Montag, 13. Oktober 2008

0810-21 / Immer erst Kriegswaffen und später erst freidliche Nutzung

.






Braucht man denn noch Atombomben ?




Ist die Schweiz führend im Bau neuer

Waffensysteme ?




Eine immer wieder empfehlenswerte Seite:









Weil hier bei Politik-Global schon ein Leser die Frage gestellt hatte, was es denn mit CERN auf sich habe. Hier wäre also die antwort dazu:

Zitat aus Zeit-Fragen :

CERN-Forschung für Antimaterie-Bomben?

von Prof. Dr. Hans Peter Aubauer

zf. Wir fragten den Wiener Physikprofessor Hans Peter Aubauer, welche Bedeutung für die Entwicklung neuartiger Waffensysteme von den Antimaterie-Experimenten im CERN ausgehen könnten.

1. Bomben, die die Annihilationsenergie zu ihrer Explosion ausnützen, die bei einer Vereinigung von Materie und Antimaterie frei wird, haben doch einige «Vorteile»:


a) Die zur Entwicklung ein und derselben Sprengkraft notwendige Menge an Antimaterie beträgt nur einen winzigen Bruchteil der Menge an Uran von Spaltungs-Atombomben («Uranbomben») und von Deuterium/Tritium von Fusions-Atombomben («Wasserstoffbomben»). Theoretisch könnten die Bomben daher viel kleiner sein als übliche Atombomben.


b) Die Annihilationsenergie wird schon dann frei, wenn die Antimaterie mit Materie in Kontakt kommt. Zur Auslösung der Explosion in der Bombe muss nicht vorher Energie hineingesteckt werden. Auch das vereinfacht den Bombenbau. Zwar muss zur Herstellung der Antimaterie am Boden (also ausserhalb der Bombe) ein Vielfaches der Energie investiert werden, die danach bei ihrer Wiedervereinigung mit Materie frei wird.


c) Theoretisch könnte die radioaktive Verseuchung bei der Explosion von Antimaterie-Bomben geringer sein. Beispielweise könnten es Strahlungsbomben mit wenig mechanischer Zerstörungswirkung sein, die allein mit Neutronenstrahlung töten, oder solche, die vor allem mechanisch zerstören.


2. Sobald ausreichende Mengen an Antimaterie (vor allem Antiwasserstoff aus Antiprotonen und Positronen) verfügbar sind, ist auch der Bau einer Antimaterie-Bombe realistisch geworden. CERN in Genf ist derzeit weltweit führend bei der Herstellung von Antimaterie. Das Lagern und Transportieren von Antimaterie ist nicht trivial, da sie ja nicht mit Materie in Kontakt kommen darf (sie wird dabei in elektrische und magnetische Felder eingebettet). Es ist aber machbar. In der Schweiz hergestellte Antimaterie könnte daher zum Bombenbau anderer Länder verwendet werden. Die Erzeugung der Antimaterie im CERN wäre danach nichts «Böses». A. Gsponer und J-P. Hurni bringen aber in ihrem Beitrag «Antimatter weapons (1946–1986): From Fermi and Teller’s speculations to the first open scientific publications» vom 2. Februar den treffenden Vergleich mit der Erfindung des Lasers im Jahr 1960. Damals fand man eine Lösung zu Problemen, die es noch nicht gab. Entsprechend dem vorherrschenden Wertesystem kann man mit Antimaterie nicht viel «Gescheiteres» anfangen als Bomben zu bauen.


3. Mit Antimaterie-Bomben könnte die Atomabrüstung und die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen unterlaufen werden, weil ihr physikalisches Prinzip ein wenig anders ist als das der üblichen Spaltungs- und Fusions-Bomben.


(c) 2008 Copyright Zeit-Fragen (Link siehe oben) Rumpelstilz 2008-10-13


.

Kommentare:

Filos hat gesagt…

Seit einigen Wochen bin ich der Meinung dass CERN nicht CERN ist. Wenn wir keine "Beweise" ueber die Existenz von Dinos haetten, dann sagt mir, welcher 0-1-Computer koennte dann in die Vergangenheit "gehen" und uns sagen "Hey Leute frueher gabs mal Dinos". Wer heute sagt, er wisse wie die Zustaende vor zig Millionen Jahren waren, dem glaube ich nicht. Und ebenfalls glaube ich nicht, dass man eine Art theoretische Simmulieren im 0-1-Computer durchfuehren kann, dann ein Experiment durchfuehrt, indem soviele Fehler auftreten koennen waehrend der Durchfuehrung und vor allem danach bei der Analyse, und dann sagt wir wissen jetzt bescheid. CERN ist meiner Meinung nach nicht CERN. Es ist eine Maske. Wie auch R. immer sagt: Wenn die sagen weiss, dann meinen die Schwarz.

Anonym hat gesagt…

Seit Darwin's Evolutionstheorie wissen diese Pseudowissenschaftler ja alles bestens. Die Erde existiert demnach 4,6 Mia Jahre. Sie kreierten die Geologische-Zeittafel und wissen wann die ersten Pflanzen, Meerestiere, Landtiere auf dem Planeten auftauchten und wieder verschwanden. Es ist diese wissenschaftliche Hybris, die so ekelhat daherkommt. Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertrampeln aber kein Professor macht ihn wieder lebendig. Heute wird überall ins Leben eingegriffen. Der unsicherste Lebensort ist die Gebärmutter: Der zukünftige Mensch weiss nie wann er abgetrieben wird. Und am Ende des Leben wirst du mit aktiver Sterbehilfe erlöst. Die Menschheit pfuscht eben in jeden Lebensbereich hinein. Die Konsequenzen kommen erst noch, heisst es doch: es ist gekommen die Zeit die zu richten, die die Erde vernichten!
Es gibt aber auch Menschen, die noch Ehrfurcht haben vor jedem Leben, seis auch nur ein Regenwurm.
Ich spreche nicht aus dem hohlen Bauch, beschäftige mich doch hobbymässig seit 30 Jahren mit einem Teilgebiet der Botanik. Mein Wahlspruch heisst: Mein Wissen ist ein Tropfen, mein Nicht-Wissen ein ganzer Ozean!

Overkill hat gesagt…

@ filos

Der Satz von Dir, daß exakt das Gegenteil vom Publizierten richtig ist, ist unbedingt immer richtig, wie die Erfahrung bereits jedem lehren dürfte, ohne Einzel-Details verifizieren zu müssen.


@ anonym von 12 Uhr 17
Wenn Dich dürstet, mir scheint es so!, dann vertiefe bitte Deine bisher schon hervorragende Kenntnis bei Jakob Lorber. Es wird sich lohnen, wenn Du beim Jakob-Lorber-Verlag per E-Mail die entsprechende kostenlose Broschüre dazu zur Meinungsbildung lesen solltest. Mir jedenfalls hat das zu meiner doch sehr seitdem verbesserten Gesamtsicht erheblichst!!! beigetragen. - War ja nur ein Tipp ...


@ alle Interessierten

Wenn CERN „genug” Anti-Materie produziert haben und in „sicherer” Kraft-Feld-Aufhängung von Magnet-Elektro-Feldstrukturen gebunkert haben wird (hoffentlich nicht in der Schweiz, denn ein versehentlicher BUMS, also eine verunfallende Re-Kombination von Anti- mit Materie würde die Speicher-Kaverne in den Schweizer Alpen „atomisieren”, samt umliegender Gemeinden!), dann wird sicher die „Unsere-Leut-EU” das CERN samt „erbrüteten” Teufelseiern, bei dem spätestens danach dann sicher „positiv” für die „Dutroux-Halodri-EU” ausgehenden SCHWEIZ-EU-Beitritt, zur alleinigen MACHT-Verfügung haben. Bis zur - mich fast täglich mehr besorgt machenden - nächsten SANKTIONIERUNG oder Drohung mit Dergleichen an „unbotmäßige” NOCH-NICHT-EU-Staaten oder Unwillige, wie einst Nord-Korea, Lybien, Irak, Iran, Afghanistan (der „Rest” dieser Erde ist ja heute „de facto” inzwischen längst gleichgeschaltet!!!).

