Donnerstag, 9. Oktober 2008

0810-12 / Traut ihr den USA den Einsatz von A-Bomben zu ?

Die Frage die sich hier stellt ist, kann man den USA JEDES Verbrechen zutrauen ?








Haben die USA im Irak eine Atombombe eingesetzt ?



Die Wege, wie sich Nachrichten an die Öffentlichkeit bahnen, sind oftmals äußerst verschlungen. Hier handelt sich es nicht um den Einsatz "NUR" von radioaktiver DU-Munition, deren Verwendung durch die US-Streitkräfte längst nachgewiesen ist, deren verstümmelte Opfer als genetisch mutierte Fehlgeburten oder auf Lebenszeit verstümmelte Kinder ein Leben voller Leid vor sich haben. Hier geht es um den Atombombeneinsatz seitens der US-Streitkräfte im Irak.



US-Kriegsveteran

berichtet über

möglichen

Atomschlag

gegen

Irak

18:39 | 08/ 10/ 2008

ROM, 08. Oktober (RIA Novosti). Möglicherweise haben die USA eine 5-Kilotonnen-Atombombe auf den Irak abgeworfen. Auf diese Version gehen Journalisten des

italienischen Senders Rainews24 in einem am Mittwoch präsentierten Dokumentarfilm ein.

Über einen möglichen Atombombeneinsatz im Jahr 1991 bei Basra an der Grenze zu Iran hat der ehemalige US-Soldat Jim Brown unter Berufung auf weitere Teilnehmer an der US-Operation „Wüstensturm“ berichtet.

„Es geht vorerst um keine Sensation. Nur etwas, was bewiesen ist, darf als Sensation gelten. Wir haben nur eine besondere Nachricht verbreitet, einen US-Veteran interviewt und auf einige seltsame Zusammenfälle in unseren Recherchen hingewiesen“, sagte Maurizio Torrealta, einer der Filmautoren, zu RIA Novosti.

Nach Browns Erklärung haben italienische Reporter weiter investigativ recherchiert und berichten nun in ihrem Film über die Ergebnisse.

Etwa das Internationale seismologische Zentrum habe am letzten Tag des damaligen Konflikts ein Beben mit einer Stärke von 4,2 auf der Richterskala registriert. Das entspreche der Explosion einer fünf Kilotonnen starken Bombe.

Auch Doktor Jawad Al Ali, Onkologe an einem Krankenhaus in Basra, wurde im Film zitiert: Nach 1991 sei die Zahl von Krebskranken gestiegen.

„Ich wünschte, dass wir uns geirrt haben. Die Äußerungen des US-Veteranen wurden aber nicht dementiert. Deshalb haben wir entscheiden, diesen Film auszustrahlen“, so

Senderchef Corradino Mineo.

„Es ist nicht ausgeschlossen, dass es bei der Bomben-Version und diesem Beben nur um einen Zusammenfall handelt. Um das zu prüfen, ist Hilfe von Forschern erforderlich“, so Torrealta.


Die Folgen, die der Abwurf einer Atombombe hat, sind den USA seit Hiroshima und Nagasaki bestens bekannt. Ebenso sind der US-regierung die Folgen des Einsatzes radioaktiver Waffen, wie der DU-Munition, bekannt - und dennoch wird diese Munition verschossen und der hochfeine Uranoxydstaub verteilt sich bis nach Europa.

Ob bei Mißbildungen Neugeborener Klagen gegen die USA erfolgreich sein werden, wage ich jedoch zu bezweifeln. Die USA sind ein Unrechtsstaat und haben ein langes "Strafregister" über Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Leider berichten die Märchen-Medien in Deutschland überhaupt nicht über Verbrechen der USA. Oder glaubt jemand, die BILD oder Die Welt würde den Artikel von RIA Novosti übernehmen - oder unabhängig davon über die italienischen Reporter und deren Recherche berichten?

Die Unternehmensgrundsätze des Springer-Verlages - wichtig dabei Punkt 2 und Punkt 3:


Bei einer so dicken "Freundschaft" der vom SHAEF autorisierten Springer-Presse, wird die doch ganz liiiieeeb über die USA und die Juden berichten - Wahrheit spielt dann keine Rolle mehr.



