Dienstag, 21. Oktober 2008

0810-27 / Legitime Selbstverteidigung - Gaspreise

.





Gegenwehr der wichtigsten Gas exportierenden Länder





Lange Zeit bestimmte die OPEC den Ölpreis und der Gaspreis war über die Umrechnung an den Brennwert mit 6-monatiger Verspätung an den Ölpreis gekoppelt. Der Gold- und Oelpreis werden jedoch in London festgelegt - zumindest der Rahmen, innerhalb welcher Preise die Kurse sich bewegen dürfen. Und der Ölpreis ist auf 73 FED-Dollar/barrel gedrückt worden (ca. 54 €) - nur an den Zapfsäulen dürft Ihr noch kräftig bezahlen.

Das englische Königshaus (BP und SHELL) hat jedoch eine andere Einnahmequelle entdeckt:

Die Dummheit der Menschen.

Fortan wird für die Dummheit der Menschen Geld kassiert.



Die Wenigen, die die Hintergründe kennen, können sich aufgrund ihrer devoten Marionette-Regierungen nicht gegen den globalen Betrug wehren - auch sie müssen ihren Obolus an das englische Königshaus abdrücken. Sie müssen bezahlen für eine Werbekampagne und massive Gehirnwäsche durch nahezu alle Medien.

Also wofür müßt ihr alle denn bezahlen ? Für nichts ! Nur dafür, daß niemand sein Gehirn einschaltet und selbst denkt. Das heißt, jeder muß für die Dummheit bezahlen - und dafür, daß die eigene Regierung dieses Spiel der Irreführung mitspielt - egal, ob jetzt jemand in Deutschland, in Spanien oder in Afrika oder Südamerika sitzt.

Dabei geht es der künftigen Weltregierung in England lediglich darum, den Wert von den Rohstoffen wegzunehmen und die "Wertschöpfung" hin zu verlagern zur Dummheit der Menschen. Anders ausgedrückt: das englische Königshaus stand vor dem Dilemma, keinen Zugang mehr zu Oel und Gas zu haben: in Russland, im Iran, in Venezuela -- all dieses Öl ging am englischen Königshaus vorbei und die Förderländer profitierten direkt von ihren eigenen Bodenschätzen - ohne daß England noch die Hand aufhalten konnte um sich Profite aus fremder Förderung zu sichern - im Namen englischer Intrigen und englischer Arroganz.

Nicht anders verhielt sich dies beim Erdgas. Die größten und wichtigsten Förderländer der Erde sind Russland, Iran und Katar. Selbst wenn Erdgas SAUBER verbrennt, selbst wenn eine Gaspipeline durch die Ostsee direkt nach Deutschland (Greifswald) führen wird - so mußte sich diese Merkel noch beeilen, rasch den Bau von 40 Kohlekraftwerken zu beschließen - Kohlekraftwerke produzieren viel CO2 und damit hohe Renditen für das englische Königshaus. Macht aber nichts - der Deutsche bezahlt ja !!! Über Strom und Heizkosten bezahlt jeder Deutsche seinen Beitrag mittels CO2-Zertifikate an: 1) Prince Charles, 2) Al Gore, 3) Richard Sandor, 4) Maurice Strong nebst einigen Handels- und Verwaltungskosten.

Damit überhaupt noch Einkünfte für Erdgaslieferungen bezahlt werden (denn die Förderung, Aufbereitung (Waschanlagen), Pumpstationen und Pipelines kosten Geld), blieb den Förderländern nur noch die Möglichkeit des Zusammenschlusses.



Russland, Iran

und Katar wollen

Organisation

Erdgas

exportierender

Länder gründen

19:27 | 21/ 10/ 2008

TEHERAN, 21. Oktober (RIA Novosti). Russland, Iran und Katar haben vereinbart, eine Organisation Erdgas exportierender Länder zu gründen. Das teilte der iranische Erdölminister Gholam Hossein Nozari am Dienstag Journalisten mit.

