Sonntag, 4. Januar 2009

0901-05 / Der wieder einmal bestellte Gas-Streit

.








Inzwischen kommt WENIGER GAS im Westen an




Angefangen hatte es damit, daß der von den USA eingesetzte Juschtschenko Verhandlungen über einen neuen Gasvertrag mit Russland ablehnte - und er seiner Ministerpräsidentin Timoschenko verboten hatte, nach Moskau zu den Verhandlungen zu fliegen. WARUM eigentlich, gibt es da etwa nicht offenbarbare Geheimnisse um die Gaslieferverträge - etwa Umleitungen der Zahlungen?

Umstrittener Zuger RosUkrEnergo


wehrt sich gegen Vorwürfe


Die NZZ spricht mit dem Geschäftsführer


Erstmals äusserst sich der russische Geschäftsführer des Erdgashändlers RosUkrEnergo in den Medien zur Rolle des umstrittenen ukrainisch-russischen Joint Ventures. Vorwürfe, dass die Zuger Firma lediglich als Vehikel dient, um illegal Gewinne einzustreichen, weist er von sich.

zz. Den in Zug niedergelassene Erdgashändler RosUkrEnergo umgibt bisher eine Aura der Verschwiegenheit und der zahlreichen Verdächtigungen.

Merkwürdig scheint nicht nur, dass er aus dem «Erdgaskrieg» zwischen Russland und der Ukraine Anfang Jahr als Alleinimporteur von zentralasiatischem Erdgas in die Ukraine hervorgegangen ist, sondern auch dass die ukrainischen Eigentümer des russisch-ukrainischen Joint Ventures lange geheim gehalten und dann von der österreichischen Raiffeisen Invest als zwei ukrainische Privatpersonen bezeichnet wurden.

Der Verdacht drängt sich seither auf, dass die in der Schweiz tätige Firma in Tat und Wahrheit unbekannten Hintermännern als Vehikel dient, um Gewinne einzustreichen, welche eigentlich den halbstaatlichen Erdgaskonzernen zustehen würden. Doch laut dem russischen Geschäftsführer von RosUkrEnergo, Konstantin Tschuitschenko, sind das alles grundlose Verdächtigungen.

Wie in der NZZ berichtet wird, ist RosUkrEnergo laut ihrem Geschäftsführer eine ehrenwerte Schweizer Firma, die nichts zu verbergen hat. Tschuitschenko wünscht sich jedoch sowohl in seiner Eigenschaft als CEO des russisch-ukrainischen Erdgashändlers, wie auch als Mitglied der Geschäftsleitung der russischen Gazprom, eine Änderung in der Eigentümerstruktur des ukrainischen Anteils an RosUkrEnergo.

«Wir dachten und denken, dass auf der ukrainischen Seite der staatliche ukrainische Rohstoffkonzern Naftohaz Ukrainy sein sollte» erklärte er der NZZ. Dass nicht der staatliche ukrainische Rohstoffkonzern Naftohaz Ukrainy sondern die privaten Geschäftsleute Firtash (1) und Fursin als Eigentümer fungierten, habe Gazprom bis zur Offenlegung in diesem Frühling nicht gewusst.

Das ausführliche Gespräch mit dem CEO von RosUkrEnergo, Konstantin Tschuitschenko, ist unter «Mehr zum Thema» verlinkt. ( Wir haben nichts zu verbergen»).

Obiger Artikel ist zwar nicht brandneu - aber er zeigt doch deutlich, daß es verdeckter Handlungen gibt ... und so wird vielleicht auch verständlich, weshalb der Präsident Juschtschenko nicht will, daß sich die Premierministerin in die Verhandlungen einmischt.

(1) Der Name Firtasch ist Politik-Global einschlägig aus früherer Zeit bezüglich der Ukraine bekannt. Ich überprüfe noch, ob mir der Name in Verbindung mit zweifelhaften "Geschäften" über Zypern und mit einer israelischen Gesellschaft auffiel. Leider erfordert das eine Suche in zahllosen Files..




Juschtschenko

lässt

Gasgespräche

in Moskau

abbrechen

19:18 | 31/ 12/ 2008

MOSKAU, 31. Dezember (RIA Novosti). Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat den in Moskau weilenden Chef des Versorgers Naftogaz, Oleg Dubina, angewiesen, die russisch-ukrainischen Gasverhandlungen abzubrechen.

"Der ukrainische Chefunterhändler wurde von Juschtschenko angewiesen, sofort nach Kiew zurückzufliegen", sagte ein Mitglied der ukrainischen Delegation, der anonym bleiben wollte, am Mittwoch in Moskau.

Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel haben Russland und die Ukraine keinen Gasliefervertrag für 2009. Der russische Gaskonzern Gazprom erklärte, dass ohne Vertrag kein Gas an die Ukraine im kommenden Jahr geliefert werden kann.

