschen sind schließlich heute nur noch damit beschäftigt, um die laufende Woche oder den angebrochenen Monat zu überleben. Steuererhöhungen, Aufstockung der Mautgebühren sind nach der Sommerpause fällig. Alle Börsenkurse werden nach unten manipuliert und die Welt wird zum Bienenstock, in den der Blitz eingeschlagen hat. Dann werden die Preise erhöht, was man dann Inflation nennt. Dann wird der nächste Blitz einschlagen und die Preise erhöht. Ein wahrlich lustig Spielchen, wenn da mitmachen könnte, aber den Rotschilds, Rockefellers und Bernankes vorbehalten bleibt, da jene bereits das fünffache der gesamten Weltproduktion in ihren Tresoren stapeln.
Banken werden mit dem Geld der Bürger gefüttert, ohne den Bürger überhaupt zu fragen. Eine Kanzlerin und ihre Minister lachen ganz offen und täglich die Bürger aus, machen absolut was sie wollen, greifen in Taschen der Menschen, brechen in fremde Häuser ein, knacken die Banken der Nachbarländer, um an Daten zu gelangen, beschlagnahmen alles Bewegliche und Unbewegliche was sie gerade haben wollen, stehlen ihnen ihre Kinder und dreschen mit Gummiknüppeln auf die Leute ein, wann immer sie wollen. In ganz kurzer Zeit werden sie die Menschen auf den Strassen erschießen, erhängen und erschlagen, wenn ihnen etwas nicht in den Kram passt, denn das ist viel billiger und effektiver als die tausenden von Konzentrationslagern in den USA. Italien ist z.Zt. der Prüfstand für all diese Ideen. Und ich ich verwette mein eigenes Leben gegen JEDERMANN, dass sich die Menschen, OHNE nennenswerte Gegenwehr, diesem Schicksal fügen werden.

Die Neue Weltordnung und die Dezimierung der Weltbevölkerung auf zehn Prozent, sowie die eingepflanzten Chips WERDEN KOMMEN, so sicher wie das Amen in der Kirche, denn die Eliten haben bereits 90% der Landmassen, alle Reichtümer, die Rohstoffe und alle verfügbaren und zukünftigen Werte dieser Erde in den Taschen. Wen oder was sollten die also befürchten? Würden diese Eliten an der Macht, die Menschen aus den enteigneten Ländern vertreiben, dann bliebe den Menschen nichts anderes übrig, als über den Rand dieser Erdscheibe zu springen, genau wie es die Lemminge ab und an tun.

Wie schrieb eine Leserin in einem Kommentar?

Gott ist ein ziemlicher Pfuscher.

Ich stimme mit dieser Frau überein, aber ich meine auch, dass Adolf Hitler der allergrößte Pfuscher auf dieser Welt war, denn hätte dieser nicht so schlampig gearbeitet und die ganze Judenscheiße bis auf den letzten Mann/Frau/Kind ausgerottet, dann hätten wir heute keine Reklamationen mehr.

Egal, was hier Rumpelstilz und andere schreiben mögen, aber es wäre doch wirklich gut, wenn Deutschland mit Haltung unterginge und vielleicht, in fünfig Jahren, werden Kinder in den staatlichen Retorten und Kloninstituten am Bildschirm lernen, dass es vor langer Zeit einmal viele Menschen auf dieser Erde gab, die der Evolution zum Opfer fielen, genau wie die Dinosaurier, die sich nicht wehren konnten, obwohl sie so stark und gefährlich waren.

Jurassic Park lässt grüssen, ja, wenn nicht der Eintritt mit 320,- Globokredits so teuer wäre, denn das entspricht dem Jahreseinkommen eines Alpha 2, der als oberster Sicherheitschef der Eastlands, die früher einmal Russland/China/Indien und Pakistan hießen, noch recht gut verdient.
.

filos hat gesagt…

Kann mir jemand erklaeren wie das mit Pay Pal funktioniert?
Rumpelstilz, gibt es andere Moeglichkeiten? Ueberweisung waere mir lieber. Ich sage mir schon laenger zu spenden, leider verschiebe ich das jedesmal. Da Du es aber heute (zu recht wie ich meine) auch erwaehnst will ich nicht mehr lange zoegern. Kann aber nicht viel spenden weil ich etwas aehnliches beginne, etwas groesseres, mit verschiedenen Leuten, unter anderem auch Moenche.
Das Thema Familie ist ein riesen Thema. Das was in den letzten Jahrzehnten mit unseren Familien passiert ist einfach schreccklich. Frauenemanzipation hat dazu gefuehrt dazu der Unterschied zwischen Mann und Frau geschrumoft ist. Wenn die Frau ihr Kind nach 3 Monaten nicht mehr stillt, und das Kind nach einem 'weggibt' weil sie arbeiten muss, wie unterscheidet dann das Kind im taeglichen Leben die Mutter vom Vater? Das ist krank. Die Kinder wachsen in einer falschen Welt auf. Ihr wisst alle dass es hiess , in Griechenland gibt es noch die FAMILIE. Jetzt hoert mal was im Fernsehen vor kurzem gelaufen ist: In einem Dokumentationsfilm ueber das Leben der Familien in der Tierwelt kam das Wort OMOFILOFILIA, mit diesen Worten bezeichnet man Schwule oder Lesben hier. Und weiter hiess es, dass es Familien (Tierwelt) gibt mit zwei Vaetern und einer Mutter, das sei besser denn das bedeutet mehr Schutz fuer die Kinder. An anderer stelle hiess es dass zwei Vaeter Kinder machten. Diese Worte fielen mindestens 10 mal innerhalb von knapp 10 Minuten. Und wollte mit meinen Kindern einen Dok.Film ueber Tiere sehen. Das ist Gehirnwaesche in einem unglaublichen Ausmass. Ich war geschockt, habe das Programm gewechselt, und meine Kinder haben mich gefragt warum ich das mache.
Die Zerstoerung der Familie und der Werte in vollem Gange und wir merken das nicht. Nicht ion Deutschland, nicht in Griechenland. Ihr seid schon weiter, und wir halten diese Entwicklung fuer modern, und die Kirche muss sich anpassen. Das ist krank, wir werden krank, und merken es nicht.

, Ehe zwichen gleichen Geschlechtern und vieles mehr. Das ist methodosch durchgesetzt und wir sind nicht am Ende.

Filos hat gesagt…

Die Sache mit der Zerstoerung der Familie regt mich sehr auf , immer wieder, daher meine Fehler im vorrigen Kommentar, Sorry, ich hoffe man kann erkennen worauf ich hinaus will mit meinem vorrigen Kommentar.

frank aus berlin hat gesagt…

Jaja,die "Protokolle"...
(sind natürlich nur eine Fälschung)
...können natürlich nur von "Rechten" und von allen im Leben zu kurz gekommenen sein,diese
"böswilligen Unterstellungen"

Wohlan! Staunt und äugt und überlegt:

http://www.luebeck-kunterbunt.de
(untermenü "Top 100",dann auf
"Zion-protokolle" gehen.

Dennis hat gesagt…

@ rumpelstilz

Ich habe dir vor 2 Tagen eine Mail an politik-global@mail.ru geschickt, aber leider noch keine Antwort bekommen.

Ich möchte deine Arbeit unterstützen. Unentgeltlich versteht sich.
(Server, Speicherplatz, Mirror Space, Backups)

Würde mich freuen wenn du mir Antwortest bzw. mich kontaktierst über wahrheitgermany "at" mail.ru

Anonym hat gesagt…

@retlaw
Das mit den Protokollen ist so eine Sache. Ich vertraue Google nicht ganz. Weißt du, wo man die herkriegt (die echten mein ich)?

Filos hat gesagt…

Viele bahaupten es seien 24 Protokolle andere wiederum 25 und andere sagen die Protokolle sind falsch, andere sagen sie seien richtig und andere dass ein Teil falsch sei. Auch wenn man diese bekommt, so weiss man letztlich nicht ob das die richtigen sind. Jedoch kann man, egal welche Version auch immer, diese lesen und mit den Dingen die auf der Welt passieren vergleichen. Da hat man wenigstens eine Ahnung was wahrscheinlich passieren wird. Aufpassen muss man nur bei folgendes: Es gibt Menschen, die 'versuchen' die Protokolle zu 'analysieren' und deren Inhalt zu 'erklaeren' die dann andere auf eine falchen Faehre setzen.

Anonym hat gesagt…

Ehe zwichen gleichen Geschlechtern und vieles mehr. Das ist methodosch durchgesetzt und wir sind nicht am Ende.


Jetzt werft doch nicht alles in denselben Topf!
Ja, die Elite fuscht ganz schön an den Werten herum, aber
jetzt alle gleichgeschlechtlichen Beziehungen oder die Frauenemanzipation in den Dreck zu werfen ist doch genauso die falsche Richtung...
...................
dolf Hitler der allergrößte Pfuscher auf dieser Welt war, denn hätte dieser nicht so schlampig gearbeitet und die ganze Judenscheiße bis auf den letzten Mann/Frau/Kind ausgerottet, dann hätten wir heute keine Reklamationen mehr.
......................

Also bitte warum sollte man den jüdischen Schneider XY aus der Bronx töten???


NICHT ALLES IN EINEN TOPF WERFEN!!!

Auch wenn man gefrustet ist...

Anonym hat gesagt…

Das TV Programm sagt alles über die perversen Pläne – Konsequent, primitiv und geschmacklos wird die Demoralisierung konsequent umgesetzt. Da sind richtige Deckkerle am Werk.
Volk und Kinder werden absichtlich hoffnungslos reingelegt und verschuldet. Schuldig ist die Massenhypnose.

Anonym hat gesagt…

Was für eine widerliche Fratze der Soros - passt

Overkill hat gesagt…

@ anonym 10 Uhr 42 & @ filos
Die echten Protokolle sind für DIE Deutschen verboten! Ausländer laden die natürlich aus dem Internet in vielen Sprachen, auch deutsch, kostenlos herunter.

Was das Original ist, soweit man es als Original bewerten kann, merkt man ganz schnell und sicher selber, wenn man den Inhalt liest.

Überall, wo diese etwa 74 Din A4 Seiten verkürzt, meist sehr verkürzt, präsentiert oder gar besserwisserisch penetrant kommentiert werden (etwa Guido Knopp-Stylisch), sind sie eine absichtliche VERFÄLSCHUNG von „interessierter” Seite.
Dürfte aber klar sein.

Wenn irgendwo ein Vorwort und ein Nachwort stehen sollte - ich kenne zwei Originalversionen, einmal weitgehend im Fließtext und einmal in Einzelprotokolle aufgegliedert (eine andere Übersetzung aus dem im British Museum lange Jahre ausgestellten Original in englisch bzw. aus dem russischen Originaltext direkt) -, dann ist das jedoch eindeutig als Hilfestellung durch den Verlegenden für eigenes Lesen und Verstehen erkennbar.

Wer bei „href” oder „shoa” oder dergleichen runtersaugen sollte, oder Bücher von heutigentags aus dem Systembuchhandel dazu kauft (der Bertelsmann-Verlag der Gebrüder Mohn, Sitz - soweit ich weiß - in Tel Aviv, Israel, bietet das an), dies dürfen und sollen die tumben Deutschen ja möglichst ausschließlich!!!, der wird schon merken, wo er seine Zeit damit läßt (habe ich trotzdem getan, wollte ja auch wissen, wie DIE DA uns bele[e/h]ren wollen).


@ alle Interessierten
Wenig bekannt sind die jüdischen Wurzeln von Adolf Hitler, weil keine Seite Interesse an Vertiefung dazu hat(/te). Viele wissen nur um seinen langjährigen Leibarzt mosaischer Abstammung, Theo Morell, und weitere dergleichen Personen in Adolfs engstem Umkreis. Auch Wehrmacht-Feldmarschall Erhard Milch und recht viele weitere Offiziere bis 1945 mit jüdischen Wurzeln, darunter sogar Luftwaffen-Oberleutnant Helmut Schmidt (alias: „Schmidt Schnauze”), zählten dazu, wie u.a. der US-Amerikaner Bryan Mark Rigg in dem Buch „Hitlers jüdische Soldaten”, 2003, ISBN 3-506-70115-0, dazu 2003 auch auf deutsch dokumentierte (s. Wikipedia). Riggs Erstübersetzung war kurz vor Verkaufsauslieferung durch einen BRd-Erstverlag auf Druck hin zurückgezogen und eingestampft worden!
Eine systematische Verschleierung der Faktenlage ist nicht nur bei Wikipedia deutlich erkennbar.

Wer die Gesichts-Physiognomie Hitlers gerade zu allerletzten Auftritten seines Lebens genauer betrachtet, wird in seinen Zügen, besonders um die charakteristische Nase herum, so einiges beobachten können, was von den bösen Antisemiten bei Anderen sicher angefeindet würde.

Hintergrund aufdeckende Texte dazu werden in der BRd negiert bzw. verteufelt, wie unter anderem der Ritterkreuzträger Hennecke Kardel aus Hamburg dazu privat! in seinem gegen erheblichen Widerstandsaufwand der Staatsschutz-Fachdirektion des Stadtstaates Hamburg (im Wappen mit den beiden Sechszacken) dennoch unter höchstem persönlichen Einsatz veröffentlichen konnte.

Anonym hat gesagt…

@Anonym 12:13

Zitat: Also bitte warum sollte man den jüdischen Schneider XY aus der Bronx töten???

Genau dass habe ich erwartet!!!!

Diese schrecklichen und selbstgerechten Gutmenschen sind doch wirklich überall, und die Eliten dieser Welt können sich voll auf diese leichte Beute verlassen.

Während die Einen über Leichen gehen, versuchen die Anderen lieb, brav, gut, freundlich und allen Problemen aus dem Weg gehend die Menschheit zur Nettigkeit zu ermahnen.

In Guantanamo verfaulen unschuldige Menschen hinter Gittern, denn sie könnten ja vielleicht, möglicherweise, unter gegebenen Umständen, Rechtsbrecher oder gar Terroristen werden. Kein Politiker will es genauer wissen, oder hat Mitleid mit jenen, denn wo gehobelt wird, da fallen halt Späne.

Genau das habe ich erwartet, denn netten Menschen kann man ungestraft und ohne Gegenwehr den Kopf einschlagen, denn diese lieben Softwattepuppen finden es wirklich ungehörig, selber mal einen Baseballschläger in die Hand zu nehmen und zu schauen, ob die Birne eines Schergen härter ist, als die eigene.

Ich liebe die Filme von Mad Max, denn sie geben Hoffnung!
Die ewig nörgelnden und zaudernden Gutmenschen sind dann alle hin und das Feld ist frei für die Stärksten der Rasse „Mensch“, die sich die Welt neu aufteilen werden.

Ich habe Frust?
Wieso denn?
Ich werfe auch nichts in einen Topf!
Alles wird so kommen, wie es geplant ist, jeder wird sich nach Kräften verteidigen und wer sich dann als Gutmensch brav hinten anstellt ist selber schuld.

Noch nie hatten Politiker und Militärs so leichtes Spiel wie heute, mit den handzahmen und Kuschelweichgespülten Zivilisten dieses Jahrhunderts, und, wenn ich es genau bedenke, dann wären die auch ganz schön blöd, wenn sie sich diese einmalige Gelegenheit zur totalen Machtergreifung entgehen ließen.
.

Anonym hat gesagt…

Rockefeller sen.: - Die Politik der Zukunft wird mit Spielfilmen gemacht -
Die Produktionen sprechen seither Bände. Primitiver hypnotischer Dreck zur Verbildung und Verblödung gemacht.

Achja - Großes Kompliment an Rumpelstilz - der beste Blog den ich kennne

Filos hat gesagt…

7. August 2008 12:13
R. weiss warum er dieses Thema gerade in diesem Blog reingebracht hat, und nicht in irgend einem Sozi-Blog. Manche, die die NWO-Bewegung beobachten und deren Ziele vor Augen haben, wissen das, wissen Bescheid, ueber das WARUM die Emanzipationsgeschichte gestartet wurde und welche Ziele damit verfolgt werden. Gleiches gilt fuer die "Befreiung" der Homo's.
Ich habe nichts in den Dreck geworfen. Vor allem nicht die Menschen an sich. Ich koennte vieles schreiben ueber das FALSCHE an den Homophilen Menschen und ueber das FALSCHE an der "Emanzipation" der Frau und ueber die Auswirkungen dieser Emanzipationsgeschichte. Doch leider ist unsere Gesellschaft, und ich meine nicht nur in Deutschland oder in Griechenland, die ich sehr gut kenne, jetzt schon dermassen krank und vernebelt, dass wenn ich, oder ein anderer, ueber dieses Thema schreibe sofort angegriffen werde.

Ich moechte dennoch ein Beispiel geben: Wenn in der Vergangenheit ein Jugendlicher/Mann mehrere Freundinen/Lover hatte, dann galt das als cool unter den Jungs/Maennern. Wenn das die Frau machte dann war sie sofort eine Hure. Wenn jemand die Gesslschaft in Richtung Gut treiben wollte dann muesste er doch sagen, Hey Jungs/Maenner, das was ihr macht ist falsch. Doch nein, die Frauen wollen es den Maennern gleich machen. Hat der MAnn mehrere Frauen und ist das cool, dann muss die Frau auch mehrere MAenner haben, dann ist die Frau auch cool. LAeuft ja auch im TV "Sex and the city", richtig? Das sind dann auch die Vorbilder fuer unsere Kinder. DAs ist eines der Nebeneffekte der "Emanxipation" der Frau. Ich hoere jetzt aber auf, sonst werde ich richtig unbeliebt in diesem Blog.

Anonym hat gesagt…

hi,
ich würde auch gerne spenden, aber nicht über den elektronischen weg.

wenn du etwas anderes anbieten kannst, bin ich gerne bereit dir zu helfen

gruß

Anonym hat gesagt…

@Anonym 13:27

Zu den Spielfilmen!
Rockefeller sen.: - Die Politik der Zukunft wird mit Spielfilmen gemacht -

Es ist doch grandios, dass dem so ist!

Genau wie die Bombenleger ein Bekennerschreiben hinterlegen, damit nicht etwa die Konkurrenz den „Ruhm“ einstreicht, so machen auch Typen wie Rockefeller & Co genaue Vorgaben bei der Fabrikation von Filmen.

Wer sich die Dinger dann anschaut, der weis doch zumindest, von was dieser Typ nachts träumt.

Und wenn der dann auch noch die Kohle und den weltweiten Einfluss hat, seine Träume 1:1 in die Realität umzusetzen, dann hat mal wieder keiner etwas gewusst, gedacht, gesehen, oder gar geglaubt, mit dem verblödeten Hinweis, dass uns ja schließlich keiner vorher auf einem Silbertablett die Fakten lieferte, mit 400 staatlich garantierten und von Rockefeller persönlich beglaubigten Links zu anderen Journalisten, und mit notarieller Tatsachenbestätigung natürlich.

Sonst könnte da ja jeder kommen, heißt es dann!

Kuschelweichgespülte Gutmenschen in Softwatteverpackung eben.
.

Anonym hat gesagt…

@anonym 12:13
"jetzt alle gleichgeschlechtlichen Beziehungen oder die Frauenemanzipation in den Dreck zu werfen ist doch genauso die falsche Richtung..."