(c) 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-10-09


.

Kommentare:

frank aus berlin hat gesagt…

Ja,aber Hallo!
Den Bengel kenn ich ich doch...
Axel Springer,der...edle und gute...

der mit der blütenreinen Weste,insbesondere zur Zeit der
"12 problematischen Jahre",ehem...

Ich hatte mal kurz in seine Historie gelinzt und wie nicht anders zu erwarten nur Schrott vorgefunden!

Springer war zur Zeit des Dritten Reichen Redakteur der Altonaer Nachrichten und rechnete es sich als großen Verdienst an,Altona
"judenfrei" gemacht zu haben.
Desweiteren führte er seinen redak-
tionellen Dienst immer in NS-Uniform durch.

Wenn man sich Bilder von dieser fiesen Laus so anschaut,dann weiß
man ganz schnell,was Charakterlosigkeit ist!

So,und jetzt frage ich Euch;
glaubt Ihr,daß ein Springer allen
Ernstes von den Alliierten ab 1945
eine Drucklizenz bekam,weil er v o r 45 so ein edler und mustergültiger Demokrat war?

Über Springer gibt es noch mehr üble Geschichte zu erzählen.
So zum Beispiel,das er bei einer Orgie einen minderjährigen Strichjungen totgepeitscht haben soll.
So! Und dieses Dreckschwein half also mit unser Land so zu verblöden.
Natürlich wuste der auch nicht,daß
die alliierte Kontroll/Pressezensur
für die brd noch bis 2099 volle gültigkeit hat! (Das war aber nie Gegenstand eines Berichtes in seiner "zeitung"!

Ich hatte am 2ten Januar 2000 die Unehre als Komparse in seinem für die ard gefaktem Lebenswerk mitzuwirken.Dafür schäme ich mich heute noch. Lauterbach spielte Springer,naja...

Weißt Du,Rumpel wievielen Kinder könnte durch das Riesenvermögen
aus dem Springerclan geholfen werden,den richtigen Lebensweg einzuschlagen.
Volle Mut und Zuversicht in die Zukunft blickend,wenn...

Ja,wenn es endlich dieses Drecksblatt "bild" NICHT mehr gibt.

Anonym hat gesagt…

Wenn ich es genau bedenke, dann könnten ein paar A-Bomben über Deutschland wirklich nicht schaden und wären schon ein Segen für die Menschheit.

Das Schlechte wäre, dass dann einige Leute dazu sehr viel schreiben müssten.

Das Gute wäre aber, das solche Arschlöcher, wie der von 08:37 Uhr, nicht mehr schreiben könnten.

Wenn man über die elenden Politiker Deutschlands negatives schreibt, dann dürfte das schon berechtigt sein, was man aber bei aller "Berichterstattung" gerne unter den Teppich kehrt, ist die Tatsache, dass Winston Churchill schon damals recht hatte mit seiner Behauptung:

"Man kann die Deutschen nur hassen und verachten! Man sollte sie bekämpfen und ausrotten, wo man sie antrifft!"

Und je mehr man die Kommentare hier liest, umso einleuchtender wird einem seine Ansicht. (Auch wenn's weh tut)

Vielleicht sollten alle Journalisten ein wenig Nachsicht mit den deutschen Politikern haben, denn diese Leute setzen ja nur alles daran, jenes "Testament" Churchill's zu erfüllen.

Und nur zum Wohle der gesamten Menschheit, versteht sich.

Anonym hat gesagt…

Rumpel: mein Vorschlag,
veröffentlich di IP von dem Schweinehund

Anonym hat gesagt…

Nicht das das falsch verstanden wird:
die IP von 9. Oktober 2008 08:37

Der wird sich das dann in Zukunft überlegen, ob er weiter seine Hetzereien hier verbreitet.

frank aus berlin hat gesagt…

Lieber Rumpel,
ich schliesse mich meinem Vorredner
nahtlos an.
Wir machen hier kein Kaffeekränz`chen
für arme Verirrte.Also für Typen,wie den von 8uhr37!

