Sonntag, 19. Oktober 2008

0810-25 / Hunger ? Banker leiden nicht an Hunger !

.




“Wir in dem Wohlstandsland Bundesrepublik …“






So könnte es aus der Öffnung in der unteren Gesichtshälfte der Merkel tönen, wenn sie sich an den immer noch wider alle Vernunft glaubenden Teil der deutschen Bevölkerung wendet – selbstverständlich unterstützt von Märchen-Medien, die von der brutalen Realität ablenken. Gerade hat diese Merkel im Hau-Ruck-Verfahren 500 Milliarden für die armen, armen Banker bereitgestellt – natürlich zu Lasten der deutschen Bevölkerung, während „Madame“ im Airbus der Bundesregierung zu ihrem nicht minder kriminellen Sarkozy düst, um neue Schandtaten auszuhecken.



Die Realität sieht jedoch ganz anders aus:

UN-Welternährungstag: Täglich sterben 13.000 Kinder


Unter dem Motto «Sicherung der Welternährung: Die Herausforderungen von Klimawandel und Bioenergie» haben die Vereinten Nationen den diesjährigen Welternährungstag begangen.


Ziel des seit 1979 alljährlich von der UN-Organisation für Landwirtschaft und Ernährung (FAO) ausgerichteten «World Food Day» ist es vor allem, weltweit die Menschen für das Thema Hunger und Armut zu sensibilisieren. In diesem Jahr hatte der Tag nicht nur wegen der internationalen Finanzkrise besondere Brisanz, sondern auch, weil die Zahl der weltweit Hungernden allein 2007 um 73 Millionen auf 923 Millionen Menschen angestiegen ist. 25 000 Menschen, davon 13 000 Kinder, sterben täglich an den Folgen ihrer Unterernährung. Wegen der explodierenden Lebensmittelpreise droht auch 2008 eine Ausweitung.

Kann man mit Milch Leben retten ?


Man kann, d.h. man könnte. Die Brüsseler Zentralverwaltung jedoch hat gerade eine Strafe an die Landwirte der Europäischen Union über 360 Millionen verhängt – weil die „bösen, bösen“ Landwirte zuviel Milch produziert haben. Also müßte der Bauer Milch wegschütten, damit er keine Strafzahlungen seitens der EU aufgebrummt bekommt. Die deutschen Landwirte wurden im Rahmen dieser EU-Sanktion mit einer Strafzahlung über 100 Millionen bedacht, denn für die Eurokraten gibt es keinen Hunger, weder in Afrika noch in Deutschland. Hunger in Deutschland erkennt ja sogar die Merkel nicht einmal an.


Außerdem tönte doch die Merkel – gleich einer Schallplatte mit einem Sprung – daß in Deutschland die zahl der Arbeitslosen sinke. So jedenfalls nennt sie die Schönung der Statistik durch die Bundesagentur für Arbeit. Und da angeblich die Aussichten so gut seien, wurde schon einmal der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung auf 2,8% gesenkt.




Weiter heißt es jedoch bei dpa:

An den weltweit geplanten Aktivitäten beteiligten sich 150 Länder. Größere Aktionen fanden unter anderem in Albanien, Ägypten, Marokko und Südkorea statt. «Die globale Erderwärmung ist auf dem Vormarsch und es ist dringend notwendig, nun passende Strategien zu entwickeln, speziell in den besonders verwundbaren, armen Ländern», erklärte der für Naturressourcen und Umwelt zuständige FAO-Direktor Alexander Müller bereits im Vorfeld.


Völlig offen sei dabei noch, welche Folgen die Finanzkrise für die Armutsbekämpfung haben werde, sagte der deutsche Experte. FAO- Direktor Jacques Diouf betonte, die Regierungen der Geberländer sollten jetzt keinesfalls als Reaktion auf die Krise die Entwicklungshilfen vermindern oder «protektionistische Handelsmaßnahmen» einführen.


Besonders dramatisch ist die Situation laut UN weiterhin in Afrika, speziell in den Ländern südlich der Sahara. Fachleuten zufolge leiden gerade diese Länder - die selbst nur sehr wenig zu Klimawandel und Erderwärmung beigetragen haben - am meisten unter den Folgen. Hinzu kommt eine drastische Bevölkerungszunahme in vielen Entwicklungsländern. In Äthiopien, einem der ärmsten Staaten der Welt, könnte die derzeitige Einwohnerzahl von rund 80 Millionen bis 2050 auf 180 Millionen steigen, hieß es. (Foto: Umweltminister Gabriel und hungerndes Kind in Afrika)


Bereits in ihrem Jahresbericht hatte die FAO vor wenigen Wochen betont, daß auch die Produktion von Biotreibstoffen nicht nur Chancen, sondern auch viele Risiken mit sich bringt. Der Biosprit aus Agrarerzeugnissen hat sich demnach seit dem Jahr 2000 fast verdreifacht. Eine weitere Zunahme verstärke zusätzlich den Druck auf die ohnehin rasant steigenden Lebensmittelpreise.


