Samstag, 13. Dezember 2008

0812-18 / Auch ein Teil der Agenda der Verbrecher

.






Widerstand zerstört man leichter,

wenn man zuvor den Menschen zerstört!






Die Zerstörung des Menschen in seinem Innersten gehört mit zur Agenda. In dem man durch "political correctness" verbietet, das Übel beim Namen zu nennen, kann man den Menschen von innen heraus aushöhlen.

Dieses Aushöhlen, dieses Zerstören des ohnehin zur Vernichtung vorgesehenen Menschen läuft bereits seit Jahrzehnten ab, ohne daß es den meisten überhaupt als politisch gewollte Programmierung des Gehirns auffällt.

Pornographie wurde zur Zeit des "S"PD-"Politikers" Herbert Wehner in Deutschland zugelassen. Dies war zu zeiten, als es noch die Paragraphen 173 - 175 und 218 gab. Wie sehr mit Trippelschrittchen die moralische Integrität einer gesamten Bevölkerung unterwandert und zielgerichtet zerstört wird, läßt sich am Gesamtwandel erkennen. Pornographie war ein Schritt, bis hin zur eingeforderten Akzeptanz von Homosexualität - es fehlt nun nur noch die Sodomie.

Die ersten Schritte sind vollbracht - nun geht es an die Substanz der Moral und der Menschlichkeit: Ein jeder besehe sich bitte die aktuell in Deutschland massiv ablaufende Werbung für Killerspiele im Rahmen von Spiele-Boxen oder wie die Dinger heißen - zur Box für 299 oder 399 gibt's gleich ein Gewalt-Spiel dazu. Es ließe sich auch sagen: Trainingsspiele für Aufruhr und Bürgerkrieg, geht es doch darum, die Hemmschwelle für den Waffengebrauch zu senken, was insbesondere im Rahmen der bevorstehenden EU-Gesetzgebung wohl im Interesse der Repressiv-Organe und der dann erlaubten standrechtlichen Erschießung ein Dezimieren der Bürger vorzunehmen, deren Geduld mit dem Staat längst überschritten ist. Daß dann auch jung-Jugendliche "vorzeitig" ausrasten und sich zu sogenannten imitierenden Pistoleros gegen Klassenkamaraden "durchzusetzen", ist eher ein Fehler des Elternhauses. Wobei grundsätzlich der Unterschied zwischen Killerspiel und richtiger Waffe besteht. Bei den Spielen wird nur die Hemmschwelle herabgesetzt, ein Schießen in Wirklichkeit aber keineswegs "geübt", eine Wehrhaftigkeit nicht antrainiert. Wer dann aber im Falle einer in Gewalt ausartenden Demo zur Waffe greift, wird so schnell zum Opfer - denn nur abzudrücken heißt noch nicht zu treffen. So gesehen werden die "Computer-Spielhelden" zu leichten Opfern - also erfolgt ein Aussortieren um potentielle Gewaltbereite gleich zu Beginn zu eleminieren und dem Staat vermeintliche Rechte zu geben, um repressiv gegen die ganze Bevölkerung vorzugehen. Die EMRK des EU-Vertrages sollte niemand vergessen, worin 'standrechtliches Erschießen' angeblich legal wird. Daß Computer-Spiele auch süchtig machen, ist beabsichtigt.


Das Abrichten der Bevölkerung

Grundsätzlich gibt es Menschen, die innerlich gefestigt sind, sich selbst Grenzen setzen können, was man im Prinzip bereits in jungen Jahren lern(t)/en sollte. Dabei ist die Zuwendung, die Eltern für ihre Kinder aufbringen bereits entscheidend - die Zuwendung - aber nicht die finanziellen Möglichkeiten der Eltern, ja oft sind es die besonders "begüterten" Familien, die meinen, sich aus ihrer Veranwortung freizukaufen, TV + Computerspiele für die Kinder einen Ersatz für Zuwendung darstellen könnten. Kinder kosten zwar Geld - aber wenn aus Kindern verantwortungsvolle Menschen werden sollen, dann kosten Kinder ZEIT und Zuwendung. Gerade Kinder sind noch stark beeinflußbar, festigbar - aber auch verführbar zu sogenannten Befriedigungen durch Alkopops, Rauchen von Haschisch, Promiskuität, Pornographie, Computerspiele und Brutalität, Egoismus und Konsum-Angeberei (Marken-Klamotten), Gefühlskälte und Beziehungslosigkeit. Für alle Eltern und eines Tages werdende Eltern ist dieser Artikel geschrieben - - - rettet Eure Kinder !


Was sich in Deutschland abzeichnet

Der Feind staatlicher Dominanz ist eine starke Familie. Eine in sich starke Familie zeichnet sich aus durch Zusammenhalt, Verständnis und Zuwendung. Emanzipation der Frau hat in den wirtschaftlich stabileren Ländern wenig mit Gleichberechtigung zu tun. Diese Selbstverwirklichung der Frau führt letztendlich nicht zur Selbstverwirklichung, sondern zum Egoismus. Eine Frau, die vorzieht, nach der Geburt des Kindes rasch wieder in den Beruf zurückzukehren, das Baby in der Kinderkrippe zu entsorgen. Was so schlimm daran ist ?
Das Kind verliert noch mehr als die Eltern die Beziehung und die Bindung zu den Eltern. Das Kind kann so für den Staat zum Spion in der Familie werden. Übertrieben? Nein, ich habe selbst meine Kinder erzogen, aber sie hielten zum Vater und nicht zu den Lehrkräften. In der Zeit in der Grundschule berichteten meine Kinder, wie sie von der Lehrerin ausgefragt wurden (ausgehorcht - Alleinerzieher sind anscheinend besonders zu überwachen) - so sie denn etwas gesagt hätten. Sie erzählten mir nur brühwarm von der Aushorchaufgabe der Lehrkräfte. Meinen Sohn mußte ich aus sprachlichen Gründen leider ins Internat geben, um nicht mehrere Klassen der deutschen Sprache wegen, zu wiederholen. Meine Töchter - wie gnädig - erhielten nur - mit viel Wohlwollen - die Hauptschulempfehlung - nur weil sie innerhalb von 1 1/2 Jahren im Land noch nicht fehlerfrei Deutsch beherrschten. Wie die Prüferin vom Schulamt meinte: "wir brauchen in Deutschland auch Friseusen." Mittels Fachanwalt für Verwaltungsrecht bekam ich sie dann beide ins Gymnasium, wo beide ebenfalls ohne Klassenwiederholung ihr Abi machten. Der Staat produziert gezielt Widerstand !!! Bewußt hatte ich für die Mädchen eine konfessionelle Privatschule gewählt - des Umfelds und der Moral-Priorität wegen. Es war die richtige Entscheidung. Der Staat erzieht die Kinder zumeist zu amoralischen Wesen. Wenn jedoch die Pläne der CDU-Sch..... von der Leyhen landesweit greifen, dann werden all die Kinder der Kinderkrippen zu kleinen Spionen in den Familien - beziehungslos zu den Eltern und absolut staatshörig, zu menschlichen Wracks. Dies betrifft nicht nur die Nutzung von Spielen im Stile der "Ego-Shooter", sondern es geht darum abgebrüht und gefühllos zu werden.


Promiskuität und Pornographie und abartige Sexualität

Es ist Irreführung gegen uninformierte Eltern zu behaupten, Kinder seien heute so früh entwickelt, daß früh mit der Sexualerziehung begonnen werden müsse. Dazu gehört nicht nur die über "political correctness" erzwungene Toleranz gegenüber Homosexualität - warum nicht gleich Sodomie ? (vielleicht möchte ja jemand ein Pferd oder ein Hippopotam heiraten??? ;-) ) Wir hatten in meiner Zeit im Gymnasium keine Sexualerziehung und es blieb den Eltern überlassen, was eben zu moralischen Konzepten entsprechend des Elternhauses führte. Einige der Mitschüler hatten dann abstoßende Einstellungen, aber im Großen und Ganzen wurden aus allen Schülern der Klasse Menschen ohne absonderliche Neigungen - eben deutsche Familienväter, die ihrerseits sich auch um ihre Kinder kümmerten. Also sogenannte intakte Familien. Ohne Liebe ist das Leben NICHTS.

Aber es gab auch einige in der Klasse, die es trotz Elternhaus ins Gymnasium geschafft hatte - und in der Pubertät brüsteten sie sich ... auf ekelhafte und abstoßende Art. Auch die Sprache ist Ausdruck der Perversion und der Mißachtung. Den Anfang macht dabei die sogenannte Fäkal- und Gossensprache. (Jedenfalls aus meiner Sicht.) Ich zitiere hier aus einem Interview mit Deutschlandfunk:

Siggelkow: Ja, sie leben es nach. Wir haben oft gesehen, dass Pärchen nicht mehr Händchen halten, nicht mehr küssen, wenn man sie fragt. Als wir Jugendliche waren, haben wir wahrscheinlich geknutscht wie die Wilden. Wenn man dann die Frage stellt, warum küsst ihr denn nicht mehr, dann sagen sie, na ja, im Pornofilm wird auch nicht geküsst und das funktioniert auch.

Heinemann: Und was geschieht, wenn Kinder nicht mehr lernen, was Liebe ist?

Siggelkow: Das ist ja das große Problem. Viele dieser Kinder haben dann schon wechselnde Sexualpartner und vielleicht mit 14, 15 Jahren schon 30, 40 verschiedene Partner gehabt und jedes Mal bei der Sexualität gab es keine Liebe, keine Geborgenheit, keine Zärtlichkeit. Wir haben Jungs, aber auch Mädchen erlebt, die gesagt haben, Kuscheln wollen wir nicht, wir wollen den Akt und damit war's das. Viel mehr wollen wir nicht. Und sie sind dann natürlich sehr beziehungsunfähig. Bei jedem Konflikt geht die Freundschaft auseinander, auch wenn sie sich letztendlich den Partner fürs Leben wünschen, mit dem sie auch Kinder haben wollen. Aber je mehr verschiedene Sexualpartner sie in der Vergangenheit hatten, wo eben keine Liebe und keine Geborgenheit in dieser Sexualität waren, werden sie immer beziehungsunfähiger.

Heinemann: Herr Siggelkow, wie haben Sie die jungen Leute zum Sprechen gebracht?

Siggelkow: Wir haben die jungen Leute nicht zum Sprechen gebracht, indem wir ein Jahr lang recherchiert haben. Das sind viele Dinge, die auch in diesem Buch beschrieben werden, die über Jahre gewachsen sind, wo viele Kontakte bestehen. Wir sind ja eine der Einrichtungen, die auch sehr stark auf Beziehung arbeitet. Das heißt, junge Leute kommen dann schon selber mit ihren Fragen, aber auch mit ihren Unzulänglichkeiten, auch mit ihren Problemen. Ich hatte einen ganz konkreten Fall in dieser Woche. Da kam ein Mädchen, das ich zwei Jahre nicht gesehen habe. Eigentlich sieht sie aus wie 12 oder 13, aber sie ist gerade 16 geworden. Sie lächelte mich an und sagte na, kennst du mich noch, ich war jetzt zwei Jahre nicht da. Da sagte ich ja und da holte sie aus dem Kinderwagen ein kleines Kind. Das war gerade neun Monate alt und sie sagte guck mal, das ist mein Sohn. Ihre 15-jährige Schwester saß daneben und dann haben wir uns unterhalten. Da sagte ich, wie ist das denn mit der Verhütung bei euch. Also ganz locker, weil wir eben sehr offen auch darüber sprechen. Da sagte die 15-jährige Schwester, ich schlafe auch schon seit zwei Jahren mit Jungs, aber ich verhüte nicht, aber da ist auch noch nichts passiert. Wir versuchen natürlich aufzuklären. Wir versuchen, ....


Das ist es eben, sie versuchen. So als seien Kinder Experimentierfelder, ohne Eltern - wie Wildwuchs. Ich selbst hatte das Glück, nicht in diese mechanistische Kopuliergesellschaft hineingezogen worden zu sein - und hatte das Glück eine Mutter zu haben, die dem emotionalen Beginn aufgeschlossen gewesen zu sein, erlaubte mir meine Freundin im Ausland per Autostop besuchen zu können.

Frauen als bloßes Objekt zur Befriedigung der Triebe zu betrachten, ist wohl Sinn der ganzen Steuerung der Gesellschaft. Wohl dem, dessen Verstand und Herz sich nicht unterhalb der Gürtellinie befindet, sich also nicht unterhalb des Niveaus von Bonobos befindet, sondern sein Herz am rechten Fleck hat und den Verstand im Kopf zwischen den Ohren, sich also als Mensch auszeichnet - so wie es eine Lehrerin einmal ausdrückte: "verkopft" zu sein - mit Gefühlen auch für jegliche Kreatur. Nicht promiskes Verhalten, sondern Herz und Verstand zeichnet den Menschen aus.

Ohne ein intaktes Elternhaus fehlt jedoch das positive, gelebte Beispiel. Und ohne Zuwendung, werden Kinder oft zu kleinen Monstern. Wie sonst sind Mißhandlungen im Umfeld der Schule erklärbar? Als Autorität wird dann nur noch Macht anerkannt. Das aber ist seitens des Systems gewollt - Charakterlosigkeit ist Ziel des Bildungssystems. Scheinbare Macht wird den Kindern erteilt, wenn sie ihre Eltern verraten, um Jugendämtern einen Ansatz zu liefern, sich in etwas einzumischen, was den Staat nichts angeht. Dem System geht es um die Zerstörung der kleinsten Zellen der Gemeinschaft, die Familie. Ist einmal dieser Zusammenhalt gebrochen, dann können die Einzelteile der Familie nach Wunsch des Staates eingesetzt werden, auf Arbeitseinsätze geschickt zu werden - oder in den Krieg. Ziel ist die Aufzucht von obrigkeitshörigen Zweibeinern, beliebig einsetzbar und nutzbar, Bindungen sollen nicht mehr exisistieren. So wie es Huxley in der Folgeversion zu 1984 beschrieben hatte. Wenn nur noch 20% der Bevölkerung überleben sollen, dann muß aus Sicht des Systems jeder so einsetzbar sein, wie es dem System als vorteilhaft erscheint. Das ist die heutige Erziehung.

Damit dies gelingt, gibt es Geschichtsfälschung, Zerstörung bereits der frühen Persönlichkeit, Drogen, frühzeitliche Sexualerziehung, Alkohol, Rap oder wie sonst der Lärm genannt wird, Pornographie, Homosexualität, Zügellosigkeit in jeder Beziehung. Kinderpornographie sollte mit Gefängnis lebenslänglich in Einzelhaft bestraft werden - und diejenigen, die die Jugend zerstören ebenfalls.

Zum Beispiel erregt Pornographie ebenso die Bonobo (eine kleine Schimpansenart) als rein mechanistisches kreuz und quer Kopulieren. Primitiv ist, wenn man das andere Geschlecht auf seine bloßen Körperteile reduziert. Aber das wird tagtäglich in den Medien gefördert. Merkt denn das niemand? Sind Zweibeiner derart steuerbar, lassen sie sich ihr Gehirn derart manipulieren um so zum primatenhaften Wesen zu werden? Also stellt sich die Frage - ist der "Mensch" nicht mehr als ein Bonobo? Ist der Mensch nur noch ein Produkt Hollywoods ?


Einladung zu Kommentaren:

Bitte tragt mit Euren Kommentaren dazu bei, ALLE Mißstände zu benennen. Aufklärung ist eine Seite, die Dinge zu benennen, die eine gesunde Gesellschaft ausmachen, ist die andere Seite. Nur charakterliche Festigkeit und passiver Widerstand kann noch unsere Gesellschaft retten.



(c) 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-12-13


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Warum siehst du in Deutschland Werbung FÜR Killerspiele. Ich sehe eher extreme Massnahmen GEGEN Killerspiele. Im Vergleich zu anderen Staaten wird in Deutschland in diese Richtung wirklich viel gemacht. Oder wie kommst du darauf?

