Donnerstag, 2. Oktober 2008

0810-04 / Totaler Mißerfolg für US-“Demokratisierung“ in der Schweiz

.







Totaler Mißerfolg bei der US-“Demokratisierung“

der Schweiz

(bis jetzt … ! Das Referendum muß natürlich auch gelingen.)





Trotz weitestgehend hartnäckigen Verschweigens in den schweizerischen Medien (Presse, Funk und Fernsehen) über die laufende Unterschriftensammlung zwecks Einbringung einer Bürgerinitiative im Hinblick auf ein durchzuführendes Referendum GEGEN die Einführung schweizerischer ID-Karten und Reisepässe mit biometrischen Daten – ähnlich einer Verbrecherkartei mit Fingerabdrücken – und obwohl die USA ihr Europa-Hauptquartier der CIA nach Bern verlegt haben – haben sich Schweizer BürgerInnen zusammengeschlossen, um das Referendum durchzusetzen.

Das Quorum für das Referendum, das 50.000 Unterschriften erforderte, wurde trotz Teil-Boykotts seitens der Medien erreicht, ja sogar hinreichend überschritten. Schlußtermin für die Abgabe der beglaubigten Unterschriften war heute, Donnerstag, der 2. Oktober um 18:00 Uhr. Erreicht wurden zwischen 52.000 und 60.000 Unterschriften. So hartnäckig, wie diese Bürgerinitiative seitens der Medien verschwiegen wurde hätte man ja glauben können, alle Redaktionen in der Schweiz befänden sich bereits im Winterschlaf - - - aber WEIT GEFEHLT !

Innerhalb der ersten 2 oder 3 Minuten nach 18:00 Uhr vermeldeten Funk und Fernsehen, daß das erforderliche Quorum erfüllt wurde und daß mit den rund 55.000 Unterschriften (52.000 – 60.000) die Aktion auf der sicheren Seite ist. Dies zeigt nur, welche Direktiven sich im Hintergrund bei den Medien abgespielt haben müssen, denn die Unterschriften-Sammelaktion wurde seitens der Medien weitestgehend hartnäckig verschwiegen – blitzartig nach Fristablauf berichteten jedoch der Schweizer Rundfunk und das Fernsehen darüber. Die Volksabstimmung in der Schweiz dürfte nach erster Auskunft wohl am 17. Mai 2009 erfolgen.

Lieber Herr Buchschacher - ich habe es ja hautnah mitverfolgt - und mitgefiebert und hatte natürlich gehofft, daß die etwas provozierende Wachrüttelei mit "Demokratisierung" ihr Quentchen beigetragen hatte. Für alle, die in Deutschland mitgefiebert hatten, erlaube ich mir in überwiegendem Teil Ihren Brief zu veröffentlichen - und den Dank reiche ich gerne auch an alle Leser von Politik-Global weiter - auch hilft oft ein inständiges Wünschen, um dem einen oder anderen Unentschlossenen in Gedanken und Hoffnung beizustehen.


Liebe Freunde aus Deutschland

Wir habens geschafft! Das Schweizer Komitee gegen Biometrische Schweizer Pässe und Identitätskarten hat heute am 2.10.08 kurz vor 18 Uhr bei der Bundeskanzlei in Bern ungefähr 55'000 beglaubigte Unterschriften abgegeben. Wir konnten nicht einmal mehr alle genau zählen weil in den letzten Tagen dermassen viele Unterschriftenbögen hereinkamen.
Die definitive Bestätigung von der Bundeskanzlei dürfte in 2 bis 3 Wochen vorliegen.

Man kann aber jetzt schon mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass zu dieser Angelegenheit nächstes Jahr eine Volksabstimmung stattfinden wird.

Das Komitee ist hochzufrieden mit dem Ausgang dieses Referendums, welches, mit wenigen Ausnahmen, unter geschlossenem Stillschweigen der Medien trotzdem zu Stande kam. Die ganzen Unregelmässigkeiten während des Referendums haben indes ein politisches Nachspiel. Nationalrat Oskar Freysinger SVP/VS (Kanton Wallis)hat diesbezüglich vor 2 Wochen im Nationalrat eine Interpellation eingereicht:

http://freiheitskampagne.ch/InterpellationNationalratFreysinger.pdf
(französiche Originalversion)

http://freiheitskampagne.ch/InterpellationNationalratFreysingerD.pdf
(inoffizielle deutsche Übersetzung)

Wir können gar nicht in Worte fassen, wie dankbar wir euch Deutschen sind. Ohne euch, ohne eure Artikel, ohne die Vorarbeit von deutschen Seiten hätten wir das nie geschafft. Und deswegen können wir hier zum "Schweizer - Ihr seid Spitze!" ein ebenso grosses: "Deutschland - Ihr seid Spitze!" hinzufügen.

