Donnerstag, 1. Januar 2009

0901-01 / Bekommen wir KALTE oder HEISSE Zeiten ?

.








Deutsche Medien sprechen von einem Gas-Streit

... aber die Mainstream-Medien lügen schon wieder





Werden die west-europäischen Länder ab 1. Januar mit Gas versorgt werden ?
Die deutschen Märchen-Medien sprechen von einem Gas-Streit zwischen der Ukraine und Russland. Aber das ist, wie üblich, eine Irreführung der Bundesbürger - in der Hoffnung, daß die BuBüdels diesen Märchen-Medien glauben.


Wie soll man das erklären? Stellt man sich vor, jemand fährt an eine Tankstelle und fährt einfach los - ohne zu bezahlen !!! Am nächsten Tag erscheint er wieder in der Tankstelle und verlangt, daß ihm der Pächter seinen Tank füllt ... während er bestreitet, für die letzte Tankfüllung Geld zu schulden. Und droht damit, die Tankfüllung der anderen Kunden einfach wegzunehmen.

So und nicht anders verhält sich das mit der Ukraine und Russland - und die Westpresse nennt das einen Gas-Streit. Das ist jedoch kein Gas-Streit. Es handelt sich um Diebstahl und die von der Ukraine angedrohte "Beschlagnahmung" des Gases für Westeuropa, so etwas nennt sich Erpressung, Unterschlagung, Raub. DAS sind die Freunde von das Merkel !!!! Verbrecher, Lumpen, Gauner, Betrüger. Sie sind genau das, was das Merkel selbst ist - eingesetzt von den USA.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: entweder wird man in Deutschland in den kommenden Wochen frieren - oder Russland schickt Truppen in die Ukraine, um sicherzustellen, daß der Transit durch die Gaspipeline tatsächlich gewährleistet wird. Ohhh weh ! Was würden dann die USA und die deutschen Märchen-Medien gegen Russland hetzen. Also soll der Bestohlene gut Miene zum Raub durch die Ukraine machen.

Der Verbrecher Juschtschenko (nennt sich Präsident in der Ukraine) stammt aus dem äußersten westlichen Zipfel der Ukraine, der früher von Polen besetzt war. Darüber hinaus ist Juschtschenko mit der Amerikanerin Kataryna verheiratet, einer ukrainisch-stämmigen und bis zur Heirat Amerikanerin, die unter Kristol und Cheney ihren Dienst versah. So haben die US-Neocons Juschtschenko auch bis ins Bett unter Kontrolle. Der Rückhalt, den Juschtschenko als Präsident in "seinem" Volk als Präsident hat, liegt etwa bei 3%.

Naftogaz, die ukrainische Gasgesellschaft hat bereits angekündigt, daß sie nicht bereit ist, die aufgelaufenen Schulden aus den Gaslieferungen zu bezahlen - aber die Gaslieferungen für die EU zu "beschlagnahmen" (= zu stehlen). Nachdem die USA den Krieg in Georgien verloren hatten, suchen die USA ein neues Konfliktfeld, und das deutsche Merkel wird natürlich Partei für die USA ergreifen, wie sie im Angriffskrieg Israels Partei ergreift für Israel - egal, wieviele Opfer die israelischen Angriffe in Palästina verursachen.



Juschtschenko lässt

Gasgespräche in

Moskau abbrechen

19:18 | 31/ 12/ 2008

MOSKAU, 31. Dezember (RIA Novosti). Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat den in Moskau weilenden Chef des Versorgers Naftogaz, Oleg Dubina, angewiesen, die russisch-ukrainischen Gasverhandlungen abzubrechen.

"Der ukrainische Chefunterhändler wurde von Juschtschenko angewiesen, sofort nach Kiew zurückzufliegen", sagte ein Mitglied der ukrainischen Delegation, der anonym bleiben wollte, am Mittwoch in Moskau.

Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel haben Russland und die Ukraine keinen Gasliefervertrag für 2009. Der russische Gaskonzern Gazprom erklärte, dass ohne Vertrag kein Gas an die Ukraine im kommenden Jahr geliefert werden kann.

Damit wird Gazprom die Lieferungen von Gas an die Ukraine mit wirkung vom 1. Januar 2009 einstellen. Und Naftogaz hatte bereits angekündigt, daß sie das Gas, das für West-Europa bestimmt ist, einfach für sich nehmen wird. Das ist nach üblichem Sprachgebrauch Diebstal, Raub, Unterschlagung.

Wird jetzt die NATO aktiv um Juschtschenko in der Ukraine zu verhaften und in ein Gefängnis stecken - oder werden sich Gangster, Gauner und Betrüger zusammentun, und Raub, diebstahl, Unterschlagung, usw. als rechtlich einwandfrei bezeichnen?

Die Juschtschenko-Ukraine hatte schon einmal Gas gestohlen - im Januar 2006. Dabei konnte genau nachverfolgt werden, daß dahinter die USA steckten, die auch damals einen Konflikt suchten. Aus deutscher Sicht bleibt nur die Konsequenz, das deutsch-geMerkel SOFORT absetzen zu lassen, denn ihre aufgabe wäre es gewesen, die Gaslieferungen mit dem Gauner-Regime in der Ukraine gegen Diebstahl und Raub zu schützen - aber das Merkel ist ja nicht an Deutschland interessiert, sie erfüllt die Forderungen der USA gegen die deutschen Bürger.

Die Ukraine schuldet Gazprom aus vergangenen Lieferungen über 1,5 Milliarden - und ist nicht bereit diese vergangenen Lieferungen zu bezahlen.

Wie an der Tankstelle - wer nicht bezahlt, bekommt auch nichts. So einfach ist das.

Russland und Gazprom hatten angeboten, Teilzahlungen für rückständige Beträge zu erlauben - aber der von den USA beauftragte "Präsident"-Juschtschenko hat den Auftrag einen Konflikt heraufzubeschwören. Auf besondere Ehrlichkeit auf der ukrainischen Seite braucht sich niemand zu verlassen, das Nehmen, Unterschlagen und Stehlen scheint eine der Grundeigenschaften in der Ukraine zu sein.

Es ist an der Zeit, daß die Ukraine die Zipfel-Ukrainer aus dem äußersten Westen der Ukraine abtrennen von der eigentlichen Ukraine. Die Gauner können ruhig dann von Polen wieder in ihr nachgeheultes "Königreich" Polen inkorporiert werden. Dann wird eben dauerhaft aus Ровно, Львов, Ивано Франковск auf Zipfel-Ukrainisch Ривне, Львив Ивано Франкивск - kurz gesagt, sie ändern dann die "o" in "i" - ach wie eigenständig.