Auf jeden Fall bleiben die Geschäfte der Ukraine höchst undurchsichtig. Noch undurchsichtiger wird es nun mit den ERNEUTEN Gas-Minderlieferungen auf dem Weg durch die Ukraine.



Ukrainische Politiker

wollen innere

Probleme

auf Kosten

Russlands lösen

17:41 | 04/ 01/ 2009

MOSKAU, 04. Januar (RIA Novosti). Eine Reihe von ukrainischen Politikern versucht, auf Kosten Russlands ihre inneren Probleme zu lösen.

Das erklärte Andrej Issajew, Vorsitzender des Ausschusses für Sozialpolitik in der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments), in seiner Stellungnahme zur Situation mit dem russischen Gastransit durch die Ukraine.

„Der Gas-Streit zwischen Russland und der Ukraine ist ein Konflikt nicht mit dem Staat oder einem Unternehmen. Das ist ein Konflikt mit Gasarbeitern, die in dieser Branche beschäftigt sind, mit Hunderttausenden Bürgern, die aus dem Haushalt Russlands entlohnt werden, und mit den Rentnern unseres Landes. Die Einnahmen, die Russland im Ergebnis dieser sich in die Länge gezogenen Gasgeschichte nicht in vollem Umfang bezieht, sind in unserem russischen Haushalt aber vorgesehen“, betonte der Abgeordnete.

Während die Ukraine soviel wie nie zuvor von den Leistungen der orange Revolution und der Demokratie redet, fixieren unabhängige Experten und die Zähler in europäischen Ländern den Umfang des russischen Gases, der per Transit über die Ukraine bezogen wird, so Issajew.

Ihm zufolge verweigerte die Ukraine den unabhängigen Beobachtern den Zugang zu ihren Gasmessstationen für die Kontrolle über den Transit.

„Aber es ist unmöglich, das Gasproblem mit Methoden von Erpressung und Drohungen zu lösen. Für seine Lösung ist eine energische Suche nach einem gegenseitig annehmbaren Herangehen und effektiven geschäftlichen Kontakten notwendig. Eine solche Möglichkeit gibt es“, sagte der Abgeordnete.


Wegen der Ausweglosigkeit der Lage hatte Gazprom jetzt eine Klage vor dem europäischen Gerichtshof gegen die Ukraine angestrengt. Die des Diebstahls beschuldigte Ukraine versuchte über Kontakt zu europäischen Politikern zumindest in den Medien ein für sie 'positives' Image erzeugen zu lassen. Aber einmal als Diebesnation bekannt, weckt natürlich ein gesundes Mißtrauen. Und per 4. Januar sind von in Russland abgeschickten 320 Millionen cbm Gas nur 270 Millionen cbm eingetroffen. Die Zählerstände am Übergabepunkt auf das ukrainische Transitnetz und die Zählerstände am Übergabepunkt zur EU sprechen eine deutliche und mit NICHTS zu widerlegende Sprache.

Die Ukraine hat per 4. Januar bereits 50 Millionen cbm Gas gestohlen. Juschtschenko und die Ukraine zeigen sich somit als Lügner, Betrüger und Diebe.

Soll etwa die EU zwischen Gaunern, Lügnern, Betrügern und Dieben - und einem korrekt geliefert habenden Russland vermitteln ? Ist denn die EU ein Komplize von Gaunern, Lügnern und Betrügern ?

Vermutlich ja - bei all diesen Versuchen, die Ukraine in die EU und die NATO aufzunehmen.



Aber wie üblich, die West-Medien hetzen gegen Russland. Russland wolle für sein Gas sogar bezahlt werden. Fahren Sie doch einmal an eine Tankstelle, weigern sich die Tankfüllung zu bezahlen und klagen den Tankstellenpächter an wegen Ausnutzung seiner Machtposition, Benzin in den Tanks zu haben und es nur gegen Bezahlung abzugeben. Aber genau SO beklagt sich die Ukraine. Wie wär's - Präsident Juschtschenko in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen.



(c) 2009 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2009-02-04


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

heute gabs eine nachricht, das es 50 einheiten fehlen, 320 wurden nach europa geschikt, 270 kammen nur an.
kommisch jetzt fangen die ukrainer wieder an eine provokation auszulösen?

bei der einheit, fält es mir nich mehr ein was das war kubikmetter ?

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 23 Uhr 37

Nein, es handelt sich um eine Einheitsgröße von:

1 Verrechnungs-Einheit = 1 Million Kubikmeter

Anonym hat gesagt…

Schon interessant, wie unsere Medien es so zu drehen versuchen, als wenn Russland weniger GAS liefern würde.

