Samstag, 3. Januar 2009

0901-03 / Der Genozid am palästinensischen Volk

.







Welcher Staat ist krimineller ? Die USA oder Israel ?

Oder die USA mit Unterstützung der AIPAC ?

Oder Deutschland mit dem Zentralrat ?




Seit heute abend betreibt Israel einen erneuten Angriffskrieg gegen Palästinenser mit schweren Waffen (erst Artilleriebeschuß und jetzt Invasion mit Panzern) gegen eine durch Blockade ausgehungerte Bevölkerung.

So verwirkt Israel jegliches Verständnis und läßt keinen anderen Schluß mehr zu, als daß Israel ein terroristischer Staat ist.

Jedenfalls ist ISRAEL alles - nur kein friedlicher Staat - lediglich eine militärische Großmacht, ohne daß ihre politischen Führer die Reife besäßen, damit umgehen zu können.

Unter Zivilisierten, die die Bezeichnung 'Mensch' verdienen, verübt man keinen Genozid gegen ein Volk, das nahezu unbewaffnet auf angestammtem Heimatboden ums nackte Überleben kämpft.

Die einen, die mit jüdischem Glauben, sind von frühester Kindheit an indoktriniert mit ihrer Religion in der es von Sünde, Erbsünde, von untilgbarer Sünde, von Bestrafungen, von göttlicher Auserwählung nur so strotzt, eine schlimme, eine groteske, eine böse Religion. Alle anderen Menschen sind ihnen nicht gleichwertig, weil nicht auserwählt.

Und weil sie denn so auserwählt sind, dauert ihr Landraub, dauert ihre Vertreibung, ihre Errichtung von Ghettos und der Holocaust am palästinensischen Volk nun schon so lange an, wie sie seit Duldung durch Großbritannien sich in Palästina niedergelassen haben. Die Vertreibung ist ein Dauerthema, das einzig durch nachstehende Landkarte veranschaulicht werden kann.



Die früher einmal zum jüdischen Volk und zu Israel bestanden habende Einstellung hat sich einzig durch die Brutalität der israelischen Machthaber ins Gegenteil verkehrt. Ich weiß, daß es gläubige Juden gibt, die absolut nicht Menschen verachtend sind. Aber WO sind sie geblieben ? Ich habe zu Hause jiddische Musik auf CDs - aber von Gefühlen FÜR dieses Volk ist NICHTS MEHR übrig geblieben. Als Goj muß ich feststellen, daß eine derartige Menschenverachtung diesem Volk inhärent ist. Somit stellt sich nur noch die Frage, wer denn der wirkliche Goj ist ! Die israelische Politik hat es erfolgreich geschafft, bisherige Freunde in Gegner zu verwandeln. Haftet diese selbstzerstörirische Eigenschaft denn diesem Volk an ?

WO ist der Widerstand der Juden gegen diese mörderische Politik der eigenen Regierung ?

Einen Widerstand suche ich vergebens. Anstelle dessen sehe ich nur - wie ein Krebsgeschwür wachssend, den zunehmenden Einfluß zionistischer Politik in den USA. Natürlich ist die familiäre Vergangenheit des präsidentiellen Chief of Staff von Obama bekannt. Israels Politik ist keine Gott gefällige Politik, denn es steht geschrieben, daß die Diaspora währt, bis der Messias wiederkehrt. Aber was macht Israel ? Die Zionisten stellen sich ÜBER Gott !

Israel - ebenso ließe sich sagen, der leibhaftige TEUFEL - hungert erst die Bevölkerung im Gaza-Streifen aus, es wären 600 LKWs pro Tag für die Versorgung nötig - aber nur 80 LKWs wurden durchgelassen. Daß sich das vertriebene Volk dagegen wehrt - denn ohne Treibstoffe gibt es weder Strom noch Wasser - ohne Medikamente keine Versorgung der Kranken, hat mein VOLLES Verständnis. Politik-Global bemüht sich um Wahrheit und Bewahrung der Menschenrechte - und nicht um Sympathie für Aggressoren. Alleine die Opferzahlen sprechen Bände - 2 Israeli gegen 400 Palästinenser (und 2000 verletzte Palästinenser). Der israelische Ausspruch, daß 1 Israeli gleich 1000 Palästinenser wert wäre - läßt mich nur tiefsten Widerwillen für derartige Menschenverachtung empfinden. Ich bemühe mich um Wahrheit und Menschenrechte und habe bis heute nur Menschen real das Leben gerettet, ohne Ansehen der Person - für eine derart mordlüsterne Einstellung der israelischen Politiker habe ich KEIN Verständnis.


Was aber ist denn überhaupt "Israel" ?

Das »Gelobte Land«

Nach der Genesis gab Gott an Abraham (dem ersten jüdischen Erzvater) den Befehl: „Gehe aus deinem Vaterlande und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will.« (Gen. 12,1)

Abrahams Gehorsam gegenüber diesem Befehl war der Beginn eines historischen Prozesses, dessen Kulminationspunkt noch immer aussteht und dessen Auswirkungen wir im aktuellen Überfall der Israelis auf die Palästinenser im Gaza-Gebiet sehen.

Der Auszug der Israeliten in das »Gelobte Land« Kanaans (Palästina) stellte eine Wende in der Geschichte der Menschheit dar.

Moses ist die bedeutendste Persönlichkeit in der jüdischen Tradition und nimmt als Prophet den ersten Rang ein. Er war Gesetzgeber und Richter, Feldherr, Staatsmann, hatte seinem Schöpfer unmittelbar erblickt und das Gesetz (die Zehn Gebote) für sein Volk und die gesamte Menschheit empfangen. Die drei wichtigsten jüdischen Patriarchen sind Abraham, Isaak und Jakob. Sie sind Träger einer doppelten göttlichen Verheißung, nämlich der Vervielfältigung ihrer Nachkommenschaft, die das Volk »Israel«, das »Auserwählte Volk« bilden sollte und die dauerhafte Inbesitznahme des »Gelobten Landes«. Damit begann der bis heute andauernde Konflikt.

Kanaan = Palästina

Gaza bildete den Mittelpunkt Kanaans, umfasste das westliche Palästina, erstreckte sich nordwärts bis Tyrus (später sogar bis Byblos) und schloss Transjordanien und das Golangebiet im Norden ein, also das heutige Staatsgebiet Israels, die Palästinensergebiete und Teile von Jordanien.

Vor der gewaltsamen Invasion der israelitischen Stämme kennzeichnete eine buntgemischte Bevölkerungsstruktur das Land Kanaan: Amalekiter, Hethiter, Jebsuiter, Amoriter und Kanaanäer lebten in Koexistenz. Zudem hatte das Land eine der größten Kulturleistungen der Menschheit hervorgebracht: die Erfindung des Alphabets.

Friedliche »Infiltration« oder gewaltsame Invasion?

