Mittwoch, 7. Januar 2009

0901-09 / Angriff an vielen Fronten auf Russland

.








USA und Israel betreiben Kriegsvorbereitungen





Hier nehme ich einen Artikel von RIA Novosti zum Anlaß, um die Angriffe der Zionisten und stellvertretend auch der unter zionistischer Fuchtel befindlichen USA gegen Russland zu verdeutlichen. Mir ist bewußt, daß der Deutsche üblicherweise sein Pseudowissen über Russland aus den deutschen Medien bezieht - und damit durch scheinbar subtile Gehirnwäsche völlig desinformiert ist, was Russland betrifft. Hier der Artikel bei RIA Novosti:


Georgien schließt

Partnerschaftspakt

mit den USA

am 9. Januar

12:55 | 05/ 01/ 2009

TIFLIS, 05. Januar (RIA Novosti). Georgien und die USA werden am 9. Januar in Washington einen Vertrag über strategische Partnerschaft unterzeichnen.

Wie die georgische Außenamtssprecherin, Chatuna Iossawa, am Montag der Nachrichtenagentur Nowosti-Grusia mitteilte, werden US-Außenministerin Condoleezza Rice und ihr georgischer Amtskollege Grigol Waschadse die Vereinbarung unterzeichnen.

Laut inoffiziellen Angaben sieht der Vertrag eine Verstärkung der georgische Armee sowie Hilfe bei Reformen in Georgien vor.

In seiner Neujahrsansprache würdigte der georgische Präsident Michail Saakaschwili den Partnerschaftspakt mit den USA als Abschied vom Vertrag von Georgijewsk aus dem Jahr 1783, wonach sich Georgien (damals Kartlien-Kachetien) unter die Oberhoheit und den Schutz Russlands gestellt hatte.

Die Vereinbarung mit Washington "garantiert uns natürlich keine absolute Sicherheit. Dennoch soll sie Georgien künftig in einen Staat von einem ganz anderen Niveau verwandeln."

Laut Saakaschwili wird Georgien "den Kampf fortsetzen, solange seine okkupierten Gebiete nicht wieder befreit sind."

Russland hatte im vergangenen August Abchasien und Südossetien, beides abtrünnige georgische Provinzen, als unabhängige Staaten anerkannt. Der Anerkennung war ein Überfall der georgischen Armee auf Südossetien vorausgegangen, der mehrere hundert Zivilisten das Leben kostete.

Georgien warf Russland Okkupation vor und brach diplomatische Beziehungen mit Moskau ab.

Die USA hatten im Dezember bereits mit der Ukraine eine "Charta für strategische Partnerschaft" unterzeichnet, die unter anderem eine engere Zusammenarbeit im Militärbereich vorsieht.

Ursprünglich sollte der Pakt mit Georgien am 4. Januar geschlossen werden. Die Zeremonie musste wegen der Eskalation der Gewalt im Nahen Osten verschieben werden.


Nachdem Georgien massiv Panzer an der Grenze zu Südossetien zusammengezogen hat, läßt dies bevorstehende erneute Kriegshandlungen zu einem Angriffskrieg erwarten.

In diesem Zusammenhang sollte man UNBEDINGT auch sehen, daß die Bush-Administration das Gebiet als Risiko-Gebiet ansieht: Hier ein Auszug aus Business Insurance:

Government war risk program to include Black Sea

Posted On: Dec. 16, 2008 2:27 PM CST

WASHINGTON—Under certain conditions, the Department of Transportation can write war risk insurance or reinsurance for ships traveling through the Black Sea, according to a presidential memorandum released Monday.

The document authorizes the Secretary of Transportation to provide insurance or reinsurance under an existing program to cover vessels, cargo and crew against losses by war risks in the Black Sea if the secretary determines that such insurance is unavailable or cannot be purchased on reasonable terms.

An official with the program, which is run out of the department's Maritime Administration, said the move was in response to the Georgian-Russian conflict in August, which took place in part on the Black Sea. Georgia attacked South Ossetia, a separatist region backed by Russia, and Russia responded by invading Georgia before an eventual ceasefire on Aug. 15. Russia has since recognized the independence of South Ossetia.

The government program would cover commercial shipping and government-owned or government-chartered vessels. War risk rates for ships transiting the Black Sea initially spiked after the conflict broke out, the program official said, but returned to normal levels after Russian forces withdrew from Georgia in October. No commercial shipowners have sought insurance through the program, the official said.
Der Artikel vom 16.12.2008 ist zwar nicht mehr "taufrisch" - ebenso, wie das Zusammenziehen von georgischen Truppen an der Grenze zu Südossetien - aber zusammen gesehen mit der letzten Entwicklung in den Medien, d.h. ein fortlaufendes Verteufeln von Russland kann hier möglicherweise im Zusammenhang mit bevorstehenden Kampfhandlungen stehen. Schließlich sind die USA ja die "Guten" und die "Demokraten" und laut dieser gleichen West-Medien ist Russland "der Böse" und "der Anti-Demokrat". Wobei ich selbst mich in Russland allerdings wohl und frei fühle - und um keinen Preis der Welt meinen Fuß noch in das Land des Patriots Act und des Homeland Defence Act setzen würde. Amerika, England und Israel sind ein 'State of evil" (sind Schurkenstaaten).

Dabei ist der georgische Präsident Saakaschwili, der sein Studium in der gleichen Universität wie George W. Bush absolvierte, eine von eben diesem Bush eingesetzte Marionette der USA - mit Hilfe des Juden George Soros und durch die Gelder seines Fonds Open Society, ferner dem US-amerikanischen National Endowment for "Democracy" und der 'Albert Einstein Institution' von Gene Sharp, der ein System für scheinbar friedliche "Revolutionen" entwickelt hatte. Mit der "Rosen-Revolution" in Georgien wurde die Demokratie dort abgeschafft. Der wohl bekannteste Georgier war ein gewisser Djugaschwili - auch genannt: STALIN.

Die Kriegsvorbereitungen für den Überfall Georgiens auf Südossetion wurde durch Schulung von israelischen Soldaten und durch US-amerikanische "Berater" vorgenommen, die hernach auch an den Kampfhandlungen teilnahmen.

Kriege werden jedoch stets zuvor über die Beeinflussung der Bevölkerungen vorbereitet - das Volk (der Plebejus) soll ja den Eindruck haben, als kämpfe man auf der 'gerechten' Seite. Dazu erfolgt nun der so genannte "Gasstreit".