Scheissdreck, das ist nur deshalb so, weil "DIE" es so wollen!!!
Die Emazipation hat hat die Familie pulverisiert und in die Frau letztendlich in eine Rolle gedrängt, die die nicht erfüllen KANN. Hausfrau, tolle Mutter, den Kindern bei den Hausaufgaben helfen und nebenbei einen Konzern leiten, das geht halt mal nicht. Manche schaffen das vielleicht, der Großteil der Frauen wird dadurch aber frustriert. Auch müssen sie einem Schönheitswahn hinterherrennen, dem praktisch niemand mehr gerecht werden kann. Würdevoll altern ganz zu schweigen, dank etwaiger Anti-Aging-Cremes und sonstigem Schwachsinn, müssen sie, glaubt man der Werbung, mit 70 noch so eine Haut haben wie mit 20!
Einzelne pickt man heraus, diese werden dauernd in den Äther gebrannt, und schwupdiwupp, glauben alle, es geht. Die Serie „Sex and The City“ hat nachweislich das Sexualverhalten der Frau signifikant verändert. Diese Frauen, Mitte 35 und vom Aussehen durchschnittlich (!), tun so, als ob ihnen der absolute Traumprinz zustehen würde – schön, reich, humorvoll, charmant, ... Die Frauen sehen das und glauben, dass auch ihnen so ein Traumprinz zustehen würde. Dann sind sie 40 und die biologische Uhr hat ausgetickt. So ist es!
Frauen kann man, glaub ich, leichter manipulieren, ist nicht böse gemeint, ich will mich auch nicht zuweit aus dem Fenster wagen, ist aber so.

Natürlich sieht man dann eine Heidi Klum, die tolle Mutter, erfolgreiche Geschäftsfrau und und und
Gleich wie das Bild von Amerika, der Mythos „vom Tellerwäscher zum Millionär“, ist schlichtweg falsch. Hat nur dazu geführt, dass die Besten Köpfe abgewandert sind. In Amerika hat es nie mehr Millionäre gegeben als sonstwo. Aber man pickt ein paar Beispiele heraus, sendet es tagein tagaus, manchmal unterschwellig, und schon hat man eine perfekte Scheinwelt erschaffen! Nach der gleichen Vorgehensweise könnte man auch Deutschland als Elysium oder Insel der Seligen preisen, weil man da „6 aus 49“spielen kann.

Das mit den Schwulen ist etwas anderes und doch läuft es auf das gleiche hinaus. Wenn sich 2 Schwule treffen und sich gegenseitig „Freude bereiten“, dann wird das dem Großteil der Leute „am Arsch vorbeigehen“. Nun fangen sie aber an, so zu tun, als wäre es das normalste der Welt und fordern es auch öffentlich ein. Diverse Paraden sprechen für sich. Welchen Wofür das alles ist, kann ich leider nicht beantworten. Da wäre etwa die Homoehe. Warum um alles in der Welt soll man die einführen? Die NORMALE Ehe hat auch nur den Sinn, den KINDERN einen geeigneten Nährboden für eine erfolgreiche Erziehung zu gewährleisten. Kaum ein Mann würde eine Frau durchfüttern, die nur daheim sitzt, Kaffee trinkt und Zigaretten raucht, sondern weil sie auf die Kinder aufpasst und den Haushault macht. Dass sie auch abgesichert ist, ist der Sinn und Zweck der Ehe! Die Schwulen brauchen das aber NICHT!! Das ist nur der erste Schritt dahin, das Adoptionsrecht wie Perlen vor die Säue werfen.

In Österreich wird ein Theaterstück aufgeführt, „The king and me“. Da sind zwei Schwule, die sich auf der Bühne sogar küssen. Das haben sich 6-jährigen ansehen müssen!!!! In diesem Alter wissen Kinder normalerweise gar nichts über Sex etc., heute werden sie schon mit Homosexualität konfrontiert. Pfui Teufel!

Auch sind diese Satanisten insgeheim alle schwul, das weiß ich vom Video vom Bohemian Grove. Als ein Musiker angekündigt wurde, der auch „gelegentlich“ mit Frauen verkehrt, haben fast alle gebuhht. Diese Satansbrut sind alle schwul, warum, das muss jeder für sich selbst beantworten.

Filos hat gesagt…

Die Trauung (Ehe) hat nur, aber auch nur etwas mit Gott zu tun, der die Seele der Frau mit der des Mannes vereint, welche der Mensch nicht zu trennen hat, und das hat auch seinen tiefgreifenden Grund, den die meisten leider nicht verstehen und nicht annehmen wollen weil sie zu egoistisch sind.
Das hat nichts mit Gesellschaft zu tun und nichts mit Kinder-machen.

DerKatholik hat gesagt…

"Die Trauung (Ehe) hat nur, aber auch nur etwas mit Gott zu tun, der die Seele der Frau mit der des Mannes vereint, welche der Mensch nicht zu trennen hat,"
Dass der Mensch sie nicht trennen darf ist klar, andererseits heißt es, "bis dass der Tod euch scheidet". Auch Jesus wurde einmal von den Pharisäern herausgefordert: eine Witwe heiratet wieder. Mit welchem Mann verbringt sie dann die Zeit im Himmel?

Es ist also nicht eine Vereinigung der Seelen!

Anonym hat gesagt…

Diese Satansbrut sind alle schwul, warum, das muss jeder für sich selbst beantworten.

HÄ? Was meinst du damit? Warum sind die alle schwul?


....

Die ewig nörgelnden und zaudernden Gutmenschen sind dann alle hin und das Feld ist frei für die Stärksten der Rasse „Mensch“, die sich die Welt neu aufteilen werden.
.....

Aber hallo? Ich hoffe nicht, dass du es bist, der mich ausraubt, wenn der Kollaps kommt... ;-)

Anonym hat gesagt…

Jugendämter "wissen eben besser", was "gut" für die Kinder ist. Zitat

und das deutsche Jugendamt hatt mehr Rechte als die Polizei!Es gibt kein Kontrollorgan ueber das Handeln der Jugendamtsmittarbeiter!

Es gibt in Deutschland Strassenkinder und wirklich verwahrloster und misshandelter Nachwuchs,jedoch ist an solchen das Jugendamt nicht interressiert!
Jugendamtsmittarbeiter kommen haeufiger selbst aus Problemfamilie ,sind alkoholabhaengig und wenn Kinder vorhanden sind(was aeusserst selten ist)leben die eigenen Kinder selbst offtmals im Heim oder bei Pflegeeltern!

Mittlerweile gibt es sogar ein"Fangpraemie"pro Kind!Da wird dann keine Ruecksicht mehr auf Kind und Familie genommen sondern gern seine Allmacht ausgespielt
und die Familien mit allenmoeglichen Tricks verfolgt,gedemuetigt bis zur grausamen Kindesherrausnahme(sogar offtmals werden die Kinder dabei gefesselt und geknebelt!)

Eltern sind diesem Vorgehen hilflos ausgeliefert,da eine Kindesherrausnahme OHNE Gerichtsbeschluss erfolgt und die Eltern dann Monate lang um Ihr Kindkaempfen muessen!Sie bekommen kein Besuchsrecht und wenn werden alle moegliche Steine in den Weg gelegt um einen Umgang zu verhindern!

Ganz schlimm wird es fuer Eltern ,wenn in der Naehe Heimplaetze und Pflegestellen frei werden!In Deutschland muss man Angst haben ein Kind im Kindergarten zu haben,denn mittlerweile besuchen auch potenzielle Pflegeeltern Kindergaerten um sich das "passende"Kind herrauszusuchen,gehen mit einer Liste dann zum JA und von diesem Ja erfolgt dann hinterruecks eine Verfolgungsjagd gegen die Eltern(der Arbeitsplatz,Nachbarn,Aerzte werden ausgehorcht)um einen Grund zu finden das "WUNSCH"kind den Eltern zu entreissen!Wenn keine Gruende vorliegen,werden Gruende erfunden!

Zur Not heisst es ,die Mutter waere irgendwie auffaellig und solle sich in eine psychatrische Einrichtung begeben!Weigert sich die Mutter aus verstaendlichen Gruenden(weil die Mutter nicht einsehen will ,dass sie nicht alle Tassen im schrank hat,wie das Amt es erwartet)wird das Kind dennoch geholt,da "Kindeswohlgefaehrdung"vorliegen KOENNTE!Geht jedoch die Mutter auf so eine Einrichtung,wird in Absprache mit dieser Einrichtung der Mutter ein "Dachschaden"unterstellt!

Es kommt alles auf das selbe herraus!

Das oder dieKinder,die offtmals wie oben beschrieben grausam und bestialisch aus Familien herrausgerissen werden,oder direkt aus Schule und Kindergaerten gekidnappet
werden,sind stark veraengstigt und hilfflos und werden mit Psychopharmarka ruhig gestellt!Sie haben keine Chance mehr die naechsten Monate oder sogar Jahre ihre Eltern oder Geschwister wiederzusehen!

Eltern die hart um Ihr Kind kaempfen und das "Glueck"haben ihr Kind wiederzubekommen,bekommen nicht ihr Kind wieder sondern ein seelich oder sogar sexuell missbrauchtes Wrack,da sexueller Missbrauch in manchen Heimen an der Tagesordnung steht,sei es schon durch die kindlich,jugendlichen Wracks im Heim selber oder
gar ,wie leider haeuffiger vorkommend!,durch Betreuer!

Wir selbst mussten diesen Wahnsinn an Verfolgung ertragen und sind wirklich im letzten Moment gefluechtet!
Was bedeutet Flucht?:fraegt sich vielleicht so Mancher!Flucht heisst Ohne Hab und Gut unterzutauchen,wie Verbrecher!seine Arbeitsstelle zu verlieren,einfach von heute auf morgen Freunde,Schule,Sportskameraden(wie bei unseren Kindern Musikschuleund Sportverein)verlassen zu muessen und eine derartige Treibjagd mitterleben zu muessen,was schon an Verfolgungen gewisser Minderheiten im Nazideutschland erinnert!

Ich als Mutter habe mich anfangs noch bereitwillig psychatrischen,ambulanten Tests unterzogen,die aber zu MEINEM Vorteil verliefen,was dem Jugendamt wiederrum nicht Recht war und man trotzdem,wie von vornherrein geplant uns unsere Kinder entfuehren wollte um uns gegenueber Macht auszuspielen und unsere Kinder zu veraeussern!

Mit Kindern laesst sich in Deutschland gutes Geld machen,besonders mit NICHT verwahrlosten Kindern,wo so ein Heim gut drann verdient und natuerlich die Bonuszahlung an JA Mittarbeiter!
Zum Amt das einen frontalen Angriff veruebt gehoeren eine Mittarbeiterin 2006 Anfang 20 das eigene Kind in Tagespflege und alleinerziehend,sowie ein Jugendamtsleiter der ziemlich versifft ist(Mir ist zu Ohren gekommen,das dieser Kerl gerne alleinerziehende Muetter am Abend besucht und sie unter Druck setzt nach dem Motto "Bist du mir gefuegig darfst Du dein Kind behalten!")

Es interressiert diese Personen auch nicht ob das Untersuchungshaefft regelmaessig ausgefuellt wurde,sowie Fuersprache von Kinderaerzten,sowie Vereinen!
Wir haben Niemals unsere Kinder verstecken muessen(daher waren sie auch in Ballett,Fussball und Musikschule was uns das Jugendamt allerdings verbieten wollte,da es ja dann zuviel Zeugen gibt,die bestaetigen koennen das es unseren Kindern gut geht)!

Wir sind im Oktober 2006!! in einem Fluechtlingsheim bei Paris untergekommen!

Mittlerweile wohnen wir in einer kleinen Stadt in Frankreich und sowie Sozialarbeiter(die uns anfaenglich betreut und uns bei Behoerdengaengen geholfen haben)sowie Schule und Kindergarten(kleine Schule)nicht zu vergessen unser liebster Buergermeister persoenlich sind mit unserem Sozialverhalten sehr zufrieden und wuerden niemals auf die Idee kommen unsere kinder aus unserer Mitte herrauszuholen!

Ich persoenlich habe nun(auch meine grossen Soehne)eine Bindungsstoerung zu Deutschland und konnten muehsam nur unser leichtes Kriegstrauma verarbeiten!Meinen Mann hat sein Arbeitsplatzverlust auch hart getroffen!
Seraphine

Anonym hat gesagt…

an der Katolik
Ich schätze mal, Jesus hat gewußt, das es nicht gleich in den Himmel geht.
Ich weiß zwar nicht, ob er den Pharisäern eine Antwort schuldig blieb, aber ich hätte das Pack einfach stehn gelassen.
filos:
natürlich ist es so, das wenn sich zwei Menschen aufrichtig lieben, das sich ihre Seelen, die sie doch im Herzen bei sich tragen, miteinander verschmelzen.
gruß gradischnik

frank aus berlin hat gesagt…

Ein kleiner Nachtrag zum Thema
Hitlers jüdische Vorfahren:

http://www.adelaideinstitute.org/Dissenters1/Toben/hitler.html

Anonym hat gesagt…

Also wenn ich hier diese Hetze lesen muss, wird mir klar, dass es nach der "Revolution" [sofern es eine geben sollte] nicht besser werden wird, sondern nur noch schlimmer!

Da muss ich doch sagen, da arbeite ich lieber für Rockefeller und lebe meine Homosexualität aus! :(

Du bist kein Stück besser, wie die Elite...


Und wie hier über Frauen gehetzt wird, als wenn manche keine Abbekommen hätten...

derkatholik hat gesagt…

"Also wenn ich hier diese Hetze lesen muss"
von welcher Hetze sprichst du eigentlich?

"Und wie hier über Frauen gehetzt wird"
von welcher Hetze sprichst du eigentlich?

@Seraphine
Wahnsinn, das höre ich alles zum ersten Mal. Das hätte ich nun doch nicht für möglich gehalten!!

Aber andererseits ist mir auch aufgefallen, dass die Medien sich in letzter Zeit immer öfter auf solche Fälle stürzen, wo scheinbar (!) Kinder zu schaden kommen - Medienjustiz halt, aber nur teilweise. Wenn man das nun in den Medien breittretet, dann werden sich bestimmt manche Leute, die es eigentlich gut meinen täten, das Jugendamt über "verdächtige" Personen informieren. Dann geht es los, wie du es gezeigt hast. Auch der Denuziation ist damit Tür und Tor geöffnet.
Hab mal was gehört, dass in Amerika die Zahlen für Kindesmissbrauch seit Mitte der Neunziger Jahre zurückgehen, die Strafen dafür aber viel höher wurden, nur weil es in den Medien so dargestellt wurde, dass es mehr Fälle gäbe.

Ich glaube, es hat auch was damit zu tun, alle gegen alle auszuspielen: links-rechts etc. etc . und nun alt gegen jung

barracuda hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
barracuda hat gesagt…

Hi, hab meinen voran gegangenen Kommentar gelöscht, weil das Editieren desselben wohl nicht möglich ist. An Mich selber also: Think before posting. Danke. Also:

7. August 2008 13:40
Anonym hat gesagt…

hi,
ich würde auch gerne spenden, aber nicht über den elektronischen weg.

wenn du etwas anderes anbieten kannst, bin ich gerne bereit dir zu helfen.

Von mir, barracuda, an og. Anonym, und an sonstige ähnlich Interessierte und in erster Linie natürlich an Dich, rumpelstilz:

Ich will auch spenden und zwar regelmäßig, aber per
PayPal muß ich bei den Angaben alle meine Hosen herunter lassen und das will ich nicht.
Aber Du brauchst Geld und das sollst Du auch bekommen. Nur sag uns wie! Das muss doch auch anders gehen?

Gruß, barracuda

derkatholik hat gesagt…

@gradischnik und filos
mk 10,8: "und die zwei werden ein Fleisch sein. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins."

Sie sind eine Einheit, da habt ihr recht, aber andererseits steht da, "ein Fleisch". gleich zu behaupten, die seelen würden verschmelzen, ist ziemlich gewagt. weil es doch heißt, "bis dass der tod euch scheidet".

Stefan M. / Eisenach hat gesagt…

@barracuda ... irgendwann ist die Zeit gekommen, die Masken fallen zu lassen und aufzustehen, wovor fürchtet Ihr Euch alle so sehr ?

Dann lieber Rumpelstilz richte irgendwo auf einer verlassenen Insel ein Postfach ein, wo alle Anonymen brieflich Bargeld hinsenden können (Gummihandschuhe und Kopfmaske bei Eintüten und Versenden des 10 EUR-Scheins bitte nicht vergessen)

löst Euch von Euren Ängsten und Ihr werdet Euch selbst befreien

Anonym hat gesagt…

ich lös mich erst, wenn meine wirtschaftliche basis dafür geschaffen ist, weil ich keine lust habe, alles zu verlieren, wenn ich den kopf aus der masse rausstrecke...

sorry, aber irgentwo muss man an sich und seine familie denken

frank aus berlin hat gesagt…

Ich glaube,ich muß jetzt UNBEDINGT
da war klarstellen.Es geht nicht mehr anders.
Rumpelstilz,bitte entschuldige meine
etwas offenen Worte,ich versuche aufrichtig,nicht die Gossensprache anderer zu benutzen.VERSPROCHEN!

Gerade eben beschwerte sich ein Herr
über die "Hetzte" und die "Frauen-
feindlichkeit"!
Ich erspare es mir nun wirklich,über
tiefenspychologische Folgeerscheinungen der politischen
Umerziehung unseres Volkes Stellung zu nehmen.
Seit 1989 mußte ich bis zum buchstäblichem Erbrechen erfahren,
wie es um die "Meinungsfreiheit"
in dieser BRD bestellt ist.
Es scheint im Westen unseres Vaterlandes zum guten Ton zu gehören,mißliebige Meinungen mit dem Bannstrahl der "political correcness" zu belegen.

Ein besonders übles Beispiel ist unter anderem das
"Netz gegen Nazis",das passt zum Stil der möchtegernrevoluzzer,die
IMMER noch nicht verstanden haben und bei denen sich bei dem Wort
"Auschwitz" der bundesdeutsche Verstand komplett abschaltet.

Ich möchte Euch allen jetzt eine Frage stellen;

Fällt Euch eventuell auf,daß dieser
oberflächliche Stil ganz nach
BRD-manierismen zu leben,vor Oberflächlichkeit nur so strotzt?

Da wird sich empört über sogenannte
"braune Inhalte" hier im Blog,
anstatt endlich mal darüber nachzu-
denken,was diejenigen bewirken,die
ganz verbiestert auf der Jagt nach
"Nazis" sind und am liebsten jeden
einzelnen Menschen totschlagen,der
sich zu seiner Heimat bekennt.

Ich hatte öfters die Gelegenheit,
"Antifa"- Demos aus der Ferne zu
betrachten (Darüber,Rumpelstilz
bitte ich Dich wenn möglich auch
um einen Artikel)
Ich habe die freie "Meinungsäusserung" der Genannten oft genug zur Kenntnis genommen.
Das kam mir dann immer so vor,wie

"willst du nicht mein bruder sein-
dann schlag ich dir den schädel ein"

Es wird in diesen Kreisen,ganz genau DAS betrieben,was diese Typen
allen anderen vorwerfen,nämlich
einseitigkeit und roter faschismus!

Wenn man diese Leute kitisiert werden sie nur ausfallend,agressiev,
und unterstreichen auf ihrer so
ganz "eigenen" Art und Weise,wer
sie wirklich sind! Kurzum,DIE SIND
UNTAUGLICH,EIN LAND ZU FÜHREN!

Natürlich ist mir bewust,daß i c h
jetz unter Beschuß genommen werde.
Dann möchte noch einige Ausführungen zu einigen mir be-
kannten Leuten machen.

Da ich die Penetranz einiger West-
homosexuellen bis zum gehtnicht-
mehr zur Kenntis nehmen mußte,um nicht gleich wieder als "intolerant" da zu stehn,zog ich es
damals vor meine Fitness-studio zu kündigen. Einige dieser Leute hatten mich in einer bekannten
Fernsehserie erkannt und konnten
jetzt einfach nicht fassen,daß die
mich nun "live" sahen.