Dies ist das erste Internet Referendum der Schweiz und wir können mit stolz sagen, die erste Graswurzel Bewegung der Schweiz! Unser Dank und unsere Bewunderung gilt deswegen auch Ron Paul und der Revolution. Ohne Ron Paul hätte es dieses Referendum nie gegeben, ohne ihn hätten sich die Mitstreiter nicht kennengelernt und ohne die Ron Paul Revolution hätten wir nicht über die Erfahrung verfügt, die in dieses Projekt geflossen sind.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Mit besten Grüssen
Roger Buchschacher



Was sind denn Ausweise/Pässe mit biometrischen Angaben?

Seit der inszenierten und kontrollierten Sprengung der WTC-Hochhäuser in New-York und dem Raketenangriff auf das Pentagon durch die Bush-Junta selbst (CIA und Mossad) zwecks Einführung von Freiheitsbeschneidungsgesetzen (Patriots Act und Homeland Defense Act) haben die USA nicht nur den Krieg gegen den angeblichen Terrorismus begonnen, um Länder wie Afghanistan und den Irak heimtückisch mit Angriffskriegen zu überfallen, Länder wie Georgien und die Ukraine heimtückisch mit inszenierten “Revolutionen“ zu “demokratisieren“, d.h. mit faulen Dollars echte Stimmen zu kaufen um dort Marionetten-Regierungen einzusetzen oder gar gleich völkerrechtswidrig den Kosovo anerkannt und damit den Präzedenzfall für Südossetien und Abchasien geliefert und Georgien zu einem Angriffskrieg auf Südossetien stimuliert und weltweit die Völker belogen und betrogen. Für die Einreise in die USA müssen nun vorab alle biometrischen Daten der Reisepassagiere mitgeteilt werden – und möglichst auch noch die Speisenauswahl – ob der Reisende etwa Schweinefleisch verweigert – also ein Jude oder ein “Terrorist“ sein könnte.

Seither fordern die USA und die NWO einheitlich weltweit für den Reiseverkehr Ausweise mit RFID-Chips, auf denen Daten per Funk abgerufen werden können und die die Vermessung des Gesichts und die Wiedergabe der Fingerabdrücke und weiterer hinterlegter Daten erlaubt. Nach den USA führte auch die EU diese Überwachungs-Ausweise und Pässe ein und fordert beim Grenzübertritt in die Schengenstaaten, daß der Einreisende über einen mit RFID-Chips versehenen Paß verfügt, der die benannten biometrischen enthält.



Die EU als US-amerikanischer Erfüllungsgehilfe.

Im Jahr 2006 hatte das amerikanische Besatzungsgebiet “Bundesrepublik Deutschland“ mit der Regierungsmarionette Merkel & Co den mit Chip versehenen biometrischen Reisepaß und folgend auch den mit Chip versehenen biometrischen “Personal“-Ausweis eingeführt. Dieser Reisepaß wird für die Einreise in die Schengenstaaten der EU ZWINGEND. SEHT NUR, wie groß die Antenne ist !!! Der Paß hat dann eine tolle Reichweite ! Dies betrifft jedoch lediglich den Reisepaß – denn der nationale Ausweis erfordert im Prinzip keine biometrischen Daten und keinen RFID-Chip. Lediglich besonders gegenüber den USA und England devote Länder treiben es soweit, daß ALLES verchipt wird. Diese totale Überwachung ist natürlich notwendig in einem Land, das die Europa-Zentrale der CIA beherbergt (CIA-Europa-Zentrale in Bern / Schweiz).


Russland führt auch diese Pässe ein !

Es stimmt, daß Russland auch diese mit Chips und biometrischen Daten versehenen Pässe einführt – aber hier sollte der Westler das Wort ’Pasport’ nicht mißverstehen. Lediglich der internationale Paß (международный паспорт) wird den Schengen-Bestimmungen entsprechen, der nationale Inlandspass bleibt von dieser Datensammelwut und Überwachungsmanie verschont. Sollte denn Russland etwa freiheitlicher sein als die Schweiz???

