Donnerstag, 14. August 2008

0808-19 / Die USA bereiten Abenteuer im Iran vor

.

Ich werde es noch ... zumindest die wichtigsten Teile ... übersetzen. Für mich ist die Prawda jedoch glaubwürdig - insofern ist die Lage also ernst!




Американцы готовят авантюру в Иране

03:51 «Правда.Ру»

США всё же втянули в иранскую авантюру своих союзников. Корабли ВМС США, Великобритании и Франции направились к берегам Ирана. В Европе может начаться энергетический голод. Иран о последствиях предупредил заранее.

Die USA haben ihre Verbündeten in das irakische Abenteuer hineingezogen. Kriegsschiffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs wurden an die iranische Küste geschickt. In Europa könnte eine Energie- krise beginnen. Der Iran hatte vor den Folgen gewarnt.

Прибытие на этой неделе трех дополнительных ударных групп военно-морских сил США, Великобритании и Франции в Персидский залив увеличит количество флотилий в непосредственной близости от иранских берегов до пяти. Такого в мирное время до сих пор еще не было. Группа ударного авианосца «Теодор Рузвельт» , группа авианосца «Рональд Рейган» и группа вертолетоносца «Иводзима».

Das Eintreffen in dieser Woche von drei weiteren Kampfgruppen der Kriegsmarine der USA, Großbritanniens und Frankreichs im Persischen Golf vergrößert die Flottenverbände in unmittelbarer Nähe zur iranischen Küste auf Fünf. Derartiges ist in Friedenszeiten bis jetzt noch nie da gewesen. Die Gruppe der Flugzeugträger «Тhеоdor Roosevelt» , «Ronald Reagan» und des Hubschrauberträger "Ivoshima".

Они присоединятся к уже дислоцированным в регионе группам авианосцев «Авраам Линкольн» и «Пелелиу», который патрулирует Красное море. «Теодор Рузвельт», помимо 80 самолетов ВВС США, несет также авиационное соединение ВВС Франции. Британские и французские силы представлены авианосцем «Арк Роя» и несколькими кораблями ВМС Франции, а также атомной подводной лодкой «Аметист».

Sie schließen sich den bereits in die Region abgestellten Flugzeugträgern "Abraham Lincoln" und "Peleliu" an, die im Roten Meer patroullieren. "Theodore Roosevelt" mit ungefähr 80 Kampfflugzeugen der USA trägt auch eine Einheit französischer Kampfflugzeuge. Britische und Französischen Kräfte werden repräsentiert mit dem Flugzeugträger "Arc Royal" und einigen Kriegsschiffen Frankreichs, sowie dem Atom-Untersseboot "Amethyst".

На фоне приближения военных кораблей США, Великобритании и Франции, Кувейт ввел в действие программу, разработанную на случай войны. В чем она заключается, издание не сообщает. Возможно, размещение мощной флотилии в Персидском заливе должно предостеречь Иран от каких-либо действий в отношении Ормузского пролива, через который осуществляется экспорт нефти.

Vor dem Hintergrund der Annäherung der Schiffe der USA, Englands und Frankreichs, führte Kuweit eine Vorbereitung für einen Kriegsfall durch, wobei es Einzelheiten nicht mitteilt. Es ist möglich, daß der Aufmarch der mächtigen Flotte den Iran von irgendwelchen Handlungen bezüglich der Meerenge von Hormuz, durch die der Export von Rohöl erfolgt, abhalten soll.

Тегеран неоднократно угрожал блокадой пролива в случае нападения. По всей видимости — цель концентрации флотов заключается в блокировании иранского побережья для того, чтобы полностью лишить Исламскую республику возможности морского экспорта, предотвратить блокаду Ормузского пролива.

Teheran hatte nicht nur einmal gedroht, im Falle eines Angriffs, die Meerenge zu blockieren. Es ist offensichtlich, daß das Ziel der Flotten-konzentration das Abriegeln des iranischen Ufers ist, um der Islamischen Republik vollständig die Möglichkeit zu nehmen, Exporte auf dem Seeweg vorzunehmen und die Blockade der Straße von Hormuz zu verhindern.

А в случае активных боевых действий предоставить помощь ВВС Израиля во время атаки на иранские ядерные объекты и собрать на Ближнем Востоке значительные военные силы для ведения масштабной войны после нападения на Иран.

Im Falle aktiver Kriegshandlungen werden die Israeli mit den Luftstreitkräften (BBC) bei Angriffen auf die iranischen Atomanlagen helfen und im Nahen Osten bedeutende Streitkräfte zusammenziehen um einen noch nie dagewesenen Krieg zu führen, sowie der Iran gefallen ist.

Вероятно, эта акция является завершением подготовки к блокаде морских границ Ирана, а концентрация военно-морских сил США в проливе должна предотвратить возможные попытки прорыва иранцами блокады. Надо отметить, что Иран получает около 40% потребляемого в стране горючего морским путем через Персидский залив.

Wahrscheinlich wird diese Aktion mit der Vollendung der Vorbereitungen zur Blockade

И никакие события на Кавказе не смогут остановить американской операции, которая потребовала длительного планирования и перераспределения ресурсов. Военные приготовления скоординированы с деятельностью в политической и экономических областях.

Без решения Совета Безопасности ООН Европейский союз сообщил об ужесточении экономических и политических санкций против Исламской республики Иран, из-за отказа Тегерана дать четкий ответ на предложения западных государств по мирному урегулированию кризиса вокруг ядерной программы.

В распространенном из Брюсселя заявлении указывается, что 27 государств, входящих в ЕС, должны прекратить предоставлять новые гранты, финансовую помощь или давать займы иранским госучреждениям, а также тщательно следить за сотрудничеством частных предприятий с иранскими банками. Помимо этого, рекомендуется проверять все грузы, поставляемые иранскими воздушными и морскими судами, а также ужесточить правила выдачи въездных виз гражданам Исламской республики.

Но без военного вмешательства это вряд ли как-то повлияет на экономику Ирана. Европа привыкла кричать вместе, а вот прибыль союзники хотели бы получать отдельно. Интересно, что статистическое агентство ЕС передало, что с января по май 2008 года экспорт из европейских стран в Иран вырос на 18%, несмотря на три пакета санкций, наложенных на Тегеран. За первые пять месяцев текущего года 27 стран ЕС поставили в Иран товаров и услуг на 4.47 миллиарда евро, на 0,69 миллиарда евро больше, чем за аналогичный период 2007 года. Барыши – дело индивидуальное.

Впрочем, и в военном плане могут возникнуть непреодолимые проблемы. Войти в залив можно, но как будет трудно из него выйти. В Иране испытано новое мощное противокорабельное оружие с радиусом действия 300 километров. В случае внешней агрессии Иран «с легкостью» перекроет Ормузский пролив, через который перевозится, по разным оценкам от25 до 40 процентов мировой нефти, что может нанести огромный вред мировой экономике.

По словам главнокомандующего Корпуса «стражей исламской революции» Мохаммада Али Джаафари, испытания нового оружия прошли успешно, и теперь «ни один вражеский корабль не спасется и будет потоплен». Ранее Тегеран заявлял о намерении ограничить судоходство в Персидском заливе в случае военной угрозы.

В июле КСИР, предполагая наихудший сценарий развития, провел масштабные учения «Великий Пророк — III», активное участие в которых принимали военно-морские силы. В ходе маневров отрабатывалось применение различных видов вооружения, в том числе торпед национальной разработки Hoot.

Помимо этого ракетными соединениями КСИР был выполнен пуск баллистических ракет Shahab-3, способных поразить цели на территории Израиля и военные базы США в зоне Персидского залива. Подготовка к войне идет нешуточная. Пять ударных авианосных соединений – это уже прямая угроза.

Кроме того, в них включены силы Европы, а значит, США вновь удалось втянуть союзников в очередную авантюру. Но если взять во внимание взрывоопасную ситуацию на Кавказе, постоянные теракты в Турции и Грузии на нефтепроводе Баку – Тбилиси – Джейхан, то любая блокада Ормузского пролива приведет европейский континент к энергетической катастрофе.

О Китае и Японии в этой ситуации лучше не вспоминать.

Außerdem werden damit die Streitkräfte Europas mit eingebunden, d.h. den USA ist es erneut gelungen Verbündete in das Abenteuer mit hineinzuziehen. Aber wenn man die explosive Situation im Kaukasus in Betracht zieht, die fortdauernden Terrorakte in der Türkei und in Georgien auf die Pipeline Baku - Tbilisi - Ceyhan, dann wird jegliche Blokade der Meerenge von Hormuz den europäischen Kontinent in die Energie-Katastrophe führen.

Und an China und Japan erinnert man sich in dieser Situation am besten nicht.

P.S. ich werde noch weiter übersetzen - hatte gerade den letzten Absatz vor der Nase.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Rumpelstilz du hast absolut Recht mit World War III am 1. Oktober...

Diese ganzen Entwicklungen sind doch nicht mehr normal...

Man sitzt vor dem Bildschirm und kann nur noch mit dem Kopf schütteln und sagt sich, dass kann doch alles nicht wahr sein...

Diese massive Propagandaschlacht der westlichen Medienhäuser...


Denkst du der Angriff, wird noch vor Ende der olympischen Spiele statt finden???

Anonym hat gesagt…

14.8.2008 - Die Würfel sind gefallen. Die wollen Krieg! Abwehrschild. USA stationieren Raketen in Polen. Polen und die Vereinigten Staaten haben sich nach mehrjährigen Verhandlungen grundsätzlich über die Aufstellung des US- Raketenschilds in Polen geeinigt. Die Chefunterhändler beider Staaten paraphierten eine entsprechende Vereinbarung. Die Krise im Kaukasus hatte die Befürworter der Raketenabwehr gestärkt. „Wir haben den Rubikon überschritten“, sagte der polnische Regierungschef Donald Tusk dem Fernsehsender TVN. Die USA haben demnach Warschaus Bedingungen angenommen, darunter die Schlüsselforderung nach ständiger Stationierung von amerikanischen Patriot-Luftabwehrraketen in Polen. (welt.de) "Wir haben den Rubikon überschritten" Geht es noch deutlicher? Als Cäsar den mit seinen Truppen den Rubikon überschritt, löste er damit den Bürgerkrieg aus.

Anonym hat gesagt…

John Swaiton, ehem. Herausgeber der New York Times im 19 Jahrhundert, in seiner Abschiedsrede:

So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Sie wissen es, und ich weiß es. Nicht einer unter Ihnen würde sich trauen, seine ehrliche Meinung zu sagen. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, sein Land und seine Rasse für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Marionetten der Reichen, die hinter den Kulissen die Fäden in der Hand halten. Sie spielen die Melodie, nach der wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben befinden sich in den Händen dieser Leute. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.

Raffael hat gesagt…

Wenn es im Iran echt zu Kämpfen kommt und die Russen und Chinesen den Iran unterstützen,was ich sehr hoffe,brauchen die Ami-Mörder in Polen und auch sonst wo keinen Racketenschild mehr.

Dann gibt es diese Irren nicht mehr..bis 2011 wird das sicher nicht gehen.

Egal wie dieser mögliche Krieg ausgeht,USRAEL wird das nicht mehr überstehen.

An Atombomben möchte ich da überhaupt nicht Denken,denn dann haben wir es auch überstanden.

So oder so,egal was kommt wir gehen interessanten Zeiten entgegen.

Anonym hat gesagt…

dass der nicht mehr richtig tickt, der dablju, dafür sprechen auch diese bilder:

http://www.fourwinds10.com/siterun_data/government/fraud/gw_bush_ghw_bush/news.php?q=1218479857

Anonym hat gesagt…

Egal wie dieser mögliche Krieg ausgeht,USRAEL wird das nicht mehr überstehen.

An Atombomben möchte ich da überhaupt nicht Denken,denn dann haben wir es auch überstanden.

####

Das dumme daran ist nur, dass die GEISTESGESTÖRTEN das wollen!!!

Die wollen die Apokalypse, damit der Messias auftaucht...

Anonym hat gesagt…

seh ich nicht so. wenn die hälfte der erde verseucht ist, kann man ja noch auf der anderen hälfte leben. die haben schon vorgesorgt, keine sorge...

Anonym hat gesagt…

Niemand braucht ReGIERungen - niemand braucht einen Messias! Wenn wir das checken, gehts wieder bergauf.

retlaw hat gesagt…

Ein Auszug von der Seite ist zwar schon fast zwei Jahre alt:
Zitat:
Weniger geschäftlich, aber dennoch interessant: Die Familie des amerikanischen Präsidenten Bush gab Grund für Alarm in Südamerika. Anscheinend hat die Familie ein Grundstück von 98,842 acres gekauft. Das sind ziemlich genau 400 Quadratkilometer, ganz nett für ein Wochenendhäuschen. Es hat sich ja schon manch ein, na sagen wir mal, „politischer Führer“ im Vorfeld Grund in Mittelamerika gekauft – und oft hatte er später Grund genug, auch hinzuziehen.

Die Südamerikaner sehen das nicht locker. Ist doch die Bush Familie bekannt dafür, Geschäft und Politik freizügig zu mischen und dann und wann auch mal einen Krieg dafür zu führen. Folgerichtig monierte auch Luis d’Elia, Untersekretär in der argentinischen Regierung, daß diese Situation als ein Konfliktszenario für die Armeen in der Region gesehen werden müsse.

mehr:
http://raffzahn-business.blogspot.com/2006/10/
bush-family-kauft-400-km-farm-in.html

Link geteilt

Anonym hat gesagt…

Wie konnten die Russen nur so dumm sein, 1990 auf die westliche Zusage hereinzufallen, dass östlich der Oder keine NATO-Aktivitäten erfolgen würden. Woher kam dieses "Gottvertrauen"? Den ostdeutschen Trumpf nur gegen eine Finanzspritze einzulösen erschien mir immer naiv - und die Folgen sind nun offensichtlich.

Herr Kautz

Anonym hat gesagt…

Die Liste der SCHANDE:

http://www.nachgedanken.com/
wiki/index.php/Links


Kotzübel wird es mir dabei!

Overkill hat gesagt…

Ja, „man” will Krieg. Weil Krieg kann das Business retten, weil nur im MIK (militärisch-industrieller Komplex) noch satt Dollars zu verdienen sind, vor allem mit den Ängsten bzw. „induziertem Irresein” (eine Variante von Psyop, also Psychologischer Kriegführung; sie wird bei Wikipedia ausgeblendet, gelöscht und somit NICHT dargestellt!).

Übrigens, der Chefredaktor der New York Times, der das bemerkenswerte Statement, das Anonymus von 23 Uhr 48, brachte, bereits vor über 100 Jahren getätigt hat (nämlich schon 1880), hieß John Swinton und man kann das alles auf der Diskussionsseite von „The New York Times” bei Wikipedia im Original und in deutscher Übersetzung sich noch einmal in aller Ruhe vergegenwärtigen. Danach hat sicher niemand hier mehr Fragen irgendwelcher Art „dazu”.
Hier der Link dorthin:
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskus
sion:The_New_York_Times

(Link hier getrennt, bitte zusammensetzen)

Anonym hat gesagt…

@ Herr Kautz, 01 Uhr 05

Vorsicht! Mache bitte nicht den möglichen Gedankenfehler, daß die SU damals auf die US-Schalmeien reingefallen sein muß.