Übrigens, "8uhr37",ich kenne persönlich sehr viele Menschen,die mit Pädophilen so ihre Spielchen machen.Du scheinst genau so bedenklich zu sein,wie einstens Springer!

So!Und nun haben wir dich alle beachtet,haben von deiner Existenz
wohl oder über Notiz genommen -
freu dich jetzt schön und geh schön spielen,mein kleines Scheisserchen.

Und deiner Therapeutin kannst du jetzt ganz stolz berichten,dass es dir (wie du glaubst) gelungen ist
uns alle hier zu ärgern.
Naja,wenn man sonst seinem Leben nichts abgewinnen kann...

Noch mal icke,frank aus berlin hat gesagt…

An 9uhr44,

hupps,da isser ja schon wieder,unser kleiner Samenpanscher!
Aber ich hab dir doch gesagt,dass du
jetzt wieder spielen gehen kannst.

Und wenn du gaaaaanz lieb bist,baue ich dir persönlich einen Buddelkasten
in bestimmten Gegenden der brd in denen dein dämliches Gequatsche
absolut gesundheitsgefährdende Folgen für dich hätte.

ludwig hat gesagt…

Über solche Hanseln wie der Typ 8:37 kann ich nur müde lächeln.
Seine Absicht ist nicht nur einfach zu durchschauen, sondern auch noch auf unterstem Niveau.
Dabei ist es auch völlig egal ob du ein bezahlter Störenfried bist, oder nur ein pickliger 13 jähriger der sowas lustig findet.

Die geeigneteste Methode mit einer derartigen Person umzugehen, ist weder argumentieren noch mit Beschimpfungen zu reagieren, sondern einfach nur ignorieren.

Der Typ ist vor allem eins: total unwichtig!

Rumpelstilz hat gesagt…

Mein Kommentar hätte eigentlich unter einen anderen Artikel gehört - aber der Zeit gehorchend mache ich es mir einfach und stelle den Kommentar einfach hier ein:

--------------------

Verrechnet @anonym 6.10.2008 / 20:17

Hier ist nichts verrechnet. Rund 3000 Jahre lang 1 Million pro Tag auf das NEUE Engagement von „Merkelinchen“ soll nur die Unmöglichkeit einer Tilgung zeigen, man kann die Zahlenspielerei auch umbauen und sagen 30 Jahre lang 100 Millionen pro Tag. Die bestehenden Schuldzinsen des Bundes von 65 Milliarden im Staatshaushalt sind die bereits bestehende Verpflichtungen, die im Zahlenspiel der 3000 Jahre nicht enthalten sind, die Deutschland bei der Annexion der DDR aufgezwungen wurden, während Birgit Breuel die Betriebe der Treuhand billig vornehmlich an England verscherbelte. Die Gesamtschulden der öffentlichen Hand sind jedoch 3 Mal höher, d.h. Länder und Kommunen haben rund das Doppelte der 65 Milliarden aufzubringen.

Wie kriminell Birgit Breuel vorging, soll ein Beispiel zeigen: „Die Breuel hatte mir selbst damals einen Betrieb zum Kauf angeboten – erkennbar wertlos aber für ein paar Millionen – und auf meinen Einwand, daß der Betrieb keinerlei Substanz habe, bot sie an, doch für ein paar Millionen mehr Kredit zu beschaffen, dann könne auch ich meinen Schnitt in dem Geschäft machen.“ Mit anderen Worten, es war schon damals alles nur auf Betrug und Diebstahl ausgerichtet. Man bedient sich so am Vermögen der anderen, um es in die eigene Tasche zu stecken – wichtig nur, daß man mit den Kriminellen gemeinsame Sache macht.