Rumpelstilz hat gesagt…

Nachdem ich mit der Werbung für Killerspiele ohnehin einen Artikel über MORAL schreiben wollte - hatte ich erst einmal verärgert alle off-topic Artikel bei 0812-17 Schweiz GELÖSCHT. Gerade den letzten Artikel hatte ich dann noch gerettet:
_______________________________________


Anonym hat gesagt…
Zum Thema Wirkung von Pornographie auf Jugendliche:
-----------------------------------
http://www.scireview.de/vortrag/

Hier ein kleiner Auszug:

"Forschungen an Sexualstraftätern zeigen:

* Churchill 1967: Sexualtraftäter fallen selten durch von der Norm abweichende Moralvorstellungen auf, im Gegenteil, sie sind oft rigide Moralisten

* Presidential Commission 1969-1970: Goldstein und Kant/USA: Vergewaltiger konsumierten weniger Pornographie als Nicht-Vergewaltiger. Dies gilt auch für die besonders kritisierte sado-masochistische Pornographie. Vergewaltiger sind sexuell wenig aufgeklärt, wissen teilweise nicht einmal, wie Babies geboren werden. Oft entstammen sie einem sexuell restriktiven Elternhaus.

* Geiser 1979: Vergewaltiger haben 3 Jahre später erste Bilder von Geschlechtsverkehr gesehen als die Kontrollgruppe, erster eigener GV erfolgte deutlich später und dann weniger häufig

* Eysenck um 1980: Sex wird von Aggressions-Kriminellen primär zum Zwecke der Reproduktion betrachtet, sie sind gegen Pornographie und fühlen sich von sexuellen Darstellungen eher angeekelt. Jungfräulichkeit sehen sie als große Tugend an

* Delin 1980: Vergewaltiger wurden häufig rigide religiös indoktriniert und verfügen über eine nur unzureichende Sexualausbildung"

Leider oder zum Glück ist die Gesellschaft nicht so einfach gestrickt, wie es sich einige denken.

"Was sagt ihr zum Thema Pornografie? Was würdet ihr einem jungen Mann raten, der spürt, daß das Zeug ihm nicht gut tut, aber nicht davon loskommt?"

Wenn Du damit ein Problem hast, dann schau Dir einfach keine Pornos mehr an.
13. Dezember 2008 12:55

Rumpelstilz hat gesagt…

Die Angebote bzw. Werbung für Killerspiele kommt im TV (im deutschen TV) sonst sehe ich Nachrichtensender und russische Sendungen, vorwiegend Nachrichten von ВЕСТИ.
Ich nehme jedoch wahr, daß Killerspiele beworben werden - gerad jetzt zum "Fest der Liebe" im Rahmen von X-Box oder wie die Dinger heißen.

frank,berlin hat gesagt…

Oooch,Rumpel,das ist doch noch garnichts!
Vielleicht erinnerst Du Dich noch
an des Weihnachten 1996?

Das zog ein Weihnachtsmann die Pistole und richtete sie auf die Zuschauer:"Der Weihnachtsmann empfiehlt."
So der Tenor der Werbestimme im Hintergrund.
Ich kann mich noch genau daran erinnern,wie schockiert ich war und im innern dachte:"machen die denn vor garnichts halt?"

nachtrag,frank hat gesagt…

Hatte ganz vergessen,zu erwähnen
das das RTL-Werbung war.

Anonym hat gesagt…

Die Kunst ist die Gewalt zu steuern: Auf der offiziellen Seite Gewalt verbieten und auf der anderen Seite zur Gewaltbereitschaft erziehen. Die Gewalt am richtigen Platz, ja, da gab es schon immer Orden für!
Siehe:
http://www.0815-info.de/News-file-article-sid-10434.html

Anonym hat gesagt…

Gerade heute war wieder Werbung für WoW im Verblödungs-TV zu sehen: einen Monat GRATIS testen!

Toll, nicht?

Anonym hat gesagt…

Rumpelstilz, meinst nicht daß es momentan wichtigere politische Themen gibt ?
Stichwörter zu abartigen Themen ziehen jede Menge einschlägig Interessierte an und es kommen dann(z.B. über google Stichwortsuche) noch mehr Schrott-Kommentare hier an. Die Qualität der Seite sinkt damit und Du musst
noch mehr löschen.

Rumpelstilz hat gesagt…

Natürlich werden zu bildhafte Dinge über abartige Neigungen GELÖSCHT.

Hier geht es aber um die politisch gewollte Zerstörung dessen, was den Menschen ausmachen sollte: Achtung, Respekt und Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft.

Dies wird jedoch systematisch durch die Politik - sprich Medien als ihr Sprachrohr - zerstört.

Also unnötig hier Kommentare abartiger Natur einzustellen! Es geht nicht darum, Menschen herunterzuziehen, sondern davor zu warnen WAS herunterzieht, aufzuzeigen, daß das vom "System" gewollt ist.

Anonym hat gesagt…

Ich muß mich schon wundern!
Noch gestern war man hier fast einhellig dafür, Menschen an Bäumen aufhängen...

MandriX hat gesagt…

Vor Jahren war ich selbst ein begeisterter Killerspielspieler und es machte mir auch gar nichts aus. Ich merkte nur, daß mir Bilder von Verstümmelungen, Tod und auch sonstiger Gewalt immer weniger ausmachten. Ich bin dahingehend vollkommen abgestumpft. Dennoch habe ich Respekt vorm Leben und brächte es nichtmal fertig eine Maus mit den eigenen Händen zu töten.

Ich habe irgendwann, wahrscheinlich auch altersbedingt, aufgehört intensiv diese Ballerspiele zu spielen und bin heute darüber entsetzt was da so alles auf den Markt geschmissen wird. Eins der abartigsten Beispiel finde ich die Call of Duty Reihe. Früher bekannt für das II Weltkriegsszenario, verherrlicht man heute die Krieg in Afganistan und dem Iraq. Natürlich werden diese Games auch immer realistischer so das man sich automatisch an diese Bilder gewöhnt. Wahrscheinlich ist man irgendwann nich mal mehr schockiert wenn man morgens die Tür aufmacht und vorm eigenen Haus ne Schießerrei stattgefunden hat und überall Blut klebt.

Mit der Pornographie ist es auch nicht anders. Ich stelle immer mehr fest, daß der weibliche Körper immer mehr als Lustobjekt betrachtet wird und der sinnliche Teil des ganzen beinahe völlig verschwunden ist, ja sogar lächerlich gemacht wird. Gewisse Praktiken nehmen werden immer häufiger und Homosexualität scheint mittlerweile zur Norm zu gehören.

Wer wäre schon ohne Pornos jemals auf die Idee gekommen seiner Freundin absichtlich ins Gesicht ... ihr wisst schon.

Ich kanns nur jedem empfehlen diesen Dreck nicht mehr zu konsumieren.

Overkill hat gesagt…

@ Frank

RTL ist ein „Kind” des Mohn-Clans, in Köln wurde die Straßenbahnhaltestelle vor der RTL-Zentrale in „Mohnweg” benannt, was entweder Product-Placement im Namen der RTL-Familieneigner Mohn darstellt oder eben dem Schlafmohn, einem Rauschgiftderivat, gewidmet ist.


@ An Alle:
Lesenswert für alle Eltern bleibt der Tipp im Beitrag zur Schweiz bereits zu folgendem Text über gezielt fehlprogrammierte Kinder bezüglich Sex aus einer Deutschlandfunk-Sendung (daß sowas überhaupt noch über den Sender geht???):
DLF-Köln

Anonym hat gesagt…

Es geht nicht darum, Menschen herunterzuziehen, sondern davor zu warnen WAS herunterzieht...

Alle Manipulation zielt darauf ab, Egoismus zu fördern, denn DER ist es, der das Manipulieren leichter macht. Nicht umsonst heißt eine bestimmte Spielekategorie "EGO-shooter"...

Zum Problem: Ich habe festgestellt, dass man das Böse NICHT bekämpfen kann. Man muss es links liegen lassen und konsequent das Gute fördern (DAS ist übrigens mit dem "die andere Wange hinhalten" gemeint). Das ist zwar ein die Geduld auf eine harte Probe stellendes Vorgehen, aber es ist das einzige, was den Erfolg, den wir uns doch wünschen, bewirken kann.

Zwei Dinge sind da zu tun:

1. IMMER die Wahrheit sagen!

2. Helfen, wo man kann, und durch Beispiel und auch verbal zum Helfen einladen/anleiten!

Wer das durchzieht, wird auf einmal feststellen, dass er...glücklich ist!

Reinhard

alfred hat gesagt…

...dies ist ein zentrales Thema, denn eine gesunde Familie, woraus gesunde und starke Kinder hervorgehen, würde einen gewaltigen gesellschaftlichen und politischen Wandel mit sich ziehen!

Kinder, Ehe und Familie?

Darüber reden die "Egos" von heute nicht gerne!

Vom "authentischen" Vorleben brauche ich wohl nicht mehr reden...

Mal ganz ehrlich: Was hilft es, wenn man alles wieß und überall mitreden kann, aber dennoch wegen Kinderarmut unser Volk ausstirbt.

Und wer Kinder hat, der täte gut daran, sie nach alten Preußischen Sittenlehren und Tugenden zu erziehen und nicht nach den modernen Ansätzen der NWO (auch die frühe Sexualisierung des Kindes ist eine Lehre der NWO)

frank,berlin hat gesagt…

Na,Overkill dann doch lieber Schlaf
mohn - wenn man sich die Programmstruktur von rtl/sat1 genauer betrachtet!

-----------------

Weiste Rumpel,ich stehe hier jetzt
zwischen Baum und Borke,da ich
aus e i g e n e m Erleben etwas dazu sagen könnte.
Ich hatte das die ganze Zeit über für mich behalten,da man mit sowas nicht hausieren geht!

Laß es mich mal so ausdrücken;
Vor einigen Jahren war ich auf eigenem Betreiben bei so einem Pornocasting.
Allerdings waren die Gründe,dieses zu tun völlig andere,als die der übrigen Akteure.

Ich will hier nicht allzu sehr in die Tiefe gehn.
Gut,daß ich das mal mitgemacht habe und sagen kann,daß ich dabei
gewesen bin - das ist die eine Seite!

Gut,dass ich das jetzt anders beurteile,als früher,bevor ich dort teilnahm.
Es wurde hier schon angesprochen,daß der Mensch an sich nur noch auf gestimmte ,nun ja,Merkmale reduziert wird.
Und das ist ein ekelhaftes Gefühl!

Selbst,wenn man die Neigung der Körperlichkeit (!) in sich verspürt
und genau d a s tut,wovon Andere nur träumen,so nutzt sich das mit der Zeit dermassen ab,das es nur eine Frage der Zeit ist,wo ein Mensch ausgebrannt und leer auf der Strecke bleibt!

Frei nach der Maxime:Batterie leer-
ab in den Müll.

Dieses Prinzip findest Du heute überall in dieser "gesellschafts-
ordnung" wieder.Egal,welches Genre,
egal wo auch immer.

Die gleichen Erlebn isse,weil es so gut passt,hatte ich auch als
Kleindarsteller bei Film und TV.

Es ist völlig egal,ob Du,oder ein anderer die Rolle spielt - eine durchschnittliche TV-Agentur hat
zirka 3000 Statisten,Schauspieler,
etc.

Wehe,Du tanzt aus der Reihe - so schnell kannste garnicht gucken,wie Du draussen bist!

Ich erzähle Euch hier kein PillePalle!!
"Charakterliche Herausbildung von
Eigenschaften"? Vergiß es!!!

Das war Ihr heute an Schauspielern im TV seht,naja...lassen wir das...
Ich kenne zuviele von denen,als das ich behaupten könnte,das dies die grossen interessanten Menschen
sein könnte,die man immer schon mal treffen wollte.

Du siehst sie vor Dir und weißt genau,w e r vor Dir steht auch
o h n e daß die was gesagt haben!!!

Genau so war es bei dem oben erwähntem Casting!
Mann,was waren die alle muskulös -
und fügten sich selbst den dümmsten Anweisungen der Regisseure
wie dressierte Dackel!
Und ich spreche hier von Pornos!

Etwas irritiert hatte mich nur das grosse Spruchband am Eingang,das übermannsgroß für Alle sichtbar forderte "Keine Diskriminierung von Pornodarstellern!"

Das mag ja sicher richtig sein,aber
ganz genau das findet doch statt!
Weil wir ja hier die grosse
"Freiheit" haben,nicht wahr?

Fairerweise muss ich auch noch heute sagen,daß ich das damals für mich getan habe!
Wenn ich an all`das proletengequatsche bestimmter "Männer" denke,die nur die grosse Klappe hatten,bin ich auch noch heute richtig stolz auf mich.

Wenn ich jetzt darüber nachdenke,
was ich alles schon in meinem Leben so angestellt habe,stelle ich wieder fest,das ich noch soviel vore mir habe.

Das betrifft auch die Demütigungen,denen Du dort automatisch ausgesetzt bist.
Doch von solchen Dingen hat ja
"Lilo Wanders" nie gesprochen und
darum kanns ja auch nicht stimmen.


Rumpel,bevor ich schliesse (war eh wieder zuviel) möchte ich noch was zu den Konsumenten sagen.
Ich weiß nicht,wie das vielleicht mal in den 70er Jahren mal war.
Doch vor den überwiegenden Männlichen Konsumenten,die ich lieber nicht beschreibe,packt mich einfach nur ein riesengroßes Gefühl des Ekels!!!

Es ist absolut richtig,das man durch solche Filme insbesondere Frauen ihre gesamte Einzigartigkeit abspricht und nur noch daran denkt,wie man sie....

Nur dann sollte man auch daran denken,daß die,die diese Filme bemängeln,des Nachts heimlich,still und leise ihre Zeit
vorm Weltnetz zubringen...

alfred hat gesagt…

...zum THema "Killerspiele"

Früher machten wir das im Wald.

Eine Gruppe war "Cowboy" und die andere Gruppe waren die "Indianer", usw. Niemand dachte sich etwas dabei! Wir hatten Spielzeugrevolver und Pfeil und Bogen. Na und? Waren wir deshald alle Terroristen und Psychopathen?

Die Jugend von heute sucht sich ein "Ventil", wo sie sich abreagieren kann.

Killerspiele sind nur "Ventile". Und es sind schlechte Ventile, denn hier wird ja immer auch böse "Propaganda" vermittelt: der Gute Ami gegen den bösen Deutschen (diese ganzen WK- Shooter, wo man unsere ehrenwerten Opas killen sollte - das ist pervers!), der gute Ami als Weltretter (Doom III) usw.

Besser wäre, dass die geplagte Jugend von heute wieder in den Wald gehen würde, damit sie sich ihre überschüssigen Energeien abreagieren könnte ...

...das täte ihr wirklich gut! Wäre auch besser als diese verrauchten Diskos, mit billigem Suff und Sex, usw.

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass wir als "Wehrsportgruppe" (oh Schreck: läuten sogleich die (von der NWO eingeimpften) Alarmglocken!!!!) die unbeschwerteste, gesündeste, sorgenfreieste und zufriedenster Zeit in unserer Jugend hatten.

Rumpelstilz hat gesagt…

Unter "Schweiz" sind off-topic Beiträge gelöscht worden.

Anonym hat gesagt…

Ja,
dieser Artikel enthält sehr viele Tatsachen !!!

Diese gezielte Zerstörung der Gesellschaften und deren gesamte Werte-Palette, fand auf deutschen Staatsterritorium ab 1945 statt !!!

Die Zions-Ideologien der Frankfurter Schule, waren bei diesem Gehirnwäsche-Prozess sehr hilfreich !!!


Die Jahreszahl 1968: Man nehme die 1 weg, addiere sie zur 8 und drehe diese 9 und die andere verbleibene 9 um 180, oder man addiere alle Ziffern der Jaheszahl zur kleinsten Quersumme, in beiden Fällen ergibt sich der gleiche "Zufall", der wahrlichst kein Zufall war !!!