Mit keinem Wort wird erwähnt, daß die Ukraine (wahrscheinlich auf Anweisung) die TRANSITleitungen anzapft und sich damit des Diebstahls schuldig macht.

Mich kotzt dieses verlogene Mediengesindel einfach nur noch an.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 5. Januar 2009 00:57
---------------------------

Das deutsch-amerikanisch-jüdische Mediengesindel ist wirklich zum K..... !!!

Und nicht nur was die Gaslieferungen betrifft.

Die deutsch-amerikanische-CIA-Welle - genannt "Deutschlandfunk" - brachte heute ein Interview zwecks Diskreditierung des Tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus, nur weil dieser den Lissabon-Vertrag (EU) während der tschechischen Ratspräsidentschaft zu ratifizieren ablehnt. Vaclav Klaus will eine demokratischere EU - und keine Brüssel-Diktatur. Das aber will das zionistische anglo-amerikanische Finanz- und Macht-Kartell (zaaFMK). Also wird von der "BRD" gegen das tschechische Staatsoberhaupt gehetzt.

Die Verdummung der deutschen Bevölkerung hat tagtäglich System!!!

Anonym hat gesagt…

In Österreich ist es das Selbe.

http://news.orf.at/090104-33489/index.html

Da wird jetzt auch gegen die Tschechen gehetzt. Wirklich Sinn macht das alles längst nicht mehr. Merkel und Co. dürfen sagen, was man den Tschechen jetzt zum Verhängnis machen will.

Hexer hat gesagt…

RUS S L A N D

Aus für Gastarbeiter

Seit die
internationale Finanzkrise auch Russland
erreicht hat, wird die Situation
der bis zu 20 Millionen Gastarbeiter aus
Zentralasien, Moldawien oder der
Ukraine immer dramatischer. Hunderttausenden
wurde gekündigt, sie sollen
nun zurückkehren, Hunderttausende
warten aber auch auf ihre Löhne.

In der russischen Bevölkerung
wächst die Ablehnung ihnen gegenüber.
In einer Umfrage fordern 51 Prozent,
die „Einreise maximal einzuschränken,
weil die Gastarbeiter den Russen Arbeitsplätze
wegnehmen und die Kriminalität
verschärfen“.

während millionen in USA un EU störmen, Kriminalität und Armut bringen, macht Russland alles richtig

Anonym hat gesagt…

Die russische Führung lässt sich ja auch die kaufen wie die BRD-GmbH-Führung!

Anonym hat gesagt…

Sorry, soll heißen: die russische Führung lässt sich ja auch NICHT kaufen wie die von der BRD-GmbH!

Farrier hat gesagt…

Das ist ein direkter Angriff auf Rußland. Georgien hat nicht so gut funktioniert, dann versucht es das Gesindel eben so...

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 5. Januar 2009 04:36
---------------------------

DAS wollte ich aber auch gesagt haben.

Russland hat eben keine NUTTEN-Regierung !!!

Ich spreche hier von geistiger, seelischer und vor allen Dingen von CHARAKTERLICHER Prostitution.

Jede "Nutte" ist mir lieber, als eine Charakter-Nutte.

------------

Über den Ukrainer werde ich wohl in der Schnelle nichts finden - bei einigen Tausend Dossiers. Firtasch, ich erinnere mich ziemlich genau, das war bezüglich des Jamalo-Russischen Gashandels, ist also wieder im Geschäft ....

Mist ist, wenn das Gedächtnis funktioniert, aber es nicht angebunden ist an das Ablagesystem eigener Dokumentation. HILFE !!! Mir fehlt eine gute Sekretärin.

Aber Firtasch ist nur ein Strohmann. Die Ukraine ist mir echt zuwider -- alles Lug und Betrug.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ Farrier
-----------

Natürlich ist das ein Angriff des zionistischen anglo-amerikanischen Finanz- und Macht-Kartells.

WAS diese Verbrecher jedoch stört, ist, daß ihre Elefantenschritte im Porzellanladen längst im Internet kommentiert werden.

Anonym hat gesagt…

Man sollte Sammelklagen wegen Volksverhetzung durch die Medien/Politiker und deren Inhaber gegenüber Russland einreichen und Schadensersatzansprüche stellen!

Anonym hat gesagt…

---
Ist denn die EU ein Komplize von Gaunern, Lügnern und Betrügern ?
---

Was für eine Frage bei einer satanistischen Vereinigung, die das langfristige Ziel verfolgt, ganz Europa mit einer Terror-Diktaur überziehen zu wollen und dabei auch Kriege fest eingeplant hat !!!

Lug und Betrug -welche auch für eine Eu so selbstverständlich sind, wie Atmen- wären im v.g. Zusammenhang noch die Besten Eigenschaften !!!