Aber im Prinzip nehmen sich beide Länder nicht mehr viel. Während ein EU-Bürger ohne Visum in die Schweiz einreisen darf – in Russland jedoch noch ein Visum benötigt – beherbergt Russland jedoch keine CIA-Zentrale und die CIA-unterstehenden NGOs unterliegen der strikten Finanzkontrolle, um Wahlfälschungen im Stile Georgiens und in der Ukraine vorzubeugen, wo Stimmen mit je 500 Dollar für die «Orangenen» gekauft wurden oder auch Protestierer mit orangenen Fahnen und Transparenten je Protesttag 300 Hrivni (= ca. 50 Euro) für ihren mühevollen “Protest“ erhalten. Dies ist bei der Arbeitslosigkeit in der Ukraine ein lohnender Nebenverdienst. Insofern erweist sich Russland mit anderen Mitteln und Methoden als bewahrender für die Freiheit – als die Schweiz. In Bezug auf die Freundlichkeit und Zuvorkommenheit der Grenzer am Flughafen dürften jedoch die Schweiz und Russland wieder gleichziehen. In beiden Ländern ist Herzlichkeit noch ein unverkennbares Markenzeichen.

Forget about the USA - and avoid England too - there it is worse than described by John Orwell.



© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-10-02

.

Kommentare:

Overkill hat gesagt…

Es ist mir völlig schleyer!HAFT, wieso Rußland mit den NWOler-Wölfen bei der Affigkeit mit der Biometrie um die Wette mitheulen tut!

Wieso hat Rußland (chemisch gereinigte neoSU?) es nötig, Reisepässe genauso zu „verwanzen” wie die US und EU???

Müssen die das, wenn ja, WARUM!

Und - wieso stellen sie so Dinger nicht nur für die aus, die so einen SCHEISS haben wollen, für USA-Reisen und so!, und für die anderen, meinereiner zum Bleistift, eben ganz normale Reisepässe, meinetwegen mit 'nem Hologramm oder so, daß man sie nicht mehr so ganz leicht wie bisher fälschen kann???

Ich traue diesen KGB-/FSB-Fritzen einfach noch nicht über den Weg. Deren Absetzbewegung vom US-Way-of-Live ist mir immer noch nicht eindeutig und irreversibel genug.

Sorry, Rumpelstilz, ich bleibe dabei. Werde mich gern bei Dir für diesen Starrsinn entschuldigen, wenn sich mein Mißtrauen als - hoffentlich sogar!!! - falsch herausstellen sollte. Ich wäre froh, dann.
Mir sagt aber die Lebenserfahrung, daß es noch weit, weit dicker kommen wird, als sogar ich befürchte, materiell-dinglich, weltlich gesehen, versteht sich ...

Rumpelstilz hat gesagt…

Nur ruhig Blut, Overkill.

Als diese Internationalen Pässe (Reisepässe) für Russland in Russland beschlossen wurden, hatte ich wohl am lautesten dagegen protestiert.

... und es kam dann die ergänzende Erklärung, daß diese Pässe nur für diejenigen sind, die ins Schengen-Ausland oder in die USA reisen. Alle anderen erhalten den Russischen Paß - ganz konventionell, wie bisher auch. Die Forderung nach dem Pass mit Chip und biometrischen Daten wurde von den USA und den Schengen-Staaten erhoben. Wer keinen internat.Pass hat, muß eben in den Ländern bleiben, die den konventionellen Pass akzeptieren. ABER du bekommst in Russland auch schon Metallhüllen für diese neuen internationalen (NWO-)Pässe.

In Deutschland hatte ich selbst die abgelaufene Identitätskarte nicht erneuern lassen - Chips und biometrische Daten verweigere ich.

Seinen Internat.Pass muß man ja nicht immer bei sich tragen!!! Und aus einem Faradayschen Käfig sendet kein Pass Daten (verchipte Geldscheine auch nicht). All dieses Zeug dient nur für die Übergangszeit, bis man eben selbst "markiert" ist.

Wer gerne ganz überwacht ist, kann ja nach England gehen - da ist er dann bei den Hauptverbrechern.

Anonym hat gesagt…

das ganze hat doch eh nur einen zweck: ihr sollt zuhause bleiben. punkt.

Anonym hat gesagt…

– und obwohl die USA ihr Europa-Hauptquartier der CIA nach Bern verlegt haben – haben sich Schweizer BürgerInnen zusammengeschlossen, um das Referendum durchzusetzen.

Ach. Die meisten wissen das auch jetzt noch nicht. Genau so wie die wenigsten wissen dass es vorher in Stuttgart war. Oder?
Zusammengeschlossen kann man auch nicht sagen bei höchstens 60000 Unterschriften, aber zum Glück kamen die zusammen, und es gibt jetzt eine Abstimmung, und wir Schweizer finden die EU nicht so anstrebenswert, jedenfalls ein grosser Teil davon, ob Mehrheit, das weiss ich nicht.
Unser Problem ist mehr, dass wir wegen dem Bankenplatz in gewisser Abhängigkeit sind, zum Teil auf Goodwill angewiesen, und ich denk damit ists jetzt bald vorbei. Ausser das Ausland mag noch gern sein Geld im stabilen Schweizer Franken parkieren. Was Rumpelstilz ja vormacht, hoho ;-)

Filos hat gesagt…

Ausschnitt von Alex Jones. Er erinnert mich doch sehr stark an den L.-Vertrag.