Am Dienstag fanden in Teheran dreiseitige Verhandlungen zwischen Nozari, dem Vorstandsvorsitzenden des russischen Gaskonzerns Gazprom, Alexej Miller, und dem Minister für Energiewirtschaft und Industrie von Katar, Abdullah bin Hamad al-Attiyah, statt.

„Die Vertreter der drei Länder, die über die weltgrößten Gasvorräte verfügen, erklärten, dass sie die Gründung einer Organisation Gas exportierender Länder ernsthaft in Erwägung ziehen“, so der iranische Ölminister.

„Bei der heutigen Erörterung einigten sich die Gesprächspartner darauf, eine solche Organisation möglichst schnell ins Leben zu rufen und ihre Satzung auszuarbeiten. Dieses Dokument soll beim bevorstehenden Außenministertreffen im Rahmen des Forums Gas exportierender Staaten präsentiert werden“, sagte Nozari.

Bei dem Treffen wurden zudem die Perspektiven für die Zusammenarbeit bei der Gasgewinnung, die Kooperation auf den weltweiten Gasmärkten sowie die Schaffung besserer Bedingungen für die Versorgung der weltweiten Verbraucher mit diesem Rohstoff erörtert, so der iranische Minister.

Ihm zufolge haben die drei Länder die Notwendigkeit bestätigt, einen gegenseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch in der Gasbranche zu betreiben.

Die Idee zur Gründung einer Organisation der Erdgas exportierenden Länder hatten die Vertreter der betreffenden Staaten bereits seit langem geäußert.

Doch entgegen der Prognosen einer Reihe von Experten wurden auf dem Forum der Erdgas produzierenden Länder im April in Katar keine konkreten Vereinbarungen diesbezüglich erzielt. Stattdessen beschlossen die Forumsteilnehmer, eine Koordinierungsgruppe auf hoher Ebene zu gründen, die sich unter anderem mit der Entwicklung eines Mechanismus der Preisbildung auf dem Gasmarkt befassen soll, der sowohl für die Verbraucher als auch für die Lieferanten verständlich und transparent sein soll.

Anfang Oktober betonte der russische Energieminister Sergej Schmatko, die Bezeichnung „Gas-OPEC“ sei äußerst unpassend, da es weder um die Regelung der Gewinnungsmengen noch um einen Energiekrieg gehe.

Zugleich sei die Gründung einer Institution für die Wahrung der Interessen der Erdgas exportierenden Länder eine logische Antwort auf die Energieinitiativen der EU, die auf den Schutz der Gasverbraucher ausgerichtet sind.



Die unbequeme Lüge

Al-Gore's Film "Eine unbequeme Wahrheit" ("An Inconvenient Truth") wurde weltweit gezeigt und in den deutschen Kinos erklärt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel: "In diesem Dokumentarfilm stellt der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore die Gefahren des Klimawandels und die Dringlichkeit des Handelns in allgemein verständlicher Weise dar. Der Film ist deshalb besser geeignet als viele wissenschaftliche Artikel und Fachkonferenzen, das Problem gezielt denjenigen
Menschen zu erklären, die keine Vorkenntnisse haben und die sich vielleicht noch nie mit diesem Thema befasst haben.

Vor allen Dingen ist der Film geeignet für all diejenigen, die keinerlei Vorkenntnisse oder überhaupt Kenntnisse haben. Ja der Film setzt geradezu die totale Unkenntnis voraus und vermeidet absichtlich wissenschaftliche Artikel - es sei denn Artikel von denen, die von der CCX (Chicago Climate Exchange - Börse!!) bezahlt wurden und werden.