Halte es bitte vielmehr für möglich, daß US und SU gemeinsam Pläne für eine „Sonder-Nutzung” des „Nutzviehs” in der zu „bauenden” dämonkratischen und von Polit-Kommissaren gelenkten EU untereinander gemauschelt haben. Spätestens seit der DDR-stv. Geheimdienstchef der Stasi, Markus Wolff, „pensioniert” wurde und sich vorübergehend aus der „öffentlichen Aufgabenstellung” nach Moskau (möglicherweise koordinierend!) zurückgezogen hatte und Ronald Reagan, der B-Movie-Hollywood-Schauspieler, vor der Berliner Mauer medienträchtig als US-Präsident ausgerufen hat: „Mr. Gorbatchew, tie down this wall”, auf deutsch sinngemäß: „Genosse Gorbi, reiß diese Mauer endlich ab, wir brauchen sie nicht mehr bzw. wir haben jetzt eine neue Volksverarsche auffe Pfanne”.

Merke:
Das, was öffentlich „verlautbart” wird oder angeblich „gemacht wird”, muß nicht wahr sein, denn allzuoft ist es doch NUR für die Öffentlichkeit als Beruhigungspille konstruiert.


@ Anonym, 00 Uhr 33
FALSCH! Die Niederschlagswolken des radioaktiven Fallouts nach Atombombentests sind sehr genau untersucht worden und die Ergebnisse damals in den 60-er Jahren auch veröffentlicht worden. Schon damals wurde es allen Kräften klar, daß spätestens 1 Monat nach Detonation auf der Nord-Halbkugel auch die Süd-Hemisphäre stark, und zwar überdeutlich stark!!!, mit vom radioaktiven Niederschlag vom Himmel her betroffen war. Die Höhenwinde („Jets”) haben - erstmals wissenschaftlich nachgewiesen - die ansonstigen Wetter-Ruhezonen der Passat-Winde in niederen Schichtungen der Strato-Sphäre überquert und die sonstige doppelte NIEDRIG-Schichtbarriere Tropo-Sphäre bei Nord- und Südpassat wiederstandslos ÜBERWUNDEN.

ES GIBT KEINEN SCHUTZ AUF DER ANDEREN ERDHÄLFTE. Und das ist nachgewiesen und wird nicht bezweifelt bisher.


@ Anonym, 00 Uhr 29
Den primitiverweise nur als irdischer „Messias” erwarteten Laufburschen der Hochfinanz, den irgendwer gedenkt, zu präsentieren, werde ich doch nicht für die geistige Ankunft eines Messias, wie ihn auch der deutsche Tonkünstler Georg Friedrich Händel in seinem weltbekannten Oratorium verehrt, eintauschen wollen. - Nein, jedem sein Messias!

Anonym hat gesagt…

@anonym 3.08

ok, wenn das so ist, und dann die ganze welt tot ist, dann kann es mir auch egal sein.

allerdings glaub ich nicht dass jemand so grössenwahnsinnig ist, die welt in schutt und asche zu pulvern.
dafür haben die doch viel zu viel freude am leben.

Anonym hat gesagt…

nachtrag:

zum glück oder unglück gibt es nichts auf dieser welt, was nicht früher oder später ein ende hätte.

antonin tschechov

holger hat gesagt…

erst einmal das:

Es hat viele Jahrtausende gedauert, bis es den Menschen gelang, ein Flugzeug zu bauen.
Die Arbeit ganzer Kulturen war notwendig, um diese Erfindung zu ermöglichen.
Wieviele Forschungen, wieviele Erfindungen mußten vorausgegangen sein, mußten als Grundlage da sein für die Erfinder des Flugzeugs!
Wie leicht ist es dagegen, ein Flugzeug arbeitsunfähig zu machen, unbrauchbar zu machen!
Was kostet es, ein edles Pferd zu züchten! Da steckt die liebevolle Arbeit von Generationen darin. Und wie leicht kann das alles zerstört werden!
Kein Mensch ist wohl dumm genug, um das nicht fertig zu bringen, und kaum ein Mensch ist so unfähig, daß er das nicht fertigbrächte.
In zehn Jahren, nötigenfalls in einigen Tagen könnte die Pferdezucht einer ganzen Gegend ruiniert werden.
Und was bedeutet erst ein edler, ein schöpferischer Mensch!
Verkörpert er nicht die Arbeit von vielen Generationen, von Tausenden von Vorfahren, von Hunderttausenden von Vorfahren!!
Und wie leicht ist selbst die wertvollste Persönlichkeit vernichtet! und mit ihr das in Jahrhunderten erzüchtete Erbgut!
Michelangelo wäre um ein Haar gefoltert worden, nur weil er glaubte, es nicht nötig zu haben, sich von einem gemeinen Erpresser erpressen zu lassen. Dem Verbrecher aber stand die Obrigkeit zur Verfügung.
So ist es ja wohl immer gewesen. Nur die Stümper unter den Verbrechern führen die Verbrechen selbst aus und werden dann dafür gehängt.
Den großen Verbrechern standen Gerichte und Folterknechte und Henker immer zur Verfügung.
Das Kammergericht in Berlin brachte es fertig, dem größten deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer so unrecht zu tun, daß es geradezu als ein Wunder erscheint, wie dieser Mensch trotz des ihm zugefügten grausamen Unrechts nicht zugrunde ging, wie er trotzdem eine Philosophie schuf, welche alles vor ihm Gewesene vollkommen außer Kurs setzte.
Es ist durchaus möglich, daß die Welt heute doppelt oder gar zehnmal so reich wäre an Kulturschätzen und an Lebenswerten als sie es ist, wenn man die schöpferischen Persönlichkeiten nicht vernichtet hätte oder wenn man sie wenigstens an ihrer Arbeit zum Wohl der Menschheit nicht gehindert hätte.
Und es ist durchaus möglich und ich bin überzeugt davon, daß gerade die schrecklichsten Leiden, unter denen die Menschheit auch heute noch ächzt, herabgesetzt werden könnten auf einen Bruchteil, vielleicht auf ein Zehntel, vielleicht gar auf ein Hundertstel, wenn man die schöpferischen Menschen in ihren Bemühungen zur Linderung und Beseitigung dieser Leiden nicht gehindert hätte.
Noch jedes Genie wurde von der Masse in Acht und Bann geschlagen. Immer standen Millionen und mehr gegen einen einzigen. Und immer erscholl der Ruf: „Kreuziget, kreuziget ihn".
Aufbauen aber, das können nur schöpferische Menschen.
Kulturträger sind nur die schöpferischen Persönlichkeiten.
Und es ist so leicht gewesen, gerade die edelsten Werte des Menschen zu zerstören, ein Beilhieb, und die Künstlerhände des größten deutschen Bildhauers waren abgehackt, und aus war es mit seinem Künstlertum!
Aber von seelischen Krüppeln wurden tagaus, tagein Verbrechen mit gutem Gewissen begangen, oft sogar, ohne daß sie es wußten was sie taten, und oft richtet der Minderwertige und Urteilslose Unheil an und ist dabei der Überzeugung, ein gutes Werk zu tun.
Die Kulturgeschichte berichtet fast auf jeder Seite, welche Schäden angerichtet worden sind, welch ungeheuerliche Schäden und wie sie angerichtet wurden und wie die Schädlinge sogar stolz darauf gewesen sind.
Die meisten Schädigungen werden von Menschen angerichtet, denen man Irrtum und Irrlehren induziert hat.
Menschen mit „dem induzierten Irresein" schädigen sich auch selbst, müssen es sogar tun. Selbstschädigungen waren und sind so allgemein wie Geburten und Krankheiten und Todesfälle.

holger hat gesagt…

und dann mal das:

86. Majorität ist Unsinn, — mag sein.
Aber Majorität ist Macht, weit mehr als das Wissen.
Diese Macht stammt aus den Tiefen des Unbewussten, wo sie durch Resonanz sich einfühlender Rattenfänger verstärkt wird bis zu einem fürchterlichen Grade.
Nicht die Beweiskraft verstandesmäßiger Gründe setzt die Massen in Bewegung, sondern die Resonanz der primitivsten Instinkte, d. h. des auf das kleine persönliche Wohlergehen gerichteten Strebens.
Auch die klügsten Staatsmänner, auch die geheiligsten Traditionen stellen sich diesen Katalysen vergebens entgegen,
welche von unbekannten Elementen eingeleitet und von zielbewussten weitergeführt zu werden pflegen.
Die Revolutionen in Athen, Rom, Frankreich sind
allbekannte Beispiele für diese Katalysenketten.
Katalysen, Auflösungsprozesse, wie wir sie in Vergangenheit und Gegenwart unaufhörlich am Werke sehen, lassen sich weder mit Worten und Gründen noch mit Gewalt aufhalten oder gar rückgängig machen.
Sie laufen sich schließlich tot wie eine Lawine und machen dann synthetischen Vorgängen Platz;
aber erst, wenn die Zerstörung genug Material zum Neuaufbau geliefert hat.
Das sind dann die Zeiten, in denen man mit Hütten ruft: es ist eine Lust zu leben! und wie sie das Opfer von Mayerling, Kronprinz Rudolf in erschütternder Prophezeiung vor ausgesehen hat: „Eine große, gewaltige Reaktion muß kommen, soziale Umwälzungen, aus denen nach langer Krankheit ein ganz neues Europa emporblühen wird."
87. Für den praktischen Gebrauch genügt es, die Erde als Trabanten der Sonne zu betrachten. Indessen, diese ist ihrerseits nur ein kleiner Stern unter Millionen anderer. Man kann noch weiter gehen und alle diese, unseren Augen zugänglichen Gebilde als Verdichtungen des unsichtbaren Weltäthers auffassen, jenes sagenhaften Etwas, das uns die Licht und allerlei andere Strahlen übermittelt, jenes Etwas, das nicht als etwas Fremdes außerhalb unser steht, sondern das uns selbst
unaufhörlich durchwogt, ohne Rücksicht auf die Brechungsgesetze der Physik des Lichtes.
Solche Betrachtung mag ungewohnt sein. Aber damit ist nichts über die Richtigkeit oder Falschheit ausgesagt. Wenn die meisten sich als Maschen, als Kinder der Sonnenstrahlen betrachten, so kann es doch anderen nicht verwehrt bleiben, sich als Verknotungen der von den Sternen kommenden Strahlen oder des das All durchstrahlenden Äthers zu fühlen.
Gewiss sind deren Energien im Vergleich zu der Sonnen- energie gering. Aber wir wissen von den Katalysen her, dass sogar Kräfte, welche wir mit Null bewerten, Wirkungen auslösen können, wenn sie auf ein passendes Resonanzsystem fallen.

frank aus berlin hat gesagt…

Ich glaube,das war Thillman Riemschn-
eider,dem man beide Hände brach,damit
er nicht mehr arbeiten konnte.
Über sein Leben gibt es auch einen
Spielfilm.

Letztlich sind es immer die Neid-
hammel,die Überheblichen,und nicht zu
vergessen die Intriganten,die das
Leben ungewöhnlicher Menschen zur
Hölle machen.
Selber können sie nichts,also wird
der Nachbar mit den aussergewöhn-
lichen Fähigkeiten malträtiert!
Einer verkriecht sich hinterm andern und hält sich allen Ernstes
noch für intelligent.
Ich habe diese Knallchargen oft
genug erleben müssen.
Die gute Nachricht ist,daß der Um-
gang mit jenen erlernbar ist!

Overkill hat gesagt…

@ holger

Zum „induzierten Irresein” brauchst Du nur DIE Deutschen, also das Ergebnis der durchgeführten „Re-Education” durch vorwiegend US-Amis und in den USA trainierte „Emigranten” IN der BRd nach dem WK II zu analysieren.
Sie, DIE Deutschen, sind der allerbeste Apportier-Wauwau der steuernden Hochfinanz IN Europa geworden. „Wir” machen für die Männchen, holen Stöckchen und freuen uns noch dabei. - Und spricht man DIE Deutschen darauf an, fangen sie als „pc”-gestromte „Gutmenschen”, deren Schwanz man in sogen. zugelassenen!!! (wer ließ was und warum zu?!) „Parteien” quasi kupiert hat, wütend an zu beißen, wie ein räudiger Straßenköter leider gezielt verblödet/vertiert.

Ein Produkt der PsyOp-Umerziehung am Deutschen Volk - und alle findens gut. Ich hör auf, muß kotzen...

Anonym hat gesagt…

http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/005207.html

Die Menschen der Völker wollen in Frieden leben.

holger hat gesagt…

@ overkill

es ist doch nur eine frage der bildung. und dazu muss man bildungsfähig sein. du kannst kotzen wie du willst. wenn was schwarzes rauskommt, schluck es wieder runter, das könnte nämlich das arschloch sein.

du weißt genauso wie ich, dass es ein kampf gegen windmühlen ist. die geistige messlatte wird seit jahrtausenden nahe dem nullpunkt angesiedelt.

sowie die börse auf und ab mitmacht, so macht der menschliche geist das auch. die börse ist immer ein spiegelbild, des geistigen zustands,derjenigen die das spiel bestimmen.

die geistige armut oder dekadenz, wirst du nicht bekämpfen können.

stell dir vor, das alte rom hätte schon das internet gehabt. was wär blos in rumpelcornelius blog gestanden.

und da wir beide in einem gebiet arbeiten, welches das denken zu denken erfordert, können wir doch getrost auf das kommende warten.

ohne gleich das innere nach aussen zu befördern.

Anonym hat gesagt…

OOooohh...!!
Intelligente Deutsche aus dem großartigen Reich der unübertrefflichen Europäer dürfen nach Herzenslust spekulieren.

Wie es auch von den begnadeten Politikern diese Hemisphäre täglich vorgemacht wird, zählt da natürlich weder Logik noch die Kenntnis um menschliche Charaktereigenschaften, sondern je abstrakter und realitätsferner die Spekulation, umso besser. Klingt zudem schlau und macht sich gut in Schriftform.

Dann möchte ich vielleicht einen Aspekt einwerfen, der vermutlich den offenen Mund provozieren könnte, vermutlich genauso, wie bei einem Professoren der Atomphysik, den sie fragen würden, wie viel 12x8,5 sind.

Gesetzt der Fall, ich wäre Bush…

…dann wüsste ich auch, dass mein Stern schon verglüht ist, meine Wirtschaft am Arsch ist, meine Schulden erdrückend sind, mein Unternehmen mehr als pleite ist, mein Volk mir eh nichts mehr glaubt, in einigen Staaten mein Kopf schon ziemlich locker auf den Schultern sitzt und kein Hund der Welt noch ein Butterbrot aus meiner Hand nehmen würde – und ein kleiner Nigger schon im Geiste mein Büro umstellt…

…ja, dann wäre ich furchtbar sauer und wütend und rachsüchtig, denn mein Untergang ist ja anscheinend beschlossenen Sache…

…aber da ich bin wie ich bin, weis ich natürlich genau, das meine Schiffchen nur in der Iranischen Badewanne ein Skandal sein werden, der die ganze Welt in Brand setzt…

…und weil man sicher sein kann, dass dann auch die halbe Welt verpufft und der schäbige Rest auch nix mehr wert ist, kann ich auch sicher sein, dass ich euch alle mit in die Hölle nehmen werde…

…ihr Arschlöcher ihr dämlichen (sagt Bush – nicht ich)

Die Erfinder narrensicherer Konstellation sollten die Intelligenz der Narren nie unterschätzen.

In diesem Sinne
hulprivat

Anonym hat gesagt…

…ja, dann wäre ich furchtbar sauer und wütend und rachsüchtig, denn mein Untergang ist ja anscheinend beschlossenen Sache…

…aber da ich bin wie ich bin, weis ich natürlich genau, das meine Schiffchen nur in der Iranischen Badewanne ein Skandal sein werden, der die ganze Welt in Brand setzt…



###

Also bitte, denk doch nicht so primitiv!!!