Dazu schreibt www.dradio.de :

AKTUELL VOM 07.01.2009
In vielen europäischen Ländern blieb der Gasherd mangels Gas heute aus. (Bild: AP) In vielen europäischen Ländern blieb der Gasherd mangels Gas heute aus. (Bild: AP)

Russland stellt Gastransit

über Ukraine ein

Versorgungsengpässe in mehreren europäischen Ländern

Russland hat seine Gaslieferungen nach Westeuropa über die Ukraine komplett gestoppt. Dies bestätigte Gazprom-Vizechef Alexander Medwedew. Er machte die Ukraine dafür verantwortlich und sagte, die Ukraine habe in der Nacht alle Transit-Pipelines geschlossen. Rund 80 Prozent der Gaslieferungen aus Russland nach Europa gehen über die Ukraine.

Bereits am Vortag hatte der russische Energiekonzern die Gaslieferungen über die Transitleitungen in der Ukraine um 75 Prozent gedrosselt. Hintergrund ist ein Streit zwischen Russland und der Ukraine um höhere Gaspreise und höhere Transitgebühren, die Kiew von Russland verlangt. Gazprom hatte der Ukraine vorgeworfen, das für den Export bestimmte Gas zu Eigenzwecken zu stehlen. Deshalb gebe es keinen Grund mehr, das Gas über die Ukraine zu den Kunden in Westeuropa zu pumpen, hatte Gazprom-Chef Alexej Miller gesagt. Russlands Regierungschef Wladimir Putin warf der Ukraine vor, das Gas von den "europäischen Verbrauchern, die dafür viel Geld bezahlt haben, zu klauen".


Um mittels erneut von den zionistischen Anglo-Amerikanern veranlaßten Zwist zwischen der Ukraine und Russland eine Stimmung gegen Russland aufzubauen, benutzt dieses Englisch sprechende Gesindel (USA, ISRAEL und GROSSBRITANNIEN) (die Deutschen unter dem Merkel-Regime zählen nicht gesondert, sie führen nur aus, was an Befehlen vom anglo-amerikanischen Lumpenpack vorgegeben wird) erneut eine von ihnen ausgeheckte Gas-Krise. Wie damit Meinung gemacht wird, zeigt alleine schon der Ausspruch: "In vielen europäischen Ländern blieb der Gasherd mangels Gas heute aus." Diese Aussage ist so aber nicht richtig.




Artikel in Redaktion


Kommentare:

²k²² hat gesagt…

aha und ich schrieb heute eine mail an gazprom last euch nicht verarschen ! die medien lügen ...

die probieren aber auch alles !

die gerechtigkeit wird siegen und irgendwie bin ich mir sicher das die kälte mal wieder was mit haarp oder sonstwas zu tun hat damit macht man mehr druck auf europa und hindert demonstranten vor die tür zu gehn ...

alex k hat gesagt…

Russia soll sich mal mit der SCO

China,Indien,Iran,Pakistan gegen USA,EU,BRD stellen und BRD endlich vin den Amis befreien .

Ausserdem könnten die russen iraker und afghanen zu hilfe kommen , oder andere arabische staaten aufnehmen , man hört immer jeder mag die amerikaner nicht nur ihre cola und die whooper , aber wenn es irgendwo krieg tote und lügen gibt dann tut keiner .

wir beten jeden tag bis die russen über rhein kommen oder polen und uns befreieen von dieser zionistischen mafia

Anonym hat gesagt…

Ist ja echt der Hammer daß oberste georgische Marionette wie Bush an der Yale studierte, der Mutter der
Skulls and Bones Sekte deren Ziel es ist einen Großteil der Menschheit
in Knochen Charlies zu verwandeln.
Ungutes Gefühl was Bush wohl noch die restlichen zwei Wochen anrichten kann...

Anonym hat gesagt…

Juschtschenko scheint von Natur aus durchgeknallt.
Die USA sind bestrebt so viel Ärger an den Grenzen Russlands zu schaffen wie nur möglich, um ihren auserwählten Feind zu schwächen.

Und Frau Merkel als weitere US-Marionette macht dies selbstverständlich anstandslos mit.

Frau Merkel muss sich darauf einstellen zur Verantwortung für ihre permanente Schützenhilfe gezogen zu werden.

Lasst eure blutverschmierten Griffel vom Iran, von Russland, China und den anderen unabhängigen Ländern!

Das ausgeprägteste Kennzeichen der Westmarionetten ist, das diese Höflinge die Länder (z.B. Ukraine, Georgien, ...) schwächen, sobald sie an der Macht sind.

Freie Bürger lasst euch nicht in die Leibeigenschaft dieser Tyrannen versklaven!

Frank aus Berlin hat gesagt…

Rumpel fällt Dir was auf?

Die Menschen werden aktiv!
So,wie beispielsweise 2K22,den ich hier endlich mal loben muss!

Ehrlich gesagt,ich bin richtig stolz auf unsern Block!

Soviele verschiedene Meinungen und
trotzdem ist da Zusammenhalt:S O
kann es ruhig weitergehn.

Bin echt zufrieden!

Frank,berlin hat gesagt…

Auch diese Bilder gehen um die Welt!
Der Zionistendreck beim gaffen-
gaffen wie die Affen!

http://alles-schallundrauch.
blogspot.com/

Anonym hat gesagt…

Russland wird wahrlich aussenpolitisch zur Zeit sehr gereizt, vielleicht ist es die Taktik der vielen kleinen Nadelstiche seiner Feinde, die eine aggressive und offene Konfrontation (wieder einmal) heraufbeschwören wollen. Ich hoffe die Führungselite im Kreml besitzt weiterhin eine kühle und nüchterne Ansicht der Gegebenheiten, und lässt sich auch diesesmal nicht aus der Reserve locken.