Aufglimmende scheinbar „Goldige Zeiten” für die 12 Stämme Israels (nicht etwa - wie verdummend behauptet, 12 EG-Gründungsstaaten!), symbolisiert durch die 12 gold(ig)en(en) Drudenfüße im Vereinigungskreis der EU-Flagge!!!

Dieser symbiotische Moloch, zusammengeschustert „aus Ton und Eisen” (Bibeloriginalzitat zum „Molech”!), hat dann die ultimative, dazu „wenig” radioaktiv „schmutzende”, kleinstvolumige Superwaffe. Wobei nach „Anwendung” derselben die Nutzung des nun „gesäuberten” Territoriums von wie auch immer geartetem „Vieh” umgehend und sicher neu strukturiert wie geschmiert ablaufen kann.

Die wirkliche Macht-Ausübung erfolgt natürlich NICHT von den vorgeschobenen 12 Stämmen, sondern einzig und allein von Satans-Anbetern des „13. Stammes”, wozu der mosaische Autor Arthur Koestler sehr gut in seinem Buch-Klassiker „Der 13. Stamm” recherchiert und publiziert hat.
Mazel Tov.

Anmerkung:
Ist erst die „Alte Welt”, also (um im antiken griechischen Entsprechungsgleichnis zu bleiben:) der „Stier Europa” von der „Hure Babylon” (da war doch einstmals ein Volk hinexiliert worden!) endgültig und final „zugeritten”, dann fallen die „Kindergarten-USA” mit ihren weitgehenden Naivlingsmassen von selbst in das „Neue-Welt-Herrrschaftsgefüge” und die „Dritte Welt” kullert als „Morgengabe” eh dabei.

Asien wird sicher irgendein „Sichelzellen-Gen” oder sonst ein „designtes” (US-Professor Gallo hatte ja für den US-Kongress das AIDS konfiguriert, was später in Welt-Umlauf kam. Mehr dazu im Detail von Dr. Manuel Piper, Die Grünen, publiziert!) Ablebe-Mittel zur Beseitigung unnützer ressourcenfressender „Schaben” appliziert bekommen - totsicher.

Soweit in etwa die entsprechende, ständig angepaßte „Neue Welt Ordung” (von der Präsident George Bush öffentlich sprach und die auf den 1-US-Dollar-Noten in Latein mit „novus ordo seclorum” der privaten US-FED aufgedruckt ist) in Planung!

Reinhard hat gesagt…

@ overkill

Ist dir noch nicht der Parallelismus der 12 Stämme Israels (= 12 Söhne Jakobs)zu den 12 Jüngern Jesu aufgefallen? Zufall, dass es in beiden Fällen 12 sind? Wohl kaum. Eine symbolische Bedeutung drängt sich schier auf!

Nach biblischer Numerologie ergibt 12 = 1 *) !!! Das wiederum gibt zu denken...

*)Da die 1 kleiner ist als die nachfolgende 2, wird subtrahiert, NICHT addiert! Bei 21 (= 3)wäre es umgekehrt; da wird addiert, weil die 2 größer ist als die nachfolgende 1 ;) Übrigens ist eine biblische "Summe" nie größer als 7, wobei den unteilbaren Größen (1,3,5 und 7) eine positive Bedeutung, den teilbaren (2,4 und 6) eine negative Bedeutung zukommt.

Dass auch die NWO-Freaks ihre Numerologie zu ihren Zwecken betreiben, ändert nichts an der wahren Numerologie. Sich von der Wahrheit abwenden, bedeutet Irrtum. Ein ganz spezifisches Charakteristikum des Irrtums besteht darin, dass er anfangs funktioniert und sich gar zu einem erstaunlichen Höhepunkt entwickelt (weshalb man ja so gerne an ihm festhält!). Doch ist dieser Höhepunkt auch gleichzeitig der Beginn des Niedergangs. Deshalb hat man als Symbol fûr den Irrtum den Mond gewählt: er nimmt zu und gewinnt an "Leuchtkraft", bis eben zum Vollmond. Von da an nimmt er unweigerlich ab bis ins Nichts. Eben dieses Schicksal harrt auch den NWO-Freaks, weil sie im Irrtum leben und agieren. Es ist also nur eine Frage der Zeit, wie bei allen "Kulturen", die auf ebendemselben Irrtum (Egoismus) gegründet waren...

Herzliche Grüße!

Anonym hat gesagt…

@ overkill
da bin ich ja richtig froh dass dieses teilchen-butterfass jetzt für eine weile stillgelegt ist, wahrscheinlich bis an den börsen wieder so richtig gezockt wird...

frank,berlin hat gesagt…

Hallo Rumpel,
ich glaube,ich habe da was für Dich,das mehr oder weniger zum Thema passt:

www.lutzschäfer.com"

dann auf "wissenswertes" gehen
und auf "norwegian politics"
klicken.

Bin gerade dabei,zu überlegen,wie
"echt" dieser Artikel ist!

Anonym hat gesagt…

Besser unter http://projectcamelot.org/norway.html

Anonym hat gesagt…

Ich finde diese Projekte aber echt gut.

Es kann doch nicht richtig sein, dass viele Menschen auf dieser Welt soviel Platz, Nahrung, Wasser, Rohstoffe und Soziales beanspruchen, ohne dafür etwas zu leisten. Die Beanspruchung und Verteidigung von Rohstoffen alleine auf geografischen Besitzanspruch zu stützen ist doch haltlos, da änderbar.

Da sollte man schon regulierend eingreifen.

Bis heute waren Eroberungen und Gebietsreinigungen immer mit enormen Kosten, hohem Personalaufwand, eigenen Verlusten, unerwünschten Zerstörungen, oder durch radioaktive, biologische oder chemische Verseuchung limitiert.

Wenn dieses Limit nun aufgehoben werden kann, dann steht der Gesundung der Menschheit durch Selektion und Reduktion, sowie der Umverteilung der Resourcen doch nichts mehr im Weg.

Man sollte nicht alles immer nur Negativ sehen.

Die Welt befindet am Anfang einer radikalen Umstrukturierung und nicht alles ist schlecht an diesem Fortschritt.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

eine liebe Freundin gab mir einen Tip,ich solle doch mal auf KiKa schauen was da so Freitags kommt,um 19:25 Uhr.

p3k - Pinocchio 3000
Animationsfilm frei nach Carlo Collodi, bearbeitet

Beschreibung:
In einer fernen Zukunft leben in den Städten mehr Roboter als Menschen. Ein Wissenschaftler, der sich schon lange einen Sohn wünscht, erschafft einen kleinen Roboter namens Pinocchio, der dank eines besonderen Mikrochips fantasiebegabt ist. Der Junge träumt davon, ein richtiger, menschlicher Junge zu werden und wird schließlich von einer guten Fee besucht. Sie verspricht ihm, ihn in einen Menschen zu verwandeln, wenn er lernt, Gutes von Bösem zu unterscheiden. Wenn er etwas falsch macht, soll seine Nase wachsen, damit er gleich weiß, dass er nicht richtig gehandelt hat. Derweil versucht der böse Bürgermeister Scambolo, alle Kinder der Stadt in Roboter zu verwandeln. Pinocchio, der dem Bürgermeister zuerst nichtsahnend dabei hilft, freundet sich mit dessen Tochter an. Gemeinsam finden sie heraus, was ihr Vater tatsächlich im Schilde führt und setzen alles daran, ihn aufzuhalten. Mit einer List gelingt es Pinocchio, den Bürgermeister zu stoppen und dank der Hilfe einer Fee kann er die Roboterkinder und sich in menschliche Kinder verwandeln.