Die gewaltsame Okkupation Palästinas durch die Israeliten spaltet die Forscher bis heute. »Israelfreundliche« Wissenschaftler gehen davon aus, dass nomadische und halbnomadische Stämme von Osten her immer weiter in die fruchtbaren Ackergebiete Kanaans vorgedrungen waren mit der Absicht, sich dort niederzulassen. Die Konstitution der Israeliten in Kanaan wäre also eine »langsame Sesshaftwerdung«, eine »friedliche Infiltration« gewesen, von einer gewaltsamen Invasion könne deshalb keine Rede sein.

Andere Forscher widersprechen dieser These vehement. Sie stellen den biblischen Texten archäologischen Funde gegenüber und kommen zu einer anderen Bewertung der »Landnahme«. In ganz Palästina sind inzwischen viele Städte ausgegraben worden, die von Israeliten zerstört worden waren (was freilich von vielen Gelehrten bis heute bestritten wird).

Aus den zeltbewohnenden Halbnomaden, die als Halbsklaven des Pharao lebten, wurden nach ihrem Auszug aus Ägypten (Exodus) also kriegerische Invasoren, die über Kanaan herfielen. Vorausgegangen war wohl eine religiöse Metamorphose (wie sie durch die Offenbarung am Berge Sinai symbolisiert wird), die den Übergang bloßer Stammesgruppierungen in eine »Volkwerdung« (Nationalstaatlichkeit) widerspiegelte.

Freilich schildert die Bibel dies in anderen Worten, aber die »Befreiung aus der (äqyptischen) Knechtschaft« und die »Wanderung« durch die Sinai-Halbinsel in das »Land der Verheißung« wurde zum Eckpfeiler des israelitischen Glaubens.

Die Bibel berichtet über die Invasion Palästinas als vergleichsweise kurze militärische Operation, an der alle zwölf israelitischen Stämme teilnahmen, zunächst unter der Führung von Moses, später dann unter Josua. Heutige Forscher weisen jedoch auf verschiedene Phasen langwieriger militärischer Unternehmungen und komplizierter historischer Prozesse hin und streiten die gewaltsame Besetzung Kanaans und die Zerstörung kanaanäischer Städte durch die Israeliten keinesfalls ab. Der Tendenz der Bibel, Moses und Josua zum Eroberer fast ganz Kanaans zu machen, wird jedoch widersprochen. Dies sei in Wirklichkeit das Werk verschiedener Personen und Stammesgruppen in mehreren Eroberungszügen gewesen.

Die sogenannten »Lea«-Stämme, die von Juda angeführt wurden, die »Rahel«-Stämme unter der Führung des »Hauses Josef«, die »Gad-«, »Ascher-«, »Dan-« und »Naftali«-Stämme, die den Mädgden oder Nebenfrauen zugeordnet waren, fielen in Kanaan ein. Dabei spielten zwei militärische Konfrontationen eine wichtige Rolle – die eine in Obergaliläa und die andere im Süden bei Gibeon. Der nächste Schritt war dann die Zerstörung der Stadt Hazor, des Zentrums der kanaanäischen Macht im Norden.

Viele kanaanäische Städte wurden von den Invasoren zerstört, auf ihren Ruinen entstanden neue israelitische Siedlungen. So wurde beispielsweise Kirjat-Arba zu Hebron. Neuere Ausgrabungen bezeugen, dass dann eine intensive israelitische Kolonisierung einsetzte.


Raub, Kriegslist und Täuschungen

Aber wie gelang es den halbnomadischen israelitischen Stämme die überlegenen kanaanäischen Gegner zu überwinden?

Nach Ansicht der Forscher gibt es dafür verschiedene Gründe:

a) Die von religiösem und nationalem Eifer erfüllten Invasoren stießen auf eine zersplitterte kanaanäische Bevölkerung, die nicht in der Lage war, gegen die Eindringlinge geschlossen Front zu machen.

b) Die Israeliten nutzen die Gegensätze zwischen den verschiedenen ethnischen und nationalen Elementen Kanaans geschickt aus, etwa durch Bündnisse und Separatfrieden.

c) Die spezifische israelitische Methoden der Kriegsführung waren dem der Gegner überlegen: Etwa ein hervorragender Nachrichtendienst zur Ausspionierung militärischer, wirtschaftlicher und demografischer Informationen.

d) Durch Raub von Vieh- und Feldfrüchten für die eigenen Truppen wurde dem Feind die Nahrung entzogen.

e) Die Israeliten vermieden Frontalangriffe, verließen sich auf Kriegslisten, Täuschungsmanöver
und Ablenkungsversuche.

f) Sie nutzten topografische Gegebenheiten aus: In der Schlacht Deboras und Baraks gegen Sisra, der angeblich 900 eiserne Streitwagen besaß, verzögerten die Israeliten den Angriff bis zur Regenzeit, die die Jesreelebene in unwegsamen Sumpf verwandelte und dadurch die Wagen der Kanaanäer manövrierunfähig machte.

Trotz der militärischen Vorteile gelang es den israelitischen Stämmen zunächst nicht, sich in ganz Palästina auszubreiten. Ihre Ansiedlungen konzentrierten sich auf das Bergland, das durch massive Waldrodungen urbar gemacht wurde. Erst später, als die Bevölkerungszunahme so groß war, dass der Platz im Bergland immer kleiner wurde, dehnten sich die Stämme auch in den Ebenen aus. Als wichtigstes Aufnahmebecken fungierte dafür das Transjordanland.

»Landnahme« statt Besetzung

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass vor allem jüdische Wissenschaftler und Forscher bei der gewaltsamen Okkupation Palästinas durch die Israeliten von »der Landnahme« sprechen und nicht etwa von einer Invasion und Besetzung.

Nach den geschilderten Ereignissen dürfte zumindest klar sein, dass es ein »angestammtes« oder gar historisches Recht der Israelis auf das »Gelobte Land«, sprich Palästina nicht gibt. Dieses liegt lediglich in der biblischen Genesis begründet und ist seither Legitimation zu Besatzung, Folter und Mord.

Mord ?

Wenn alleine schon bei den vorbereitenden Luftangriffen seitens der "israelischen" Luftwaffen über 400 Zivilisten, Männer, Frauen und Kinder getötet (ermordet) wurden - und jetzt die Bodenoffensive beginnt, so ist dies geplanter und gewollter Genozid !!!

Und ein Ghetto wie die palästinensichen Gebiete im West-Jordanland oder in Gaza, so ist dies nichts anderes als das Ghetto in Warschau oder Krakau. Oder der gewollte Genozid an Milliarden von Menschen, die ja nach deren Auffassung nur Gohim sind ... "NUR" ! Aber langsam steigt der Verdacht auf, daß eben die Gohim mehr Mensch sind, als dieses ewig jammernde Volk, das eine "offizielle" Geschichtsschreibung durchsetzte, der zu Folge 6 Millionen im Holocaust bis 1945 umgekommen seien. Der Konjunktiv in der Aussage entstand einzig, weil aus Quelle eines Synagogen-Mitglieds behauptet wurde, daß es nur 900.000 bis 1,2 Millionen gewesen seien. Was also glauben ? Hier wurde von jüdischer Seite eine Hypothese aufgestellt, die ich nicht beantworten kann. Soll etwa hier bewußt ein Zweifel genährt werden ? Was ist wahr? Was ist falsch ? Nachdem ich für eine echte Antwort zu jung bin - wäre ich wohl gehalten, mich an die von der "BRD"-"Regierung" offiziell verbreitete Version zu halten - aber ein Mehr an Ruhe bezüglich der Fragestellung vermittelt dies nicht. Selbst 900.000 bis 1,2 Millionen ist schlimm genug und Schuld wird dadurch nicht geringer - aber wenn diese Ziffer aus Synagogenkreisen stammt, warum besteht dann eine anders lautende Version? Also was soll, darf, muß man glauben?