Ich traue so einen kardinalsfehler Russland zwar nicht zu, doch was wäre wenn sich Russland
anhand der aktuellen Gaskrise sich genötigt sehen würde die Ukraine kurzzeitig militärisch zu besetzen, um die versorgungsstabilität seiner Kunden hier im westlichen Europa zu sichern? Man darf nicht vergessen das hinter diesen Lieferverträgen Bilanzierungen stehen, auf die auch Russland angewiesen ist.
Dann bestünde wirklich akute Kriegsgefahr, und diese Zionisten wären sicher einen Schritt weiter in der Richtung Russland als Aggressor darzustellen, und weiter hinaus dieses Land zu isolieren, und auch die NATO-Streitkräfte weiter an Russlands Grenzen zu stationieren, nur aus den fadenscheinigen Grunde heraus
für “Stabilität” in dieser Region zu sorgen. Das wäre doch eine Steilvorlage für die westlichen Okkupanten in kürzester Zeit ihre militärische Ausrüstung nebst ihrer “friedenserhaltenden Massnahmen” verstärkt in der Ukraine zu installieren.
So wäre ein weiteres Sprungbrett geradezu geschaffen und prädestiniert für weitere Operationen um Russland zu schwächen.

Aber wie ich schon schrieb, Russland wird sich sicherlich nicht zu so einem verhängnisvollen Schritt hinreisen lassen, da ja seit dem vergangenen Krieg mit Georgien im August 08 inzwischen fast jeder weiß wer hinter diesen ganzen Aktionen steckt.

(Ps: @Frank, Alexander Wagandt hat einen neuen frischen Podcast veröffentlicht, sehr empfehlenswert)

Jedem sehr zu empfehlen:

http://extrawagandt.de/

MfG

Anonym hat gesagt…

Die Besitzansprüche sind eine vorweggenommene Kriegserklärung.

Mündet logisch in einem dritten Weltkrieg mit hohen Verlusten.
Russland wird weiter provoziert bis es wie angestrebt knallt.

Keiner weiss eine Lösung, wie man die ehrenwerten Gesellschaften zur Besinnung bringen kann.

Echt grausig

Anonym hat gesagt…

---
USA und Israel betreiben Kriegsvorbereitungen
Hier nehme ich einen Artikel von RIA Novosti zum Anlaß, um die Angriffe der Zionisten und stellvertretend auch der unter zionistischer Fuchtel befindlichen USA gegen Russland zu verdeutlichen.
---

Das verdeutlicht die Schaffung bestimmter Tatsachen seitens Russland in Europa nur um so mehr und unterstreicht auch deren Dringlichkeit !!!
Russland weiss ja schliesslich auch, dass Zion seine Ziele gegen Russland langfristig und hartnäckig verfolgt, sowie auch, dass Zion sich durch Etappen-Misserfolge auf keinem Fall von der Verfolgung seiner Ziele abringen lässt !!!

Werden die Karten in Europa jedoch neu gemischt, sieht es nachhaltig schlecht für Zion aus !!!
Auch ist die Gelegenheit zur Schaffung der v.g. Tatsachen ohnehin gerade günstig, da Zion zur Zeit mit sich selbst starkt beschäftigt ist und auch die USA an der Grenze ihrer Kapazitäten sind !!!

Anonym hat gesagt…

@7. Januar 2009 23:49

Es gibt aber auch Zeiten, da müssen einfach befreiende Tatsachen geschaffen um ein Problem grundsätzlich zu lösen !!!
Genau diese Zeiten haben wir gerade !!!

Anonym hat gesagt…

@8. Januar 2009 00:36

Die Lösung ist sehr einfach:
Wenn durch Schaffung bestimmter Tatsachen die Karten in Europa neu gemischt werden, wird damit auch der Einfluss Zions zurückgedränkt !!!

Anonym hat gesagt…

der Gasstreit kommt aber hauptsächlich den Russen zugute. Wie sonst (ohne den Zwist) kommt denn die Ostsee-Gaspipeline (die ja sehr viele Kritiker auf den Plan gerufen hat) zustande? Also braucht man hier einen Vasallen, nämlich die Ukraine, also äugt in alle Richtungen.

Gruß Kurt

Anonym hat gesagt…

wer hat gerade Phönix gesehen?
Anna Politkowskaja: Ein Artikel zu viel


Heftig, sehr heftig

Meinungsfreiheit, Medienfreiheit? in RUS? Das ich nicht lache!

Gruß Kurt

ZeT hat gesagt…

Ich werde morgen wieder mit meinem SKA St. Petersburg Trikot Flagge zeigen. ^^

²k²² hat gesagt…

@ der anonyme kurt

Zu Phönix

Geschäftsführer Klaus Radke (WDR) und Christoph Minhoff (ZDF)

wikipedia

bei dem Mord Politkowskajas am Geburtstag Wladimir Putins handele es sich um eine Provokation gegen ihn und Ramsan Kadyrow. Andere wiederum behaupten, der Mord sei vom Westen und der Opposition initiiert, da er für diese vorteilhaft sei.

Die Ermordung Politkowskajas wurde von den Medien der westlichen Welt als symptomatisch für die Herrschaft Wladimir Putins dargestellt, wie eine Auswahl folgender Stimmen zeigt:

Wer immer die Hintermänner des Mordes an Anna Politkowskaja sind, Wladimir Putin kann sich nicht der Verantwortung für ein politisches Klima entziehen, in dem Gesetze so skrupellos gebrochen werden. Auftragsmorde sind keine Seltenheit. Und jene, die öffentlich Position beziehen, ob nun gegen den Kreml oder gegen die Korruption, müssen um ihr Leben fürchten. Die Londoner Zeitung The Independent am 9. Oktober 2006
Wenn dieser Mord nach dem üblichen russischen Muster abläuft, wird nie ein Verdächtiger gefunden und kein Mörder wird jemals vor Gericht gebracht werden. (...) Wer auch immer geschossen oder jemanden dafür bezahlt hat, kann schon einen Sieg verzeichnen. Wie die russische und die osteuropäische Geschichte zeigen, müssen nicht Millionen von Menschen getötet werden, um andere einzuschüchtern. Einige ausgewählte Attentate, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort, reichen üblicherweise aus. Die Washington Post vom 9. Oktober 2006
"Das Faktum, dass Russlands höchster Staatsanwalt, General Juri Chaika, die Untersuchung (…) an sich gezogen hat, gibt keinen Anlass zur Hoffnung, wie es eine derart hochrangige Einmischung in einer echten Demokratie täte. Die Involvierung der höchsten russischen Regierungsebene ist eher eine Garantie dafür, dass die Mörder nie gefunden werden. (…) Doch selbst wenn Putins Leute nichts damit zu tun hatten, dass Politkowskaja im Lift ihres Wohnhauses in Moskau niedergeschossen worden ist, so hat seine Verachtung der Gesetze doch das Klima geschaffen, in dem der Mord begangen wurde. Fast wie in alten KGB-Zeiten ... Der Standard am 10. Oktober 2006

usw usw ...