Ihr könnt Euch überhaupt nicht vorstellen,was für ein regelrechtes Martyrium (ich meine das so) er-
lebte,bis ich dann einige dieser
tollen Tuffibubys entgültig in die
Schranken verwies!
Frei nach dem Motto,"die Frauen
wollen mich nicht,na,dann nehme ich
mir eben einen Kerl" - so kam das
oft genug bei mir an.
Wenn man ihnen sagte,sie möchten doch endlich mal ihre stümper-
hafte Augenkontakterei unter-
lassen,plärrten sie,wie die kleinen
Kinderchen und heulten sich beim
Fitnesschef aus.

Ich kann Euch an dieser Stelle nur versichern,daß ich übermäßig viel
über Homosexualität weiß,ich habe
vor Jahren zwei oberkluge
Psychiatrieproffessoren zu Teufel
gejagt, da ich dieses verlogene
Toleranzgeschwafel nicht mehr hören
konnte
Natürlich waren das son paar alt 68er aus dem Westen - die nicht
etwa sachlich argumemtierten,sondern mir mit dem
VS gedroht hatten.
Tja,wenn man keine Agrumente hat,
dann sitzt man eben da und pumpt
wie ein Maikäfer.Ich kann das ver-
stehen,denn mit der westlichen
Freiheit ist es nicht all zu weit
her!
Ich hatte es neulich erst geschrieben,daß ich die letzten 18
Jahre die Bewohner Westdeutschlands
umfassend analysiert hatte.
Daraus resultierend schrieb ich damals,das die ja nicht dümmer als wir sind,sondern der Propaganda-
maschinerie der Alliierten zum Opfer fielen.
Es hat ja auch in früheren Zeiten
so viel Spass gemacht,sich
seiner eigenen Wurzeln zu beschneiden - jetzt stehen die
selben Leute da und glauben mit Gewalt irgend etwas ändern zu können!
Anstatt endlich den Kontakt zu anderen Menschen zu suchen,auch
wenn mir deren Richtung nicht passt
wird weiter verdächtigt und verfolgt,was das Zeug hält.

Nur mal zur Information: In meinem
Bekannten- und Freundeskreis habe
ich Linke und Rechte Freunde -
und man glaubt es kaum,aber die
verstehen sich gut.Und so sollte
es auch sein!!!

Jedoch sehe ich, daß einige einfach
nicht sich von ihrem Weltbild
verabschieden können,das uns mit
in diese Krise gestürtzt hat!

Weshalb ist es für einige so sehr schwer,auch mal "andere" Seiten
im Netz aufzurufen,schon um blos mal über das dort geschriebene
nachzudenken.
Aber es ist ja einfacher,im gröhlenden Mob unterzugehn und
"Nazis raus" zu blöken!

Noch was,der Ordnung halber

Agressieve Dummrechte,die ich oft
genug auch erfahren hatte,lehne ich
genauso ab,wie Typen mit dem so
sattsam bekannten Cheguevarra-T-shirt.

Wenn der wüste,w e r mit seinem Konterfei durch die Gegend läuft,
er würde wohl in seinem Grab dauerroutieren.

So, und nun können die kleinen
Anonymen mich hier fertig machen,
ich bin im Osten geboren und halte das aus!

Anonym hat gesagt…

an der Katolik
was ist denn daran gewagt. Ich hab es selbst erlebt. Meine Seele hüpfte mal vor Freude. Kann man den Menschen sogar ansehen. Bei einem Todesfall trauert die Seele und immer kommt es aus dem Herzen.
Ja, das weiß ich und ist nicht aus der Bibel abgekupfert. Da steht sowas auch garnicht drin, so was schönes
Gruß gradischnik

Schwalbe hat gesagt…

Hallo, ich erinnere an den 'Fall Kaminski

http://www.bavaria-film.de/index.php?id=350&news=7983

In Wahrheit handelte es sich um zwei Kinder. Der Film geht durch Mark und Bein. Die Eltern sind bis vor den 'Europäischen Gerichtshof' gezogen, d.h. sie haben die BRD verklagt und das ist nicht der einzige Fall dieser Art. Sie hatten Glück, dass sie eine sehr humane sozial eingestellte Anwältin hatten. Die Eltern haben sich durch Prozesse durch alle Instanzen total verschuldet. Sie hatten kaum Besuchsrecht und körperliche Kontakte waren dabei zu vermeiden. Sie konnten ihre Kinder nur unter staatlicher Aufsicht sehen.
Schaut euch ihn mal an, dann wißt ihr, was euch und euren Kindern blühen kann, wenn Behörden übereifrig werden.
Bei Kinderkrippen kommt es für mich darauf an, was für Krippen das sind. Auf ala Bertelsmann können wir verzichten.

Rumpelstilz ich kann dich beruhigen. Ich bin jeden Tag bei den Hausis meiner Kinder dabei und übe mit ihnen, wenn nötig. Mir hat man mal in die Karre fahren wollen, weil meine Kinder es in der Grundschulzeit nicht geschafft hatten, so sauber in der Schule zu erscheinen, wie ich sie morgens losgeschickt habe. Sie haben sich auf dem Schulweg schmutzig gemacht, also hieß es, ich würde sie so aus dem Haus schicken und sie vernachlässigen. Mit mir hatte weder die Schule, noch die Behörde Spaß :-o) Ich habe sie von da an wieder zur Schule gebracht, um zu gewährleisten, dass sie geschniegelt und gestriegelt ankommen. Sie haben auf dem Schulweg gekickt, sind durch Vorgärten oder Laubhaufen gelaufen. Das Vergnügen musste ich ihnen leider nehmen, damit bloß kein Fleckchen irgendwo auf der Kleidung oder den Schuhen ist. Eins meiner Kinder hatte ein angeknabbertes Butterbrot achtlos in den Tornister gelegt und es vergessen. Das roch nicht so toll. Ich bekam prombt einen Anruf aus der Schule. Seit dem kontrolliere ich die Tornister regelmäßig. Als eins meiner Kids drei Jahre alt war, hatte es sich bei einer Kletteraktion den Penis an der Heizung eingeklemmt. Es blutete, die Eichel schwoll an. Mir mussten ins KH. Bis auf einen Chirurgen, der selber Kinder hat, haben die Ärzte uns nicht glauben wollen. Uns traf der was-haben-sie-mit-dem-Kind-angestellt-Blick. Ich war froh, dass das KInd ausgiebig den 'Tathergang' geschildert hatte und sein Bruder als 'Zeuge' fungierte. Der Staat sollte sich besser um Kinder kümmern, die wirklich vernachlässigt werden.
Rumpelstilz, auch ich wäre dir dankbar, wenn du eine andere Spendenmöglichkeit angeben könntest. Ein User schrieb über den Fragebögen der Schule. Das kenne ich. Ich habe ihn auch nicht ausgefüllt.
Wir grüßen aus www.kinderalarm-blogspot.com und passt auf eure Kinder auf

retlaw hat gesagt…

Diese Brut unterwandert alle Organisationen, zerstören Familien und alle anderen Werte. Wenn man Ausschnitte aus dem Talmud liest, wird es einem schlecht. Für diese sind jene die nicht ihrer Rasse angehören weniger als Vieh. Die kann man schlachten nach belieben.Und die Politiker auch wenn sie nicht dieser Rasse angehören helfen noch dabei. Die sind alle Krank eben Söhne und Töchter des Teufels.
Ich frage mich immer wieder warum hassen die, die Deutschen wie die Pest. Nach meiner Meinung Kann das nicht der zweite Weltkrieg sein denn der Hass bestand schon vor dem Krieg schon vor Hitler. Sind die Germanen der gegenpol von dieser Brut?????

Hier der Link zu den Protokollen der inhalt der Protokolle stimmt mit dem stand auf diesem Planeten überein

http://www.radioislam.org
/protocols/indexde.htm

Link geteilt

Anonym hat gesagt…

Anonym 12:13

Hast Du noch alle Marmeln auf der Pfanne? Ich schau ja manchmal rein, obs interessante NWO Infos gibt.
Aber Sowas schlägt dem Fass den Boden aus.

Rate mal, in welche Ethnie Du im nächsten Leben reinkarnierst.

Und: Gutmenschen müssen sich noch lange nicht auf der Nase rumtanzen lassen wollen - wenns auch einige tun. Nur sehen die nicht immer die veranlassung zur keule zu greifen.

falls hier aber leute versuchen Juden anzufassen, falls irankrieg, gegen den ich auch bin, oder so; gibts stress mit mir.

Keule, haha, das passt.

Anonym hat gesagt…

Entschuldige Rumpelstilz, grunsätzlich finde ich Deinen Blog ja gut, aber das mit der Hetze gegen Homosexuelle geht mir gewaltig auf den Kecks. Deine Kommentare darüber sind nicht besser als die der Nazis oder der NWO(die es aus anderem Grund vorschiebt) oder anderer rechtslastiger Gruppierungen und Gesinnter . Wir zwei Frauen haben selber zwei Kinder und die sind wirklich bestens aufgehoben und haben sich ganz normal entwickelt (sind mittlerweile auf der Schwelle des Erwachsenenalters). Was übrigens durch diverse Studien bewiesen wurde. Im Gegenteil, die Kinder sind meistens vielseitiger, toleranter und soszialer. Bei vielen sogenannten Hetero Lebensgemeinschaften ist der Anteil an Kindesmissbrauch und Pädophilie extrem hoch, über die Dunkelziffer sprechen wir jetzt gar nicht.
Natürlich finden wir diese Tageskrippen und andere familienentfremdende Ideen der NWO völlig schwachsinnig.
Also ein bisschen weniger homophob und wir verstehen uns, gell;-))

Liebe Grüsse aus der Schweiz

derkatholik hat gesagt…

@anonym 18:18
"Deine Kommentare darüber sind nicht besser als die der Nazis oder der NWO"
"Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein." Ein kluger Mann hat mal gesagt, die nächsten Faschisten werden sich nicht Faschisten nennen, sondern Antifaschisten. Political correctness ist die neue Staatsreligion, wenn jemand sich noch das sagen traut, was offensichtlich ist, dann wird man gleich ins rechte Eck gestellt:
"oder anderer rechtslastiger Gruppierungen und Gesinnter "

Ich habe schon oft gesagt, dass diese ganzen Gruppierungen (links-rechts) die gleichen Affen sind, wahrer Kern und darum das Gift. Ich bin kein Nazi, so ein Schwachsinn wie Herrenvolk und dergleichen ist babylonischer Talmud (davon gibts nämlich zwei!) auf Gojims umgemünzt. Die Linken sind aber in meinen Augen zurzeit gefährlicher, weil sie nämlich Narrenfreiheit haben.

"Was übrigens durch diverse Studien bewiesen wurde. ...die Kinder sind meistens vielseitiger, toleranter und soszialer."
Mit diesen Studien kannst du hier im Blog niemanden beeindrucken. Sag mir wer das "bewiesen" hat, dazu noch den Finanzier, und ich sag dir das Ergebnis dieser Studie, bevor ich sie überhaupt gelesen habe!

Und nicht aufregen jetzt, sonst atmest du nur zuviel CO2 aus, das diesen lieben Planeten dank globaler Erwärmung in den Wüstenplanet "Dune" verwandeln wird. Wurde auch schon durch diverse Studien nachgewiesen.

Anonym hat gesagt…

Mmh, ich weiß ja nicht...

Aber warum gibt es dann Homosexualität in der Tierwelt???

Übrigens bin ich auch schon als Nazi aus diversen Foren geschmießen worden...

Aber das mit dem Hitler war ein Pfuscher und den Frauen à la Sex and the City finde ich schon heftig...

Denn ich lass mich nicht manipulieren...

derkatholik hat gesagt…

@anonym 19:17
"Aber warum gibt es dann Homosexualität in der Tierwelt???"
Die gibt es tatsächlich. Zum Beispiel bei den Bonobo-Affen. Männchen sowohl als auch die Weibchen nehmen sich immer mal wieder gern einen Sexualpartner gleichen Geschlechts. Auch Humboldtpinguine tun das.
Warum Tiere das tun kannst ja selbst rausfinden, Onkel googel kann dir da bestimmt weiterhelfen.

Und überhaupt, kannst dir gerne Tiere zum Vorbild nehmen, ich tus jedenfalls nicht. Bin nämlich ein Mensch, ein Abbild Gottes (und du auch!!!).

"Denn ich lass mich nicht manipulieren..."
Bin ich froh, denn mindestens genausoviele Männer lassen sich heute manipulieren. Sich irgendein dümmliches Vorbild à la David Beckham wählen, Metrosexualität als das, worauf die Menschheit seit Anbeginn gewartet hat. Mensch, wirklich!!

Anonym hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz!
Du schriebst
"Anonym Rumpelstilz hat gesagt...

Leider sah es die letzten 30 Tag mit den Spenden überaus dürftig aus - gerade einmal EINE einzige Person hat gespendet. Jeder 'der Spiegel' kostet 4,50 ... und das x-Mal im Monat. Also Tageszeitung abbestellen! Es gibt sinnvollere Verwendungen für das gleiche Geld. Über 50.000 Leser im Monat und nur eine Spende mit 25 € in 30 Tagen!!!

Und mit August fallen noch die Kosten für den Hoster-Server, die Wartung und das tägliche back-up an."

Hoffe, dass meine paypal 10 euro spende vor wenigen tagen bei dir angekommen ist. abgebucht wurde es jedenfalls von meinem konto.

Alles Gute
@Nachtwind

alfred hat gesagt…

Großes Lob an diese Seite und an die mutigen Menschen, die hier Kommentare abgeben, und endlich zum Kern der ganzen Problematik vordringen!

Auch ich möchte gerne etwas geben - habe bereits eine E Mail gesendet - jedoch nicht über PayPal! Gibt es eine andere finanzielle Möglickeit, diesen wertvollen Dienst an der Wahrheit zu unterstützen?

Man kann auch ein Kuvert versenden? Aber wohin? Falls Unterstützung erwünscht ist, so bitte ich um Kontaktaufnahme!

frank aus berlin hat gesagt…

Darauf hätte ich ja auch kommen können,NATÜRLICH.

www.radioislam.org"

und dann einfach runterscrollen.

Die Protokolle sind dort wörtlich vermerkt.

Anonym hat gesagt…

Auch ich - und mit mir die durch mich geschädigten Partner - bin ein Opfer der Machenschaften der satanischen Umerzieher. Leider habe ich das zu spät erkannt und stehe nun vor dem einen und dem anderen irreparablen Trümmerhaufen. Es kam aber der Punkt, an dem ich mich fragte, wie das alles so kommen konnte. Ich kam dann zu dem gleichen Schluss, wie er von RS aufgezeigt wird. Das befreit mich nicht von Schuld, erklärt sie aber.

Ich habe aber weitergesucht und bin auf erstaunliche Dinge gestoßen, wodurch vieles, was in den Kommentaren hier geschrieben worden ist, schlicht ungültig wird. Speziell möchte ich mich auf das "ein Fleisch werden" beziehen. Das hat nämlich mit der leiblichen "Vereinigung" eines Mannes und einer Frau garnichts zu tun! In der biblischen Botschaft ist von zwei Frauen die Rede, von dem rechtmäßigen Weib (Jungfrau)und von dem unrechtmäßigen (Sklavin, Hure). Es geht dabei um die GEISTIGE Grundlage und Ausrichtung des Menschen: Entweder entscheidet der Mensch sich für ein Leben in Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit und vermählt sich mit der "Jungfrau" (Symbol für Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit), oder er entscheidet sich für ein Leben auf der Basis von Egoismus (Sklavin, Hure). Es wird deshalb von "Vermählung" gesprochen, weil entweder die eine oder die andere "Frau" zur geistigen Grundlage wird, welche das Denken und Handeln des jeweiligen Menschen bestimmt. Mit DIESER "FRAU" wird der Mensch EIN FLEISCH, denn sie inkarniert in ihm, wird mit und durch ihn zu Fleisch. Vermählt sich der Mensch (egal welchen Geschlechts) nun mit dem rechtmäßigen Weib, also mit der Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit, dann - und NUR DANN - greifen die biblischen Worte: der Mensch soll nicht trennen, was Gott gefügt hat.

Diese Worte auf die leibliche Ehe zwischen mann und Frau anzuwenden ist einerseits asoluter Unfug und andererseits wahrscheinlich gezielte Verdummung der Menschen durch die Kirche(n).

Nun braucht sich nur jeder zu fragen, mit welcher "Frau" er denn den "Bund fürs Leben" geschlossen hat - und wes Geistes Kind er somit ist!

Zum besseren verständnis: solange die Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit nicht inkarnieren, also nicht "zu Fleisch" werden, handelt es sich um eine abstrakte und sterile - da wirkungslose - Sache. Erst wenn sie inkarnieren und gelbt werden, werden sie wirklich = wirksam! Dann machen sie nämlich den den menschen in ALLEM motivierenden Geist aus, den sogenannten Heiligen Geist. Solange die Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit lediglich abstrakte Ideen sind, werden sie als "Jungfrau" bezeichnet. Inkarnieren sie aber, dann wird die "Jungfrau" zum "heiigen Geist". Interessanterweise kiann man beim Fest der Heiligen Jungfrau von Rocío (Südspanien, Provinz Huelva), welches zu Pfingsten (!!!) stattfindet, den Ausruf "Viva la Blanca Paloma" (Es lebe die Weiße Taube) hören... Da hat wohl jemand der Katholischen Kirche ein Kuckucksei ins Nest gelegt... ;)

holger hat gesagt…

petrus, der ja wohl der erste gewesen sein soll (pontilummi), soll ja angeblich in rom liegen.

danach folgen so manche despoten ihm nach.

wenn die aussage richtig sein sollte, hat jesus folgendes urteil über ihn gefällt.

#############################
Weiche von mir, Satan! Denn Du meinst nicht, was göttlich, sondern was menschlich ist.
#############################

und weiter:
############################
Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer es aber verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird es erhalten.
#############################

und weiter:

##############################
Jesus kündete Petrus beim letzten Mahl Jesu an, er werde ihn noch in derselben Nacht dreimal verleugnen. Dies wies er wie alle übrigen Jünger weit von sich (Mk 14,27-31 EU par.):

Wenn ich auch mit Dir sterben müsste, so wollte ich Dich doch nicht verleugnen. Ebenso sprachen sie alle.
################################

das normale geschäftleben, spiegelt sich wieder. nur lug und betrug. von morgens bis abend. auch an der bö(r)se.

wer die wahrheit sagt, der braucht nicht ein schnelles pferd, der braucht.... charisma.

das auf sich zu nehmen.

da hilft keine religion (alles täuschung), nur die liebe zu der wahrheit.

und rom, mekka, nepal etc.. da ist kein platz für die wahrheit.

Anonym hat gesagt…

...der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

1. "Sich selbst verleugnen" bedeutet: seinen eigenen (egoistischen) Willen aufgeben und den Willen Gottes zu leben.

2. Das Kreuz ist ein Symbol. Es ist das Symbol für Egoismus! Jeder Egoist ist ein gekreuzigter Mensch. Genau das ist seine Situation und genau so sieht er aus. Der Mensch ist durch Egoismus zum Leiden verdammt. Ferner ist der egoistische Mensch dem Kreuz (Egoismus) hilflos ausgeliefert, wird von ihm beherrscht. Nur wer den Egoismus überwindet und sich von ihm (dem Kreuz) befreit, kann ihn/es auch schultern (auf sich nehmen), denn wer am Kreuz hängt, kann das nicht!

Was bringt den Menschen ans Kreuz (Was ist die Wurzel des menschlichen Leidens)? Religionseifer (symbolisiert duch die jüdischen Priester), Machtgier (symbolisiert durch die Römer), Gier nach Reichtum (symbolisiert durch Judas) etc.