Und die von Eisenhower veranlaßten 1,7 Millionen veranlaßten Opfer der Rheinwiesenläger, die NACH Kriegsende hindarbten ? Es entstehen einfach zu viele Fragen. Zu einer Anwort sehe ich mich nicht in der Lage. Im Zweifelsfall gilt eben bis auf weiteres die von den Alliierten oktroyierte Geschichtsschreibung für eine Zeit in der Geschichte, in der der 2. Weltkrieg über zwanzig Millionen Opfer gekostet hatte. Wer ursächlich für den 2. Weltkrieg war, ist noch einer gesonderten Betrachtung wert.

Daß nun aber "Israel" wegen einiger Kassam-Raketen, die allenfalls Schaden anrichten, falls sie einmal ein Haus treffen sollten, gleich massivste Luftangriffe starteten, die ein Verhältnis an Opfern forderte: 2 "Israeli" für über 400 Palästinenser - wobei angenommen werden darf, daß durch die Blockade des Gaza-Streifens sehr viele Palästinenser starben (schmutziges Wasser wegen fehlender Wasserversorgung, Stromausfälle in den Krankenhäusern, etc.) so werden die Aktionen der Palästinenser mit ihren selbst gebastelten Kassam-Raketchen nur allzu verständlich. Jeder wird sich wohl noch an die letzte Blockade des Gaza-Streifens erinnern, anläßlich der Palästinenser sich gewaltsam einen Zugang nach Ägypten schaffen mußten, um eine Versorgung mit dem Allernötigsten zu sichern.

Und jetzt hat "Israel" seit dem 3.1.2009 mit einer Bodenoffensive gegen die Bevölkerung des Gaza-Streifens begonnen ... zu dem eine Merkel wohl noch Beifall klatscht.


Die Meinungsmanipulation in der jüdisch geführten "BRD"

"Deutsche" TV-Berichterstattung zeigte nur Bilder von minimalen Schäden durch das "israelische" Bombardement - und dann Bilder vom Inneren eines von einer Kassam-Rakete in Unordnung gebrachtes Zimmer. Darüber wurde Palästina vorgeworfen, Polizeistationen in Wohngebieten untergebracht zu haben. "Ach, diese bösen Palästinenser, Polizeistationen in Wohngebieten!!!!" Stellen wir uns doch einmal vor, in Deutschland befänden sich Polizeireviere weit außerhalb der Städte - günstig plaziert für Zivilisten verschonende Bombardements jüdischer F-16 Jagdflugzeuge - und auch Bomber. Es kann nicht mehr die Rede von Zionisten sein, denn kann es sooo viele Zionisten geben, ohne daß Juden mitmachen ?

Überhaupt ist die Verwaltung des Besatzungsgebietes

Deutschland von Juden unterjocht. Merkel ist nur ein Beispiel. Natürlich sind alle Kanzler gehalten, meinungs- und willenlos sich dem jüdischen Diktat zu unterwerfen, eifrig Synagogen zu bauen und "Israel" nach Kräften zu unterstützen. Weshalb dann über das Merkel überhaupt schreiben ? Das Merkel macht dabei eine besonders doofe Figur, ihr dummes Unterwerfen paßt so einzigartig zu ihrem Gesicht, das auf einen I.Q. unterhalb des absoluten Nullpunktes hinweist. Ob sie denn überhaupt noch merkt, wie gering ihre Akzeptanz in der Bevölkerung ist. All ihre Anhänger sind CDU-Mitglieder, die das Denken mit dem Parteiausweis abgegeben haben.

Es stellt sich nurmehr die Frage, ob nach der sich ausweitenden Krise (Finanzcrash), erwartet für Februar / März sie (das Merkel) den Mai 2009 im Amt noch überleben wird.




"Israel" bombardiert NUR die Hamas und keine Zivilisten ?

Wer glaubt denn derartige Lügen der deutschen pro-Israel TV-Sender? Stellen Sie sich bitte als Bürger vor, es herrschte absolute Mangelversorgung, und es käme mal eine der seltenen Lieferungen an Nahrungsmitteln auf dem Markt an, Ihre Frau und ihr einziger Sohn (oder Tochter) eilten auf den Markt. Bomben die vom Flugzeug aus abgeworfen werden, werden von der Besatzung des Flugzeuges abgeworfen. Die Piloten SEHEN, WOHIN sie die Bomben werfen. Und jetzt stellen Sie - ja, S I E !!! sich vor, Ihre Frau und Tochter wäre auf diesem Markt gewesen:

http://sabbah.blip.tv/#1637415

Das ist Genozid - wissentlich und willentlich herbeigeführter Genozid - Völkermord.

WO und in WELCHEM Land leben wir Deutsche eigentlich ?


Und dieser Leseer-Kommentar gehört mit zum Thema:


Löschen
Anonym Anonym hat gesagt...

In israelischen Panzern steckt deutsche Technik und im Mittelmeer schwimmen in deutschen Werften gebaute U-Boote.
Diese schweren Kampfpanzer des Typs Merkava sind auch Rückgrat der aktuellen Bodenoffensive der israelischen Armee im Südlibanon. Nach Angaben des Rüstungsexperten Otfried Nassauer sind Kanone, Getriebe und Motoren nahezu identisch mit denen des deutschen «Leopard 2»-Panzers. Das Getriebe werde von der Augsburger Renk AG geliefert, die Motoren von MTU Friedrichshafen entwickelt und bei einem US-Unternehmen in Lizenz zusammengebaut und nach Israel verschickt."Made in Germany" steht häufiger im Innenleben der Waffen als auf der Außenhaut. Ob die Kanonenrohre des «Merkava» direkt von der Düsseldorfer Rüstungsschmiede Rheinmetall oder über US-Lizenzproduktion nach Israel gelangten, sei unbekannt.
Nassauer leitet das Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS).

Finanziell lukrativ sind für Israel auch U-Boote, die mit deutschen Steuergeldern finanziert werden. Drei Boote der «Delfin»-Klasse erhielt Israel zwischen 1998 und 2000. Besonders brisant ist die unbestätigte Vermutung von Experten, dass Israel die Boote umgerüstet haben könnte, um Atomwaffen abfeuern zu können.