Was hat denn das mit Hunger zu tun ?


Hunger äußert sich während der ersten tage mit Magenknurren, danach durch Mattigkeit und endet, falls man weiterhin ohne Nahrung bleibt, mit dem Tod. Statt über Möglichkeiten der Hungerbekämpfung zu sprechen und Maßnahmen zu ergreifen – wie z.B. jedem Kind pro Tag einen Liter Milch zu geben, verhängt die EU lieber Strafzahlungen an die Landwirte. Die Eurokraten in Brüssel machen sich des Mordes schuldig – rechtlich ausgedrückt: der unterlassenen Hilfeleistung mit absichtlich in Kauf genommener Todesfolge.



Und die FAO, die sich um die Bekämpfung des Hungers kümmern sollte, was beschließt sie ? Nichts ! Die Delegierten kommen auf Kosten von Reisespesen zusammen und verdummen die Bevölkerung, in dem sie über Klimaerwärmung sprechen, über Biotreibstoffe. Dabei gehen die Biotreibstoffe auf ganz ein anderes Problem zurück.


Seit Russland nicht mehr das von der US-Marionette Jelzin beherrschte Land ist, seit der Iran sich nicht unter US- bzw. britisches Kuratell begibt, seit Länder wie Aserbeidschan und Kasachstan und Venezuela nicht mehr gratis ihr Rohöl an Firmen wie BP, SHELL, Exxon-Mobil, Chevron-Texaco abliefern, geht nicht mehr der gesamte Profit in die Taschen der Mineralölkonzerne … - sondern macht Länder finanziell unabhängig, über deren Politik weder England noch die USA bestimmen können.


Also schuf der der Verbrechen beschuldigte Al Gore im Auftrag von (dto.) Prince Charles die sogenannte Klimaerwärmung durch CO2. Man verteufelt so den Verbrauch von Rohöl – das bedeutet, über die Idee der Klimaerwärmung durch CO2 und einer damit verbundenen Steuer streicht man nun Profite nicht mehr durch die Ölförderung ein, sondern nimmt sich das Geld bei den Verbrauchern – mit der Folge, die Ölförderländer erhalten weniger aber das anglo-amerikanische Establishment füllt sich die Taschen direkt bei dem Verbraucher.


Die Klimaerwärmung entsteht durch die kosmische Hintergrundstrahlung. Die Kurven der Aktivität dieser Strahlung läuft parallel zur Kurve der Erderwärmung aber keineswegs übereinstimmend zur Kurve von CO2. Mit viel Werbung, dauernder Wiederholung konnten jedoch Maurice Strong, Richard Sandor und Al Gore den monströsen Betrug von Prince Charles weltweit durchsetzen. Uninformierte oder regierungsgläubige Bürger plappern einfach nur nach, was ihnen Märchen-Medien vorgaukeln – statt sich selbst zu informieren, selbst nach Daten zu suchen. Politik-Global sagt Euch nicht, was Ihr glauben sollt. Ihr seid nur aufgefordert SELBST nach Meßdaten zu suchen und selbst zu denken. Die Beweise liegen vor !


Der CO2-Zertifikate-Handel ist lediglich eine Methode, allen Bürgern noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Und das Establishment profitiert auch über die Börse von Warentermin-Optionen, denn Lebensmittel werden gebraucht. Je mehr Biokraftstoffe produziert werden, desto weniger Nahrungsmittel werden produziert !!! Nicht umsonst wird das Thema „Klimaerwärmung“ bei der FAO thematisiert – es geht nicht um die Bekämpfung des Hungers – es geht um die Bekämpfung der Menschheit - es geht um die Schaffung des Hungers !!! Je mehr Menschen verhungern, desto schneller sind die malthusianischen Ziele erreicht !!!



So meint denn die fürsorgliche Landesregierung von Nordrhein-Westfalen:

Zitat aus der web-site: Kinderalarm

"Georg Restle: "Wir haben uns in den letzten Wochen daran gewöhnt, von "notleidenden" Banken zu sprechen. Als ob Banken leiden könnten. Von Menschen, die wirklich Not leiden, wollen wir jetzt reden. Von Menschen, die nicht einmal mehr ein Dach über dem Kopf haben."


Das 'Leid' der Banker wird mit 500 Milliarden Euro als Sofortmaßnahme gelindert, da gibt’s keine Verzögerung, es muß schnell gehandelt werden. Die Bayrische Landesbank hat schon mal den Bedarf von einigen Milliarden angemeldet.


Die Landesregierung von NRW hat beschlossen, daß die Mittel für Obdachlose ersatzlos gestrichen werden.



Für Beratungsstellen und Hilfsangebote ist kein Geld mehr vorhanden. Bisher hatte das Land mit 1 bis 1,2 Mio. geholfen. Das ist weniger als 1% der Hilfe von NRW für die Banken.