Hier Gabriel als Dummwelt-Minister mit dem Preisträger des Lügen-Nobelpreises
Al Gore:

Dieses B-Movie von Al Gore im Auftrag der N° 2 des "Order of the Garter" Prince Charles, der selbst intern verlauten läßt, daß der beste Klimaschutz die Bewahrung der Wälder ist (und nicht das Roden von Urwaldflächen um Gen-Soja anzubauen - wie in Argentinien und Brasilien). Bekanntlich bindet jeder Baum CO2 - denn was ist wohl im Holz des Baumes??? Aber die Masse an Ignoranten sollen natürlich an die Lügen des Lügen-Nobelpreisträgers Al Gore glauben, denn die CO2-Zertifikate (Emissionszertifikate) sind ein RIESEN-Geschäft ! Außer Werbekosten und Bestechungsgeldern fallen keine weitere Kosten an.

Daß die Erdtemperatur NICHTS mit dem CO2-Ausstoß zu tun hat, zeigt nachstehende Grafik. Die Erdtemperatur hängt mit der kosmischen Strahlung zusammen, wie aus den Kurven klar erkennbar ist. Die Lügen von Al Gore sollen ausschließlich der Bereicherung der ohnehin schon Reichen dienen. Russische Wissenschaftler weisen darauf hin, daß die Erde einer neuen Eiszeit entgegen geht. So sind in der Antarktis die Eisflächen im letzten Sommer zwar um 4 Mio. Quadratkilometer zurückgegangen - haben aber im Winter um 14 Mio. Quadratkilometer zugelegt. Klimaverschiebungen gehen, soweit dies erkennbar ist, auf das HAARP-Projekt zurück.

In Anbetracht des Nachweises hier anhand der Kurven ist wohl das Geschwafele von Al Gore und dem deutschen Dummwelt- (pardon) Umwelt-Minister Gabriel als gezielte Irreführung für die Masse des volks gedacht. Es gibt mehr als nur die beiden hier unten, die sich ob der "Erwärmung" auf den zusätzlichen Eisflächen pudel - nein, eisbärwohl fühlen.

Übrigens Al Gore ist Freimaurer des 33. Grades - und sehr eng verbandelt mit dem englischen Königshaus. Außerdem ist er im CFR - Zitat:

(Remember Al Gore is at least a 33° freemason... and as such subject to the Order of the Garter where the Queen is No. 1 and Charles No. 2) was wohl auch der Grund dafür ist, daß Al Gore so widerspruchslos den Auftrag angenommen hatte, als er sich mit Prince Charles beim Klimagipfel in Brasilien traf, die Werbetrommel mit seinem B-Movie von der unbequemen Lüge über die angebliche Erderwärmung angeblich durch CO2 zu drehen und zu promoten.

Wenn man der Vermutung einer künstlich erzeugten und durch die Menschen verursachten Klimakrise nachgeht, sollte sich beweisen lassen, dass es sich um dieselben Personen und Kreise und Oligarchien handelt, die in den letzten Jahren den Preis von Öl und anderen Rohstoffen in die Höhe getrieben haben. Real sieht es jedoch so aus, daß die Verbindungen zu den Inhabern der Ölindustrie (Rothschild, Windsors, Orange, Rockefeller) direkt oder über Mittelsmänner absolut offensichtlich ist.

Vielleicht kann auch der Nachweis gelingen, was der Kern der ganzen CO2- und Klimahysterie ist. Es sollte aber auch erkennbar werden, wie groß die Gefahr ist, was von der physischen Ökonomie noch übrig geblieben ist, den Rest zu geben und sie praktisch zu entmaterialisieren – also nur noch potemkinsche Dörfer an Stelle der realen Wirtschaft zu akzeptieren, quasi Wirtschaft virtuell. Der tatsächliche Hintergrund, die Weltbevölkerung durch eine neue Finanzblase auszuplündern, bleibt dabei im Verborgenen. Das ist zugegebener Maßen ziemlich starker Tobak und verlangt nach Aufklärung, um Spekulationen zu vermeiden. Die Netzwerke sind jedoch nachvollziehbar.Die Chicago Climate Exchange CCX und ihre Tochtergesellschaft die Klimabörse ECX und ausgewählte Personalien.