Am 12. Mai 2008 gab die russische Generalstaatsanwaltschaft bekannt, dass der 30jährige Tschetschene Rustam Machmudow als mutmaßlicher Todesschütze erkannt sei[13]. Machmudow wurde schon im Jahre 2001 wegen einer Entführung mit internationalem Haftbefehl gesucht. Als im März 2008 Machmudows Name in der Zeitschrift Komsomolskaja Prawda schon veröffentlicht wurde, sei dieser ins Ausland geflohen. Dies gab der Chefredakteur der Nowaja Gaseta, Dmitri Muratow, bekannt. Zur Zeit sitzen noch sieben Verdächtige im Zusammenhang mit diesem Mord in Untersuchungshaft, darunter auch die beiden Brüder von Machmudow, Tamerlan Machmudow und Ibrahim Machmudow. Die bisher Verdächtigten, Magomed Demelchanow und Dmitri Gratschow, sind aus der Untersuchungshaft inzwischen entlassen worden

Als Motiv für das Verbrechens nannte der Generalstaatsanwalt: … die Destabilisierung der Lage im Land, die Änderung der Verfassungsordnung, die Förderung einer innenpolitischen Krise in Russland, was einen Rückfall zum früheren Regierungssystem unter der Herrschaft der Oligarchen begünstigt habe


ach ja und wen die novayagazeta

sowas hier schreiben dan ist ja alles gut oder ?

Why I Go For Obama


und zum the meinungsfreiheit hast du jemals ein interview von putin gesehn wen dan wüsstest du das da fragen kommen die der man mit verstand und logik beantwortet !

ach ja das intreview mit putin im zdf das 1 stunde ging und über georgien und den kosove usw dikutiert wurde hat der zdf 10 minuten oder so gezeigt nach heftigen protesten haben sie es irgendwan morgens wo keiner wach ist gesendet ich würde dir kurt raten besser erst zu lesen ! und dan vielicht die glotze anzuschlaten um ein vergelich der verlogenheit zu bekommen !

im tv ist es einer der dir sagt was sache ist ...
im interent sind es 1000 meinungen das ist wichtig und das sagte auch
Medwedjew

von einer Freiheit der Information durch das Internet

Präsident Medwedjew: Lage zur Nation

ach ja und wen du fragen hast dan melde dich doch bei putin er kan sehr gut deutsch !

Putin beantwortet Fragen per Internet

Putin-Interview, ungekürzt in der deutschen Übersetzung

ja ich verstehe wir alle haben keine zeit um uns zu informieren aber das braucht ein gesunder menschen ! nur ein gesunder geist kan in einem gesunden körper leben

das ist beim fernsehn nicht so : dort sind lügen und angst verbreitung durch die korupten nachrichten agenturen standart um dich von vornherein politisch & sozial zu einem mitniker und Träumenden zombie zu machen
(vogel-grippe,terror,parishilton...)

Mockingbird ... googeln

aber mal am wochenende oder wen man frei hat ein paar seiten politk global und andere blogs zu lesen/hören ist doch machbar ?

klar ist hier die meinung und die realität present und das führt bei manchen zu dieser einstellung

das kan alles gar nicht wahr sein

zurück zur glotze oder einen anderen schrott im inet

danke Frank aus Berlin für dein lob

und glaub mir es werden immer
mehr !

die haben keine lust auf das affen theater im bundestag und von den verlogenen medien

scheiß matrix ich bin reif für die insel !

Anonym hat gesagt…

Bevor der ganze Finanz- und Wirtschaftskollaps, verursacht von den USA, werden sie sich in grössere Kriegshandlungen verwickeln. Die Antwort Russlands könnte dann sein, dass in Israel mit Bodentruppen einmarschieren, mit Hilfe z.b. der Türkei und sicherlich Syriens und des Irans. Good-bye Israel for ever!

Anonym hat gesagt…

Könntet ihr mal aufhören, ständig den Schwachsinn von der "Schaffung gewisser Tatsachen" zu schwafeln? Das ist ja hier wie im Kindergarten. Rußland wird nicht kommen und uns Deutsche selbstlos befreien, das müssen wir schon selbst machen. Ihr tut ja so, als wären wir Deutsche machtlos und müssten auf den Großen Papa Rußland hoffen, der uns die gestohlenen Sandförmchen wieder bringt.

Guten Morgen sagt Frank aus Berlin hat gesagt…

zu 23:49,

Werter Schreiber,

habe vielen Dank für den Hinweis
auf "Extrawagandt",dessen neuen
Podcast auch ich nur Jedem hier auf
das herzlichste empfehlen kann.

Lasst mich bitte in Bezug zu Selbigem ,bzw dem Sinngehalt folgendes sagen:

Einem Sprichwort zufolge leben die meisten Menschen in den Ruinen ihrer Gewohnheiten!

Alexander Wagands Podcast bereitet die Menschen nun darauf vor,das Veränderungen SO,oder So eintreffen
und es liegt an dem einzelnem Menschen selbst,ob er jetzt weiterhin steif und starr an Altem
und Überholtem festhält (dann siehts mit dem Überleben 2012 fraglich aus)oder aber neue,längst überfällige Wege gehn.

"Neue Wege gehn" Das trifft auch auf den Westen zu!

Wir sehen am Verharren und Festhalten an alten Strukturen,das dieses "Gesellschaftssystems",das
genau dieses dem Untergang längstens geweiht ist.

Ehe dieser mein Beitrag hier wieder
Romancharakter annimmt,endige ich an dieser Stelle und wünsche Euch allen,trotz klirrender Kälte einen
wunderschönen,angenehmen Januartag.

Anonym hat gesagt…

Kolumnenschmierer namens David gibt es wohl viele. Auch die Schweizer Presse wird damit durchseucht.
Überschrift: "Russland ist schuld"
http://bazonline.ch/meinungen/dossier/kolumnen--kommentare/Russland-ist-schuld/story/18924597

Anonym hat gesagt…

PR-Schlacht. Zitat Basler Zeitung:
"Doch dass Israel sehr wohl sein Bild in der Öffentlichkeit beeinflussen will, zeigt laut Experten allein die Tatsache, dass das Land im vergangenen Jahr eine britische PR-Firma anheuerte, die schon für den Libanon und Nordirland Image-Kampagnen entwarf."
http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israel-hat-den-PropagandaKrieg-schon-verloren/story/17897100

Anonym hat gesagt…

Die "deutschen" Bilderberg-Medien taugen im politischen Teil seit Jahren höchstens noch als Negativ-Indikatoren, wenn man wissen will, wie und in welchem Maße die Wahrheit verdreht wird.