Jesus versuchte, sein Kreuz zu tragen und hat dreimal dabei versagt, ist dreimal unter ihm zusammengeknackt... Er hat es also nicht auf Anhieb geschafft und war genauso wie jeder andere Mensch ein Gekreuzigter (Egoist). Erst als er das Kreuz (den Egoismus) überwandt, konnte er als neuer Mensch auferstehen! Die Frohe oder Heilsbotschaft besteht darin, dass diese "Auferstehung", diese geistige Neugeburt, JEDEM Menschen möglich ist! Er muss es aber wollen! Diese geistige Neugeburt ist nur FREIWILLIG möglich und nur in Bezug auf diese geistige Neugeburt hat der Mensch einen freien Willen, denn nur in diesem Zusammenhang ist der freie Wille überhaupt möglich.

Jeder, der für Wahrheit und Gerechtigkeit kämpft, tut das freiwillig! Hut ab vor diesen Menschen, die ihr Leben in den Dienst dieser Sache (also in den Dienst Gottes) stellen! Das ist Gottesdienst und nicht jenes heuchlerische "in die Kirche gehen"!

Overkill hat gesagt…

@ anonym von 23 Uhr 31
An Deiner Aussage kann ich nichts Falsches finden!
Woher hast Du diese Weisheiten?
Sag bitte nicht: von den im Reichskonkordat runtergekommenen Amtskirchen im System-Getriebe!
Hat Dir diese „Exegese” (Gleichnis-Auslegung) etwa „jemand” (eine höhere Macht/Weisheit) inspiriert, in Deine Seele „eingegeben”?
Mit Intelligenz und Belesenheit allein ist eine solche tiefe Erkenntnis nicht erklärbar...

Anonym hat gesagt…

ich frag mich, obs hier auch leute gibt im blog mit kindern, die seltsame erfahrungen gemacht haben in bezug auf aushorchung des privatlebens. so wie ichs ganz am anfang 7.8. 2:48 beschrieben hab was mir passiert ist.

Anonym hat gesagt…

kein scherz: deutschland will kinderüberraschungseier verbieten...

http://www.blick.ch/news/ausland/deutsche-wollen-kinderueberraschung-verbieten-97398

Anonym hat gesagt…

@ overkill:

zunächst herzliche Grüße :-)


An Deiner Aussage kann ich nichts Falsches finden!
Woher hast Du diese Weisheiten?
...
Hat Dir diese „Exegese” (Gleichnis-Auslegung) etwa „jemand” (eine höhere Macht/Weisheit) inspiriert, in Deine Seele „eingegeben”?


Ich kann Dir diese Fragen nicht beantworten, weil ich selbst es nicht weiß.

Mit Intelligenz und Belesenheit allein ist eine solche tiefe Erkenntnis nicht erklärbar...

Da gebe ich Dir recht. Nur zu oft stellt sich die Intelligenz in den Dienst der Unvernunft. Das ist ja die Konstante in diesem Blog: die NWO-Junkies bauen auf Intelligenz. Die hat aber nichts mit Vernunft zu tun, denn Vernunft beruht auf Erkenntnis und Einsicht. Beides geht den NWO-Junkies aber ab! Die haben nur Interessen und stellen die Intelligenz in den Dienst dieser Interessen. Interessen sind aber per Definition Unvernunft! Zumindest sehe ich das so.

Und hier meine Maxime:

Woran erkennt man die Wahrheit? Daran, dass sie (von einem) fordert, was die Unwahrheit (einem) verspricht!

Anonym hat gesagt…

DIE FRAGE INWIEWEIT DIE NWO VERSCHWÖRUNG EINE JÜDISCHE SACHE IST ODER NICHT. RESPEKTIVE: Sollte man die NWO nicht eher eine "CHRISTLICHE" Verschwörung nennen, da natürlich viel mehr Christen darin beteiligt sind als "Juden". Bitte nicht vergessen, die Freimaurer hatten als ihre geheimen Lehrmeister die untergetauchten "Templer".... Die definitiv ein katholischer Kreuzritterorden waren...

9113 martin

=================================

http://www.newswithviews.com/Stang/alan60.htm



KHAZARS, COMMUNISTS, ZIONISTS AND THESE UNITED STATES
part 2


by Alan Stang
August 7, 2008
NewsWithViews.com

[Announcement: Did you know Alan Stang has a new radio show? Click here for details.]

According to the “Jewish Conspiracy” theorists, what I routinely call the conspiracy for world government is run by Jews, proof of which is the presence on the roster of many Jewish names. And those names are certainly there. Why would this surprise anyone? There have been (in)famous Jewish gangsters like Bugsy Siegel and Meyer Lansky. Jews are as good (and as bad) as anyone else. They are into everything; why not the conspiracy? It would be surprising if no Jews were there.

Indeed, has it occurred to anyone to observe that there are many, many more “Christian” than “Jewish” names on the conspiracy’s rolls? Why? Obviously because there are many more “Christians.” For every Heinz Kissinger we name, we could probably name three or four Jimbo Carters and Juan McCains. If we are going to decide what kind of conspiracy it is based on a conspirator’s ethnic and religious origin, shouldn’t we more accurately call it a “Christian” conspiracy? Just asking.

I don’t want to get controversial here. Stalin started out as a Christian seminarian named Djugashvili, presumably studying to be a priest, but he developed a proclivity to bank robbery. Could we safely assume he was not a Jew? But you certainly would not call him a Christian. Hitler came to us from Christian antecedents. Would you call him a Christian? The sensible answer appears to be that when such psychopaths enter the world conspiracy, they no longer qualify for that humble status.

For the same reason, the man who raped that lady and bit her lip bloody while he was Arkansas attorney general, loves to appear in public with a big Bible. No one with any sense would call him a Christian. We know from the inside that Jorge W. Boosh ridicules Christians in private, giving the lie to the preposterous theory that he is a Christian. Question: If Christians lose that status when the conspiracy recruits them, why does not the same principle apply to Jews? Why are the Christians no longer Christians, but the Jews remain Jews? Just asking.

Much of the commentary I have seen on the subject is written by outsiders with a chain saw to grind and it treats Jews as a homogeneous group. Is this not odd? In the non-Jewish population there is every disparity and disagreement. There have been Christians killing each other in war and at the stake. There is Arkansas rapist Clinton on one hand and sublime Christian gentleman and warrior Robert E. Lee on the other.

The clue that tells us something is wrong is that much of the discussion concerns “the Jews,” as if all Jews agree about everything important. It is obvious that “the Jews” are a propaganda concoction, skillfully manipulated by con men, in the same way that the totally discredited shakedown artist from Chicago and the sharpster with the hair claim to speak for thirty million black people in this country. “The Negro believes . . . .” Remember?

We have already seen that there is enormous disagreement among Jews on the subject of Zionism. The number of Jews who oppose it is huge. Most people don’t know that because our Communist media suppress it. Widespread understanding of that fact would dramatically change the Zionist debate. It would certainly dilute Zionism’s value as a propaganda weapon the conspiracy for world government has effectively used.

The children of Israel murmured against Moses. The Lord had to swallow them up. My King James Version of scripture says Jesus is a Jew. The “Jewish Conspiracy” folks say He isn’t. My Strong’s Concordance includes innumerable references to “Jews.” The “Jewish Conspiracy” folks say scripture does not. They are furious because Jews colluded in the execution of Jesus, which according to scripture is certainly true – the Jews responsible boasted about it – but at the same time they say “the Jews” did not exist. So were “the Jews” responsible for the execution of Jesus or not?

Christianity began inside Judaism. All the first Christians were Jews. They believed Jesus was the Messiah they awaited. Other Jews opposed them. Stephen was a Jew. Other Jews stoned him. Saul, a Jew, an accessory to the murder, became Paul. Three thousand Jews saw the light and became Christians. Christians were not called “Christians” before Antioch. They were simply Jews who believed.

For centuries, Christians killed each other. Hindus kill Christians and Muslims. Muslims kill everyone, including other Muslims. Everyone knows this. What has been suppressed is the sorry fact that Jews kill Jews. Indeed, the dispute among Jews about Zionism and other issues is more of a civil war than a disagreement, a literal civil war that is deadly.

Again, for the reason cited above, few people, even few Jews, are aware of it. Marvin Antelman is a scientist in New England; he is an American patriot, a Jew, a rabbi and a Zionist. His book, in two volumes is To Eliminate the Opiate (Santa Monica, Zionist Book Club, 2007).


Advertisement

I believe I do not exaggerate (maybe a bit) when I say that you have little chance of understanding all this until you read it. Not only is the rabbi brilliant; he is also a Zionist who passionately opposes the conspiracy for world government and has risked life and business in the battle. For instance, Rabbi Antelman was the head of a Bet Din, a Jewish court that excommunicated Soviet agent Heinz Kissinger. Did you know about that? Hmm! Why not? Everything I am telling you here comes from newly published volume two.

By now, we know that the Communists have infiltrated all religions. They do that because Stalin discovered the “attack from without” utterly failed. The more clergymen he killed, the more they sprang up. He reversed his strategy, implementing the new “attack from within.” Instead of killing priests, he sent secret policemen into the church, where they pretended to be priests. Over the years, the Soviets have infiltrated all the Christian denominations. That is the reason so many churches appear to have gone crazy. See also my book, The Actor: The True Story of John Foster Dulles, where I discuss Soviet infiltration of religion in detail.

Stalin did the same thing to the Jews. Apostate “Rabbi” Alexander Bittleman helped mastermind the murder of Trotsky in Mexico. Two Communist “Jews” helped Stalin bring Hitler to power in Germany, after which Stalin killed them. The KGB operated a Yeshiva (a Jewish school) to train “rabbis” in Romania. One of its graduates was the chief “rabbi” of Kiev.

These are just a few of endless examples. These people were not Jews, just as the handsome, charming, perfumed fraud in the robes on the KGB payroll was not a Russian Orthodox priest. (Antelman, p. 63) Stalin was planning to exterminate all Jews in the Soviet Union. The trains and the equipment were ready when he died. (P. 70) Had he not died when he did, we would be hearing about Holocaust II.

David Ben-Gurion was the first prime minister of Israel. Ben-Gurion killed thousands of Jews. What? The prime minister of Israel killed thousands of Jews? Yes, Pilgrim. If you exclude Titus and Hitler, you would probably find it hard to name someone who killed more Jews than he did. First, he was among those who sabotaged attempts to get Jews out of Hitler Europe. So, he shared culpability for their murders. He collaborated with the English to hunt down Jews trying to get into Palestine.

The Altalena was a ship loaded with five thousand rifles, four million rounds of ammo, thousands of bombs, submachine guns and vehicles, along with nine hundred soldiers. On June 22, 1948, during Israel’s War for Independence, the Altalena put ashore at a beach about twenty miles north of Tel Aviv. While the Jews who had brought all this ordnance struggled to unload, Ben-Gurion’s “Jews” ambushed them, opened fire, killing and maiming, and sank the Altalena with its cargo. (P. 163) The Jews fighting for independence did not receive it.

Why would Ben-Gurion do all this? He and his colleagues, like Golda Meir, Yitzak Rabin, Shimon Peres & Co., were Reds, active in the Socialist International, who paraded under red flags on May Day. Communism was obviously more important to these traitors than anything else. Rabin for instance sent police to beat up religious Jews, threw rabbis into jail and even tried to intimidate Jews in the United States. If being a Jew is a matter of what you believe, he was clearly not a Jew.

Antelman writes that religious Jews immigrating to Israel “were shocked to find that their children had been kidnapped and sold for adoption, to line the coffers of the national socialist party of Israel, called the Histadrut.” (P. 219) An investigator was able to prove five thousand such kidnappings. Rabin threw him into jail for six years. Hint: How do you say “national socialist” in German?

Now, what about the big names in the “Jewish Conspiracy,” the Rothschilds, the Warburgs, the Schiffs, the Morgenthaus, etc.? In the Antelman book (p. 166), we read that they strenuously opposed Zionism, opposed creation of a Jewish state. When they saw they couldn’t stop it, they came aboard and took control.

Remember that Nazism and Communism are two versions of the same thing. On page 215 of the Antelman book there is a picture of a Nazi Labor Day emblem. On it are the hammer and sickle and a likeness of the young Karl Marx. On May 1, 1927, Hitler said this: "We are socialists. We are enemies of today's capitalistic system . . . .” Indeed, Nobel Prize economist Friedrich Hayek reports that as late as February, 1941, Hitler said, “Basically National Socialism and Marxism are the same.”

No doubt this helps explain why Communist “Jews” could collaborate with Adolf, even in the destruction of real Jews. Antelman writes for instance of just one incident in which they purposely sabotaged the rescue of 120,000 Jews (p. 218) Remember also that Karl Marx hated Jews and expressed that hatred regularly in the pages of Horace Greeley’s New York Tribune. Marx was the author of A World Without Jews.

Marx said this: “The law of the Jew, lacking all solid foundation, is only a religious caricature of morality and of law in general, but it provides the formal rites in which the world of property clothes its transactions.” Compare that to this statement by Hitler: “What is the object of the Jew's worship in this world? Usury. What is his worldly god? Money. . . . The bill of exchange is the Jew's real God. . . .” Oh, excuse me, did I say Hitler said that? No, I misspoke. Marx said it as well.

Obviously, all this is a lot more complicated than our Communist media tell us it is. And I have given you just a few examples. First, there is no such thing as “the Jews.” Jewry includes different kinds of Jews, just as Christianity includes different kinds of Christians. There are religious Jews who oppose Zionism. There are just as religious Jews who favor Zionism. Rabbi Antelman is one of them.

There are Jews who endorse assimilation in the nations where they live; there are Jews who oppose it. There are Communist “Jews” who pretend to be Jews to garner support and raise funds in Hollyweird from dumb Jews like Barbra. These are the kinds of “Jews” who have run Israel from the beginning almost all the time and who presumably belong to what Jesus, King of the Jews, called the “synagogue of Satan.”

There are passionately anti-Communist, patriotic Jews like Rabbi Antelman. There are “Jews” at the top of the conspiracy for world government. And there are Jews who vigorously oppose them. Did I leave anyone out? So, if anyone starts talking about “the Jews,” you can be pretty sure he either is ignorant or is a conspirator himself.



More and more it emerges that Jews are the victims, not the perpetrators of the conspiracy. Most Jews have never heard of any conspiracy, “Jewish” or otherwise. But don’t waste precious time presenting all this to a “Jewish conspiracy” believer. In my experience, that belief is not a mere disagreement about the facts; it is a derangement that is usually incurable.

You will notice that however much evidence you present, the victim is uninterested, because his belief is not based on the facts. He will respond by repeating that so-and-so’s real name is really this and that. Of course, the conspiracy for world government uses this weapon brilliantly – and may even have devised it – to confuse and neutralize opposition.



So, if I am so smart, what’s my solution to the mess in the Middle East? What should we do about the bomb there waiting to explode? Sadly, I am not that smart. But I do have the perfect solution for the people of the United States. And it looks as if you will have to wait another week to hear it.

[Announcement: Alan Stang's new radio show, The Sting of Stang, will debut on Monday, July 14th, 7 to 8 a.m., Central, M-F, via Republic Broadcasting Network. To listen, go to republicbroadcasting.org and click on Listen Live. Call in is 800 313-9443. If you can't listen at that time, do so via the archives, which are free. I'll be talking about the various manifestations of the conspiracy for world government, its tactics, such as the illegal alien invasion, its purposes and its players, from Jorge W. Boosh on down.]

Anonym hat gesagt…

das thema in diesem blogthema sind nicht die juden. sondern die kinder als biomasse!

Anonym hat gesagt…

es nervt echt. wenn dann schreibt offtopic drüber,dann weiss ich ich kanns überlesen. aber mehr als 50 comments und nicht zum thema, das ist echt zeitverschwendung für mich und find ich nicht so nett.

Filos hat gesagt…

7. August 2008 15:18

Du musst weiterlesen und besser die Texte analysieren. Ich werde versuchen nicht mehr ueber Sachen zu schreiben zu schreiben die mit dem Glauben zusammenhaengen. Denn Tatsache ist dass sich dadurch viele angegriffen fuehlen, welches nicht im Sinne Gottes ist. Entschuldigt falls ich jemanden beleidigt habe, es war ungewollt, entschuldigt. Und das meine ich wirklich.

Filos hat gesagt…

7. August 2008 16:31 Falls Du eine e-mail hast, dann koennen wir ueber Dinge reden die den Glauben betreffen. Ich finde das ist nicht der richtige Blog dazu.

frank aus berlin hat gesagt…

Guten Morgen alle zusammen

Also ich denke,das das Eine in das
Andere greift.Man kann nicht einfach über diesen Kinderfeindlichen "Staat" diskutieren und die Hintergründe
einfach außer acht lassen.
Als ich hier einige längere Artikel las,in denen deutlich wurde, W I E der "Staat" sich das
Recht anmaßt,Eltern die eigenen
Kinder regelrecht zu entreissen,
unter irgendwelchen zusammen
geschusterten Gründen,hat mir noch
mehr vor Augen geführt,WIE PERVERS
eigentlich der Gesetzgeber sein muß,der das alles zuläßt.

Dann sei doch aber die Frage gestattet,W E R hat diesen Ge-
setzgeber ausgebildet?
Steht dieser wirklich im Dienste des Deutschen Volkes?
Sind diese Gesetze überhaupt vom
Volk abgestimmt worden?
Wer zieht eigentlich den meisten
Nutzen aus dieser Gesetzeslage.

Ich stelle mir gerade folgendes
Horrorszenario vor:
Da ist irgendein reicher furz,der
in seinem dickem Daimler gerade mal
am Kindergarten vorbeifährt und
Gefallen an einem draussen spielendem Kind findet.
Dann läßt er die Eltern ermitteln,
steckt dem Jugendamt ein paar
Scheine zu,damit dieses wieder den Eltern bescheinigt,das ihr Kind verwahrlost ist,aber da wäre ja
noch ein anderer,der sich "liebevoll" um das Kind kümmern würde.

So,glaubt Ihr jetzt wirklich im Ernst,daß mir jetzt die Phantasie
durchgegangen ist?
Bei d e n Rechtsbrüchen, die in diesen Sch... staat tagtäglich
stattfinden? Und die alle unter den Tisch gekehrt werden?
Ist hier wirklich irgendjemand so
vermessen,daß all` die kleinen
Illners,Maischbergers`, Plasbergs`
und co diesen Fälle aufgreifen und ungeschminkt darüber berichten?

Die stehen unter demselben Pantoffel,der auch das "Grundge-
setz" formuliert hat,sich stets
im Hintergrund hält und wenn er
erkannt wird sich lautstark und
mediengerecht in der Öffentlich-
keit beschwert:" Ich wollte doch
nur euer Bestes"

Seht Ihr,und darum kam gestern das Gespräch unter den einzelnen
Kommentatoren auch auf die Protokolle der Weisen von Zion.

Daß deren Urheber natürlich nicht mehr selber Hand anlegen,sondern ihre "christlichen"
Marionetten an der Hand haben,
sollte allmälich auch dem letztem
Gutmenschen klar geworden sein!

Fragt Euch doch mal,ob ausländische
Familien auch so ein Martyrium im
Ernstfall über sich ergehen lassen
müßten.

ABER NATÜRLICH!!! Denn dann be-
richtet wieder das Systemfernsehn
über die "typisch deutsche Be-
hördenwillkür"
Das ist Psychopolitik,nichts anderes!
Dann setzt Euch vor den Bildschirm,
und seht der Schafherde zu,wie sie
aufgebracht und wütend gegen die böse,deutsche Justitz marschiert.

Ach,es ist doch so einfach, die
Massen zu "mobilisieren",um dadurch
die gewünschten Ergebnisse zu be-
kommen!

Noch was, ich habe vor einigen Jahren es selbst miterleben müssen,
WIE einige Vertreter des "aus-
erwählten Volkes" über die "Goim"
wirklich denken. Es hätte mir
damals um ein Haar das Genick gebrochen,wenn sich auch letzten
Endes gezeigt hatte,wer hier der
(geistig) Stärkere war.