Maranatha hat gesagt…

Hallo Leute
ich habe etwas für den kleinen Geldbeutel gefunden. Getreide plus Mühlen. Ich kann mir nur eine Handmühle leisten, dass muss auch ausreichen.
Hier der Link.
http://www.getreidemuehlen.de/?gclid=CO34p7CO95cCFYwH3wodnSqPCQ
Maranatha

Anonym hat gesagt…

@5. Januar 2009 06:42
---
Mist ist, wenn das Gedächtnis funktioniert, aber es nicht angebunden ist an das Ablagesystem eigener Dokumentation. HILFE !!! Mir fehlt eine gute Sekretärin.
---
hähähä

Ja ja, das kenne ich auch !!!

Man hat ein riesen Archiv an Infos.
Man weiss auch, dass man zu einer gerade aktuellen Sache genau die passenden Infos hat.
Nur: Man weiss gerade nicht, wo diese sich befinden. Aber: man weiss, dass man sie hat

Man bräuchte einen Datenverwalter und Datenfischer, der genau weiss, auf was es ankommt, der auch den gleichen Biss hat, wie man ihn selber hat.
Da sowas in der heutigen Zeit, eher selten ist, wird man wohl oder übel mit der v.g. Diskrepanz leben müssen (obwohl es nicht schön ist).

Anonym hat gesagt…

---
Aber wie üblich, die West-Medien hetzen gegen Russland. Russland wolle für sein Gas sogar bezahlt werden. Fahren Sie doch einmal an eine Tankstelle, weigern sich die Tankfüllung zu bezahlen und klagen den Tankstellenpächter an wegen Ausnutzung seiner Machtposition, Benzin in den Tanks zu haben und es nur gegen Bezahlung abzugeben. Aber genau SO beklagt sich die Ukraine. Wie wär's - Präsident Juschtschenko in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen.
---
hähähä
sehr guter Vergleich

Anonym hat gesagt…

---
Inzwischen kommt WENIGER GAS im Westen an
Angefangen hatte es damit, daß der von den USA eingesetzte Juschtschenko Verhandlungen über einen neuen Gasvertrag mit Russland ablehnte - und er seiner Ministerpräsidentin Timoschenko verboten hatte, nach Moskau zu den Verhandlungen zu fliegen. WARUM eigentlich, gibt es da etwa nicht offenbarbare Geheimnisse um die Gaslieferverträge - etwa Umleitungen der Zahlungen?
---

---
MOSKAU, 31. Dezember (RIA Novosti). Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat den in Moskau weilenden Chef des Versorgers Naftogaz, Oleg Dubina, angewiesen, die russisch-ukrainischen Gasverhandlungen abzubrechen.
"Der ukrainische Chefunterhändler wurde von Juschtschenko angewiesen, sofort nach Kiew zurückzufliegen", sagte ein Mitglied der ukrainischen Delegation, der anonym bleiben wollte, am Mittwoch in Moskau.
Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel haben Russland und die Ukraine keinen Gasliefervertrag für 2009. Der russische Gaskonzern Gazprom erklärte, dass ohne Vertrag kein Gas an die Ukraine im kommenden Jahr geliefert werden kann.
---

---
Die Ukraine hat per 4. Januar bereits 50 Millionen cbm Gas gestohlen. Juschtschenko und die Ukraine zeigen sich somit als Lügner, Betrüger und Diebe.
Soll etwa die EU zwischen Gaunern, Lügnern, Betrügern und Dieben - und einem korrekt geliefert habenden Russland vermitteln ? Ist denn die EU ein Komplize von Gaunern, Lügnern und Betrügern ?
Vermutlich ja - bei all diesen Versuchen, die Ukraine in die EU und die NATO aufzunehmen.
Aber wie üblich, die West-Medien hetzen gegen Russland.
---


Russland erkennt doch, dass diese jetzige Gas-Sache letztendlich auf Zions Wirken zurückgeht !!!
Russland weiss auch, welche (kurz- und langfristigen) Ziele von Zion damit verfolgt werden !!!

Kurzfristig:
u.a. um Russland gegenüber der Welt in die Ecke des Bösen zu schieben (was u.a. auch dazu dienlich sein soll, dass die desinformierten Völker Europas aus diesem Grund heraus, kommende Aggressionen seitens Zion gegen Russland als "gerecht" hinnehmen könnten !!!)

Langfristig:
u.a. auch um Russland in allen Bereichen zu schädigen, zurück zu drängen und letztendlich zu zerschlagen !!!



Es ist auch kein Zufall, dass seit Monaten in den "BRD"-Medien laufend Sendungen gehirnwäscheartig wiederholt werden, die zeigen a) wie "böse" die Russen doch sind, sowie b) welchen Recourcen-Überfluss Russland hat.

