Donnerstag, 22. Januar 2009

0901-27 / G.W. Bush demnächst unter Strafverfolgung

.







Die geheimen Akten von Bush sollen offengelegt werden



Original Artikel:

Obama Revokes Bush Executive Order on Presidential Archives; forces release of Bush Records!

Washington, DC -- Barack Obama today revoked President George W. Bush's Executive Order which makes presidential records secret for up to 12 years after leaving office!

This would be the first logical step for his Administration to take if they were/are considering going after Bush for criminal prosecution over. . . . . the fraud he perpetrated against the nation by lying to take us to war in Iraq.

The very last section of Obama's Executive Order issued today (Here) states "Sec. 6. Revocation. Executive Order 13233 of November 1, 2001, is revoked." This puts up for public consumption, most of the records from the Bush administration and I suspect those records will provide the legal basis for criminal prosecution of Bush and Cheney.

George W. may want to jump on a plane and head to his family's 100,000 acre refuge in Paraguay so he can be safe from extradition!

Personally, I would LOVE to see Bush criminally prosecuted and, if found guilty, hung by his neck just like Saddam Hussein.


Wenn man sich diese Karikatur Bush ansieht und dabei an seine Freundin das Merkel denkt, so stellen sich einem doch gewisse Fragen. Wie mag nun das Merkel aussehen, wenn sie vor dem Schlafengehen IHRE Maske ablegt ?

Abgesehen von der Tatsache, daß Joe Biden (neuer US-Vize-Präsident) sich äußerte, daß innerhalb der kommenden 6 Monate die US-Wirtschaft vor nicht mehr zu bewältigenden Schwierigkeiten stehen wird (6 Mte. das ist schon Optimismus!), so werden nicht nur die von Bush begonnenen Kriege gegen "den Terrorismus" offenzulegen sein - besonders spannend wird die Offenlegung über die Fakten des 9/11 sein !!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das Foto ist übrigens am 10. September 2001 heimlich von einem mutigen Fotografen geschossen worden.
Am nächsten Tag war er in der Schule bei den Kindern. Ist ja wohl noch bekannt!

Anonym hat gesagt…

Natürlich ist alles bestens ... für die Reichen ! Wir sehen gerade eine exponentielle Wachstumssteigerung der Geldvermögen. Die Frage lautet: Wohin geht die Reise? Eine Billion in nur 4 Monaten hatten wir gerade. Ist die nächste in nur 8 Wochen angehäuft? Alle weiteren Billionen in nur 5 Wochen, 2 Wochen, 10 Tage, 4 Tage, 2Tage .... 12 Stunden?

[url]http://www.egon-w-kreutzer.de/Ressourcen/Analyse%20Czerny%20-%20Finanzkrise.pdf[/url]

Anonym hat gesagt…

Na immerhin! Obamas Präsidentschaft könnte wahrlich schlechter beginnen!
Vielleicht wird aus dem vermeintlichen Saulus doch ein Paulus! Oder Letzterer steckte eh schon in ihm drin? Es bleibt spannend...

Anonym hat gesagt…

....Besonders spannend wird die Offenlegung über die Fakten des 9/11 sein !!!
Glaube kaum -
Du darfst auch mal treumen - Rumpel

PS: Spitzenblog, keine Frage

Frank,Berlin hat gesagt…

Rumpel,
also das Bild is ja "allerliebst".
Jetzt weiß ich endlich,welche Inspiration Tom Jones seinerzeit
hatte,als er "Sexbomb" sang...

Aber die Frisur,echt hammermässig!
Jetzt bin ich echt tierisch neidisch! (Satire aus)

Overkill hat gesagt…

Au weia!
Sollte Obama tatsächlich einen Ehrlichkeitsanfall zu Beginn seiner Amtszeit bekommen - ich glaub' es noch nicht! - und wirklich anfangen, relevante Verbrechen aufzudecken, Bush war ja nur Bimbo seiner Auftraggeber, könnte der gesamte „schiefe” Turm zu Babel der Neuzeit ins Wanken und wie der aus Erz und Dreck erbaute Golem in der jüdischen biblischen Kriminal-Geschichte aus deren Thora - zum Einsturz kommen.