"Seit Jahren spielt Thomas Beckmann für Menschen in Not. Und zwar umsonst. Dafür hat er sogar den Landesverdienstorden bekommen. 1,5 Millionen Euro konnte er in all den Jahren spenden, für Unterkünfte und Armenküchen". Th. Beckmann spielt Cello für die Obdachlosen.

"Jetzt hat die Rüttgers-Regierung auf einmal festgestellt, daß die Statistik sich verändert hat. 70 Prozent weniger Obdachlose gäbe es“, sagt sie.

Wenn die Rezession bevorsteht, es noch mehr Arbeitslose geben wird, die Leute ihre Mieten nicht mehr bezahlen können, sie nicht mehr genug zu essen haben, können sie sicher einen Platz in Düsseldorf unter der Rheinknie-Brücke neben dem Landtag finden. Dorthin haben sich Arbeitslose im strömenden Regen schutzsuchend beim Hartz-IV-Hearing eingefunden, weil der Landtag für sie nicht geöffnet worden war.

"Jürgen Rüttgers: "Wohlstand für alle - und nicht nur für wenige. Und niemand bleibt zurück." Außer den Obdachlosen, sie müssen sehen, wo sie bleiben. Aber keine Sorge, mit dem per Jahresende 2008 / Jahresanfang 2009 bevorstehenden Zusammenbruch der Wirtschaft werden es mehr Arbeitslose werden. In weiser Voraussicht hat die Merkel-Junta auch die Arbeitslosenversicherung auf 2,8% senken lassen. Für viele, sehr viele gibt’s dann kein Geld mehr.


Aber Bundesbürger – oft auch „BuBüdels“ genannt, werden geduldig alles hinnehmen, was die so „wunderbare“ Merkel mit dem so „besorgten“ mulitfunktionsgestörten Schäuble gegen die Bevölkerung aushecken. Die Änderung des Artikels 35 des Grundgesetzes durch Schäuble kommt – heissa, dann darf auf die Bevölkerung geschossen werden. Bundeswehr im Kri…-Einsatz gegen die Bevölkerung.


Eigentlich war das ja bereits seit 1999 vorauszusehen, hatte doch schon damals die damalige US-Außenministerin Madeleine Albright gesagt, daß in Deutschland noch 10% der Bevölkerung ein Recht auf Leben haben. Ob das dann aber noch lebenswert sein wird, wage ich zu bezweifeln.



Bereitet euch vor – die Zeiten werden unangenehm !




© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-10-19




P.S.

Dieser Artikel soll euch nicht eure gute Laune verderben – er soll euch wachrütteln, damit ihr euch Lebensmittelvorräte anlegt … und ihr wißt, daß bei Revolten der Bevölkerung Schäuble schießen läßt.


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nimmersatte Bankster die um Milliarden flennen und den Hungernden nicht mal einen Skonto gönnen sind eindeutig pathologisch geisteskrank vor Gier, außer sich.
Völlig Realitätsfremd checken sie nicht dass Sie sterben – was dann ? – welches Gefühl ist da im Innersten vor der Ewigkeit ?
Es gibt real betrachtet kaum Menschen die eine schlimmere Zukunft befürchten können.
Volksverräter sehen schon bei Lebzeit zerlitten und verhöhnt aus. Arbeiten daran, dass es sie selbst noch härter trifft
Diese armen menschlichen Armleuchter.
Jeder verhungerte Arbeiter, der Mensch war ist beim Tod Milliardenmal besser dran und weitaus weiser. Alles weil die Gangster unrealistische Erbsenzähler durch krasse Kurzsichtigkeit sind.

Reinhard hat gesagt…

...rechtlich ausgedrückt: der unterlassenen Hilfeleistung mit absichtlich in Kauf genommener Todesfolge.

Es ist völlig unerheblich, ob ich jemandem Schaden zugefügt habe, in welcher Form und in welchem Maße auch immer. Entscheidend ist, dass ich unterlassen habe, Gutes zu tun!
Damit sind auch jene schuldig, die nichts Böses getan haben, soweit sie unterlassen haben, Gutes zu tun. Deshalb riet Chucho (spanische Koseform für Jesus ;) ): Gehe hin und tue Gutes! Diejenigen, die diesen seinen Rat nicht befolgen, sind "die Bäume, die keine Früchte tragen".

"Kampf gegen die Armut"... Dass ich nicht lache. Kampf gegen den Reichtum muss es heißen! Individueller Reichtum und allgemeiner Wohlstand schließen sich gegenseitig aus. Wo individueller Reichtum besteht, da besteht auch Armut. Da beißt keine Maus 'nen Faden ab.