Damit sollen die vorsätzlich fortgesetzt medien-desinformierten Völker Europas offensichtlich wohl in eine kriegszustimmende Haltung seitens Zion gegen Russland versetzt werden !!!

Russland weiss auch, dass die jetzige Gas-Sache nur ein Hebel von Zion ist, um seine seit (mindestens) 1990 bestehenden -zerstörerischen- Ziele gegen Russland zu realisieren !!!

Russland weiss schliesslich auch, dass -egal wie diese Gas-Sache ausgeht- Zion sich nicht so einfach von der hartnäckigen Verfolgung seiner Ziele abbringen lässt !!!

Russland weies aber sehr wohl, dass alle diese Probleme durch Schaffung bestimmter Tatsachen in Europa gelöst werden können !!!

Diese Tatsachen sollten, sehr sehr bald (am besten sofort) geschaffen werden !!!

Anonym hat gesagt…

@ 10:43 und @ rumpel
Es gibt eine software namens PaperPort (Neupreis ca. 40 Teuro). Ich verwende erfolgreich die alte Version 8.0. Man haut da einfach alles rein an Dateien, Bildern und auch eingescannten Sachen. Da es auch ein sehr gutes Texterkennungsprogramm hat kann man später einfach mit Suchwörtern Dokumente finden. Der Werbeslogan ist: "Bringen Sie Ordnung in ihre digitalen Dokumente" Was damit auch geht.

Anonym hat gesagt…

In Österreich ist es das Selbe.
http://news.orf.at/090104-33489/index.html
Da wird jetzt auch gegen die Tschechen gehetzt. Wirklich Sinn macht das alles längst nicht mehr. Merkel und Co. dürfen sagen, was man den Tschechen jetzt zum Verhängnis machen will.
5. Januar 2009 02:35

Wenn der tschechische Vorsitzsprecher den Einmarsch der Israelis als Akt der Selbstverteidigung sieht und diese Bemerkung dann negativ kommentiert wird (nicht nur in Österreich), wo siehst du da bitte ein Hetzen?! Man kann sich auch viel einbilden...

Kultur hat gesagt…

ja Zollunion und Abschottung wäre gut in dieser harten Zeit.

Wenn man sich die Geschichte ansieht , Alexander der Grosse sowie die Römer haben ihre Kultur mit anderen vermischen lassen , Folge war = Zusammenbruch.

Das gleiche passiert zurzeit mit der westlichen Welt EU,USA

die Reiche werden bald auch zusammen fallen

Ich weiß nun nicht ob das wirklich so gut für Russland wäre sich georgien,Ukraine,weißrussland und co wieder aufzunehmen,

Anonym hat gesagt…

@ für alle aus Wien
heute 14:30 Großdemo
http://www.gazamussleben.at/de/1477

In Dland wohl keine Reaktion außer daß Bürger stillschweigend zahlt für Gaza Wiederaufbaumaßnahmen und weitere Aufrüstungsgeschenke an Israel ...

Al Dasack hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz,-
den folgenden Artikel habe ich letztes Jahr im NET gefunden und möchte ihn Dir und deiner Leserschar, zu der auch ich mich zähle, nicht vorenthalten:

Die Berliner Vasallen der Israellobby bestanden von Anfang an darauf,
für die russischen Öllieferungen weitaus mehr als nur den
Weltmarktpreis für Öl zu bezahlen. Warum? Weil sie der Israellobby
zuliebe einen jüdischen Zwischenhändler mit Milliarden zustopfen
wollen oder müssen. Deshalb verlangte die BRD vom Kreml, die
gewaltigen russischen Öllieferungen an die BRD müssten über eine Firma
namens Sunimex laufen. Die Sunimex Handels GmbH ist eine in Hamburg
eingetragene Firma mit einem Geschäftsführer namens Sergei Kischilov.
Die Firma beschäftigt fünf Mitarbeiter, ist aber für 20 bis 25 Prozent
des deutschen Ölbedarfs zuständig, der aus Rußland kommt. Der letzte
vorgelegte Jahresabschluss von Sunimex stammt nicht aus dem Jahr 2007,
sondern aus dem Jahr 2002. Damals betrug der Umsatz 3,1 Mrd. Euro, der
Jahresüberschuss 2,9 Mill. Euro. Die Mitarbeiterzahl lag, wie heute
auch, bei fünf. Es handelt sich sozusagen um eine israelische
Briefkastenfirma.