Für den Normalbürger mag das keinen Sinn ergeben, oder als Quatsch erscheinen, für die die Welt terrorisierenden (u.a. auch den Zahlenspielchen zugewandten) Satannisten sieht das jedoch völlig anders aus !!! Es soll für sie und ihresgleichens aufzeigen, dass sie in der jeweiligen Sache die Hände drin hatten !!!
Wer seine Augen zum Sehen benutzt, wird das auch gar nicht übersehen können (seht Euch Zeitdokus an die einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnen umfassen, dann werdet Ihr jedesmal stauen, sofern das Sehen noch nicht verlernt ist) !!!


Das Jahr 1968 war der Schallmauerdurchbruch bezüglich der v.g. gezielten und schleichenden Zerstörung aller Gesellschaften und deren Werte-Palette !!!

Dieser v.g. Zerstörungs-Prozess läuft auch langsam und für die Allermeisten völlig unmerklich ab !!!

Die Generationen, die im Verlauf dieses Prozesses in ihn hineingeboren werden, verleihen ihm jedesmal einen kräftigen Vorschub, weil diesen Menschen die Werte-Palette der Vorgeneration bereits völlig fehlt und sie den gegenwärtigen (verlorenen) Wertezustand als völlig "normal" empfinden und diese Verluste (unbewusst) wiederum der nächsten Generation mitgeben, wo dieser Effekt dann noch schlimmer wird, die (Anm.: die nächste Generation) es dann durch Ihrerseitige Weitergabe abermals verschlimmert ....und so weiter !!!

Anm: Man beachte die Wirkung dieses Prozesses über nur 4-Generation !!!

Das von Zions gewünschte Ergebnis:
eine immer mehr verblödete, zombiehafte, willenslose, sich alles gefallenlassende Gesellschaft !!!
Kurzum: definitves Schlachtvieh !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das sind genau die wesentlichen Voraussetzen, dass sich heute 6,5-Milliarden Menschen, die alle die gleichen Bedürfnisse und Ziele haben, sich von einer kleinen Handvoll geisteskranker Santnisten, die derart pervers und gestört ist, dass sie sich -vor Inzess meist gar nicht mehr richtig lebensfähig- auch noch als Ellite bezeichnet !!!

Wenn Ellite auf genetischen Abfall bezogen wäre, hätten sie mit dieser Bezeichnung ja wenigstens zu 100% recht !!!

Im Interesse der 6,5-Milliarden Menschen, ist eine Abfallbeseitigung noch nie so dringend erforderlich gewesen, wie heute !!!

Dabei sollte auch bedacht werden, dass das Zeitfenster zum Handeln mit jeder Sekunde der (weiteren) Untätigkeit kleiner wird !!!

fränkie,berlin hat gesagt…

Richtig Alfred,
so kenne ich das auch noch!
Aber damals hatte es ja auf der
"Gegenseite" ja auch noch was mit Menschen,die sich ebenfalls ihre
Spielpläne ersann,um den "Gegner"
zu besiegen!
Das hatte auch was mit Grips,bzw.
mit Köpf´chen zu tun und d a s wurde dabei trainiert.

Und jetzt? Schau Dir doch diese verweichten Mimosen doch nur mal an!
Wollen alle so obercool sein und sind nicht mal in der Lage,über eine halbe Stunde kontinuierlich
Holz zu hacken!
Vom sensen eines grossen Feldes mal ganz abgesehn...
Oder vom Ausmisten eines Pferdestalles.
Oh,weh! Da tut ja das arme Kreuze weh und der Kopf und die Beine -
ja und man selbst...fühlt sich heute auch nicht ganz wohl...

Aber eine Frage an Dich Rumpel habe ich noch.
Ist Dir mal aufgefallen,daß unsere
Jugend auch nicht mehr so die
geistig sehr schnell Agierenden sind,sondern nur noch da stehn und
nur noch gaffen können?

Tja,auch das rührt d a h e r.

Anonym hat gesagt…

@13. Dezember 2008 15:17

Bis Du mal auf die Idee gekommen, dass das von Dir gemeinte Gegenwirken seitens des "BRD"-Regimes -was bei weiten nicht so intensiv ist, wie Du behauptest- nur SchmierenTheater ist, damit auch Du denkst, dass was dagegen getan wird ???

Die Wirklichkeit sieht so auch, dass die Jugend u.a. auch mit Computerspielen nachhaltig kaputt gemacht werden soll !!!

Grund: siehe Kommentar @13. Dezember 2008 21:01

Wer das nicht mehr erkennt, ist leider ebenfalls schon den dort genannten Prozess zum Opfer gefallen !!!

Anonym hat gesagt…

@13. Dezember 2008 16:35

Das stimmt genau !!!

Die zynische Doppelzüngigkeit:

Einerseits sich davon (öffentlichkeitswirksam) ausdrücklich distanzieren und (scheinbar) dageben wirken und anderseits aber genau das, von dem sich distanziert wird, (ggf. subtil) doch umsetzen !!!


Das ist in vielen Lebensbereichen zu beobachten !!!

Seitens des "BRD"-Regimes, fällt mir das lauffend auf !!!

Anonym hat gesagt…

Wer Kinder hat, bekommt es auch in der Schweiz sehr schnell mit dem Staat zu tun. Bis sie in die Schule gehn, sind sie noch fröhlich, doch dann... Und sobald das kleinste Prob auftritt, wird Meldung gemacht an die Vormundschaftsbehörde, denn die Leherer sind selbstverständlich überfordert. Die Vormundschaftsbehörde ist sehr nett, aber ihr Name verrät, dass eine Konkurrenz zur Elternschaft gesucht wird. Es ist alles kaum zu glauben, aber es entwickelt sich sehr negativ. Letzes Jahr wurde eine private Kinderkrippe aus fadenscheinigen Gründen geschlossen. Wenn schon, dann sollen die kleinen Kinder vom Staat betreut werden.

frank,berlin hat gesagt…

Mann,Mann,Mann!
Wenn ich das allles so lese,bezweifle ich,das ich in einem
"Unrechtsstaat" (DDR) geboren und aufgewachsen bin!

Nee,im Gegenteil! Ich bin sogar sehr froh darüber!

Rumpel ich kann nur sosehr hoffen,
das diese ganze sch.... Westen 2009
im Orkus der Geschichte verschwindet!

leslie hat gesagt…

Was haste gegen das Haschischrauchen... :-/

Okay,unter 18 sollte man dies nicht tun,
da sich Hirn und Rest bis dahin in der Entwicklung befinden...

Ich würde Nachts lieber 100 bekifften begegnen als 5 besoffenen.

Kiffen ist für die Menschen wohl eher das kleinere Problem.

Viel grössere Probleme bereitet die Strafverfolgung...


Mlg

Manni hat gesagt…

Hallo,

also ich finde es komisch, dass zB. die Gewalt in Killerspielen vom Staat oder irgendwem gewollt ist. Wäre es zu Zeiten des Ataris grafisch möglich gewesen, hätte man es dort auch schon gemacht.

Ich denke diese Spiele grafisch und auch realistisch darzustellen, ist völlig normal um den Weg der Technik zu gehen. Das Renn- oder Flug- Spiele/Simulatoren auch immer realistischer werden wird oft vergessen.

Ist es nicht möglich, dass Leute sich mit der Programmierung von solchen Ballerspielen sehr gut auskennen und Ihren Lebensunterhalt damit verdienen wollen? Der Eismann kennt sich mit Eis aus, also...

Ich denke es gibt genug Jugendliche, die zwischen Computer-und Realwelt unterscheiden können. Das bei Amokläufen oft nicht nur das geballer auf dem Bildschirm dahintersteckte ist auch klar.



Das Kinder in die "KITA" gebracht werden, finde ich auch nicht gut. Wenn ich einmal Kinder haben sollte, möchte ich sie doch schon gerne nach meinen Vorstellungen erziehen.

Natürlich gibt es Eltern, denen solche Einrichtungen sehr gelegen kommen, um wieder arbeiten zu gehen, weil das Geld hinten und vorne nicht reicht.
In diesem Fall ist es aber wohl besser erst keine kinder in die Welt zu setzen, wobei Unfälle auch mal geschehen können. Das müssen hier die Eltern klären, vielleicht habe ich in 3 Jahren schon eine andere Meinung zu diesem Thema.

@ Rumpel

"Hier geht es aber um die politisch gewollte Zerstörung dessen, was den Menschen
ausmachen sollte: Achtung, Respekt und Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft."

Ich habe Achtung und Respekt vor Schwulen und verstehe nicht was dagegen spricht :/????? Wenn die Leute doch bock darauf haben, wieso denn nicht????


"...bis hin zur eingeforderten Akzeptanz von Homosexualität..."????
Würdest Du mich bitte aufklären.


Um auf die Aufklärung zu kommen. Ist es denn so falsch, dass die Kinder mit 14 Jahren in der Schule aufgelährt werden?

Es mögen viele von Euch dieser Meinung sein, aber wenn Eure Tochter mit 14 Schwanger ist, ruft Ihr garantier auch erstmal laut SCH****!!! Und es den Kindern verbieten sich zu verlieben finde ich sehr krass!!! Denkt doch mal an Eure Kindheit ;)
Außerdem können die Eltern dagegen sprechen, Ihre Kinder in diesen Teil des Biologieunterrichts zu stecken.




Manni

Rumpelstilz hat gesagt…

@ Manni und andere
------------------------

Killerspiele in realistischer graphischer Darstellung brühen ab! Schach hingegen ist ein Spiel, das den Geist schult.

Fotorealistische Darstellung ist absolut in Ordnung, wenn es sich um um Flugsimulation handelt - es fehlt zwar das Gespür für die Flugbewegungen, ist also unvollkommen.

Homosexualität - jeder kann dazu stehen wie er will, es kommt eben darauf an, ob man Kopf und Herz in der Hose trägt - oder dort, wo Kopf und Herz hingehören. Wer jedoch das eine oder andere in der Hose trägt, sollte das für sich behalten - und sich nicht "outen" wie Pobereit oder Schwesterwelle. So etwas ist in gewissen Positionen untragbar.

Wie bitte? Eine meiner Töchter mit 14 schwanger werden? Das werden sie wohl nicht mehr schaffen. Aber dafür war wohl ein konfessionelles Mädchen-Privat-Gymnasium nicht das Umfeld um Promiskuität zu erlauben.

Anonym hat gesagt…

ich find gta ein tolles spiel.
abgesehen davon, dass ich mir überall ein auto klauen kann, und keinem gameverlauf folgen muss, kann ich mir irgendwo auch ein sniper fischen und gut geschützt auf bullenwagen ballern. dann wirds richtig lustig. weil die fahren dann an mit panzerwagen. aber meistens hilflos. erst die helikopter mit der spezialeinheit haben wirkung, oder auch nicht. das passiert im amiland jeden tag. der ganze kosovokrieg wurde in ein computerspiel verpackt. ich frag mich echt worüber man sich hier aufregt. denn wer es noch nicht kapiert hat: wir sind schon lange im krieg.
(aber mein tip: aquaria, tolles game)

Anonym hat gesagt…

Tut mir leid, Rumpel, ich wollte niemanden verärgern. Ich dachte, es ist in Ordnung, das Thema Pornographie anzusprechen, wenn ich es als OT kennzeichne (OT quasi als Freifahrtschein).

Vorschlag: Man sollte ein Forum einrichten, in dem jeder eigene Themen erstellen und man diskutieren kann.

Rumpelstilz hat gesagt…

@ anonym 4:38

Das Forum kommt mit PG im neuen Format

Steven Black hat gesagt…

Wunderbar, wirklich - wenn ich die Kommentare runterlese, und von Erwachsenen Menschen solche Erkenntnisfähigkeiten sehe, wage ich tatsächlich wieder zu hoffen, das sich das Sittlichkeitsempfinden wieder bessern kann.

Ich möchte Rumpelstilz zu seiner Arbeit gratulieren, er hat hier ein solides Stück NWO Agenda herausgearbeitet, denn hier setzt der Kern an, der genau und gezielt von der Elite bearbeitet wird - die kleinste Zelle des Gemeinwesens - Mann und Frau,wenn man sie auseinander dividiert und trennt, wird ein Staat von innen heraus zerstört. Jeder Staat kann nur so stark sein, wie sein schwächstes Glied - das Individuum.

Die RE_Education Deutschlands, und Europas allgemein, da die umliegenden Staaten ja nicht von Deutschland isoliert waren, und somit - man sagt bei uns in Österreich, "im Pfusch mitgenommen" wurden, haben die geistige und ehtische Landschaft nachhaltig zerstört.

Trotz ihres zahlenmässig relativ geringen Anteils an der Gesamtbevölkerung dominieren Juden auf "gewissen Gebieten" - die wir alle mehr oder weniger kennen - innerhalb der US-Gesellschaft ganz unbestritten, beispielsweise innerhalb der Filmindustrie, des Fernsehens, des Rundfunks, der Presse und des Kulturlebens, ebenso wie sie einen guten Teil der Werbung und der Verlage unter ihrer Kontrolle haben. Von den Banken will ich jetzt nicht sprechen.. Dies ist keine leere Behauptung, sondern lässt sich ohne sonderliche Schwierigkeiten verifizieren.

Wirklich, ich habs mir nicht ausgesucht - ich will nicht das stumpfsinnige Lied vom schlechten Juden spielen, allenfalls vom Khasarischen Zionisten- aber Fakt bleibt das - wie ich unlängst in einem Artikel über Pornographie lesen konnte- das 85% (!) aller Pornodarsteller Juden sind..

Die jeder Verhältnismässigkeit spottende Dominanz der Juden in der Pornoindustrie findet ihre Entsprechung in der jüdischen Vorherrschaft über die sexualfixierte Psychoanalyse, seit den Zeiten Sigmund Freuds - sowie in der enorm hohen Zahl von Juden unter den Psychoanalytikern und Sexologen wie schliesslich auch unter deren Stammkunden. Irgendetwas muss bei den Jungs Grundverkehrt laufen...

Und sie möchten das WIR ALLE in ihrem Todesreigen miteinfallen.. Ich gehöre nicht zu den verklemmten Moralaposteln die gegen alles wettern - nur weil sie persönlich nichts damit anzufangen wissen. Ehrlich - ich gebs gerne zu, ich schätze ebenso ein herzhaftes Stück "Frauenarsch" und wohlgeformten Körper, wie wohl jeder normale und Gesunde Mann - aber ich gehe unter dem "Blickwinkel" des miteinander auf Frauen zu, und ich habe auch nicht jede "Geliebt" mit der ich zusammen gewesen, und "Heilig" war nich nie- aber ich respektier(t)e und vor allem Schätz(t)e jede Frau mit der ich intim bin/war - und das geht den heutigen Menschen großteils ab,..

Sie gehen den Einflüsterungen dieses verkommenen systems auf den Leim, das ihnen erzählt nimm was du kriegen kannst, nimms dir jetzt - Scheiss auf die Folgen - und da wundern sie sich wenn die Welt um sie herum verrückt wird?

Das öffentliche Zurschaustellen und Freilegen jeder abartigen Neigung,stumpfen die Moral und die Wertvorstellungen in uns ab, je öfter wir diesen ausgesetzt sind, man merkt das ja erst, wenns fast zu spät ist

Diese Filme ruinieren unsere Phantasie und unsere Sinnlichkeit, sie entzaubern die Erotik und ZWINGEN dem Körper Reaktionen auf. Denn wir können noch so tugendhaft denken, gegen die Programmierung der DNS kommen wir nicht an - und das wissen sie auch...

Ich gehöre auch noch zu den Glücklicheren meines Jahrganges, wir konnten im Hof Wimpel spielen, und Verstecken - uns austoben, wenn ich nach Hause kam hatte ich Blaue Flecken und das war NORMAL und sollte auch normal sein.