Toll,da denken sich die Eltern nichts dabei und lassen das Kind Freitag Pinocchio anschauen und die Kids bekommen ,propagandamaessig,Appetit auf Mikrochips,weil man ja dadurch ein Held und fantasiebegabt wird!

LG Seraphine

Anonym hat gesagt…

Kennt jemand Rheinmetall,in der schoenen Lueneburger Heide?

Kräftige Umsatzausweitung bei Rheinmetall Defence

Mit einem Geschäftsvolumen von 1.757 MioEUR erzielte Rheinmetall Defence im Geschäftsjahr 2007 eine Umsatzsteigerung von rund 22%. Der Exportanteil am Umsatz stieg auf 65% und unterstreicht damit die verstärkte internationale Ausrichtung der Geschäftstätigkeit. Der Auftragseingang lag im Geschäftsjahr 2007 mit einem Volumen von 1.804 MioEUR um 6% über dem Vorjahreswert von 1.696 MioEUR. Der Auftragsbestand erreichte zum 31. Dezember 2007 ein Volumen von 2.868 MioEUR und enthält eine Reihe von größeren Projekten mit Laufzeiten über mehrere Geschäftsjahre. Die Umsatzerwartungen für das Geschäftsjahr 2008 sind mit dem aktuellen Auftragsbestand bereits zu wesentlichen Teilen gesichert.


Na toll,mal ne Firma mit kraeftiger Umsatzsteigerung!

Fuer mich auch kein Wunder bei diesem Konzept:

Neue Konzepte gegen terroristische Bedrohung


Die Kompetenzen von Rheinmetall auf dem Gebiet der Verteidigungstechnik sind das Fundament, auf dem das Unternehmen seine Aktivitäten zur Abwehr terroristischer Bedrohungen ausgebaut hat.

Im Bereich Public Security engagiert sich Rheinmetall Defence mit Konzepten und Produkten, die der Gefahr von Terroranschlägen für die öffentliche Sicherheit aktiv begegnen. Ob es um die Sicherheit bei Großveranstaltungen geht, den Schutz von Hafenanlagen oder die Grenzsicherung – Rheinmetall hält intelligente Lösungen für diese Herausforderungen bereit.

Den Halbjahresbericht von 2008 kann ich leider heute nichtmehr finden,aber der zeigt noch ein hoeheres Plus an!


http://www.rheinmetall-defence.com/index.php?fid=765&lang=2

Hier mal ein Bild von einem der "Ansprechpartner" http://www.rheinmetall-defence.com/index.php?fid=467&lang=2 Ohne Worte!

Public Security
Rheinmetall bietet wirksame Lösungen für die innere Sicherheit


Das Wort Sicherheit hat in den vergangenen Jahren einen völlig neuen Klang gewonnen. Innerhalb einer Dekade hat sich die Bedeutung der Sicherheit von einem rein militärischen Begriff gelöst und wird heute viel stärker als Schutz vor terroristischer Bedrohung, illegaler Einwanderung und Katastrophen begriffen. Der eindrucksvollste Beweis dafür ist die Schaffung des Ministeriums für Heimatschutz in den USA. ;)


Es ist wirklich sehr erhellend,wenn man sich diese Seiten durchliest und auch die Historie mit ihren ganzen "Uebernahmen" beachtet.Ab 1995 wirds da richtig interressant.

LG Seraphine

Overkill hat gesagt…

@ Reinhard von 00 Uhr 22
Dir ist aber schon bewußt, daß die „himmlische Zahlensymbolik” nichts, aber auch gar nichts mit der jüdischen Kabbala und deren Herumgedrechsle an Zahlen und Ziffern zu tun hat?
Das eine ist Menschenpfusch über die Jahrhunderte, -tausende, das andere ist eine Logik, die sich der materiell-dinglichen Begriffsebene vollständig entzieht - und keinerlei Berührungen aufweist!

Soviel zur „intelligenten” - aber gefühlskalten - Zahlen-„Kunst”.
Übrigens: Satan ist hochintelligent!

Wer zur „himmlischen” Begriffsinhaltsdeutung bzw. deren unendlich!!! tiefgründige Gleichnisdeutungsmöglichkeiten mehr wissen will, dem sei Jakob Lorber (1800-1864) und die entsprechenden Werke, durch ihn publiziert, empfohlen.


@Anonym von 17 Uhr 54
Dir ist aber auch bekannt, daß die Anti-Materie-Energietechnologie die berüchtigte „Büchse der Pandora” darstellen kann, wenn man nicht genau weiß, wie ebendiese zu beherrschen ist?
Wie beim „Zauberlehrling”, von dem
Geheimrat Goethe prophetisch-weise schon schrieb, der das Zauberwort, wie bei der Beherrschung des „Töpfchen-Koch”, „Töpfchen-Steh”, vergaß.

Folgen dürften bekannt sein ...

Eh, kennst Du die Grundplanung des Zulassenden dieses gegenwärtig ablaufenden Szenarios auf Erden? Ich bin sicher, nicht - denn sonst hättest Du nicht so unmenschlich, lieblos und nach vordergründigem „Nützlichkeitswahn” geurteilt bzw. geschrieben.
Gern mehr dazu, aber nur auf Anfrage.

mal eben uff`n Feierabend,frank aus berlin hat gesagt…

Uuuund tlutsch,hier ist der nächste link,sehr zum Ärgernis der "etablierten" Meinungsmacher:

"http://finanzchrash.com"

Kann nur sagen,seeeehr interessant,also wirklich...

Ach Seraphine,vielleicht kennst Du
den Spielfilm "Künstliche Intelligenz" von Stephen Spielberg.

Ich hatte ihn damals mal gesehen und es blutete mir doch sehr das Herz.Wenn so unsere Zukunft aussehen sollte - dann stänkere ich hier lieber im Blog mit unbelehrbaren Freimaurern,in der grossen Hoffnung,diese Art von "Zukunft" abzuwenden!

Ich denke,ich habe zu lange geschwiegen.

initiative vernunft hat gesagt…

Das CERN ist ein seltsames Konstrukt. Für die Experimente am CERN kann niemand juristisch haftbar gemacht werden. Es ist eine Freizone für Schwarze Löcher- und Antimaterie-Forschung, welche u. a. auch waffenfähig gemacht werden soll.

Lesen Sie hier, warum das CERN Mini-Schwarze-Löcher WILLENTLICH erzeugen will:

Das CERN, sein LHC-Experiment zur willentlichen Erzeugung Schwarzer Löcher und der 12-dimensionale Hyperraum

http://initiativevernunft.twoday.net/stories/5028659/


Redaktion initiative vernunft
http://initiativevernunft.twoday.net

Anonym hat gesagt…

@Overkill 19:18 zu 17:54

Zur "Büchse der Pandora"

Es ist bekannt, aber erste Versuche einer Büchse der Pandora fanden in der Mojave-Wüste statt, die einige Tausend Leben eigener Leute forderten und dann Inseln wie Bikini u. Muroroa unbenutzbar machten.

Ich gehe vermutlich nicht fehl in der Annahme, dass Herkunft, Entwicklung und Verbreitung eines formidablen, biogenetischen Kampfstoffes bekannt sind, der zu dem Zweck kreirt wurde, um Dumme, Arme und Unvorsichtige zu eliminieren. Der Stoff den ich meine, wird umgangssprachig AIDS/SIDA genannt und hörte auf seinen Entwicklungsindex ostor164/581004

Sicherlich sind Insidern auch die Entwicklungen, Tests und Anwendungen von ARAS9 bekannt, besser unter der Allgemeinbezeichnung 'Gelbe Streifen', siehe auch Erpobung IFO18, Honduras, Neuguinea, Kenia, Uganda und WestSamoa.

Diese Liste liesse sich beliebig verlängern.

Man erzähle mir hier nichts von Unmenschlichkeit und Herzlosigkeit, denn derartige Sentimentalitäten haben viele Beteiligten schon vor langer Zeit verloren.