Auslachen sollte man die Reichen, denn ihre dumme Gier ist aus der Sicht der Vernunft lächerlich, da dumm. Aber nicht nur die, die reich sind, sind dumm. Sie werden von den nicht reichen hofiert, weil die ja auch gerne reich wären - also genauso dumm (und lächerlich) sind, wie die Reichen. Das liegt daran, dass egoistisches Interesse den Menschen bis zum geht-nicht-mehr verdummt. Dies ist wohl die Dummheit, auf welche Schiller sich bezog, als er von dem vergeblichen Kampf der Götter gegen die Dummheit sprach.

Jesus sagte: "Haltet Einkehr!" Gemeint war: Werdet doch endlich vernünftig!

Würden die Menschen ihre Dummheit erkennen, dann versänken sie sie vor Scham im Erdboden. Leider ist im Erdmittelpunkt nicht genügend Raum...

Anonym hat gesagt…

moin...

falls sich jemand fragt, warum politiker und wirtschaftsbosse genauso handeln, wie sie handeln.. und warum sie im grunde keine wirklichen menschlichen zuege an sich haben, da sie eigentlich gezuechtete zombies sind..
dann lest mal "die illuminaten"
zu finden hier..

http://denkmalnach.org/


@ anonymer MFG

ich gebe dir recht, dass hier eigentlich nur immer kalter kaffee von gestern aufgewaermt wird, den ich vorgestern schon das erstemal serviert bekommen habe..

leute, die hier lesen, denen ist eh klar, was da in etwa auf uns zu kommt.. und ich faende es auch besser, wenn man hier mal ueber loesungsmoeglichkeiten debattieren wuerde..

ich hatte dazu meinen standpunkt schon dar gelegt.. naemlich, dass aus meiner sicht der einzigste loesungsweg der ist.. sich dem system zu entziehen, bzw. ihm keine aufmerksamkeit mehr zu schenken..

wuerde das jeder beherzigen, wuerde das ferkel vor leeren raengen zu niemanden sprechen..

leider ist die mehrheit der sklaven anders programmiert.. und so wird unausweichlich DAS kommen, was die meisten evtl. erahnen, aber noch nicht so recht glauben wollen..


@ zum thema

wir hatten hier schon vor ein paar wochen die diskussion, was es mit diesen angeblichen, tausenden von "hungertoten" auf sich hat..
ich bins leid, immer wieder den selben bullshit hier zu lesen.. immer wieder die gleichen schlagzeilen, ohne auch nur mal tiefer darueber nach zu denken.. einfach nur sinnlose propaganda..

man kann tatsaechlich nicht mehr davon ausgehen, dass in deutschland noch menschen aufm weg sind, die noch halbwegs bei klarem verstand sind.. die jahrelange verstrahlung und vergiftung geht einfach nicht spurlos an einem vorueber..
das problem ist, die meisten denken von sich, doch noch den durchblick zu haben.. dem ist leider nicht so..!!

schade drum..


huber sepp


.

Anonym hat gesagt…

@reinhard

Wat bist du denn fürne Knackfrosch?

[...]Deshalb riet Chucho (spanische Koseform für Jesus ;) ): Gehe hin und tue Gutes!

Bevor de hier mit Fremdwörter rumschmeisst, guck erstemal in dat Wörterbuch.

Ne 'Chucho' bist du, du dämlicher Sack.
Wenn dat meine Mutter liest, dann haste aber wat auf de Schnautze.
Mein Jott!
Deutschland is ja nur noch voll von Arschlöchers.
Mann, Schäuble, net reden, machen!

[...]Würden die Menschen ihre Dummheit erkennen, dann versänken sie sie vor Scham im Erdboden. Leider ist im Erdmittelpunkt nicht genügend Raum...

Haste dat für dich geschrieben, Chucho?

Nur damit die anderen wissen, worum et jet: Chucho = Köter/Gassenköter

Anonym hat gesagt…

"Jemand schrieb mir am Wochenende eine Mail, weil ihm meine Beiträge immer so gut gefallen hatten...!!

Ich habe dann gestern hier noch ein Bisschen gelesen...!!

Meine Antwort an den Mailschreiber ist nunmehr ein glattes NEIN...!!"