Bush ist nur eine Marionette, soviel Macht hat der gar nicht...

Anonym hat gesagt…

Zitat:
Also bitte, denk doch nicht so primitiv!!!
Bush ist nur eine Marionette, soviel Macht hat der gar nicht...
Zitat Ende:

Dieser Anonyme hier ist ja sooo anonym und einfach brilliant in seiner Logik...!!

Wäre ich Bush...

...dann wäre ich nach Deiner Meinung eine prima Marionette.

Eine Marionette, die auch ihren Strippenzieher kennt, z.B. Dich...

...und wer könnte mich dann noch davon abhalten, Dir den Arsch einzutreten und mir Deine Kohle unter den Nagel zu reissen, denn der ganze Saftladen, den man Staatsmacht nennt, hört auf mein Kommando...!!

Dann wäre ich in den Augen des jubelnden Volkes sogar eine geliebte Marionette, die einen widerlichen, superreichen, steuerhinterziehenden und das Volk auspressenden Stippenzieher, Hurensohn und Scheisskerl geschlachtet hat.

Wenn Du also Strippenzieher für Marionetten sein willst, dann solltest Du auch gleichzeitig Präsident sein, damit keiner (ausversehen) ein Messer in Deinem Hals vergisst, Dich in eine Mülltonne steckt und Deine Konten "umschichtet"!

Ich meine ja nur!

In diesem Sinne
hulprivat

Anonym hat gesagt…

Blödsinn... Messias... da geht es nur um eins: "Karma" die einzige Chance dieses Spiel noch am laufen zu halten.

Interessant übrigens der wink von Spiegel Online "Atombomben auf Polen"...

Stand da nicht was in van Helsings "Buch 3"? Todesstreifen Polen Tchechien bis nach unten?

Abwarten und Tee trinken. Nur gut das wir alle unsterblich sind, sonst müsste man sich so langsam echte Sorgen machen.

in diesem Sinne

In Licht und Liebe
euer ZeT

Anonym hat gesagt…

www.aussenpolitikforum.net

Anonym hat gesagt…

WORLD WAR III verschoben!!!


Editorial Correction
Posted – August 14, 2008

According to reports received by this web site recently, warships involved in the "Operation Brimstone" exercises off the US North Atlantic coast had set sail for the Middle East with the intention of launching strikes on Iran. This information is apparently incorrect, according to the US Navy and Stratfor (a Strategic Studies Think Tank).

The article in question has been removed from the front page and apologies to readers are in order.

This web site is a one-man operation and I cannot confirm and validate every report before posting it. And unfortunately, the report about a massive naval armada having set sail for the Persian Gulf following “Operation Brimstone” appears to have been based on speculation, at best.

A couple of readers had informed us that the correspondent's title of the “Earl of Stirling” was suspect. Well now it seems his whole report was suspect – maybe even disinformation.

Two of the ships named in the report – USS Iwo Jima and the USS Theodore Roosevelt – have now returned to their homeport in Virginia. While the USS Ronald Reagan and its Strike Group, which were reported to be en route to the Gulf are in fact currently sailing toward the South China Sea.

Apologies aside however, this web site is nonetheless certain that direct military confrontation with Iran will erupt in due course. The only question is when.

The U.S. has reportedly just refused to supply Israel with the necessary military hardware for a strike on Iran. Making it highly unlikely that a military strike by Israel and /or the U.S. will take place any time soon.

That said however, this web site has been informed by a very reliable psychic friend with a proven track record, that the flare-up with Iran is likely to start in April next year.

It will, he says start “slowly” but within a year or so will have escalated into a global confrontation involving the U.S. and its allies on the one hand and Russia, China and Iran on the other.

In other words we are looking at the prospect of a global war that will ultimately involve nuclear weapons, he says, beginning “slowly” in April next year.

As and when we get further insights from our friend they will be passed on. Ed

Anonym hat gesagt…

Nachtrag: weil es gerade gut zu passt...

erst Vorgestern habe ich versucht im AEV-Forum (Augsburger Eishockeyforum) über die einseitige Berichterstattung bezüglich des Georgienkonflikts in unseren "öffentlichen" Medien sowie in den "anerkannten" Medien ala SPON usw hinzuweisen.

Nachdem ich mir natürlich erstmal beleidigungen und das alles anhören durfte (ihr kennt das vermutlich) und ich als Quelle diverse Seiten genannt habe, wurden alle Seiten als "die Spinner" betitelt. Keiner hat sich die Seiten angeschaut (darunter auch Schall und Rauch/Radio Utopie usw)....

Was sagt uns das - solange wir nicht bei Spiegel/Fokus und dem ganzen anderen Scheiss schreiben WILL uns niemand zuhören.

Ich sehe das ganze daher aus einer anderen Perspektive:

Wir können zwar aktuell nicht die Welt verändern, wir werden aber wissen wann und wo wir in Deckung gehen müssen.

Ich denke unsere Chance wird erst dann kommen, wenn hier alles eskaliert und die Ignoranten entweder aufgewacht oder zu atomaren Staub zerfallen sind.

Ich weis, keine rosige Aussicht, aber die Ignoranz dieser Lemminge lässt mich zu keinem anderen Schluss kommen.

euer ZeT

PS: mit etwas Glück kommt uns ja der LHC mit etwas "strange matter" oder ähnlichem zu hilfe ;)

Anonym hat gesagt…

Ich denke unsere Chance wird erst dann kommen, wenn hier alles eskaliert und die Ignoranten entweder aufgewacht oder zu atomaren Staub zerfallen sind.

###

Freue mich schon diebig auf die doofen Gesichter!!!

Hoffentlich kommt es bald und für die Masse unerwartet...

Dann hat man wenigstens noch etwas zu lachen!!!

Anonym hat gesagt…

zu Lemminge, da wahr doch was..

Legende vom Massenselbstmord

Besonders bekannt sind die Lemminge durch den im Jahre 1958 von Walt Disney veröffentlichten Film „White Wilderness“. In diesem Film wurde eine Massenwanderung von Lemmingen („der Zug der Lemminge“) mit anschließendem kollektiven Freitod dargestellt. Hier handelte es sich jedoch um gestellte Szenen, die sich so nie in der Natur abgespielt haben. Durch diesen Film wurde das Bild von den Lemmingen nachhaltig im Bewusstsein vieler Menschen geprägt.(CFR)

Anonym hat gesagt…

Mit den Lemmingen meinte ich auch nicht die falsche Deutung. ^^

Das Problem bei den Lemmingen war der "Massenandrang". Auch wenn der vorderste Lemming erkannt hat das da ne Klippe ist... die anderen haben aus Herdentrieb einfach weitergedrückt und so stürzten alle in den Abgrund. Wer die KAnte gesehen hat für den wars schon zu spät, der Rest hat ihn einfaqch runtergeschmissen.

Daher finde ich die Analogie auf dem Menschen der erkennt aber nichts mehr tun kann ganz passend.

Greetz
ZeT

Anonym hat gesagt…

Sry @ Rumpelstilz wenn ich jetz nochmal einen Nachtrag habe ;)

Das Problem mit unserer Art der Aufklärung (ihr seit alles Spinner) hab ich ja vorhin schon erwähnt.

Bei Telepolis gibt es einen interessanten Artikel, der schon gut in Richtung Aufklärung geht ohne das man sofort als "dummer VTler" bezeichnet werden kann wenn man darauf verlinkt bzw diesen Artikel anderen empfiehlt.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28532/1.html

Greetz
ZeT

Anonym hat gesagt…

Rezession
Das Drama in den Köpfen

Es ist amtlich: Die deutsche Wirtschaft schrumpft. Schon beschwören etliche Auguren eine Rezession. Wenn sie wirklich kommt, sind wir selbst schuld.

Längst pumpen sich die Crash-Propheten auf: „Rezession“ schallt es aus vielen Bürotürmen der Frankfurter Bankenmeile. Spitzenökonomen rechnen mit spitzer Feder vor, wie dramatisch sie sich ausbeulen wird, die Delle in der Konjunktur.

Es liegt an uns, wie schmerzhaft die Konjunkturdelle sein wird.


*LOL*

Konjunkturdelle??? NEUSPRECH

George Orwell lässt grüßen...

Ich liebe diese Medienhuren!!! Einfach genial...

Anonym hat gesagt…

Diese HURENSÖHNE!!! Scheut euch das mal an:

http://1.bp.blogspot.com/
_p6LqDoDiXxE/SKSZfAVuIjI/
AAAAAAAAAHs/fcu6BADG_VY/
s1600-h/matrix2.jpg

Der Pass von Neo (Matrix) läuft am 9/11/01 ab und Neo lebt in Capital City (New York)...

Was diese Scheißbande für einen Humor hat! Zum Kotzen...

Anonym hat gesagt…

Russen-General droht Polen mit Nuklearwaffen
«Strafe» für US-Raketenschild
Die Stationierung von amerikanischen Abwehr-Raketen in Polen könne «nicht ungestraft bleiben», erklärt der russische General Anatoli Nogowizyn. Polen setze sich damit zu 100 Prozent der Gefahr eines Angriffs aus

###

Jawohl, endlich gibt es Krieg!!!

World War III kann kommen...

Anonym hat gesagt…

Das Reich des Bösen (USrael) muß in den Krieg ziehen, täten sie es nicht, verlören sie alles, tun sie es, werden sie auch alles verlieren! Egal wie es kommt, sie werden an dem Brocken Kotze ersticken und die widerliche Kapitaldemokratie hoffentlich mit in den Abgrund reißen!!!

So oder so, wir sind die sogenannten Demokraten bald los! Ich bete jeden Tag ein Stoßgebet, daß sie uns nach ihrem Fall auch zukünftig erspart bleiben...
Wie ich diese Neocons verachte, besonders die in unserem Lande, die Linken, die Grünen, die SPD und CDU und alle die sich in den Medien und Beratergesellschaften verstecken. Die müssen wir uns nach ihrem Fall holen.

Anonym hat gesagt…

Schweinebucht im Kaukasus!
Die Truppen Georgiens ziehen sich nach gescheiterter Invasion aus Südossetien zurück / Russlands
Truppen bleiben in der Region Kaukasus: Die Paralellen der gescheiterten Eroberung Südossetiens
zum Debakel des US-Invasionsversuchs in Kuba im April 1961 sind unverkennbar. Die
Schweinebucht markierte nicht nur die desaströse militärische Niederlage der Supermacht im
eigenen Vorgarten. Sie war auch eine verheerende politische Niederlage, welche die Welt 1962
anschliessend in der sogenannten Kubakrise an den Rand des Atomkrieges führte................

Anonym hat gesagt…

Polen verlangt von NATO und EU Krieg gegen Russland!

NATO-Kriegsschiffe vor Georgiens Küste / Russland dementiert Luftangriff auf zivile Wohngebiete
von Gori Warschau: Mit “allen zur Verfügung stehenden Mitteln” (”all available methods”) sollten
NATO und EU die Initiative gegen Russland ergreifen und gegen dessen “imperialistische und
revisionistische Politik in Osteuropa zurückschlagen”. Diese wahnwitzige Erklärung des heutigen
Tages kam nicht etwa von bedeutungslosen Verrückten. Sie kam von den Präsidenten Polens,
Litauens, Estlands und Lettlands. Der polnische Präsident Lech Kaczynski setzte noch einen drauf.
Er bezeichnete den russischen Militäreinsatz in Südossetien als “Intervention”, “unvereinbar mit
dem Völkerrecht” und einen “Akt der Aggression”. Abchasien und Südossetien seien Teile der
Republik Georgien, behauptete Kaczynski, und nichts könne “diesen Zustand ändern”. Er nannte
Georgien, dass Donnerstag Nacht nach der heimtückischen Verkündung eines Waffenstillstands den
Kleinstaat Südossetien überfallen hatte, einen “strategischen Partner” Polens.................

Anonym hat gesagt…

ACHTUNG! ACHTUNG!
Virtueller Krieg auf Auflkärungsbewegung hat begonnen!
Youtube:say NO! to" INTERNET CENSORSHIP"
http://www.youtube.com/watch?v=M6b5XU_prdE

Anonym hat gesagt…

CIA fälschte irakische Dokumente!

Der frühere Wall Street Journal-Journalist und Pulitzer-Preisträger Ron Suskind hat in seinem
neuesten Buch “The Way of the World“, das am Mittwoch in den USA herausgekommen ist,
schwere Vorürfe gegen den amerikanischen Geheimdienst CIA erhoben......................
Quelle: usacontrol
http://usacontrol.wordpress.com/2008/08/09/cia-falschte-irakische-dokumente/

Anonym hat gesagt…

Ami Go Home!
Nun haut doch endlich ab!
Wir wollen wieder Frieden!

Das ist die Botschaft die Iraks Außenminister Hoschijar Sebari am Sonntag in einem Interview mit
der Nachrichtenagentur Reuters formulierte. Entgegen aller offiziellen Phrasen der Beteiligten, wie
gut die Dinge im Irak laufen, ist das aber wohl nur der Mut der Verzweiflung. Ruhe kann in den
Irak unter amerikanischer Besatzung nicht einkehren. Ähnlich wie in Vietnam und Afghanistan,
sind die USA in ihrem Vorgehen gegen Zivilisten einfach derartig sorglos und unbefangen grausam,
dass es immer wieder die gleichen Reaktionen gibt. Die Leute bäumen sich auf und müssen mit
immer neuer und stärkerer Gewalt nieder gehalten werden. Dier Amerikaner verhaften und
erschießen die Männer, dann kommen die Frauen als Kämpferinnen oder wie im Irak als
Selbstmordattentäter. Wer als Zivilist und Nichtbürger der USA das Vorgehen der USA gesehen
hat, der empfindet nur Zorn und Verachtung. Die USA selbst sehen sich immer in einem gerechten
Kampf gegen irgendwelche Ungerechtigkeit. Zumindest solange wie die Sache ein gutes Geschäft
sein könnte. Bisher sind sie im Irak ja auch gut damit durchkommen. Sie beginnen die Beute an Öl
zu verteilen, natürlich ohne zu bedenken, dass ihnen dieses Öl nicht gehört......................

Anonym hat gesagt…

Der Kaukasus – Washington riskiert
Atomkrieg durch Fehlkalkulation!

Der dramatische Angriff der Streitkräfte der Republik Georgien auf Südossetien Ende der letzten
Woche hat die Welt durch eine Fehlkalkulation dem schlimmsten Schrecken aus der Zeit des Kalten
Krieges einen großen Schritt näher gebracht – einem Atomkrieg zwischen Russland und den
Vereinigten Staaten. Was jetzt im Kaukasus geschieht, wird von den US-Medien in ein beängstigend
irreführendes Licht gerückt, denn Washington versucht, Moskau als alleinigen Aggressor
darzustellen. Die Frage ist, ob George W. Bush und sein Vize Dick Cheney den wenig stabilen
Präsidenten Michail Saakaschwili zu seinem militärischen Abenteuer ermuntert haben, um auf diese
Weise den nächsten US-Präsidenten zu zwingen, die NATO-Militäragenda der »Bush-Doktrin« zu
unterstützen. Dieses Mal könnte Washington die Möglichkeiten, ähnlich wie im Irak, völlig falsch
eingeschätzt zu haben – allerdings eventuell mit Konsequenzen, die nuklearer Natur sind..........
Quelle: info.kopp
http://info.kopp-verlag.de
/news/der-kaukasus-washington-riskiert-atomkrieg-durch-fehlkalkulation.html

Martin Lauchenauer hat gesagt…

http://bueso.de/news/kaukasus-krieg-und-obamas-pate-george-soros

11 August, 2008 - 17:32

Der Kaukasus-Krieg und Obamas "Pate" George Soros

Der US-Politiker Lyndon LaRouche hat den Megaspekulanten George Soros scharf angegriffen: dieser sei als "Agent der Briten" wesentlich beteiligt an dem Vorhaben, vom Kaukasus ausgehend "einen neuen Weltkrieg anzuzetteln". Soros sei der finanzielle und politische „Pate" hinter dem georgischen Präsidenten Michail Saakashvili wie auch dem Präsidentschafts-Vorkandidaten Barack Obama in den USA.