Nach dem jeder rein emotional verinnerlicht haben dürfte, dass er für ein menschgemachtes CO2-Problem zu Kasse gebeten werden soll, drängt sich die Frage in den Vordergrund: Wer profitiert vom CO2-Zertifikate-Handel? Vorab sei angemerkt, dass hier nur an der Oberfläche gekratzt wurde. Wer sich für weitere Hintergründe interessiert, möge sich die Zeit nehmen und selber im Internet nachsuchen. Ansatzpunkte werden hier geliefert. Um den CO2-Zertifikatehandel wirksam zu organisieren, mußte zunächst jedoch eine Reihe von Instrumenten geschaffen werden, wie zum Beispiel die CCX, die Chicago Climate Exchange.

Dort sind übrigens eine ganze Reihe von namhaften Unternehmen als Miteigentümer vertreten: Rolls Royce, DuPont, Bayer, Ford. Bekannte Universitäten und Institute fehlen nicht. (s. Memberlist unter o. a. Link). Wenn es „wissenschaftliche“ Veröffentlichungen zur CO2 und Klima gibt, kann man auch mal darüber nachdenken, ob die auf der Linie der CCX liegen. (Sie liegen nämlich auf deren Linie!) Vielleicht gibt es ja Interessenkonflikte aufzuklären. Die gelisteten Unis haben selbstredend auch Homepages, wo jegliche Veröffentlichungen bis zur Quelle zurückzuverfolgen sind. Auf dieser Seite findet man unter „About CCX“ und „Who We Are“ den Eintrag „CCX Directors“. Dort sind die Vorstände privaten Klimabörse gelistet.

Drei von Ihnen will ich kurz vorstellen: Gründer und Vorsitzender der Chicago Climate Exchange ist Dr. Richard Sandor. Er gilt auch als der Vater der Derivate- und Futuresgeschäfte. Er setzte Wetter-Futures, Erdbeben-Futures, Ginnie-Mae-Futures u.ä. in die Welt und bemühte sich in den letzten Jahren intensiv um neue „Transaktionsinstrumente“ zur Verrechnung der CO2-Emissionen. Sandor sitzt auch im Vorstand der Internationalen Londoner Börse für Handel mit Finanz-Futures (LIFFE), des größten Derivate-Handelsmarktes in London, und vielen anderen Vorständen. Bereits 1992 äußerte Sandor im Wall Street Journal: „Luft und Wasser sind nicht mehr die freien Güter, wie sie in der Wirtschaft einmal als gegeben galten. Sie müssen als Eigentumsrechte neu definiert werden, damit sie effizient zugeteilt werden können.“

(Das muss man mehrmals lesen!!!: "... als Eigentumsrechte neu definiert werden, ..." Da kriegt es dieser Mensch tatsächlich fertig, Eigentumsrechte für die Luft und das Wasser dieser Erde zu postulieren, zu portionieren und zuzuteilen. Man möge lieber nicht darüber nachdenken, was passiert, wenn sich Menschen diese “Wirtschaftsgüter“ nicht mehr leisten können…)


Sandor war auch Direktor der Chikagoer Börse und Geschäftsführender Direktor von Kidder Peabody, wo er die sog. verbrieften Hypothekenkredite (CMOs), die Vorläufer der jetzt kollabierenden innovativen Immobilienhypotheken, ins Leben rufen half. Die CCX ist auf vielfältige Weise mit der Intercontinental Exchange (ICE) in London verbunden, zu der auch die International Petroleum Exchange (IPE) gehört, der weltgrößte Futures- und Optionsmarkt für Ölprodukte. Die ICE ist zwar rechtlich in London ansässig, hat aber ihren Hauptsitz in Atlanta und operiert dort praktisch als eine Art Offshore-Agentur. „No-action letters“ zwischen der englischen Zentralbank und der US-Warenterminhandelsaufsicht schützen die ICE vor jeglicher Regulierung oder Aufzeichnungspflicht, wie sie die amerikanischen Behörden vorschreiben. Die ICE ist somit praktisch ein britisches „Offshore-Finanzzentrum“ abgekoppelt von jeglicher Finanzaufsichtsbehörde und damit ohne irgendeine Kontrolle ihrer Geschäfte! Im November 2002, zwei Monate vor dem Start der CCX trat Dr. Sandor dem Vorstand der ICE bei. Bereits im Jahr zuvor hatte die ICE die Internationale Petroleumbörse IPE übernommen.