So...jetzt aber wirklich...
(komme ich zum Schluß)

Es ist volkommen unzureichend,über
Antisemitismus zu lamentieren und
auch weiterhin die Quellen zu ne-
gieren,die nachweisen,woher eigent
lich dieser Antisemitismus kommt


"www.radioislam.org"

und wie schon gestern gesagt,einfach nach unten scrollen,

da sind die Protokolle wortwörtlich abgedruckt.

(und nicht nur die... für die
Holocaustgläubigen wird der Besuch
dieser Seite eh`zu einem bösen
Erwachen führen...)

Anonym hat gesagt…

Das Problem ist eher, dass Homosexualität von der NWO, der Kirche und anderen Gruppen instrumentalisiert wird, um von den wahren Problemen abzulenken.
Was ist einfacher, als im Notfall einen Sündenbock zu haben (was man schon im dritten Reich erfolgreich angewandt hat), den man beschuldigen kann. Grundsätzlich hat jeder Mensch hier die Aufgabe, den Kindern Liebe zu geben und eine geborgenes Zuhause sicherzustellen. Menschen, egal ob Hetero oder gleichen Geschlechts, die dies tun, haben den vollsten Respekt verdient und nicht irgendwelche kleinkarrierten Glaubensvorstellungen.
Denkt einfach daran, heute sind es die Homosexuellen, morgen die Behinderten und übermorgen eine andere Gruppe.
In diesem Fall hat das Prinzip der NWO und anderer Intriganten, "Teile und hersche", wieder einmal bestens funktioniert. In diesem Sinne mehr Besonnenheit wirkliches hinterfragen!

Anonym hat gesagt…

Gebt mir mal ein Feedback, sind hier echte Kritiker unterwegs, die eben vieles, das Mist ist bekämpfen wollen oder verstecken sich hier jene die noch ein wneig in den Zeiten vor 1945 feststecken?
Habe etwas entdeckt, das ich u.a. in einem Buch von Jan van Helsing gelesen habe (Club of Rome-Thema) nun wissen wir alle, dass Jan Udo H. in Deutschland shcon wegen Volksverhetzung angeklagt war, sein Bücher verboten sind.

Kann es sein, dass Jan Van H. diesen BLOG BETREIBT?

ich bin sehr gespalten,

eines ist sicher:
wir stehen kurz vor einem politischen Outbreak (auch in Österreich)
wir stehen kurz vor einem
globalen wirtschaftlichen Desaster (oder wir sind schon mitten drinn)

was mir Angst macht, sind jene verdeckten Rechtslastigen, die offenbar da und dort auftauchen und uns manipulieren wollen.
Diese NWO THEORIE wird ja auch von Machtgierigen verbreitet, die nachweislich in Gruppierungen zu finden sind, die gute Kontaket zu EX-Nazi oder deren Nachkommen haben.

Österreich wählt in 7 Wochen:
und ich frage mich was danach anders sein soll?

Gar nix - wir bleiben das Stimmvieh!

frank aus berlin hat gesagt…

Zum Kommentator von 11uhr8:

Erkläre mir,Wa r u m Jan v Helsing
vor Gericht gestellt wurde?
Wer waren die Richter und in welchem Auftrag handelten sich?
Hat es sich WIRTKLICH in diesem
Prozess darum gedreht,die Wahrheit
herauszufinden?
Wer hat am meisten vom Verbot von
"Geheimgesellschaften" profitiert?
Ich kenne Jan v.Helsing leider nicht persönlich,finde ich echt schade?
An Deinem Kommentar sehe ich,daß
Du jedoch auch den Verschwörungs-
theorien unterliegst? Du würdest
sonst nicht mir und anderen Leuten
"Unterwanderung" unterstellen.
Das ist ziemlich einfach,SEHR EINFACH gedacht.Dein Schlußsatz
beweißt genau dies!

frank aus berlin hat gesagt…

Zum Kommentator von 11uhr8:

Erkläre mir,Wa r u m Jan v Helsing
vor Gericht gestellt wurde?
Wer waren die Richter und in welchem Auftrag handelten sich?
Hat es sich WIRTKLICH in diesem
Prozess darum gedreht,die Wahrheit
herauszufinden?
Wer hat am meisten vom Verbot von
"Geheimgesellschaften" profitiert?
Ich kenne Jan v.Helsing leider nicht persönlich,finde ich echt schade?
An Deinem Kommentar sehe ich,daß
Du jedoch auch den Verschwörungs-
theorien unterliegst? Du würdest
sonst nicht mir und anderen Leuten
"Unterwanderung" unterstellen.
Das ist ziemlich einfach,SEHR EINFACH gedacht.Dein Schlußsatz
beweißt genau dies!

derkatholik hat gesagt…

@anonym 11:08
„Diese NWO THEORIE wird ja auch von Machtgierigen verbreitet,“
Da hast du Recht, aber ich glaube trotzdem noch, dass politikglobal wirklich auf unserer Seite ist. Es gibt nämlich anständige Leute auch noch. Auch mit wenig Geld kann man viel bewirken, wenn man nur daran glaubt und an sein Ziel stetig hinarbeitet. Der Pro-Putin Kurs ist zwar auffällig, und ich teile ihn mit RS nicht, aber er liefert genügend knallharte Fakten zur Lage der Welt. Ich habe auf dieser Seite erkannt, wie weit fortgeschritten das alles schon ist. Ich glaube auch, dass das 20.Jahrhundert schlichtweg anders hätte verlaufen müssen, wenn die Russen nicht unter einer Decke mit diesen Bastarden stecken würde. Bei infokrieg und Co bin ich mir da ABSOLUT nicht sicher, ob die auf unserer Seite sind, glaube eher das Gegenteil.

Zur Anti-NWO-Bewegung und „Zeitgeist“
Mors certa, hora incerta – Der Tod ist gewiss, die Stunde ungewiss. Mit dem Widerstand gegen diese Bastarde ist es eben wie mit dem Tod: er kommt gewiss, nur die Stunde ist ungewiss. Aus diesem Grund ist es nur alzu verständlich, dass hinter der ganzen Anti-NWO-Bewegung gerade DIE die Urheber sind!!!!! (So wie die Urheber der Umweltspinner gerade die Erdölkonzerne waren oder zuletzt Ron Paul, der auch für die arbeitet) Gerade dann, wenn sie uns die Pläne praktisch auf Präsentierteller servieren, sollten wir aufpassen, dass wir ja nicht bewusst unbewusst auf die falsche Fährte gelockt werden! Ich spreche da von Büchern, etwa von einem Brezinsky.
Rockefeller und Rothschild, unbestreitbar, dass die für einen Großteil des Leides in der Welt verantwortlich sind. Ich glaube aber, und daran werde ich festhalten, dass auch die nur die „Frontschweine“ für noch größere Bastarde sind. Von dem/denen werden wir noch NIE etwas gehört haben. Unter diesen Kreaturen gibt es KEINE Loyalität, die (R&R) werden vielleicht auch geopfert werden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden, vergleichbar mit Nürnberg. Einfach deshalb, weil die WIRKLICH zuviel wissen und für den eigentlichen Fürsten hinter dem Macciavellischen Fürsten dadurch zu gefährlich sind. Die treffen sich jedes Jahr bei den Bilderberger-Konferenzen, man lässt sie glauben, die Elite zu sein, mächtig, prahlerisch und arrogant, und in Wirklichkeit sind sie die ersten Huren von einem Zuhälter, DEN KEINER VON UNS KENNT!!! Ich glaube sogar, dass dieser eigentliche Chef nach außen hin gar nicht reich erscheinen wird, vielleicht sogar im Gegenteil, dass er etwa als Hilfsarbeiter auf dem Bau arbeitet. Das ist ein Vorläufer des Antichristen, der PERSONIFIZIERTEN Bösen, da muss man mit ALLEM rechnen! Es ist diese diabolische List, alle unteren zu verarschen. So wie der normale Bundesblödel glaubt, mit seiner Stimme wirklich etwas verändern zu können, so wie die Merkel glaubt, wirklich Macht zu haben, so wie Rockefeller meint, wirklich Macht zu haben, die und wir werden letztendlich gleich verarscht, VERTIKAL DURCH DIE PYRAMIDE total verarscht – und an der Spitze steht der Teufel und (ein Vorläufer!) des Antichristen (von dem wir noch nie etwas gehört haben!!!!!!!).
Rumpelstilz hat schon Probleme, die Kröten für einen Hosting-Server zusammenzukratzenaber aber infokrieg produziert gleich Filme, die professionell erstellt wurden und auch noch unterhaltsam sind. Bei Zeitgeist etwa(Teil 1), da ist 3 mal im Hintergrund so ein dümmliches Gelächter, etwa als er den LIEBEN Gott darstellt als Gott der Rache, der ganze Völker vertilgt habe, und es mit „und er liebt euch“ beendet. Er ist allmächtig, aber braucht euer Geld, da ist wieder dieses dümmliche Gelächter. Das dritte dümmliche Gelächter im Hintergrund ist die Erklärung von Christen für die in vielen Kulturen gleich dargestellte Jungferngeburt Jesu und allem, was dazugehört. Dass nämlich der Teufel, der Widersacher es in seinem Stolz versucht hat, den Messias nachzuäffen, versteht sich für einen gläubigen Katholiken (und jeden CHRISTEN) von selbst. Dazu dieses „Teufelchen“. Lenin, ein brillanter Rhetoriker, Demagoge und RABULISTIKER, war bekannt dafür, seine Gegner lächerlich zu machen. Das funktioniert immer bei der Masse (und nicht nur bei der): mache deinen Gegner lächerlich und sie hören gar nicht mehr hin, was der eigentlich zu sagen hat. Ob dieser aus sachlicher Sicht recht hat oder völlig recht hat, ist dabei SCHEISSEGAL. Die wahre Mündigkeit werdet ihr nie auf dem Präsentierteller serviert bekommen, darin muss man viel Zeit und Schweiss investieren.
Auch die altbewährte Tatsache, schon oft erklärt mit dem wahren Kern. Zeitgeist zeigt uns auf, wie dieses verfluchte Finanzsystem funktioniert, weitere Schweinereien folgen, und der Seher glaubt, die Macher dieses Filmes sind auf unserer Seite. Also muss alles stimmen. Vertrauen erschwindeln und es dann schäbigst ausnützen, so wie es die Politiker halt machen.

Wenn also ein Filme wie „Zeitgeist“ den einen oder anderen vom rechten Weg abgebracht hat, dann sollte er ihn nochmal ansehen und auf dieses blöde Gelächter achten. Jemand, der sachlich korrekt und wahrheitsgemäß überzeugen will, BRAUCHT diese GOEBBELS-METHODEN NICHT!! Propaganda ist etwas furchtbares, besonders wenn es so perfide gemacht wird wie es Goebbels getan hat. Er hat viel UNBEWUSST gemacht: Beispielsweise hat er die Russen eingeblendet, nur ganz kurz wie sie im Gleichschritt marschiert sind. Dabei haben sie das Bein gesenkt. Dann hat er später die Deutschen eingeblendet, ebenfalls im Gleichschritt, die haben die Beine aber in die Höhe bewegt. Total unbewusst, das fällt einem normalen Menschen gar nicht auf. Es prägt aber unbewusst, die Russen (nach unten) sind schlecht, die Deutschen (nach oben) sind gut. Das ist aber schon ganz perfide. Besser erkennbar ist es, wenn sie anfangen, Sachlichkeit MIT EMOTIONEN zu verbinden, (z.B. eben dieses zuvor angesprochenen Gelächter) wie die Wahlkämpfe in Amerika. Das ist praktisch Personenkult, passt genau zu diesen Bastarden. Dann gibt es beispielsweise noch subliminale Botschaften und und und
Ich finde, Rumpelstilz sollte sich einmal in altbewährter Qualität der Propaganda widmen, wir werden in nächster Zeit damit bombardiert werden, das habe ich so im Gefühl.

holger hat gesagt…

@ 11/49
willst du wirklich eine aufklärung in sachen propaganda?

dann aber nicht nur auf die anderen zeigen.

dann sollte man sich auch einer selbstkritik unterziehen.

wenn denn möglich. aber im amt ist ja einer unfehlbar.

konfuzius meinte mal:

"Wer einen Fehler begangen hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen weiteren Fehler."

und:

"Lernen, ohne zu denken, ist eitel, denken, ohne zu lernen, ist gefährlich."

manchmal haben eben auch andere recht.

Overkill hat gesagt…

@ frank aus bärlin und andere

Hier wird, vordergründig zu recht!, beklagt, daß so viele Nebenthemen beim Generalthema „Zukunft der Kinder in der BRd” mitschwingen. Wer dieses beklagt, wie öfter hier gesagt (das hätte ich doch früher, mit weniger Hintergrundwissen auch - genervt sogar - getan!), kann die leider in furchtbarem!!! Sinne sich überlappenden und ineinandergreifenden Zusammenhänge dieses „teuflischen” Szenarios noch gar nicht überblicken. Der schaut nur auf die - zugegeben schlimme! - „Maus”, die gerade angesprochen bzw. besprochen wird, und glaubt leider, daß dieses „Symptom” schon die Ursache des Problems wäre. Wäre dem wirklich so, dann könnten wir, der Souverän, also beherzte, mutige BRd-Insassen, eh -Bürger, das in kürzester Zeit gemeinsam anpackend lösen. Notfalls mit intelligentem, mutigem und drastischem „Beim-Portepee-Ergreifen” der verabsäumenden Politiker-Kackophonie. Kurz, prägnant, Volkes Zorn oder so.
Das aber - Verständige haben es begriffen - bringt leider gar nichts, weil diese Gestalten nur die uns präsentierten Aushängeschild-Marionetten sind, ob es eine Familienverhinderungsministerin ist oder ein Renten-Blüm oder ein GAZprom-„Dollars” scheffelnder Ex-Juso namens Schröder samt Linus-Schmusedecke, der BuKa kaspern durfte. Sie sind alle austauschbar; die Hintergrunddrahtzieher tauschen nur deren Marionettenköpfe gegen andere Intelligenz-Bolzen ohne Charakterinhalt aus. Beliebig, sind genug Holzköppe aller unterwanderter und fergesteuerter Parteiungen in der Rappelkiste, die sich um einen leer gewordenen Platz am Schweinetrog der Selbst-Alimentierungen quiekend drängeln (eh, habe das früher sogar selber als naiver Noch-Parteipolitiker angestrebt - gestehe ich zu meiner Schande ein!).

Nein, alles, wirklich alles hier, und es sind fast nur intelligente, besorgte und charakterlich fortgeschrittene (im Sinne von Wahr, Edel und Gut!) Bemühte hier beim Schreiben, alles dient hier der Aufklärung, Information, Erkenntnis der Zusammenhänge - wobei Fallbeispiele wie dieser Artikel zu unseren Kindern jeweils ins Auge fallen, anregend sich weiter zu bemühen und nicht nachzulassen.

Wir wollen doch die Ursachen erkennen, aufdecken, Lösungswege andenken, ... vorschlagen, und gemeinsam!!! bzw. bei sich selber anfangend die Lösung(en) auch gemeinsam einander helfend tragen (Trage jeder des Anderen Last!).

So vermag ich einzig angewandte NÄCHSTENLIEBE und Nachbarhilfe zu verstehen. Andere Definitionen greifen mir jedenfalls zu kurz - und helfen nicht wirklich.

derkatholik hat gesagt…

@holger

konfuzius meinte mal:

"Wer einen Fehler begangen hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen weiteren Fehler."
Wiewahr wiewahr.
"Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung!" Nur Mut, Holger, du schaffst das.

"wenn denn möglich. aber im amt ist ja einer unfehlbar."
Die Katholische Kirche ist eine Glaubensgemeinschaft. Als Gemeinschaft muss sie sich auf etwas beziehen, das alle akzeptieren und nicht in Frage stellen(=Dogmen bei uns). Sönst wäre sie nämlich keine Gemeinschaft.

Jeder kann Teil einer Gemeinschaft werden. Ein Idiot z.B., der selbst nichts beiträgt, ausser andere anzupinkeln und sonst nur geistigen Dünnpfiff absondert, könnte eine Gemeinschaft bilden, ähhmm, eine Clowngemeinschaft z.B.

"willst du wirklich eine aufklärung in sachen propaganda?

dann aber nicht nur auf die anderen zeigen."
Ich weiss genug über Propaganda, sollte aus meinem vorherigen Artikel eigentlich ersichtlich sein. Aber es findet sich bestimmt der eine oder andere, der dadurch ein paar Anregungen bekommen hat. Aber verzeihen Sie, eure allwissende Majestät, sie habe ich damit natürlich NICHT gemeint.

Mit dem Finger auf den Unfehlbaren (bezüglich Lehramt, zum zehnten mal, du )zeigen, und SIE FÜR SICH SELBST BEANSPRUCHEN.

"manchmal haben eben auch andere recht."
Bestimmt, und als demütiger Katholik glaube ich das natürlich auch. Als denker Mensch weiß ich aber, dass DU das nicht sein wirst, denn
Konrad Adenauer pflegte einmal zu sagen: "Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."

Schon interessant, was ich in meinen Beiträgen alles angeführt habe. Bei dir ist da nie viel angekommen (im Gehirn meine ich). Ein paar hasserfüllten Kommentare waren alles: popoficken, gell Holger! Ja Popoficken, yuppie!

Lao Tse:
"Der Weise zeigt auf den Mond, und der Idiot schaut auf den Finger!"

Auf welcher Seite bist du eigentlich????????????

Anonym hat gesagt…

@ anonym at 11:08

Du schreibst:
"Gebt mir mal ein Feedback, sind hier echte Kritiker unterwegs, die eben vieles, das Mist ist, bekämpfen wollen, oder verstecken sich hier jene, die noch ein wenig in den Zeiten vor 1945 feststecken?"

Grüß Dich, Genosse,
Du wirst von Ängsten vorwärts gepeitscht.
Vor Faschisten und Neo-National-Sozialisten!
Die bekanntlich alle böse sind.

Wer pflegt Dir diese Ängste ein, prüfe das bitte sorgfältig. Ist es die Presse, die das in Deutschland gemeinsam seit Jahren übereinstimmend berichtet?
Sind es Parteien, alle gleichlautend? Wem nützen Ängste, auch speziell solche Ängste in letzter Konsequenz wirklich?
Bringt diese alte Juristenfrage, wem es nützt, Deine Recherche voran? oder soll diese Fragestellung, und damit ich hier, der sie gerade stellt, Dich nur benebeln und einlullen?

Fragen Stellen heißt Fragen bereits beantworten!

Habe bitte Mut, Dich Deines eigenen Denkvermögens selbständig, eigenständig und selbsttätig zu bedienen und übernimm keine, auch meine nicht, Denkvorgaben anderer Menschen, ohne sie selber genau geprüft zu haben. Darum bitte ich Dich inständig.

Wenn Du befürchtest, daß Jan Udo Holey alias Jan van Helsing (der Geisterjäger von Transylvanien, Rumänien) aus Icod de los Viños auf Gran Canaria, España, hier posten sollte, wobei ihm das Regime der BRd einen medialen Maulkorb versucht hat anzupassen, dann wirst Du doch "Von der Freiheit eines Christenmenschen", von der Dr. Martin Luther schon 1520 in einer Denkschrift geschrieben hat (siehe Wikipedia dazu), auch für möglicherweise einen "Solchen" eintreten können?

Du mußt ja keine einzige Schlußfolgerung, auch meine nicht, übernehmen. Du bist doch frei, hoffe ich jedenfalls. Oder steuern Dich in Deiner Freiheit womöglich gar dämonische Kräfte, flüstern Dir Vorbehalte und Vorurteilsvorgaben ein und behindern Dich dadurch, Dich frei zu entfalten?