Was mich dabei verwundert, ist Ihre Geduld mit dem mailschreiber und ihre Ungeduld mit Herrn Rumpelstilz und den Blogkommentatoren.
Auf anderen Blogs sind Ihre Kommentare recht zahm. Auch die Lobhudelei auf Spaniens Regierung im mainstream (Link) kann ich nicht nachvollziehen. Die Anschläge von Madrid sprechen doch auch für sich, oder nicht? Zapatero ein Engel?
Spielen Sie doch Politik Global mal aus Ihren verstaubten Büchern ein paar Infos zu, warum denn nicht?
Ich habe heute morgen einen regelrechten Wutausbruch bekommen, das meine Freundin sich von mir von jahr auf Tag unsere Situation von mir darlegen läßt, aber ansonsten spielt sie genau so wie das andere Volk (Famiilie, Freunde u. Bekannte) "Hans guck in die Luft". Es kommt in einem das Gefühl auf, das man besser keine Idioten retten sollte. Ich brauch keinen mehr aufklären. Ich weiß genau, das ich hier weg muß, und mit den Leuten, die hier zurückbleiben, habe ich kein Mitleid.
Warum scheissen Sie nicht ihren mailschreiber zusammen. Kann mir richtig vorstellen, wie der sich jetzt einen runterholt: Geil, jetzt hat der Hulprivat es denen aber wieder gegeben!
Glauben Sie mir: Sollte ich hier zurückbleiben müssen, weil sich die Dinge überschlagen, werde ich hier garantiert nicht Lämmlein spielen, aber der Mob findet in mir keinen Kollegen. Mal sehn, ob ihr mailschreiber dann noch Anfragen an sie wegschickt.
Habe längst meinen Abgang hier geplant und hoffe, das ich das Richtige tue. Kann es nicht verleugnen, das Sie durch ihre früheren Kommentare dazu beigetragen haben. Aber ebenfalls hat PG dazu beigetragen.
Was soll Rumpelstilz denn noch schreiben, obwohl ich glaube, das da noch ein paar Hämmer kommen. Ich hoffe nur, das sich Rumpel genug kröten dann zusammenverdienen kann, um sich schnellstens zu verdrücken. Nur, wen das Bisherige nicht aufgeweckt hat, der Wird das andere sowieso in den Bereich der Spinnerei abtun!

schönen gruß
gradischnik

Anonym hat gesagt…

@Gradischnik

Nur noch für Sie, Herr Gradischnik, denn Sie gehören zu den ganz wenigen Schreibern hier, die auch eine Antwort verdienen.

Zu Spanien...möchte ich Ihnen nur sagen, dass ich von Lobhudelei gar nichts halte, aber in diesem Fall der Presse Recht gebe, denn hier ist noch keine Bank zusammengefallen, keiner hebt sein Geld ab, da staatlich garantiert, alle Spanier haben beträchliche Schulden und können nicht laut schreien, oder gar mit Steinen werfen.
Und auch ansonsten ist nicht sooo viel von einer Krise zu merken, denn wir bezahlen immer noch "nur" 1,03Euro (ein-euro-und-drei-eurocent)für einen Liter Sprit.
Wer hier deutsche Zeitungen liest, der hält das alles für eine masslose Übertreibung was da steht.

Es ist richtig, dass hier zwei oder drei grosse Baulöwen Pleite gingen - das war zwar spektakulär, aber deswegen hat man denen doch kein Geld hinterher geworfen. Einige Tausend Leute gingen zum Arbeitsamt. Ende der Durchsage. So was soll vorkommen.
Es ist richtig, dass viele Maklerbüros das Handtuch warfen, aber das war's auch schon.
Es ist richtig, dass in Baufirmen jetzt der Neubau lahmt, aber die Leute nun Renovierungen durchführen, weil viele Spanier jetzt merken, das man auch etwas reparieren kann und nicht immer gleich alles neu kaufen muss - und auch das ist schon alles.

Wer auf "Madrid" anspricht, der sollte wissen, dass das noch unter Aznar geschah, der auch sein 9/11 haben wollte. Mehr werde ich dazu nicht sagen. Heilig ist hier keiner der Regierungsleute, aber man hält die Regierungskohle besser zusammen - und man hat schliesslich keinen Krieg verloren.

Deutsche...können schon extrem lästig sein, denn dieses Volk lacht sich z.B. einen ab, wenn ein Spanier seinen Traktor mit einem Stück Draht flickt. Aber die gleichen Lacher sind so dämlich und so blind, dass die noch nicht einmal Draht finden würden, selbst wenn sie darüber fallen.
Der beste Knaller ist aber, das diese deutschen Lacher monatelang ein Forum vollschmieren, und sich darüber auslassen, warum man einen Traktor nicht mit Draht flicken kann - während zur gleichen Zeit der Spanier munter anfängt, seine Ernte aufzufuttern...!!

Schauen Sie sich doch die Schreiber hier an...!! Das was die von sich geben, ist ja nicht mal mehr lustig, sondern verführt dazu, dass man denen nur stundenlang das Brett um die Ohren schlagen könnte, das die vor dem Kopf haben...!!

Sehen Sie sich den Müll von reinhard an, der vortrefflich von einem unbekannten Unikum gekontert wurde.

Mit Verlaub, aber zwischen diesen Hirntoten wollte ich doch mein Leben nicht verbringen...!!

Wer kann dieses deutsche Volk denn überhaupt noch für voll nehmen...??

Was werden eure ganzen, bornierten Menschenmassen tun, wenn's wirklich und richtig brennt...??

Da gibt es nur eine wirksame Abhilfe...!!
Wieso...??

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass der Zweibeiner nur auf rohe Gewalt reagiert?
Die Regierungen und Militärs machen das doch vor! Wenn man das doch weis, dann sollte man "lästigen" Leuten auch so begegnen.