Und dieses Pack will Rußland über "Meinungsfreiheit", "Pressefreiheit" und "Demokratie" belehren! In Rußland gibt es viel mehr Freiheit als in der BRD.

Anonym hat gesagt…

@8. Januar 2009 07:04

---
Könntet ihr mal aufhören, ständig den Schwachsinn von der "Schaffung gewisser Tatsachen" zu schwafeln? Das ist ja hier wie im Kindergarten. Rußland wird nicht kommen und uns Deutsche selbstlos befreien, das müssen wir schon selbst machen. Ihr tut ja so, als wären wir Deutsche machtlos und müssten auf den Großen Papa Rußland hoffen, der uns die gestohlenen Sandförmchen wieder bringt.
---


Du scheinst offenbar massiv unter Realitätsverlust zu leiden !!!

Die Beseitigung des zionistischen Einflusses in Europa (der dort das Völkerrechtsverbrechen namnes "BRD" als Hauptplattform benutzt, auch um die Eu zu beherrschen), der u.a. von dort aus auch Russland immer mehr schädigt, ist übrigends im ureigensten Interesse Russlands !!!

Die Beseitigung des v.g. Einflusses durch Hilfeleistung zur Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Staates, wäre seitens Russland sogar eine völkerrechtlich völlig legitime Handlung und auch alles andere als (wie von Dir substanslos behauptet) eine selbstlose Handlung Russlands !!!

Im v.g. Zusammenhang sei auch erwähnt, dass Russland an den gegenwärtigen Zuständen bei weiten nicht unschuldig ist !!!


Neben Deiner Realitätsverlustigkeit scheinst Du aber (wenigstens) eine Vorliebe für Zynismus zu haben, was?

Ein Volk, welches seit 1945 massiv der Gehirnwäsche ausgesetzt ist und auch in der Lüge gehalten wird (an beiden ist Russland ebenfalls nicht unschuldig), ist wohl schwerlichst in der Lage sich von dem ihn beherrschenden Tyrannen zu befreien !!!


Würde Dein menschenverachtender und zynischer Kommentar -unter Berücksichtigung der v.g. Tatsachen- als Stellungnahme Russlands gewertet werden, ist -aus deutscher Perspektive- in den wesentlich Punkten, politisch kein Unterschied zwischen den USA und Russland festzustellen !!!
Auch im menschenverachtenden Zynismus wären beide gleich !!!

Anonym hat gesagt…

@8. Januar 2009 05:22

---
ach ja und wen du fragen hast dan melde dich doch bei putin er kan sehr gut deutsch !
Putin beantwortet Fragen per Internet
---

Entgegen erster Anmahme handelt es sich bei Deinem Link leider nicht um einen solchen, wie ich annahm:


WebSiteAuszug des v.g. Links:
---
Putin beantwortet Fragen per Internet

Am Donnerstag wird der russische Präsident Wladimir Putin Fragen der russischen Bürger beantworten. Die Fragen werden zur Zeit im Internet vom Portal Yandex unter http://president.yandex.ru/ und auf der Webseite der britischen BBC unter http://newsforums.bbc.co.uk/nol/thread.jspa?threadID=2368&&&&edition=2&ttl=20060706095917 gesammelt. Die Internet-Nutzer haben die Möglichkeit ihre Fragen einzugeben und mit ihrer Stimme bereits aufgenommene Fragen zu stärken. Somit ergibt sich eine Hitliste von Fragen, die die meisten Nutzer beantwortet sehen möchten.

Derzeit haben sich über eine Million Menschen registrieren lassen und 141.511 Fragen gestellt. Die brennendsten Fragen betreffen die nationale Gesundheit, den fehlenden Wohnraum, den Verkehr und die schlechten Straßen, die Demographie, Korruption und Bürokratie, die Lebensqualität, die Armee und die Fremdenfeindlichkeit. Natürlich bleiben auch Fragen nach dem persönlichen Leben Wladimir Putins nicht aus. So interessiert es die Bürger, warum Putin den kleinen Nikita auf den Bauch geküsst hat
---


1.
Die Kreis der Fragestellenden bezieht sich nur Bürger Russlands
2.
Die Fragenden müssen sich ausgerechnet von England (!!!) zuvor noch registieren lassen


Das ganze erweckt (leider) maximal den Eindruck eines PR-Gags und ist wohl eher ungeeignet -die Deutsche Frage- betreffenden Fragen zu stellen, schade.

Anonym hat gesagt…

Das ist der Job dieser faschistoiden Imperialisten.

Eh man sich versieht wird man niedergestochen und ausgeraubt.

Diese Leute sind die Geisel der Menschheit.

Sie ziehen die Menschheit als Ganze in den Untergang, wenn ihnen nicht vorher ihr Handwerk gelegt wird.

Anonym hat gesagt…

Die Lage in Nahost wird immer prekärer.

Je länger die Kampfhandlungen im Gaza-Streifen nun schon andauern, desto unwahrscheinlicher wird ein zu erwartender Sieg des zionistischen Regimes.
Es gibt Erfahrungswerte. Demnach muss die israelische Armee in 14 Tagen den Sieg erzwungen haben, sonst bricht die Aktion zusammen. Es bleibt demnach nur noch wenig Zeit.
Die Lage wird als undurchsichtig, bzw. verworren bezeichnet. Ein weiteres Indiz für den Misserfolg des israelischen Feldzugs sind Anzeichen, dass die Soldaten begonnen haben wild um sich zu schießen. So ist die Tötung eigener Soldaten durch eben diesen unkontrollierten Beschuss zu erklären. Ebenso der Beschuss der UN-Schule.

In den frühen Morgenstunden des 8.1. Beschoss das zionistische Regime den souveränen Staat Libanon, mit der anschliessenden Schutzbehauptung und ohne einen erbrachten sachdienlichen Beweis hierzu, es sei von libanesischen Boden aus auf israelisches Territorium gefeuert worden. Mindestens drei Raketen unbekannter Bauart sollen in der Gegend von Naharija eingeschlagen sein.