Ich habe auch Mein Krampf gelesen, auch die bösen Protokolle, ich lese die Verlautbarungen der Regierungen, und ich ziehe aus allem meine eigenen Schlüsse, die mir niemand auf der Welt, gar keiner, nehmen kann und darf.

Ob in China Olympia ist, ein Fahrrad umkippt oder der berühmte Sack Reis geplatzt ist, oder ob Holey einen Block betreibt, oder die NWO den hier sponsort, überwacht bzw. duldet, um unsere Meinungen auffischen zu können und Gegenstrategien gegen die hier verbreitete Wahrheit entwickeln zu können,

wen juckt das, wem ist das wichtig.


Du bekennst "ich bin sehr gespalten"

In der Welt habt Ihr Angst,
aber ich habe die Welt überwunden


sagt der beschnittene Jude Jesus im Johannes-Evangelium 16, 33.
Sehr zum Ärger der Symbol-Zionisten, die die NWO sponsern.


"was mir Angst macht, sind jene verdeckten Rechtslastigen, die offenbar da und dort auftauchen und uns manipulieren wollen."

Nun hat Dir Gott oder die Natur, nenn es wie Du willst, das Erkenntnisvermögen mitgegeben, unterscheiden zu können. Jeder, ehrlich: auch ich gerade, will Dich manipulieren, von etwas überzeugen, Dir Entscheidungshilfen mit auf den Weg geben. Alle Seiten, auch die Linksgutmenschen, meinen es aus ihrer ebenfalls noch arg begrenzten Sichtwinkelweise gut.
Du darfst wägen und wichten, und weißt, daß selten nur eine Seite "total" recht hat.
Ob eine Seite, die zur Neueren Zeitgeschichte nur eine einzige "Version" gelten läßt, nein, ich denke nicht an Deutschland, ein freies Land sein kann, das mußt Du selber entscheiden. Und dafür auch vor Deinem Gewissen und den Menschen die Verantwortung tragen. Österreicher sind über den Inn herüber den Deutschen sehr verbunden, wie wir aus Braunau wissen. Wir haben schon mal ein wenig arg naiv und leichtfertig was vom Nachbarn übernommen. Wir sollten gemeinsam sorgfältiger nachdenken. Freundschaft, Genosse?

Anonym hat gesagt…

@der Katholik
also von Propaganda verstehst du gewiß ne ganze Menge!

"""""""""""Schon interessant, was ich in meinen Beiträgen alles angeführt habe""""""""""
finde ich auch!
Gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

Da ja hier Meinungsfreiheit herrscht, darf natürlich auch @Der Katholik (13:17) zu Worte kommen.

Sicherlich werden sich die Leser seinen Beitrag auf der Zunge zergehen lassen, denn der ist wirklich so "katholisch", wie sein Autor "demütig" ist.

Und wenn wir schon die Dogmen niemals gar nie nicht in Frage stellen dúrfen, dann sollten wir auch keine "unkatholischen" Sprüche eines "unkatholischen" Mannes benutzen, wie den von Lao Tse.

Ich persönlich mag am liebsten die guten, alten, katholischen und deutschen Sprüche, wovon einer sagt:

"Hochmut kommt vor dem Fall!"

Ihren Kommentar bewertend, würde ich in "Ihrem Fall" mal eine "Fallhöhe" von 25 Metern, natürlich ohne Netz und Gummiband, für ausreichend halten, zumindest für den Anfang...

Ich hoffe, sie sind ein wirklich guter und demütiger Katholik und halten mir freiwillig auch die andere Wange hin, denn ich selber habe eine recht unchristliche Einstellung mit meinem Lieblingsspruch:

Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
.

Anonym hat gesagt…

Meine Tochter (11) erzählt mir, dass der Lehrer ihr sagte, dass wenn sie auf den bösen Seiten surft, die Polizei zu den Eltern kommt - und das wolle sie doch nicht.

Es wird eine ganz neue Sklavenmoral und Angst eingeschult.

Anonym hat gesagt…

Jo, und die linken Gutmenschen haben alle Angst vor dem Schwarzen Mann, also dem Faschisten, Neo-Nazi und was die Verfassungsschutzagenten als kontrollierte und bezahlte! Angst-Macher-Bande noch so im Fernsehen präsentieren lassen.

Gerd Frey von der nirgendwo bekämpften!!! DVU rühmte sich bester Freundschaft mit NAZI-General Gehlen, langjähriger Leiter des BND in Pullach südlich München unter CIC-, später CIA-Kontrolle. Komisch, nicht wahr?

Auch die NPD hat bekanntlich "jeden 7. Leitungsfunktioner", als Führungskader!!!, allein vom Verfassungsschmutz der BRD. Die anderen sind sicher vom britischen MI-6, von der französischen Direction de Surveillance du Territoire, vom Mossad, dem FSB und wie sie noch so alle heißen mögen. Man alimentiert sich gegenseitig und bestellt die Busse, um vor den System-Medien in Mannschaftsstärke mit Springerstiefeln und verfetteten Wänsten zu trommeln. Ekelhaft - und der Bürger glaubt das alles ...

holger hat gesagt…

@ gradischnik

er hat ja recht, mit dem ausdruck popo... lag ich verbal vollkommen daneben. ist auch nicht ein gehobenes niveau. für die wortwahl entschuldige ich mich hiermit.

ich hätte schreiben sollen,:

unsachgemäßer gebrauch eines, zwangsweise, eingemeindeten, subjektes durch die tradition des fraktionszwanges der erzeuger, in unmittelbarer ausübung seiner ehrhaftigen tätigkeit, ohne berücksichtigung des bleibenden seelischen schadens, der durch einfache versetzung, des sich nicht korrekt verhaltenen akteurs, gesühnt wird.

Overkill hat gesagt…

@ anonym von 15 Uhr 05

„Meine Tochter (11) erzählt mir, dass der Lehrer ihr sagte, dass wenn sie auf den bösen Seiten surft, die Polizei zu den Eltern kommt - und das wolle sie doch nicht.”

Leider hat der Lehrer nur allzu recht damit.
Ich hatte anderswo im Blog bereits berichtet, daß die Fachdirektion Staatsschutz, aufgrund meiner „merkwürdigen politischen Interessen” im Internet, bei mir Hausdurchsuchung durchgeführt hat. Der Polit-Kommissar hat mich dann danach im Polizeipräsidium dazu verhört und einer echten Demokratie unwürdige Fragen gestellt. Er konnte mir keine Straftat nachweisen und ich durfte, auf eigene Kosten!, nach dem abgetippten Verhörprotokoll, das ich zu unterschreiben hatte, wieder nach Hause kommen, ohne mit einem Gestapo-Horch (ein Nachfolgemodell vom Volkswagen-Konzern heißt bekanntlich heute nicht mehr HORCH, sondern lateinisch „AUDI”!) „transportiert” zu werden.

Lach also bitte nicht, wenn es früh morgens Sturm klingelt, ein solcher „Horch” seitlich geparkt steht und sie kommen, um Dich abzuholen. Heutzutage bestimmt ohne schwarzen Trenchcoat (wie aus den Hollywood-Wahrheiten bekannt), aber mit Dienstwaffe am Gürtel und Sonderrechten sowie einem zuständigen ermittelnden Staatsanwalt „am langen Arm” dabei. Wenn nicht geöffnet wird, wird die Tür gewaltsam aufgebrochen; sie haben alle Rechte dafür (Gefahr im Verzug).

„Sowas” droht allen unliebsamen Chattern oder „Meckerern”, die wie ich „nicht-systemkonforme” Fragen stellen. Verknacken ist beim erstenmal unwahrscheinlich, außer sie finden ZUFALLig etwas in Deiner Wohnung (ein Schelm, der daran denkt, daß man sowas auch vorsorglich mitgebracht haben könnte, um die Durchsuchung und den Wohnungsaufbruch nachträglich rechtfertigen zu können!).
Ist alles schon vorgekommen. Es gibt „Gebrauchs-Anweisungen” noch von der GESTAPO, die tagesaktuell wirken.

Ich bin jetzt eingeschüchtert. Glauben die jedenfalls, nachdem sie mir den 1. Foltergrad der GEGENWART damit gezeigt haben (das Instrumentarium der Foltermittel der Neuzeit nebst Verfahrens-Spektrum der Inquisition aufscheinen lassend).
Habe denen jedenfalls diese Schutzhaltungs-Rolle vorgekaspert, um sie loszuwerden. Wer nach Müll fragt, kriegt von mir das Gewünschte. Geben ist seliger denn nehmen, woll?


PS
Ich schreibe das aus waidwund geschossener Seele, die sie hier auf dieser Erde damit völlig vergiftet und unbrauchbar gemacht haben für aufrechten Gang und Vertrauen in das Dämonkratie-System. Bitte um Verständnis.

holger hat gesagt…

@ overkill

das gabs auch schon ohne internet.
was waren das für zeiten. so vor 21 jahren, was der m a d nicht so alles von mir gewusst hatte. macht aber nix. interessant wird es dann, wenn du sehr gut dotierte jobs angeboten bekommst und die ablehnst. ich bin in der energiebranche tätig, cih weiß wovon ich rede.

Anonym hat gesagt…

Bezüglich der Familie hab ich mal einen sehr weisen Satz gehört:

"Der Fernseher hat aus dem Kreis der Familie einen Halbkreis gemacht"

Greetz

Anonym hat gesagt…

Noch kurz zur Homosexualität aus der metaphysischen Sichtweise:

Wir alle sind ambivalente/androgyne Seelen - weder Männlich noch Weiblich. Wir vereinen alle Seiten in uns. Wenn wir nun in diese "duale Realität" hineingeboren werden müssen wir uns entscheiden "was" wir hier nun sein wollen. Wenn sich nun 2 "verwandte" Seelen treffen und sich angezogen fühlen, dann hat das weniger was mit unserem "aktuellen" Geschlecht zutun, sondern eher mit einer Verbundenheit die weit über unsere materielle Welt hinaus geht.

derkatholik hat gesagt…

@anonym 14:02
„Sicherlich werden sich die Leser seinen Beitrag auf der Zunge zergehen lassen, denn der ist wirklich so "katholisch", wie sein Autor "demütig" ist.“
Da hast du recht. Beim Schreiben dieses Beitrages ist mein altes Ich mit mir durchgegangen. Das wird mich bis an mein Lebensende begleiten, jeden Tag werde ich gegen dieses alte Ich ankämpfen müssen, manchmal wird es Überhand nehmen. Das ist so, da wir alle Menschen sind, da wir alle Sünder sind.

Schlimmer wäre es aber zu glauben, einfach über diesen urtypisch menschlichen Fehlern zu stehen. Sie einfach hinzunehmen. Mit dem Finger auf den „Katholiken“ zeigen, dessen Lehre vom Einzelnen soviel abverlangt, dass es nur die Wenigsten überhaupt schaffen. Diese nennt man dann Heilige. Ich bin kein Heiliger, habe es auch nie behauptet. Als Protestant (Evangelische nenne ich sie nicht, denn das bezieht sich auf das Evangelium, und danach leben die NICHT, die tun nur so. Viele Stellen in der Bibel werden einfach übergangen, ignoriert oder zurecht“übersetzt“) hat man es natürlich einfacher, seine Schwächen hinzunehmen und seine Fehler zu akzeptieren. Ein Luther ist so ein Guru gewesen, der den Menschen das gesagt hat, was sie hören wollten. Darum (und wegen diverser Landesfürsten natürlich auch!) konnte diese Strömung leider nicht im Keim erstickt werden, mit den bekannten 30-jährigen „Folgeerscheinungen“. Auch wenn der Kampf um die katholische Idealvorstellung (praktisch) nicht gewonnen werden kann, so ist das „Katholik sein“ ein Leben nach dem Motto: „Der Kampf ist hart und kann praktisch nicht gewonnen werden, aber wer nicht kämpft, der hat schon verloren!“

Bei Holger entschuldige ich mich hiermit (ich tus wirklich). Deine Popoficken-Ausrutscher werde ich in Zukunft einfach ignorieren, unabhängig davon, wie schön und anmutig zu formulieren du sie imstande bist. Auch für die Behauptung, dass du nur einem „Pawlow´schem Komplexe“ folgend so reagierst, weil ich ein Katholik bin, entschuldige ich mich.

„Und wenn wir schon die Dogmen niemals gar nie nicht in Frage stellen dúrfen, dann sollten wir auch keine "unkatholischen" Sprüche eines "unkatholischen" Mannes benutzen, wie den von Lao Tse.“

Wir wollen aber nicht gleich übertreiben...

Abschließend: das Unfehlbarkeitsdogma des Papstes ist untrennbar mit den Geschehnissen um Lourdes verbunden. Den 130 Jahre alten Leichnam von der Nonne, Bernadette Soubirous, kann sich heute in einem Glasschrein ansehen. Im „Original“ meine ich, er verwest nämlich nicht. Ein Foto gibt es gibt es hier:
http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/unversehrt.html
(kurz nach unten scrollen)
Lourdes ist etwas besonderes. Schätzungsweise 7000 Menschen wurden von physischen Leiden befreit, Tumoren etwa. Ungefähr 70 davon sind von der Kirche nach langer Suche nach sonstigen Erklärungen als Wunder anerkannt. Heuer feiern wir das 150-jährige Jubiläum der ersten Marienerscheinung (1858).

derkatholik hat gesagt…

„Pawlow´schem Komplexe“
Reflex war gemeint

Anonym hat gesagt…

@derkatholik (17:42)

Zum Thema "Wertschätzung"!

Baut sich jemand vor mir auf und beginnt seinen Vortrag mit den Worten...

"Ich habe dazu eine ganz andere Meinung!"

...dann darf man davon ausgehen, dass sich dieses Individuum mit den Aspekten des Themas beschäftigt hat, über die entsprechenden Informationen verfügt, die es lohnt sich anzuhören, denn möglicherweise können einen neue Erkenntnisse dazu veranlassen, selbst die eigene Meinung zu revidieren. Seltsamerweise sind auch genau diese Leute bereit, in eine interessante Diskussion einzusteigen und des Anderen Meinung gelten zu lassen.

Dieser Akt austauschender Kommunikation nennt man Wertschätzung dem anderen gegenüber.

Kommt jemand jedoch daher und schmeisst mit einem ollen Buch die Fensterscheiben des Gegenübers ein, trommelt mit geballter Faust auf besagtes Buch und hält die andere unter die Nase seines Gegenübers, dann demonstriert er damit, dass er keine eigene Meinung hat, sondern auf die vorgefertigte Meinung anderer angewiesen ist.

Leute, die so vorgehen, sind im höchsten Grade von religiösen und politischen Meinungsfabriken abhängig und "dressiert" worden, jene Meinungen der Meinungsmacher mehr oder minder gewaltsam zu verbreiten.

Selbst der Papst dürfte sich glücklich schätzen, auf ein Buch zurückgreifen zu können, das seine treuen Gläubigen mit dem Leben verteidigen und keinen Zweifel an der päpstlichen Unfehlbarkeit je zulassen werden.

Das ist natürlich sehr praktisch im geschäftlichen Sinne, denn ohne dieses unantastbare Papierwerk wäre sein Imperium schon lange zusammengefallen...

...und was dem Einen die Bibel, ist dem Anderen das jüdische Machwerk, oder dem noch Anderen seine Grundgesetze und Steuerrechtsparagraphen...

...aber wo, zum Teufel, bleibt da die "Wertschätzung"?

Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung. (Dieter Hildebrandt)
.

Anonym hat gesagt…

@derkatholik (17:42)

Es muss nicht immer Lourdes sein

Es war vor etwa fünfzehn Jahren, als ich noch in Uniform steckte, da bekam ich bei einer Luftshow den Besuch einer sehr hübschen Frau, die einen fünfzehnjährigen Jungen vor sich herschob. Sie erzählte uns, das der Junge, nennen wir ihn Tom, an einer Hirngeschwulst leide und die Ärzte nicht sehr optimistisch seien.
Tom grösster Wunsch war es jedoch, einmal in seinen Leben in einen richtigen Kampfjet mitzufliegen, wie Jungs halt so sind in diesem Alter.

Da hätte natürlich jeder kommen können, denn bevor ein Jet mit einem Passagier in die Luft geht, ist ein gewaltiger Papierkram notwendig, der dem Gewicht des Jets in nichts nachsteht.

Tom gehörte zu den hartnäckigsten Exemplaren, die mir je unter kamen, er drückte uns seine Krankengeschichte mit allen Details in die Hand, und auf die Tränendrüsen, wo es angebracht war.

Nach Auskunft des Arztes, der einen Dreizentimetertumor in Toms Kopf diagnostizierte, bestände wenig Gefahr, da man ja eh nichts mehr versauen könne, selbst wenn der junge Mann die Mach-eins-Grenze knackt.

Dann kam sein grosser Tag, er bekam einen eigenen Kombi und musste, wie alle Flugschüler, vorne Platz nehmen und der Himmel gehörte uns für eine ganze Stunde.

Er sah sich emotionslos die Landschaft von oben an und begann mich auszuquetschen über die Flugeigenschaften dieses Vogels, hatte tausend Fragen zu Technik und Physik. Ein wahlich schlaues Kerlchen, denn man erkennt die Intelligenz eines Menschen nicht an seinen Antworten, sondern an seinen Fragen.

Er durfte auch mal steuern und machte das gar nicht so schlecht, denn Flugsimulatoren auf dem PC sind schliesslich Lernmaschinen, an denen Tom monatelang vorher übte.

Natürlich war "unser" Vogel Staatseigentum, und ein derartig heiligs Blechle setzt man nicht aufs Spiel.

Wir setzten unsere Spassflüge auf privaten Gerätschaften fort, denn Toms Vater konnte seinem Sohn schliesslich keinen noch so teueren Wunsch abschlagen.

Tom hatte sichtlichen Spass an harten Manövern, die jeden Piloten ganz schön durchbeuteln.

Heute lebt Tom ganz nahe hier in der Nachbarschaft, er ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Sein Tumor ist auf die Grösse einer Linse geschrumpft und macht keinen Mucks mehr.

Natürlich wurde sein Traum des Jetpiloten, mit diesem Gesundheitszeugnis, nicht Wirklichkeit, aber er arbeitet als Luftfahrtingenieur und das ist doch auch schon was.

Es muss also nicht immer Lourdes sein. Ein heiligs Blechle tuts auch.
.

derkatholik hat gesagt…

@anonym 20:03
Eine sehr schöne Geschichte. Zur Abwechslung einmal eine schöne Nachricht, das ist es, was der Mensch braucht.

Diese Geschichte hört sich an einer sogenannten "Spontanheilung" an, deren Existenz ist seit Jahrhunderten bekannt. Dies ist aber ausdrücklich von einer "Wunderheilung" zu unterscheiden, für die es keine wissenschaftliche Erklärung gibt. Bei solchen verschwindet z.B. ein Tumor oft innerhalb von Sekunden.

Es muss nicht immer Lourdes sein, da hast du bestimmt recht.

Was Lourdes aber besonders macht(neben heute immer mehr in Frage gestellten Wunderheilungen) ist der unverweste Leichnam von Bernadette.