Also ist meine Devise:
Erst abdrücken - und wenn sich der Rauch verzogen hat, dann kann man ja immer noch nach dem Namen fragen.

Um mein Umfeld, meine Freunde und meine Leute zu schützen, wäre mir JEDES Mittel recht.

Das ist in Deutschland ja verpönt und unnett...??

Na, dann einen prima Untergang halt...!!

Wenn Sie irgend können, dann machen Sie sich da vom Acker.
Hören Sie nicht auf die zaudernden Schulmeister hier, die man mehrheitlich in gekachelten Räumen einsperren sollte.

Gehen Sie Ihren Weg, der Ihnen richtig erscheint - und vor allem - gehen Sie nicht wütend oder enttäuscht, denn dann macht man Fehler - und, drehen Sie sich NIE um und schauen zurück...

...und seien Sie nachsichtig mit Ihren Familienangehörigen, denn diese Menschen verlassen sich blind auf Sie, Herr Gradischnik, denn die haben ja schliesslich keinen anderen, auf den man sich noch verlassen könnte.

Wie heisst es so schön...??
Einer MUSS vorneweg und den Dreck beiseite schieben...!!

Je öffter Sie das machen müssen, umso weniger wird Sie davor grausen...!!

Es geht aber dann auch ein wie Öl, wenn man zufällig bemerkt, dass der wilde Papa noch vor dem Lieben Gott kommt...!!

In diesem Sinne
hulprivat

holger hat gesagt…

naja, ein artikel aus dem spiegel, marktgerecht plaziert, so geschrieben wie man es höhren will.

hier mal was aktuelles:

##############################
Die spanische Regierung hat die Golfstaaten um Hilfe bei der Rettung der heimischen Bankenbranche gebeten. Das Land fordere arabische Staatsfonds dazu auf, öffentliche Schulden in Form von Staatsanleihen zu kaufen, mit denen ein milliardenschweres Rettungspaket finanziert werden solle, sagte Industrieminister Miguel Sebastian der Nachrichtenagentur Reuters.

################################

Anonym hat gesagt…

@Gradischnik

Sehen Sie, Herr Gradischnik, was ich mit "den Deutschen" meinte?

Da kommt so ein "Schlaufuchs", wie der Herr Holger daher, hat von spanischen Wirtschaftsangelegen zwar keine Ahnung, ist zu kurz bestückt, um die Originalnachricht in einer spanischen Online-Zeitung zu lesen, zitiert den deutschen Artikel nur zur Hälfte, fragt noch nicht mal an, wie sich das verhält, interpretiert ihn falsch, macht sich seinen eigenen Reim daraus und verkauft diesen Unsinn hier dann als eine "Information"...!!

Ein richtiger Schlaufuchs vor dem Herrn und Made in Germany...!!

Sorry, Herr Gradischnik, wenn Sie diesen Schwachsinn hier weiter lesen wollen, dann machen Sie mal schön - aber mein Bedarf an "Deutschtum" ist für dieses Jahr gedeckt...

In diesem Sinne
hulprivat

Anonym hat gesagt…

@Gradischnik

Sehen Sie, Herr Gradischnik, was ich mit "den Deutschen" meinte?

Da kommt so ein "Schlaufuchs" wie der Herr Holger daher, hat von spanischen Wirtschaftsangelegenheiten zwar keine Ahnung, ist zu kurz geraten, um die Originalnachricht in einer spanischen Online-Zeitung zu lesen, zitiert den Artikel nur zur Hälfte, macht sich seinen eigenen Reim daraus und verkauft diesen Unsinn dann hier als "Information"...!!

Ein Schlaufuchs vor dem Herrn, und Made in Germany...

Sorry, Herr Gradischnik, wenn Sie diesen ganzen Schwachsinn hier weiter lesen wollen, dann machen Sie mal schön - aber mein Bedarf an "Deutschtum" ist für den Rest dieses Jahres gedeckt...

In diesem Sinne
hulprivat

Anonym hat gesagt…

@HULPRIVAT mag ja in einigen Dingen den Nagel auf den Kopf getroffen haben.

Was Spanien angeht, liegt er in vielem falsch.

Ein Freund und Master BWL Mann hatte auch etliche Monate dort gearbeitet, aber vorzeitig gekündigt, da er nur unterqualifizierte Tätigkeiten zugeschrieben bekam und auch dementsprechend entlohnt wurde, alles widerrechtlich seines Arbeitsvertrages.

Außerdem kam er mit der latenten Unzufriedenheit und Aggressivität der meisten Arbeitskollegen und Nachbarn nicht mehr klar.


Er kündigte vorzeitig und arbeitet seit Juni in Schanghai für ein internationales Unternehmen, vertritt dort den europäischen Wirtschaftsraum. Er verdient Geld wie Heu, hat aber auch eine 70 Stundenwoche.