Sergei Kischilov, daran dürfte niemand zweifeln, besitzt neben seinem
russischen Pass auch noch einen israelischen. Die Lobby möchte nach
der Entmachtung der jüdischen Ölbarone in Rußland zumindest einen Fuß
in der Türe zum russischen Öl haben. Doch warnte Präsident Wladimir
Putin Frau Merkel schon seit geraumer Zeit, daß Lukoil die
Öllieferungen stoppen könnte, wenn die BRD weiterhin von Rußland
verlange, das Öl über die Lobby-Größe Sergei Kischilov abzurechnen.
"'Wir brauchen keinen Zwischenhändler', hatte bereits im vergangenen
Jahr Lukoil-Vorstandsvorsitzender Vagit Alekperow gesagt." (Welt,
21.2.2008, S. 11)

Frau Merkel beharrte dennoch darauf, den Ölimport über Kischilov
abzurechenen, weil dies schließlich einer "guten Sache" diene - der
Israellobby. Dann kam, was angekündigt wurde, Rußland setzte seine
Lukoil-Lieferungen vollkommen aus. "Seit Anfang Februar 2008 sind die
Erdöllieferungen durch die Druschba-Pipeline, die über Weißrussland
und Polen nach Deutschland führt, eingestellt." (Welt, 21.2.2008, S.
11)

Warum die BRD von Rußland verlangt, etliche Milliarden Euro mehr für
die Öllieferungen bezahlen zu dürfen, nur um einen sogenannten
Zwischenhändler zustopfen zu können, scheint die "klugen" Eliten in
der BRD zu erstaunen: "Unklar bleibt, warum Sunimex eine solche
Machtstellung hat. ... Sowohl die deutschen Raffineriebetreiber als
auch der Deutsche Mineralölwirtschaftsverband und der
Außenhandelsverband für Mineralöl und Energie konnten aber am Mittwoch
keinen Grund dafür nennen, warum Sunimex quasi ein Monopol auf das Öl
aus der Druschba-Pipeline hat." (handelsblatt.com, 20.2.2008)

Ist es nicht pervers, Sunimex als Monopolisten für Öl zu bezeichnen?
Kischilov hätte dann ein Monopol, wenn er das Öl besitzen würde und
entscheiden könnte, ob er liefert oder nicht. Aber der Eigentümer des
Öls ist gleichzeitig monopolistischer Lieferant, Rußlands Lukoil. Und
Rußland verlangte sogar von der BRD, Kischilov als Zwischenhändler
auszuschalten. Der Israeli Sergei Kischilov besitzt also kein Öl-
Monopol, sondern ein Monopol über die BRD-Politik.
Quelle:
http://newsgroups.derkeiler.com/Archive/De/de.talk.tagesgeschehen/2008-02/msg03539.html

Sicher, hier geht es um die Öllieferungen an die BRD und einige werden sich fragen was dies wohl mit dem aktuellen Gasstreit der Ukraine zu tun hat.
Vielleicht...,-nichts.
Oder doch...?
Vielleicht gibt es Zusammenhänge welche aber so verschleiert sind, das man sie nicht sofort erkennt,- dies scheint ja eine besondere Eigenschaft "Globaler" Politik zu sein...-
ein Sumpf aus dem immer mehr stinkende Blasen an die Oberfläche kommen.

Anonym hat gesagt…

@Rumpel
Es ist unglaublich wie in Deutschen und Russischen Medien die Landschaft aussieht.

Stern,Spiegel,N24,NTV
Auf der Startseite gibt es kein Einziges Wort über GAS aber es gibt geht nur um GAZA, die Promis und dem Schnee

Russischen News,
alle haben auf der Startseite zwei Probleme GAS,GAZA, bei GAZA geht es aber um Wafenstillstand und nicht um Krieg bis zum Bitteren Ende

Ja so ist das Leben.

Kennst du die www.inosmi.ru
sowas muss hier in Deutschland auch mal sein wie die Welt über Deutschland redet.

Frank,Berlin hat gesagt…

Jaja... in der tat ist vieles unglaublich!

Habt Ihr schon mal Obama mit Teufelszeichen gesehen?

Für diejenigen,für die Obama immer noch der Heilsbringer ist - aber seht selbst:

http://extrawagandt.de/

Wie gehabt ganz leicht nach unten scrollen und dann seht Ihr in welcher Liga dieser kerl spielt.

Anonym hat gesagt…

@ Frank, Berin 14:39
Zu Teufelszeichen, Vorsicht, die
Amis benutzen das vielfältig, erinnere mich unscharf sogar Zeichen irgend eines ? populären
Sportclubs ?

Zwar hat er sich bereits mit ein paar "Teufeln" umgeben (ich meine damit ausdrücklich NICHT seine Frau) was für mich aber zählt ist wie er den engen Spielraum nutzt, der ihm gelassen wird. Zweifelsohne ist er intelligent genug diese Grenzen (bevor er liquidiert wird ) zu kennen, ob er mutig genug ist "auf Messers Schneide" zu gehen wird sich zeigen. Im Gegensatz zu Bush ist er übrigens kein Mitglied der
schwarzmagischen Skulls and
Bones Sekte.