Schöne Grüße und danke für das erste Feedback, das einmal auf eines dieser Themen eingegangen ist.

holger hat gesagt…

@ katholik
danke für die entschuldigung
das was jetzt kommt ist nicht oberlehrerhaft gemeint.

du schreibst:
###############################
Da hast du recht. Beim Schreiben dieses Beitrages ist mein altes Ich mit mir durchgegangen. Das wird mich bis an mein Lebensende begleiten, jeden Tag werde ich gegen dieses alte Ich ankämpfen müssen, manchmal wird es Überhand nehmen. Das ist so, da wir alle Menschen sind, da wir alle Sünder sind.
###############################

Ist dir nie ein gedanke gekommen, dass das mit der sünde so eine sache ist?
ich sehe mich nicht als sünder an. und das wird mir auch keiner eintrichtern.
ich will dir auch mal erzählen warum:

mit 21 bin ich einem anschlag entgangen. und habe diesen bis auf ein paar kleine blessuren überlebt.

auf meiner fahrbahnseite, in einer absolut unübersichtlichen stelle, (da überholt niemand noch nicht einmal ein sportwagen) kam mir ein Postbulli entgegen der gerade dabei war, berghoch, vollbeladen 63PS, einen sattelschlepper zu überholen.

rechts von mir eine leitplanke und vor mir plötzlich die gelbe gefahr. keine zeit zum bremsen.

die leitplanke wurde für einen feldweg, der steilab in den wald führte, für ca. 4 meter unterbrochen. und die leitplanke, hat einen rampenartigen anfang.

irgend wer lenkte meine hand, in den vielleicht 2 sekunden, die zeit waren. um nicht frontal im kühler des gelben zu landen.

nun die rampe war das katapult. um mich in richtung wald in einer höhe von ca. 15 meter zu schießen. die höhe ergibt sich daraus, das es stark abschüssiges gelände ist.

von dem flug durch die bäume und der landung habe ich nichts mitbekommen. ich habe etwas völlig anderes gezeigt bekommen. und es war nicht der notlaufplan des körpers bei solchen ereignissen.

und ich wäre dort gerne geblieben.
aber es sollte wohl noch nicht sein. gefühlsmäßig kann ich nur berichten, absolut atemberaubend.

damals mit 21, konnte ich damit noch nicht allzu viel anfangen. ca. 13 jahre später begann aber die suche danach und ein innerlicher wandel aus sich selbstheraus tragend, setzte ein.

ich weiß nicht wieviel tausend seiten literatur und disertationen ich gelesen habe. es sind einige.

doch jedes mal konnte ich mir meine eigene meinung bilden. und die meinung anderer respektieren.
ich bin aber auch keinem hörig.

es gibt nicht das non plus ultra auf der erde das existiert wo ganz anders. jeder muss seinen weg gehen. und daraus lernen.

und deswegen darf ich dir nur einen tip geben:

such nicht den sünder ständig in dir. such genau das gegenteil.

ich wünsche dir von ganzem herzen, dass dein altes ich nicht ständig überhand gewinnt.

holger hat gesagt…

das ist auch wichtig


WASHINGTON, 08. August (RIA Novosti). Die jüngsten Handlungen Russlands gegen Georgien sind laut dessen Präsident Michail Saakaschwili "der Moment der Wahrheit" für US-Präsident George W. Bush.

"Das ist der Moment der Wahrheit für alle, für Bush, für die USA, für die übrige westliche Welt, für uns alle, die die eigenen Ideale schützen und um Freiheit kämpfen", sagte Saakaschwili am Freitag in einem Interview des Fernsehsenders CNN.

Er erinnerte an Bushs Worte, wonach Georgien ein "Leuchtturm der Freiheit" ist. Während seines Studiums in Amerika habe er sich darüber klar geworden, dass Amerika immer seine Freiheiten schützt und freiheitsliebende Länder immer unterstützt, sagte Saakaschwili.

Laut jüngster Erklärung des Weißen Hauses plädiert Präsident Bush für die Erhaltung der territorialen Integrität Georgiens und verfolgt aufmerksam die Situation in der Konfliktregion.

In der Nacht zum Freitag waren die georgischen Truppen auf das Territorium der völkerrechtlich nicht anerkannten Republik Südossetien eingedrungen und hatten die Hauptstadt Zchinwali unter Beschuss genommen. Die Stadt wurde fast vollständig zerstört. Die Behörden Südossetiens melden mindestens 1400 Tote unter der Zivilbevölkerung.

Bislang kamen etwa zehn russische Friedenssoldaten ums Leben, etwa 30 wurden verletzt. Die durch schwere Kampftechnik verstärkten russischen Friedenstruppen konnten georgische Feuernester in Zchinwali vernichten.

Vor dem Zerfall der Sowjetunion hatte Südossetien den Status eines autonomen Gebietes im Staatsverband Georgiens. 1991 schaffte der erste georgische Präsident Swiad Gamsachurdia die Autonomie ab. Die südossetischen Behörden leisteten erbitterten bewaffneten Widerstand. Der Konlikt ging 1992 zu Ende, ebenfalls mit dem Verlust der Region für Tiflis.

Südossetien will seine Anerkennung durch andere Länder durchsetzen, während Georgien es weiterhin als sein Gebiet betrachtet. Der Frieden in der georgisch-ossetischen Konfliktzone wird von einem gemischten Friedenskontingent erhalten, zu dem ein russisches, ein georgisches und ein nordossetisches Bataillon gehören, jeweils 500 Mann. Das Hauptorgan für die Beilegung des Konflikts ist die so genannte Gemischte Kontrollkommission mit den Kovorsitzenden von Russland, Georgien, Nord- und Südossetien. In letzter Zeit bekundet Tiflis den Wunsch, aus diesem Format auszusteigen. Die anderen Teilnehmer der Verhandlungen sind dagegen.

frank aus berlin hat gesagt…

Hallo Overkill,

entschuldige bitte,daß ich mich erst jetzt melde.
Weißt Du,ich sehe es nicht als Schande an,einmal als Parteipolitiker was ändern zu wollen.Dadurch hast Du ja erheblichen Einblick in die wirkli-
che Welt dieser BRD bekommen.
Das würde ich an Deiner Stelle nicht gering schätzen! Das wirst
Du sicher brauchen,wenn es in diesem Land anders wird,sehr anders
wird...

Ich habe jetzt all´Eure Kommentare
gelesen und ich muß Euch allen ein
dickes fettes Lob aussprechen!!
Trotz unterschiedlichster Meinung-
en ist also zwischen zivilisierten
Mitteleuropäern eine Verständigung
ein wirklicher Meinungsaustausch
möglich. Dazu kommt,daß dies ohne
Vulgerismen erfolgte.

Lest Euch doch nochmal all`die
vielen Kommentare durch,wiviele
haben Mut gefaßt und hier so
manches heisse Eisen angefaßt.
Das macht Mut! Wir sollten alle
diesen Weg gemeinsam weitergehn,
denn wenn sich einer auf den anderen verläßt,dazu noch mit der
Gewißheit,daß der andere dieses
Vertrauen rechtfertigt und NICHT
über die Gefühle der anderen lacht,
dann sollte es auch für uns leichter werden,für uns alle in den
jeweiligen unterschiedlichsten
Lebenssituationen auch (wie Rump-
elstilz schon sagte)Auswege aus
diesem Dilemma zu finden.
Jedem nach seinem Herzen!

Wie komme ich darauf?
Ich finde,wir alle,jeder in seinem
Lebem,auf seinem Gebiet hat doch
sehr viel gegeben,damit es für ihn
und andere besser wird.
Diese Dinge werden jetzt nur noch
verstärkt,darauf kommt es an!
Das Leben hat uns nicht ein Pro-
blem gegeben,damit wir daran ver-
zweifeln,sondern um daran zu
wachsen.
Wir packen das Leben an und laden
jeden Menschen ein,in diesem unserem Kreis teilzunehmen!
Die NWO kann uns doch mal kreuzweise,von mir aus pyramiden-
weise! Von mir aus können die mir
ruhig den VS ins Haus schicken,
das beweist nur,wie sehr den Herr-
schenden die Angst im Nacken sitzt
- und das vor dem eigenem Volk!
Ein jämmerlicheres Armutszeugnis
kann es doch schon garnicht mehr
geben!
Für uns alle ist (aus meiner Sicht) wichtig,daß wir uns in
dieser heute von uns allen erleb-
ten Art weiter so offen,ehrlich
und in der gegenseitigen Achtung
so mitteilen,wie das heute der Fall war.

Denn das ist es,was denen da oben überhaupt nicht passt- das wir uns verstehen und die zusammenhänge
immer mehr aufdecken,die dazu
geführt hatten,das wir uns einstens so fremd waren. Denn nur einzelne Menschen sind beeinflusbar,wie denen das genehm war. Damit ist es jetzt vorbei.
Jetzt gehen wir wieder auf ein-
ander zu und lernen uns wirklich richtig kennen und das ist es,was wirklich zählt!!

Rumpelstilz bitte ich aber,es zu ermöglichen,daß er eine Möglichkeit findet,die es uns möglich macht,ohne großen Papierkrieg problemlos an ihn zu
spenden.Darum bitte ich Dich.

Die Themen werden Dir,Rumpelstilz sicher nicht ausgehen.
Doch ich hätte da schon wieder was,das mir auf den Nägeln brennt:

Seit Jahren wird in der BRD ein
Arzt der systematischen Ver-
folgung ausgesetzt,blos weil er
ein neues Verfahren in der Be-
kämpfung bei Krebs einsetzt.
Sein Name ist Geert Ryke Hamer.
Er erfand die Neue Medizin und
wurde in einer Uni in Bratislava
auf sein Können getestet.
In der BRD wird seit Jahren eine
üble,miese Hetzkampagne gegen ihn
gefahren,weil die Pharmaindustrie
durch sein Verfahren der absolute
Verlierer wäre.

Falls Dir,Rumpelstilz dieser Mann
bekannt ist,könntest Du bitte einen
Artikel über ihn bringen?

Im Voraus dank
sagt Frank

Anonym hat gesagt…

Jan Udo Holey

alias

Jan van Helsing
===================================

Hallo alle zusammen, ich kenne Rumpelstilz persönlich - habe grad heute abend mit ihm telefoniert, was ich öfters tue.

ER IST ABSOLUT NICHT JAN UDO HOLEY alias
Jan VAN HELSING.


Ich habe einiges Material von VAN HELSING gelesen und ihm einmal sogar einen Brief geschrieben.

Allerdings keine Antwort bekommen.

übrigens:
VAN HELSING = 666
a=6, b=12, c=18, d=24.... z=156
(Ob Jan Udo Holey dieses Pseudonym absichtlich so gewählt hat, enzieht sich meiner Kenntnis. Er weiss zwar sehr viel, aber in gewissen Bereichen liegt er schlicht und einfach daneben.)

Also Rumpelstilz ist ein deutscher Professor, der zwar in der Eile des Schreibens öfters auch Rechtschreibefehler macht ... aber das sei ihm verziehen, schlussendlich geht es um den Inhalt und nicht um den Duden.

Er spricht übgrigens gut russisch.
Und wenn man im Moment den Krieg in Georgien/Ossetien anschaut, muss man ja - wenn man ein nüchterner Beobachter ist - doch zugeben, dass möglicherweise, die Georgier von der NATO oder EU oder vom Georgie W seinen Gesellen vielleicht dazu aufgestachelt wurden; oder dass Georgien Hilfe von der NATO erwartet.

Hoffentlich wird nicht ein schlimmer Krieg daraus...

Alles Gute
Martin aus der Schweiz
9113

Tobias hat gesagt…

Ich habe es hier schonmal geschrieben ich weiß nicht ob es jemanden interessiert, aber ich werde dieses Land und diesen Kontinent Anfang nächsten Jahres wahrscehinlich für immer verlassen weil ich bin noch sehr jung aber ich weiß sehr viel und ich will bald eine Familie gründen aber nicht hier ! Niemals! das ist Brave New World und danke Runpelstilz das du es so auf den Punkt bringst ich teile zwar deine Gedanken aber beim Niederschreiben dieser Gedanken wären mir schon längst alle Sicherungen durchgebrannt. Daher nochmal mein ausdrücklicher Respekt an dich. Ich weiß nicht wie du das schaffst. ps. Ich kann leider nix spenden weil ich arbeite jden Tag sehr hart für mein Vorhaben und brauche jeden Cent dazu.
und pps
hört bitte mal alle ganz schnell mit dieser "an allem sind die juden schuld" scheiße auf. talmud hin oder her es ist Rom, es ist ein Haufen Satanisten der sich seit knapp 2000 Jahren als die einzig wahre Kirche Jesu Christi ausgibt und alle Fäden in der Hand hält wenn ihr es genau wissen wollt!!!!!!!!! Die Juden sind nämlich nur die perfekten Sündenböcke für diese Institution.

Rumpelstilz hat gesagt…

War mir einfach zuviel an Kommentaren zu lesen - habe also nur Stichproben gelesen.

Und schon bereitet sich das nächste Thema vor: Süd-Ossetien ... wenn es denn nur das wäre, aber die Geschichte fängt viel früher an.

Anonym hat gesagt…

übrigens:
VAN HELSING = 666


Die 666 in den Namen von Individuen zu suchen, halte ich für falsch. OK, diese Art der Interprätation wird ganz offenbar gefördert, damit nur ja niemand auf die richtige Bedeutung stoße und womöglich die Wahrheit verbreite.

Ohne jetzt weit auszuholen (das habe ich bereits an anderer Stelle getan): 666 bezieht sich auf den sechsten Tag Genesis, an dem drei Elemente erwähnt werden: Haustiere, Reptilien und wilde Bestien. Diese "Tiere" stehen für die drei Grundarten des Egoismus: Bequemlichkeit und Lust, Gier nach Macht und Gier nach Reichtum. Diese drei Elemente finden sich im NT wieder: die drei Versuchungen Jesu in der Wüste, die drei Nägel, etc.

DER Antichrist ist nicht ein Individuum sondern ein Menschentyp. Jeder Egoist ist Antichrist! Also ist der Antichrist ein Kollektiv, genauso wie der Messias ein Menschentyp, also auch ein Kollektiv ist! Auf DEN Messias zu warten ist daher zweck- und sinnlos! Deshalb ja auch die Worte Jesu: Wenn man euch sagt, der Messias sei hier oder dort, glaubt ihnen nicht!

Wenn man den Antichristen in einem Individuum sucht, dann kann man eine mehr oder wenige große Anzahl finden, denen man dieses Attribut anhängen kann. Dabei bleibt aber der eigentlich gemeinte Antichrist unentdeckt und, was entscheidend ist, man kann nichts gegen ihn tun, da man ja keine Ahnung hat, dass man gar selbst gemeint ist! Wenn die Menschen sich aber bewusst werden, dass sie selbst (im Verbund mit fast allen anderen Menschen) den Antichristen ausmachen, dann könnten sie ja zur Einsicht kommen und eine geistige Kehrtwende vollziehen. Dann wären sie aber nicht mehr manipulierbar! Wer nun könnte ein Interesse daran haben, dass die Menschen EINEN Antichristen suchen (natürlich vergeblich, da ohne wahren Nutzeffekt)? Wer nun müsste andererseits und eigentlich über das Wissen um die wahre Bedeutung der 666 verfügen? Das sind Fragen, die zwangsläufig gestellt werden sollten...

frank aus Berlin hat gesagt…

Hallo Tobias,

ich kann Dich gut verstehn fern
dieser BRD einen neuen Abschnitt
Deines Lebens einzuleiten!

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Solltest Du mal in einer Lage sein,in der es anscheinend nicht
so flutscht,denke immer daran:

KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE!

Overkill hat gesagt…

@ anonym zu Van Helsing

Du hast eine erstaunlich breitbandige Gleichnis-Auslegefähigkeit. Ich mag ihr auch gar nicht widersprechen. Erlaube mir bitte Ergänzungen dazu:

Beim Schreiber Jakob Lorber kann jeder vertiefend zu den von Dir bereits genannten Aspekten zusätzlich lesen, daß der Schöpfer die Hauptbedeutung der 666 eben noch ganz anders uns nahebringen wollte, indem er 600 Teile unserer „Aufmerksamkeit” bzw. „Bemühungen” uns anrät, dem Schöpfer in von uns selber für geeignet gehaltener Form zu widmen, 60 Teile von unseren insgesamt 666 Anteilen dem Nächsten jeweils um uns und die letzten! 6 übrigen Teile unserem eigenen Fortkommen.

Daß das keinem perfekt auf dieser Erde gelingen wird, weiß Er auch. Aber, uns letztlich zu geistigem Nutzen, dennoch empfiehlt er diese Wichtung und Teilung als tieferer geistiger Sinn in unserem Blickfeld.

Wie Er an anderer Stelle sagt, hat jedes Seiner „Worte” nicht nur den vordergründigen Begriffsinhalt, den man sofort entdeckt, sondern immer geistigen Tiefengehalt, allerdings letzteren - wie alles von ihm - unendlich weiter in immer größere Tiefen inhaltlich reichend. Selbst Engel wären noch dabei, die ganz großen Tiefen zu ergründen, weil bei Ihm alles unendlich angelegt ist. Vom Makro- bis zum Subminiaturkosmos würden wir Menschen nie an ein Ende kommen können. Nicht als noch irdische Menschen.

derkatholik hat gesagt…

@Holger
"doch jedes mal konnte ich mir meine eigene meinung bilden. und die meinung anderer respektieren.
ich bin aber auch keinem hörig."

Das bin ich auch nicht, mit Ausnahme halt, du weißt es...
Warum ich das bin, das weißt du mittlerweile auch, wegen Lourdes nämlich.

Was hat es eigentlich mit Respekt zu tun, alles was ich sage, EGAL WAS, dadurch ins Lächerliche zu ziehen, indem du auf das Unfehlbarkeitsdogma zeigst. Ich habe mich bei dir entschuldigt und es auch so gemeint, nachdem du (und viele andere) mich in fast allen Kommentaren schlichtweg beleidigt, oder "durch die Blume" als, sagen wir mal, "nicht ganz auf der Höhe" dargestellt hast. (Kleingeist, Sklave, Untertan, ...)

Überlege es dir einmal, was gewesen wäre, wenn es den Papst nicht gegeben hätte? Es waren auch noch andere "Glaubenrichtungen", die um die Vorherrschaft in Europa gekämpft haben. Die Kreuzzüge könnten keine Aktion gewesen sein, sondern eine Reaktion.
In Spanien waren einmaml die Mauren...
Es hat drei Türkenbelagerungen von Wien gegeben...
Die Massenkonvertierung in Südamerika (9 Millionen, die gößte bis heute bekannte, nach dem 3.Weltkrieg kommt die Größte überhaupt) hat eine andere "Religion" verdrängt, weißt du welche? Ich sage nur tagtägliche Kinderopfer . Die „Eroberer“ haben auch Krankheiten eingeschleppt, gegen die die dortige Bevölkerung keine ausgebildetes Immunsystem hatten, es sind viele (über die Hälfte glaube ich) Menschen gestorben. (Man hat vor Kurzem im brasilianischen Regenwald eine Gruppe von Menschen gefunden, die fernab unserer Zivilisation weiterexistierten. Die Regierung hat es verboten, sie zu besuchen, eben wegen dem nicht ausgeprägten Immunssytem. Das ist wissenschaftlich nachgewiesen.)
Luther sprach von einer Reformation, wie will man eigentlich etwas reformieren, wenn man versucht, den (laut Bibel legitimen) Kopf abzuschlagen. Er hat den Papst als Satan und als Antichristen bezeichnet. Er war auch kein Theologe, sondern nur ein Prediger, dessen Wortwahl nicht nur von Katholiken als anstößig empfunden wurden.

Seit 1520 ist für Luther das päpstliche Rom die "rote Hure von Babylon", die "Mutter der Unreinheit", "das Tier" der Apokalypse. Der Papst überrage in seiner Verderbtheit die des höllischen Drachen und die ganze Gemeinheit der Helfershelfer des Teufels. Die Päpste werden bezeichnet als Feinde Gottes, Widersacher Christi, unvernünftige Narren, Statthalter des Teufels. In seinem Haß forderte er auch unmittelbar zu zügelloser Gewalt auf: "Warum greifen wir diese unheilvollen Verkünder von Ruinen, die Päpste, die Kardinäle, die Bischöfe und die ganze Horde des römischen Sodom nicht an mit allen Waffen, über die wir verfügen, und waschen wir nicht unsere Hände in ihrem Blut?" Und weiter: "Rom, die große Hure, muss zu Staub zermalmt werden ... Unsere Pläne können nicht gelingen ohne Blutvergießen". Die böse Polemik gegen das Papsttum hat Luther bis zu seinem Tode beschäftigt.