Mit anderen Worten:
Wir werden dann zum Staatsbegräbnis auch dieses US-Präsidenten auf dem Ehrenfriedhof Arlington live im TV in der „ersten Reihe” mit dabei sein. Hoffentlich wird seine Familie dann ähnlich wie Jaqueline Bouviers kleiner Junge eine ähnlich gute Figur dort machen, wenn für uns alle stellvertretend dort die Hand zum letzten Gruß erhoben wird.

Banane/Berlin hat gesagt…

Ganz meiner Meinung,-zu Frank aus Berlin von 18.30 Uhr.! Erinnert mich an den "Schmierling,-"aus dem Dreiteiler"Herr der Ringe".!

Anonym hat gesagt…

Overkill, bitte nicht gleich wieder eine ev. doch bestehende Hoffnung wie eine Fliege an der Wand erschlagen! Das hatte ich gestern schon mal angedeutet und du hattest mir Recht gegeben, daß diese Art von Fatalismus auch ins Leere läuft!
Klar ist diese Gefahr da, falls er diesen Kurs tatsächlich weiter durchzieht, aber es hilft nichts, wenn wir dann jetzt schon wieder unisono verlauten lassen: "Bringt ja eh alles nichts!"
Sehen wir es doch lieber positiv und hoffen, daß sich der Fall Kennedy nicht wiederholt!

Anonym hat gesagt…

"US-Wirtschaft". Na, Autor, biegen wir uns mal wieder unsere Wahrheit(TM) zurecht, wie sie uns gefällt? Joe Biden hat während der mittlerweile hinlänglich bekannten Begegnung mit Journalisten vor einigen Monaten mit keinem Wort die US-Wirtschaft erwähnt!
http://infokrieg.tv/was_ist_obamas_krise_2008_10_22.html

In diesem Fall vlt. unerheblich, jedoch tust Du hier nicht zum ersten Mal selber das, was Du etwa an der westlichen Presse anprangerst, nämlich sich nicht an die Fakten zu halten. Ich sage nur "Alice"...

Dass Du den Clown Hal Turner an anderer Stelle als seriöse Quelle bezeichnest, passt insofern gut ins Bild.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ Vorkommentator
---------------------

Goldmann Sachs scheint mit 1 Billion an faulen Derivatpapieren ja nicht sonderlich stabil.

Von Hal Turner übernehme ich NUR DANN etwas, wenn es in den Rest der mir zur Verfügung stehenden Informationen paßt - aber eben eine ganze Reihe anderer Artikel NICHT !

Natürlich ist Wirtschaft auch zu großen Teilen Psychologie. Das Merkel kann noch soviel quasseln wie sie will. SIE macht KEIN schönes Wetter mehr. Als Beispiel: erst faselte sie etwas von der deutschen Wirtschaft, die um 0,2 % zurückginge. Nun erzählt Glos, sie schrumpfe um 2,5%.

Aber wie passen -2,5% mit einem Rückgang im Export von -32% und im Inland einem Rückgang um -29% zusammen ??? Hat da Glos noch eine heimliche Wirtschaft mit UNBEKANNT in seinem Zauber-Zylinder ?

Er hat wohl verstanden, daß Wirtschaft zu Teilen auch Psychologie ist. Aber sie schafft es nicht, Fakten zu verdrängen - bei manchen aber Fakten auszublenden.

Schade.