Die geplante NWO, wie sie bereits in der Endfassung im Jan.1981 beschlossen wurde, wird kommen, und ist für 85% der Weltbevölkerung unabwendbar.

Alleine die Frage, ob gesäuberte Gebiete auch nutzbar bleiben, wird für die Durchsetzung des Programms von Entscheidung sein.

Sollte besagte Dose, die das Blogthema hier ist, auch nur die Hälfte von dem halten, was man sich von ihr verspricht, wird der Deckel unter allen Umständen abgehoben.

Definitiv

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 21 Uhr 46

Sorry, Mojave-Wüste, ARAS9, IFO18 ist mir kein Begriff. Kenne ich nicht!

Weiß nur von der US-Atombombenerst-Testung in der nord-östlichen San Francisco Bay am Landepier von Port Chicago, wo die erste etwa 400 hauptsächlich Neger-Menschenopfer! fordende Atombombe, Modell Uran235-Maschine, absichtlich - getarnt als Munitions-Verladeunfall für den Fernost-Kriegsschauplatz - gezündet wurde und dabei von einem eigens hinbefohlenen Höhenaufklärungsflugzeug das ganze gefilmt worden ist. Darum später in der Wüste nur noch EIN rein technischer Atombombentest, den der PLUTONIUM Pu-Maschine, bevor zwei weitere Menschenmassenopferungen („Holocauste”!) in Japan unnötigerweise begangen wurden. Für Kabbalisten übrigens an sehr beziehungsreichen 999er Daten! Genau wie auch die Verurteilung und Hinrichtung der „Hauptkriegsverbrecher” später in Nürnberg - alles in Siegerhand - zu einem ebensolchen kabbalistischen Datum. Mit einer rituellen Schächtung sogar dabei, durchexekutiert vom Henker Woods! (In Wikipedia nachlesbar)

Anonym hat gesagt…

Also der Header Schweiz baut Atomwaffen?
ist mal wieder reichlich daneben.

Das CERN existiert seit 50 Jahren, es arbeite(te)n 9000 Wissenschaftler daran. So sieht die Finanzierung aus.

Finanzierung [Bearbeiten]
(Budget 2008 in Millionen Schweizer Franken)
Deutschland, 19,40%, 208
Großbritannien, 17,35%, 186
Frankreich, 14,92%, 160
Italien, 11,43%, 122
Spanien, 8,34%, 89
Niederlande, 4,51%, 48
Schweiz, 3,03%, 32
Belgien, 2,74%, 29
Norwegen, 2,70%, 29
Schweden, 2,56%, 27
Polen, 2,30%, 24
Österreich, 2,19%, 23
Griechenland, 1,83%, 19
Dänemark, 1,82%, 19
Finnland, 1,40%, 15
Portugal, 1,12%, 12
Tschechische Republik, 0,96%, 10
Ungarn, 0,83%, 9
Slowakische Republik, 0,37%, 4
Bulgarien, 0,20%, 2

Von der UNESCO wurde das Gebiet des CERN als exterritoriales Gebiet ausgewiesen. Aufgrund von Sitzabkommen des CERN mit der Schweiz und Frankreich gilt hier kein nationales Recht.
Das CERN hat damit, wie auch das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) als internationales Forschungszentrum eine besondere Stellung. Das oberste Entscheidungsgremium der Organisation ist der Rat des CERN, in welchen alle Mitgliedsstaaten gleichermaßen jeweils zwei Delegierte entsenden: einen Repräsentanten der Regierung und einen Wissenschaftler.

Anonym hat gesagt…

womöglich haben da die amis DE und dann die EU dazu eingespannt und das ganze outgesourced.
muss mir doch niemand erzählen dass die usa daraus keinen nutzen ziehen....

Reinhard hat gesagt…

Übrigens: Satan ist hochintelligent!

"Satan" ist immer genau so intelligent, wie sein jeweiliger Wirt, ohne den er wirkungslos wäre. Da sind dann auch des öfteren Hochintelligente darunter, interessanterweise sogar häufiger als weniger Intelligente. Die Frage ist, ob die Intelligenz von der Vernunft oder der Unvernunft (Dummheit) regiert und gebraucht wird. Deshalb fällt Wissen in die Kategorie der Intelligenz, Weisheit in die Kategorie der Vernunft. Intelligenz strebt nach Kenntnis und vermittelt eine Sicht der Dinge, welche meist zu Hochmut führt. Vernunft hingegen strebt nach Erkenntnis und vermittelt Einsicht(!) in die Dinge, welche zu Demut führt.

Intelligenz (Wissen/Kenntnis)und Vernunft (Weisheit/Erkenntnis) haben also absolut NICHTS miteinander zu tun. "Satan" ist lediglich ein Synonym für Unvernunft. Da mag er ruhig hochintelligent sein, Unvernunft vernichtet sich schlussendlich IMMER selbst. Das gilt natürlich auch für den unvernünftigen Menschen!

Nun braucht man sich nur noch zu fragen, in welche der beiden Kategorien CERN einzuordnen ist...

Auch könnte man gemäß obiger Ausführungen mal Poitiker auf ihren Hochmut oder ihre Demut abklopfen. Dann würde man sehr schnell und ohne grosse Umstände herausfinden, wes GEISTES KIND sie sind, welche Geister wir also vermittels unseres Wahlzettels rufen, die wir dann nicht mehr los werden...

Übrigens wäre dieser Blog (und andere) sinnlos, regierte allerorten die Vernunft. Denn wo die Vernunft regiert, regiert sonst keiner mehr! Ja, da wollte dann gar niemand mehr regieren! DAS wäre dann das Reich Gottes auf Erden. So lehrt es uns, in Symbolik und Metaphern verpackt, die Bibel.

Anonym hat gesagt…

Erinnert mich an einen sehr bezeichnenden Rumsfeldschen Charakterspruch, auf den Hinweis zur internationalen Napalm-Ächtung „Es war kein Napalm, sondern ein Stoff mit ähnlicher Wirkung“
Kann man Wahnsinnige besser beschreiben, als sie sich selbst ?.

Anonym hat gesagt…

@Reinhard
sag mir bitte, wo und wann Du genau Satan getroffen hast.
Schließlich weißt Du was über ihn.
Wie sah er denn aus ?
Was hat er zu Dir gesagt?
Triffst Du ihn wieder ?

Entweder Du bist wahrhaftig oder gläubig ?

Anonym hat gesagt…

Von der UNESCO wurde das Gebiet des CERN als exterritoriales Gebiet ausgewiesen – Aliens ?

Doch im Ernst auf der Länderliste sehe ich nur die verschuldete freie Welt.
Und es fehlt Ru und Cn –
Da ist historisch durchaus Mistrauen angesagt.

Reinhard hat gesagt…

@Reinhard
sag mir bitte, wo und wann Du genau Satan getroffen hast.
Schließlich weißt Du was über ihn.
Wie sah er denn aus ?
Was hat er zu Dir gesagt?
Triffst Du ihn wieder ?


Wenn du meinen Beitrag nochmals durchliest, dann wirst du fesstellen, dass ich "Satan" in hübsche Gänsefüßchen gekleidet habe ;)

Aber dennoch hier meine Erkenntnis: "Gott" ist das Prinzip der Selbstlosigkeit; "Satan" ist die Missachtung dieses Prinzips. Ich stelle mir keinen "Teufel" mit Hörnern, Schwanz und Ziegenfuß vor. Darüber bin ich schon lange hinweg. Dennoch hat diese Darstellung des "Teufels" ihre metaphorische Berechtigung: Die drei Tierarten, welche die drei Grundvarianten des Egoismus symbolisieren: Nutzvieh (Lust und Bequemlichkeit), Reptilien (Machtgier)und wilde Bestien (Gier nach Reichtum). So beschrieben am 6. Tag Genesis als der Mensch, als das Rohmaterial, aus welchem es den Menschen nach Gottes Ebenbild zu schaffen gilt, wobei sich der Mensch bis auf den heutigen Tag vor der Erfüllung dieser Aufgabe (=Sinn und Zweck des menschlichen Lebens) drückt.