Luther will nachweisen, dass Gott den "freien Willen niederstrecke". Der menschliche Wille gleiche einem Lasttier: Wenn Gott darauf sitzt, will es und geht es, wohin Gott will ... Wenn der Satan darauf sitzt will es und geht es, wohin Satan will. Und es liegt nicht in seiner freien Wahl (des Menschen), zu einem von beiden Reitern zu laufen und ihn zu suchen, sondern die Reiter selbst kämpfen darum, ihn festzuhalten und ihn in Besitz zu nehmen. Die Sünde sei Wesensmerkmal der menschlichen Natur, Christentum sei nur "getroste Verzweiflung".

Das ist nicht wahr, es ist ein Kampf des Einzelnen. Wir sind in diese Welt hineingeboren, in der das Schlechte (der Teufel) mächtig ist, sehr mächtig sogar. Und dieses schlechte drängt sich uns permanent auf, da muss man gar nichts dafür tun. Es ist keine Leistung, arrogant und unsympathisch zu sein, schadenfroh oder sonstwas. (das soziale Umfeld darf da natürlich auch nicht vernachlässigt werden) Das kommt ganz von selbst. Das Gute jedoch, das müssen wir selbst uns erarbeiten, eben durch die Überwindung der Sünde.

Über die Sündenvergebung sagte Luther, keine wie immer gearteten Sünden brauchten das Gewissen zu beunruhigen, mit der einzigen Ausnahme des Unglaube. Das ist schlichtweg Humbug, denn die paar Jahre, die wir hier auf der Erde sind, sind dazu gedacht, das Gute zu erkennen und zu Gott zurückzukehren. Wenn wir sterben, gehen wir hoffentlich alle in den Himmel (=der Ort, wo Gott ist), Gott ist aber das allerheiligste was es gibt, da kommt nichts Unreines hinein. Unsere Sünden werden durch das Blut Christi „weggewaschen“. Dies heißt aber, zuzulassen, dass er uns von unseren Sünden reinwäscht, was bedeutet, nach seiner Lehre und seinem Wort zu leben. Wieviel er da von uns abverlangt, steht zusammenfassend in der Bergpredigt. Nun aber zu behaupten, dass „keine wie immer geartete Sünde unser Gewissen zu beunruhigen brauche“, ist schlichtweg Humbug.

Da gibt es noch viel mehr, aber ich will (vorerst) nicht zuviel sagen.

„es gibt nicht das non plus ultra auf der erde das existiert wo ganz anders. jeder muss seinen weg gehen. und daraus lernen.“
Da gebe ich dir völlig Recht. Das „non plus ultra“ ist Gott, und der ist im Himmel. Jeder muss seinen Weg gehen, und daraus lernen..

Man erkennt das Böse nicht einfach so, sondern nur „an seinen Früchten“. Zu jener Zeit, wo der Papst über viel Macht verfügt hat, hat es auch kein Utopia gegeben (das wurde uns auch nie verheißen, wir sind für die Ewigkeit gemacht, für den Himmel gemacht). Einige oder meinetwegen viele Päpste waren sich der Würde ihres Amtes scheinbar nicht bewusst, besonder über die Renaissanccepäpste gibt es da nicht nur Legenden.

Man muss aber auch so fair sein (besonders zu sich selbst), historische Tatsachen auch dann anzuerkennen, wenn sie nicht ins „momentane“ Weltbild passen. Der Papst war neben weltlicher Macht auch Garant für Stabilität und Frieden, eine Solidarität und Gemeinschaft unter den christlichen Völkern, wie sonst noch nie auf Erden. Mit der einhergehenden weltlichen Macht haben sie auch aktiv die Geschichte beeinflusst, und, das sage ich jetzt als Katholik auch Fehler gemacht. Ob sie das überhaupt hätten tun sollen, weiß ich auch nicht, fest steht aber, sie haben es getan. Nun aber hergehen und die ganze Lehre auf Kreuzzug, Inquisition und Hexenverbrennung zu reduzieren, ist unfair gegenüber 1,143 Milliarden Katholiken.
Wie dem auch sei, heute stehen wir vor den Ruinen all dessen. Als das Papsttum schwächer wurde, hat sich ein Vakuum gebildet, das heute halt von anderen ausgefüllt wird. Ob sie das besser machen oder schlechter muss jeder für sich selbst beantworten, ich will mich da niemandem aufdrängen. Seit 1789 geht es mit dem Papsttum stetig bergab, was damals der Glaube an Jesus Christus war ist verdrängt worden durch Nationalismus, Habsucht, Egoismus ...
Mit dem Niedergang des Papsttums gehen einher die blutigsten Revolutionen, Wirtschaftskrisen, ... und 2 Weltkriege.
Die Früchte der Aufklärung waren die fürchterlichsten Waffen und Millionen von Toten - und ein Ende ist nicht absehbar. Gleichzeitig aber auch Menschen, die (dank ihres Verstandes?) glauben, Religionen sind überhaupt nur was für Kleingeister. Zugegeben, es gibt viele Indizien, die dafür sprechen, dass es so ist. Gleichzeitig gibt es aber auch (mindestens) ebensoviele Indizien, die dagegen sprechen. Für mich sind es sogar Beweise. Du kannst dir ja folgende Seite ansehen und selbst entscheiden (kann ja auch nicht schaden, wenn du schon tausende Seiten von allen möglichen Dissertationen etc. durchgelesen hast, kannst dir ja noch die paar Minuten nehmen):
http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/beweise.existenz.gottes.html

Unsere Kultur betreibt Selbstmord. Das kann jeder sehen, der noch Augen hat. Fast keiner von uns ist noch in der Tradition und den bewährten Werten verankert. Am meisten verachtet wird unsere Kultur aber nicht von Franzosen oder meinetwegen Amerikanern, nein, wir sind es selber. Der Kern unserer Kultur ist aber, und daran besteht kein Zweifel, das Christentum. Nun herzugehen und zu behaupten, die Bibel (und das Christentum) war nur Mittel zum Zweck von machtgierigen „Teufeln“, begeht Verrat nicht nur an einem Teil unserer Kultur, sonder an seinem eigentlichen Kern. Nicht heidnische Wodan-Kulte haben Europa zu dem gemacht, was es heute ist, nein, es war das Christentum!

Auch ist das Christentum mehr als nur eine Grundhaltung, eine Philosophie gleichberechtigt mit anderen, nein, es ist der Glaube an Jesus Christus, der Erlöser und Heiland, der für uns alle am Kreuz gestorben ist!

Das Christentum definiert als solches absolute Werte, nicht relative Werte, wie in allen anderen philosophischen (oder religiösen) Strömungen sonst.
Das Christentum ist mehr als eine Humanistengemeinschaft.

Die Leute glauben zu lassen, dass es egal ist, an was man glaubt, ist ein nicht unerheblicher Teil der heutigen Politik. Dies führt nur dazu, die (europäische=christliche) Gemeinschaft durch eine utopische Scheingemeinschaft (EU, Solidarität etwa zwischen Rumänen und Schweden, gibt es die wirklich??) zu substituieren. Sie schwächt die europäische Gemeinschaft aber nur. Das führt dazu, dass dieses Vakuum aufgefüllt werden wird. Vielleich von den Moslems? Was hat es eigentlich mit dieser höchstgradig dubiosen Mittelmeergemeinschaft (Sarkozy) auf sich (muslimisches Nordafrika und EU)?


Ist es womöglich ein Kampf gegen das Christentum?

Übrigens, ich halte den Vatikan nicht für heilig. Besonders die Jesuiten, die Rumpelstilz schon mehrmals erwähnt hat, sind mir mehr als suspekt. Die wurden aber schon einmal verboten (von einem PAPST!!!, Clemens XIV). In der Schweiz waren sie sogar bis ins Jahre 1973 verboten.

Im Vatikan brodelt es, es wird auch noch (einmal) ein Shisma geben, weil sie den Papst als Verräter darstellen werden und er fliehen muss. Aber er wird zurückkehren ...

Anonym hat gesagt…

Zum Thema Kinder!!

Hier ist mal ein "nettes"Beispiel,wie man mit Kindern in Deutschland umgeht!

http://www.kinderklau-informell.de.ki/

Toll,oder?!wie diese Kzs weiter genutzt werden!

Seraphine

Anonym hat gesagt…

Ergaenzung:auf Rueckblick gehen

Prickelnd ist, dass manche Jugendhilfeeinrichtungen wie z. B. die Klinge (früher Teufelsklinge genannt), Seckach, auf den Grundfesten der alten Lager des Dritten Reiches erbaut wurden.

LgSeraphine

holger hat gesagt…

@ katholik

mit deinem dritt letzten absatz, hast du die antwort schon gegeben.

aber nicht von denjenigen die neutral sind, so wie ich und ein paar andere.

derkatholik hat gesagt…

@holger
"aber nicht von denjenigen die neutral sind, so wie ich und ein paar andere."
Falsch.

CHRISTENTUM = KATHOLISCHE KIRCHE und keine "religiösen Gemeinschaften"

Mt 16,18: Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. (aus der Lutherbibel 1984)

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. (aus der Einheitsübersetzung, die wurde zusammen mit sog. Protestanten übersetzt)

Anonym hat gesagt…

@Der Katholik

Nichts liegt mir ferner, als Sie zu beleidigen.

Jedoch muss ich gestehen, dass die Lektüre Ihrer Kommentare der Gipfel der Langweiligkeit sind und Ihre Vehemenz veranschaulichen, anderen Ihre Predigten nahezu penetrant und unerwünscht aufs Auge zu drücken - und bei "Nichtgefallen" den beleidigten und unverstandenen Katholiken zu spielen. Wird Ihnen das eigentlich nie langweilig?

Das alles ist für mich ein recht sicheres Zeichen, dass Sie auch in Ihrem restlichen Leben ein geduldiges und unkritisches Auditorium vermissen, das Ihnen ab und an frenetischen Beifall spendet.

Könnten Sie Ihre Schreiberein zu diesem Thema nicht einen religiös angehauchten Blog verlegen, in der seeligen Hoffnung, dass sich jemand dafür interessiert?

Mein Gott!!

Die Hartnäckigkeit einiger Katholiken ist wirklich TEUFLISCH!!
.

derkatholik hat gesagt…

Die Töne werden rauher, weil es ein „Katholik“ gewagt hat, sich an diesem Blog zu beteiligen. Warum ich das aber mache, ist die Vorgehensweise einiger anderer Kommentarschreiber, die immer wieder auf die falschen Lehren eines Jakob Lorber hinweisen, die bisher ohne Gegendarstellung geblieben sind. Ich habe nun ein wenig recherchiert, um über diesen sogenannten „Schreibknecht Gottes“ zu berichten: (aus www.jakoblorber.de)

Über Frauen allgemein verkündet Lorber folgendes:
»Ich verbiete es auch niemand, zwei, drei, und auch noch mehr Weiber zu haben; denn das Weib ist der Zucht (Fortpflanzung) der Menschen wegen erschaffen worden.«
(Großes Evangelium Johannes, Band 2, Kapitel 103, Vers 18)

Laut seiner „Neuoffenbarung“ ist es keine Sünde, eine Frau brutal zu vergewaltigen.

„(...) Die wohltuenden Empfindungen des Aktes selbst sollen nicht der Beweggrund zum Akte sein, sondern allein, dass ein Mensch gezeugt werde! (...) Wie würde es dir zumute, so da ein sonst ganz gesunder Mann käme, vom Bedürfnisse, einen Menschen mit einer Jungfrau zu zeugen, gedrängt, und zeugte mit deiner Tochter gewaltsam eine Frucht?! (...) dennoch hätte dieser Mensch keine Sünde gegen die Keuschheit begangen, weil er von dem Ernste gedrängt war, seinen Samen nicht außer einem guten Gefäße zu verstreuen (...)“

Auch der Ehebruch ist egal:
„Gesetzt, dich selbst drängte ein ernster Akt in der Fremde, du träfst da ein Weib auf einem Felde, und du gewönnest es durch Geld und Worte, deinem Drange entgegenzukommen, und das Weib willfahrte dir das, so hättest du dadurch keine Sünde gegen die Keuschheit, auch keinen Ehebruch begangen, so die Person auch eines Mannes ordentliches Weib wäre.(...)“
(Großes Evangelium Johannes, Band 3, Kapitel 215, Verse 2-10)



Lorber verkündet einen Hybrid aus Wiedergeburt und Auferstehung. (Wer sich mit dem endzeitlichen (antichristlichen) Weltbild auseinandergesetzt hat, weiß, dass es eine Mischung aus allen Religionen sein wird, wo sich jeder irgendwie wiederfindet. Aus christlicher Sicht ist das aber schlichtweg Humbug, man bekommt nur diese eine Chance und wird nicht, beispielsweise in eine Pflanze, reinkarniert, wie er verkündet)

Wer also Gefallen an Lorber gefunden hat, siehe sich oben genannte Seite an. Der Schreiber hat sich ausgiebig mit Lorber befasst und viele seiner Widersprüche aufgezeigt und auch viele menschenverachtenden Aussagen (über Frauen, Juden, ...) aufgezeigt.

Wenn sich viele Leser aufregen, dass hier Diskussionen am eigentlichen Thema vorbei geführt werden, da gebe ich ihnen absolut recht.

Ich bin bereit, hier nicht mehr über Gott zu berichten, denn dies ist ein politischer Blog und das können wir dann im Forum machen.

Das erwarte ich aber auch von den Anderen.

Overkill hat gesagt…

@ der katholik sowie Wahrheitsinteressierte
Du zitierst da fleißig Matthäus 16, 18:
„Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.”
bzw. aus anderer Quell-Übersetzung:
„Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.”

So weit, so schön, so richtig auch.
Die Frage dazu aber sollte doch lauten:
„Was will der Urheber Jesus damit aussagen?”
und insbesondere für vertiefendes Verstehen-Wollen:
„Was will der Urheber, über die oberflächlich sich aufdrängende Fragestellung hinaus, für einen ernsthaften um Wahrheit bemühten Sucher nach dem Seelenfrieden in sich darüberhinaus und ihn erlösend gesagt haben!!!”

Dir, sowie weiteren Interessierten, sei angedeutet, was Jesus uns allen eigentlich damit sagen wollte:
Mit „Petrus” ist dessen Glaubensvermögen, daß Jesus von Gott ist, gemeint.
Mit „Felsen” ist die Glaubensgrundlage des Erlösungswissens gemeint, angesichts des Treibsandes der beliebigen Gottheitsmodelle, die schon damals breit gestreut wohlfeil im Angebot waren.
„Meine Gemeinde”, bzw. „meine Kirche” ist von Jesus eigentlich gemeint als Seine Kinder Gottes, Seine aus der damals schon arg verschmutzten und teilweise auch atheistischen Religionssuppe auf dieser Erde herauszupickende „NEUE Gemeinschaft”, also die Erlösten für die Ewigkeit im Paradies mit ihm zusammen dort (Sehet, ich mache alles neu).

Mehr und vertiefend dazu, insbesondere die Auslegung der Gleichnisse des Johannes-Evangeliums im geistig-spirituellen Sinn findet sich bei Jakob Lorber, wo auch ich die Bibel insbesondere bezüglich Neues Testament, aber nicht nur!, vertiefen durfte.

Overkill hat gesagt…

@ der Katholik
Gegebener Anlaß, gerade:

Du hast mit der Seite, die Du anführst, genau den Fehler gemacht, in den Du und andere Oberflächliche hineintappen sollten.
Ist Dir bekannt, daß der Satan als Engel des Lichtes auch eine Lorber-Seite aufmachen kann? Und genau das präsentiert/ beleuchtet, was scheinbar Deiner bisherigen Erkenntnis „Zucker” gibt?

Ich mache nicht den Fehler, und sage: das darfst du alles nicht lesen, was da steht. Im Gegenteil, ich wünsche und will das sogar, und zwar im Geist desjenigen, der ausdrücklich im Neuen Testament sogar aussagt: „Prüfet alles, (nur) das Gute behaltet!”

Genau das fordere ich hiermit von Dir, wenn Du wirklich ehrlich und genau und wahrheitssuchend - vor Dir selber - sein willst!
Prüfe also bitte sorgfältig nicht nur das von Dir Zitierte der GEGENSEITE,

Gruß an den Mitarbeiter Gottes als Gegenspieler, Satan, hiermit! Hast es geschafft, wieder einen dranzukriegen, weil der bisher nicht sorgfältig geprüft hat!

denn diese Lorber-Seite ist von den Gegnern Jakob Lorbers hochintelligent, aber eben nicht von der Gnade Gottes inspiriert, auf die ich mich als Christ im Namen von Jesus Christus hiermit berufe und darauf baue (Prüfsteine Gottes bitte unbedingt nochmal nachlesen im NT, bitte!!!) fabriziert worden.

Mein Vorschlag, Du willst ja sicher doch die Wahrheit wissen, lies SELBER, und zwar EIGENSTÄNDIG nicht nur diese EXZERPTE/ Auszüge aus dem Kontext gerissen und klar natürlich „abtörnend” (wäre es auch für mich, wenn ich NUR diese Worte lesen würde! Würde ich SOOO oberflächlich auch in der Bibel lesen, würde ich den Schinken in die Ecke feuern und wäre kein Christ geworden.), um es so auszudrücken.
Tu Dir, bitte, mal an, auch andere Lorber-Seiten zu lesen, bzw. eventuell mal vertiefend ein Buch des Lorber zu kaufen und eigenständig durchzustudieren.

Solltest Du danach, also nach wirklicher!!! und sorgfältiger und nicht fremdvorgedachter!!! Prüfung, gemäß „Prüfet alles...” immer noch so wie jetzt gezeigt denken wollen, so werde ich das ab dem Moment auch ehrlich respektieren und Dir nicht mehr Oberflächlichkeit und noch Ärgeres vorwerfen.

Denk bitte daran, Gott prüft nicht ein wenig Trallala, sondern auf Herz und Nieren. Was inspiriert!!! Deine Seele nun dazu?!

holger hat gesagt…

@ overkill

die problematik die immer bestand, wissenschaft und "glauben" zu verbinden, hat lorber bzw. seine eingebung, sehr gut beschrieben und miteinander verbunden. es ist schwer für menschen, die nicht im bereich des grenzdenkens arbeiten das zu verstehen. sie leben und denken innerhalb einer zwiebel in der inneren haut. die äußeren schalen können sie sich nicht durch gedanken vorstellen. und daher auch nicht "erleben".

traurige situation? nein.

Anonym hat gesagt…

@Der Katholik

Wie ich bereits vorher vermerkte...

Mein Gott!!
Die Hartnäckigkeit einiger Katholiken ist wirklich TEUFLISCH!!

...werde ich zukünftig nun folgendes tun.

Sollte sich jemand in meinem Umfeld als Katholik enttarnen, dann werde ich rennen, was das Zeug hält.

Ich dachte immer, dass nur Juden und Zeugen Jehovas die Lästlinge sind, auserwählt, um die Menschen an den Rand des Wahnsinns zu treiben.

Aber, wie man sieht, man lernt nie aus.

Amen
.

holger hat gesagt…

@ anonym 15/09

das einzige was ein wenig stört, ist doch nur, dass man seine ewig, nicht enden wollenden zitate, überscrollen muss.

ansonsten hat der auch seine daseins berechtigung.

der hat ein problem mit seiner eigenen meinung.da ist er total unsicher.

ist eben ein langer weg, der dazu führt, seiner selbst sicher zu sein.

daher nimmt er die möglichkeit an, andere für seine meinung zu mißbrauchen. in dem er nur auswendiges präsentiert.

aber was solls?

so ist das leben.