Es ist nun nicht schwer festzustellen, dass sich Sandor auf genau jener historischen Linie befindet, die bis auf den Kolonialismus der
britischen und holländischen Ostindienkompanie zurückgeht. Sandor verheimlicht dies auch nicht – was jedoch, betrachtet man die Geschichte der BEIC gemäß Wikipedia, eine saubergewaschene Geschichte ist – NICHT jedoch, wenn wir uns die Geschichte eben dieser "Herren" gemäß des Buches "The Committee 300" ansehen, einer Personengruppe, die ihren Reichtum durch Opiumhandel erwarb und diesen Handel bis heute hält (das Committee 300 gehört zur Eine-Welt-Regierung und ihm übersteht nur der round Table) – erfreulich für diese "Herren": Afghanistan konnte seine Heroin-Produktion von 2006 auf 2007 um 17% steigern, was wohl an dem Schutz durch die US-Army liegt. Seien wir Deutsche aber nicht ganz so bescheiden, deutsche Polizei führt das Geleit für die Transporte innerhalb Afghanistans durch.


In der Liste der Vorstände Current CCX Directors (Link) findet man ganz unten als letzten Eintrag einen weiteren alter Bekannten: Mr. Maurice Strong. Wer sich mit dem Umfeld und den Hintergründen der Kyoto-Konferenz beschäftigt hat, weiß wer das ist. In den Medien wird sein Name fast nie erwähnt, obwohl er der mächtigste Mann hinter dem CO2-Schwindel ist und eine der Schlüsselpositionen besetzt. Natürlich ist auch er nur ausführendes Organ, aber eine der schlausten Figuren im Hintergrund. Strong hat im Dienste spekulativer Umweltgeschäfte internationale Karriere gemacht. Zur Erinnerung: Maurice Strong hatte u. a. bei den UN verschiedene leitende Positionen inne. In den 70er Jahren war er der erste Direktor des UN-Umweltprogramms. Zuletzt war er Chefberater von UN-Generalsekretär Kofi Annan. 1992 leitete Strong in Rio de Janeiro die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung (UNCED), die als „Erdgipfel II“ bekannt geworden ist. Zur Erinnerung: In Rio wurde unter anderem die Klimarahmenkonvention (UNFCCC) unterzeichnet, Grundlage für das folgende Kyoto-Protokoll. Daraus entstand auf Strongs Betreiben der erste World Business Council for Sustainable Development (Link) (WBCSD). 1999 begründete dann der WBCSD zusammen mit der UNCTAD die International Emissions Trading Association (Link), die den Markt für den Handel mit Treibhausgasen eröffnen sollte. Eine Zeit lang leitet er die „Better World Society“, des CNN-Gründers und Medienzaren Ted Turner. In dieser Position trieb er den medialen Druck auf die noch unwilligen westlichen Regierungen voran, doch endlich das Kyoto-Protokoll zu unterzeichnen. Das hat auch aus anderen Gründen gut gepasst, denn man muss wissen, dass eine jede Irrlehre erst durch Politiker und Medien in den Köpfen verankert werden muss. Hierzu braucht es einflussreicher Gestalten im Hintergrund, die eine solche Agenda auch langfristig umsetzen können. Strong ist Großindustrieller und Milliardär und stand in Diensten der kanadischen internationalen Entwicklungsbehörde. Außerdem war er Vizepräsident des World Wildlife Fund, WWF. Er hat beste Kontakte zu allen Größen der Erde, von Rockefeller zu Nixon bis zum kanadischen Ex-Premier Trudeau, dessen Regierungsmannschaft er sogar zusammenstellte. Zudem hat Strong allerbeste Beziehungen zur VR China und hält sich oft beim weltweit schlimmsten Umweltverschmutzer auf. (Dort konnte er unterkriechen, als ihm im Zusammenhang mit den Untersuchungen der Unregelmäßigkeiten bei UN-Aktion für den Irak „Lebensmittel für Öl“ (Food for Oil) der Boden unter den Füßen zu heiß wurde und er vor dem FBI flüchten musste.