Dennoch genehmigte Rot-Grün unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) kurz vor dem Machtwechsel in Berlin den Export von zwei weiteren U- Booten. Diese kosten zusammen rund eine Milliarde Euro, davon trägt der Steuerzahler bis zu 330 Millionen Euro. Das Werftenkonsortium ThyssenKrupp Marine Systems soll den Vertrag mit Israel inzwischen unterschrieben haben.
Regierungskreisen zufolge besitzt Israel nun auch einen «Dingo». Der Bundessicherheitsrat soll im Juni der Lieferung des gepanzerten Kampffahrzeugs zu Testzwecken zugestimmt haben. Zuvor hatte Israel sich vergeblich bemüht, direkt oder über den Umweg USA rund 100 Fahrzeuge zu erhalten. Der wendige, minengeschützte «Dingo 2», der bis zu acht Soldaten transportiert, gilt für Einsätze in den Palästinensergebieten als bestens geeignet.

Quelle:
http://www.netzeitung.de
/spezial/nahost/430988.html

Zitat:
„Bei den politischen Gesprächen ging es unter anderem um das iranische Atomprogramm und einen eventuellen Militärschlag Israels, deutsche Waffenlieferungen an Israel sowie um die politische Situation in Israel vor dem Hintergrund des anhaltenden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen auf den Süden des Landes.“
Quelle:
http://www.zentralratdjuden.
de/de/article/1552.html

In anbetracht der nicht mehr weg zuleugnenden Tatsache, das diese Bundesregierung mit Hilfe der deutschen Rüstungswirtschaft maßgeblich den Staat Israel militärisch mit Hochgerüstet hat, das jetzt aktuell diese Waffen einsetzt, um einen Genozid am palästinensischen Volke zu vollziehen, und weiter hinaus in dieser Durchführung an brutalität und Hass seines Gleichen sucht.

Gerade und deswegen ist diese menschenverachtende und an Zynismus kaum mehr zu überbietende Politik der pseudo-deutschen Bundesregierung anzuklagen und einem gerechten Urteil zuzuführen. die Faktenlage ist erdrückend und unumkehrbar.

Empfohlene weiterführende Literatur:

http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomwaffen/Druckversion_
Ruestungslieferungen.pdf

http://www.bits.de/public/articles/parlament15-05.htm

kassel.de/fb5/frieden/themen/export/baf.html

MfG

4. Januar 2009 17:09

Die "friedliebende" "BRD" ist ja beim Völkermord stramm dabei ! Soviel für die "Gutmenschen" dieser Schein-Republik.


(c) 2009 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2009-01-03


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

---
Welcher Staat ist krimineller ? Die USA oder Israel ?
Oder die USA mit Unterstützung der AIPAC ?
Oder Deutschland mit dem Zentralrat ?
---

Israel ist kein Staat, sondern lediglich eine Besatzungszone, so wie die "BRD" auch, die definitiv nicht Deutschland ist !!!
Weitere Gemeinsamkeiten zwischen beiden v.g. Gewaltausflüssen ist, dass auch Israel -so wie die "BRD" ebenfalls- keine Verfassung hat, sondern lediglich nur ein Grundgesetzt hat !!!
Was für "Zufälle" es doch gibt !!!


Auf jeden Fall sind alle v.g. Gebilde inkl USA und auch England die Weltkrebsgeschwüre !!!

Anonym hat gesagt…

Die Macht Satan`s hat sich manifestiert in Form eines Gebäudes mit fünf gleich langen Seiten. Der Inhalt hat sich mit Mephisto eingelassen und ist ihm Untertan. Das Ziel ist die Vernichtung des Menschen in der Welt.

Anonym hat gesagt…

Hi Rumpel,
Du bringst die besten Infos, aber Du hast einen großen Fehler, der da wäre!!! Du ziehst alle über einen Kamm. Was hat das Volk Israel zu tun mit hinterhältigen Leuten, die Landsmänner sind??? Wer greift Israel an? Das ist doch wohl der Islam!!! Israel verteidigt sich. Immer wenn Israel angegriffen wurde, selbst mit Worten, dann kam der Zorn Gottes. Wenn Du den nicht haben willst, dann würde ich an Deiner Stelle umdenken. Du greift doch auch Frau Merkel an, und Du hast recht, ob es Deine Wortwahl ihr gegenüber ist, na das lasse ich dahin gestellt sein. Aber das was die Regierung hier in Deutschland macht kommt auch nicht vom Deutschen Volk. Dann musst Du auch Dich und alle anderen Deutschen angreifen, ich persönlich schäme mich eine Deutsche zu sein. Und in kurzer Zeit wird Russland in Deutschland einmaschieren. Meinst Du die Soldaten kennen Dich, wenn sie aufeinmal in Deinem Haus sind? Dein Vorteil ist das Du deren Sprache kannst. Aber wird gerade der Soldat hören wenn er vor Dir steht? Wir alle sollten nicht über andere RICHTEN, sondern vor unserer eigenen Haustür den Dreck weg machen.
Alle diese Leute, Freimaurer und Konsorten,werden ihre Strafe bekommen. Wir können nicht ändern an dem was diese Leute planen. Schon 1871 wurde der 1 und 2 sowie 3 Weltkrieg geplant. Die ERSTEN sind genau nach Plan abgelaufen. Der 3 Weltkrieg soll durch Israel und den Islam kommen. Na und der 3 Weltkrieg steht vor der Tür. Dieser Krieg wird die anderen übertreffen.
Daher lasse es sein das Volk Israel mit den Leuten der Regierung über einen Kamm zu scheren. Ein Viertel der Menscheit ist Moslem, in 50 Jahren hätten wir in Europa nichts mehr zu sagen. Weißt Du wie ein Moslem ist? Er lächelt Dir in das Gesicht, drehst Du ihm den Rücken zu, dann hast Du ein Messer im Rücken.

AGENT hat gesagt…

Israel verteidigt sich?

Du selten dämliche Flitzpiepe!!!

Schon mal eine Kassam oder Katjusha gesehen? Diese niedlichen Dinger können dich nur töten, wenn sie dich direkt treffen. Darüber hinaus sind die Kassams nur selbstgebaute V-Waffen (Verzweiflungswaffen)!!! WIEVIELE ISRAELIS STARBEN IN RELATION ZU DEN PALÄSTINENSERN DU ZIONISTENSCHWEIN!!!!!! SEIT BEGINN DER ANDGRIFFE ? Waren es 4 oder 5 gegen 420- 500 und ~2000 Verletzte... Auf Frauen und Kinder schießen... das könnt ihr ... sehr gut .... Vor 2000 Jahren lebten Christen, Moslems und Juden friedlich zusammen.... Dass es soviele Islamisten gibt, die gerne andere Menschen durch Selbstmordattentate mit sich nehmen ist allein den PROTOKOLLEN zu verdanken... Ich wage mal eine gewagt These: Hätte es seit 2000 Jahren keine Juden mehr gegeben, WIE HÄTTE SICH WELT WOHL ENTWICKELT ???? Ich könnte wetten, dass wir kein Zinssystem hätten, keine Arbeitssklaven(Billiglohnarbeiter), Keine Weltkriege gehabt hätten (da bin ich mir sicher), usw... Die Liste könnte ich ewig weiterführen:

AUGE UM AUGE, ZAHN um ZAHN, das gelobte Sprichwort der Judenheit...
Pardon, Zionisten...