Anonym hat gesagt…

Quo vadis Indien ?
Zunehmender US Einfluss

http://de.rian.ru/safety/20090105/119370445.html

Frank aus Berlin hat gesagt…

Na,also ich bin da etwas andrer Meinung,weil ich dieses Teufelszeichen öfters bei Obama gesehn hatte.

Das der nicht bei Skull&bones war,
kann ich mir allerdings gut vorstellen...

Ich denke,das es keinen us-Präsindenten wie Den geben wird,der in seiner Marionetten-
tätigkeit von zion so gnadenlos
benutzt werden wird.

Ach ja,seit heute gibt es einen neuen Podcast von Infokrieg.tv.

Sehr interessant das Ganze und
bestätigt a l l e s das,was unser
Rumpel seit Jahr und Tag schreibt!

Auch dieses "Auserwähltheitsgebaren" wird von den Jungs von Infokrieg gnadenlos
analysiert und offen gelegt!

Also,Ihr braucht nicht zu denken,hier wollte Rumpel,oder
Freeman Euch nur in Panik versetzen- was die Jungs schreiben
ist alles wahr!

Was israels Völkermord in Palestina/Gaza betrifft ist auch DAS nur ein Ablenkungsmanöver damit alle Augen auf Gaza gelenkt sind und an anderer Stelle weiter diese bescheuerte nwo-plan weiter getrieben werden kann UND natürlich ist das ein Test israels
gegenüber der Welt/und Völkergemeinschaft inwieweit eben Diese angesichts des bestialischen Terrors israels das Maul hält!

israel erhofft sich natürlich auch
mit diesem Gemetzel in Gaza, Präsident Amadinedschad bis zur Weißglut zu reizen,in der Hoffnung das er seinen palesinänsischen Brüdern beispringt.

Dann hätte israel genau das erreicht,was es immer wollte;nämlich Krieg mit dem Iran!

Das wird logischerweise von Forum
"politically incorrenct" (PI-news)
ganz anders gehen,wenn ich mir die Schlagzeilen da so betrachte.

Da wird allen ernstes davon gesprochen,das israel doch "nur"
Frieden will und sich nur gegen die böse Hamas wehrt,wehren muss.

Demnächst ist auf dem Berliner Alexanderplatz (2 Strassenbahnstationen von mir entfernt) eine pro-israel demo geplant,naja...kannste Dir ja ausrechnen,wie die Tagesschau mit Träne im Knopfloch darüber "berichten" wird.

Nachdem in Paris angeblich 12 000
Juden für israel demonstriet hätten,soll das also auch hier in Berlin Schule machen.

Es gibt da nur ein Problem;
keiner kann die Brüder leiden und kriecht ihnen nur aus Karrieregründen in den hinteren dunklen Bereich - also,wenn i c h
solche "Freunde" hätte,nun ja...

Al Dasack hat gesagt…

Hallo Rumpelstilz
Ich habe mal:
Firtasch Jamalo-Russischen Gashandels
bei Yahoo eingegeben und kam auf diesen, übrigens einzigen, Verweis: http://politikglobal.blogspot.com/2008/04/0804-11-was-geht-deutschland-der-gas.html

Etwa in der Mitte des Artikels ist ein Abschnitt über Fitarsch zu lesen.
Sollte dies nicht der gesuchte Artikel sein,- lesenswert ist er auf jeden Fall

Anonym hat gesagt…

Aktuelles zum Gaza Massaker:
Sogar die internationale Liga für
Menschenrechte kritisiert das
menschenverachtende Merkelgebahren
http://www.ilmr.de/

Anonym hat gesagt…

@5. Januar 2009 11:03
Aha!
Na da werde ich mal informieren. Erst einmal schönen Dank für Deinen Tip.

Frank;Berlin hat gesagt…

In der Tat,ich habe auch noch was
zum Thema: armes israel"

http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=222

Einfach nur erschütternd!

Rumpelstilz hat gesagt…

Zitat: "Wenn man sich die Geschichte ansieht , Alexander der Grosse sowie die Römer haben ihre Kultur mit anderen vermischen lassen , Folge war = Zusammenbruch.

EU,USA die Reiche werden bald auch zusammen fallen

Ich weiß nun nicht ob das wirklich so gut für Russland wäre sich Georgien,Ukraine,Weißrussland und co wieder aufzunehmen,..."