Wenn heute die Jugend Microsoftkids genannt werden, dann hat das seinen guten Grund,.. Es läuft etwas Grundlegendes falsch, und anstatt die "Eltern" hier Gegensteuern würden, helfen sie dem System uns stellen die Kinder unter den trostlosen Schirm des Fernsehers..

Ich habe den Fernseher abgeschafft, und zwar ganz, und kann das nur jedem wirklich von Herzen empfehlen. Man kommt dabei - nach ca. 2 Monaten zu einer inneren Ruhe das ist sagenhaft - ich hätte es nicht geglaubt wenn mir das jemand prophezeiht hätte, aber so ist es...

Haut weg die Scheisse, und geht auf andere Menschen zu, möchte ich am liebsten allen zurufen..
Aber leider nützt das nichts, das ist mir bewusst, ich selbst kam auch erst nach tiefer und eingehender Auseinandersetzung mit esoterischen Schriften zur Erkenntnis - das ohne Liebe, ohne Respekt in dieser Welt - wie Rumpelstilz gut festgehalten hat - ALLES NICHTS IST, ohne Ehtik hat alles nur sein Verfallsdatum, eine konsumierbare Sache - nichts besonderes, bar jeder Seele.

Anonym hat gesagt…

Wenn ich Rumpels Kommentare bezüglich Homosexualität lese, dann verstehe ich das nicht. Auf der einen Seite ist Rumpel ein allseits interessierter, überdurchschnittlich belesener und selbst denkender Mensch und auf der anderen Seite stellt er Homosexualität als eine durch falsche Erziehung erworbene Eigenschaft dar, die zu ächten es gelte.
Da bin ich (über 50, Hetero) völlig anderer Meinung. Man kann einen Menschen nicht zur Homosexualität erziehen. Es existieren genügend viele Fachbücher und da gibt es die eigene Lebenserfahrung bezüglich homosexueller Menschen. Also Rumpel: überprüfe bitte mal ganz kritisch Dein diesbezügliches Wissen.
Viele interessante Fakten und Denkanstösse kann ich Deinem Blog entnehmen. Nicht gut finde ich, dass Du manchmal Ankündigungen machst, die dann so nicht eintreten (zum Beispiel Kriegsrecht in den USA ab 1. Oktober 2008). Derartige (reisserische) Ankündigungen untergraben die Glaubwürdigkeit. Auch finde ich, solltest Du, Rumpel, die Verbrecher aus Politik und Wirtschaft (aus taktischen Gründen) nicht immer gleich als solche benennen. Derartige Schreibweise dürfte so manchen intellektuellen Newcomer im Blog abstossten - was ja nicht im Sinne der Sache sein kann. Ich persönlich habe kein Problem damit - ob Merkel oder Ferkel: ich weiss, dass mit derartiger Wortwahl auf die tatsächlich ja auch vorhandene Charakterlosigkeit dieser Person hingewiesen wird. Will man an sich kluge Menschen - und die Leute, die regelmässig diesen Blog lesen, halte ich für klug - von irgendwas überzeugen, dann geht das nur, indem man Tatsachen und Zusammenhänge erklärt (Beschimpfungen sind weder Beweise noch Indizien).

Fränkie aus berlin hat gesagt…

Das ist ärgerlich.
Da habe ich gerade den absolut
und gut geschriebenen Hammerkommentar von Steven Black gelesen.Kann so gut wie fast jedes Wort unterstreichen(!) und dann
erklärt der Nachfolgeschreiber,daß man Menschen nicht zur Homosexualität erziehen kann,oder könnte.

Oh Doch! Werter Kommentator von 9:52! Das kann man!! UND WIE!!

ZU einer Erziehung von Kindern sollte im Regelfall ein intaktes
Elternhaus mit einer Mutti und einem Vati stehen!

Ein Kind braucht zur Entwicklung
zu einem charakterstarkem Menschen
sehr wohl die weiche,soziale Komponente,also die Mutter u n d
die harte,kämpferische Komponente,
also den Vater um später im Leben bestehen zu können und nicht gleich bei jedem Mißgeschick in
Panik zu verfallen,wie das ja heute so üblich ist,nun ja...

Wenn auch nur ein Stück dieser Komponenten fehlt,rächt sich das
im späterem Leben so,oder so!

Das gesamte Ausmass des jetzigen,
"zeitgemässen" Denkens zu erfassen
sprengt bei weitem den Umfang eines
Romans.

Anonym hat gesagt…

Mit der Verwendung des Wortes "Killer-Spiele" und deiner Einstellung solch "gefährlichen" Spielen gegenüber stellst du dich auf die Seite jener Politiker gegen die du hier sonst immer so vehemment vorgehst.

Anonym hat gesagt…

total albern, von computer gewaltspielen auf die realität zu übertragen, denn gamer kennen den entscheidenden unterschied und wollen keine echt gewalt. ok . hier werden äpfel mit birnen verwechselt

Anonym hat gesagt…

@14. Dezember 2008 08:24

Das was Du da beschreibtst, ist auch Bestandteil des Prozesses der die Gesellschaften zerstören soll !!!

vgl. @13. Dezember 2008 21:01

Es ist wichtig, dass solche Sachen erkannt und vor allem, ihn massiv entgegen gewirkt werden !!!

Frank aus Berlin hat gesagt…

Ich darf die letzten beiden Schreiber an Robert Steinheuser erinnern,der schlussendlich mit
der Wumme in der Hand in Erfurt seine Schule aufsuchte...

Übrigens ein Paradebeispiel für
die "fachgerechte" Erziehung von
Kindern in dieser brd.

Ich kann mich noch gut an die einzelnen Kommentierungen im TV erinnern.

Alle waren ja so geschockt und
sooo fassungslos,aber keiner konnte auch nur annähernd die Frage beantworten,wie es eigentlich dazu gekommen ist!

Aber die Hintergründe aufzuklären
liegt ja nicht im Interesse von
Journalisten,Spezialisten und ähnlichen Typen,die sich für intelligent halten und ihren Arbeitsplatz behalten wollen!

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 04 Uhr 38
Haste denn, bevor Rumpelstilz mit der Löschkeule um sich schlug, meinen Beitrag zu Deiner Fragestellung noch zuvor lesen können?

Anonym hat gesagt…

Diese Auswüchse kann man nur erklären ,wenn man Satan den Lenker dieser Welt einbezieht,siehe diesen Artikel von Jehovas Zeugen aus dem Jahr 2007,denn sie haben gar nicht so unrecht!
Eine vom Bösen beherrschte Welt

Die Bibel berichtet hierzu: „Nun geschah es, als die Menschen . . . zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden, dass dann die Söhne des wahren Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen und gewahrten, dass sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten“ (1. Mose 6:1, 2). Wer waren diese „Söhne des wahren Gottes“? Es waren keine Menschen, sondern Geistwesen (Hiob 1:6; 2:1). Woher weiß man das? Damals gab es schon seit etwa 1 500 Jahren Ehen unter Menschen, ohne dass sie besonders erwähnt wurden. Wenn also von der sexuellen Vereinigung der „Söhne des wahren Gottes“ (in Menschengestalt) mit den „Töchtern der Menschen“ die Rede ist, muss etwas noch nie Dagewesenes, Anormales gemeint sein.

Auch die Kinder, die aus dieser Vereinigung hervorgingen, sind eine Bestätigung dafür, dass es um etwas Anormales ging. Diese Bastardnachkommen, die man Nephilim nannte, wurden zu gemeingefährlichen Riesen. Der Name Nephilim bedeutet auch tatsächlich „Fäller“ oder „Die zu Fall Bringenden“. Diese brutalen Schläger galten als „die Starken, die vor alters waren, die Männer von Ruhm“ (1. Mose 6:4, Fußnote).

Durch die Nephilim und ihre Väter nahm das Böse neue Dimensionen an. „Die Erde wurde verderbt vor den Augen des wahren Gottes, . . . mit Gewalttat erfüllt“, heißt es in 1. Mose 6:11. Ja, die Menschen ließen die Gewalttätigkeit und Verkommenheit dieser neuen Spezies auf sich abfärben.

Wie gelang es den Nephilim, einen derart starken Einfluss auszuüben? Sie appellierten an die sündigen Neigungen und Begierden der Menschen. Was für Folgen hatte das? Die Erde „war voller Verbrechen, denn die Menschen handelten böse“. Schließlich vernichtete Jehova die damalige Welt durch eine globale Flut. Nur den gerechten Noah und seine Familie ließ er am Leben (1. Mose 6:5, 12-22, Neues Leben). Die Engel, die Menschengestalt angenommen hatten, kehrten in den geistigen Bereich zurück. Als in Ungnade gefallene, niederträchtige Dämonen widersetzten sie sich auch weiterhin Gott und seiner treuen Engelfamilie. Offenbar durften sich die bösen Geister von da an aber nicht mehr materialisieren (Judas 6). Trotzdem haben sie nach wie vor großen Einfluss auf das Weltgeschehen.

Der Böse — ganz und gar entlarvt!

In 1. Johannes 5:19 wird beschrieben, wie weitreichend Satans schlechter Einfluss ist: „Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist.“ Der Teufel manövriert die Menschheit in immer stürmischere Gewässer. Er ist entschlossener denn je, Schaden anzurichten. Weshalb? Nachdem Gottes Königreich 1914 an die Macht gekommen war, wurden er und die Dämonen aus dem Himmel geworfen. Über diesen Hinauswurf wurde in der Bibel vorhergesagt: „Wehe der Erde . . ., weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, dass er nur eine kurze Frist hat“ (Offenbarung 12:7-12). Wie übt Satan heute seinen Einfluss auf die Menschheit aus?

Er fördert vor allem eine Grundhaltung, die das Denken und Handeln der Menschen beherrscht. Epheser 2:2 kennzeichnet den Teufel als den „Herrscher der Gewalt der Luft“ und definiert diese Luft als die Grundhaltung oder den „Geist, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirksam ist“. Die dämonische „Luft“ treibt die Menschen zu einer rebellischen Haltung gegenüber Gott und seinen Maßstäben und erstickt Gottesfurcht und Güte. Satan und seine Dämonen fördern und verschlimmern die von Menschen verübten Schlechtigkeiten noch.

„Behüte dein Herz“

Eine Begleiterscheinung der dämonischen „Luft“ ist die Pornografie. Sie weckt verkehrte sexuelle Begierden und stellt perverses Verhalten als etwas Reizvolles hin (1. Thessalonicher 4:3-5). Vergewaltigungen, Sadismus, Gruppenvergewaltigungen, Sodomie, sexueller Missbrauch von Kindern und dergleichen werden als unterhaltsam präsentiert. Selbst in ihren harmloseren Formen kann Pornografie zur Sucht führen und ist für den Betrachter oder Leser schädlich, zumal sie einen gewohnheitsmäßigen Voyeur aus ihm macht. Sie ruiniert nicht nur zwischenmenschliche Beziehungen, sondern auch das Verhältnis zu Gott. In der Pornografie spiegelt sich die Verkommenheit ihrer Hauptbefürworter wider, der Dämonen — Rebellen, deren sexuelle Begierden bis in die Zeit vor der Sintflut zurückgehen.

Mit gutem Grund riet der weise Salomo: „Mehr als alles sonst, was zu behüten ist, behüte dein Herz, denn aus ihm sind die Quellen des Lebens“ (Sprüche 4:23). In der Praxis würde das bedeuten, dass man den Fernsehsender wechselt oder den Computer ausschaltet, sobald obszöne Bilder erscheinen. Wichtig ist dabei, schnell und entschlossen zu handeln, als wäre man ein Soldat, der sein Herz vor einem Angriff schützen will. Satan hat es auf das sinnbildliche Herz abgesehen — den Sitz der Beweggründe und Begierden —, um es zu verderben.

Auch die Liebe zur Gewalt ist etwas, wovor man sein Herz unbedingt abschirmen muss. Satan weiß, dass Jehova „jeden, der Gewalttat liebt, hasst“ (Psalm 11:5). Er braucht einen Menschen nicht in ein blutrünstiges Monster zu verwandeln, um ihn zu einem Feind Gottes zu machen; er muss in ihm nur die Liebe zur Gewalt wecken. Es ist kein Zufall, dass die Medien mit Gewalt durchsetzt sind und sich vieles vor okkultem Hintergrund abspielt. Die Nephilim sind tot, aber ihre Charakterzüge und Verhaltensweisen leben weiter! An der Unterhaltung, die man sich aussucht, kann man selbst überprüfen, ob man sich gegen Satans raffinierte Methoden wehrt oder nicht (2. Korinther 2:11).

Wie man gegen Satans Einfluss ankommt

Die Kräfte des Bösen können einem übermächtig erscheinen. Aus der Bibel geht hervor, dass Menschen, die Gott gefallen möchten, tatsächlich einen Ringkampf mit „bösen Geistermächten“ austragen und noch dazu gegen ihre eigene Unvollkommenheit ankämpfen müssen. Wenn man den Kampf gewinnen und Gott gefallen möchte, muss man alles ausschöpfen, was er als Hilfestellung anbietet (Epheser 6:12; Römer 7:21-25).

Da wäre zum Beispiel Gottes heiliger Geist, die mächtigste Kraft im Universum. Der Apostel Paulus schrieb an die Christen im ersten Jahrhundert: „Wir [haben] nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der von Gott ist“ (1. Korinther 2:12). Wer sich vom Geist Gottes leiten lässt, lernt zu lieben, was Gott liebt, und zu hassen, was Gott hasst (Amos 5:15). Wie bekommt man diesen heiligen Geist? Vor allem durch das Gebet, ein Studium der Bibel — zumal die Bibel ein Produkt des heiligen Geistes ist — und durch den Umgang mit Menschen, die echte Liebe zu Gott haben (Lukas 11:13; 2. Timotheus 3:16; Hebräer 10:24, 25).

Wenn man alle diese Möglichkeiten ausschöpft, legt man nach und nach „die vollständige Waffenrüstung Gottes an“, den einzig sicheren Schutz gegen „die Machenschaften des Teufels“ (Epheser 6:11-18). Das ist heute dringender geboten als je zuvor. Wieso?

Die Tage des Bösen sind gezählt!

„Wenn die Bösen sprossen wie die Pflanzenwelt und alle, die Schädliches treiben, blühen, ist es, dass sie für immer vertilgt werden“, schrieb ein Psalmendichter (Psalm 92:7). Die heutigen Auswüchse des Bösen sind wie schon zu Noahs Zeiten ein Hinweis auf das bevorstehende Gericht Gottes. Dieses Gericht geht nicht nur gegen böse Menschen, sondern auch gegen Satan und seine Dämonen. Sie werden in einen Abgrund geschleudert, das heißt handlungsunfähig gemacht, und zu guter Letzt vernichtet (2. Timotheus 3:1-5; Offenbarung 20:1-3, 7-10). Wer wird das Urteil vollstrecken? Jesus Christus höchstpersönlich, denn von ihm heißt es: „Zu diesem Zweck ist der Sohn Gottes offenbar gemacht worden, nämlich um die Werke des Teufels abzubrechen“ (1. Johannes 3:8).

Jeder, der sich nach dem Ende des Bösen sehnt, findet in den Zusagen der Bibel großen Trost. Kein anderes Buch entlarvt den eigentlichen Urheber des Bösen, Satan, und kein anderes Buch erklärt, wie er und überhaupt alles Böse letztendlich ausgelöscht werden. Wir raten dringend dazu, eine gute Bibelkenntnis zu erwerben, damit man vor Satans schlechtem Einfluss geschützt ist und die Hoffnung auf eine Welt ohne die geringste Spur des Bösen verinnerlicht (Psalm 37:9, 10).

[Fußnoten]

Der ursprüngliche Name des Engels, der zum Satan wurde, ist nicht bekannt. Die Bezeichnungen „Satan“ und „Teufel“ bedeuten „Widerstandleistender“ beziehungsweise „Verleumder“. Satans Werdegang weist einige Parallelen zum einstigen König von Tyrus auf (Hesekiel 28:12-19). Beide hatten einen guten Anfang, fielen dann aber ihrem eigenen Hochmut zum Opfer.