Anonym hat gesagt…

@AGENT

Den Islam gibt es erst seit Mitte des 6. Jahrhunderts, somit kann es vor 2000 Jahren auch noch keine Moslems gegeben haben.

Vielleicht bringst Du Dein Allgemeinwissen erst einmal auf Vordermann, bevor Du Gift spritzt.

Anonym hat gesagt…

Ach ja, und noch was: Katjuschas waren während des Weltkrieges ein Schrecken für die deutsche Wehrmacht.

Soviel dazu. Wie aber kommst Du darauf, dass Katjuschas von der Hamas eingesetzt werden? Gerne lasse ich mich eines besseren belehren.

alex k hat gesagt…

wir sprechen hier von USRAEL

einer der modernsten Armen der Der Welt , die mehr Atomwaffen verfügen wie Frankreich,England,Indien,Pakistan zusammen.

Uboote von BRD geschenkt, Waffen von USA , jedes Jahr bekommen sie 3-5 Mrd $ von den Amis .

Diese Arme kämpft gegen Steine wefer, Panzer gegen einen 16jährigen Steinewerfer.

Anonym hat gesagt…

@alex k

Frankreich,England,Indien,Pakistan

Laut dieser Quelle verfügt Israel "gerade mal" über rund 80 Atomsprengköpfe, während zum Beispiel Frankreich alleine 348 Sprengköpfe besitzt.

Wie kommst Du also zu Deiner Behauptung, Israel besäße so viele Atomsprengköpfe?

Anonym hat gesagt…

Oops, die Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kernwaffe#Aktueller_Stand

Anonym hat gesagt…

Leute, lasst den Computer und das Wichsen mal bei Seite, vergesst für einen Augenblick mal dieses Schundblog und geht in eure Bibliothek und eignet euch erst einmal ein anständiges Geschichts- und Politikwissen an, bevor ihr euch an "alternative Quellen" wie dieses Blog 'rantraut!

Dieses Blog ist im Übrigen eine absolute Schande! Wie kritisch der Autor selbst seine Quellen hinterfragt, konnte man ja sehr anschaulich anhand der Alice/Chemtrails-Story nachvollziehen. Pfui Teufel.

Fränkie aus Berlin hat gesagt…

zu12:37

na weiste,eine Ausdrucksweise haste!

Du wolltest Dich bilden??

Bidde schöööön:

http://globalfire.tv/nj/09de/juden/gaza_genozid.htm

Anonym hat gesagt…

http://silviacattori.net/article665.html

sobald das der Kommentator von 12:37
gelesen hat,sollte er schweigen!
UND DAS EIN FÜR ALLE MAL ! ! !

Anonym hat gesagt…

Tja...!!

Wenn Israel es sich wirklich in den Kopf gesetzt hat, die Hamas auszurotten, dann werden aber in deren Land nicht mehr viele Leute übrig bleiben.

Wie dem auch sei..!!
Unsere Kanzlerin ist dafür und garantiert Israel die unverbrüchliche Freundschaft, Blutbrüderschaft und ewige Solidarität.
Versprochen ist versprochen.

Es wäre also richtig "urdeutsch", wenn sich die Damen u. Herren Bundeswehrsoldaten nun freiwillig und unaufgefordert den verbrüderten israelischen Truppen anschliessen würden, um dem für Deutschland lebensgefährlichen Terrorismus dort ein Ende zu bereiten.

Was sagt ihr?
Dafür ist die Bundeswehr ja gar nicht ausgerüstet?

Aber das macht doch nichts!
Das bisschen Krieg - und soooo gut treffen die Waschküchenraketen der Hamas ja nun auch wieder nicht!

Aber das wird ein richtig sonniger Spaziergang. Ihr braucht noch nicht einmal eine Knarre mitzunehmen.
Ihr müsst nur ganz friedfertig vor den iraelischen Panzern her laufen und die Angreifer verscheuchen, damit an die Tanks nix dran kommt.
Die Dinger dort hat sich nämlich eurer bunten Kanzlerin vom Munde abgespart - und es wären doch schade, wenn da nachher Löcher drinne sind, oder?

;-))

Anonym hat gesagt…

Zu 12:13

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Bei 12:04 steht NICHT Israel, sondern USrael.

Anonym hat gesagt…

Israels Artillerie feuert - Penzer rollen

Israelischen Medienberichten zufolge haben die an der Grenze stationierten Truppen damit begonnen, den Gazastreifen mit Artillerie unter Beschuss zu nehmen.

http://www.20min.ch/news/ausland/story/11387965


DF artillery targets Gaza

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3649618,00.html


Bush gibt Hamas die Schuld für den Krieg

http://www.20min.ch/news/dossier/nahost/story/18296144

die könntetn mit ihrer technik locker diese feuerwerks raketen abwehren !

STOP WAR !

Anonym hat gesagt…

zu @ 10:54
Auffallend ist daß anfangs
gegenüber Rumpel monierst:
"Du ziehst alle über einen Kamm."
Und am Schluss behauptest:
"Weißt Du wie ein Moslem ist? Er lächelt Dir in das Gesicht, drehst Du ihm den Rücken zu, dann hast Du ein Messer im Rücken."
Damit ziehst Du alle Moslems über einen Kamm, oder ?

Anonym hat gesagt…

@ Agent 11:14
Nach jahrelangen Analysen
bin ich auch auf den gleichen Schluss gekommen. Was mich allerdings wundert warum ein
280 Mill. Volk von Amerikanern
schon immer das Israeltreue Marionettenverhalten ihrer
Regierungen tolerierten. Die breite Masse dort wird doch auch
durch das Zinssystem voll
abgezockt.

Worum geht es in der WELT ? hat gesagt…

Wenn ein Jude einen Bart trägt , dann ist das gut es hilft seinem Glauben , aber wenn ein Moslem Bart trägt dann ist er ein Terrorist.

Das vermitteln uns die Medien.

Das Ziel ist doch schon seit fast 100jahren menschen auf 500mil. zu bringen , also Religionskrieg

Zionisten vs Muslime

Ausserdem wenn jedes mal irgendwo eine Bombe hoch geht ist sie zu 98% von CIA oder MI6 gebaut gemacht worden. oder ein false ...

- die jugendlichen die immer am ausrasten sind oder randallierne ,werden meist von VS angestiftet siehe Linke und G8 gegner.

ach ja ausserdem bemühen sich viele finden dennoch keine arbeit ohne arbeit kein geld ohne geld , kriminell.

viele Ausländer werdne aus Afrika,Balkan oder andere Kriegsländer nach BRD geholt ,die kennen nichts ausser gewalt,schlägge,mord was denkst du was die dann machen ?

Es gibt quellen die besagen israel hat 400-800 atomwaffen, andere sagen, sie können jederzeit von USA tausende bekommen :-)

Rumpelstilz hat gesagt…

@ anonym 3. Januar 2009 12:13
-----------------------------------

Nicht der angegriffene Verfasser des Kommentars kommt zu einer Behauptung.

Es war ein israelischer Minister, der sich vor einigen Jahren "verplappert" hatte und eingestand, daß zum damaligen Zeitpunkt Israel über 250 Atomsprengköpfe verfügte.