Ein Sprecher der Hizb-Allah sagte, seine Organisation hätte mit dem Vorfall nichts zu tun. Vorgestern schon hatte die israelische Luftwaffe den libanesischen Luftraum verletzt, mit der anschliessenden lapidaren Aussage: „das dies nichts Neues sei“

Wenn man ein wenig spekuliert, dann riecht die ganze Angelegenheit nach einem False Flag, mit dem Ziel die Situation in dieser Region weiter zu destabilisieren, und vor allem aber den Konflik-, und Krisenherd weiter auszudehnen.Dieser zionistischen Kinder-, und Frauentötenden Mörderbande ist schliesslich alles zuzutrauen. In nächster Konsequenz wäre sogar der Einsatz der NATO-denkbar, die diesen verbrecherischen Handlungen noch Schützenhilfe leisten müsste, eingeschlossen auch die deutschen Kontingente:
http://www.radio-utopie.de/2009/01/08/Kriegsverschwoerung-in-Berlin-und-Jerusalem-Deutsche-Soldaten-sollen-in-den-Gazastreifen
Die Konsequenzen dieses Konfliktes werden immer unabsehbarer, zumal weil diese Krise langsam an Eigendynamik gewinnt, und die Gefährlichkeit eines Flächenbrandes in dieser Region immer weiter ansteigt. Es wird anscheinend mit allem gerechnet: Vorbereitungen von langer Hand. Wer auch immer dahinter stecken mag, es werden offensichtlich Fluchtpunkte für die Bevölkerung Israels gebaut. Anders ist es nicht zu erklären, dass in Portugal die größte Synagoge der Welt, einschließlich der Infrastruktur gebaut wurde, bzw. vorbereitet wird. Im Prinzip sollte es kein Problem sein 7 Millionen Menschen an 5- 7 Plätzen umzusiedeln. Nur der Unkundige wird sich erschreckt an den Kopf fassen. Ein Verantwortlicher für das Leben der Bevölkerung Israels muss auch den Fall einkalkulieren, dass eine chemische oder gar atomare Verseuchung des Nahen Osten das Land unbewohnbar machen könnte.

MfG

Quellen:
http://www.dailystar.com.lb/
article.asp?edition_id=1&categ
_id=2&article_id=98869
http://www.spiegel.de/politik/
ausland/0,1518,599812,00.html
http://www.nostradamus-dimde.de/
http://www.radio-utopie.de/2009/01/08/Kriegsverschwoerung-in-Berlin-und-Jerusalem-Deutsche-Soldaten-sollen-in-den-Gazastreifen
http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/nahost-konflikt-israel-reagiert-auf-beschuss-aus-dem-libanon_aid_360392.html

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 2k22 8. Januar 2009 05:22
----------------------------------

Das war richtig nett, Westpresse zu zitieren: "Das Faktum, dass Russlands höchster Staatsanwalt, General Juri Chaika, die Untersuchung (…) an sich gezogen hat, gibt keinen Anlass zur Hoffnung, wie es eine derart hochrangige Einmischung in einer echten Demokratie täte."

Diese hochrangige Einmischung erinnert mich doch gerade an die hochrangige Einmischung im Fall von BAD KLEINEN - wo sich der "böse Terrorist" im Rückwärtsfallen auf die Bahngleise noch "rechtzeitig SELBST in den Kopf schoß".

Dieser ganze "BRD"-Saftladen spottet jeder Beschreibung.

Es genügt aber nicht, all seine Hoffnung nur auf Russland zu setzen - man muß selbst etwas tun, damit dieses Terror-Regime in der "BRD" nicht zur Dauereinrichtung wird.

Frank aus Berlin hat gesagt…

Das sind doch vielversprechende
Neuigkeiten!
Ich darf noch einen draufsetzen:

http://www.united-mutations.org/


Es war einfach soviel,was ich bei
united gefunden habe; geniesst einfach A L L E S !

Irgendwie scheint mir,geht hier was zu Ende.
Is aber auch zu dumm!
Da hat man sich überall in der Welt gut dargestellt (zion ist gemeint)
und nun siehts doch noch ganz nach
"Orkus der Geschichte" aus!

Tja,wenn man nur über Dritte seine Erfolge erreicht...
Die Zahl derer erhöht sich noch drastisch,denen das Schicksal entgegenruft: IHR HABT EUER GLÜCK
NUR GELIEHN! Es entstand aus den Schmerzen anderer Menschen,denen Ihr Schmerzen zufügtet,die Euch egal waren!


Nun ja,wir werden sehn wie es weitergeht.

²k²² hat gesagt…

@ 8. Januar 2009 13:24

1.Die Kreis der Fragestellenden bezieht sich nur Bürger Russlands
2.
Die Fragenden müssen sich ausgerechnet von England (!!!) zuvor noch registieren lassen


Das ganze erweckt (leider) maximal den Eindruck eines PR-Gags und ist wohl eher ungeeignet -die Deutsche Frage- betreffenden Fragen zu stellen, schade.
_________________________

Entschuldigung für den falschen link !
hier der richtige ...

Ask Prime Minister

Nochmals icke,Frank,Berlin hat gesagt…

Och Rumpel,
ich glaube,die meisten sind erst noch dabei,die Geschichtslügen
zu Wahrheiten umzustellen - und das
braucht noch ein wenig Zeit.

Find ich aber in Ordnung!

Hier nun die Geschichte,welche belegt,das "israel" überhaupt nichts "da unten" verloren hat!

http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=6365&threadid=296556


Lest bitte die gesamte Geschichte.
Ist sehr flüssig geschrieben.

Danach komme mir bitte keiner mehr
mit dem Vorwurf,"Antisemitismus"
wäre eine "deutsche Erfindung"!

Rumpelstilz hat gesagt…

@ anonym 8. Januar 2009 13:07
---------------------------------

Jetzt mach aber mal halblang! Du kannst nicht hilflos herumstehen, heulen, in die Hose pinkeln und nach Papa Russland schreien, er möge dir doch dein Spielzeug wiederbeschaffen.

In der UdSSR waren rund 90% der Verwaltung jüdisch. Gorbatschow wurde in die Freimaurerlogen eingebunden und Jelzin (Jelzman) war eine Marionette der USA.

Erst mit Vladimir Putin wurde Russland Schritt für Schritt wieder ein eigenständiges Land und besinnt sich auf Traditionen und seine Geschichte.

Erst nach weiteren 5, 6 oder mehr Jahren wird Russland wieder stark genug sein, aktiv eine Rolle in der Weltpolitik zu spielen.