In aller Kürze ließe sich auch sagen: die Weltbevölkerung hat es mit einer Bande von Betrügern zu tun, den vier Initiatoren der CO2-Zertifikate, für die jeder Bürger dieser Welt (außer in Russland, im Iran und einigen anderen unabhängigen Ländern) über Strom und sonstige Energiepreise das sauer verdiente Geld dieser Mafia darzureichen gezwungen ist.

Es handelt sich dabei um einen Krieg ... W O F Ü R man bezahlt. Entweder für die gelieferten Rohstoffe (Erdöl und Erdgas - oder für das Lügenmärchen von Prince Charles, Al Gore, Maurice Strong und Richard Sandor).



© 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-10-21




Kommentare:

Reinhard hat gesagt…

Ich versuche gerade mir vorzustellen, wie die Menschen demnächst mit Messgeräten (vor Mund und Nase, um den Luftverbrauch bei Atmung, am After um den Methanausstoß zu messen) rumlaufen werden, wobei sie die Messgeräte natürlich selbst zu bezahlen haben werden, so wie es ja auch bei Fernsehgeräten der Fall ist, die man gefälligst selbst zu bezahlen hat, damit man die Gehirnwäsche empfangen kann. Das ist also so, als würde ein Pferd das Zaumzeug bezahlen, damit es geritten werden kann.

Wie war das noch mit dem Gastwirt, auf dessen Rechnungen immer "w.g. = DM 28,80" stand? Auf die Frage, was denn "w.g." sei, antwortete er dann: "w.g. = Wenn's geht... Diesmal ging's aber leider nicht ;)" Und dann strich er den Posten die wenigen male, da er denn gefragt wurde, einfach wieder...

Rumpel hat also durchaus ins Schwarze getroffen, wenn er sagt, dass für Dummheit kassiert wird - und das nicht zu knapp!

Anonym hat gesagt…

---
In aller Kürze ließe sich auch sagen: die Weltbevölkerung hat es mit einer Bande von Betrügern zu tun, den vier Initiatoren der CO2-Zertifikate, für die jeder Bürger dieser Welt (außer in Russland, im Iran und einigen anderen unabhängigen Ländern) über Strom und sonstige Energiepreise das sauer verdiente Geld dieser Mafia darzureichen gezwungen ist.

Es handelt sich dabei um einen Krieg ... W O F Ü R man bezahlt. Entweder für die gelieferten Rohstoffe (Erdöl und Erdgas - oder für das Lügenmärchen von Prince Charles, Al Gore, Maurice Strong und Richard Sandor).
---

Was nützt es aber, wenn man sich für die Lieferung von Rohstoffen -statt der Lieferung von Märchen- ausspricht, diese auch will, aber der Rohstoff-Lieferant nicht liefert ???

Was nützt es auch, wenn der Rohstoff-Lieferant nicht bereit ist, die dafür erforderliche entsprechende Infrastruktur zu schaffen ???

Der Rohstoff-Lieferant lässt es damit dann auch zu seinem eigenen vorstätzlichen Schaden zu, das man mit Märchen -statt mit Rohstoffen- beliefert wird, obwohl man das überhaupt nicht will !!!

Anonym hat gesagt…

übrigens, bei uns in der schweiz werden die strompreise ab 09 um mindestens 40, bis 68 prozent erhöht. das geht aber schön ins geld. ok es ist strom, und nicht gas. aber ich find es ne frechheit.
dieselbe stromleitung, dieselbe steckdose, dieselben stromlieferanten....