Banane/berlin hat gesagt…

Zum Nachtrag von Frank aus Berlin von 16.18 Uhr.! ...-das das RTL-Werbung war.! Anders ausgedrückt,:R eine T error L izens-Werbung.!

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 12 Uhr 39
Der Name Satans vor dem Ausgestoßenwerden aus dem Paradies ist sehr wohl bekanntgemacht worden. Es war „Satana” und erstes geschaffenes!!! Ebenbild Gottes im Himmel sowie allererster Erzengel, dem fast alle Macht im Himmel gegeben war - die Satana aber zu mißbrauchen begann und in eigenem Hochmut sich selber als Gott setzen wollte. Das wurde Satana nicht gestattet und mitsamt des Teiles der Engelschar, die sich Satana angeschlossen hatte, zur Läuterung und Bewährung auf die eigens geschaffene grobstoffliche Erde in ein eigens dafür geschaffenes großstoffliches Universum verbannt. Wobei, in Gnade Gottes, im Verlaufe der Zeiten nach und nach immer mehr von den Seelenspezifika Satanas in Gestalt von Menschen tatsächlich geläutert und in den Himmel nach einem Liebeprobeleben als Mensch zurückkehren konnten/durften. Am Ende, derzeitig!, verbleibt nur noch der harte Kern, vertierte, machtbesessene, wenig „menschliche” Haltungen als Neige, als Rest über. Während die anderen Menschen ihre Bewährungsprobe zuletzt gerade noch bestehen.
(Quelle: Das große Evangelium Johannes sowie weitere Texte dazu durch die Hand des „Schreibknecht Gottes”, Jakob Lorber aus Graz, Österreich, 1800 - 1864; gemäß der Schlußaussage des letzten Satzes aus dem Johannes-Evangelium des NT der Bibel.)

Overkill hat gesagt…

@ Frank
„Ich darf ... an Robert Steinheuser erinnern, der schlussendlich mit
der Wumme in der Hand in Erfurt seine Schule aufsuchte ...”


Lieber Frank, vielleicht mißverstehe ich Dich gerade, aber ich breche eine Lanze FÜR Robert Steinheuser, der ganz offensichtlich von einem eigennützenden Geheimdienst (vermutlich eines nahöstlichen Wüstenstaates!) BENUTZT wurde in seiner jugendlichen Unreife damals noch (zwischen 18 und 21 unterliegt man nicht von ungefähr noch dem Jugendstrafrecht, wenn man was vergeigt, außer die „sittliche Reife” wird ausdrücklich vor Gericht festgestellt!).
[Vergiß nicht: an exakt dem Tag stand im Bundestag das Waffengesetz an, was prompt daraufhin später verschärft wurde, ganz wie von der Szenen-Dramaturgie vorgesehen! - Was aber nirgendwo im khasarischen Medienverbund detailliert berichtet wurde.]

Robert hat damals, und ich habe das minutiös mitgeplottet in der Analyse des Tatgeschehens, Dokumente dazu kann ich Dir in Dein E-Mail-Fach schmeißen, wenn Du es magst!, gar kein Amok gelaufen. Das ist eine staatlich unterstützte absichtliche LÜGE, nicht nur eine bloße Unwahrheit!

Die Morde im Schulgebäude zu Erfurt haben ZWEI (sogar unterschiedlich!!! maskierte) Täter begangen und u.a. dabei einen Polizisten präzise mit einem Pistolenschuß ermordet. Zu exakt diesem Zeitpunkt lag der medial und polizeiberichtlich immer noch behauptete „Täter” Robert (ein nützlicher und benutzt wordener „Dummie”) längst ausgeblutet im Abstellraum, mit einer funktionsunfähigen Pumpgun daneben.

Ähnliches, vergleichbares Szenario war damals beim Türkinnen-Mord in Solingen in der Oberen Wernerstraße, wo sogar ein SPD-Bundestagsabgeordneter im „Solinger Tagblatt” festgestellt hatte, daß die Legendrierung des BKAs dazu nicht stimmen kann, denn dort wurde mit in Anatolien üblichem Naturpinien-Terpentinöl gemordet [Feuerwehrexperten-Untersuchung des Brand-Tatortes!] und nicht wie behauptet, von einer Vierergruppe „Rechtsradikaler mit einem 5-Liter-Benzin-Kanister” von einer Shell-Tankstelle gefüllt, wie die Kripo lügt.) Alles Lüge, prüf bitte gern selber nach, wenn Du es nicht fassen kannst, momentan!

Manni hat gesagt…

@ Rumpel

Ich glaube Du hast meine Aussage nicht richtig verstanden.
Ist ja schön, dass Deine Töchter auf eine Privatschule und nicht mit 14 schwanger waren. Aber wird da nicht allzu oft die nicht so große Geldbörse Anderer vergessen, die sich eine solche Schule leider nicht leisten können???
Ich denke, ein kleiner Denker in diese Richtung ist auch nicht verkehrt, ja sogar notwendig.

@ Frank aus Berlin

In meinem Kommentar habe ich doch schon gesagt, dass es bei den Amokläufer nicht ausschließlich um ein Computerspiel ging. Es ist aber natürlich einfacher den Grund in den Ballerspielen als in seinem persönlichen Umfeld zu suchen. Das Internet ist hier wohl auch nicht ganz unschuldig :/


@ 12:39

Was genau möchtest Du denn jetzt damit sagen? Ist es nicht immer einfach Zeilen aus der Bibel so zu betrachten, wie es einem gerade am besten passt??? 1914? Es gab doch auch schon viel früher Kriege. Ich hoffe Du verstehst was ich Dir damit sagen möchte.

Anonym hat gesagt…

@Overkill 14. Dezember 2008 13:23
Ja, so ganz ohne ist das nicht.


@Overkill14. Dezember 2008 13:40

Das mit dem Amokläufer-Fake wusste ich (in Ermangelung der Beschäftigung mit dieser Sache) sogar noch nicht einmal.

Es passt jedoch genau in das Wirk-Muster einer "BRD" !!!

Man staune immer wieder über Overkill (von dem es noch viel mehr solcher Leute geben müsste) !!!

Weiter so !!!

Frank aus Berlin hat gesagt…

Ja Overkill ich kann mich noch sehr genau an diese Vorgänge erinnern,alldieweil ich da noch intensiv TV geschaut hatte.
Immer abwechselnd NTV und N24.

Was mir schon damals auffiel,waren die Aussagen von Schülern,die ZWEI
Attentäter gesehen hatten,aber später nicht mehr zu Wort kamen.

Auch die im Nach hinein doch ziemlich fragwürdige Rolle des lehrers Heise,der hinter Robert
"die Türe zugeklatscht" haben will
gibt Rätsel auf!

Wie gut,daß es immer noch das Register noch U-com gibt,weil man das dort alles nachlesen kann.

Overkill,noch eines was mir aufgefallen ist und gut ins Bild von Schäubles Schnüffelwahn passt!

Die Quinzessenz für den Zuschauer
sollte doch sein,"das es uns überall treffen kann" und demzufolge sollten wir dem Staat mehr vertrauen schenken.

Wann begreifen die Menschen grundsätzlich das dies genau d a s
ist,was diese brd von uns will!

Nämlich ängstliche Bürgerchen,die jedem Morgengrauen mit Angst und Bange entgegen sehn.

Ich dagegen machte oft die Erfahrung,wenn ich offen und fröhlich auf Menschen zugehe,werden die auch meistens netter und zugänglicher! Denn die
sind doch alle nur verschüchtert!

Eben DURCH diese sch.... Fernsehsender und eben DURCH diese
verfdammte Yellowpresse!

Wie kann man denn sich blos so durchs Leben führen lassen,ohne auch nur einmal den Kopf zu heben
und überhaupt zu registrieren,das der Himmel blau und endlos weit ist!

Und weil das gut zum Thema passt:
Weshalb kuschen eigentlich Alle,wenn irgendein Beamter vor denen steht???
W a s hat das mit Freihewit zu tun?

Sieh mal,ich hatte nach dem Mauerfall unendlich dazu zu lernen.

Ich registrierte,daß nur die Schönsten,Tollsten und "Geilsten"
Typen "es schaffen" würden.

Schon damals bemerkte ich,das die Meisten von denen nicht gerade die große charakterliche Reife mitbrachten,der für deren Lebenswege angebracht gewesen wäre!

Nein! Ganz im Gegenteil!
Die gaben wunder was an,wer die doch sind und haste nich jesehn.

Ich hatte öfters dazu geschrieben
wie ich mitlerweile darüber denke.

Friedrich Nietzsche hat völlig Recht:

"Die Kamele verekeln einem die Quelle"

Es wird immer wieder mal von Dankbarkeit gesprochen!Man soll doch dankbar sein.Dem Leben gegenüber und überhaupt!

Weißt Du,wofür i c h dankbar bin?

Das ich alle diese ganzen Gemeinheiten der "Nimm-alles-im-Leben-mit" Typen in wertvolle Erfahrungen umwandeln konnte!

Und vor allen,das ich mich noch wie ein kleiner Junge freuen kann,
wenn früh morgens die Sonne ihre ersten Strahlen in den neuen Tag schickt.
D a s ist für mich Leben!Wenn man gebührend den neuen Tag begrüsst
und erneut einen Stück seines Lebenswegen gehen kann UND noch genauer um seine Möglichkeiten weiß,um diese zu erreichen!

Sieh mal,ich realisiere jeden Tag die "Ergebnisse" all des Überflüssigen,mit was sich diese
Leute in ihr Leben holen.

Das hat mich schon früher gewundert! Das die Bevölkerung so stark von den Vorgaben des TV abhängig ist.
Ob die abhängig wurden,oder abhängig gemacht wurden,spielt erst mal keine Geige.

Fakt ist,daß mir immer wieder dieses ganze unnatürliche Gehabe
ganz gründlich auf die Nerven ging!

S i e läßt sich Sillikon in die Glocken spritzen und e r "verlängert" sich unten rum mittels
Operation!

Kannst Du Dich noch an Lollo Ferrarie erinnern?

Als die mit ihrer Oberweite infolge des Gewichtes vorne über von der Bühne geknallt ist??

Die breite Masse fand das nur "cool,geil und sehr amüsant."

Ich habe mir mal Fotos von dieser frau angesehn.

Overkill,es ist einfacvh nicht wahr,das die diesen Beruf aus freien Stücken gewählt hat.
Wer weiß,wie ihre Kindheit verlief?

Ich hatte mir das Gesicht sehr lange und sehr intensiv angesehn
und entdeckte eine unglaubliche Verzweiflung und abgrundtiefe Trauer darin.
Aber dem Sat1-pöbel ist das nie
aufgefallen!
Die amüsierten sich alle,wie Bolle uff`n Milchwagen und johlten wie die Bescheuerten.

Was für armselige,erbärmliche Kreaturen müssen das wohl sein,die das nötig haben.
Und dann sieh Dir mal die dazugehörigen Visagen an!
Jeden Einzelnem dieser "Partypeople" ist die Dämlichkeit
und Fadheit ins Gesicht geschrieben.
Mich wundert das nicht,wenn selbst die Spanier ihre Insel Mallorca wieder für sich selbst haben wollen!
Schau`Dir doch diese "Deutschen" an,die nur noch von "Malle" quatschen...

Zuhause bei "Mutti" sind das armselige kleine Würstchen,aber auf "Malle" - da drehn die alle auf,wie der Handwerker die Wasseruhr!

Es ist schon ganz gut,das Rumpel
gerade jetzt diese Artikel schrieb.

Vielleicht fällt dadurch noch mehr Menschen auf,was Freiheit WIRKLICH
heißt!

Nachtrag,Frank,Berlin hat gesagt…

Noch einen kurzen Nachtrag zum
Attentat 2002 in Erfurt:

www.unglaublichkeiten.com"

dann auf "Register" oder auf
"Stichworte" gehen und dann auf "G",wie Gutenberg-Attentat.
Bitte bis ganz nach unten scrollen.Dann findet Ihr`s.

Anonym hat gesagt…

Unglaublich, was man hier teilweise für Schwachsinn lesen muß!
Hier machen Typen einen auf intelligent, die nicht mal richtig schreiben können! Sehr armselig!

Schwalbe hat gesagt…

Zum Thema Killerspiele stelle ich euch zwei Links ein. Lest sie bitte:
Sabine Schiffer:
http://www.hintergrund.de/content/view/319/136/
Prof. Pfeiffer:
http://www.grenzecho.net/zeitung/aktuell/artikel_detail.asp?a={E746EC09-01AD-46EC-B174-739495C7434F}

Die Reklame für die Spiele laufen derzeit verstärkt im TV. Auch Reklame für Seitensprünge und hemmungslosen Sex ohne Tabus.
Sexualerziehung beginnt in NRW schon in der Grundschule in einem Alter, in dem Kinder noch nichts damit anfangen können und das auf sachlich-wissenschaftlicher Ebene *würg*
Viel schöner ist für Kinder von Janosch: 'Mutter sag, wer macht die Kinder?'

Ich habe Kinder im pubertären Alter. Stellt euch vor, die saufen, kiffen, rauchen und poppen (noch)nicht. Sie gehen nicht in die Disco oder treiben sich abends irgendwo herum. Ich verbiete ihnen nichts davon. Verbotene Dinge sind immer interessant. Ich kläre sie auf. Eins meiner Kinder sagte neulich zu mir: "Mama, ich lasse mich piercen und tätowieren." Meine Antwort: "Meinetwegen, ich habe die Schmerzen dabei nicht. Wenn dir das später nicht mehr gefällt, hast du die Einstichlöcher und die Narben, falls du dir die Piercings und ein Tätoo wieder entfernen lassen willst." Irgendwie war das Thema erledigt :-o)Man muss den Kindern die Konsequenzen erklären. Außerdem wissen sie durch Bekannte und Freunde, die ihre 'Jugendsünden' bereut haben, um die Bedeutung.

'grausame' Muttergrüße

redlope hat gesagt…

Herrjeh, was hast Du gegen Homosexuelle? Und sonstige "andersartige"? Jeder nach seiner Fasson, solange er niemanden belästigt, der das nicht will!
Ich lese den Blog hier ja recht gern, wegen der immer interessanten Informationen bezüglich NWO, Russland und dem ganzen Rest. Aber, sobald es um Homosexuelle, Frauen und das Moralideal geht, dann wird mir Angst und Bang und ich überlege, ob ich nicht zur NWO überlaufen soll (vorsicht, Satire).
Etwas mehr Offenheit und Toleranz für unterschiedliche Lebensentwürfe täten hier schon ganz gut.
Im Übrigen ist Homosexualität erstens angeboren, zweitens völlig natürlich (es gibt sogar schwule Tiere) und drittens schadet's niemandem.
Sprichst Du nicht im Prinzip homosexuellen Menschen die Fähigkeit ab, eine gute und liebevolle Beziehung führen zu können?
Wieviel Unglück wurde produziert durch die restriktive Moral der bürgerlichen Gesellschaft? Die eben meist Doppelmoral und Heuchelei gewesen ist?

Moral ist wichtig, das sehe ich auch so (ich glaube, ich bin sogar ein äußerst moralischer Mensch).
Aber wesentlich ist eben nicht eine erzwungene Verhaltensmoral, sondern die tiefe, menschliche Moral, die uns alle betrifft, unabhängig von der sexuellen Orientierung:
Nächstenliebe, Verantwortung, Freundschaft, Zusammenhalt, Respekt, Skrupel, Hilfsbereitschaft, Rücksicht...
All das, was durch die kapitalistische Gesellschaft ins Hintertreffen gerät oder gar als Schwäche ausgelegt wird.
Da bin ich sofort dabei!