Aktualisierung 1. Januar 2009 / 20:00 h

Seit 8 Uhr früh hat Gazprom die Gaslieferung an die Ukraine eingestellt. Die Belieferung für den Westen bleibt jedoch laut Gazprom und auch laut Opposition in der Ukraine gesichert. Lediglich dieser Juschtschenko von Amerikas Gnaden legt es auf einen Konflikt an.

Die Ukraine hat am 31.12.2008 im letzten Moment 1,5 Milliarden $ bezahlt - den reinen Betrag der Hauptsache, nicht jedoch die aufgelaufenen Konventionalstrafen für verspätete Zahlungen.

Der Preis für Erdgas beträgt $ 400 je 1000 cbm. Für den Nachfolgevertrag 2009 hat Gazprom der Ukraine als ehemaliges GUS-Land einen Vorzugspreis von $ 250 je 1000 cbm angeboten. Die Juschtschenko-Regierung verweigert jedoch den Vorzugspreis und wollte heute vormittag nur 200 $ bezahlen. Nachmittags lag dann das ukrainische Angebot bei 210 $.

Total UNMÖGLICH verhalten sich auch CDU-Mitglieder, wie z.B. diese Katherina Reiche - die Ärmste begreift einfach nicht, daß Verträge eingehalten werden müssen. Eins hat sie als Dilom-Chemikerin mit der Physikerin die von Politik überhaupt nichts, aber rein garnichts versteht. Die beschränkte (im Verstehvermögen) Reiche (die Ärmste!!!) will, daß Deutschland kein Gas mehr aus Russland bezieht, um nicht vom russischen Gas abhängig zu werden. Wäre ihr I.Q. höher, dann könnte sie vielleicht verstehen, daß 20% des in Deutschland verbrauchten Gases aus Russland kommt. So etwas nennt man DIVERSIFIZIERUNG der Versorgungsquellen. Aber ob das die Reiche begreift ??? Bei ihrem I.Q. ??? Die Ärmste !!! Sie will Atomkraft und Bau von Atomkraftwerken, um kein Gas mehr aus Russland zu beziehen. Erstaunlich, was bei der CDU alles in den Bundestag darf.


(c) 2009 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2009-01-01


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ja die tankstellen überfälle häufen sich in letzter zeit ...



Skandal! – Bundesregierung vernichtet Tausende von Geheimakten und gibt andere Akten, trotz Ablauf der 30-Jahres-Frist, nicht frei

Die Bundesregierung teilte jetzt mit, dass in den letzten zehn Jahren insgesamt 332 als »Verschlusssache« (VS) deklarierte Geheimakten spurlos verschwunden sind und seit 2005 zudem 3.181 als »geheim« eingestufte Akten vernichtet wurden.

Die öffentliche Transparenz des Handelns einer Regierung ist ein westliches Merkmal einer Demokratie und eng mit dem Recht auf informelle Selbstbestimmung verknüpft. Die Kontrolle der staatlichen Stellen ist aber nur dann gegeben, wenn der Bürger auch umfassend über die Tätigkeit des Staates informiert ist. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen stellte bereits 1946 fest: »Freedom of Information is a fundamental human right« (»Informationsfreiheit ist ein fundamentales Menschenrecht«).

Damit tut sich die Bundesregierung sichtlich schwer.

Immer mehr fundamentale Bürgerrechte werden eingeschränkt
Unter dem Deckmantel der »Terrorbekämpfung« und der »inneren Sicherheit« werden immer mehr fundamentale Bürgerrechte eingeschränkt.

Wird die Stellung des Bürgers als Souverän aber ernst genommen, muss ihm die Möglichkeit zur direkten Information über die Aktivitäten des Regierungssystems gegeben werden und zwar uneingeschränkter als bisher, denn die Handhabung des Informationszuganges für den deutschen Bürger spottet jeglicher Demokratie.
__________

Quelle:

Antwort der Bundesministeriums für Verteidigung (1680016-V-403) vom 5. Dezember 2008 auf die Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion vom 1. Dezember 2008.

quelle

Anonym hat gesagt…

Analyse zur Neujahrsansprache unserer werten Kanzlerin aka Bioroboter Ferkel:

http://de.youtube.com/watch?v=a0dfCbaa1MQ

Anonym hat gesagt…

Frank aus Berlin, du sagst, du hast schlechte Erfahrungen in der Psychiatrie gemacht. Was sagst du denn zu dieser Geschichte?

20-jährige stirbt unbemerkt auf Klinik-Toilette

Ein Kommentarschreiber im Artikel sagt: "Die Liste der Psychiatrieopfer ist lang". Da mußte ich an dich denken, Frank. Vielleicht erzählst du mal, was in der Psychiatrie denn so abgeht? Mich und sicher viele andere hier würde es brennend interessieren.

http://www.welt.de/vermischtes/article2955051/Medikamente-schuld-am-Tod-in-der-Klinik-Toilette.html

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 2:00 h
------------

Ich betrachte derartige Schilderungen als intime Lebensdétails. Deshalb hatte ich schon einen Kommentar von Frank gelöscht. Voyeurismus, um sich am Schicksal anderer zu delektieren, finde ich abstoßend. Leid zu etalieren, für das viele kein Mitempfinden haben, ist schlichtweg brutal für den, der derartige Détails preisgibt.

Frank mag gerne ANONYM über andere Schicksale berichten - dazu wird im neuen Format ein Menue-Punkt geöffnet werden, aber es soll KEIN persönliches Détail sein, auf dem andere dann herumhacken können.

Soviel Feingefühl sollte eigentlich jeder besitzen !!!! Wir sind Menschen unter Menschen, niemand kann per Internet Leid und Schmerz ungeschehen machen - alles andere ist brutaler Voyeurismus !!!

Frank hat es noch nicht überwunden, lassen wir doch nicht zu, daß sich andere am Schicksal eines anderen weiden.

Frank,Berlin hat gesagt…

Rumpel,das ist so nicht ganz richtig.
Die Typen von damals glaubten,mit
mit "Schlittenfahrn" zu können und
das hatte ich mit nicht bieten lassen.
Am 2.Mai 2006 hatte ich Gelegenheit,meinen Wortverdrehern
und Sinnverkehrern ganz kräftig die Meinung zu sagen.