Anonym hat gesagt…

"And here's the point I want to make. Mark my words. Mark my words. It will not be six months before the world tests Barack Obama like they did John Kennedy. The world is looking. We're about to elect a brilliant 47-year old senator president of the United States of America. Remember I said it standing here if you don't remember anything else I said. Watch, we're gonna have an international crisis, a generated crisis, to test the mettle of this guy. And he's gonna have to make some really tough - I don't know what the decision's gonna be, but I promise you it will occur. As a student of history and having served with seven presidents, I guarantee you it's gonna happen. I can give you at least four or five scenarios from where it might originate. And he's gonna need help. And the kind of help he's gonna need is, he's gonna need you, not financially to help him, we're gonna need you to use your influence, your influence within the community, to stand with him. Because it's not gonna be apparent initially, it's not gonna be apparent that we're right. Because all these decisions, all these decisions, once they're made if they work, then they weren't viewed as a crisis. If they don't work, it's viewed as you didn't make the right decision, a little bit like how we hesitated so long dealing with Bosnia and dealing with Kosovo, and consequently 200,000 people lost their lives that maybe didn't have to lose lives. It's how we made a mistake in Iraq. We made a mistake in Somalia. So there's gonna be some tough decisions. They may emanate from the Middle East. They may emanate from the sub-continent. They may emanate from Russia's newly-emboldened position because they're floating in a sea of oil.
Only thing I'm asking you is, you know, gird your loins. We're gonna win with your help, God willing, we're gonna win, but this is not gonna be an easy ride. This president, the next president, is gonna be left with the most significant task. It's like cleaning the Aegean stables, man. This is more than just, this is more than - think about it, literally, think about it - this is more than just a capital crisis, this is more than just markets, this is a systemic problem we have with this economy."

Bidens Vorhersage im Wortlaut! Naja, die "economy" erwähnt er am Schluß schon, allerdings sagt er auch, daß er nicht weiß, welche Form von Krise da auftaucht!
Ich sehe das ganze gar nicht so negativ, denn ich höre auch heraus, daß eine Reaktion darauf erfolgt, die die Menschen nicht verstehen werden! Kann auch heißen, daß sie mal anders als bisher reagieren und nicht sofort mit Bomben werfen!
Ein Beispiel? Ok:
Ein uns allen bekannter "demokratischer" Staat im nahen Osten verübt einen False-Flag Anschlag entweder gegen sich selbst oder die befreundeten Amerikaner. Natürlich waren es dann arabische Terroristen oder.. vielleicht der Iran?
Normalerweise schlagen die Amis nun massiv zu und das würden auch alle nichtaufgeklärten Amerikaner verstehen. Was aber, wenn Obama dies nicht tut? Was, wenn dann echte Ermittlungen stattfinden und darauf die wahren Hintergründe verbreitet würden, ev. mit einer längst fälligen Abkehr vom "Freund" im nahen Osten verbunden? Würde doch erstmal auch keiner verstehen, verschiedene einflußreiche Institutionen würden aufschreien und natürlich müßte man die Presse dann schon jetzt vorbereiten!
Ich weiß es nicht, es kann auch alles ganz anders kommen, aber ihr müßt zugeben, daß Bidens Worte auch eine Politik in die richtige Richtung andeuten könnten!
We will see...

Rumpelstilz hat gesagt…

Na dann will ich mal hoffen, daß das Verständnis der Zusammenhänge bei Joseph Biden nicht so miserabel ist, wie sein English.

Auf welche Uni ist denn DER gegangen? Auf eine Busch-Uni? Normalerweise sollte jemand mit absolviertem Studium doch über eine bessere Sprachkenntnis verfügen - als über bloßes "Populär"englisch.

Anonym hat gesagt…

"Im Jahre 1961 schloss Biden die katholische Archmere Academy in Claymont, Delaware ab, und im Jahre 1965 graduierte er an der University of Delaware in Newark in den Schwerpunkten Geschichte und Politikwissenschaft. Biden promovierte 1968 am College of Law der Syracuse University zum Doktor der Rechte und arbeitet seit 1969 als Anwalt in Delaware. Seit 1991 leitet er ein Seminar über US-amerikanisches Verfassungsrecht an der Widener University School of Law."