Homosexualität hat auch nichts mit Pornographie zu tun, wenn auch die Toleranz gegenüber beidem zeitgleich stattgefunden hat.
Trotzdem muss man da differenzieren. Das eine ist Veranlagung, das andere Geschäft auf Kosten der Mensch-lichkeit.
Ja, ich finde es widerlich, wenn wenn Menschen auf Körper reduziert werden und mir das überall begegnet, ohne dass ich es gesucht habe.
Das beginnt nachts im TV und geht tags am Unterwäsche-Werbeplakat an der Bushaltestelle weiter.
Gefällt mir gar nicht, denn es forciert allzu sehr einen "Warencharakter" des Menschen. Wegen mir sollte das aus der Öffentlichkeit verschwinden. Hier ist besonders widerlich die Verkaufsabsicht mithilfe solcher Schlüsselreize.
Die pornographischen Darstellungen selbst wird man aber nicht ausrotten können, ich fürchte, es gab schon pornographische Höhlenzeichnungen.

Fränkie aus Berlin hat gesagt…

zu16:43,

tja,auch das ist mir oft in den 19 Jahren "Freiheit" begegnet.

Leute,die drauflos gelebt haben,
keine Gegenargumente aufweisen können(!) und sich dann über den "Schwachsinn" andere mokieren!

Noch dazu anonym,DAS ist armselig!

Aber ich glaube,ich hätte da den passenden Link dazu,moment...

filos hat gesagt…

Mittlerweileweile gibt es Spiele, mit Sonderhardware : Implantierbarer Chip. Schon davon gehoehrt? Da kann man das Spiel nicht nur sehen sondern auch fuehlen. Der Jugendliche sieht die Kinohelden und denkt sich : Cool. In ein paar Jahren werden die heutigen Jugendlichen weinen wenn sie das erleben duerfen was auf sie zukommt. In allen Phasen werden sie angelogen und die glauben alles was ihnen erzaehlt wird. Und nur wenige von denen merken etwas. Warum die nichts merken? Weil sie es anders nicht kennen, nicht von den Eltern, nicht von der Schule, nicht von der Politik. Ich bin nicht einer von denen und lehre meine Kinder entsprechend. Wenn meine Kinder hoehren:"A" dann dage ich zu denen :"A ist nicht richtig. B ist richtig. Halte dich an B und draussen sage A" !!!
Ich hoffe daass andere es auch machen und machen werden. Sonst sehen unsere Kinder wirklich keine Zukunft und werden alles annehmen. Die frueheren NoFuture Kids werden nichts gegen die neue Generation der NoFutureKids sein. Ihr werded es alle sehen. Und hoffe dass all die die unsinnige Fragen stellen, und nichts merken, dass die aufwachen. Es sind nicht nur die Ki(ller)nderspiele: TV, Kino, Werbung, Plakate, Buecher, Pseudiwissenscheften, Magie, ... Ich habe in sehr vielen Kinderfilmen ja sogar KleinKinderFilmen Satanische Zeichen gesehen deren verborgener Inhalt SEX, GAY, 666 und vieles mehr waren, vor allem aber sexistische Zeichen. Wir aelteren wollen diese Entwicklungn nicht sehen, klaeren nicht unsere Kinder auf, und unsere Kinder nehmen den linken und breiten Weg statt den rechten und schmalen Weg. Wer wagt sich schon gegen den Strom zu schwimmen, oeffentlich? In einigen Monaten wird es wie es aussieht zu spaeht sein.Und die meisten werden trotzdem nichts merken. Leider.Man kann ja nicht zwei Herren haben. Der eine ist Jesus, und der andere ...

alex k hat gesagt…

@ RUMPELSTILZ

kannst du einen Artikel über Projekt Blue Beam heraus bringen ?

Soll über anti-Christen , Religionen gehen , das Sie zusammen geführt werden. Gehört doch irgendwie auch zu Weltelite (eine bargeldlose Währung, Sprache, (kultur,religionen abschaffen oder alle zusammen führen)

Nur ganz kurz Icke nochmal hat gesagt…

Rumpel,darf ich nochmal kurz was sagen? Danke!

Es dreht sich um den "Schwachsinn"
den ein Schreiben hier ausgemacht haben will.
Merke auf,"Anonymus" wohin uns Eure
Toleranz gebracht hat:

http://www.pi-news.net/2008/12/lehrer-beklagen-homophobie-von-migranten/


Ursprünglich wollte ich Euch den Link geben,dessen Meldung beeinhaltete,dass mitten in Berlin-
Kreuzberg ein paar Schwule angegriffen und zusammengeschlagen wurden.
Unser "Tuckentarzan" Pobereit,kann es aber nicht fassen,das die keine
bösen Neonazis waren,sondern - jetzt haltet Euch fest - Türken!!

Trotzdem das schon schlimm genug ist,entbehrt es doch nicht einer unfreiwilligen Komik,sorry.

Tuckentarzan versteht die Welt nicht mehr und schweigt sich ganz beharrlich aus!

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 14 Uhr 47
Der ZUFALL, in dem Fall bei mir, begünstigt NUR einen vorbereiteten Geist. Früher hätte ich gar nicht bemerkt, was da alles „so abgeht”.
Seit ich aktiv an „empfindlichen Stellen” der politischen „Klaviatur” mitmische, natürlich auch mit „doofen”Fragen bei „Abgeordneten-Abwa(t)sch”, bin ich dafür „auf dem Kieker” vom Staatsschmutz, der auch schon „Hausbesuch” bei mir gehalten hat, um mir einschüchternd das „Folterinstrumentarium der Gegenwart” zu zeigen (kleiner Auszug: Rollkommando zur Hausdurchsuchung, mit Schlosser zum Spezial-Schloß-Aufbrechen „an der langen Hand”, Staatsanwalt in Zivil zur Oberaufsicht dabei, Kisten für den Abtransport von „Beweismaterial” und PC, letzteren hat der jung-ehrgeizige Hauptkommissar selber in den modernen zivilen „Horch” (seit WK-II auf lateinisch „AUDI” genannt!) der geheimen Staats-eh-Polizei geschleppt. Nach genug Einschüchterung dadurch - ich zeigte mich beeindruckt und dienstbeflissen -, durfte ich dann zum Polizeipräsidium mitrollen und das Protokoll abschließend unterschreiben. - Immerhin entblödete sich der Oberstaatsanwalt des dieshäusigen Staatsschmutzes nicht, mir in der paragraphenbestückten schriftlichen Einstellungsverfügung drei Wochen später schriftlich boshafterweise in einem Zusatzsätzlein mitzuteilen, daß ich „beim nächsten Mal” nicht mit einer so glimpflichen Maßnahme zu rechnen bräuchte. Beinahe hätte ich mir die Zunge darauf abgebissen - und dann doch nicht nachgekartet, is besser so! Das war, nach Inquisitions-Regularium geschichtlich analysiert, als „Disziplinierungsmethodologie” der 1. Grad der Folter. Der 2. Grad wäre Hauptverhandlung, Prozeß und Einknasten gewesen, wie bei Vielen in der BRd inzwischen; der 3. Grad wird durch „Verschwindenlassen” nach ausgiebiger körperlicher Tortur durch einen „befreundeten” und IN DER BRd UNBEGRENZT! HAUSRECHT AUSÜBENDEN!!! nahöstlichen Geheimdienst ohne irgendwelche James-Bond-liche „Lizenz-zum-Töten”-Faselei direkt und geräuschlos „besorgt”.
Öffentliche Abschreckungs-Variante bilden die Methode „HIV-AIDS-Infektion Michael Kühnen”, Uwe Barschels „Badewanne”, das „Grounden” des Ex-Vizekanzlers Jürgen Möllemann, Jörg Haiders drei Stanzmarken auf seinem Dienst-Phaeton usw.)


@ Frank
Das Kuriositätenkabinett, was rings um uns her in der Glotze, im ”richtigen” Leben und überhaupt „so abgeht”, dient uns LETZTLICH. Wir sollen an dieser nahezu TOTALEN Freiheit reifen und lernen, auch durch selber mal reinfallen!!! (gehört dazu, kann ich viele Liedlein vom eigenen Reinfallen singen!) und wieder „aufstehen”. Danach dann wissen wir, was wir nicht brauchen/wollen/verpaßt haben.
Wir sind dann LEBENSSATT. Und - durch's Leben (mit dazu nötigen! mehr oder minder vielen „Wundmalen” und „Bißwunden”!) erzogen!
Ist das nicht schön, und das alles um uns, mit uns, für uns.


@ Anonym von 16 Uhr 43
Boah, da lernst sogar Du noch was dazu. Und denk Dir, (ich habe das Christkind gesehen, eh, nein, aber) da gips soga Typen hia, die flanzen sich soga vord - one Ausbildung dazu. Einfach suuuuuupa.
Ich habe sogar einen ICQ (oda so) von 85, hat man mich sogar inne gesamptschule für getästet, woll. Und: Rumpel läßt mich trozdem hia stehn.

holger hat gesagt…

@ 99 %

das was teilweise hier in 1 und 0 abgedruckt und dargestellt wird, es gibt nur noch einen begriff dafür,

"geistige umweltverschmutzung"

ist aber egal. muss jeder selber mit klar kommen.

Anonym hat gesagt…

@overkill:

Nein, ich konnte deine Antwort nicht mehr lesen.

holger hat gesagt…

overkill and others, i wish jeden ein fröhliches und beschauliches be... fest.

und viel spaß beim rutsch. es gibt noch ein leben nach dem tod.

rumpel dir natürlich auch, dem fränkie, dem gradischnik, der johanna, dem hul auch privat , dem huber seppel,kettenraucher, dem andreas, den steven black, egal, allen, wünsche ich ein schönes fest und kommt gut rein. wenn ich wen vergessen habe, bitte eintragen und nicht nachtragen

Steven Black hat gesagt…

Nun, einige scheinen hier zu denken, wenn Rumpelstilz über die Schwulen schreibt, dann möchte er sie diskriminieren.. das glaube ich persönlich nicht. Ich kann mir schon denken was dabei in seinem Kopf vorgeht, aber bei all den vielen Artikeln die er zu schreiben hat, kann s schon mal vorkommen nicht genauer erläutert zu haben wie er das meint - du kannst mich aber gerne verbessern ja R.?

Ihr scheint da auch zu glauben Homosexualität wäre angeboren, und könnte einem niemand einreden, diejenigen die das tatsächlich glauben, sollten sich mit dem Wesen des menschen etwas auseinandersetzen, bevor ihr solchen Schwachsinn auf den leim geht.

ALLE Menschen, egal ob Mann oder Frau, haben männliche und weiblich Gefühle, männliche und weibliche Neigungen - etwas überwiegt meist dabei, und der ideale Partner für uns ist meist jener, der genau den Teil der uns fehlt kompensiert.

Ein etwas feminer Mann fühlt sich so, zu einer etwas maskulinen Frau hingezogen - und nicht immer is sowas sichtbar, wir reden hier von Seelenkomponenten.

Da aber nahezu die ganze Gesellschaf verzogen und umerzogen wurde, und Männlich automatisch mit HART und grob hingestellt wird, weiblich mit weich, und naja.. sind viele junge Leute einfach VERUNSICHERT, und wissen nicht was sie wirklich wollen, wenn dann in dieser Phase Pamplete und Broschüren auftauchen, die sagen alles ist ok. und sie dummerweise jemanden treffen der ebenso verunsichert ist, und vielleicht auch noch diese fehlende Komponente in dem anderen spürt - ja dann, braucht sich keiner wundern, wenn die glauben zwei Männer passten zusmmen.

Es ist eigentlich ganz einfach- die Natur zeigt uns was zusammen gehört, einer kann stecken, der andere gesteckt werden :-) das der Geschlechtsverkehr zwischen zwei Männer nichtnormal ist, zeigt sich schon darin das der darm keine Eiweißprodukte verträgt, das abspritzen beim analverkehr ist mehr an der verbreitung von dieser seltsamen Krankheit namens aids beteiligt als man denken würde, weil sperma nun mal eiweiß ist...

Glaubt denn jemand tatsächlich das die Natur, die eine so einwandfreie Biologie erschafft, etwas gutheißen würde wovon man krank wird? NEIN, selbstverständlich nicht - und deswegen heißt sie es nicht gut, es ist NICHT natürlich wenn zwei Männer sich auf diese Weise lieben.

Mir tun diese Leute leid, weil sie vollkommen um ihr Leben betrogen wurden, und sich in etwas verrennen wobei ihnen nicht bewusst ist, worum was es geht.
Die Genderunterstützung und die propagierung der Homosexualität wie des Femminismus sind subtile Bevölkerungskontrollprogramme, denn die KÖNNEN NICHT SCHWANGER werden...und all die verwirrten Frauen was auf dem Zug des Femminismus aufsteigen, arbeiten ebenso in deren Hände, wenn sie um jeden preis Karierre machen wollen -

Die Gefühle und Sehnsüchte sind in der Aura gespeichert, und man braucht dafür nur jemanden fragen, der hellsichtig ist, oder eine Kirlianfotographie von zwei Homosexuellen betrachten - da kann man dann sehen, wie durchlöchert und verschoben die elektro-magnetischen Felder dieser Personen sind..

Übrigens, deswegen propagiert man auch Kondome, sie mögen zwar nur den "kleinen Fetzen Haut" zwischen zwei Menschen trennen, wenn sie miteinander liebe machen, aber das effektiv, denn dadurch das dieser Kontakt der beiden Hautoberflächen nicht zusammenkommen, kommen auch nicht die Gefühle der beiden zusammen- so einfach ist das...

FRrank Reichshauptstadt Berlin hat gesagt…

Und nun zum Feierabend - wer hätte es auch anders erwartet...
ICKE,FRÄNKIE AUS BERLIN!

Und nun ganz enrnsthaft!

Rumpel,kannst Du Dir vorstellenb,daß ein leiber netter Mensch,so wie ich einfach nur seinem Traum folgt...

Nach vielen "Irrungen und Wirrungen" und dann...

Um meine körperliche Attraktivietät zu erhalten bin ich in ein Fitnesscenter gegangen.
Aber,hast Duauch nur einenm schimmer,was für stinkende kleine Schwunchteln Dich da anmachen????

Und allesamt aus dem Westen und was für ein menschlicher Scheißdreck das war!!!

Oh,ja!!! S e r v i r e sie mir ALLE auf einem Silbertablett!!!

Denn mehr,als nur ein paar Knochen und leere Worthülsen wird danach NICHT MEHR ÜBRIG BLEIBEN!!!

Du glaubst ja garnicht,was für Qualen ich als Ostler ich unter diesem Schwuchtelpack "made in West-Germany zu leiden hatte!

Bitte Rumpel! Du hast meine Telefon-nummer!
Ruf`mich an und ich erzähle genau diese Storie v o r dem Drecksgesindel der Grünen und der spd!!

Wenn Du nur wüstest,was für einen
Hass ich für dieses schwule Affengesindel habe!!!

Wie die mich damals verfolgt hatten im Fitness-center - drüben im Westen Nichts geworden,ABER dafür im Osten schadlos gehalten...

Rumpel,stelle mich diesem üblen ABSCHAUM gegenüber und ich BEWEISE
DIR,DAS DIE ALLESAMT NICHT !!! SCHWUL SIND!!!

BITTE teste mich - und ich werde Dir zeigen,wie ein Ostler wirklich übewr dieses affenpissgesindel aus dem Westen wirklich denkt.

Frank,Reichshauptstadt Berlin hat gesagt…

Noch eines mit dazu,Rumpel.
Du bist einer von den Anständigen,
das habe ich schon längst vergegenwärtigt!
Bitte jetzt mir nicht Schleimerei vorzuwerfen - ich meine,was ich sage!!!

Weißt Du,wie sich das anfühlt,wenn Du dabei bist Deinen eigenen Traum zu verwirklichen und dann erkennen Dich irgendwelchen dreckigen absolut schwanzgesteuerten drechsschwuchteln aus dem Westen???

Weißt DU Rumpel,W I E demütigend das ist,wenn Dich dieser schwule Abschaum bis hin auf die Toilette hin verfolgt und bis unter die Dusche???