Allerdings gehöre ich „der Alten Schule“ an, für die Ehre und Aufrichtigkeit noch Maxime sind, und ich bin auf das äußerst unseriöse Angebot der Kohl-Intima Breuel nicht eingegangen, obwohl ich damals noch nicht wußte, daß hinter der Ermordung von Herrn Carsten Rohwedder der englische MI-6 steckte und die Breuel als Tochter des Bankhauses SBH (Kurt von Schröder – eng verbunden mit den Bush-Beziehungen und der BBH und involviert in die Finanzierung Hitlers und der NSDAP) auf englisches Betreiben in diese Position gehievt wurde (nach dem dafür geplanten Mord an Herrn
Rohwedder).

--------------------------

Gold-Kauf muß erst ab 100 Gramm (nicht 100 Euro) über den Ausweis dokumentiert werden, damit es hernach wieder eingefordert werden kann. Gold kann man jedoch nicht essen und selbst in 10 gr. Barren kann man immer nur für ca. 250 $ Gegenwert einkaufen. Geht es um das schiere Überleben, so ist Gold nur als „Fluchtgeld“ sinnvoll, wenn man sich auf und davon machen will. Gold beim Juwelier kostet den 3-fachen Goldpreis – also das ist blanker Unsinn. Und in Deutschland kostet es noch zusätzliche +19% Märchensteuer.

------------------------

Wie wäre es mit Schweizer Franken ? Bis ca. 20.000 Euro in SFr/CHF sind Guthaben garantiert – empfehlenswert sind jedoch Kantonalbanken – so wie es das „Spenden“-Beispiel zeigt. Selbstverständlich besteht auch ein SFr/CHF-Konto, denn „soooooo“ groß ist mein Vertrauen in Merkels Versprechen. :-D !!! Der Euronen-Export ist für den Gesetzes treuen Bürger nur bis zu 10.000 € zulässig – Achtung die Scheine enthalten Micro-Chips !!!

--------------------------

Deutsche Sparkonten??? Bei einem Telefonat hatte mir ein Bekannter sein Leid geklagt, daß seine Freundin Hartz-IV beziehe und sich fast drei Jahre lang vom Hartz-IV-Geld Monat für Monat 50 € vom Munde abgespart hatte – und auf ein Sparguthaben von 1600 € kam. Der „vertrauenswürdige“ Staat BRD mit der Konteneinsicht stellte fest, daß dieser Notgroschen existierte und stellte die Hartz-IV-Zahlungen ein – mit dem Vorwand die Dame solle erst ihr Guthaben aufbrauchen. So etwas halte ich für Diebstahl durch den Staat.

------------------------

Zitat: „Ambrose Evans-Pritchard gibt dem ganzen noch ein paar Tage bis zum Totalkollaps
6. Oktober 2008 22:13“


Gleichlautende Informationen habe ich auch!!! Jedoch suche ich noch nach belegbaren Quellen. England hat jetzt auch 50 Mrd. einigen Großbanken zur Verfügung gestellt und stellt weitere 200 Mrd zur Verfügung. Börsenkurse purzeln, der Dax stand heute früh UNTER 5000 und die russische und die französische Börse haben geschlossen – mit anderen Worten, überall wird Kasse gemacht und Bargeld auf die Kante gelegt. Meine Worte von vorgestern, daß wir auf eine Hyperinflation zumarschieren, wurde heute früh sogar in den Mainstream- bzw. Märchen-Nachrichten offiziell zugegeben. Kurz meine Auffassung dazu: In den Landratsämtern in Deutschland liegen die Lebensmittelmarken schon seit langem bereit und es kommt eine Übergangszeit bis weltweiter Währungsreform, bei der RFID-Chips eine weitaus tragendere Rolle erhalten, als das heute überhaupt nur vorstellbar ist – das Recht Kaufkraft zu erhalten wird künftig unfrei von oben her bestimmt werden.

----------------------

Die Dumpfbacke, die sich an einem Pseudonym à la Seemann echauffiert, habe ich – und werde ich auch künftig mit ihren dumpfbackigen Beiträgen LÖSCHEN. Crétins gibt es - und mit denen habe ich mich noch nie abgegeben.