Am späten Abend des 7.8. hatte Saakashvili seinen Truppen Befehl gegeben, auf russische Mitglieder der seit 1994 in der autonomen Region Südossetien stationierten UN-Friedenstruppe zu schießen - während er gleichzeitig eine Fernsehansprache an die Nation hielt und behauptete, er arbeite an einer diplomatischen Lösung! Sein Vorgehen droht nun einen dritten Weltkrieg auszulösen, womit die britische Empire-Fraktion auf den Zusammenbruch ihres bankrotten Weltfinanzsystems reagiert.

„Das ist mehr als nur eine Provokation, um die Russen wütend zu machen oder sie in eine Falle zu locken", sagte Lyndon LaRouche zum georgischen Angriff auf Südossetien am 8.8. „Es ist ein Vorstoß, Rußland zu zerstückeln. Im Grunde ist es der dritte Weltkrieg." Die britischen Fingerabdrücke bei diesem Krieg könnten nicht deutlicher sein, denn Georgien werde völlig vom britischen Handlanger George Soros kontrolliert. Es sei dasselbe wie ein Angriff auf den Iran, sagte LaRouche. „Das ist ein und dieselbe Operation. So sollten wir es auch nennen: ,London drängt zum Dritten Weltkrieg.'"

LaRouche erklärt, wenn man sehen wollte, wie die USA unter einem Präsidenten Obama aussähen, brauche man sich nur das jüngste Vorgehen Georgiens zu betrachten. Hinter dem georgischen Präsidenten Saakashvili stehe derselbe ,Pate' wie hinter Barack Obama: George Soros. "Wäre der Soros-Mann Obama ein neuer Dick Cheney, wenn er ins Amt käme?"

Soros' Open Society Institute brüstet sich damit, die entscheidende Kraft hinter der sog. „Rosenrevolution" gewesen zu sein, mit der Saakashvili 2003-04 an die Macht kam. Im Januar 2004 begann Soros' Institut, das seit 1994 ein Büro in der georgischen Hauptstadt unterhält, mit direkten Geldzahlungen an die georgische Regierung. Das Programm lief in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), dessen damaliger Leiter, Mark Malloch Brown, heute Generalsekretär des britischen Außenamts ist. Malloch Brown stand Soros während seiner Zeit bei der UNO so nahe, daß er sogar seine Wohnung von ihm mietete.

Saakashvilis rücksichtslose Provokationen - Beschuß russischer Soldaten und Töten südossetischer Zivilisten, die meist auch russische Staatsbürger sind - lösten eine harte militärische Antwort Rußlands aus, das laut Verfassung verpflichtet ist, angegriffene russische Bürger zu verteidigen.

Aus Großbritannien erhalten seit dem Ende der Sowjetunion tschetschenische Rebellen finanzielle und sonstige Unterstützung; in britischen Moscheen wird für tschetschenische Separatistengruppen geworben und Leute wie Boris Beresowskij, der separatistische und terroristische Operationen gegen Rußland im Kaukasus finanziert hat, finden dort Unterschlupf.

LaRouche: „Und nun betrachte man, wieviel Geld von Soros zu Obama fließt." Soros sei ein britischer Agent unter Kontrolle britischer Auslandsgeheimdienste und Dienste für Sonderaufgaben. Er werde von ihnen benutzt. Seine Geldquellen, nachdem ihn anfangs der Schweizer Zweig der Rothschild-Bankeninteressen finanzierthabe, seien bestenfalls zwielichtig. Soros sei Teil der neuen Opiumkriegsmaschinerie der Briten - und er habeObama quasi in der Tasche. Jetzt schüre er "Weltkriegs-Provokationen gegen Moskau, genau in dem Augenblick, da ich fordere, Rußland, China und Indien sollten gemeinsam mit den USA ein neues internationales Finanzsystem schaffen, das Spekulanten wie Soros den Boden entziehen würde."

Kurz vor dem georgischen Angriff auf Südossetien hatte der von George Soros letztes Jahr gegründete Europäische Rat für Auswärtige Beziehungen (ECFR) eine Studie veröffentlicht, in der gefordert wird, die EU auf weltweite Militäraktionen vorzubereiten. Autor der Studie ist ECFR-Mitglied Nick Witney, britischer Diplomat und Chefunterhändler des britischen Verteidigungsministeriums beim umstrittenen Al-Yamamah-Waffengeschäft des Rüstungskonzerns British Aerospace Enterprises (BAE) mit Saudi-Arabien. Gleichzeitig ist er der erste Vorsitzende der Europäischen Verteidigungsagentur EDA, des „Mini-Pentagon" der EU. In einem Artikel, der zusammen mit der Studie am 29.7. auf der ECFR-Webseite veröffentlicht wurde, bezieht Witney sich auf Obamas Berliner Rede, um die Europäer zur militärischen Eskalation in Afghanistan aufzufordern.

Der Direktor des ECFR, Mark Leonard, hatte zusammen mit Andrew Wilson, Senior Fellow beim ECFR, Europa schon am 19.7. in einem Artikel in Zeitschrift Newsweek aufgestachelt, sich auf eine Auseinandersetzung mit Rußland vorzubereiten. Der Untertitel des Artikels lautete: „Europa muß einen Weg finden, sich zusammenzuschließen, um sich gegen die russische Aggression zu wehren."

martin nicht 9113 sondern 3004

Anonym hat gesagt…

http://bueso.de/news/saakashvili-und-zukunft-weltordnung

12 August, 2008 - 15:35

Saakashvili und die "Zukunft der Weltordnung"

Ohne weiteren Kommentar:

Der georgische Präsident Michael Saakashvili sagte am 10. August gegenüber dem amerikanischen CNN-Reporter Wolf Blitzer: "Hier geht es um grundlegende menschliche Werte. ... All das geht um die Zukunft der Weltordnung. Und da denke ich, stehen viel größere Dinge auf dem Spiel als nur Georgien. Für mich geht es um mein Land. Aber für die anderen handelt es sich um die zukünftige Ordnung der Welt".

Anonym hat gesagt…

http://mail.google.com/mail/?shva=1#inbox/11bbff72dc2a1c56

LaRouche: Putin Was Right,
He Acted To Prevent World War III



August 12, 2008 (LPAC)—By acting to defend Russian citizens against a terrorist-type attack by the Soros government of Georgia, Russian Prime Minister Vladimir Putin has delivered a decisive defeat to the British Empire, said Lyndon LaRouche today. Any capitulation by Russia to the criminal aggression by the Soros puppet government of Mikheil Saakashvili would have been tragic for civilization.
Putin's action was objectively required, LaRouche continued. He was absolutely correct. He and President Medvedev could see that the British Empire, with its U.S. appendages, and its tool George Soros, was heading to consolidate its world empire. The British, and Putin, knew that the only obstacle to their plan at this time, is Russia, with its thermonuclear capability. If Russia had submitted to the terms being dictated by the British, the world would have been on the road to World War III.
Thus, Putin decided he had to draw the line. He acted decisively, and backed the British and the U.S. down. As a result, the Georgian puppet government has been destroyed, and a message has been delivered to the entire world.
Some British thinkers got that message, LaRouche said, pointing to an article in the London Daily Telegraph of today by diplomatic editor David Blair. Blair writes that "by seizing the opportunity to pound Georgia with air strikes and military incursions, Vladimir Putin, Russia's Prime Minister, is sending an emphatic message with global consequences. The curtain has fallen on the era when NATO steadily expanded into Eastern Europe and onwards to embrace the former republics of the Soviet Union—and Russia was able to respond with nothing more than bluster.... The balance of power in Europe has fundamentally changed...."
What Russia faced was a Pearl Harbor-like sneak attack by the Soros administration of Georgia, an attack carried out by the tool of the Hitler-like Soros, with the aim of Hitler-like ethnic cleansing, LaRouche said. Putin saw the existential threat to Russia, and where it was leading, and he acted, as FDR did against Pearl Harbor. He knew that if he did not, the British Empire—faced with the dissolution of its world financial system—would have pressed on toward world war.
The silly screams from the Bush Administration only testify to the effectiveness of the Putin action, LaRouche said. As for the Presidential candidates, the fact that Barack Obama is a bought-and-paid-for stooge for George Soros makes it hopeless that he could come to his senses. In the case of McCain, LaRouche said that he should stop being silly, and sit down and think, rather than shooting off his mouth.
The Russian action against the Georgian provocation is a crucial turning point, LaRouche concluded. It reverses almost 20 years of history, during which the British Empire, through Soros and other agencies, moved to take advantage of the collapse of the Soviet Union, to consolidate world empire. Through this entire period, the American people—the only other significant point of resistance—tragically capitulated, negotiating their own destruction, refusing to take the threat to their nation, and the world, seriously. How could Americans be so stupid as to tolerate Bush? How could they let Soros choose the Democratic Party presidential candidate?
The key to victory over the enemy of mankind, the British Empire, is to refuse to compromise on fundamentals, to turn over the rules of the game, LaRouche said. That is the decision which Prime Minister Putin made, for the benefit of all mankind.
Some people in Britain have gotten the message, LaRouche said. Now, it's time the American people did as well. It's time to destroy everything associated with the British Empire, especially its leading agents, the Hitler-like Soros, and Al Gore. Either this is done between now and the November election, or there won't be a United States.

Anonym hat gesagt…

http://www.larouchepac.com/news/2008/08/15/british-government-georgia.html

The British Government In Georgia

Increase Decreaseby Lyndon H. LaRouche, Jr.

Aug. 15, 2008 (LPAC)--The excellent information available to me shows that there should be no doubt that the sneak attack on South Ossetia, by the order of President Saakashvili, an instrument of British agent George Soros, was a British imperial operation intended to coincide with both the similar provocations in the case of Kosovo, and current operations of the PKK in Southwest Asia, and the threat of an attack on Iran intended to occur during the interval between now and approximately mid-September.

This London-directed operation is to be assessed as exploiting both London's influence on U.S. Vice-President Cheney, while he remains in office, and London's influence expressed in the temporary influence on the U.S. Democratic Presidential pre-candidacy of Soros asset and U.S. Senator Barack Obama, the leading candidate of the so-called "Buppie-Boomer" stratum, as the British Foreign Office's opportunity for committing western continental Europe to a military-thrust posture toward Russia and Belarus under conditions of the failure, so far, London's "Lisbon Treaty" scheme.

Although the Georgia government has apparently given up its war, but after virtually demolishing the capital of South Ossetia in a "Pearl Harbor"-like attack, the British Foreign Office which actually created the Saakashvili government through financial operations by Britain's George Soros, will now use its fraudulent version of the events as the basis for efforts promote its current complex of operations against Russia in Southwest Asia, including the London-promoted deployment of U.S. naval forces into a blockade-posture against Iran.

Anonym hat gesagt…

Hat jemand gerade RTL gesehen?

Thema Georgien.

Die Merkeln ist bei Medwedjew abgeblitzt. Sie fand die "Antwort" Russlands auf den Angriff der Georgier auf Süd-Osetien unangemessen.

Und Miss Rice schlägt sich auf die Seite der Georgier. Sakaschwili gibt die Schuld unter anderem auch den Europäern und der NATO an dem Konflikt.

Was uns hier erzählt wird ... ich weiß nicht.

Glauben die wirklich, dass wir wirklich so dumm sind.

Na gut, dem Durchschnitts-RTL-
Gucker kann man sowas ja erzählen. Der glaubt das auch noch. Aber was will man bei Geißen, GZSZ, Exklusiv, ... auch erwarten.

Ach ja, Olympia ist auch noch ein Thema.

frank aus berlin hat gesagt…

Naja,ich sah vorhin "Euronews",als
die Pressekonferenz Mit Medwejef
und Merkel gezeigt wurde. DA sah
man richtig,wie die Merkel doch wie
ein bepisster Pudel aussah.

Bei Phoenix dagegen... naja,lassen
wir das...
Mann,Mann,Mann,wohin sind wir blos
geraten?
Wenn ich diese verschissene Merkel-
möse sehe und dieses ganze Affengesindel drum herum,pfui deiwel!

Was müssen doch die Russen stolz
auf ihren Medwejef sein - und das
ZU RECHT!

Anonym hat gesagt…

Mein Gott, ich bete jeden Tag, dass die Russen uns endlich befreien kommen...

Bitte!!! Putin komm!!!

Anonym hat gesagt…

"Mein Gott, ich bete jeden Tag, dass die Russen uns endlich befreien kommen...

Bitte!!! Putin komm!!!"

Du weißt schon das die Russen bis zum Fall der DDR Besatzer waren?

Plan- und Mangelwirtschaft, Reperetionszahlungen, Stasi, Mauer, ... waren die Folgen.

Ich bin zwar nur Baujahr 1982 aus der DDR, doch habe ich mich mit der Geschichte dieses Landes genug
beschäftigt.

Daher sage ich - nichts gegen Russland - aber bleibt wo ihr seid.

Fast über 40 Jahre Besatzung haben gereicht. Auch mit der über 50-jährigen Besatzung der USA in der BRD muss Schluss sein.

Free Germany!

Anonym hat gesagt…

"Mein Gott, ich bete jeden Tag, dass die Russen uns endlich befreien kommen...

Bitte!!! Putin komm!!!"

Du weißt schon das die Russen bis zum Fall der DDR Besatzer waren?

Plan- und Mangelwirtschaft, Reperetionszahlungen, Stasi, Mauer, ... waren die Folgen.

Ich bin zwar nur Baujahr 1982 aus der DDR, doch habe ich mich mit der Geschichte dieses Landes genug
beschäftigt.

Daher sage ich - nichts gegen Russland - aber bleibt wo ihr seid.

Fast über 40 Jahre Besatzung haben gereicht. Auch mit der über 50-jährigen Besatzung der USA in der BRD muss Schluss sein.

Free Germany!


###

Ach, hört auf zu Träumen! Verhungern werden wir bald...

Anonym hat gesagt…

Elendig verhungern...

Anonym hat gesagt…

Und du hungerst schon geistig.

Trotz aller Pro- und Kontra-Propaganda sollte man nicht vergessen, dass die Russen/ Sowjets keine Engel sind/ waren.

Gerade jetzt haben sie trotzdem nur ihre Interessen in Süd-Osetien verteidigt (Nord-Osetien gehört ja zu Russland).

Das der ganze Konflikt sich am Ende als propagandistisches Missgeschick herausstellt, muss nicht heißen, dass die Russen völlig unschuldig sind.

Auch Putin war KGB-Agent, in Dresden stationiert. Und als alter KGBler lässt sich der Geist der Sowjets nicht einfach so löschen.

So ein Mann - vor allem wenn man 8 Jahre Präsident des größten Landes der Erde war und indirekt noch immer ist - hat genug Einblick ins Weltgeschehen.

Putin wird wissen oder zumindestens dunkel erahnen, was noch passieren wird.