"... This is why the government is also preparing to implement martial law, or something close to it, in case public unrest breaks out. We will likely also see a clampdown on free speech, the right to protest, and use of the internet. Federal facilities are being prepared all around the country to backstop state prisons and local jails that are already bursting at the seams. ...

Was die US-(Demokratisierung) nicht schafft, wird die EU durschsetzen. Auch Russland wird folgen, was Biometrie anbetrifft. Etwas spaeter.

Anonym hat gesagt…

Es sei mal allen empfohlen, das Buch "Die Götter von Eden" von William Bramley zu lesen (Erstveröffentlichung 1989). Darin beschreibt er sehr treffend, wieso es immer scheint, dass es verschiedene Lager sind. In Wirklichkeit sind es nur zwei Seiten der selben Münze. Das erklärt auch wieso Russland die Biometriepässe einführt. Kriege wurden schon immer, auch in Sumer(erste grössere nachweisbare Zivilisation) vor 6000 Jahren nur geführt, damit eine Seite der gleichen Clique kurzfristig mehr Macht hatte. Begehrlichkeiten und Neid sind so alt wie die Menschheit..
Kurz gesagt, auch Russland verfolgt dasselbe Ziel. Weltregierungen oder Weltreiche waren schon immer ein Ziel der sogenannten "Elite", ob jetzt oder im Altertum (Sumer(Gilgamesh usw.), Babylon (Schalamnasser usw.), Persien (Xerxes usw.),griechische Reiche (Illyer, Helenen usw. mit Alexanderdem "Grossen"), Aegypten, Römische Reiche und viele andere mehr, und das auf allen Kontinenten!!
So nah wie Heute, wo Distanzen keine Rolle mehr spielen und die Welt ein Dorf ist, ist dies Clique noch nie ihren Träumen gekommen.

In dem Sinne liebe Grüsse aus dem Alpenland, wo noch ein kleiner Rest an Demokratie vorhanden ist

Overkill hat gesagt…

Fasse ich alles bekannt gewordene - und das reicht schon! - zusammen, also „Dämon-Kratisierung” auch der Schweiz, Biometrie „worldwide”, Holocaust-Maulkorb ebenfalls weltweit, Klimalüge dito, CO2-Märchenstunde mit Ablaß-Zetteln (Gruß hierbei an „unsere” Päpste! - Die hams erfunden, NICHT Ricola) usw. usf., dann weiß ich, was Sache ist.

Es ist Zeit für den griechischen Helden der antiken Sage, Sysyphos, mal wieder den Schlußstein auf den Grabesberg der Menschheitsgeschichte zu rollen. Der muß, wie im damaligen so im heutigen US-Bab(e/y)l(on), aber auch kurz vor dem Triumph-heulenden „Es ist vollbracht” WIEDER UNVOLLENDET hinabkugeln (Ballotonage). Am Ende aber ist, wie am Anfang, das WORT.

Filos hat gesagt…

Es wird nicht lange dauern bis das (elektronische) System so weit ist, dass alles nur noch elektronisch vonstatten geht, dann wird auch die Erkennung eines Lebewesens auf elektronischem Wege ablaufen. Russland war bis vor einigen Jahren, was die Technik anbetrifft, auf gleichem Niveu mit den USA, wobei ich glaube dass R. eher fuehrend war. Russland moechte ja wieder eine fuehrende Rolle spielen. Daher glaube ich nicht dass R. so lieb sein wird, und technisch zusruckbleibt, und eben nicht seine Menschen verchippen laesst.
Das gleiche gilt auch fuer andere Laender, wie die Schweiz. Wenn erst mal das e-System steht, dann bleiben nur nioch zwei Wege. Entweder Du bist drin , oder, Du bist draussen. Aehnlich wie mit dem SIS, dem SIS II und dem kommenden SIS III. Und DIE werden sich sicher nicht ueberlegen, ob das gut fuer uns ist oder nicht, niemend von denen.

Ottawa hat gesagt…

Guckt mal: So leicht läuft euch Elvis über den Weg:
http://hackaday.com/2008/09/30/cloning-and-modifying-e-passports/

Biometrie hat doch vorteile, man kann endlich mal die Person sein, die man schon immer sein wollte. ;)

bj0ern hat gesagt…

Wer ist John Orwell? Meinst Du George Orwell?