Rumpel,bis zum heutigem Tag bin
tieftraurig bezüglich der Tatsache,das dieses "Gespräch" nicht aufgezeichten wurde.

Da hättet Ihr die ach,so oberklugen Damen und Herren "Therapeuten" mal sehn solln.

Wobei ich sehr ruhig sprach und nur mal deren Aussagen auf Herz und Nieren prüfte.

Endresultat: Alle 3 wurden immer kleiner und von der ganzen "Profi
haftigkeit" war bald nichts mehr zu merken.
Die sind aus den Raum geschlichen,mann das hättet Ihr sehen sollen!

Nee,Rumpel was mich so wütend machte,war die vorsätzliche Lügerei
insbesondere einer Manja L. -
die schamlos und ohne rot zu werden,die übelsten Sachen über mich verbreitete!

Und da mat mir keiner beigestanden.

Es ist richtig,das ich das alles mit der Zeit einigermaßen überwan dt.
Doch die vorsätzliche Skrupellosigkeit mit der mir bedeutet werden sollte,mir an besten gleich das Leben zu nehmen-
D A S war der Ausgangspunkt eben nicht rumzuheulen,sondern zu analysieren.

Was mir immer wieder aufgefallen war,ist die Tatsache,das die immer einen Trottel gefunden hatte,den sie als Minenhund ins "feindliche"
Geländer schickt!
Das hatte ich oft genug erlebt!

Noch was.Ich war NIE in einer geschlossenen Klinik und hatte auch keine Tabletten zu nehmen!

Doch wie bestimmte Sachverhalte,auch noch heute, wenn bei Prenzlkomm das Thema auf mich kommt systematisch falsch dargestellt werden; wie um des eigenen Ansehens da gelogen wird,
ist ekelerregend und abstossend!

Sie habe diese ganze Scheisse da überlebt und kann jetzt im Rückblick sagen,dass ich stärker geworden bin!

Ich hoffe,lieber Rumpel das Du bald das Rsychothema ran nimmst und dann möchte ich gerne detaillierter über die Vorgehensweise unter anderem von Prentlkomm sprechen.

Anonym hat gesagt…

Meine „Neujahrsansprache“ zu diesem und dem vorangegangenen Artikel

Zunächst wünsche ich Rumpelstilz ein erfolgreiches Jahr.

Dann möchte ich noch anmerken, dass mir hier keine Kritik zusteht, denn Rumpelstilz, als gebildeter Mittfünfziger, und vermutlich sehr sehr „unabhängig“ in seinem Umfeld, sollte schon wissen was er tut und schreibt.

Bedauerlicherweise wird seine Aufklärung nicht den gewünschten Erfolg haben, denn er vergisst in seinem berechtigten Zorn die Mehrheits- und Machtverhältnisse.

Dann vergisst er auch bei seiner Kritik am System und der dringend erwünschten Verbesserung desselben, die notwendigen Mittel zu Durchsetzung dieser Ziele. Er sprach sogar an, dass eine gewisse Gewaltanwendung zukünftig nicht mehr auszuschließen ist, vergisst aber, dass genau diese Verfahrensweise bei den deutschen Lesern auf taube Ohren stoßen wird.

Der alte Lehrsatz, dass man den Teufel nur mit dem Belzebub austreibt, scheint bei der täglichen Schreiberei in Vergessenheit zu geraten. Es ist wenig sachdienlich, lediglich Umstände und Auslöser einer Misere aufzuzeigen, denen keine praktikablen Lösungsvorschläge folgen.

Ich gebe zu bedenken, dass sich die meisten Länder heute im Krieg befinden, und zwar nicht in Eroberungskriegen gegen andere Nationen, sondern vielmehr gegen die eigenen Bevölkerungen, die schließlich diese Kriege zu finanzieren haben. Globalisierung ist nicht nur die weltweite Gleichschaltung von verschiedenen Systemen, sondern auch die Erkenntnis, dass schlussendlich nur eine einzige Vorgehensweise die zahlende Mehrheit zur Ernährung der parasitären Minderheit zwingt.

Wer dieses „Monopol“ besiegen will, der sollte sich die Mehrheitsverhältnisse anschauen und den o.g. Lehrsatz in seinen Plan mit einbeziehen.

Deutschland alleine unterhält mehr als zehn Millionen Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes, die im eigenen Interesse wie Pech und Schwefel zusammenhalten. Achtzig Prozent dieser Leute wären zwar volkwirtschaftlich entbehrlich, dienen aber wirkungsvoll der Machterhaltung der „Eliten“ , denn somit ist die „Beamtendichte von 1:8“ die höchste der Welt, wobei ein Beamter acht Bürger gängelt. Selbst in dem faschistischen Amerika liegt die „Beamtendichte“ bei nur 1:220.

Darüber hinaus unterhält Deutschland ein Heer von 280.000 Soldaten unter Waffen, von denen aber nur 9.000 wirklich einsatzfähig (im internationalen Standard) sind, da ein latenter Mangel an modernem und effektivem Kriegsmaterial herrscht, und ein aktiver Dauerkriegseinsatz von mehr als 9.000 Mann, das Land an den finanziellen Abgrund treiben würde.

Dann hat sich die Spitze Deutschlands einen mächtigen und menschlichen Schutzschild geschaffen. Geschaffen in Form einer verwirrenden Gesetzgebung, die von der Bevölkerung sklavisch erfüllt wird und damit direkt oder indirekt die „Eliten“ vor Verfolgung schützt.

Das alles bedeutet ein Schutz gegen einen für möglich gehaltenen Angriff auf die „Eliten“, vom Volke ausgehend, der das ganze System zum Einsturz bringen könnte.

Zur gründlichen Renovierung Deutschlands gehört natürlich der Einsatz einer hochmotivierten und bestens ausgerüsteten, professionellen Guerillatruppe, die mit etwa 250 Mann ganz Deutschland in einen weißen Flecken auf der Landkarte verwandeln könnte.

Ich meine damit natürlich nicht die lächerlichen Knallfrösche, sprich „Terroranschläge“ der Vergangenheit, die mehrheitlich von Staatsorganen oder schlampig ausgerüsteten Individuen begangen wurden, und garantiert KEINEN Schaden an der staatlichen Macht verursachten. Selbst das spektakuläre 9/11 hätte, wenn von „freien Terroristen“ begangen, am amerikanischen System keinerlei Kratzer hinterlassen.