Weniger sind es sicher nicht geworden !!!

Aber noch eine Aussage stimmt bedenklich ... bezüglich Deutschlands. "Wenn Deutschland für Israel nicht mehr nützlich ist (durch Zahlungen), dann habe Israel die Möglichkeit, Deutschland zu vernichten."

"Ei das ist doch mal eine sympathische Aussage." Spinnt ihr in Israel ??? Glaubt IHR in Israel wirklich, daß IHR noch ein Recht auf irgenderlei freundschaftliche Gefühle hättet ???

U N D

viele Jahre hatte ich unter Angehörigen des Islam gelebt. Ihre Forderung, jeden Tag eine gute Tat zu verrichten ... ist mir näher, als die israelische Einstellung, jeden Tag ein Kind zu ermorden - denn was sind denn die israelischen Angriffe auf die Zivilbevölkerung anderes als täglich erneuter Kindesmord. Die Bomben machen keinen Unterschied zwischen unschuldigen Kindern und vermuteten Hamas-Kämpfern.

33 ° hat gesagt…

Jackowski: Ein Etat, der zweimal nachgebessert wird. Die erste Erschütterung findet im Übergang vom Januar zum Februar statt, und dann erfahren wir, wie diese Krise ausschauen wird.

Frage: Und wie wird sie aussehen?

Jackowski: Die schwere Krise findet hauptsächlich zwischen Januar und März statt – in Form von vielen Entlassungen, Stillstand in zahlreichen Branchen, die Wirtschaft gerät ins Stocken. Zwischen Januar und März werden die Polen die Krise kennenlernen.

ach ja die israel krise wird sich auch ausweiten zu größerem konflikt

alex k hat gesagt…

Die Partnerschaft Israels mit der Hamas

Von Paul Joseph Watson

Die Hamas - gegründet und finanziert durch Israel

http://www.wahrheitssuche.org/israel-hamas.html

Anonym hat gesagt…

Folgendes Szenario ist auch denkbar: Wenn USA/Israel den Iran angreift (ja der selbe bullshit: wegen Atomwaffen), dann könnte Russland Israel angreifen. Es ist auch auf die Bibel-Stelle Off. 20,8hinzuweisen, wo die Länder Gog und Magog und die Fürsten von Meshech Moskau) und Tubal erwähnt werden.
Die Zukunft wird immer irgendwie zur Wahrheit, abwarten.

Anonym hat gesagt…

So etwa im Jahre 1959 gab es eine Unterhaltung zwischen Enkel und Grossmutter über das Gehörte im Geschichtsunterricht in der Volksschule.

Oma, ist es wahr, dass im letzten Krieg die Deutschen sechs Millionen Juden umgebracht haben? Du und Mama habt doch in Berlin gewohnt und da hat man doch die vielen Transporte gesehen, oder?

Ach was, Jungchen! Deinem Lehrer sollte man den Hintern versohlen, wenn er so viel dummes Zeug erzählt.

Aber Oma! Das steht doch alles hier im Geschichtsbuch! Schau mal!

Aber Jungchen! Du sollst nicht alles glauben was du liest. Frage doch am besten die Leute, die damals dabei gewesen sind!

Darum frage ich dich ja!
Aber waren die Juden denn so schlimm, das man sie gleich umbringen musste?

Hör mal gut zu Jungchen und vergiss das nie!
Ich selber kannte viele Juden in unserer Strasse, und einige waren auch ganz anständig. Aber meistens waren es komische Leute, um die man besser einen weiten Bogen machte.

Was meinst du mit komisch?

Ach, sie waren einfach unehrlich und gemein. Erst haben sie die Nachbarn provoziert bis es einfach nicht mehr weiter ging und wenn man sich wehrte, dann haben sie einen mit Lügengeschichten und Tränen in den Augen bei der Gestapo angeschmiert.
Viele Geschäfte in Berlin waren fest in jüdischer Hand, weil man zuerst die Deutschen Besitzer mit Schwindeleien an die Luft setzte und dann die Läden den Juden überlassen musste, weil deren Erpressungen ziemlich unangenehm sein konnten.
Wir alle haben lernen müssen, dass dort, wo Juden einzogen, der Stunk gleich hinterher kam und Deutschen das Leben ganz schön schwer machte.

Ach so! Aber hat denn Hitler nun sechs Millionen Juden umgebracht, oder nicht?

Nein! Hat er nicht! So viele Juden haben ja gar nicht in Deutschland gelebt. Und von denen die hier wohnten, sind ja die Meisten noch rechtzeitig abgehauen, als sie merkten, dass man sie hier nicht mehr haben wollte.....aber hätte er das mal ruhig getan, denn dann würden die Kinder heute keinen Unsinn lernen und die Welt hätte auch eine Menge Ärger weniger.

Oma? Wo wohnen die Juden denn jetzt?

Och, die man nach Palästina geschickt, weil die Juden behaupten, dass dieses Land ihnen gehört. Das ist zwar auch geschwindelt und die gleiche miese Masche, mit der sie sich auch hier in Deutschland so viele Feinde machten. Mir tun aber schon jetzt die Palästinenser leid, denn die werden noch merken, welche Laus man ihnen da in den Pelz gesetzt hat......

Tja!
Der Enkel bin ich und ich behaupte, genau wie meine Grossmutter, dass Hitler der dämlichste Pfuscher aller Zeiten war, denn hätte der wirklich ganze Arbeit geleistet, dann könnten wir unsere Schuld besser ertragen, denn wir hätten sogar dem Weltfrieden gedient - und die Welt hätte en paar Stänkerer weniger, die uns die Nachrichten von heute einbrocken - und nicht nur die Nachrichten.

Ich persönlich kann nur hoffen, dass die Muselmanen die unterbrochene "Arbeit" vollenden und diesen Leuten endlich beibringen, wie man sich zu benehmen hat! - Wie, ist mir scheissegal!

Ach, Sie als Leser verurteilen meinen Beitrag, weil er nicht Ihrer Meinung, oder nicht ganz der deutschen Staatsräson entpricht?

Dann sind Sie also ein absoluter und bekennender Völkermörder, nur weil diesen Genozid ihre "Freunde" begehen?
Klar doch! Das müssen Sie ja wohl, denn Ihre durch und durch verkommene Kanzlerin geht Ihnen ja auch mit guten Beispiel voran!

Jawoll!

:-((

Anonym hat gesagt…

@ Anonym von 11:35

Dieser Beitrag war ein großer Fehler!

Anonym hat gesagt…

Also Aktion ist m.E. dringend
geboten und zwar auf der Straße Flagge zeigen gegen die Massaker im Gaza und gegen die oberste Marionettenferkel hier. Bitte sendet links wo es Demos gibt !

Anonym hat gesagt…

Achtung:

Norwegischer Arzt: Israel setzt Uran-Waffen ein

Wie "Press TV" soeben meldet, berichtet ein "norwegischer Arzt" in Gaza über Spuren von abgereichertem Uran in den Körpern während der Kämpfe verwundeter Palästinenser.
Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.
Dazu noch sollen auch sogenannte, auch völkerrechtlich geächtet, Brandbomben zum Einsatz gekommen sein.