Und das Schlimme ist,da selbst der
Oberchef davon nichts mitkriegen w i l l ???


Bitte,frage bei Thimo Weigant in der Filiale bei "Fittco-Fitness" an,was damals wirklich gelaufen ist.

Ich weiß schon jetzt genau um die Antwort...

zet hat gesagt…

@Rumpel

Mach dich frei von diesen Vorurteilen gegen "Killerspiele".

Du spielst damit der NWO direkt in die Hände.

Ich zB bin passionierter Egoshootler seit Wolfenstein 3D. Quake 3 jahrelang im Clan gezoggt und jetzt noch hobbymassig Battlefield, Quake Wars und mal ne Runde Crisis.

Die Leute die ich dort kennengelernt habe, sind 95% der restlichen Menschen die mir über den Weg laufen (Studenten, Professoren, Normalos) im Bezug auf Toleranz und Gruppenfähigkeit haushoch überlegen. (Naja, bis auf die Battlefieldkiddies ;) )

Und genau das ist der Grund weshalb man diese Spiele verteufelt. Wenns hier mal wirklich knallen sollte, dann kann eins die NWO ganz sicher nicht brauchen: "über 20 jährige die Teamfähig sind, sich aber nicht von äusseren einflüssen beinflussen lassen".

Killerspiele für alle!

Es lohnt sich übrigens sich mit der Firma "id" sowie ihren Spielen zu beschäftigen.

Greetz

Anonym hat gesagt…

Oh,bitte...
"ZET" Du sagst an besten nichts mehr zu diesen Themen!!!

Bitte!!! Sonst zeige ICH Dir,zu was eine aus dem über 60 jahren-
aus dem Wasser gezogene DEUTSCHE
VERTEIDIGUNGSWAFFE wrt ist!!!

Aber BITTE!!! N I C H T D U !!!

Laß den Befreiungskampf uns Ostlern!

BITTE,Rumpel!!! GNADE!!!

Rumpelstilz hat gesagt…

Donnerwetter !
-----------------

nicht @Donnerwetter sondern

@Steven Black
-------------------

Da brauche ich eigentlich nichts mehr zu schreiben, denn diese Antwort wollte ich einstellen - nur hat SB sie geschrieben.

Natürlich hat jeder Mensch (und sogar auch Tiere) eine im Prinzip unbestimmte Anlage und je nach Gonosomen von denen die geschlechtsspezifischen Entwicklungen abhängen, Weiblein 2 X und Männlein XY, Bestimmung durch das Y-Chromosom.

Der Grad der weiblichen und männlichen Dominanz innerhalb des Geschlechts ist jedoch nicht nur genetisch vorgegeben (Grundausrichtung: Mensch, Sekundärausrichtung entweder M oder W (weibl.) Theoretisch kann jeder Mann schwul werden - weil Sex in seinem mechanistischen Sinn nur eine Stimulation von Nerven an bestimmter Stelle ist.

Teenies sind in diesem Alter noch prägbar, d.h. natürliche Präferenz läßt sich durch Ereignisse übertünchen. Ebenso können negative Erlebnisse jemanden in die unnatürliche Richtung schieben.

Humoristisch ließe sich sagen:
"Frage an Radio Eriwan - können Männer Kinder Kriegen?
Antwort: Im Prinzip nein, aber es wird immer wieder versucht."

Die Veranlagung zeigt jedoch eindeutig in natürliche Fortpflanzung. Nur wer festgestellt hat, daß mechanische Nervenstimulation an bestimmten Stellen zum Orgasmus führt - und bei Dauerpraxis auch emotionale Bindungen produzieren kann, kann auf das "andere Ufer" geraten.

Homosexualität ist m.E. nicht eine Frage der Erziehung, sondern der vorgelebten Beispiele und der eigenen Erfahrungen. (Und natürlich auch der eigenen Konsequenz, derartige "Erfahrugen" rigoros abzulehnen. Wie schon gesagt - ich bin anscheinend "Kopfmensch" und trage den Verstand oberhalb meines Gürtels. Aber auch das ist eine Veranlagung - anscheinend sogar ziemlich selten.)

Kompliment an Steven Black - und Einladung beim Zeitungsformat von PG auch Artikel zu schreiben.

Rumpelstilz hat gesagt…

Nachbemerkung !

Wer "anderweitig" sich "veranlagt" glaubt, soll von mir aus still und heimlich nach dem Stil der Bonobo seine sexuelle Befriedigung suchen ...

A B E R

NICHT meinen, daß er (Schwuchtel) normale Menschen "anmachen" müsse. Ebenso abstoßend ist es, wenn sich Kreaturen des öffentlichen Lebens "outen" meinen zu müssen.

Ich war vielleicht 8 bis 10 Jahre alt, am Strand in Italien bei starkem Regen machte sich ein Erwachsener an mich heran und seine Hand "verirrte" sich auf meine Badehose. Als ich das wahrnahm, rannte ich im Regen zurück zum Hotel. Ich habe wirklich NICHTS für die Sorte von Leuten übrig.

Ich verlange nicht die Wiedereinführung des § 175 StGB - aber wer sich so "veranlagt" glaubt und seinen Verstand in der Hose trägt, soll das diskret zu Hause unter Gleichgesinnten praktizieren - aber NICHT andere damit belästigen!!!!!!!!!!!!!!

Diese Aggressivität dieser Schwuchteln ist abstoßend !

Selbst bei einer Frau gehe ich nicht aggressiv oder beleidigend vor. So etwas ist achtungslos und respektlos. Mich interessiert in erster Linie auch nicht ihre Brust oder ihr Postérieur - sondern ihr Gesicht und ihre Augen, erst dann sehe ich, ob auch der Rest stimmt.

koschei hat gesagt…

Sind Zweibeiner derart steuerbar, lassen sie sich ihr Gehirn derart manipulieren um so zum primatenhaften Wesen zu werden? Also stellt sich die Frage - ist der "Mensch" nicht mehr als ein Bonobo?

---

ganz ehrlich? genau genommen befindet sich der mensch zum teil noch in der steinzeit. das, was wir als zivilisation, erziehung oder kultur bezeichnen - oder zu bezeichnen pflegen - ist nichts anderes als eine dünne, darübergeworfene decke, um genau das zu kaschieren.
technologien und fortschritt und sonstwas hin oder her, aufs grundsätzliche reduziert sind wie keinen cm weiter als zu der zeit.

=====

denn es forciert allzu sehr einen "Warencharakter" des Menschen

---

ein mensch ist ein kleiner teil vom ganzen, käuflich, verkäuflich, usw. er kauft [konsum], er wird gekauft [arbeit], er verkauft [handel], um es vereinfacht zu sagen. und nun?

ach ja, wie einer schon sagte ... solche zeichnungen gab es bereits in der steinzeit auf höhlenwänden. oder was ist mit den indischen tempelfiguren? achso, ja ... genau, ich übersah, die nwo wurde ja bereits erfunden, als der erste mensch ein stück kohle in die hand nahm und anfing damit herumzukritzeln, da der andere neben ihm auf die entdeckung neidisch war. oder so in der art.

und noch etwas anderes. was ist mit regenwürmern? meines wissens nach sind das zwitter. warum hat die natur wohl die erfunden?

Anonym hat gesagt…

So ein Quatsch. Der Nazi-Vorwurf greift hier doch gar nicht, merkst du das nicht? Es geht doch hier um die Wahrheit. Es geht hier darum, ob an der Sache mit den "Juden" und "Zionisten" was Wahres dran ist. Das hat mit Nazi nichts zu tun, sondern mit Wahrheitssuche!

Wer Wahrheitssuche als Nazitum bezeichnet, ist ein Verbrecher.

Overkill hat gesagt…

@ Koschei
Deine Sicht der Dinge ist mir denn doch nicht tief genug selber durchdacht - und dazu noch von Sozial-Darwinisten anerzogen.
Hätte von Dir gern Gehaltvolles gelesen, darf ich künftig hoffen?


@ Steven Black und Rumpelstilz
Wußte zwar schon einiges über die „Goldbohrer” und „Hinterlader”, woher mag ich lieber nicht vertiefen, aber durch Deinen Beitrag oben konnte ich eine Menge Neues und Vielschichtiges, in sich Stimmiges dazulernen und mein Wissen dazu weiter abrunden, ohne auf bekannte „Cruising”-Touren (wie der verstorbene Frank Ripploh in seinem Film „Taxi zum Klo”) gehen zu müssen.
Auch Rumpelstilz's Sicht dazu kann ich 100prozentig innerlich akzeptieren und so sehe ich hier im Blog nur noch Harmonie, die „pc”-Provokateure keinesfalls aufbrechen KÖNNEN.

zet hat gesagt…

@ Anonym 23.04

Wow, welch eine Antwort...

wer nichts zu sagen hat der sollte auch nichts sagen.

Bitte ein Argument oder etwas was einem Argument nahe kommt.

Diese polemische Scheisse (sry für die Wortwahl) hab ich echt gefressen.

Ja, ich bin ein verfechter der Killerspiele - denn man lernt da sehr gut zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden.

Da du selbst wohl nie gezoggt hast kann ich dich nur schwerlich für voll nehmen.

Und übrigens, wenn ich einem Ostler etwas anvertrauen würde, dann nur wenn sich der "Osten" auf Russland bezieht.

Wusstet ihr eigentlich das SKA Petersburg wunderschöne Eishockeytrikots hat? ;)

pabarabanu hat gesagt…

aha ! killerpsiele ! vorsicht ! experte !

richtig zet

! 1337 g4m0R !
killerspiele 4tw !

# ich spielte seit doomII da war ich 10 jahre alt ... über hl zu tfc hinzu cs usw. usw.

counterstrike ist ein kunstwek das ist so wie für euch opas schach zu spielen ! da steckt die gleiche taktik dahinter und mehr ... im team ! klar das es schrauben gibt die noch benutzt werden um schärfere egstze durchzuprügeln ...

das lied sagt alles über counterstike !

http://www.youtube.com/watch?v=Fvw1WoMr8OE

ich will blut und knochen und kein Öl von robotern scheiss zensuR !

aber ! was sagst du dan zu solchen sachen wie americas army !oder army of two ? du musst zugeben ! die kiddis bekommen dadurch einen FEIND EINGETRICHTERT !

zitat !
army of two !
Als Mitglied eines privaten Militärunternehmens, welche öfter für die amerikanische Regierung zum Einsatz kommen, um die weltweite Präsenz aufrecht zu erhalten, ist es eure Aufgabe zusammen mit eurem Partner rund um den Globus für Ordnung zu sorgen.
EA verspricht zudem eine große Portion Tiefgang in der Story. So soll diese unter anderem auch auf die ethische Stellung privater Militärunternehmen eingehen...

und noch ein zitat ...

ist Army of Two ein Sammelsurium von jugendlichen Kraftausdrücken mit plumper Steuerung und einer Story die anscheinend von einem 7jährigen, der Araber hasst, geschrieben wurde. Das Leveldesgin, das den Spieler alle 30 Sekunden in eine Cut-Szene wirft, ist ein Witz. Die Grafik ist unter der von Perfekt Dark Zero und die beiden Hauptakteure sind die unsympathischsten Charaktere in der Gaming-Geschichte. Wir würden lieber ein Bubsy the Bobcat/ Raiden von Metal Gear Solid Tag-Team spielen,

verstehst du ... ?


das ÜBER VIDEO ! über killer spiel!

http://www.sinn-los.de/spezi1.html


ach ja ! vorsicht es geht immer ein schritt weiter ! wen die

US-Filmbranche für Netzfilter und Zugangssperren sind dan bringt auch die debatte über killer spiele nichts !

http://www.heise.de/newsticker/US-Filmbranche-fuer-Netzfilter-und-Zugangssperren--/meldung/120300

ich bin noch nicht fertig !

Nicht lange ist es her, da kämpfte man mit seiner Spielkonsole noch gegen die Wehrmacht, gegen Zombies oder irrsinnige Terroristen. In neuen Ego-Shootern der Spiele-Industrie tobt ein Hightech-Krieg zwischen Russland und dem Westen.

Der Krieg in Georgien und das Gespenst eines neuen Kalten Krieges haben offenbar viele Russland-Investoren in Angst und Schrecken versetzt. Sie fliehen: Laut russischer Zentralbank sind in der Woche nach Ausbruch der Kämpfe um Südossetien 16,4 Milliarden Dollar ausländische Währungsreserve aus dem Land geflossen – fast einmalig seit der großen Rubelkrise Ende der Neunzigerjahre.

Geradezu befruchtend dagegen wirkt der seit mindestens einem Jahr heraufziehende neue Ost-West-Konflikt auf eine Branche, die von russischem Öl oder Gas zumindest nicht unmittelbar abhängig ist. Die Computerspiele-Industrie – Jahresumsatz 20 Milliarden Euro – spitzt den Kampf um Macht und Öl in den Szenarien ihrer neuesten Kriegsspiele, so genannter Ego-Shooters, gnadenlos zu.

Kämpfe am Kaspischen Meer

Auf Seiten der Vereinigten Staaten gegen die Russische Föderation kämpfen auch die Spieler von „Battlefield: Bad Company“ aus den Designstudios von Electronic Arts, einem der größten Unternehmen der Branche. Ihr Himmelfahrtskommando führt sie in den fiktiven Staat Serdaristan und eine gerade erst entstehende Stadt namens Sadiz am öl- und gasreichen Kaspischen Meer – Ähnlichkeiten mit von Petrodollars überfluteten zentralasiatischen Städten wie dem kasachischen Astana oder der turkmenischen Kapitale Aschgabat sind nicht zu übersehen.

quelle

http://www.wiwo.de/technik/game-designer-starten-den-ost-west-krieg-um-oel-304977/

und hier noch ein tip ...

Hartmut Gieselmann: Der virtuelle Krieg. Zwischen Schein und Wirklichkeit im Computerspiel

In diesem Spannungsfeld legt Hartmut Gieselmann, Redakteur bei der bekannten und renommierten Computerzeitschrift c´t, sein aktuelles Buch "Der virtuelle Krieg" vor. Einführend stellt er zunächst die Verbindungen zwischen Spiel und Wirklichkeit her. Zutreffend kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass dem Spiel an sich eine grundlegende sozialisierende Bedeutung zukommt. Dies gilt grundsätzlich auch für Computerspiele. Dabei wird kurz der Frage nachgegangen, ob durch die in der letzten Zeit zunehmende Militarisierung gerade der Computerspiele (man denke nur an die zahlreichen 2.Weltkrieg-Simulationen) eine schleichende Ideologisierung unserer Gesellschaft stattfindet. Dann stellt Gieselmann die Untersuchungsergebnisse dar, die bislang auf diesem Gebiet stattgefunden haben. Er kommt zu dem traurigen Ergebnis, dass fast keines der bisherigen Experimente harten wissenschaftlichen Kriterien standhält. Praktisch jede Untersuchung ist in die eine oder andere Untersuchung ideologisiert. Viele Untersuchungen, die der Autor einer kritischen Würdigung unterzieht, beantworten das Problem mit einer Schwarz-Weiß-Schablone. Dem Verfasser gelingt es hier auf etwas mehr als 30 Seiten einen kompakten Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu geben, ohne dass der Leser dazu sich durch zahlreiche Bände quälen muss.