Damit dies nicht geschieht, wurde der Ölpreis abgesenkt, entsteht das Kasper-Theater mit der Ukraine, wird Georgien als Front aufgebaut.

Meine Frage:
---------------
Seid ihr denn alle derartige Phantasten, daß euch reale Umstände verschlossen bleiben?

Könnt ihr denn nicht ohne "Führer" leben?

Es gilt S E L B S T tätig zu werden, statt immer nur nach Papa-Russland zu schreien. Also trochne deine Tränen und zieh dir eine frische Hose an und verhalte dich wie ein Erwachsener - auch wenn's schwer fällt.

Frankieboy aus Berlin hat gesagt…

Ach Rumpel,
muste mich denn wieder zum lachen bringen,Du Held?

Es ist doch einfach!
Da wurde über jahre "Patry" hochgejubelt und "Leben auf der
Überholspur" gepriesen und alle,alle,alle waren ja sooo
"frei".

Jetzt wo diese ganze Scheißladen zusammenbricht,wovor auch immer wieder gewarndt worden ist,sollen
die alle allein und eigenständig agieren???

Das ist fast so,als würde ein Adler nach Jahrelanger Gefangenschaft aus seinem viel zu engem Käfig herausgelassen...

Doch FLIEGEN (!!!) kann er nicht!

Jetzt gibt es folgende Möglichkeit:

1) Die Schlechtigkeit der Welt beklagen

2)Endlich anfangen ganz konsequent nachzudenken

3) auf Hilfe von Aussen zu warten.

Gewiß bin auch ich der RD-These durchaus zugeneigt,AAABER ich verstecke mich nicht dahinter,sondern freue mich schon jetzt,das da bald was von mir in Angriff genommen werden kann.

Noch eine Einfügung!

Wieviele von denen,die jetzt nach Rettung schrein,haben m i c h damals ausgelacht und mich als durchgeknallten Paradiesvogel hingestellt?

Ich darf ausführen,dass mir meine Träume,Wünsche und Sehnsüchte,bzw.die Erfüllbarkeit derselben sehr geholfen haben und mir oft meinen Weg aufzeigten.

Ich kann Euch allen nur den neuesten Podcast von "Extrawagandt"
empfehlen,anzuhören!

Und wenn Ihr ihn hört,hört ihn mit Eurem ganzem Herzen!

Anonym hat gesagt…

@8. Januar 2009 16:13

---
Es genügt aber nicht, all seine Hoffnung nur auf Russland zu setzen - man muß selbst etwas tun, damit dieses Terror-Regime in der "BRD" nicht zur Dauereinrichtung wird.
---

Da das "BRD"-Regime bereits schon seit 1949 besteht, kann man diesbezüglich ja wohl schon von einer Dauereinrichtung sprechen !!!
Da u.v.a. auch Russland das Völkerrechtsverbrechen "BRD" fortlaufend zum Staat verklärt und auch noch deren Vertreter ebenfalls fortlaufend mit Volksvertretern "verwechselt", trug und trägt doch u.v.a. auch Russland noch mit dazu bei, dass aus dem "BRD"-Völkerrechtsverbrechen ein "BRD"-Dauervölkerrechtsverbrechen wurde !!!

Sich dann hinzustellen und zu sagen, dass das -auch noch seit 1945 unter den Folgen massiver Gehirnwäsche leidende- Volk sich schliesslich selbst von dem es beherrschenden Völkerrechtsverbrechern befreien soll, lässt wahrlich eine grosse Portion menschenverachtenden Zynismus erkennen !!!



Ich selbst wirke bereits schon seit mehreren Jahren gegen die "BRD"-Völkerrechtsverbrecher, was in Anbetracht der Tatsache, dass das "BRD"-Regime in allen Lebensbereichen immer unverhohlener zeigt, dass "BRD"-Gesetz & Recht keinerlei Bestand mehr hat, sehr zeitaufwendig, nervig, aggressionsfördernd und auch personenbindend ist.

Aus den v.g. Gründen darf man -schon seit Jahren- sich einen grossen Teil des Tages mit zig "BRD"-Einrichtungen herumärgen, nur weil auf Deutschen Staatsterritorium der rechtsfreie Raum namens "BRD" immer unverhohlener vorherrscht, sowie es (aus den Gründen der v.g. Gehirnwäsche) von meiner Sorte leider viel zu wenige gibt und man leider auch nicht über Geld und ein ausgebildes hochmotiviertes Liqudierungsteam verfügt, welches im jeweiligen Einzelfall den rechtsbeugenden Täter, dessen Leiter der Einrichtung, den zuständigen "BRD"-Landrat und den verantwortlichen "BRD"-Landesminister (schon allein aus spezial- und generalpräventiven Gründen heraus) einfach eine Kugel in den Kopf jagt, womit der jeweilige Vorgang dann (endlich mal ohne unzählige Schreibarbeit) schnell und ein für alle Mal erledigt ist !!!

Auch könnte das v.g. Team sich regelmässig auf "BRD"-Täter auf Bundesebene einschiessen, so dass nach einiger Zeit immer mehr von diesen "BRD"-Völkerrechtsverbrechern -wegen unausweichlich notwendiger und rechtlich legitimer Schlachtung- fehlen, was seitens der dann immer weniger werdenden "BRD"-Völkerrechtsverbrecher schon nach kurzer Zeit sehr erstaunliches Verhalten zeigen wird !!!

Leider habe ich auch nicht den Knopf den man drücken kann, damit alle Menscheitsprobleme grundsätzlich gelöst sind und die Evolution nach einer gewissen Zeit wieder neu beginnen kann. Hätte ich ihn, hätte ich ihn schon längst tief durchgedrückt.

Anonym hat gesagt…

@8. Januar 2009 16:34

Bei diesem Link handelt es sich um ausschliesslich einen solchen, wo russ. Bürger eine Online-Petition stellen können (die wenn das russ. Petitionsrecht mit dem einer "BRD" vergleichbar ist, ebenfalls nur eine Placebofunktion hat). Eine eMail direkt an Putin, ist dort leider ebenfalls nicht möglich. Eine Fax-Nr. von Putin befindet sich auf der ganzen Website leider auch nicht.