Wenn diese Meldung der Wahrheit entspricht, dann hätten die Israelis endgültig geltendes Völkerrecht gebrochen, das besagt, das Uranangereicherte Munition (depleted Uranium) nicht zum Einsatz kommen darf, weil das Erbgut von jeglichen Lebens in unabsehbarer Weise zerstört wird.
Quelle:

http://www.radio-utopie.de/2009/01/04/Norwegischer-
Arzt-
Israel-setzt-Uran-Waffen-ein

http://www.presstv.ir
/detail.aspx?id=80443&sectionid=351020202

http://www.irishtimes.com
/newspaper/world/2009/0102/1230842350607.html

Zum Thema abgereicherte Uran-Munition ein sehr lesenswerter Artikel:

http://www.uni-kassel.de
/fb5/frieden/themen/DU-Geschosse/claussen.html


Pfui Israel

Anonym hat gesagt…

@ zu 13:41

Jaaaa, es war schon immer ein grosser Vorteil, Israeli zu sein - und die grösste Dummheit, ein Deutscher zu sein.

Wenn zwei das Gleiche tun, dann ist es noch lange nicht dasselbe.

Wann können wir hoffen, dass Israelis als Angeklagte in den gleichen Tribunalen sitzen, von den gleichen Richtern geschreddert werden, und anschliessend in den gleichen Gefängnissen verfaulen, wie ihre deutschen "Vorgänger" vergangener Tage?

Wo bleibt die verfluchte Gerechtigkeit?

Es kann doch nicht angehen, das ein Volk auf die Tränendrüsen drückt und sich eine nahrhafte Holokaust-Industrie von eigenen Gnaden aufbaut, und wenn man sich auch nur einen Moment umdreht, die bedauernswerten Ankläger und Opfer vergangener Greueltaten, die vormals Angeprangerten und Verurteilten mit eigenen Verbrechen noch bei weitem in den Schatten stellen.

Gerechtigkeit ist für alle oder keinen da!
Entweder man schreibt die Geschichte um, oder man stellt die heutigen Kriegstreiber Israels auch an die Wand.

Oder die ganzen Schuldzuweisungen der Vergangenheit, die den Deutschen noch heute an den Hacken kleben, werden zur Farce und zum Hohn.

Es sei klargestellt, das Kriegsverbrechen auch Kriegsverbrechen bleiben müssen, aber das einer dafür aufgehängt wird und der andere dafür hofiert wird, - ist und bleibt HOHN!

Anonym hat gesagt…

@zu 12:41

Wieso war mein Beitrag ein grosser Fehler?

Israel hat sich nun selber in die Situation gebracht, dass nicht nur ein kleiner deutscher Diktator Gift und Galle spuckt, sondern man hat sich bereits mit bemerkenswertem Geschick den abgrundtiefen Hass der halben Welt eingehandelt.

DAS war ein grosser Fehler, denn wenn Israel schlauerweise die Rolle der Friedfertigen übernommen hätte, dann wäre und bliebe die Welt ja in Ordnung - und Deutschland behielte das Monopol der Erbsünde...!!

Wenn Israel aber nur noch bisschen weiter zündelt, dann könnte es leicht passieren, dass deren Arsenale nicht ausreichen, die aufgebrachte Weltbevölkerung zu stoppen - und ich möchte auch nur daran erinnern, dass die Christenheit keinesfalls die Oberhand auf dieser Welt hat.

Ich würde Ihnen daher dringend, und im eigenen Interesse anraten, sich von der wackeligen, deutschen Staatsräson ein wenig zu distanzieren, denn Deutschland würde bei Vergeltungsaktionen schlimmster Art bestimmt nicht leer ausgehen, zumal ja die aufgebrachte, kriegerische Anhängerschaft schon in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft wohnt und ganz Europa erfolgreich infiltriert hat.

Ob Ihre Mitbürger in Deutschland Ihre Ansichten auch dann noch teilen werden, wenn Israelgegner sich dem Abbruch Deutschlands widmen, das wage ich entschieden zu bezweifeln.

Sollten Sie aber im "Ernstfall" Ihre Hoffnungen auf Ihre Staatsführung stützen, dann werden Ihnen vermutlich vor Enttäuschung die Gesichtszüge entgleisen, denn die Leute, die dann gegen Sie und Ihre Mitbürger vorgehen, haben sich ihren Platz im Paradies bereits gesichert - und haben vielen Regierungen Europas in den letzten Jahren die Sharia so nachhaltig um die Ohren geschlagen, dass so manchen Demokraten der Spass am Regieren verging!

Selbst die Hypermacht USA bezieht seit Jahren unter Allahs Himmel die Prügel ihres Lebens, was einem vollmundigen Ländchen wie Deutschland ein abschreckend Beispielchen sein sollte, oder?

Ob diese Gentlemen, made in USA, im Fall der Fälle noch Geld, Lust und Kampfkraft haben, dem lumpigen Besatzungsland Deutschland die Kastanien aus dem Feuer zu holen, halte ich für sehr unwahrscheinlich, denn es würde billiger, das BRD-Konstrukt seinem Schicksal, oder direkt dem Zarenreich zu überlassen...

...wobei letzteres für IHRE Rechtsauffassung überhaupt kein Verständnis mehr aufbringt...

Aber wir werden ja sehen, denn ich schaue Ihnen aus ziemlich sicherer Entfernung hochinteressiert zu!

:-))

ALEXANDER hat gesagt…

eigetlich müßte ISrael BRD für immer dankbar sein , sie kriegen immer noch geld geschenkt, durften damals ihrn staat gründen.

ausserdem haben sie ja angst das sie irgendwann überannt werden , da die anderen länder demogra... schneller wachsen , dann können sie jederzeit in USA, BRD weiter leben

Wiso setzen eigetlich die amis und israelis nicht die neuesten waffen ein ?

der tarnkappenbomber war ja schon 15jahre vorher fertig bevor er der öffentlichkeit präsentiert wurde. die haben bestimmt schon laser,schall waffen die die burger kampflos machen oder verdampfen ^^

die geheimdienste hatten bisher immer 15-20jahre vorsprung.

Anonym hat gesagt…

Die jüdische Religion besagt, dass die Juden das auserwählte Volk sind und deshalb von ihrem Gott Jahwe ständig geprüft werden. Eine dieser Prüfungen ist die permanente Verfolgung. Und wenn sie nicht mehr verfolgt werden, erschaffen sie sich unweigerlich Feinde, damit diese "Verfolgung" auch stattfindet. Dieser Glauben ist die Grundlage des israelischen Staates und erklärt einige der Handlungsweisen.

Die Israelis leiden also sozusagen unter einer Hybris: "Wir sind das auserwählte Volk" und gleichzeitig unter Paranoia: "Alle verfolgen uns". Eine unselige Mischung. Dramatisch ist natürlich, dass sie das nicht erkennen können und wahrscheinlich auch nicht wollen.