Wer also spektakulär und dauerhaft eine Veränderung in seinem Land vornehmen will, der sollte sich sehr wohl mit höchst gewalttätiger Vorgehensweise auseinandersetzen, die geeignet ist, den größtmöglichen und irreparablen Schaden an Politik und Finanzsystem zu verursachen, und damit die bestehende Regierungs- und Wirtschaftsform und seine Beteiligten unwiderruflich ruiniert, oder gar auslöscht.

Dazu gehören aber besondere Kenntnisse in der Guerillakriegsführung, dem Einsatz von herkömmlichen und handelsüblichen Waffen aller Gattungen, von chemischen und biologischen Kampfstoffen, die Unterwanderung von Parteien, Organisationen, Logen und Verbänden, und natürliche die gezielte Eliminierung der Verantwortlichen in diesen Gremien, denn nur ein toter Funktionär ist auch ein guter Funktionär. Dazu gehören weiter Agitation, Verbreitung von Falschmeldungen, Bloßstellen von Politikern und hohen Beamten aller Ministerien, gezieltes Schüren und Steuern des Volkszorns, Sabotageakte an behördlichen Datennetzen, Unterbinden des Informationsaustausches zwischen Banken und Finanzinstituten, Infiltration in die Geheimdienste, Bloßstellen der Maulwürfe, etc. (Die Webseite „www.whosarat.com“ hatte die gesamten amerikanischen Geheimdienste in Hornissenschwärme verwandelt und sogar dem Präsidenten feuchte Hosen beschert.)

Ich gehe zudem nicht falsch in der Annahme, dass der ganze Chemtrail-Unsinn, der schließlich dreistellige Milliardenbeträge verschlingt, mit nur fünf oder sechs mobilen Boden-Luft-Raketen ältester und billigster Bauart gestoppt würde. Nur darüber zu schreiben ist müßig und harmlos, wenn dem Volkszorn keine Taten folgen. Die Verantwortlichen dieser Schadstoffaktionen werden sich solange hinter Staatsgeheimnissen verschanzen, solange keine identifizierten Flugzeugtrümmer den öffentlichen Untersuchungskommissionen zur Verfügung stehen, die zudem Auskunft über die Eigentümer, Hintermänner, involvierte Regierungsstellen, Laboratorien und deren Betreiber und natürlich Sinn und Zweck der Sprühaktionen offenbaren.

Jedermann schaut heute mit flauem Gefühl auf die Kriegshandlungen durch Israel. Man voll ist der Abscheu, beschreibt tonnenweise Papier über diesen Frevel, aber kein Mensch kommt in Deutschland auf die Idee, einem jüdischen Zentralrat die Fensterscheiben einzuwerfen, Frau Knobloch zu einem Aufenthalt in der Intensivstation zu überreden und jüdische Firmen, Banken und Wirtschaftsorganisationen mit ihren Verantwortlichen, deren Namen, Anschriften, Produkten und Beteiligungen zu nennen, und einen wirtschaftlichen Boykott diese Organisationen zu initiieren, oder gar dem Volkszorn eine exakte Adresse zur Reaktion zu überlassen.

Und solange das alles nicht geschieht, werden sich gewisse „Eliten“ so sicher fühlen, dass sie selbst in der Öffentlichkeit ihre schändlichen Pläne furchtlos preisgeben können.
Möglicherweise haben auch die Leute Recht, die man gemeinhin als Juden über einen Kamm schert, wenn sie die Menschheit als Gojim bezeichnen, denn alles vorangehend geschilderte, erfordert die gleiche kriminelle Energie, Kaltschnäuzigkeit und Spitzfindigkeit, die uns täglich von Regierungsstellen demonstriert wird. Wer aber dann aus berechtigtem Interesse oder aus Notwehr handelte, das überlassen wir dann doch besser der Gechichtsschreibung.

Es ist jedoch einfach, sich den kriminellen Machenschaften eines Systems bedingungslos zu unterwerfen und dann die eigene Feigheit und Untätigkeit zur Friedfertigkeit zu erheben.

Wer jetzt meinen Beitrag kritisiert, aber gleichwohl dieselben Aktionen von staatlicher Seite duldet, der ist eh nicht mehr zu retten.

Möge allen das Neue Jahr recht lehrreich werden. Aber beklagen sie sich nicht, denn Leute, die ihrem Missmut lediglich im Internet oder am Stammtisch freien Lauf lassen, aber ansonsten die Hände in den Hosentaschen verstecken und auf Wunder hoffen, die sind ohnehin nicht „rettenswert“!

Frank,Berlin hat gesagt…

In der Tat schreibst Du treffliche Worte,denen nichts mehr hinzuzufügen wäre.

Der Gedanke mit der Guerillatruppe
ist so unfalsch nicht.
Doch da fängt es schon an!
Es sollten die besten und fähigsten
Männer und Frauen diese Gruppe bilden und keine Abenteurer,die zuviele Actionfilme gesehen hatten.

Es ist sicher richtig,das auch hier sich locker diese Menschen finden lassen,die ganz genau wissen
wie der Hase läuft und dennoch die
Schusswaffe im Notfall und nur dann
anzuwenden bereit sind.

Desweiteren bin ich der Auffassung,das uns dieser Staat eine Undercover regelrecht aufzwingt!

In diesem Jahr stehen zahlreiche Wahlen an.
Was hindert uns eigentlich daran
rechtzeitig den Menschen klarzumachen,dass sie zur Wahl genen MÜSSEN,um den gesamten Wahlzettel durchzustreichen!

Das ist ein durchaus gutes Mittel
um unseren Zorn gegenüber dem gesamtem Sytem zum Ausdruck zu bringen!

Spätestens die Bundestagswahl muß
ein ganz grosser Reinfall für das Establishment werden!

Darüber hinaus wäre es vielleicht möglich,dass Ihr zahlreich an Rumpel schreibt,damit er die Geeignetsten aussuchen kann,um so nach und nach einen Gegenpol zum
System aufbauen zu können.

Nachdenkenswert wärs.

Anonym hat gesagt…

Was wird in den "Mainstream"-Medien bitte falsch dargestellt?

Es sind doch die Berichte hier auf Politik Global extrem einseitig, meist unbestätigte Vermutungen und Gerüchte. Vor Weihnachten war ich selber bei Verwandte in Petersburg. In Russland sind sie Mittelschicht - aber ich kann euch sagen, dass in Deutschland nicht mal Hartz4 Bezieher so leben. Und wenn hier jemand erzählt, wie toll es doch in Russland ist, dann weiß er entweder nicht Bescheid oder schreibt absichtlich Bullshit!