1) Weißrussland ist ohnehin mit Russland eng verbunden.
2) Georgien - da sollte man die Mehrheit der Bevölkerung sehen, die GEGEN Saakaschwili ist, USA und ihre Marionette Saakaschwili hatten nur die Wahl massiv gefälscht (siehe PG-Artikel)
3) Einer der Leser hatte ja die Angabe gefunden, daß Juschtschenko nur noch ca. 3% Rückhalt in der Bevölkerung hat. Ich selbst hatte noch von einer VIEL HÖHEREN Zustimmung für Juschtschenko in der Bevölkerung gelesen - nämlich ca. 4%!!!
Nur im ehemaligen polnischen Zipfel der Ukraine ist die Bevölkerung noch so blöd an der US-Marionette festzuhalten. Denen kommt man auch nicht über Argumente bei - sie sind einfach fanatisch "nationalistisch" pro ihrer eigenen "Sprache" (d.h. dieser "...увати"-Verballhornung des Russischen. Ohne den großen russischen Teil der Ukraine wäre der увати-Zipfel schon längst total pleite!!! Und der große Teil der Ukraine will mehrheitlich ohnehin wieder zu Russland. Nur müßten die erst wieder Disziplin lernen.

Anonym hat gesagt…

Das die EU-Politiker nichts gescheites zu Wege kriegen ist ja allgemein bekannt.
Man muss sich nur einmal das Territorium des ehemaligen Jugoslawien ansehen.
Die weltgrößte Hochburg des organisierten Verbrechens, wenn man mal den US-Terror in der Welt ausschließt.

Anonym hat gesagt…

anonym 5. Januar 2009 02:35

Heibei sieht man nur, was das für ein durchgeknallter Haufen von kaputten Politikern es ist, die versuchen ihre Bürger zu gängeln und zu belügen und selbst dafür sind sie anscheinend zu dumm.


Auf lange Sicht wird sich eh herausstellen, dass wir lernen werden müssen, uns selbst, jeder für sich, durch Disziplin und Anstand, insbesondere also echte Menschlichkeit besitzend, zu führen.

Dann werden wir es nicht mehr nötig haben und werden es auch total ablehnen , dass uns ihrgendwer zu bestimmen versucht.

Hierzu gibt es keine Alternative.

Dann werden wir sehen, in was für einer "Neandertaler-Welt" wir gelebt haben.

Anonym hat gesagt…

In dem Moment, in dem ein früher zur UDSSR gehörendes Land sich "Verwestlichen" lässt, fängt es an zu "verwesen". Zum Beispiel stiehlt es Gas. Unterdrückt seine Bürger. Fängt an sie zu belügen und auszubeuten usw.

Warum dies so ist?
Es ist systemimmanent!

se Schröder hat gesagt…

@all

Habt Ihr den schon einmal überlegt, dass Russland das Wissen über die BRD und andere Details, sich als Trumpf in der Hand behält und zu einem richtigen Zeitpunkt ausspielt!

Denn wer sonst als Russland wäre in der lage dieses BRD - System zu unterwandern und die Fernsehanstalten lahm zu legen!
hehehehe

Fränkie aus Berlin hat gesagt…

Hei Rumpel ! Also was doch manchmal im Weltnetz so findet,trallala...

http://www.voelkische-reichsbewegung.org/ORCUS%202008-V2-MB.pdf

Dies ist eine bildhübsche Liste,die Dir sicher bei der offenlegung des Freimaurersumpfes noch so manches
Wink mit dem Zaunpfahl vermitteln möge,hehe...

Overkill,erinnerst Du Dich noch an meine Frage,ob Kurt-Georg Kiesinger
Freimaurer war?

Die Antwort äugst Du bitte auf seite 128,linke Spalte,weiter oben.

Jetzt wird mir immer mehr VIELES klar...

Anonym hat gesagt…

ich glaube wer es geschaft hat google zu benutzen braucht kein fernseher mehr ...

informations krieg halt aber im tv wird zu 100% gelogen wens um die welt oder wirtschaft geht ...
dafür wissen wir alle geheimnisse von britney spears und paris ! oder arbeiten die eherenamtlich für die regeierung um absichtlich sich die glatze zu rassieren ! damit etwas anderes verschwiegen/übersehen wird

ps. es ist wirklich so ...

nicht gerhard sch. hat gesagt…

@fränkie
ein großes lob, der links ist ja gold wert, wer mal über suche einige firmen eingibt - was heuchler tztztz

Frank,Berlin hat gesagt…

Naja...
da gab es mal Leute,die sich mir als "Profis" verkaufen wollten und ich hatte damals noch an das Gute bei dieser Art von Menschen geglaubt...

Rumpel,damit halte ich meinen Verdacht aufrecht,dass es sich bei dem "Verein" bei dem ich mal war
um Freimaurerschotter handelt.
Und dieses Dreieck in der Tat die Pyramide darstellt...,die bewuste,Du weißt schon...

Ich hatte damals nicht umsonst nachgefragt,ob Kiesinger Freimaurer war!
Die Zusammenhänge,die ich damals nur ahnte,werden immer mehr zur
Realität!