Politik-Global als Nazi-Veröffentlichung hinzustellen ist eine ehrenrührige Diffamierung. Mein Großvater wurde von Freisler angeklagt und hernach ermordet. Für derartige totalitäre Systeme habe ich keine Sympathien. Die NSDAP wurde ebenso zweckgerichtet von den Zionisten finanziert, wie der Sozialismus (Bronstein und Uljanov) von den Zionisten finanziert wurde – wobei England nach den Mackinder-Vorgaben dahinter steckte. Hier sei nochmals wiederholt, Semiten sind nicht automatisch Zionisten, wobei Zionisten zumeist Semiten sind. Also werden kriminell orientierte Dumpfbacken, die von nichts eine Ahnung haben, hier gelöscht. Unverändert werde ich mich GEGEN PÄDOPHILIE wenden – und wer sich ebenfalls dagegen wendet, findet diesbezüglich meine Unterstützung. Gleichgültig, welcher Kongregation eine kriminell pädophile Dumpfbacke angehört – ob sie aus den Kirchen stammt, wo Priester (oder wie man das nennt) sich an kleinen Jungen vergehen, hochgestellte Personen aus Industrie, Verwaltung oder Adel sich an als “Frischfleisch“ eingekauften kleinen Mädchen vergehen und ihren Orgasmus beim zu Tode Foltern von Kindern erhalten oder diese in Freimaurer-Zirkeln einer luziferischen Macht „opfern“. Wer Berichte darüber zu diskreditieren beabsichtigt, ist ebenso kriminell, wie diese Verbrecher. Und Verbrechern wird hier keine Plattform geboten.

-----------------------------

Zitat: „ Anonym hat gesagt...
Deren offene Positionen betrugen laut Bank für Internationalen Zahlungsausgleich Ende 2007 netto über 596 Billionen (amerikanisch: Trillions) Dollar, das 851-Fache des ursprünglich 700 Milliarden Dollar schweren Rettungspakets der US-Regierung (wiwo)

Rechnet selbst was die welt bei 2% Zinsen jährlich braucht...
7. Oktober 2008 00:08

Die in meinem März-Artikel anläßlich Bear Sterns benannten 4-5 Billionen (trillions) waren ja nur die wirklich faulen Kredite, d.h. was wirklich schnell als cash benötigt wurde … aber jetzt erst rappeln sich die Regierungen auf, mit lautem Gegackere wie aufgeschreckte Hühner. Nur können sie nichts mehr gegen den geplanten Crash. Es dauert KEINEN Monat mehr !!!
------------------------------
@tobias - Diese Aussage stimmt !
----------------------------------

Overkill hat gesagt…

An alle Interessierten am Lemma:

Zur möglicherweise 4. Atombombenzündung mit Menschenopfern:

Die beiden - zugegebenen! - „Brandopfer” (wörtlich korrekt übersetzbar als: „HOLOCAUST”!) im kapitulationsbereiten Japan des Tenno sind jedermann bekannt.

Vom allerersten Atom-Brandopfer, das etwa 400 Menschenleben in den USA, zumeist Schwarze, nämlich US-Ladearbeiter für die Beladung von Versorgungsschiffen für den Japan-Kriegsschauplatz, weiß kaum jemand. Deren restloses Verglühen im Brandopfer wird auf ein angebliches Unglück beim Munitionsverladen 1944 in Port Chicago legendriert. Dem war aber nicht so, es war total anders!

Denn jüngere, erst vor wenigen Jahren durch Studenten durchgeführte Messungen mit Szintillations-Zählern (vulgo: Geiger-Müller-Zählrohre, auch als Geiger-Zähler mit dem „Tick”-Geräusch bekanntgeworden) im Bereich von Port Chicago in der Nord-Ost-Ecke der San Francisco-Bay rund um die angebliche Unfall-Stelle haben klar einen FALL-OUT-KEGEL, der die Bereiche, wo ein Atompilz sich beim Wegwehen durch Wind radioaktiv abregnet, bezeichnet, festgestellt. Nach heute noch zugänglichen und nicht geheim gehaltenen Wetter-Dokumentationen von Port Chicago in der Frisco Bay auch genau in der Richtung der damaligen Windabtreiberichtung.
Die Besonderheit: man hatte damals weiträumig den radioaktiv kontaminierten Boden abtragen lassen, aber NICHT SORGFÄLTIG genug. Die Sumpflandschaften und die Sedimentbereiche der Bay-Area um den (auch bei „Google-Earth” als Ground Zero eingetragenen) Detonationspunkt hatte man damals nicht geräumt, weil zu aufwändig!