Russlands Regierungschef Wladimir Putin informierte die Europäische Kommission darüber. Bereits vor drei Jahren hatte ein ähnlicher Streit auch Folgen für die Versorgung in Westeuropa. Europa bezieht ein Viertel seines benötigten Gases von Russland. Zu den größten Kunden gehören die deutschen Konzerne E.ON und BASF. 80 Prozent des russischen Gases für Westeuropa werden durch die Ukraine geleitet. Putin hatte die Ukraine zuvor davor gewarnt, im Falle eines Lieferstopps die Versorgung nach Europa anzutasten.
"Speicher in Europa gut gefüllt"
Die ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko sagte der EU am Silvesterabend sichere Lieferungen zu. Sie habe EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso telefonisch versichert, dass es für Kunden in der EU nicht zu Lieferunterbrechungen kommen werde, teilte die Kommission in Brüssel mit. Zuvor hatte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) betont, für einen möglichen Lieferstopp gerüstet zu sein. "Die Verbraucher müssen sich keine Sorgen machen", sagte ein Sprecher. "Die Speicher sind gut gefüllt." Zudem kämen fast zwei Drittel des Verbrauchs aus westeuropäischen Quellen. Laut BDEW könnte etwa die Niederlande zusätzliche Liefermengen bereitstellen.
Die Ukraine habe ihre ausstehenden Zahlungen nicht beglichen, begründete Vorstandschef Miller am Mittwochabend in Moskau den Schritt. Gazprom beziffert die Schulden der Ukraine mit 2,1 Milliarden Dollar. Russischen Nachrichtenagenturen zufolge wurde die Delegation des staatlichen ukrainischen Gasversorgers Naftogaz nach Kiew zurückgerufen. Gazprom hatte der Ukraine eine Frist bis Mitternacht gesetzt, um ausstehende Rechnungen zu begleichen und ein neues Lieferabkommen zu unterzeichnen.
Gazprom wirft Kiew Erpressung vor
Der Konzern warf der Ukraine Erpressung vor, weil Naftogaz damit gedroht habe, ab Donnerstag das für Kunden in Westeuropa bestimmte Gas zu beschlagnahmen, wenn in dem Streit keine Einigung erzielt werde. Miller versicherte, Gazprom werde alles tun, damit die westeuropäischen Kunden ihre Lieferungen rechtzeitig erhielten.
Russland bestreitet politische Hintergründe für den Streit. Allerdings haben sich die Beziehungen zwischen beiden Ländern eingetrübt, nachdem pro-westliche Politiker in der Ukraine unter anderem auf eine Mitgliedschaft in der NATO drängen.

Anonym hat gesagt…

Zu Anonym 1.1. 14:33
Gute Recherche zu den menschlichen
Schutzsschildern sprich Schmarotzern die das Verbrechersystem verteidigen.
Es ist m.E. aber trotzdem ab einer
relativ niedrigen kritischen Masse
selbst nur friedlicher Demonstranten möglich
(Selbstlose Mutige nach vorne, die Masse der Feiglinge weiter hinten zum Drücken) Volkes Wille durchzusetzen. Noch möglich !!! Es fehlt jedoch an Anführern und zwar Vielen gleichzeitig die dezentral Demos organisieren, natürlich immer am gleichen Tag, warum nicht wieder jeden Montag
und von Montag zu Montag werdens mehr. Sobald eine Organisation größer wird, eine Führungsriege hat, sitzen entweder Agenten mit drin oder wenn sich Viele um einen Führer scharen wird Dieser liquidiert. Es geht also drum eine Welle zu initiieren die
viele dezentrale Anführer aktiviert, es muß zum Selbstläufer anschwellen.
Letztendlich geht es um demonstrative physische Präsenz der Massen direkt vor Ort auf der Straße. Wäre es nicht möglich einen parallelen Blog aufzuziehen mit dem einzigen Ziel zunächst mal
an vielen Orten (z.B. in allen
Städten ab 50.000 EW) Jemand
zu haben um eine
Mahnwache z.B. "gegen Krieg und
Unterdrückung" z.B. jeden Montag
zu organisieren. Die Aufgabe jedes
dezentralen Aktivisten wäre dann
auch dafür zu sorgen daß in Städten seiner Umgebung Aktivisten diese Mahnwachen aufziehen. In Großstädten wie Berlin gebe es nicht nur eine Demo montags sondern dezentral mehrere. Und schon würde die ganze Verbrecherschutzstruktur zusammenbrechen, dafür ist sie nicht potent, wohl aber das
Volk das ja nur zum vereinbarten
Treffpunkt (Idee: jeweils am Rathausplatz) zusammenströmt.
Konkret: Also wer hat die Fähigkeit einen Blog rein zum Organisieren aufzuziehen.
Idee Name: Montagswache.
Natürlich alles Grundgesetz - konform gemäß alle Macht geht vom Volke aus...

Anonym hat gesagt…

@ 1. Januar 2009 17:33

wie toll es doch in Russland ist

du verwöhntes westlich erzoggenes kind !


Toilettenpapier Premium 3-lagig
internet
handy
playstation³
und die bild zeitung

1.russland hate einen immensen schaden nach jelzin ...
2.es ist viel besser als damals nach jelzin !
3.laber kein scheiss

Anonym hat gesagt…

@Rumpel:

Es geht nicht um Voyeurismus, es geht darum. die Verbrechen der Psychiatrien aufzudecken.

Anonym hat gesagt…

Hallo Anonym @ 1. Januar 17:54
Wieso führst Du meinen Kommentar
@ 17:33 an ? Scheint wohl
Verwechslung, lies zuerst mal
den Kommentar direkt vor Deinem durch.

Anonym hat gesagt…

Anonym 1. Januar 2009 17:54:
Das mag schon sein, dass es jetzt besser ist als unter Jelzin. Aber der Unterschied zw. reich und arm ist dort extrem. Gerade die Bevölkerung auf dem Land lebt in ärmsten Verhältnissen. Es geht dort nicht um Handy, Internet oder Toilettenpapier, sondern wie heize ich meine Wohnung, oder woher bekomme ich ausreichend Nahrung. Du solltest dich mal informieren.

Wenn das für dich erstrebenswert ist, dann hält dich sicher niemand auf, wenn du nach Russland auswanderst. Besser du redest nicht so einen Unsinn.

Anonym hat gesagt…

@Fank 16:00

Nur zur Vervollständigung.