"Gott" oder "Satan" kann man auch als jene Qualitäten, welche den - den Menschen in allem motivierenden - Geist ausmachen, verstehen: Liebe (Gott) oder Egoismus (Satan).

Alles menschliche Handeln unterliegt einer dieser beiden Kategorien. Je nach der dominierenden Kategorie manifestiert sich im Ergebnis die ihr entsprechende (Lebens-)Qualität. Dies zu verstehen, ist nicht schwer; es einzusehen hingegen schon...

Filos hat gesagt…

Anonym 16. Oktober 2008 02:49

Die USA haben ein eigenes "CERN".

Anonym hat gesagt…

@Reinhard
dein Kommentar hat ganz sicherlich bei den Lesern eine wohlwollende Beachtung gefunden.
Es ist reine Zeit- und Kraftverschwendung, auf das "Gutmenschenschmierfink" überhaupt zu antworten, der unübersehbar seine Provokationen in der Kommentarleiste hinterläßt.
Ironischer Weise war dessen Kommentar durchaus auch Bestandteil deiner Beschreibungen.

Gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

@Reinhard

Wie kann man nur die Bibel glauben, die Herrscher schreiben ließen um das Volk im Griff zu haben. Priesterglaube für Volk und Anführer und Wissen für die Herrschaft war historische Tradition.

Christus und das eine selbstverstehbare Gesetz „alles darüber hinaus ist von Übel“
Das heißt ALLES, sogar die Zehn Gebote und die kirchliche Wunderzauberer

Anonym hat gesagt…

Bibelfans lest mal bei der begreifbaren Wissenschaft der Logen.
Wie darum Glaube fürs Volk eingesetzt wird um das Wissen der Meister zu verdrehen.
Wie die Erkenntnisse der Meister zum Glaubensquark gemacht wurden um ihre Herrschaft zu bewahren.

http://www.astromed.org/1-index-de.asp
Im Text etwas weiter unten beschrieben

Aggregat hat gesagt…

Hi Leuts,

hier ein Link:

http://pressemitteilung.ws/node/138207

Bitte durchlesen, extrem wichtig!!!

Anonym hat gesagt…

@Overkill
Der biblische Theoriensport aus dem Untertanenglaubensbuch ist eine an alle verteilte Gaukelei ohne jeden Nährwert für neugierige Untertanen und wurde. Materiell und geistig.

Die Welt wird mit realem Besitz, Verschuldung und Verdummung durch Glaubenslehren regiert. Die Termine werden schon astrologisch gesetzt. Aber nicht mit der bekannten Volks-Tierkreisbildastrologie oder Volks-Buchstabenzahlenmystik der Bibel. Das sind reine Ablenkungswerke. Sucher in die Irre zu führen, zu Gläubigen zu machen

Urchristen die es damals durchschaut haben wurden verfolgt und das Wissen durch Glaube ersetzt.

Anonym hat gesagt…

@Overkill
Der biblische Theoriensport aus dem Untertanenglaubensbuch ist eine an alle verteilte Gaukelei für neugierige Untertanen ohne jeden Nährwert - Materiell und geistig.

Die Welt wird mit realem Besitz, Verschuldung und Verdummung durch Glaubenslehren regiert. Die Termine werden schon astrologisch gesetzt. Aber nicht mit der bekannten Volks-Tierkreisbildastrologie oder Volks-Buchstabenzahlenmystik der Bibel. Das sind reine Ablenkungswerke. Sucher in die Irre zu führen, zu Gläubigen zu machen

Urchristen die es damals durchschaut haben wurden verfolgt und das Wissen durch Glaube ersetzt.

Anonym hat gesagt…

@Reinhard
sag mir bitte, wo und wann Du genau Satan getroffen hast.
Schließlich weißt Du was über ihn.
Wie sah er denn aus ?
Was hat er zu Dir gesagt?
Triffst Du ihn wieder ?
Entweder Du bist wahrhaftig oder gläubig ?

Aus Deiner Antwort und auch von Overkill sehe ich also
Du hast Satan (oder Gott) nicht gesehen, keiner hat zu Dir was gesagt –
Also teilst Du hier nur gläubig mit was Alle glauben sollen,
weißt also tatsächlich nicht, hast das Verkündete real selbst nicht gesehen und daraus keine reale Macht. Was für eine Narrenlehre.
– Braver Sucher unter den Untertanen, genau auf den Leim soll gekrochen werden. Auf das was man Allen gibt.

Reinhard hat gesagt…

@Reinhard

Wie kann man nur die Bibel glauben, die Herrscher schreiben ließen um das Volk im Griff zu haben. Priesterglaube für Volk und Anführer und Wissen für die Herrschaft war historische Tradition.


Nur wer die Bibel nicht versteht, muss - oder kann, so er denn will - glauben. Priesterglaube ist für mich irrelevant und was die Herrschaft betrifft: der geht das Wissen genauso ab wie den dummen Gläubigen. Denn wüsste sie, dann würde sie nicht herrschen (wollen). Bei der "Herrschaft" handelt es sich lediglich um ein Pseudowissen. Wissen kann man nämlich nur die Wahrheit! Alles andere kann man nur glauben und sich einbilden, man wisse. Aber Einbildung ist nicht Einsicht...

@ anonymus 00:41

...Schließlich weißt Du was über ihn ("Satan")...

Ich weiß genau so viel über ihn wie über dich ;)

Overkill hat gesagt…

@ An Alle!
Inzwischen habe ich den von einem bestallten KFZ-Sachverständigen für mich gefertigten ABSCHLUSSBERICHT zum MORD an JÖRG HAIDER, beim dafür zuständigen Blog-Thema als Kommentar eingestellt, wobei ich die fachspezifischen Ausdrücke des Experten etwas entschärft habe, um ihn nicht durch persönlichkeits-eigene Redewendungen bloßzustellen und dessen Schutz zu sichern.
Fakten sollten überzeugen, für sich sprechen!

Anonym hat gesagt…

@Reinhard
Warum hat man die Urchristen mit dem Einen Gebot ausgerottet und als Honeypot die Kirchen mit Gottesinterviews, Gebeten und Wunderzaubereien gegründet ?
Weil ungläubige Wahrhaftigkeit ungeheuer mächtig ist und eine Gefahr für unersättliche Feudale.

Gläubig ODER Wahrhaftig wollte ich zu bedenken geben.
Der Schlüssel zum Eingang.

Apropos Wahrheit, keiner hat es besser erklärt:
http://www.palikanon.com/majjhima/m_vorw_ken.htm
leider lang und höchst anspruchsvoll

Anonym hat gesagt…

Fast so heftig wie in DE
http://video.google.com/videoplay?docid=-2944018862821391727&hl=de

Anonym hat gesagt…

HEFTIGE CHEMTRAILS zum 500.000.000.000 Betrug.
Schaut den Himmel an

Anonym hat gesagt…

der Link von Aggregat vom 16. Oktober 2008 22:30
http://pressemitteilung.ws/node/138207
funktioniert nicht mehr. Ich habe ihn leider todmüde gestern flüchtig gelesen und wollte mir das jetzt mal in Ruhe ansehen.
Hat jemand eine Kopie gemacht?

gruß gradischnik

Anonym hat gesagt…

moin..