Messungen sind dort heute noch zur streng wissenschaftlichen Verifizierung oder auch - ergebnisoffen! - zur Falsifizierung jederzeit möglich.

Mehr dazu nur auf Nachfrage, ich hatte das hier schon mal vor mehreren Wochen gepostet, im Detail. Rumpelstilz wird sich erinnern!

Sinn obengenannter Ausführungen:
Sollte tatsächlich eine 5kt-taktische Nuklear-Waffe bei Basra gezündet worden sein, so lassen sich die charakteristischen Radio-Nuklide des unvermeidlichen Fallouts in der Gegend eindeutig nachweisen mit entsprechenden Meßgeräten (Geiger-Zähler), weil die Halbwertszeit (also die Zeit, bis die Strahlung auf die Hälfte ihrer Ursprungswerte abfällt!) sich in Jahrhunderten und Jahrtausenden berechnet. Das heißt, man wird auch in 100 Jahren noch eine wenn auch kleine A-Bombe dort nachweisen können, so sie denn dort gezündet wurde - wenn man sich ein wenig meßtechnische Mühe macht.

Eh, bei Conrad-Elektronik um die Ecke gibt es bereits sehr gute (leider ein wenig arg teure! Mein Meßrohr hatte nur 100.- DM im Eigenbau gekostet) Radioaktivitätsmeßgeräte, die sogar nach Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung unterscheiden können, durch Vorwahl von Vorschaltfiltermasken. Auf deutsch:

JEDER TOURIST kann bei Basra mit so einem legalen Meßgerät spazieren gehen und selber überprüfen, was Sache ist!


Hintergrundinfos, leider zumeist auf englisch, sind mit einer guten, also nicht Google!, Suchmaschine im Internet dazu zu finden. Auch, daß die damaligen Atomkoryphäen Edward Teller und andere Projekt Manhattan-Atomforscher bereits am nächsten Morgen zur Schadensinaugenscheinnahme angeflogen waren!!! Komisch, nicht wahr! Weitere Indizien siehe Internet bei sorgfältiger Recherche.

Manfred hat gesagt…

@ Overkill

darf ich fragen, welche Suchmaschinen für Themen hinter dem Vorhang geeignet sind?

Zum Einsatz atomarer Waffen kann ich aus meinen grauen Zellen auch was beisteuern. Die militärisch angeschafften Clusterrechner der letzten 12 Jahre dienen in der Regel der Atombombenforschung. Allerdings nicht den großen, dicken Dingern, sondern kleinen, taktischen Waffen.

Das klare Ziel dieser Atombomben ist entweder die nachhaltige regionale Zerstörung des Lebensraumes, oder die sichere Zerstörung unterirdischer Anlagen, welche konventionell nicht zerstörbar sind.

Der militärische Sinn dahinter ist einfach der, die mögliche Rückwirkung auf eigene Truppen so gering wie möglich zu halten bei gleichzeitiger Wirkung beim Feind.

Mit 50 Megatonnen ist das eben nicht möglich. Damit kann man Atolle geologisch umformen, allerdings verstrahlen diese Monster die Atmosphäre bis in die obersten Schichten und somit in kurzer Zeit die ganze Erde.

5 Kilotonnen ist für eine taktische Waffe noch groß, das Konzept geht aber in die Richtung. Die japanischen "Szenariotests" waren mit glaube ich 15 und 22 Kilotonnen größer.

Da manche Militärangehörige keine Skrupel haben, wenn es um den Test von Waffentechnologien an unbeteiligten Zivilisten geht, sehe ich auch das als möglich an.

Wie schon von Overkill gesagt, die radioaktive Spur ist nur schwer vertuschbar. In dem Fall wird die Wahrheit ans Tageslicht kommen.