Regierungsstellen würden nicht zögern, ihre Waffen auch "preventiv" einzusetzen, getreu der alten Guerillaweisheit: "Wer zögert - stirbt!"

Beschränkt man Gewalt auf den Notfall, dann wird die Auslegung eines Notfalles sehr weit interpretierbar, und wärend man noch darüber diskutiert, was denn akzeptabel sei, ist es zu spät.
Beobachte die Machenschaften der deutschen "Sicherheitspolitik" und Du wirst erkennen, dass auch das an höchster Stelle beherzigt wird.

Ich ziehe es vor, wenn man mein Spiel spielen MUSS. Politiker denken ebenso. Darum ist es immer besser, wenn man seinen Gegner kennt und niemals zögert.
Lieber einen Politstrolch zu unrecht "geopfert", als einen aus falschem Mitleid laufen zu lassen.
Vergiss nie, dass diese Leute extrem feige und sicherheitsbedürftig sind. Das macht sie hinterlistig, rachsüchtig und gefährlich.

Zu den Wahlen möchte ich nur anmerken, dass, wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie schon längst verboten.

Man beschäftige sich mit dem Wahlrecht, der Durchführung, sowie der Stimmenbewertung- und zählung, dann wird einem klar, wer eine Wahl gweinnt, wenn auch nur ein einziger gültiger Zettel zwischen 50 Millionen ungültigen Stimmen gefunden wird.

Wäre ich Merkel, ich würde diesen einzigen Zettel finden. Garantiert.

Es ist auch nicht erforderlich, dass man Rumpelstilz in den Untergrund treibt.

Es muss genügen, wenn man weis, dass derartige "Friedensorganisationen" bereits existieren.

Wenn es ganz dicke kommt und diesen Leuten der Knoten platzt, dann gnade uns Gott der Allmächtige.

Anonym 17:33

Am Tage X wird es keine friedlichen Demos mehr geben. Was die Bevölkerung sehen wird, sind Schnee auf den Bildschirmen, defekte Telefonlinien und flächendeckende Stromausfälle.

Die Toten aus Regierung und Wirtschaft werden dann zu tausenden, und nur hinter vorgehaltener Hand gezählt.

Denn es soll schliesslich Leute geben, die von und bei staatlichen Organisationen ihr Handwerk lernten und sich NICHT ihr Leben lang von albernen Hannepampeln ärgern lassen.

Auch Superreiche und Supermächtige bluten. Und alles was blutet kann man auch eliminieren.

Der Spruch ist übrigens nicht von mir, sondern stammt von R. Kenndy.
.

alex k hat gesagt…

Bereits zuvor hatte das Nahost-Quartett aus USA, Uno, EU und Russland eine Waffenruhe gefordert. Frankreich schlug vor, Israel solle seine Luftangriffe für 48 Stunden stoppen. Israel wies diesen Vorschlag jedoch als "unrealistisch" zurück.

Israel hat doch damit angefangen NATO;UNO,USA;EU lächerlich zu machen, diplomatie = schwäche.
USA hat das von ISRAEL übernohmen und die WELT mit völkerwidrigenkriegen gebommt

als RUSSLAND im SOMMER auf georgien ging, das war natürlich was neues ^^ so lächerlich die Politik GLEICHES RECHT FÜR ALLE

was israel macht, sollte Russland und die Welt auch machen können.

Israel haben 2006 den ersten krieg verloren nach 33tagen gegen hisbolah verloren , den gurila krieg gegen hamas verlieren sie auch .

CIA hat damals TALIBAN erschaffen Israel die HAMAS heute bekämpfen sie, wie soll das gehen ?

Frank,Berlin hat gesagt…

zu 18:23

naja,da haste durchaus Recht!
Doch die Meisten müssen erst sehn,
was hier wirklich gespielt wird.

Und glaub mir,spätestens seit dem
verstümmeltem Interview,das T.Roth
mit Präsident Putin führte,sind sehr viele aufgewacht!

Das lässt sich niemals mehr aus der Welt schaffen!

Es war doch ein Treppenwitz,dass dann das vollständige Interview bei
"Schall und Rauch" zu sehen war...

Das sitzt bei den meisten,glaub mir.

Der andere Punkt ist der Tag X.

Wenn der so abläuft,wie bei Wolfgangwj.info beschrieben ist,
haben wir doch rosige Aussichten!

Gerüchten zufolge soll es ja in diesem Jahr sein...

Doch bis es soweit ist,wird noch sehr viel böses hier passieren -

aber wie hat ein lieber Freund von mir gesagt:" Je schlimmer,desto besser."

Anonym hat gesagt…

@ 18:23
Also ich kann nicht einerseits
Terrorkommandos verurteilen. Beispiel heute Gaza, um einen zu
töten wird eine Bombe rein gehauen ohne Rücksicht wer alles mit dabei verblutet. Schau Dir die Bilder auf http://english.aljazeera.net/
an. Ich lehne grundsätzlich
Terrorakte ab. Unsere Situation hier ist NOCH nicht so auswegslos
und überhaupt nicht vergleichbar mit einem Einwohner von Gaza die
wie Tiere eingesperrt sind. Was spricht denn gegen ein Vorgehen
wie @ 17:33 beschrieben. Das Volk kann die Verbrecher auch aburteilen und danach einsperren. Ich lehne einfach Todesstrafe ab.
Im Gegenzug bin ich aber bereit mit vollem Risiko ganz vorne mitzumarschieren wenns drauf ankommt. Nochmals: Ab einer gewissen kritischen Masse an Demonstranten hat das Volk alle Macht. Und außerdem: Nicht JEDER Reiche ist automatisch ein Verbrecher. Bei unseren Politgrößen ist das allerdings systembedingt (Aufstiegsfilter)
natürlich so: Falls es überhaupt Ausnahmen gibt durchs Raster zu schlüpfen ohne dann liquidiert zu werden - er wird isoliert und
irgend was findet man schon anzuhängen...

Frank,Berlin hat gesagt…

Hier noch was zum Tag X

http://www.wolfgangwj.de.tl/Der-Tag-X.htm

Anonym hat gesagt…

Diebe

Anonym hat gesagt…

@Frank, Berlin
Dein link über tag X. Ufos vom Deutschen Reich ? Was soll der Unsinn ? Es geht nicht um virtuelle Phantastereien sondern SELBST physisch zu handeln. Die Erlöser sind wir selbst. Nochmals
Hinweis @ 1.1.09 17:33, wer kann
Blog erstellen u.s.w.