@ gradischnik

bei mir funktioniert der link :-o

werde das jetzt aber hier nicht rein kopieren, da dort mal wieder 20% wahrheit mit 80% des-info vermischt werden..

habe diesen angeblichen brief eines norwegischen politikers schon vor 2 jahren in net gelesen, und wenn das die super-brisanten geheim-infos waeren, waere der brief schon laengst verschwunden..

vieleicht nur soviel, falls du den link immer noch nicht oeffnen kannst..
er erzaehlt, dass sich die regierungen dieser welt spaetestens 2011 in unterirdische anlagen verdruecken werden, da der planet X die erde.. naja, was auch immer.. wird..

kann man sich auch den movie "deep impact" anschauen.. so solls ungefaehr dann aussehen..

des weiteren erwaehnt er, dass es grosse unruhen geben wird und viele menschen sterben werden, bzw. von den eigenen soldaten removed werden.. auch, dass die aliens unter uns sind.. usw. usf.
im grunde nix neues.. und da es alles kunterbunt, unlogisch gemischt ist, halte ich es fuer einen fake..
es hat einfach jemand sein persoenliches zukunfts-szenario dargestellt.. ohne wirkliche hintergrund-infos.. und damit ihm einer glaubt, hat er sich als "politiker" ausgegeben..


@ overkill

also die haider story ist ja wirklich ein wenig verwirrend..
vor allem diese story mit den unterschiedlichen autos..
also DAS find ich wirklich sehr aufwendig.. das hat doch keinen wirklichen sinn, ausser verwirrung zu schaffen, da man nun nicht wirklich weiss, welcher denn nun der tatsaechliche unfallwagen war..

alles sehr verwunderlich..
auch das mit den sprengungen halte ich fuer sehr vage..

auch kann ich mir nicht vorstellen, dass er alleine gefahren ist, bzw. stellt sich die frage.. ist er ueberhaupt fahrender-weis im auto gesessen..??

und wie kommt dieses loch dort ins dach..??

also ich denke, dem phaeton haben sie von oben eine uebergezimmert.. irgend so ein faustgrosses dum-dum geschoss.. und dann hat der fahrer (obs wirklich haider war, sei dahin gestellt) eben die kontrolle ueber den karren verloren..

dann wurden noch ein paar sinnlose neben-gefechts-schauplaetze, wie dieser 2. wagen inszeniert, damit sich die verschwoerungstheoretiker die naechsten 2 jahre die koeppe heiss reden, und in ihrem verschoerungs-hamsterrad gefangen bleiben a la 11/9..

seht ihr.. fuer jeden ist gesorgt.. dont worry.. und sicher gibs demnaechst wieder neues "futter"


huber sepp


.


wo ist eigentlich rumpel..? hoffentlich nix ernstes..?

Overkill hat gesagt…

@ Huber, Sepp
Ich bleibe dabei!!!, daß es zwei verschiedene Phaetons gewesen sind!
Schau Dir bitte, tue es Dir an dazu, bitte!, die Nachtfrontaufnahme (auch auf anderen Bilddokumentationsseiten dazu, Spiegel-online, infowar, gelbes forum usw.) an. Da liegt das Phaeton-Lenkrad frei von Glassplittern in der Luft! In der Tageslichtaufnahme von angeblich dem gleichen Phaeton dagegen, Stunden später!!! aufgenommen, ist das Glas der Frontscheibe über dem Lenkrad des Phaeton noch intakt, allerhöchstens mit Haarrissen versehen.
Widerlege mir das bitte, wenn irgendmöglich. Unterschiedliche Beleuchtung (Blitz nachts, Tageslicht) akzeptiere ich als Erklärungsansatz auf gar keine Fall!!!

Von einem Experten, habe übrigens an der Pionierschule der Bundeswehr in München (gegenüber dem Chinesischen Turm situiert!) selber Sprengtechnik im Rahmen meiner Ausbildung beigebracht bekommen!, der sich auskennt, ein KFZ-Sachverständiger, habe ich das mit der Dreifachverriegelung der Phaeton-Türen und den zur Anwendung gekommenen Schneidladungen. Wieso man das so gemacht hat, ist allerdings spekulativ.
Einerseits der laute Knall und die sichere Verletzung des fahrenden Haiders, andererseits das Erschrecken und Lenkrad-Verreißen, auch durch manipulierte Airbag-Öffnung - wieso der mikroprozessorgesteuerte Beifahrer-Airbag aufging, obwohl kein Beifahrer (Gewichtsabhängiger Sitz-Sensor!!!) dagewesen sein soll, worauf ERST DANN der Beifahrer-Airbag eines Phaetons öffnen darf!, ist völlig undurchsichtig!
Auf jeden Fall nimmt sowas die Fahrersicht und kann zu einem Unfall führen!
Siehst Du irgendwo irgendwelche Blutspritzer, Blutspuren, ähnliches? - Weder der Experte noch ich als Laie kann das auf irgendeinem Bild erkennen! Bei halbabgerissenem linken Arm angeblich - sollte doch ein wenig Blut gesprenkelt sein, auf dem B-Holm, auf dem Sitz, auf der Bodenleiste, die so schön weißgescheuert leuchtet. Supersauber. Auch gar kein Dreck oder Pflanzenreste am sauberen Phaeton. Wie eigens hingestellt! Und das dazu noch nicht auf dieselbe Stelle, wie nachts!!! (Bodenmarkierungsstriche beachten!)


Und es hat sehr wohl einen tieferen Sinn, der Dir offenbar momentan noch nicht einzuleuchten scheint:

Auf gar keinen Fall darf ein Reporter oder sonstiger Beobachter, oder ein technisch interessierter Dorfpolizist vielleicht gar!, Sprengspuren an der dreifachverzapfung der Türen samt Aufhängung derselben dedektieren, vielleicht auch noch „sicherstellen” oder fotografieren! - Einverstanden?

Nachts was für Legendrierung!
Tagsüber dann der Rest zur genaueren Dokumentierung!
Da führt gar nix an einem zweiten und ANDEREN, habe ich oben bewiesen!, Phaeton vorbei.
Schau Dir außerdem die Fahrertür-Bodenschwellerleiste an. Nachts glatt, eben, - tagsüber hochgewölbt. Direkt neben „Haiders” Fahrersitz, in dessen Oberschenkelhöhe...

Recht haben kannst Du allerdings mit der Fragestellung, ob er tatsächlich im Auto ermordet oder anderswo entsorgt wurde. Die Fahrertürseiten-Entfernung gibt oberflächlichen Spekulationen Nahrung, daß ihn die Feuerwehr zur Bergung herausgeschnitten hätte. TAT SIE ABER NICHT, nach EIGENAUSSAGEN DER FEUERWEHRLEUTE. Sie haben KEINE Person in dem Auto jemals gesehen, war schon FORT. Krankenwagen haben sie auch nicht gesehen. Niemand hat den nachweisbar gesehen!

Das fast kreisrunde Loch im Dach soll auf einen Kopfüberanprall an einen Betonpfeiler, der Haider getötet haben soll, hindeuten. Nichts sonst weist auf ein Durch-die-Luft-Fliegen des Phaeton hin, gar nichts. Überschläge sind reine Spekulation und nicht durch Karosserie-Schäden gerechtfertigt.

„Übergezimmert”? Möglich; und zwar, damit 's Jörgl sicher für immer ruhiggestellt ist, als LETZTER „Rechtspopulist” im deutschsprachigen Raum (Rechtsradikalen-Frei, könnte man fast sagen!) - und das am Ende der Jubelfeierwoche des Yom Kippur. Wenn das kein Zufall ist?
Mazel Tov.

Übrigens:
Die Infokrieg-Internetseiten vertiefen ganz erheblich zur Problematik und auch bei Gerhard Wisnewski beim kopp-Verlag findest Du Vertiefendes, Nachdenkenswertes.