Grüße an euch alle

Overkill hat gesagt…

@ Manfred
Klar, Manni, darfste fragen - wundere mich sowieso schon lange, warum sonst hier keiner Details zu irgendwas näher wissen will - eigentlich erschütternd!!!

Bewährt und von Dir selber genauestens EINSTELLBAR ist die Meta-Suchmaschine über allen bekannten Suchmaschinen (insbesondere ETABLIERTE!), und zwar die vom RRZN (Regionales Rechenzentrum von Niedersachsen) und zugleich Uni-Hauptrechner von Hannover namens METAGER.

Geh bitte mal bei „Metager.de” rein und bitte! lies die vielen Optionen, diese Super-Recherchen-Möglichkeit optimal zu konfigurieren. Also nach Auslandssuche, welche Suchmaschinen miteinbezogen werden sollen, wie lange zu suchen ist (Default/Vorgabe ist nur 3 Sekunden, ist mir zu wenig, nimm 30 Sekunden oder mehr, es lohnt!), und wie bei redundanten Infos zu verfahren ist.

Und - besonderes Schmankerl:
Gib einen Suchbegriff bei Google oder dergleichen Dreck ein (Ergebnisse von denen gehen zur Endauswertung online übrigens auch an die NSA der USA, um zu sehen, wer, was abfragt, wer also zu neugierig werden könnte!!!) und denselben bei
http://www.metager.de

Du wirst sicher bei Schlüsselbegriffen ins Staunen - und dann ins Nachdenken kommen, was alles unterschlagen wird, und - welche ganz komische Reihenfolge, bzw. Priorität auf wichtige Erklärungen, gesetzt wird.

Da die Metager.de auch für Doktoranten der Leipnitz-Universität als Arbeitswerkzeug dient, hat sie keine FILTRIERUNG gegen unkoschere Nachfragen eingebaut, wie das Google und yahoo und so weiter haben!!!

Die Metager.de ist übrigens Testsieger über alle Suchmaschinen! Sie sucht auch im englischsprachigen Internetraum!

Sollte ich was vergessen haben, frage bitte nochmal nach. Viel Spaß (eh, hoffentlich wirst Du künftig nachts noch durchschlafen können und nicht von Alpträumen gepeitscht werden, angesichts neuer Erkenntnisse! [war bei mir anfangs so, echt]).

Übrigens, Tief-Bunker-Penetrations-Killer und Daisy-Cutter usw. usf. sind mir, als altem Militär, bestens bekannt.
Vielleicht für Dich und Interessierte noch ein „Schmankerl” zur Atomwaffen-Technologie-Historie, es lohnt sich, zu lesen - versprochen:

http://www.wahrheitssuche.org/atombombe.html

Hier findest Du in der Historie bereits Ansätze für Mini-Nukes mit beliebig klein definierbaren Miniatur-Atomladungen. Es ist davon auszugehen, daß sie bei der Aktion Paperclip unserer Klemm-und-Klau-„Freunde”, den USA, „zapzerapt” worden sind - und heute gebaut und „live tested” am Mann! einsatzbereit sind.



NACHTRAG zum REST-NUKLID-Nachweis bei vermutetem Atomwaffeneinsatz:

Etwas bessere Geiger-Zähler können bei der Dedektierung unterscheiden, in welchem Spektrum radioaktive Strahlung emittiert wird, und daraus errechnet sich online, welches NUKLID dort „tickt”. Ob natürliches Uran oder eben ein „angereichertes Isotop” bzw. seine „Abfall-Produkte” mit der bekanntlich brutal langen „Halbwertzeit”. Auf jeden Fall erlaubt eine Probe-Nahme eine Labor-Feinst-Untersuchung hinterher, die noch präziser allergenaueste Details „dokumentieren” wird. So läßt sich zweifelsfrei der emissive „Fingerabdruck” der Probe qualifizieren. (Ja, ich gebe es zu, habe eine Spezialausbildung dazu absolviert, mit gültigen BRd-Strahlenschutzprüfbescheinigungen.)