Frank,Berlin hat gesagt…

Nun fühl`Dich doch nich gleich auf
den Schlips getreten!
So war das doch garnicht gemeint,kannste glauben!

Meine geistige Befreiung leitete ich schon vor Jahren ein und die trägt bereits die ersten Früchte...

Anonym hat gesagt…

Den Kommentarschreiber von 14:33 Uhr und 18:23 (ist doch der selbe, oder?) würde ich mit äußerster Vorsicht genießen!
Warum? Nun, ich hatte hier schon einige Male geschrieben, daß ich nicht glaube, daß VS-Leute hier unbedingt nur Contra geben würden! Im Gegenteil, ich denke eher, daß diese die Leser hier zu Taten anstacheln würden, um gegen sie vorgehen zu können!
Beispiele?
Na, wie war das mit der RAF wirklich? Hat der Staat nicht absichtlich einfach linke Gruppen dermaßen pseudoradikalisiert, damit er überhaupt gegen sie vorgehen konnte und damit sich in der Bevölkerung eine Zustimmung für diese Maßnahmen aufbaute? Scheiterte das NPD-Verbotsverfahren nicht daran, weil sich herausstellte, daß die kriminellsten und rücksichtslosesten Mitglieder V-Leute des Staates waren? Und hat Israel der Hamas damals etwa nicht bei deren Gründung geholfen, weil man damit einen weit aggressiveren Gegner als die zu diesem Zeitpunkt eher gemäßigte PLO heraufbeschwor, der die Repressalien durch die Israelis vor der Welt wieder rechtfertigte? Wie war das mit den Provokateuren in Rostock, Heiligendamm und kürzlich in Athen? Es gibt genügend Filmaufnahmen, die belegen, daß die Randale von als Demonstranten getarnten V-Leuten ausgingen!
Und nun ruft dieser Schreiberling hier zum Mord auf! Keine Widerrede, das tut er eindeutig!!!
Das ist schlicht und ergreifend nicht der richtige Weg!
Solltest du kein VS-Schreiber sein, muß ich dir trotzdem sagen, daß für mich auch nicht dein Argument zählt, daß die von der Gegenseite (oder doch von deiner Seite?) ja auch so vorgehen.
Sollten wir es nicht besser machen?!?!
Und es gibt genügend Möglichkeiten! 1989 ging es ja auch ohne Mord und Totschlag!
Und wenn eines diese Seite komplett zerstört, dann sind es nicht die vereinzelten Kritiker hier, sondern solche Leute, die Aufrufe wie diesen starten! Und jene, die darauf zustimmend anspringen!

Frank,Berlin hat gesagt…

Ich überlege immer noch,ob das damals 89 auf der Pressekonferenz mit Schabowski nur ein Versprecher war,als er sagte,das Reises ins westliche ausland "kurzfristig" genehmigt werden.

Heute wissen wir,daß der Untergang der DDR schon lange vorher vorbereitet wurde.
Aber war er das wirklich?
Wenn ich an die vielen Montagsdemos
in Leipzig denke mit der abschliessenden Riesendemo im Oktober 1989 auf dem Berliner Alexanderplatz.

Was wäre wohl passiert,wenn auch nur einer der Polizisten die Nerven verloren hätte...


Nein,ich denke nicht,das der Schreiber zum Mord aufgerufen hat,sondern zur Verteidigung -
das ist ein Unterschied!

Keiner von uns will Mord und Todschlag,aber die Ersetzung unfähiger Politiker durch solche,
denen ihr deutsches Vaterland lieb und teuer ist!

Das selbe trifft absolut auf den völlig verfilzten Beamtenapperat zu.

Anonym hat gesagt…

---
Deutsche Medien sprechen von einem Gas-Streit
... aber die Mainstream-Medien lügen schon wieder
---

"BRD"-Medien können aus Gründen der Unmöglichkeit definitiv keine Deutschen Medien sein !!!
Das wäre u.v.a. eine Begrifflichkeitsverklärung !!!

Korrekt hingegen ist:
"BRD"-Medien sprechen von einem Gas-Streit
... aber die Mainstream-Medien lügen schon wieder



---
Wie soll man das erklären? Stellt man sich vor, jemand fährt an eine Tankstelle und fährt einfach los - ohne zu bezahlen !!! Am nächsten Tag erscheint er wieder in der Tankstelle und verlangt, daß ihm der Pächter seinen Tank füllt ... während er bestreitet, für die letzte Tankfüllung Geld zu schulden. Und droht damit, die Tankfüllung der anderen Kunden einfach wegzunehmen.
---

hähä, sehr gut!
Wie soll man es (besser) erklären?
Das ist nicht nötig, trifft dieser Vergleich doch den Nagel voll auf dem Kopf!



---
So und nicht anders verhält sich das mit der Ukraine und Russland - und die Westpresse nennt das einen Gas-Streit. Das ist jedoch kein Gas-Streit. Es handelt sich um Diebstahl und die von der Ukraine angedrohte "Beschlagnahmung" des Gases für Westeuropa, so etwas nennt sich Erpressung, Unterschlagung, Raub. DAS sind die Freunde von das Merkel !!!! Verbrecher, Lumpen, Gauner, Betrüger. Sie sind genau das, was das Merkel selbst ist - eingesetzt von den USA.
---

Auch das trifft den Nagel auf dem Kopf:
Völkerrechtsverbrecher von Völkerrechtsverbrechern als deren speichelleckende Vasallen eingesetzt, u.a. auch um Russland mit allen Mitteln zu schädigen !!!



---
Nun gibt es zwei Möglichkeiten: entweder wird man in Deutschland in den kommenden Wochen frieren - oder Russland schickt Truppen in die Ukraine, um sicherzustellen, daß der Transit durch die Gaspipeline tatsächlich gewährleistet wird. Ohhh weh ! Was würden dann die USA und die deutschen Märchen-Medien gegen Russland hetzen. Also soll der Bestohlene gut Miene zum Raub durch die Ukraine machen.
---

Wenn Russland Truppen in die Ukraine schickt, ist sicher das dem zu Grunde liegende kleine Problem gelöst, welches aber eben nicht ganz eigentliche Problem ist, sondern lediglich nur eines der vielen Folgeerscheinungen ist, weil ein seit 1990 bestehendes grosses Problem bisher nicht gelöst worden ist !!!