Anonym hat gesagt…

Sehr aufschlussreich, sollte man sich anschauen

Das Erste | Donnerstag, 08.01.2009 | 23:45 Uhr
Der große Rausch
WDR (Stern.) | Länge: 45 Minuten

Ein Investmentbanker packt aus
Film von Stephan Lamby
Geraint Anderson ist erst 35 Jahre alt, doch er hat schon viel erlebt in seinem Berufsleben: schnelle Karriere, Insiderhandel, Drogen, Sex, Gier, Fehlspekulationen, Panik. Anderson weiß, wovon er spricht. Er war Staranalyst einer deutschen Investmentbank in London und hat Millionen verdient. Jetzt bricht Geraint Anderson als erster Banker mit dem Schweigegelübde seiner Branche. In der Dokumentation „Der große Rausch“ erzählt Stephan Lamby die atemberaubende Geschichte eines Bankers und der Geschäftspraktiken in der Londoner City, einem der größten Finanzzentren der Welt.
Auf den ersten Blick ist die Geschichte von Geraint Anderson die von vielen Bankern in Frankfurt, London oder New York. Aber er entstammt dem Londoner Arbeitermilieu und hat zudem einen bildungsbürgerlichen Hintergrund, sein Vater ist Parlamentsabgeordneter der Labour-Party und heute Mitglied des House of Lords. Geraint Anderson arbeitet sich binnen weniger Jahre zum Experten für die Energie-Branche hoch und wird dreimal hintereinander zum besten Energie-Analysten Londons gewählt. Nach 12 aufregenden Jahren in der Financial City ist er ausgebrannt und durchlebt eine persönliche Krise. Von diesem Zeitpunkt an verläuft sein Leben anders. Er beginnt seine Erlebnisse in der Börsenwelt aufzuschreiben und in einer Londoner Zeitung zu veröffentlichen - anonym. Sehr bald erlangen die Bekenntnisse des „Cityboy“ Kultstatus. Anderson beschreibt realistisch die Tricks der Branche und die persönliche Überforderung der zumeist jungen Banker. Er nennt keine Klarnamen, ihm geht es um die Moral einer Branche, die auf einen Abgrund zurast. Anderson sieht die Katastrophe kommen. Schließlich, Anfang 2008, kassiert Anderson noch ein letztes Mal eine hohe Bonuszahlung und steigt aus. Im Sommer dieses Jahres enthüllt er seine Identität - und sorgt für einen Eklat. Viele ehemalige Kollegen wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben. Sie fürchten um ihren Job. Doch seit Ausbruch der weltweiten Bankenkrise vor wenigen Wochen erscheint Geraint Anderson der Öffentlichkeit als mutiger Mann mit Weitblick.
Autor Stephan Lamby hat zahlreiche Filme über Personen der Zeitgeschichte hergestellt, darunter Angela Merkel, Henry Kissinger, Fidel Castro, Helmut Kohl, Joschka Fischer, auch über Jörg Immendorff, Stefan Aust und Oliver Stone. Lamby wurde mit dem Robert-Geisendörfer-Preis und dem Hans-Klein-Medienpreis ausgezeichnet, für den Deutschen Fernsehpreis und für den Grimme-Preis nominiert. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Anonym hat gesagt…

@RStiltz 8. Januar 2009 16:40

Du scheinst heute etwas verwirrt zu sein, was?
Liegt es an den Folgen der Kälte, des Drogen- oder des Alkohlkonsumes?


Da diesem Kommentar jegliche Substanz fehlt, er auch noch den Tatsächlichkeiten zu wider läuft und stark den Eindruck erweckt, als solle er die Leser zum Besten halten, erspare ich mir eine weitere Kommentierung.

Anonym hat gesagt…

Werter Schreiber von 20.39, Ihre pöbelhafte Aussage im Bezug zu der Meinung des Betreibers dieses Blogs entzieht sich jedweder sachlicher Konfrontation, das Gegenteil ist der Fall, Sie sind beleidigend und anmaßend: Zitat: “Du scheinst heute etwas verwirrt zu sein, was?
Liegt es an den Folgen der Kälte, des Drogen- oder des Alkohlkonsumes?“

Grundsätzlich darf niemals auf ein solch niedrigem Niveau wie sie es praktizieren eine eventuelle Meinungsverschiedenheit ausgetragen werden, daher erscheint es für Sie angeraten eine weitere Kommentierung in diesem Schreibstil unterlassenswert zu sein, da ansonsten sich dieser Umstand für sie noch peinlicher gestalten würde wie er ohnehin schon ist.

Deswegen bitte ich nur konstruktive Kritiken einzubringen, die Fehler und Schwachstellen jeglicher Meinungen und Ansichten aufzeigen, und mit den dazu gegebenen Lösungsansätzen in nachvollziehbarer Form gegebenenfalls revidierbar erscheinen lassen. Ich denke nur so kommen wir inhaltlich auch weiter.

Anonym hat gesagt…

Nachtrag:
Verständlichkeitshalber wegen korrigiere ich den angesprochenen Nutzer von 20.39 auf 20.37.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ anonym 20:37
-----------------

Zitat: "Du scheinst heute etwas verwirrt zu sein, was?
Liegt es an den Folgen der Kälte, des Drogen- oder des Alkohlkonsumes?

Da diesem Kommentar jegliche Substanz fehlt, er auch noch den Tatsächlichkeiten zu wider läuft und stark den Eindruck erweckt, als solle er die Leser zum Besten halten, erspare ich mir eine weitere Kommentierung.
"
--------

Sie sollten nicht von sich auf andere schließen.

Und was den Rest angeht, so habt doch alle Verständnis für ihn - denn wer sich bislang nur in den Märchen-Medien informiert hatte, der weiß es eben noch nicht besser.
Je länger er aber daran festhält, desto schmerzlicher wird sein Erwachen.

Anonym hat gesagt…

@RStriltz 9. Januar 2009 02:25


Wie es zu erwarten war, konnte der Folgekommentar (sofern er überhaupt geschrieben wird) ebenfalls nur mit den Gleichen Mängeln behaftet sein, wie der unter @RStiltz 8. Januar 2009 16:40., der an Ausfluss von Druchfall schwer zu übertreffen ist.

Das mag wohl interen Vorgaben liegen.

Naja.

Overkill hat gesagt…

@ Rumpelstilz

Glückwunsch! Sauber und souverän gekontert. Nur so kann man sowohl Auftragsprovokateuren als auch naiven Gutmenschen, die noch am etablierten Weltbild verhaftet! sind, beikommen. Sachlich und unwiderlegbar, letztlich stilistisch für den „Sich-Vergessen-Habenden” meist beschämend.