Spanien hat Regionen, wo regelmäßig große Dürren und sogar Hungersnöte auftraten in den letzten 10 Jahren.

Laut Ackermann hat Spanien auch Finanzblasen gehabt im Gegensatz zur BRD.

Das ganze Interview mit Ackermann, das die BILD führte (untenstehender Link)

Auszug:
"BILD:
Wird es für Privatkunden, Kleinbetriebe und Mittelständler schwieriger, Kredit zu erhalten?

ACKERMANN:
Das Kreditangebot der Banken in Deutschland ist nach wie vor gut. Deutschland hat ja nie eine Blase mit Hypotheken gehabt wie die USA, Großbritannien oder Spanien. Daher wird auch die Korrektur hier viel milder ausfallen."

http://www.deutsche-bank.de/de/content/company/nachrichten_9899.htm?ghppromo=DEU_topstage_9839ackermann_bild_am_sonntag_nonFlash


MfG
@DEUTSCHE-EICHE

Anonym hat gesagt…

aaahhh... ich lieg flach hier.. *lach*

master hulprivat ist wieder auf erstanden und schlaegt dem rumpelstilz den blog um die ohren..

alle anderen sitzen ehrfuerchtig vorm rechner und sind quiet..

was'n los hulprivat.. kommt keiner mehr, dem du nen job rund ums mittelmeer beschaffen kannst..?

naja, du weisst ja, dass im grunde in deutschland nur noch ne lethargische bio-masse ueber geblieben ist..
wer noch halbwegs auf zack war, hat sich ausm staub gemacht..

wir werden hier wohl auch so die letzten sein, die noch was einstellen, bevor sie den blog ausm verkehr ziehen, und rumpelstilz kann dann seine "lager-recherchen" als "andersdenkender" direkt vor ort im lager machen..

z.zt. lassen sie blogbetreiber wie rumpel noch gewaehren..
indem diese ueber die pooeehsen machenschaften der pooeehsen nwo-ler berichten, ist sicher gestellt, dass immer mehr leute nen hass und wut auf diese "satansbrut" bekommen.. und wuetenden, bzw. aufgebrachten mob braucht man schliesslich, um nen netten buergerkrieg vom zaun zu brechen..

wenn der dann erstmal am laufen ist, werden die ganzen blog-fuzzis abkassiert.. jeder, der hier auch nur einmal "maaeehh" gemacht hat, faellt dann in die rubrik "andersdenkender" und kommt vorsorglich ins umerziehungslager.. hatten wir alles schonmal, und steht wieder unmittelbar bevor..

aber nein.. das kann doch nicht sein.. mach doch nicht so eine panik, huber seppel.. "maaeehhh"



huber sepp



.

Anonym hat gesagt…

@Huber Sepp

Hi, Huber

Ich liege noch am Boden vor Lachen...!!

Na klar verschaffen wir noch Fachleuten und Firmen aus Europa Arbeit hier am Mittelmeer - aber damit ist gerade meine Bürodame beschäftigt, denn ich habe meinen Besprechungstag - wie Du ja selber siehst...!!

Aber ich bin wirklich sprachlos, wie resistent die verbliebenen Bürger in Deutschland sind...!!

Ich wohne hier in Spanien seit über zwanzig Jahren, erzähle was von den Dingen, die gerade vor meiner Bürotüre abgehen - und lese doch tatsächlich hier im Blog, dass ich von Spanien nichts verstehe - weil Ackermann und Bild gestern was anderes meinten...!!

Da fällt mir doch nix mehr zu ein...!!

Ich hätte aber eine geniale Geschäftsidee für uns...!!

Wir beide mieten uns ein paar Tausend dieser tollen Deutschen, die vermieten wir dann weiter an die Warlords in aller Welt - und lassen diese deutschen Bürger ganz freundlich, unbewaffnet und in zivil auf die feindlichen Armeen los...!!

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass sich die tapfersten der tapferen Kämpfer und die schlimmsten der schlimmen Geheimdienste überhaupt, nach wenigen die Wochen die Flinten in den eigenen Mund stecken und abdrücken - denn an diesem Volk zerbricht selbst der hartnäckigste Kandidat...!!

Ist die Idee nicht gut...!!

Ich meine ja nur...!!
hulprivat

Anonym hat gesagt…

Herr Hulprivat,
ich könnte mir durchaus vorstellen, das Sie jetzt um Ihre Sicherheit fürchten müssen. Sollte von den NWO-lern irgendwer in diesem Blog Ihren letzten Kommentar gelesen haben, wird in deren Hauptquatier jetzt die Sau los sein. Panik wird sich ausbreiten. Auch der Huber Sepp sollte sich jetzt nicht mehr sicher fühlen, denn aus seinen früheren Kommentaren läßt sich leicht darauf schließen, daß er garantiert auf ihre Geschäftsidee eingehen würde.
Was auf Mallorca klappt, das müßte auch anderswo funktionieren!

gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

@Gradischnik

Herr Gradischnik

Alicante - nicht Mallorca!!
Ich wohne in der Provinz Alicante - gehört zum Bundesland Valencia...!!