Wenn Russland diese ursprüngliche Problem lösen will -was es auch schnellstens sollte, da es selbst ja auch in allen Bereichen und an allen Fronten immer mehr geschädigt wird-, sollte es seine Truppen viel weiter westlich der Ukraine schicken um dort endlich Tatsachen zu schaffen !!!

"BRD"-Medien werden dann gar keine Zeit mehr haben, ihre ZionsLügen zu verbreiten !!!

Der weltgrösste Gewohnheitsvölkerrechtsverbrecher wird -nachdem dessen Verbrechen in Europa erst laut herausgebrüllt wurden und der Hintergrund bezüglich der Schaffung dieser v.g. Tatsachen offengelegt wurden- diesbezüglich sein verlogenes Maul halten und lediglich wegen der Umsetzung von Völkerrecht wohl eher keine strahlende Zukunft auf seinem eigenen Territorium riskieren wollen !!!

Anonym hat gesagt…

Man gehe auf
http://www.tagesschau.de/
dann auf die linke (blaue) Seite unter Mulitmedia
und dort wähle man die aktuelle Tagesschau, bzw. Tagesthemen aus,
die man dort dann tagtäglich im mp4-Format herunterladen kann.

Man beachte dann die dortige Berichtserstattungen !!!

z.B. am 01.01.2009:

1.
zum Terror seitens der -unter zionistischer Kontrolle stehenden- Besatzugszone Israles, wo die irsaelische "Aussenministerin" in Parais jegliche humanitäte Hilfe für die Bombenopfer ablehnt, weil diesen seitens Israels bereits geholfen wird (Anm.: Die Hilfe besteht wohl nur aus Bomben !!!), sowie

2.
die (wiederholte) gezielte Hetze seitens Zions-Eu gegen Russland bezüglich Gas-Lieferungen und Zuverlässigkeit !!!


Achtung: die jeweils aktuelle MedienSendung liegt auf v.g. WebSite immer bis zum nächten Tag kurz nach Aussendung der neuen Sendung zum Herunterladen bereit.

D.h. die Tagesschau vom 01.01.2009 kann zuverlässig bis zum 02.01.2009 20Uhr abgerufen werden !!!

Einige Bürger sollten sich diese Sendungen zur Bereicherung von Beweismittel-Archiven runterladen und vorrätig halten !!!

Anonym hat gesagt…

!!!!STOP WAR !!!!
!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ground Zero« auf der Wall Street: »Fed«-Gelder und Schatzbriefe jetzt bei null Prozent!

In den letzten beiden Wochen sind in den USA zwei wichtige Zinsraten auf Rekordtiefen gefallen. Am 16. Dezember wurden die Märkte dadurch überrascht, dass der Chef der Zentralbank »Federal Reserve«, Ben Bernanke, die US-Leitzinsen (d.h. die Zinsen, die Geschäftsbanken für das Borgen der Reserven bezahlen müssen, die sie für die Deckung ihrer Mindestreservesätze benötigen) auf Null. …

»Ich sorge mich mehr darum, dass ich mein Geld wiederbekomme, als um die Rendite meines Geldes.« – Mark Twain

Ground Zero« auf der Wall Street


Was passiert, wenn die Grenzen des Wachstums erreicht sind?

Trotz all dieser Maßnahmen zur Wachstumssteigerung, ist die Grenze des Wachstums irgendwann erreicht. Dann sinken die Zinssätze. Wenn die Zinssätze jedoch stark sinken, nimmt die Geldhortung zu. D. h. der Geldumlauf ist nicht mehr gewährleistet. Dies führt wie beschrieben zum Zusammenbruch.

Unser Geldsystem - ein System mit Verfallsdatum

Anonym hat gesagt…

@ anonym von 17:33

Es gibt schon eine Aktion Gelb in Nürnberg, Treffen jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr, siehe Link:

http://www.european-new-resistance.org/

Evtl. gibt es schon mehr "montagswachen", da sie aus DDR-Zeiten noch bekannt sind. Wichtig ist nur endlich mehr Menschen zu erreichen.

Rumpelstilz hat gesagt…

Zitat:

Wie toll es doch in Russland ist,
du verwöhntes, westlich erzoggenes kind !

Toilettenpapier Premium 3-lagig
internet
handy
playstation³
und die bild zeitung

1.russland hate einen immensen schaden nach jelzin ...
2.es ist viel besser als damals nach jelzin !
3.laber kein scheiss


-------------------

Ich kenne die Konditionen zum Ende der Jelzin-Zeit.

Und habe über die Jahre hinweg den Fortschritt unter Präsident Putin feststellen können. Auch wenn jetzt das BIP für 2009 auf nur noch +2% absackt, und Moskau als Hauptstadt (ähnlich Frankreich mit Paris - das ist in allen zentralistischen Staaten so, daß die Hauptstadt ZUERST profitiert) steht Paris, London, etc. in nichts nach.

Jedoch sind in Russland die Menschen anders.

Und was heißt "Mittelstand" ???
Маркетинголог verdiente 1800 $ - inzwischen wohl 2200 bis 2400 $. Also der Zweifler sollte nicht so große Töne spucken, wie hoch doch der Lebensstandard in Deutschland im Verhältnis zu den Kapitalen in Russland ist.

Ein anderes Beispiel: eine Bekannte hatte sich innerhalb eines Jahres eine 2-ZW in Химки gekauft - allerdings im Bereich Immoblienverkauf gab es für sie keine Feiertage.

Komisch, aber ich kenne nur Leute in Russland mit PC oder Laptop und Internetanschluß, Handy, regelmäßigem Urlaub im Westen, Ersparnissen, etc.

Aber kein Problem, wenn das Toilettenpapier nur 1-lagig ist, man kann es ja falten. Aber 3 oder 4-lagig findet man auch. Und ich habe ja auch gesehen, was andere im Supermarkt im Wagen hatten - bei Рамстор aber auch bei Пятырочка.

Also erzähle keinen Stuss !

Es stört mich aber auch nicht, mit der Метро unterwegs zu sein, nur wenn man die Stadt (Moskau) sehr gut kennt, ist man mit dem PKW auf manchen Strecken schneller.

Lediglich eine Schweizerin als Wahl-Moskauerin lebte in einer "Wohnung" für 500 $/Mt., die ich wohl schwerlich ertragen könnte. Aber auch in Deutschland bekommt man für 400 € keine akzeptable 2-ZW (inkl. Heizung und Nebenkosten).

Und Arbeitskollegen in Moskau bzw. im Großraum Moskau, da ging es keinem schlecht - KEINEM !