Und für unser Deutschland wird es mit Sicherheit sehr unangenehm.

Anonym hat gesagt…

Der letzte Post bezieht sich auf Anonym von 01:36

frank aus berlin hat gesagt…

"Und für unser Deutschland wird es
sicher unangenehm""

Das mag sein,aber lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende! Stellt Euch doch mal vor
unser Deutschland wäre wieder richtig frei,der Westen wäre tot(!)
Die Deutschen wären wieder Herr im
eigenen Hause.Moskau hätte die
letzten Akten des 2WK geöffnet und
unsere Unschuld am Ausbruch des
Krieges 1939 wäre zweifelsfrei er-
wiesen...
Stellt Euch vor,daß jeder der
"scheiß deutscher",oder ähnliches
sagt sofort vor Gericht gestellt würde...

Stellt Euch vor,wir alle würden wieder offen auf einander zugehn,
ohne Unbehagen,daß uns der andere
nur als Konkurrent in egal welcher
Beziehung auch immer sieht.

Was füe einen Preis wäret Ihr bereit für solch ein Deutschland
zu zahlen?

Ein Deutschland,in dem sich ein Arzt tatsächlich wieder RICHTIG um
seine Patienten kümmert - und hilft

Ein Deutschland,in dem so Sätze,wie
"Ich weiß jetzt garnicht,von was Du
sprichst" ENDGÜLTIG der Vergangenheit angehören!

Ich könnte schier endlos weiter machen,ich denke,Ihr wisst,was ich
meine,um was es sich dreht.

Wäre es nicht schön,in so einem Land zu leben?
in einem Land mit ECHTER Toleranz in dem die Muttersprache DEUTSCH ist?
Ein Land in dem ich wieder die Menschen erkenne,unsere Sprache
wieder sehe!
Ein Land,in dem die Menschen wieder
BERUFE,Arbeitsstellen haben -und
nicht nur "Jobs"?
Ein Land,in dem die Beleidigung des
Deutschen zur SOFORTIGEN AUSWEISUNG
führt?
Ein Land,in dem man aufrichtig ver-
sucht sich zu verstehn und nicht
nach jedem Mißgeschick in Panik ver
fällt?
Kurzum,ein Land in dem wir uns alle Vertauen - weil wir alle Deutsche sind!

Anonym hat gesagt…

15. August 2008 21:50

noch mehr schwarzer Humor *g* (scroll)

http://ronpaul.blog.de/2008/06/23/unglaubliche
-zufaauml-lle-teil-4354268

Anonym hat gesagt…

hier nur ein link wacht auf
http://www.kt70.com/~jamesjpn/articles/john_todd_and_the_illuminati.htm

Anonym hat gesagt…

und 15. August 2008 22:14


du willst mich also holen, Du Torfkopp - weil ich für die Grünen =Umweltschutz und gerechtigkeit den Ärmeren gegenüber war. + früher dachte, die Menschen aller Kulturen könnten problemlos mit gutem Willen zusammen leben?(was sich so HalsüberKopfallesreinmäßig nicht bewahrheitet hat.

Bist du der pöse Teufel?
Was ist eigentlich besser? Ein deutscher ex-idealist oder ein rechter Muslimbruder oder ist das überhaupt eine doofe Frage? Erklär mal.

Augenroll

holger hat gesagt…

@ frank aus b.

jedes system, hat ein ablaufdatum. die frage ist immer nur, wann? was hat blos der letzte neandertaler gedacht?

das bestehende system kannst du nicht retten oder modifizieren. es geht nicht. dieses system ist dazu verurteilt unter zu gehen. die, die das neue system übernehmen sind schon da. und das neue system kennt keine rothschilds oder rockefellers.

dieses system hat gemeint es wär das ultimativ beste. schon das ist ein fehler in sich selbst.

die frage was ist es dir wert, das haben die, die dem jetzigen system den rücken gekehrt haben, schon erfahren und ertragen.

deine vorstellung wird realität, es betrifft aber nicht nur deutschland. ein allgemeines "umdenken" wird stattfinden.

das jetzige system ist mausetod, nur die beerdigung hat noch nicht stattgefunden.

holger hat gesagt…

dem ist fast nichts hinzuzufügen.

################################
Zur DDR-Zeit konnte man über folgenden Witz noch lachen:

Steht ein Mann in Halle auf einer Brücke, starrt in die Saale und murmelt: "Scheiß Staat, Scheiß Staat!" Ein Volkspolizist kommt vorbei, hört das, hält an und sagt: "Genosse, ich muß Sie auf die Wache mitnehmen, wegen Beleidigung der Deutschen Demokratischen Republik und der Errungenschaften des Sozialismus'!" Der Mann tut ganz erstaunt und antwortet: "Genosse Volkspolizist, es gibt fast 200 Staaten auf der Welt - Sie haben keinen Beweis, daß ich die DDR gemeint habe." Der VoPo überlegt und nickt. "Da haben Sie auch wieder recht." Er geht davon, kehrt aber nach einigen Schritten um. "Genosse, ich muß Sie doch mitnehmen - es gibt nämlich nur einen Scheiß Staat!"

Heute könnte der Mann in Weser, Donau oder Rhein starren, allerdings muß ein wenig mehr vorfallen, ehe die Staatsmacht wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole einschreitet. Die Bundesfahne dürfen Sie straflos verbrennen, solange Sie das geheiligte Tagebuch der Anne Frank nicht damit anzünden.

Ehe jetzt jemand spitzfindig anmahnt, diese OMF-BRD sei gar kein richtiger Staat: Sie ist das, was derzeit auf deutschem Boden einem deutschen Staat am nächsten kommt, mit anmaßenden Polizisten, rabiaten Steuereintreibern und selbstverliebten Politikern. Oh, natürlich gibt es auch Anständige, zumindest unter den Polizisten und Finanzbeamten. Aber wenn Sie ein Krebsgeschwür am linken Unterschenkel haben, dann nützt es Ihnen wenig, wenn der Arzt darauf hinweist, daß 95% Ihres Körpers ja noch immer kerngesund seien.

Also, kümmern wir uns um die Krankheit, nicht um die Teile, die noch immer gesund sind - und trotzdem an der Krankheit sterben werden.

Dieser Staat nennt sich "Republik", also "öffentliche Angelegenheit" oder "Sache des Volkes". Welches Volkes denn? Das Gebilde, das sich "deutscher Staat" nennt, lehrt in seinen Schulen und natürlich auch in seinen Propaganda-Medien, daß die Geschichte eine einzigartige Abfolge von deutschen Verbrechen und preußischem Militarismus sei. Kein einziger Historiker außerhalb Deutschlands spricht noch von der deutschen Alleinschuld am ersten Weltkrieg, jeder weiß, daß dies ein Diktat der Siegermächte im Versailler Vertrag gewesen war, doch in Deutschland wird das noch immer dem Volk eingeredet.

Militante Nationen, die fortwährend Krieg führen, gibt es genügend auf der Welt, England / Großbritannien, Frankreich und die USA führen jede Liste der kriegerischen Konflikte mit weitem Abstand an, aber uns wird eingeredet, daß ausgerechnet das weitaus friedlichere Preußen der Militärstaat schlechthin sei.

Unsere Gegner in den Weltkriegen, die beide Kriege gegen Deutschland ohne jede Bedrohung durch unsere Vorfahren angefangen und uns gründlich ausgeraubt haben, die dafür noch immer unsere Reparationen einkassieren, haben unendlich viele Kriegsverbrechen begangen, jedes Völkerrecht mit Füßen getreten, aber unsere eigene Regierung, unser eigener Staat hält uns immer nur jene Verbrechen vor, die Deutsche begangen haben sollen - ja, begangen haben sollen, denn hierbei zählen natürlich nicht die Forschungen der Historiker, sondern die Propaganda, welche die Sieger darüber in die Welt gesetzt haben.

Und ja, das größte Verbrechen von allen ist der "Holocaust". Es ist das größte Verbrechen an der deutschen Geschichte, das je verübt wurde. Jeder Zweifel an diesen heiligen Lehren ist gesetzlich verboten. Wer nach fast zweihundert Jahren über die Schlachtfelder von Leipzig und Waterloo / Belle Alliance geht, findet noch immer Überreste des lange zurückliegenden Gemetzels. Wer hingegen die weitaus jüngeren Stätten Auschwitz oder Treblinka besucht, bekommt dort gruselig arrangierte Museen des Schauderns präsentiert, doch anfassen ist verboten, Nachfragen unerwünscht. Wer sich erlaubt, nach den Hunderttausenden von Leichen zu suchen, deren Überreste hier auf kleinstem Raum planvoll vergraben worden sein sollen, steht bereits mit einem Bein im Gefängnis, wegen Störung der Totenruhe - selbst wenn er absolut nichts gefunden hat. Um Leipzig hingegen werden immer wieder Massengräber gefunden, da darf man suchen.

Unsere Politiker fördern aktiv die Schuldkomplexe in diesem Land. Deutsche Fähnchen? Ja, aber bitte nur zu Fußball-Großereignissen. Deutsche Nationalhymne? Ja, aber denken Sie daran, daß nur die dritte Strophe als solche gilt, mit der ersten könnten wir ja unsere Nachbarn verärgern, weil wir Ansprüche stellen. Stolz auf Deutschland? Bitte nicht, besser, Sie sind stolz auf eine ausgewählte Automarke, das stört viel weniger.

Was schulden wir als Volk Politikern, die uns, unseren Staat, unsere Vergangenheit konsequent in den Schmutz ziehen? Wir schulden ihnen gar nichts! Die Bundesrepublik Deutschland tapfer verteidigen? Wieso? Winken wir lieber fremden Soldaten zu, bewirten sie freundlich und zeigen ihnen, wo sie jene Politiker finden, die Deutschland schon lange aufgegeben haben.

Die Demokratie verteidigen? Welche Demokratie, bitteschön? Die Meinung des Zentralrats der Juden in Deutschland zählt mehr, als die Meinung des deutschen Volkes. Wenn eine Frau Knobloch jemanden rügt, gefährdet das eine Karriere, aber wenn 90% der Wähler dagegen sind, interessiert das niemanden in der deutschen Politik. Eine Demokratie, in der die Parteien zu ihrem eigenen Besten das Volk bevormunden, ist eine Scheindemokratie, sie hat mit Recht und Freiheit nichts zu tun. Diese Pseudo-Demokratie braucht niemand zu verteidigen, nicht am Hindukusch und nicht im Odenwald.

Eines der Merkmale eines Staates ist, daß er Steuern einzieht. Das tut die BRD, und nicht zu knapp. Begründet werden die Steuern mit den Leistungen, die der Staat dafür erbringt. Zu diesen Leistungen gehören Schulen, an denen unsere Kinder erfahren, daß sie von Verbrechern abstammen. Zu diesen Leistungen gehört der Straßenbau, bei dem wir langsam das Niveau der DDR-Schlaglochpisten erreichen. Zu diesen Leistungen gehört die Besoldung von Beamten, die das Volk mit immer mehr Vorschriften gängeln und deren wachsende Anzahl nach und nach die Kreativität im Lande lähmt. Was aber bestens funktioniert, sind die Diäten der Politiker, die natürlich auch aus Steuern bezahlt werden.

Oh ja, für Deutsche fallen hin und wieder noch ein paar Almosen ab, unter der Bezeichnung Hartz IV. Von Behörden, gerne auch von Gerichten, werden solche Leistungsempfänger als Untermenschen behandelt, von Beamten, die selbst nichts weiter sind, als Leistungsempfänger des Staates. Anders als der "Untermensch" richten diese Beamten für ihr Geld zusätzlichen Schaden an, durch Planungsfehler und Nachlässigkeit, durch Faulheit und schlichte Schlamperei, aber auch durch Überkorrektheit und immer häufiger durch Korruption.

Reichlich Geld ist jedoch für jene Länder da, die Deutschland seit dem Versailler Vertrag ausplündern, unsere heutigen "Freunde" in der EU. Oh ja, natürlich bekommen wir fortwährend erklärt, wie gut doch die EU für unsere Wirtschaft sei. Oh ja, für unsere Wirtschaft, also für Manager und Aktionäre, aber nicht für die Arbeiter, deren Arbeitsplätze dank der EU jederzeit verlagert werden können. Deutschland war vor 1914 ganz ohne EU und ohne ständige Tribute zur Welthandelsnation Nummer zwei aufgestiegen, übertroffen nur vom Britischen Weltreich, zu dem ein Viertel der Erde gehört hatte. Deutsche Produkte werden nicht deshalb gekauft, weil wir Mitglied der EU sind, sondern weil sie besser sind als die der Konkurrenz.

Was wir uns durch die EU einhandeln, ist ein Faß ohne Boden, bei dem wir dafür bezahlen, daß wir von Brüssel aus gegängelt und mit unsinnigen Vorschriften überschüttet werden. Wir zahlen Wirtschaftshilfe an Länder, die uns mit diesem unserem Geld Investitionen abjagen und damit Arbeitsplätze kosten. Zu den Wenigen, die von der EU profitieren, gehören allerdings unsere Politiker, die dadurch mehr Pöstchen und Dienstwagen zu verteilen haben. Außerdem vereinfacht es ihre Arbeit, denn wer zu 80% nur abnicken muß, was aus Brüssel erlassen wird ("Umsetzen in nationales Recht"), der hat mehr Zeit für einträgliche Nebentätigkeiten.

Wie sieht es mit der Landwirtschaft aus? Leben unsere Bauern wirklich von EU-Geldern? Ja, Bauern bekommen Subventionen von der EU, aber viel weniger Geld, als wir an die EU bezahlen. Würden wir die Bauern direkt unterstützen, spart das Verwaltung, eine Menge Bürokratie und die Subventionen erfolgen so, daß es unseren Bauern und unserem Land am meisten nützt. Statt dessen wird ein EU-Standard gepflegt, der sowohl für die Trockengebiete Spaniens, das kühle Klima Nordschottlands, die Nebenerwerbslandwirte im Allgäu als auch die großflächigen ehemaligen Staatsbetriebe im früheren Ostblock gilt.

Ja, auch dazu gibt es einen alten Witz: "Du, die Amerikaner haben eine Rasiermaschine erfunden!" - "Wie soll das denn funktionieren? Jeder hat doch ein anderes Kinn?" - "Ja, vorher schon."

Nach diesem Prinzip werden alle Bauern über den gleichen Kamm geschoren, und wie immer bei solchen bürokratischen Regelungen, profitieren jene Großagrarier, die sich einen spezialisierten Anwalt leisten können, der auch die letzte Subvention noch abgreift.

Die freiwilligen Tribute reichen jedoch nicht aus, hinzu kommen noch die "großartigen" Geschäfte, die überaus fähige Manager im Auftrag internationaler Heuschrecken zum Schaden deutscher Firmen abschließen. Ob Telekom oder Mercedes-Benz, wer auf die Sirenengesänge der Amerikaner hereinfällt und sich dort engagiert, verliert Milliarden, die zuvor von deutschen Arbeitern erwirtschaftet worden sind. Firmen teuer kaufen, billig zurückverkaufen und dafür noch Prämien zu bezahlen, das passiert so oft, als sei bei den deutschen Managern der kollektive Wahnsinn ausgebrochen. Da diese aber nicht allesamt übergeschnappt sein können, passiert das alles nach einem Plan zur fortgesetzten Ausplünderung Deutschlands.