Würden diese 2 Bedingungen ihres Glaubens wegfallen... Was wären sie dann? Sie wären wie wir! Menschen unter Menschen. Aber genau das wollen sie bestimmt nicht sein, denn sie sind ja "auserwählt"!

mb

Anonym hat gesagt…

Für die Israelis kann man nur beten, dass das Erdöl in dieser Region noch möglichst lange fließt. Danach dürfte es eng werden, da sich die USA entschließen werden ihren größten, stationären Flugzeugträger "Israel" stillzulegen.

Anonym hat gesagt…

http://sabbah.blip.tv/#1642223

Was Israel euch nicht sehen lassen will

Dieses Video wurde am Samstag den 3.1.2009 aufgenommen, unmittelbar nach dem eine Bombe durch einen israelischen Luftangriff auf einen vollen Marktplatz in Gaza einschlug, wo Mütter mit ihren Kindern und Väter nach den wenig verbliebenen Lebensmittel, wegen der Grenzsperre und Boykott, gesucht haben.

Diese Bilder dürft ihr nicht sehen, damit ihr nicht realisiert, wer der wirkliche Terrorist ist, wer den Massenmord an Zivilisten begeht. Deshalb erlaubt auch Israel keine ausländischen Journalisten und Kamerateams in den Gaza, damit diese Bilder nicht aufgenommen werden können, damit man nicht sieht, was die Bombardierung für ein Blutbad anrichtet.

Die Behauptung der israelische Propaganda, sie würden nur die Hamas bombardieren und die Zivilisten verschonen, würden vor einem Angriff die Menschen warnen, ist eine glatte Lüge, hier wurden nur unschuldige Zivilisten getroffen. Die Aufnahmen zeigen einen Horror, den man nicht in Worte fassen kann. Überall Blut, Leichen, Körperteile und Verletzte.

Kommentar: Wer jetzt noch die Verbrechen der Israelis rechtfertigt, schönredet, verharmlost und entschuldigt, ist ein Unmensch, ein Heuchler und Unterstützer des Massenmords. Es gibt keine Ausreden mehr, von wegen "wir verteidigen uns nur."

quelle

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

Filos hat gesagt…

Wer glaubt im Ernst dass es nur um Palaestina, Israel oder umd Christen und Mohamedaner geht?

Das ist kein Krieg. Das ist ein Mittel. Und wo ist der Zweck? Der kommt kommt bald.

Rumpelstilz : Schreibst Du auch fuer den Kopp Verlag? http://info.kopp-verlag.de/news/das-gelobte-land-hat-israel-ein-recht-auf-palaestina.html

Anonym hat gesagt…

@anonym 10:54

du laberst aber auch nicht wie ein weißer!
die moslems sind ein anständige leute genau so wie russen deutsche und die juden.

in jeder nationalität oder religion gibt es schweine oder gesagt raten die nicht das machen was anständig ist und zevilisiert.

und hab keine angst von den russen die hier reinmarschieren und genau dich treffen. ich glaub da hast du zuviel paranoja.

wenn die russen hier einmarschieren, dann werden die bestimmte ziele haben wo sie reinmarschieren so wie die amerikaner in irak einmarschiert sind, die sind auch nicht in jedes haus sondern hatten ihre ziele, leider haben aber immer zivillisten gelitten.

und überhaupt las das sein mit den russen die hier einmarschieren werden, das wird nicht passieren.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 5. Januar 2009 01:17 - unseren muslimischen Freund
-------------------------------------------

Mir ist sehr wohl bekannt, daß Anhänger des Islams NICHT Menschen verachtend vorgehen. Der Islam fordert von seinen Gläubigen TÄGLICH eine GUTE TAT !

Daran könnten sich "Christen" ein Beispiel nehmen !!! Wenn ich mir aber den freimaurerischen Mummenschanz der z.B. katholischen Kirche besehe, so kann mir übel werden.

Ich hatte viele Jahre in einem multikonfessionellen Land gelebt. Die EHRLICHSTEN waren Muslims !!!

Und sollte tatsächlich die Rote Armee Deutschland von der zionistischen anglo-amerikanischen Besatzung befreien, so wäre das nur willkommen - добро пожаловать ! - aber das werde ich wohl in Deutschland nicht (mehr) erleben. Захочу там жить и там умереть. Чувствую что Россия свою родину, auch wenn ich in Deutschland geboren wurde und aufgewachsen bin - zumindest in diesem Leben.

Anonym hat gesagt…

Heute morgen im WDR2-Radio hörte ich einen sehr guten Kommentar vom Auslandskorrespondenten Carsten Kühntopp zu diesem Thema. Dieser bemerkte wie schlimm die Israelis die Palästineser schon lange behanden, und das diese schuld sind an den erneuten Rakentenabschüssen der Palästinenser.
Die Radiosprecherin betonte nach dem Beitrag natürlich, das das nur eine Meinung widerspiegeln würde, oder so ähnlich.
Jedenfalls sollte man sich den Kommentar downloaden, solange der noch verfügbar ist.

http://medien.wdr.de/download/1231156696/radio/klartext/wdr2_klartext_20090105_1040.mp3

Raffael hat gesagt…

@anonym 15:44

Der Link funzt schon nicht mehr...

Anonym hat gesagt…

Zum Gaza Massaker:
Sogar die internationale Liga für
Menschenrechte kritisiert das
menschenverachtende Merkelgebahren
http://www.ilmr.de/

Tom Segev hat gesagt…

sraels Unabhängigkeitserklärung stellt fest, dass das jüdische Volk im Lande Israel entstanden ist und aus seiner Heimat vertrieben wurde. Jedes israelische Schulkind lernt, dass dies während der römischen Herrschaft im Jahre 70 n.Chr. geschehen ist. Das Volk blieb seinem Land gegenüber loyal und kehrte nach 2000 Jahren Exil wieder zurück. Das ist falsch, sagt der Historiker Shlomo Zand in einen der faszinierendsten und herausforderndsten Büchern, die seit langem hier veröffentlicht wurden. Es gab nie ein jüdisches Volk, sondern nur eine jüdische Religion, und das Exil hat auch nie stattgefunden – also gab es auch keine Rückkehr. Zand weist die meisten Geschichten über eine nationale Identitätsbildung in der Bibel zurück, einschließlich des Exodus aus Ägypten und besonders befriedigend die Schrecken der Eroberung unter Joshua. Das sind alles Fiktionen und Mythen, die der Errichtung des Staates Israel als Vorwand dienten, behauptet er.

Anonym hat gesagt…

Die Merkel hat sich eindeutig bereits mehrmals als Unterstützerin an Kriegsverbrechen beteiligt. In Georgien und in Gaza und in Afghanistan und ....
Gegenfalls könnte ein Gericht sie zum Tot durch den Strang verurteilen, denke ich.

Anonym hat gesagt…

@Raffael

Der Link funktioniert noch. Einfach die Zeile kopieren und dann in die Spalte oben einfügen und ENTER drücken. Sonst einfach bei WDR2-Radio durchklicken bis zum "Klartext" von Carsten Kühntopp vom 5. Januar. Der Titel ist: "Krieg im Gaza-Streifen ist ein Verbrechen".