Anonym hat gesagt…

Das "BRD"-Regime gibt den Klima-Fake sogar auf einem seiner WebSites zu !!!

http://www.bpb.de/popup/popup_grafstat.html?url_guid=KC5OMN


Man beachte dabei die Temperaturkurve von 1958 bis 2005, die einen stetigen Anstieg zeigt !!!
Man beachte dabei weiter, die -dazugehörende- vorsätzlich fehlende Kurve für den Co2-Ausstoss !!!
Warum fehlt diese Kurve, obwohl deren Daten vorhanden sind ???

Ganz einfach:
Diese Kurve beweisst nämlich, dass der Zusammenhang zwischen Erderwärumg und Co2-Ausstoss, so wie von Zion (bis hin zu seinen sämtlichen Vasallen) behauptet, auch nicht einmal ansatzweise haltbar ist !!!

Da sich auch das "BRD"-Regime dieses fehlenden Zusammenhangs sehr wohl bewusst ist, ist dort als "Beweis" für diesen "Zusammengang" die nachfolgende Phrase wiedergegeben:

"Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich die globale erdnahe Temperatur um fast ein Grad erhöht. Während der natürliche Treibhauseffekt eine Abkühlung der Erde verhindert, hat sich in der wissenschaftlichen Diskussion die Überzeugung durchgesetzt, dass die anhaltende Temperaturerhöhung vorwiegend Folge menschlicher Aktivitäten ist.Vor allem der Ausstoß von Treibhausgasen ist problematisch. Das wichtigste anthropogene, also vom Menschen verursachte, Treibhausgas ist das Kohlendioxid (CO2) aus der Verbrennung fossiler Energieträger."


Dabei ist zu berücksichtigen, dass die s.g. Wissenschaflter (falls diese bei v.g. Diskussionen überhaupt anwesend waren, da es sich ja nur um eine wissenschaftliche Diskussion handelt, die ja auch "BRD"-Vassallen durchgeführt haben könnten und einen derarten wissenschaftlichen Anspruch erheben) grundsätzlich dessen Lied quietschen, dessen Brot sie freseen !!!

Es handelt es hier also um die gleiche "wissenschaftliche" "Beweis"führung wie im Mittelalter, wo auch "bewiesen" wurde, dass die Erde eine Scheibe sei !!!

Es ist auch völlig klar, welcher Zweck damit (neben dem riesigen Geldabschöpfprozess) verfolgt wird:
Die bessere Kontrolle der Menschheit (so wei bei Zions Bankenkrisen-Fake auch) !!!
In beiden Fällen hat der jeweilige Fake zur Folge, dass anschliessend Infrastrukturen umgebaut werden, bessere Kontollmechanisen gegen die Bürger installiert werden und die Grundlagen zur schnellen NWO-Überleitug geschaffen werden !!!


Was dem nachhaltig entgegen wirken kann, ist, dass die Bürger sämtlichen Verwaltungsstellen ihres Landes (in der "BRD": den Verwaltungsstellen des besatzungsrechtlichen Mittels) bei jeder sich bietenden Möglichkeit vorhalten, dass es hier lediglich um einen Klima-Fake handelt auf dessen Grundlage der Bürger abgezockt wird !!!

Bleiben diese Widerstande aus, wissen die NOW-Satanisten, dass die Völker (wieder einmal) ausdrücklichst nichts gegen auch diese Willkür haben, so dass sie ausdrücklich auch mit dieser (wieder einmal) einverstanden sind !!!

Seid Ihr wirklich ausdrücklich damit einverstanden, dass man Euch wieder mal von vorn bis hinten belogen und zum Besten gehalten hat und darauf basierend bestiehlt (abzockt) ???
Wollt Ihr, dass die NWO-Satanisten wieder Magenschmerzen bekommen, weil sich sich den Bauch vor lachen wirklich nicht mehr halten können, was sie Leute sich auftischen und sich bieten lassen ???

Hmmm?!?!