Bitteschön! Da hat er seine Bildung her!

Kaltental hat gesagt…

http://www.sueddeutsche.de/politik/706/430458/text/

Ich denke, dass z.B. durch die mögliche E-Mail-Geschichte keine besonderen Informationen sichtbar werden.

Aber es gibt viel Hoffnung für viele und der mögliche globale Crash wird dadurch wieder ein klein wenig hinausgezögert.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 22:00 h
------------

Um so peinlicher für Biden. Mit seinem Englisch hätte niemand eine '1' im Abi gehabt - und danach lernt man ja erst bei der Arbeit im Ausland den eigentlichen Wortschatz.

Biden sollte sich was schämen.

--------------------------

Übrigens auch ich glaube nicht an die Offenlegung der Fakten zum 9/11 - das ist einfach zu monströs und die Wahrheit würde zum sofortigen Bürgerkrieg gegen die Bush-Supporters führen - d.h. zum Konflikt zwischen Democrates und Republicans.

Der 9/11 ist eine Wahrheit, die sich nur behutsam verbreiten kann.

Man stelle sich vor, Schäuble, Merkel und BND mit Mossad verüben einen Anschlag in "BRDätien" mit ein paar Tausend Todesopfern. Dann wäre die Hölle los, wenn das rauskommt. Von den Tätern und ihren Komplizen überlebte KEINER !

Anonym hat gesagt…

Na ja, er wird Guantanomo schliessen, aber das ist wie etwa ein Wirt seine Kneippe schliesst mit dem Unterschied, dass die Gäste sofort eine andere Kneippe finden, die Guantanomo-Häftlinge nicht. Vielleicht bei uns in der Schweiz.
Was mich aber viel mehr zur Weissglut bringt(bin Verfechter des Kreationismus,)ist das Obama an seinen ersten Amtstagen ein Gesetz Namens "Freedom of Choice Act" unterschreibt. Das erlaubt die totale gesetzlich erlaubte Abtreibung in den USA, dass staatliche Krankenhäuser subventioniert werden und vor der Alternative stehen: entweder abtreiben oder schliessen. Diese ethische Grenzenlosigkeit droht einem Land in dem schon ein gewisser Dr. Tiller verkündigt, dass er breits 60'000 zumeist lebensfähige Föten getötet hat. Was soll ich von einem solchen Präsidenten halten, der in der Inaugurationsfeier noch seine Hand auf die Bibel legt? Er ist ein Satanist, ihr werdet es noch sehen.

Anonym hat gesagt…

"(bin Verfechter des Kreationismus,)"

Aha,jaja schon klar.
Die Erde ist eine flache Scheibe und erst 6000 jahre alt. Die Dinosaurier gibt es nur um unseren Glauben zu testen. u.s.w.u.s.f...

Geh' doch bitte nach Texas, die Sonne putzen.

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von O8 Uhr 50
Außer Guantánamo gibt es noch das für ähnliche Folterzwecke benutzte britische US-Stützpunkt-Atoll Diego Garcia, vor Somalia praktischerweise gelegen, sowie weitere „OFF-Shore”-„Stützpunkte”. Auch die Ex-Ostblock-Freunde in Ukraine, Georgien und sonstwo helfen sicher - wie früher schon öfter - aus, indem die pöse Taliban und anderer „Terrorischten”-Beifang beim „Making the world safe for US-democracy” dorthin mittels CIA-Learjet-45 verbracht werden.

Der „schwarze Mann” ist in den USA nun bejubelte, ja angehimmelte „Nr. 1” (Baphomet, Luzifer, Bohemian Grove).
Wer aber hat Angst vor'm Schwarzen Mann? Niemand, wenn er aber kommt? Dann laufen wir - bloß, wohin???

An ihren Taten (Früchten) sollt ihr sie erkennen, nicht an ihren Sprüchen! Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? (Frey nach Matthäus 7, Vers 16)