Aber ich hätte auch schon eine geniale Markenbezeichnung für meine Idee...!!

Das Ganze werde ich "PSYCHOBOMBING" (Patent pending) Made in Germany nennen...!!

Und wenn dann ein NWO'ler meinen Leibwächter sieht, einen wohlgenährten Deutschen, im kurzärmeligen Hend bis auf die Knie, viel zu weiten Shorts und den weissen Ringelsocken, die aus den Sandallen gucken...

...dann klappt dem Angreifer erst der Unterkiefer runter, dann rutscht ihm auch noch das Magazin aus der Knarre und er ballert sich in den eigenen Fuss...!!

Man sollte daraus mal einen Werbefilm drehen...!!

Selbst Bush würde der Schlag treffen und wir den Mann los...

Ich meine ja nur...
hulprivat

holger hat gesagt…

und genau deshalb ist deutschland eine uneinnehmbare FESTUNG.

es sei denn, es sind sommerferien.

dann sind die dicken 150 kg panzer in der nähe von alicante.

alles (auch die inseln) bequem mit der fähre zu erreichen.

deswegen schlage ich vor, die aquise erst 2009 zu starten. dann ist die ausbeute erheblich qualitativer.

eine art

LEGION CERRADO DE MOLLERA

LCDM

Anonym hat gesagt…

Herr Hulprivat
Nein, ich hab mich nicht vertan mit Mallorca, schließlich ist das Testgebiet allen interessierten Sponsoren ja bekannt und die ganze Welt wird die Spanier um "Psychobombing" beneiden, da ich mir sicher bin, das die Aktienkurse im Falle eines Börsenganges derart nach oben crashen, das auf den leuchtziffern kein Platz mehr ist. Vor allen Dingen werden die Spanier platzen vor Stolz und den deutschen Söldnern erstmals großzügig auf der Trainingsinsel ihre Gröl- und Saufgelage nachsehen. Selbst die Russen und Chinesen würden die spanische Aktie kaufen wie bekloppt.
Man stelle sich vor, das der Mossad garantiert die Hose gestrichen voll hat, die Achse des Bösen ins Wanken gerät und die wahren Schurken kreischend vor Angst ins Meer flüchten. Was man mit Mindcontrol doch so alles bewerkstelligen kann.

schönen abend noch und schönen
gruß gradischnik

holger hat gesagt…

@ gradischnik

respekt, ich ziehe meinen hut.
das gleiche habe ich mir auch gedacht.

sollte mich sowieso noch bei dir entschuldigen, hat aber nichts mit dem respekt zu tun. angenommen?

Anonym hat gesagt…

angenommen, Holger
aber ehrlich gesagt der Respekt gebührt in diesem Fall Hulprivat, der gerne einen zugeworfenen Ball aufnimmt und mit seinem makabren Humor auch eine trostlose Stimmung angenehm erheitern kann. Das schätze ich sehr.
gruß gradischnik

gradischnik

Reinhard hat gesagt…

@reinhard

Wat bist du denn fürne Knackfrosch?

[...]Deshalb riet Chucho (spanische Koseform für Jesus ;) ): Gehe hin und tue Gutes!

Bevor de hier mit Fremdwörter rumschmeisst, guck erstemal in dat Wörterbuch.

Ne 'Chucho' bist du, du dämlicher Sack.
Wenn dat meine Mutter liest, dann haste aber wat auf de Schnautze.
Mein Jott!
Deutschland is ja nur noch voll von Arschlöchers.
Mann, Schäuble, net reden, machen!

[...]Würden die Menschen ihre Dummheit erkennen, dann versänken sie sie vor Scham im Erdboden. Leider ist im Erdmittelpunkt nicht genügend Raum...

Haste dat für dich geschrieben, Chucho?

Nur damit die anderen wissen, worum et jet: Chucho = Köter/Gassenköter


Falsch! "Chucho" (mit großem Anfangsbuchstaben, da (Kose-)Name, bedeutet Jesús. "chucho" (klein geschrieben, da ein stinknormales Hauptwort) bedeutet Köter, Gassenköter oder auch Stechrochen.
Ich brauche dafür - nach einem Leben von mehr als dreißig Jahren in Spanisch sprechenden Ländern -nicht ins Wörterbuch zu gucken.

Por lo demás, quiero, con todo respeto, refrescártela, recordártela (da du selbst deine Mutter erwähnst).

Kannst ja im Wörterbuch nachsehen (unter: "refrescársela a uno"; "recordársela a uno"), was das bedeutet... Steht wahrscheinlich - wie im Falle von "Chucho" - nicht drin, gibt's aber dennoch ;)