Natürlich haben wir auf Grund der deutschen Geschichte jeder Gewalt abgeschworen. Das hindert uns aber keinesfalls, Waffen an einen Staat zu liefern, der seit seiner Gründung wie kein zweiter am laufenden Band Kriege führt. Ich spreche hier nicht von der Wiedergutmachung an Israel, die nach den Lehren von Sankt Holocaust selbstverständlich bezahlt werden muß - ohne jede zeitliche Begrenzung, ganz sicher über den Tod aller einst Betroffner hinaus, denn unsere Politiker betonen ja ständig unsere niemals endende Verpflichtung dazu. Ich spreche hier von den Waffen, die Israel ganz selbstverständlich erhält - nicht gegen Entgelt, sondern genauso selbstverständlich geschenkt.

Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nie unterschrieben, im Gegensatz zum Iran. Wer eine Pistolenkugel an den Iran verkauft, wird vermutlich wegen Völkermords angezeigt. Aber unsere Regierung schenkt der Atommacht Israel Unterseeboote, die auch noch in Deutschland speziell für den Atomwaffeneinsatz ausgerüstet worden sind. Die Israelis sprechen ganz offen und stolz über die Zweitschlagskapazität, die ihnen dank der deutschen Geschenke beschert worden ist. Obendrein dient jede Waffe, die an Israel geliefert wird, nicht etwa dazu, das ominöse "Existenzrecht" Israels zu sichern, sondern dazu, einen blutigen Konflikt weiterhin anzuheizen. Solange Israel sich waffenstrotzend überlegen fühlt, hat es keinen Grund, einen Verständigungsfrieden herbeizuführen. Wer diesem starrköpfigen Israel hilft, badet im Blut seiner Opfer.

In Nürnberg wurden von einem internationalen Militärtribunal deutsche Offiziere zum Tod verurteilt und aufgehängt, weil man ihnen vorgeworfen hat, einen Angriffskrieg geplant zu haben. Es ist müßig zu sagen, daß dies nicht der Fall war, sondern daß die Herren Roosevelt, Churchill und Stalin weitaus größere Anteile am Ausbruch des zweiten Weltkrieges gehabt haben, als jeder Deutsche, einschließlich der gesamten Reichsregierung. Jedenfalls wissen wir seitdem, daß Angriffskriege für Deutsche verboten sind - und dank der speziellen Techniken der deutschen Geschichtsforschung, daß die Hingerichteten von Nürnberg natürlich keine Märtyrer der Siegerwillkür, sondern allesamt Verbrecher gewesen waren.

Das hält aber unsere Regierung nicht davon ab, sich an den weltweiten Angriffskriegen der Amerikaner - der damals verurteilenden Siegermacht - nach Kräften zu beteiligen. Deutsche Soldaten haben in Afghanistan nichts verloren, nicht am Horn von Afrika und nicht vor der Küste des Libanon. Wir helfen hier keinem bedrohten Verbündeten, sondern stellen Hilfstruppen für die kriegerischen Interessen einer aggressiven Weltmacht.

Die Amerikaner bringen Freiheit und Demokratie in den Irak und nach Afghanistan? Welche Freiheit? Welche Demokratie? Wie frei ist ein Land, das seine Besucher auf Schritt und Tritt überwacht? Wer in die USA reist, muß seine Lebensgeschichte, seine Fingerabdrücke und sonstige Daten übermitteln, weil die größte Militärmacht der Erde ja so wahnsinnig bedroht ist. Wie demokratisch ist ein Land, bei dem eine Kandidatur nur dann Erfolg hat, wenn Abermillionen Dollar dafür ausgegeben werden und ein riesiger Propaganda-Apparat mobilisiert wird?

Wie frei ist Deutschland, wenn der Staat sich das Recht herausnimmt, alle Konten zu kontrollieren, alle Kommunikationswege zu überwachen, überall Kameras zu installieren und Verkehrsbewegungen zu erfassen? Wie demokratisch ist Deutschland, wenn das Parteiensystem nach den Regeln einer Geheimgesellschaft funktioniert? Wenn gerade bei den wichtigen Entscheidungen, die unser Leben völlig umkrempeln werden, niemals das Volk befragt wird? Wenn Politiker ganz offiziell verkünden, daß ihre Wahlversprechen nach der Wahl allesamt hinfällig geworden sind?

Der Grünen-Chef von Hessen hat verkündet, daß jeder, der Roland Koch die Hand gibt, danach seine Finger zählen sollte. Das gilt natürlich nicht nur für Roland Koch, sondern für jeden Politiker. Diese Herrschaften schwören jeden Meineid, daß sie Schaden vom deutschen Volk wenden und seinen Nutzen mehren wollen, ohne mit der Wimper zu zucken. Ihre Loyalität gilt jedoch nicht diesem Land, sondern nur jener Partei, die ihnen die Wiederwahl und damit die schönen Pöstchen garantieren kann. Jeder Andere wird belogen und betrogen.

Ein solches Verhalten ordnet den Betreffenden im Jenseits in die Kreise der Hölle ein, dort, wo er auf Seinesgleichen trifft und die anständigen Menschen vor ihm sicher sind. Hier auf der Erde verschafft solche Skrupellosigkeit Macht und Einfluß. Wer über Leichen geht, hat Erfolg, wird hofiert und geehrt.

Ein Staat, der ausschließlich von solchen Leuten geführt wird, ist ein Staat des Teufels. Deshalb sollte man diesen Staat seinem wahren Herrn schenken, ihn also zum Teufel jagen.

Oh, natürlich ist dieser Staat auch mildtätig und barmherzig, zumindest zu jenen, die keine Deutschen sind. Wir nehmen gerne all jene auf, die mühselig und beladen sind. Das geht sogar soweit, daß wir offiziell immer das Existenzrecht Israels betonen, aber jeden Juden in Deutschland willkommen heißen, anstatt ihn an sein eigenes gelobtes Land zu überstellen.

Große Länder mit viel Platz, wie Kanada und Australien, lassen nur hinein, wer qualifiziert ist und dem Land nutzt. Ins ohnehin dicht besiedelte Deutschland darf jeder, selbst wenn klar ist, daß er und die Scharen seiner Verwandten, die sich bald darauf einstellen werden, dem deutschen Staat nur auf der Tasche liegen werden. Dafür ist Geld da, denn wir diskriminieren doch keine Ausländer, bei unserer Geschichte.

Aber, wie lange können wir das noch bezahlen? Im Mittelalter hat der Staat dem Bürger den Zehnten abgenommen, heute können wir froh sein, wenn uns der Zehnte noch gelassen wird. Gut, das ist ein wenig übertrieben, werden doch die Frondienste im Mittelalter so wenig berücksichtigt wie die wirklich Reichen hier im Land, die sich arm rechnen und so Steuern vermeiden können. Der normale, der "anständige" Bürger hingegen wird gnadenlos ausgeplündert.

Von den Gerichten braucht niemand etwas zu erhoffen, die urteilen entsprechend den staatlichen Vorgaben. Wer als Ausländer Deutsche krankenhausreif prügelt, kann sich eines milden Urteils sicher sein. Raub, Körperverletzung, Drogenhandel - das sind alles läßliche Vergehen, hier gibt es, wenn überhaupt eine Strafe, Bewährung. Zumindest, wenn der Delinquent einen "Migrationshintergrund" besitzt. Deutsche wandern dafür in den Knast, vor allem, wenn die Opfer Zuwanderer sind. Ganz hart greifen die Gerichte jedoch durch, wenn jemand friedlich seine Meinung äußert, sofern diese von den Lehren der offiziell in der BRD gewünschten Geschichtsschreibung abweicht. Da begeht man "Volksverhetzung" und lernt die ganze Härte der Gesetze kennen, da gibt es keine Milderungsgründe, da geifert jeder Staatsanwalt, da gibt es nur strenge Richter.

Sorgen Sie für Ihr Alter vor? Der Staat ermahnt Sie ja ständig, daß die staatliche Rente nicht ausreichen wird. Und der Staat hilft Ihnen ja auch. Beispielsweise mit dem Sparer-Freibetrag. Der betrug einmal 6.100 D-Mark, heute keine 800 Euro mehr. Lebensversicherungen waren früher nach zwölf Jahren steuerfrei, heute nicht mehr. Aktiengewinne konnten einstmals nach einem halben Jahr steuerfrei eingestrichen werden, Immobilien waren nach zwei Jahren steuerfrei - die Fristen wurden erhöht und demnächst wird auf alles die Abgeltungssteuer erhoben.

Also, sparen Sie, für Ihr Alter, damit der Staat sich daran bedienen und Ihnen so viel wie möglich wegnehmen kann. Dafür hilft er Ihnen bei der Riester-Rente. Zumindest vorläufig, denn wenn dort die Geldtöpfe erst einmal ausreichend gefüllt sind, genügt eine kleine Gesetzesänderung und was Sie im Alter versorgen sollte, geht als Tribut an die EU oder als Waffenlieferung nach Israel. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, hat man uns als Kinder beigebracht. Unsere Politiker lügen fortlaufend, was wollen Sie denen noch glauben?

Oh, natürlich ist es böse, Steuern zu hinterziehen, denn jeder Euro, der dem Staat vorenthalten wird, fehlt in den Kassen der EU, den Geldbeuteln der Politiker oder für noch mehr deutsche Soldaten in Afghanistan. Deshalb zahlen Sie bitte Ihre Steuern, ja?

Und es ist böse, sich in die "soziale Hängematte" fallen zu lassen, anstatt für jene zu arbeiten, die zu genau diesem Zweck nach Deutschland kommen. Noch böser ist es, sein Vermögen zu verschleiern, damit man es nicht aufbrauchen muß, falls man bedürftig werden sollte. Und keinesfalls dürfen Sie heimlich, gegen Barabrechnung arbeiten, wenn Sie bedürftig sind. Das dürfen Sie höchstens als Ausländer, ein bißchen von dem Rauschgift verkaufen, dessen Anbau die internationalen Truppen in Afghanistan so vorbildlich schützen.

Solange Politiker Geld bekommen, werfen sie es zum Fenster hinaus, nicht für Deutschland, sondern für irgendwelche Interessen, die nicht mit dem Wohl des Volkes vereinbar sind, jenes Volkes, dem diese Steuern abgepreßt worden sind. Unsere Schulen vermitteln nicht nur die reinen Lehren der deutschfeindlichen Geschichtsverbesserung, sie sind auch sonst eine Katastrophe. Was einst den Kindern das Rüstzeug fürs Leben mitgeben sollte, wurde zur Spielwiese pädagogischer Egoismen. Hier wird gerne gespart, denn zuviel Bildung ist schädlich. Wo kämen wir denn hin, wenn zu viele Deutsche begreifen würden, daß man diesen Staat so schnell wie möglich zum Teufel jagen sollte?

Natürlich nicht auf französische Art, mit der Guillotine oder mit Lynchjustiz am nächsten Laternenpfahl. Mahatma Gandhi hat gezeigt, daß es völlig friedlich geht, mit passivem Widerstand. Wenn den Politikern das Geld ausgeht, gibt es keine Geschenke mehr an Israel. Wenn der staatliche Propagandafunk nicht mehr eingeschaltet wird, nutzen die tollsten Programme nichts mehr. Wenn die Zeitungen mit ihren geschönten Nachrichten nicht mehr gekauft werden, werden sie nicht mehr gedruckt.

Wenn Millionen Ausländer in Deutschland von der Sozialhilfe leben, dürfen das auch Deutsche. Jeder, der vom Steuerzahler zum Sozialhilfeempfänger wechselt, schadet diesem Staat. Jeder Konsumverweigerer entzieht dem Staat die Mehrwertsteuer. Gold und Silber lassen sich bequem zu Hause lagern, fernab dem staatlichen Zugriff bei den Banken, abgeltungssteuerfrei.

Aber, zocken wir damit nicht den Staat ab? Ja, sicher. Na und? Jeder Politiker zockt diesen Staat ab! Jeder Beamter! Jeder Ausländer, der hier nicht hereinpaßt und sich die Taschen füllen läßt! Von denen macht sich keiner Sorgen, ob er den Staat abzockt, im Gegenteil, die wollen alle noch mehr herauspressen. Und sie richten obendrein noch Schaden an, was wir ja gar nicht vorhaben.

Wenn unsere sogenannten Freunde uns nach allen Regeln der Kunst das Geld abpressen, dann hilft es nur, kein Geld zu haben. Langen Sie einem nackten Mann in die Tasche! Wenn Deutschland fortwährend ausgeraubt wird, von seinen Politikern und Beamten, von seinen internationalen Freunden und den Heuschrecken, dann hat jeder Deutsche ebenfalls das Recht, sich an diesem Raubzug zu beteiligen. Was nicht mehr vorhanden ist, kann nicht mehr geplündert werden. Wenn das Opfer kein Blut mehr hergeben kann, sterben die Parasiten. Deshalb, zum Teufel mit diesem Staat, damit es jene trifft, die diesen Staat bis zum letzten Blutstropfen aussaugen wollen.

Seien Sie kreativ! Volkes Wille wird solange ignoriert, bis es nicht mehr geht. Es ist reine Notwehr! Bevor wir alle vor die Hunde gehen, jagen wir lieber diesen Staat zum Teufel! Diesen falschen, verlogenen, korrupten Staat. Wir sind das Volk - und wir haben Besseres verdient!

Michael Winkler

#################################

Johanna hat gesagt…

Ich habe den Eindruck, die Postings gehen immer stärker nach rechts... Die bösen, bösen Ausländer, die für (fast) alles im Land der "Denker und Dichter" verantwortlich sind. Eher sollten sich die Deutschen Gedanken machen, ob sie nicht selbst diejenigen sind, die für die Misere in Deutschland (politisch und gesellschaftlich), zur Rechenschaft gezogen werden sollten/könnten.

Fakt ist, dass die meisten der Deutschen einfach nur gehirngewachen und blöd sind, sie haben von fast nichts Ahnung, Geschichte, Geographie, Naturwissenschaften sind ihnen keine Begriffe, sie spielen sich zwar oberlehrerhaft auf, merken jedoch nicht wie lächerlich sie sind. Ein Volk, das keine Politkultur besitzt, ein Volk der Jasager und Müllsortierer, ein Volk, das niemals das Rasen betreten würde, ohne sich vergewissert zu haben, dass es erlaubt ist.

Dieses Volk verdient es knüppeldick zwischen den Ohren, ich habe inzwischen keine Lust mehr, mich für die breite Dumpfmasse der Nichtssehenden, Nichtshörenden und Nichtswollenwissenden zu "opfern". Verrecken soll sie, die "Biomasse", die in einer Scheinwelt lebt, die es mag, in fast sadomasochistischer Manier, sich betrügen, berauben und enteignen zu lassen. Ich habe kein Mitleid mehr mit den Deutschen, die für wenig Dukaten ihre eigenen Mütter und Väter verkaufen würden.

Anonym hat gesagt…

Radio Utopie Nachrichten und Radio aus der WeltrepublikZeitung
Radio
KonferenzForumRegistrierenAnmeldenAbmelden Denn sie wissen nicht, was sie tun …
Autor: Mein Parteibuch • 14. August 2008

Dass der Iran nicht, wie von zahlreichen Propagandisten insbesondere in den USA, Westeuropa und Israel fälschlicherweise behauptet, dabei ist, Atomwaffen zu produzieren, haben sowohl die US-Geheimdienste als auch die IAEA bereits festgestellt.