Anonym hat gesagt…

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=732090
Bild ????
berichtet - aber jetzt ist die Quelle wieder weg

Anonym hat gesagt…

@ overkill

hatte doch den 2. wagen garnicht in abrede gestellt.. fragte lediglich WELCHEN sinn dieser aufwand macht, wenn weder der original-unfallwagen noch das duplikat die "oeffentlichen gutachten" nach naeherem hinsehen bestaetigen.. wie z.b. blut o. ae. ??

entweder da waren dilletanten am werk, oder sie haben es bewusst so kompliziert gemacht..

ich meine.. 2 so phaetons, die muss man erstmal so "hin bekommen", dass es auf dem ersten blick so aussieht, als waeren es die selben autos.. wie viele phaetons wurden da erstmal geschrottet, um 2 annaehernd gleiche "modelle" fuer den grossen coup zu haben..?

verstehst.. dass meine ich mit AUFWAND..?
was fuer ein aufwand, fuer einen im grunde hinterwald-politiker.. um danach an so kleinen huerden zu scheitern, wie mal schnell ne flasche ketchup im fahrerraum zu verteilen..

und wenn ich es richtig sehe, sind da haeuser im hintergrund.. zumindest ein klein wenig muss das schon gekracht haben, da auf der strasse.. und alois schickelgruber wird da schonmal hinter der gardine gelunscht haben, was da abgeht..
wie stellt man diese ganzen zeugen ruhig, die es zweifelsohne gegeben hat..??
da wurden ja schon die abenteuerlichsten theorien gebracht, wie abtransport des ersten wagen mit nem hubschrauber.. wuerd da jetzt gern mal im dorfwirtshaus maeuschen spielen..

wie dem auch sei.. im grunde alles mindfuck fuer hamsterrad-laeufer.. der haider wurde entsorgt.. bin mir sicher, dass er nichtmal im auto sass, sondern irgend so ein zirkus-artist nen stunt hin gelegt hat.. ausgestiegen ist aus der moehre, oder auch den verletzten gemimt hat, damit alois schickelgruber hinter seiner gardine bestaetigen kann, da wurde einer abtransportiert..
dann haben sie gezielt widerspruechliche informationen raus gegeben.. dazu getuerkte bilder, damit solche leute wie du stundenlang am pc busy sind und ihren mind fuer sinnloses zeug hergeben, waehrend sie den haider bevor er ins auto stieg "verunfallt" haben haben, denn "sie" werden niemals etwas dem zufall ueberlassen.. schon garnicht der eventualitaet eines ueberlebens in einem der sichersten autos der welt, weil alois schickelgruber den rettungsguide mimen muss, und den haider ausm auto holt, und die ganze action versaut..

aber macht euch mal weiter gedanken darueber.. ueber weg-retuschierte tueren und zerbrochene scheiben, deformierte felgen und abegbrochene spiegel.. jaa zieht auch sachverstaendige dazu und verarscht dann andere und lasst euch verarschen..

meistens ist es einfach nur ganz simpel, und die net-gemeinde macht es mega kompliziert, da denen das hirn schon so vernebelt ist, dass sie auf die naheliegenden dinge garnicht mehr kommen..

der haider ist niemals in das auto gestiegen.. das hat ein anderer gefahren.. am vorbestimmten punkt einen kabolz geschlagen.. "zufaellig" vorbei kommende gschantinger und rettungswagen haben den stuntmen eingesackt, damit man nicht aus zu schliessende zeugen "ueberzeugt"..und wo kein wirklich verletzter im rettungswagen sitzt, muss man auch keine siren einschalten.. und spaeter sagt man dann, das war der haider, welcher in der zwischenzeit im original, etwas "unfall-hergerichtet" im anderen rettungswagen ins spital gebracht wird..

overkill, du sprichst immer von der fehlenden inspiration dieser "satansbrut".. aber im createn eines plumpen mordes, da geben sie alles.. oder..?

angefangen von schneid-sprengungen in tueren bis hin zum herstellen 2 identisch geschrotteter limousinen, wo das foto-retuschieren doch bei den medien bis zur perfektion getrieben wurde..

waere ich der ausfuehrende mastermind gewesen.. ich haette es genauso organisiert, wie ich es beschrieben habe, und wuerde mich jetzt schlapp lachen ueber das spekulierende fussvolk.. haette sogar noch ein paar mehr "fussfallen" eingebaut.. z.b. ein zeuge, der nen ufo mit balkenkreuz genau zum unfallzeitpunkt am "tatort" gesehen haette..
da haette ich gleich einige noch um ihren schlaf gebracht.. *hahahaha*



huber sepp



.

Anonym hat gesagt…

heute morgen sehr dichte heftige chemtrails, noch vor der dämmerung versprüht - heute abend klar und kurze kondensstreifen ab und zu

seht bei der morgendämmerung den himmel an.

Overkill hat gesagt…

@ Huber, Sepp

Sie haben tatsächlich fehlende Inspiration!
Beim Morden geben sie auch nicht alles, Pfusch bleibt dem Sorgfältigen selten verborgen. Plump wurde wieder mal die Nacht vom 10. auf den 11. Oktober gewählt, wie es in des israelischen Ex-Auslandsagenteneinsatzführers Viktor Ostrovskys Buch „Der Mossad” bei Uwe Barschel ebenfalls der Fall war, als sie ihm mit dem Gummischlauch einige Barbiturate in den Magen einführten und dann in die Wanne gelegt hatten. Sowohl Uwe als auch unser Jörgl begannen, erheblich zu stören, also: aus dem schon vorher eingezäumten Ruder zu laufen (Die neue Haider-BZÖ drohte nicht akzeptale Akzeptanz im Schickelgruber-Ländchen zu gewinnen und eine Bewegung weg von der unkoscheren EU einzuleiten!). Das mußte fürderhin abgeschreckt werden, damit andere Freimaurer ihre Kon-Firmierung strikter observieren und nicht aus dem vorgegebenen Ruder (Landesdepp spielen dürfen, aber keinen Deut mehr!) laufen. In der BRd klappt solche Einnorderei seit Rohwedder und Herrhausen wie am Schnürchen. Immerhin war es die Yom-Kippur-Woche, wo manche eine ganze Woche lang ausgelassen sich freuen können. Das beste Geschenk ist, daß der deutschsprachige Raum nun - ehem - Rechtspopulistenfrey ist.
Da wird totsicher auch kein weiterer mehr im privaten „Nutztiergehege” zugelassen...
Welcher Nachwuchs-Kühnen, der mit der AIDS-Ansteckung, sowas war damals modern!, „ausscheiden” durfte!, wagt da noch irgendwas?

Doch, beim Morden sind gewisse Leute durchaus kreativ, sie modeln Bekanntes um, verfremden es ein bißerl, spendieren etwas Lokalkalorith, toppen die angerichtete Matsche mit weiteren Watschen für die Zweit-Zielgruppe. Eine gewisse Variabilität ist durchaus - in Kenntnis früherer „Operationen” - zu beobachten ... Mazel Tov


Zur fehlenden Inspiration empfehle ich den Brief von Richard Wagner an Gräfin Muchanow zu lesen; ist in der Münchner Bibliothek im Original archiviert und in jedem besseren Wagner-Buch nachlesbar. Selbstverständlich ist seine Ausarbeitung dazu zeitlos gültig. Manche scheinen ihn darum gar nicht zu mögen, nicht etwa wegen seiner zugegeben gewöhnungsbedürftigen Musikarchitektur.

J.D. hat gesagt…

Moin.

Mal eine allgemeine Zwischenfrage:

Geht bei euch noch www.nwo-fighter.info?

Heute früh ging´s noch. Am Nachmittag kam eine Seite namen. "infokrieg.tv.blogspot.com (so gegen 16:15)und jetzt kommt nur noch "forbidden", wenn man auf NWO-Fighter zugreifen will.

Also, wie sieht´s bei euch aus?