Der US-Kongress plant dennoch, die House Congressional Resolution 110-362 zu verabschieden, mit dem der Präsident der USA wegen der angeblichen Gefahr, der Iran könne Atomwaffen herstellen, aufgefordert werden soll, eine vollständige Blockade zu See, zu Land und in der Luft gegen den Iran zu verhängen:

“… imposing stringent inspection requirements on all persons, vehicles, ships, planes, trains, and cargo entering or departing Iran; and prohibiting the international movement of all Iranian officials not involved in negotiating the suspension of Iran’s nuclear program…”

Eine Seeblockade wird allgemein als ein Akt des Krieges angesehen.

Wenn ein Land mit einer Seeblockade angegriffen wird, kann es sich mithin im Recht fühlen, sich dagegen militärisch zu verteidigen, indem es beispielsweise Kriegsschiffe der mit der Seeblockade angreifenden Streitmächte versenkt. Die USA würden sicher so handeln, wenn eine Gruppe von Ländern gegen die USA eine Seeblockade verhängen und sie mit Kriegsschiffen am Import des für die Wirtschaft lebenswichtigen Öls hindern würde. An die simple Regel “Was Du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu” halten sich die USA nicht.

Stattdessen kreuzen vor der Küste Irans unter anderem der Flugzeugträger USS Abraham Lincoln nebst Begleitschiffen und das amphibische Angriffsschiff USS Peleliu nebst Begleitschiffen. Derzeit sieht es so aus, als würden diese beiden US-amerikanischen Kriegsschiffe der Superklasse durch die bedein Flugzeugträger USS Theodore Roosevelt und USS Ronald Reagan nebst Begleitschiffen sowie das amphibische Angriffsschiff der Superklasse USS Iwo Jima nebst Begleitschiffen, die zusammen offenbar gerade in einem Manöver im Atlantik eine Seeblockade trainiert haben, verstärkt werden. Außerdem sollen sich der britische Flugzeugträger UK Royal Navy HMS Ark Royal und ein französisches High-Tech-U-Boot in Richtung Persischer Golf in Bewegung gesetzt haben. Von der US-Armee werden die Flottenbewegungen wie üblich nicht kommentiert, jedoch dementiert, dass die Navy den Autrag habe, eine Seeblockade gegen den Iran durchzuführen und Berichte von der geplanten Flottenkonzentration als falsch bezeichnet.

Das mag stimmen, aber der Einsatzbefehl zur Seeblockade kann jedoch, siehe die geplante oben zitierte Resolution des US-Kongresses, ziemlich schnell kommen. Was dann der Logik der Eskalation folgend passieren kann, übersteigt die schlimmsten Horrophantasien des menschlichen Vorstellungsvermögens.

Die Regierung des Iran wird vermutlich nicht zusehen wollen, dass im Iran wie seinerzeit während der Blockade gegen den Irak Hunderttausende Menschen wegen der Blockade sterben, sondern, die Blockade, wenn möglich, brechen. Es spricht einiges dafür, dass der Iran auch die militärische Fähigkeit hat, eine vor der iranischen Küste stehende NATO-Flotte mit Raketen und Torpedos zu versenken. Da eine Versenkung der Flotte des “Satans” islamistische Hardliner wie Mahmud Ahmadinejad vermutlich auch innenpolitisch stärken würde, darf damit gerechnet werden, dass der Iran, wenn er kann, die US-Flotte, wenn sie einen Akt des Krieges wie eine Seeblockade gegen den Iran ausführt, auch tatsächlich versenken wird.

So einen Schlag würden die USA sicher nicht unbeantwortet lassen. Bush, Cheney und die hinter ihnen stehenden Kriegshetzer hätten bei ihren eigenen Leuten ein dickes Problem, wenn die USA die Versenkung eines Großteils ihrer Flotte und den Tod von möglicherweise mehr als Zehntausend Soldaten der Navy ohne Reaktion geschehen ließen. Mit konventionellen Waffen können die USA jedoch nicht viel ausrichten. Eine Bombardierung mit im Irak und in Afghanistan stationierten Flugzeugen macht zwar viel kaputt, stärkt aber vermutlich die Regierung im Iran eher als dass es sie schwächt. Für eine Invasion des Iran mit Bodentruppen reicht den USA ihre Stärke nicht mal dann, wenn sie die NATO dafür einspannen.

Also bliebe den USA nur der Angriff auf den Iran mit Atomwaffen…

Uri Avnery glaubt - nach einem Blick auf die Landkarte - nicht an einen Krieg gegen den Iran. Doch sie wissen nicht, was sie tun. Der verlorene Krieg in Georgien beweist, dass einige amerikanische Militärs und ihre Hintermänner nicht alle Tassen im Schrank haben und auch dann Angriffskriege führen, obschon ein Blick auf die Landkarte zeigte, dass der Krieg für die georgische Marionettenregierung nicht zu gewinnen war.

Und was macht die EU in dieser Situation? Sie verhängt nicht etwa Sanktionen gegen die verrückten Angriffskrieger, die in den USA am Drücker sind, sondern verschärft ihre Sanktionen gegen den Iran wegen imaginärer Atomwaffen. Immerhin hat Russland inzwischen erkannt, dass die NATO und ihre Vasallen von verrückten Propagandisten und Angriffskriegern geführt werden, seine Militärstrategie überdacht und angekündigt, die Beziehungen Russlands zur NATO zu revidieren.

Es bleibt zu hoffen, dass Dmitrij Medvedev und Vladimir Putin in der Lage sind, den Krieg im Iran durch eine entschiedene Unterstützung der Verteidigungsfähigkeit des Iran zu verhindern. Andere größere Kräfte, die gewillt sind, sich den geostrategischen Angriffskriegen der verrückten Verbrecherbande, die in den USA die Regierungsfunktion innehat, in den Weg zu stellen, scheint es derzeit in der Welt nicht zu geben. (Quelle: Mein Parteibuch)

Anonym hat gesagt…

16. August 2008 15:23

Diesen Aufsatz hat man aber schön bei www.michaelwinkler.de abgeschrieben...!!

Na ja!
Michael Winkler erlaubt ja ausdrücklich die Verbreitung seiner Schriften...!!

Und jetzt...??

Heute werden diesen Beitrag 60 Millionen Bundesbürger natürlich lesen und am kommenden Montag in die Tat umsetzen...!!

Somit dürften sich dann die meisten Probleme von selbst erledigen...

Frau Merkel hängt sich auf...
Den Finanzminister rafft der Schlag dahin...
Das Kabinett fällt tot um und stirbt...
Ausländer verlassen freiwillig Deutschland, weil man den Deutschen ihr Land lassen muss...
Heuschrecken bringen reumütig das erpresste Geld wieder zurück...
Die Amerikaner schämen sich alle zu Tode...
Israel wird katholischer als der Papst und baut seine Synagogen und diversen Organisationen in Deutschland wieder ab...
Alle Allierten schämen sich nun auch ganz doll für eigene Kriegsverbrechen und vor allem der Verbrechen an den Deutschen und zahlen umgehend die Gelder zurück, die sie von den Deutschen bekamen...

Jaaa...!!
Und dann bekommen die Deutschen einen ganz ganz lieben und netten und patriotischen Staatschef, der älle Manager ermahnt, der die deutsche Industrie zu Wohltaten aufruft und alle armen arbeitslosen Menschen wieder eingestellt, der die Banken überredet wieder ehrlich zu sein und auch mal Kredite aus eigener Tasche zu geben - und alle alle Deutschen leben glücklich und zufrieden bis...

...ja, bis in den Sprühflugzeugen über Deutschland genau DAS drin ist, was da eines Tages auch rein soll...

...und damit es den guten und lieben Menschen in Deutschland bis dahin auch nicht langweilig wird, da schreiben dann herzensgute Redakteure schöne Geschichten in die Bildzeitung und zeigen auch so nette Sachen im Fernsehen von einer Maus, die einer Katze am Schwanz zieht, damit den netten und freundlichen Menschen in Deutschland das Lachen nie vergeht und man seinen Nachbarn mehr lieben kann, als sich selbst...!!

Wird das nicht schön...???

In diesem Sinne
hulprivat

holger hat gesagt…

##############################

Ich habe den Eindruck, die Postings gehen immer stärker nach rechts... Die bösen, bösen Ausländer, die für (fast) alles im Land der "Denker und Dichter" verantwortlich sind. Eher sollten sich die Deutschen Gedanken machen, ob sie nicht selbst diejenigen sind, die für die Misere in Deutschland (politisch und gesellschaftlich), zur Rechenschaft gezogen werden sollten/könnten.
###############################

ja das tuen wir, ich frage jeden tag einen imam in deutschland, ob ich das überhaupt machen darf.

beim zdj geht natürlich die gleiche anfrage ein.

erst wenn ich von diesen personen das grüne claudia roth licht bekomme, dann hänge ich mich auf.

ok johanna kauf deinem freier eine viagra.

holger hat gesagt…

@ hulprivat

mach es gut, aber tu es.

vielleicht sehen wir uns irgendwann mal. ich glaube ehr nicht, denn deine kalischni wird dich selbst töten.

ciao blog

rumpel:

wir können ja mal wieder, später telefonieren.
helfe dir gerne.

ende des monats bringe ich dir ein paar kröten. ich komme bei dir vorbei.

wünsch dir noch viel spass.

Anonym hat gesagt…

OOOooohhh...!!!

Johanna hat um 16:23 gesagt...

Liebe Frau Johanna
Sie gehen ja ganz schön zur Sache und dann wünschen Sie auch noch der deutschen Bevölkerung die Pest an den den Hals...!!

Also, wenn DAS der redliche und weise und gelehrte Herr Holger hier liesst, dann bekommen Sie aber bestimmt ganz schön Schimpfe...!!

‹(•¿•)›

In diesem Sinne
hulprivat

Anonym hat gesagt…

@Lieber Herr Holger

Vielleicht noch einen speziellen Abschiedsgruss aus Spanien.

Der Abschied fällt mir natürlich nicht besonders schwer, da ich mich schon lange nicht mehr an Leute gewöhnen kann, die andere für blöd halten, auch wenn's sich blos um Schiessgewehre einfachster Bauart handelt.

Aber machen Sie schön weiter so, denn so kommt bei mir noch einmal der Wunsch auf, nach zwanzig Jahren noch einmal Deutschland zu bereisen...

...denn das hatten wir ja alles schon mal!

In diesem Sinne
hulprivat

holger hat gesagt…

@ ach ich habe gradischnik vergessen.
mach es gut.

zu dem letzen kommentar vom hulprivat kann ich nur sagen,

tja.......................
ohne worte und das letzte mal.

hätte er nur das vor ihm mal gelesen der hero (held)

holger hat gesagt…

lieber herr hulprivat

#################################
Der Abschied fällt mir natürlich nicht besonders schwer, da ich mich schon lange nicht mehr an Leute gewöhnen kann, die andere für blöd halten, auch wenn's sich blos um Schiessgewehre einfachster Bauart handelt.
###############################

blöd, dafür können ander nichts, das ist manchmal oder auch nicht. ansichtssache.

lesen können na ja.

###############################

Aber machen Sie schön weiter so, denn so kommt bei mir noch einmal der Wunsch auf, nach zwanzig Jahren noch einmal Deutschland zu bereisen...

################################

auch gut, wenn sie es so wollen. bei mir gibt es immer pizza und rotwein, schauen sie doch einfach mal vorbei.

################################

erschießen sie mich ein wenig. dann brauchen sie auch keine viagra mehr.

in diesem sinne

hul achtuuuung

johanna hat gesagt…

@ holger

Ich weiß nicht wer oder was du bist, eigentlich hast du auch keine Antwort auf deinen provokativen Beitrag verdient - ohne mich im Geringsten zu kennen, greifst du mich direkt an, nur weil ich tacheless, meinen eigenen Empfindungen nach, geschrieben habe. Und genau so, wie du reagiert hast, reagiert der typisch "geBILDete" Deutsche: kleinlich, engherzig, unbescheiden, oberlehrerhaft, und nicht zuletzt kopf- und geistlos.

Heirich Heine schrieb 1848 in einer seiner Erzählungen über den Deutschen folgendes:

"Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts."

Im Westen nichts Neues, nach über 150 Jahren!

Anonym hat gesagt…

Adios Holger...!!

Danke übrigens für die nette Einladung, aber da ja bekanntlich bei Euch sogar das Wetter spinnt, bleibe ich doch lieber hier auf meiner Sonnenterrasse und schaue Euch zu...

In diesem Sinne
hulprivat

Rumpelstilz hat gesagt…

Zitat von 'anonym':
--------------------
"Anonym Anonym hat gesagt...

@ Herr Kautz, 01 Uhr 05

Vorsicht! Mache bitte nicht den möglichen Gedankenfehler, daß die SU damals auf die US-Schalmeien reingefallen sein muß.

Halte es bitte vielmehr für möglich, daß US und SU gemeinsam Pläne für eine „Sonder-Nutzung” des „Nutzviehs” in der zu „bauenden” dämonkratischen und von Polit-Kommissaren gelenkten EU untereinander gemauschelt haben. Spätestens seit der DDR-stv. Geheimdienstchef der Stasi, Markus Wolff, „pensioniert” wurde und sich vorübergehend aus der „öffentlichen Aufgabenstellung” nach Moskau (möglicherweise koordinierend!) zurückgezogen hatte und Ronald Reagan, der B-Movie-Hollywood-Schauspieler, vor der Berliner Mauer medienträchtig als US-Präsident ausgerufen hat: „Mr. Gorbatchew, tie down ......" (Zitat Ende)
-----------------------

Es ist unnötig Spekulationen hier zum Besten zu geben, die wirklich nicht den Tatsachen entsprechen.

Aber "der Fall der SU" wird noch einmal ein gesondertes Thema.

Rumpelstilz hat gesagt…

gestern funktioniert das Internet hier nicht. Keine Übersetzung , kein neuer Artikel, nicht einmal lesen oder sehen, was los ist/los war
:-((

alex k hat gesagt…

wow 73 komments endlich was los hier.

wollte nur bescheid sagen das heute mondfinsternis ist , vor 2wochen hatten wir die sonnenfinsternis

das merkwürdige ist , wir hatten märz-mai schon mal mond+ sonnen finsernis, damals sind fast die finanzen explodiert (bear ...)

heute heißt es wieder blutmond zu sehen

einige hellseher meinten im jahr wo es 2x auftritt mondfinester + sonnen ... gibt es armageddon ... schreckliche dinge werden geschehen.

Ist heute der Beginn des Zeitfenster mit der atombombe auf iran ?

Anonym hat gesagt…

Wie ist das zu erklären !!!

Es ist schon erstaunlich, dass erst u.a. eine Rice und Eu-Schergen Russland im Vorfeld wiederholt massiv auffordern, Georgien ohne wenn und aber zu verlassen und jetzt eben in "BRD"-Medien berichtet wurde, dass Russland sich (brav wie ein dressiertes Schoßhündchen) tatsächlich (keinerlei Truppen im Land zurücklassend) zurückzieht!!!

Ein Medien-Fake?

Wie kommt das, dass Russland so nach der Pfeife von US-Eu tanzt?

War alles nur Verarschung und Ablenung sowie gleichzeitig auch ein (ganz bestimmer) Test?

Ist Us-Eu-Su doch eine Tatsache ???

holger hat gesagt…

Ich weiß nicht wer oder was du bist, eigentlich hast du auch keine Antwort auf deinen provokativen Beitrag verdient
################################

warum schreibst du dann?

jean. d. arc.

(eigentlich) kannst du/ sie/er /es dir dieses wort in den aller wertesten schieben.

holger hat gesagt…

adios amigo hul.

hasta luego

Anonym hat gesagt…

man man,

es ist schon mehr als nur traugig, wenn leute nicht einmal mehr merken, wie sie sich im zuge von kommentarerwiderungen völlig zum ......... machen.

wenn man das dann auch noch repräsentaiv auf die gesamte bevölkerung hochrechntet, dann erklären sich in der tat viele fragwürdige verhaltensweisen und auch verhaltensunterlassungen der bevölkerung.

Anonym hat gesagt…

Für dich auch zum Nachdenken Herr/Frau anonym1 7. August 2008 00:03
Gibt’s nix mehr zu schreiben? Ich find doch
Frau Johanna, entsetzt und empört? Über den Herrn Holger?

Schwer fällt`s, zu schreiben, ...ist doch alles schon gesagt worden.
Gucken se mal, da schreibt ein Herr anonym, das er nur noch auf dem Papier Deutscher ist, aaaaber als deutscher fühlt er sich schon lange nicht mehr. Was für ne Aussage. Auf seinem Papier ist er weiterhin Angestellter der Finanzagentur und das bleibt er auch, genau wie Sie und ich. Und mit den Rechten wollen Sie nichts zu tun haben? Bravo, bravo!!!!!!! Wer will schon was mit dem Verfassungsschutz zu tun haben, mit dem ausführenden Spion, der eigentlichen Medusa dieses korrumpierten Mafiastaates.
Schon mal daran gedacht, das uns hier ein gekonntes Kasperletheater vorgeführt wird und Sie schimpfen auf die doofen Deutschen? Oh, die Dichter und Denker, die gibt’s nicht mehr? Wo sind die nur geblieben? Oh Jeeeeh? Sie vermissen sie mit einem wehmütigen Zitat auf Heine.
Was meinen Sie wohl, wo und in welchen Schubladen seit Kriegsende bis Heute die Geistesblitze deutscher Denker verschwunden sind? Die Dichter kriegen Maulkörbe und die Denker bekommen Post vom korrupten Anwalt des Patentamtes, Frau Johanna.
Nun, multi culti, ist es das, was sie schön finden? Weil das so ein schwuler Bürgermeister sagt: Alle Schwuchteln in Deutschland vereinigt euch! Ich bin schwul und das ist gut so!!! Ist das so gut? Ich kenne Schwule, die mögen solche Sprüche nicht. Aus gutem Grund. Das hat mit Toleranz überhaupt nichts zu tun. Das ist multi culti, es macht nämlich ein ganzes Land, jeden Bürger zu einer Schwuchtel und zwar nicht zu einer schwulen Schwuchtel, sondern zu Volltrotteln. Ich habe z. B. türkische Freunde, die Schämen sich für diese multi culti-Gesellschaft, wenn sie Besuch von ihren Verwandten aus der alten Heimat bekommen.
Was haben die Emanzen geschrien, als Eva Herrmann die Wahrheit gesagt hat. Oh, das war ja richtig „in“, jede leidlich brennende Halbfunzel durfte ihr den Garaus machen und hetzte ordentlich auf die los.
Die doofen Deutschen? Eine dreckserbärmliche Bande hat aus uns „nützliche Idioten“ gemacht, wie es mal ein Herr O. so treffend formulierte.
Sie legen sich nun in Claudia-Roth Marnier, dieser Rotweinsaufenden Quatschtante, mit Herrn Holger an, der sich so vehement für Meinungsfreiheit in diesem Blog eingesetzt hat? I
Wie Sie so schön formulieren:„“““kleinlich, engherzig, unbescheiden, oberlehrerhaft, und nicht zuletzt kopf- und geistlos.“““““ Ich verspreche Ihnen, er ist kein Jäger und Sammler vergleichbar mit den verblödeten Sackträgern, denen Sie jeden Tag in allen Winkeln unseres Vaterlandes begegnen. Er hat nur keinen Bock mehr, die Sache geduldig auf den punkt zu bringen, vielleicht habe ich es auch nicht geschafft.

Ein Stierkampf unter Stieren (gibt’s anscheinend auch) hat stattgefunden. Zwei total unterschiedliche Exemplare, die es bei Drohgebärden beließen. Ein in Spanien veredelter deutscher älterer Stier und ein etwas jüngerer stolzer Bulle aus Germanien. Einen Teil ihres Lebens haben sie in ähnlichen Ställen (Militär) zugebracht.
Frau Johanna, beide sind als Samenspender nicht mehr geeignet. Sie wollen nichts mehr mit dem Stall zu tun haben.
Nun hat Herr Hulprivat anschaulich in einem virtuellen Testflug mit einer Thunderbird A10 ausführlich geschildert, welche Szenarien uns in naher Zukunft blühen werden. Ich hatte die Ehre selbst mitzufliegen. Herr Hulprivat ist nicht zurückgekehrt, weil ihm der Sprit ausging und jegliche Infrastruktur fehlte, die er zuvor mit Urangeschossen in Schutt und Asche verwandelte.. Ich konnte mich mit einem Flugdrachen retten. Leider sind Piloten Einzelgänger und haben ihren eigenen Kopf und wenn Herr Hulprivat etwas weniger dickköpfig gewesen wäre hätte ihn das geniale Bodenpersonal durch Herrn Holger mit Hilfe eines vortrefflichen Jakob Lorber -Jüngers (bis dato war ja schließlich alles virtuell, nicht wahr) sicher in den Hanger zurückgeleitet.
Hätten Sie mal ein bisschen zurückgeblättert, Frau Johanna, von allen hätte man lernen können. Denken!-----Nachdenken----Denken------Nachdenken und immer so weiter. So geht’s mir, und wie geht’s ihnen??????????????
Als Kommentierer dieses letzten Kommentares möchte ich meinen Dank an die vielen unermüdlichen anonymen Kommentarschreiber ausdrücken, denen es an Mumm fehlt, sich wenigstens ein pseudonym zuzulegen, damit man/frau ein wenig zu personifizieren ist. Statt dessen diskutieren hier einige Stinker nur mit ätsch und bätsch.
Ich habe es absolut satt, das in diesem unserem Lande tatsächlich Menschen wieder kriegsgeil sind, das tatsächlich festzustellen ist, das hier Kommentare von anonymen aus Heiseforen gebracht werden, wo ganz schmutzig und dreckig und dreist ein Feind und Hassbildbild gegen Russland aufgebaut wird und mich das kommentierende „arme Würstchen“ auffordert, mal ein paar Argumente dagegen anzuführen. Nein, ich wusste, das die Nazis wiederkommen, nur mit einer viel gerisseneren abscheulichen Fresse.
Tschüss gradischnik

Anonym hat gesagt…

zu 17. August 2008 01:11

Also ich habe mir gerade eben am fühen morgen alles Posts hier durchgelesen.

Und ich muss feststellen dass Du offensichtlich nicht mehr ganz sauber in Deiner Brine bist.

Vielleicht solltest Du weniger Saufen, oder weniger Drogen nehmen.

Vielleicht solltest Du aber auch versuchen gegenüber der Gehirnwäsche der Du täglich ausgesetzt bist was zu machen.

So wie Du jetzt bist, kann man Dich wirklich nur ignorieren, weswgen auch keiner mehr hier auf die regagiert, schon bemerkt?

Anonym hat gesagt…

Hallo,
schreiben hier Leute die über 18 Jahre sind???
So viel Mist erwarte ich doch von keinem Menschen der >> möglich schon Kinder hat <<
Macht Euch lieber Gedanken was sein könnte, wenn die Herrn der Regierungen, den Befehl von Rotschild bekommen, greif den Iran an. Ich bin mir sicher das hier in Deutschland viele Häuser weg-gepustet werden. Auch hier wird es Leichen geben. Meine Güte, was ist mit Euch?
Wird dann einer dabei sein, unter den Trümmern? Hiiiiiiiiiiiiilfe rufen. Wo bleiben Eure Sprüche???
Dann möchte ich den sehen der nicht anfängt zu beten, genau wenn er den Tod vor Augen hat.
Glaubt Ihr das gibt keinen Flächen-brand???
Ich bedanke mich hiermit für den Einsatz von Rumpelstilz.
Dafür könnten wir alle etwas Geld geben. Wenn jeder 10 Euro gibt, was sind 10 Euro im Monat???
Wer raucht von Euch???
Oder anderes Sinnloses Zeug???
Werdet Erwachsen und benehmt Euch auch so.

Overkill hat gesagt…

@ Frank aus Bärlin

„... unsere Unschuld am Ausbruch des Krieges 1939 wäre zweifelsfrei erwiesen ...”

Frank freu Dich, sie ist längst und zweifelsfrei erwiesen!!!
Denn Udo Walendy aus Vlotho an der Weser, mit seiner lieben, sympathischen Frau - einer Kinderbuchautorin, dort wohnend, hat das als Diplom-Politologe bereits in den 60er Jahren zweifelsfrei nachgewiesen, und zwar in den Londoner, Warschauer und anderen Staatsarchiven recherchierend und alle!!! Tatsachen mit HIEB- und STICHFESTEN Quellenbelegen extrem zahlreich belegt! In seinem Buch „Wahrheit für Deutschland”.

Dieses Buch war zeitweilig in der BRd verboten! Zuletzt hat das oberste BRd-Gericht diese Gerichtsentscheide aufgehoben und - das Buch ist wieder völlig frei erhältlich!!! Eine Sensation zur Zeitgeschichte. Und die Gegner geben zähneknirschend ausnahmslos alle!!! zu, daß die Faktenlage erdrückend ist, die Walendy belegen kann und somit sind die wahren Ursachen für 1939, sehr zu Lasten von Großbritannien und seiner Führung, samt den als Köder schändlich benutzt/ausgenutzt wordenen Polen, offengelegt. (Churchill selber schreibt ganz offen in seinen Memoiren: „Dieser Krieg war unser Krieg.”)
Das Buch ist frei erhältlich, immer noch! Und wirkt wie eine geistige Bombe auf den, der das Taschenbuch lesen sollte.
Ich habe selber nach dem Durchackern jede, wirklich jede Hemmung, die ich früher andressiert bekommen hatte, wg. der bösen Deutschen, verlieren können.

Ganze „Batterien” von akademischen Systemschergen haben dieses Buch Satz für Satz geprüft, jahrelang, - und keinerlei Fehler dort gefunden, sonst wäre es noch immer verboten. Im „gut” sortierten Buchhandel zur Zeit noch erhältlich.


@ Holger
Um auf keinen Fall die Totenruhe zu stören, hatte sich ein Forscher-Team ein über den Boden schleifbares BODEN-RADAR ausgeliehen und die Struktur gewisser Stellen, die zu untersuchen sonst unerwünscht ist, dennoch abgesucht und Nachbarbereiche selbstverständlich auch, um wissenschaftlich gründlich vorgegangen zu sein. Publiziert wurde das Ganze bei einer PfuiBaba.org
Immerhin haben die Wächter des Geländes bei Suff und Schlaf nicht gestört, weil die Absuchen nach Massengräbern nachts und bei lausigem Wetter akribisch durchgeführt worden waren, wo kein Aufpasser draußen spazieren geht.

Die Ergebnisse sind so, daß diese deutschsprachigen Taschenbücher mit den Ergebnissen leider in der BRd und für die BRd VERBOTEN sind. Die publizierende PfuiBaba.org bietet dies somit auf Treu und Glauben natürlich nur an nicht-Deutsche zum Kauf an. Klar doch.

Overkill hat gesagt…

@ Anonym vom 16. August 2008 16:53

Genau dieses Szenario, das bevorsteht, Seeblockade des Iran demnächst vermutlich, hatten wir doch schon damals: USA gegenüber dem Wirtschaftskonkurrenten Japan im Pazifik. Das rohstoffarme Japan war von Nachschub abgeschnitten dadurch - und war selbstverständlich berechtigt, nach Kriegsvölkerrecht damals sich gegen diese quasi-Kriegserklärung der USA gegen Japan mit seinem Pearl-Harbor-Angriff zu verteidigen.
Da aber die USA auch diese Reaktion vorausgesehen und von der Seeweltmacht Großbritannien rechtzeitig über den Termin informiert waren durch deren Funkaufklärung im Pazifik, hatten sie ihre Flugzeugträgergruppen außer Reichweite gebracht, und nur den WK-I-Schrott samt überalterten teuren Offizierpersonals den Japanern zur „Aufmischung” wissent- und willentlich überlassen. Danach war großer Katzenjammer, und der Kriegseintritt „in trockenen Tüchern”, für die eigene Bevölkerung, die zuvor gegen Krieg war.

Also wieder mal: alles geklaut!
Keinerlei Inspiration, nur Variation, Drappierung und Reprise!


@Johanna
Liebe Grüße nach Israel an Dich. Du, bitte die deutschsprachige Rechtschreibung noch ein wenig verbessern und die Artikelwahl den Gegebenheiten anpassen, ja? Ansonsten reihst Du Dich mit dem Gehalt Deiner Schreibe würdig in die Tradition der Verunglimpfer ein. Irgendwie kenne ich den Namen, gab es da nicht eine „Heilige Johanna der Schlachthöfe” (Chicagos)? Von einem bekannten deutschsprachigen Dichter sogar, eh, Gotthold Ephraim Lessing wird es wohl nicht gewesen sein ...?

holger hat gesagt…

@overkill
das nichts quasi die null, kann manchmal eine zeit einleiten. manchmal sind dafür fünf finger auf der einen seite, und fünf finger auf der anderen seite nötig.
vierfach habe ich gesagt, dass diese welt dummheit besitzt. sechsmal wurde mir einer über den pelz gezogen.

neunmal und das dreimal habe ich aufgezeigen wollen, das die welt nur ein mittel des blödsinns ist.

fünf antworten kamen und nur schwachsinn. zwei derer waren noch gesund.
vier sind aber zuviel, deswegen ist es besser nichts oder null mehr zu schreiben.

vielleicht sehen wir uns ja mal.

Anonym hat gesagt…

An alle,



wichtige Internet Seite.

www.hartgeld.com

Wenn Ihr auf der Start-Seite seid, dann geht auf Downloads/Artikel

Wenn sich das geöffnet hat, der Artikel

Achtung Warnung

Overkill hat gesagt…

@ holger
Verstehe Deine resignative Haltung.

Da ich aber das Ende des „Affenzirkus Erde” kennen darf, weiß ich sicher, daß es einzig „richtig” ist, auch bei allem „Mist” um uns herum, dennoch das Dr.-Martin-Luthersche Apfelbäumchen, also Hilfestellung, Warnung und Mahnung sowie Aufmunterung, in die Mitmenschen zu pflanzen, soweit diese „Saat” auf dem Boden der Liebe aufgehen will (Freiheit über alles!!! Auch die Freiheit, Nein dazu zu sagen, klaro doch!). Dieser „Dienst” am „Nächsten”, auch an den armen und fremdmanipulierten Teufeln von Auserwählten, ist Liebespflicht - in meinen Augen. Wobei deren Müll, also wo DIE „schmutzen”, keineswegs unbeachtet und unangesprochen bleiben wird. Also kein falschverstandenes „Eiapuppeia” in Gefühlsduseligkeit - man möge das bitte nicht mißverstehen WOLLEN.

Holger - Du hast das Zeuchs, es zu packen. Bleib dran, bitte!!!

Anonym hat gesagt…

Der Thread ist zwar etwas alt, lasse trotzdem meinen Senf ab, wenn man sich auf der Weltkarte mal anschaut, wo die USA Militärstützpunkte hat, seit neuestem auch HAITI, läuft alles auf Schlüsselpositonen hinaus, welche für die Vorbereitung auf einen dritten Weltkrieg (Kampf der Ressourcen) hinauslaufen kann / wird.