Rumpelstilz hat gesagt…

@ overkill
------------
schwarz ist weiß und vice versa ist seit Walter Lippman der die Grundprinzipien des CFR erstellte, usus. Dazu haben wir ja die Medienkonzerne, damit uns das "rechte" Wissen eingebleut wird. ;-)

-------------

Danke für die Benennung der Ziffer "13". Haretz soll ja 1.101 in Zahlen ausmachen - wobei +, +, -, + auch wieder 13 ergibt, was aber nicht der Grund dafür ist, daß es in US-Hochhäusern keine 13. Etage gibt. Nimmt man jedoch die Zeitmeßeinheit der alten Hebräer 'Helec' (Mz. Halachim) von grob 0,04 Sekunden [Entschuldigung wenn sich Erinnerungsfehler einschleichen] so legt das Licht in dieser Zeit 13 Mio Meter zurück. Übrigens heißt die Erde "13", weil sie das 13 Millionstel Volumen der Sonne hat. [Wie gesagt, ich kann mich um Potenzen irren - dies ist aus dem Gedächtnis geschrieben]. Die Ziffer "13" ist vielfältig in die Überlieferungen eingebaut - stellt sich eben die Frage: von WEM ?
Die alten Hebräer konnten mit Zeiteinheiten wie den Halachim noch nichts anfangen - und wohl erst recht nicht das Volumenverhältnis Erde/Sonne errechnen. Ich glaube auch nicht, daß sie bereits mit binärem Zahlensystem jonglierten.

Auf Französisch gibt es auch zahlreiche interessante Bücher zu: "La 13ième tribu".

----------------

CERN /
Die Vereinigung in ein Nichts beim Zusammentreffen von Materie und Antimaterie ergäbe nicht nur eine "schönes" Loch (wenn es groß genug wäre), sondern hätte eine Reihe von Folgen (Magma an der Erdoberfläche, durch Ungleichgewicht evtl. ein "Eiern" der Erde ... hier kann man den von der Physik her bestimmten Phantasien freien Lauf lassen.

-------------

Darwin? Darwin sagte, der Mensch stamme vom Affen ab. Darwin war der Größte - gleich etlichen Politikern.

-------------

Ich war gerade einmal ein paar Tage weg - die Umstellung von Politik-Global läßt sich leider nicht nur aus dem Sessel heraus bewerkstelligen.

Bei der Gelegenheit wurde auch ein neues Konto eröffnet, um die Möglichkeit zu bieten, innerhalb des EU-Raumes ohne exorbitante Überweisungskosten zu spenden oder später die Überweisung der Abonnementsgebühr für die Registrierung vorzunehmen.

Rumpelstilz hat gesagt…

@anonym 10.10 / 17:54 h
--------------------------

Ei, da haben wir ja eine kleine Wiedergeburt von Malthus, der meinte, die Hungersnot nach den englischen Korngesetzen auf "diese Art" lösen zu können.

Rumpelstilz hat gesagt…

@huber sepp
--------------
nix Ernstes? Neeeee - habe euch zusätzlich nur eine kostenfreie Überweisungsmöglichkeit geschaffen ... na ja, EU-Konto war auch notwendig für die Konto-Abbuchungen für den Server.

---------------

Übrigens was die unter Camelot benannten Angaben betrifft, ich WEISS auch von unterirdischen Anlagen in anderen Ländern (und nicht über Camelot). Streite - aber streite nicht zuviel ab!!!

Overkill hat gesagt…

@ Rumpelstilz

Ich muß Dich korrigieren.
Die Ehre mit der Zahlenkabbala, 13 und so, die Du erwähnst, gebührt mir gar nicht. Ich war nicht der entsprechende Poster!!!


An Alle
Es ist mir fast peinlich, aber - ich habe einen weiteren ENTSCHEIDENDEN ASPEKT beim Mord an Haider aufgefunden! Mir war er entgangen, habe ihn auf der Seite

http://forum.infokrieg.tv/viewtopic.php?t=5866&postdays=0&postorder=asc&start=270

unter:
NichtJaSager, verfaßt am: 13.10.2008, 05:19

gefunden, überprüft - und unleugbar eindeutig das Indiz bestätigen müssen, was dort geschildert wird:

Fakt ist, in Fahrtrichtung Haiders mündet von links eine kleine Straße hinzu. Exakt dort steht das umstrittene 70 km/h Schild, direkt hinter dieser Einmündung, in Gegen-Haider-Fahrtrichtung, um korrekt! einen 70 km/h-Bereich auszuschildern. Das Schild ist auf diversen Tatortfotos erkennbar. ABER:
Auf der Rückseite dieses 70 km/h-Verkehrsschildes ist - und das ist auf zweien der mir vorliegenden drei Luftaufnahmen vom Tatort jedem nachprüfbar (gegf. ein wenig heranzoomen!) - auf der Rückseite ist ein 70 km/h-AUFHEBUNGSSCHILD angebracht. Eindeutig. Haider hat dort also zu Recht ab dort weiterfahrend schneller fahren dürfen!!! als 70 km/h. Wieso gleichzeitig ein 50 km/h-Begrenzungsschild angeblich umgefahren sein soll, ist rational nicht nachvollziehbar. Die ausschildernde Behörde dürfte in Erklärungsnot sein und muß dringendst befragt werden!!! Denn einerseits aufheben und andererseits verringern auf 50 km/h ist nicht sinnvoll, und widerspricht der normalen Sorgfalt von Straßenordnungsbehörden! Ein blauer Sack zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h über das eventuell ungültige Rückseiten-Schild ist auch nirgends zu sehen!

Auf deutsch: Hier hat jemand absichtlich VERKEHRSZEICHEN manipuliert. Frage bleibt: WARUM!!!

(Sollte das jetzt jemand nicht verstanden haben, nicht nachvollziehen können, bitte ich um Nachfassen. Dann erkläre ich das noch deutlicher.)

AUF JEDEN FALL IST DAMIT DER ANFANGSVERDACHT AUF BETRUG bzw. MORDVERDACHT eindeutig und zweifelsfrei gegeben!

Rumpelstilz hat gesagt…

Zitat:

" J.D. hat gesagt...

Moin.

Mal eine allgemeine Zwischenfrage:

Geht bei euch noch www.nwo-fighter.info?

Heute früh ging´s noch. Am Nachmittag kam eine Seite namen. "infokrieg.tv.blogspot.com (so gegen 16:15)und jetzt kommt nur noch "forbidden", wenn man auf NWO-Fighter zugreifen will.



Also - die haben einfach eine Seite aufgebaut, die irreführen soll und eine "Weiterleitung" bei nwo-fighter.info eingebaut.

IHR habt meine mail-Adresse. Sollten "die" das gleiche mit Politik-Global machen, dann wird PG einfach mit einer neuen Adresse erscheinen - ansonsten Name und Lay-out bleiben gleich (neues Lay-out, da dann unabhängig von irgendwelchen blogsystemen).

Anonym hat gesagt…

VW vermutet Sabitage !!!!!
Jetzt bin ich zufällig auch stutzig
geworden
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=732090
Bild ????
berichtet - aber jetzt ist auch die Quelle wieder weg
So jetzt ist der Link auch zensiert

Es ging um VW, die Sabotage beim Phaeton vermuteten, das ist versehentlich bei bild.de ein paar stunden gestanden.

Vielleicht letzte Gelkegenheit:
http://www.netzeitung.de/vermischtes/1191677.html

Da steht es ähnlich nochmal, mal sehen wie lang.

Overkill hat gesagt…

Bei mir geht die Addy
http://nwo-fighter.info/
auch nicht mehr.
Dafür haben sie ein tolles Bild eingestellt. Eine vergitterte Weltkugel, die von einem „Master-Schloß” gesichert wird. Lustiges Pic, fürwahr!

Jawohl, die BILD-Infos werden dichtgemacht, aber bei

http://forum.infokrieg.tv

findet sich alles noch sehr schön detailliert und zeitweilig von höchster Sorgfalt und Wahrheitstreue. Wenn diese Seite, sie sind bei 67 Folgeseiten inzwischen!!!, auch noch ausfällt, dann Gute Nacht.

Hoffentlich hat bis dahin irgendwer alle 67 Seiten dauerhaft auf ner Trojaner-Sicheren Externen Festplatte gesichert - man weiß ja nie ...

Hier tobt erkennbar ein unsichtbarer elektronischer Krieg - gegen die Wahrheit.