Dann schließlich beginnt die dezidierte Auseinandersetzung mit der Gewalt in Computerspielen. Dazu stellt Gieselmann zunächst ausführlich die Entwicklungsgeschichte dieses Software-Genres dar. Er hat sich dazu beispielhaft den Bereich der First-Person-Shooter, der Militärsimulation und derversucht der Autor die Frage zu klären, welche Erfahrungen, Einschätzungen und Emotionen Menschen von Computerspielen auf die Realität transferieren. Er kommt dabei vor allem zu dem Ergebnis, dass insbesondere Spiele, in denen kriegerische Auseinandersetzungen eine tragende Rolle spielen, dem Spieler - bewusst oder unbewusst - eine verharmlosende Darstellung vom realen Krieg imputieren. Militärsimulationen - so der Autor -vertuschen de reale Gewalt des Krieges. Hieraus aber die Tatsache ableiten zu wollen, dass Gewaltspiele Menschen aggressiver machen, wäre falsch, so die Analyse. Vielmehr bedarf es einer weitaus differenzierteren Betrachtung. Gesamteindruck: Ein Band, der eine leider in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung bislang wenig vorgenommene differenzierte Betrachtung von Gewalt und Computerspielen ermöglicht. Gerade der Bereich über die geschichtliche Entwicklung der modernen Software-Spiele bringt dem Leser zahlreiche Hintergrund-Informationen.

Die PR-Agenturen der Militärs arbeiten eng mit der Computerspielindustrie zusammen. Nach dem Anschlag auf das World Trade Center und das Pentagon in Washington am 11. September 2001 wurden plötzlich Spiele mit militärischem Inhalt aus den Kaufhausregalen entfernt und in Produktion befindliche Titel aufgeschoben. Nach einer kurzen Pietätspause der Hersteller rollt nun jedoch eine neue Welle von Computerkriegsspielen an, durch die militärisches Denken in die zivile Lebenswelt eindringen soll. Umso wichtiger ist es für die Zukunft, auf die Gefahren dieser Propaganda und ihre zerstörende Wirkung aufmerksam zu machen, ohne pauschal alle Spiele zu verteufeln, in denen gekämpft wird.


ich könnte euch sachen erzählen da würdet ihr weinen ! es gibt genug dokus über das thema krieg und computer spiele ! nur wer es halt wie immer nicht berkt hat versteht umso mehr das es organisationen gibt die euer denken beinflussen werden ! oder warum lief jetzt der film

DER TAG AN DEM DIE ERDE LACHTE ? kurz vor weinachten ?

mfg
gn8 @ll

and remember !

®35P3©7 is everything !

aber respect vor angela ferkel hab ich nicht ! dieses individuum ist nicht respektwürdig !Hochverrat!

Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.
^^ haben wir nicht ! es hat ein spanier vor dem europäischengericht für menschenrechte gegen deutschlad geklagt und recht bekommen !

infokrieg.tv

Klaus hat gesagt…

Deutschland ist ein dekandentes Land, deshalb sind auch solche
Zustände wie Verderbung der Kinder, Pornografie,Killerspiele
etc. ein durchaus wichtiges Zeichen
für eine sterbende Gesellschaft.
Hat es in den großen Diktaturen
wie dem antiken Griechenland und
dem alten Rom schon gegeben.
Als die Pornografie freigegeben wurde Mitte der 70er, war das der
Startschuss. Wenn immer mehr Jugendliche immer früher sexuelle
Erfahrungen machen und alles was man hierzulande Blümchensex nennt
durchhaben, dann werden "neue Herausforderungen" gesucht. Ein Plan steckt dabei immer dahinter, nämlich von Leuten, die davon profitieren neue Marktsegmente zu erschließen und die schlicht das Niveau in einem Lande oder Ländern senken wollen, damit man dann zum Schluß einen Menschentypus hat, der auf die niedrigsten Instinke programmiert ist zwecks besserer Lenkbarkeit.

kettenraucher hat gesagt…

Zur Gesamtthematik:
Ich finde diesen Artikel ziemlich gut, zumal er wieder einmal zeitlos ist und zum Nachdenken über die Gesamtthematik anregt.


Was die Killerspiele anbelangt will ich mich jetzt nicht festsetzen, aber eines sollte dabei bedacht werden (dies ist nämlich essentiell): vorwiegend Kinder und Jugendliche spielen diese Spiele. Blut und Gewalt, der BÖSE Feind, den es zu vernichten gibt, der Zweck heiligt die Mittel, können m.E. durchaus auf die Denkweise der jungen „tabula-rasa“-Köpfe einwirken.

Das Ausmaß jedoch ist und bleibt spekulativ und sollte auch als solches bewertet werden.
Was Rumpelstilz bezüglich der Herabsenkung der Hemmschwelle ausgesagt hat, ist m.E. richtig. Wie im Titel auch angedeutet "Auch ein Teil der Agenda", sind auch Killerspiele nur ein Teil des Ganzen. WEr die Umprogrammierung unserer Gesellschaft wahrgenommen hat, die Richtung der Umprogrammierung hin zu "gewissenlosen Zombies" wahrgenommen hat (und DAS dürfte wohl keiner der hier Lesenden noch in Frage stellen), muss zugeben, dass eine Erhöhung der Gewaltbereitschaft durchaus erwünscht ist.
Rumpelstilz schreibt dann im Killerspielabsatz:
Wer dann aber im Falle einer in Gewalt ausartenden Demo zur Waffe greift, wird so schnell zum Opfer - denn nur abzudrücken heißt noch nicht zu treffen. So gesehen werden die "Computer-Spielhelden" zu leichten Opfern - also erfolgt ein Aussortieren um potentielle Gewaltbereite gleich zu Beginn zu eleminieren und dem Staat vermeintliche Rechte zu geben, um repressiv gegen die ganze Bevölkerung vorzugehen.
Dies wirkt mir aber doch konstruiert, das ist zu weit hergeholt und diese Einstellung teile ich nicht. Es geht schlichweg um eine Verrohung der Gesamtgesellschaft. Diesen Aufwand betreibt man nicht, um Demonstranten das Tragen einer Waffe zu „empfehlen“.
Diejenigen, die das tun, machen das bestimmt nicht wegen Killerspielen, sondern schlichtweg weil sie dafür bezahlt werden (vgl. G8-Gipfel in Genua). Wenn „die Zivilisten“ es dann doch tun so folgt dies m.E. eher aus massenpsychologischen Gründen, dem Folgen eines Alpha-Tieres (oder „Alpha-Gruppe“).


Besonder verwerflich sind aber die Kinderkrippen. Gerade in den ersten Jahren ist eine physische Nähe des Kindes mit der Mutter von herausragender Bedeutung für das junge „Abbild und Gleichnis des Allerhöchsten“. Das junge Kind braucht seine Mutter in den ersten Jahren mehr als alles andere. Es muss Liebe, Zärtlichkeit und Wärme fühlen. Das Fundament dafür wird in den ersten Lebensjahren gelegt oder für immer verbaut!!!

Die Homosexualität ist ein arges Übel in unseren Breiten. Vorweg: ich habe ncihts gegen Homosexuelle. Das sind Menschen wie wir alle, mit ihren Stärken Schwächen, ihren guten und schlechten Charaktereigenschaften, mit ihren Wünschen und Sehnsüchten und AUCH mit ihrer von Gott gegeben Würde. Jedoch wird es einem nüchternen, nach der Wahrheit strebenden Menschen nicht entgehen, Parallelitäten zwischen dem (mit unsichtbarer Hand gesteuerten) sittlichen Untergang des Abendlandes und dem wenig durchdachten Umgang mit der Sexualität zu finden (in einer allgemeineren Form, nicht nur auf HS bezogen). Das Reduzieren des Menschseins auf tierische Triebbefriedigung und darunter ist des Menschen höchst unwürdig. Es ist sogar ein Herabsenken UNTER das Niveau von Tieren. Tiere kennen keine Kondome, Spirale und Pille, sie tun es aus rein fortpflanzungstechnischer Sicht und NICHT der reinen Triebbefriedigung(Bonobos stellen die Ausnahme von der Regel dar – bei der enormenTiervielfalt stellt dies NICHT die Argumentationskeule wie Naz... dar).
Zu viele der modernen Menschen leben nur noch für die kurzzeitige Lustbefriedigung. Dass der Mensch als denkfähiges Wesen höhere und edlere Wege hat, Glück und Zufriedenheit zu erlangen, wissen heute LEIDER nur noch die wenigsten!
Wie dem auch sei, das öffentlcih zu Schau stellen der entarteten Sexualität ist, zumindest in meinen Augen, nur noch widerlich. Wenn man Bilder der Love-Parade sieht, wie Menschen mit den abartigsten Kostümen und Masken wie dressierte Affen durch die Straße marschieren, dann ist das abstoßend und in keinster Weise tolerierbar! Mich stört es nicht, wenn junge Männer in „ihren“ Clubs zusammenkommen und dann nach Hause gehen, aber dieses ZUR SCHAU STELLEN ist unterste Schublade. Unschuldige Kinder, die dies miansehen müssen (direkt an der Straße oder LEIDER auch im Fernsehen), haben mein vollstes Mitgefühl.
Man kann anhand dieser extrem Perversen aber gut erkennen, wie tief der Mensch sinken kann.
Auch kann man daran erkennen, dass der nicht durchdachte Umgang mit der Sexualität ein tiefes Loch darstellt, aus dem man, wenn schon hineingefallen, nur noch schwer herauskommen kann.
Auch kann man erkennen, wie der Verstand durch niedere, tierische Instinkte langsam aber sicher verloren geht. Bei solchen Menschen frage ich mich: MENSCH WO BLEIBT DEINE WÜRDE!!
Solch fehlgeleitetes Pack darf man dann mit Fug und Recht als abartige Homoperverse bezeichnen . Auch wenn ich jetzt gerädert und gevierteilt werde, aber das ist so.

@overkill
Wobei, in Gnade Gottes, im Verlaufe der Zeiten nach und nach immer mehr von den Seelenspezifika Satanas in Gestalt von Menschen tatsächlich geläutert und in den Himmel nach einem Liebeprobeleben als Mensch zurückkehren konnten/durften. Am Ende, derzeitig!, verbleibt nur noch der harte Kern, vertierte, machtbesessene, wenig „menschliche” Haltungen als Neige, als Rest über. Während die anderen Menschen ihre Bewährungsprobe zuletzt gerade noch bestehen.
(Quelle: Das große Evangelium Johannes sowie weitere Texte dazu durch die Hand des „Schreibknecht Gottes”, Jakob Lorber aus Graz, Österreich, 1800 - 1864; gemäß der Schlußaussage des letzten Satzes aus dem Johannes-Evangelium des NT der Bibel.)


Nun wird also auch noch Satan die Seligkeit zuteil? Kannst du mir bitte folgende Stelle in der Geheimen Offenbarung des Johannes 20,10 deuten:

Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind. Tag und Nacht werden sie gequält, in alle Ewigkeit.

Bitte in einfachen Worten, damit ich es auch verstehe!!! (vorweg: EWIGKEIT ist EWIG)

Anonym hat gesagt…

Hier werden uebrigens ganz normale Kommmentare, die eine andere Meinung vertreten als die des Blogbetreibers zensiert. Mal gucken wie lange dieser Eintrage im "Wahrheitsblog" steht. Ziemlich verlogen und inkonsequent. Der Blog ist leider zu unserioes und in seiner Meinungsbildung auch emotional unreif, um Teil einer aufrichtigen Wahrheitsbewegung sein zu koennen. Liebe Suchende schaut euch lieber andersweitig um ...

Overkill hat gesagt…

@ Klaus von 11 Uhr 59

„Auch ein Teil der Agenda der Verbrecher”
ist es, Hiwis, also Hilfswillige, „nützliche Idioten” aus den besiegten, unterdrückten Staaten zu gewinnen und deren Charakterlosigkeit mittels Pöstchen und „Geld satt” („30 Silberlinge”) für eigene Zersetzungs-Zielsetzungen sich zu instrumentalisieren. Mein veranschaulichen sollendes Beispiel aus dem Tierreich mit USreal als „Schlupfwespe”, die weltweit ihre Legestachel in die avisierte „Beute-Staaten” nacheinander reinspießt und ihre Brut dort injiziert, damit sie das „Nutzvieh” von innen her aushöhlend ausfrißt und die leere Hülle davonfliegend zurückläßt, dieses Beispiel paßt auch hier bei der gegenwärtig andauernden „Re-Education” im sogar immer noch UNO-„Feindstaat Deutschland” wieder einmal anschaulich (die Feindstaatenklauseln gegen Deutschland in der UN-Charta existieren, trotz bisheriger angeblicher Revisionen und allen „Wortgeklingels” der Büttel dagegen, bisher IMMER NOCH).


Beruhigend:
Eine „De-Programmierung”, wenn die Pest bald abgestreift werden wird, ist machbar und längst strukturell vorbereitet und am „Tag X” in „trockenen Tüchern” - darfst Dich felsenfest darauf verlassen!

Das genaue Datum dafür ist mir jedoch nicht bekannt bzw. würde ich hier aus verschiedenen Gründen auch dann nicht öffentlich nennen!

Ein „Flash-Back” bzw. „Roll-Back” kommt totsicher, bald. Bitte Geduld

C'est tout!

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 13 Uhr 25
Du unterschätzt Rumpelstilz, den Blog-Souverän hier. Es wird nur gelöscht, und ich beobachte das seit Monaten ganz genau, was nun wirklich gar nicht zum jeweiligen Thema paßt. Wobei dieses Kriterium, das muß sogar ich, als bereits selber mehrfach Wechgelöschter zugeben, sehr, sehr großzügig von Rumpelstilz gehandhabt wird. Ein Ausblenden Andersdenkender habe ich jedenfalls beim Eigner hier noch niemals festgestellt. Da bist Du wirklich im Unrecht damit - wenn Du selber es denn damit seriös meinen solltest; dessen ich mir bei Dir noch überhaupt nicht sicher bin!

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher von 12 Uhr 25
Rumpelstilz' Verbalisierung: „... So gesehen werden die "Computer-Spielhelden" zu leichten Opfern - also erfolgt ein Aussortieren, um potentielle Gewaltbereite gleich zu Beginn zu eliminieren und dem Staat vermeintliche Rechte zu geben, um repressiv gegen die ganze Bevölkerung vorzugehen.” teile ich VOLL inhaltlich als „auch ein möglicher Teil-Aspekt” bei der psycho-analytischen und äußerst komplexen Betrachtungsweise des sich als „Gegner” von uns begreifenden Gegenübers in Macht und hinter Ämtern. Der Gegner weiß genau, daß er im Verlauf der Jahrhunderte sein Gesamt-Ziel, „sich allein die Welt gemäß Bibel-Weisung unterthan zu machen” bereits mehrfach „vergeigt” hat - aufgrund zu gierigem, zu oberflächlich gewebtem Spinnennetz zur Verstrickung der „Opfer”!
Diesmal will „er” es besser, und zwar perfekt, anstellen, deswegen gehörte dieser Gegner in den Hintern getreten, wenn er „so etwas” nicht berücksichtigen, bzw. nicht für sich „mit-einbauen” würde. Der Gegner ist schlau! Er ist Kind Satans, also „mit allen, auch psychologischen” Wassern gewaschen.
Es ehrt Dich, Kettenraucher natürlich, daß Du Dir sowas Gemeines, Abartiges, Prophylaktisches nämlich! - gar nicht vorstellen kannst, ob der innewohnenden Schlechtigkeit.
Da auch ich ein „Kind Satans” war, vor meinem „coming out” als Christ, kenne ich noch weit perversere Gedankengänge und -konstrukte meines früheren geistigen Zieh-Vaters recht gut und kann sie alle nachvollziehen. Traurig, aber wahr! - Ich würde, als Gegenseite-Vertreter so etwas, was Du nicht teilen kannst, unbedingt miteinbeziehen in meine Welteroberungsplanung, todsicher!

Natürlich geht es vordergründig und somit auch!!! - zugegeben! - um eine Verrohung der Gesellschaft, die auch möglichst nicht mehr GEMEINSCHAFT sein soll!

„Schlicht” bzw. „schlichtweg” ist bei Satan allerdings gar nichts, da irrst Du!!!

Recht hast Du, einverstanden, damit, daß diejenigen, denen das zu tun ZUGELASSEN wird von den satanischen Hintergrund-Mächten!, „das bestimmt nicht wegen Killerspielen [tun], sondern schlichtweg weil sie dafür bezahlt werden...”
Ja doch. Und doch instrumentalisiert man diese Kräfte, Software-Ausbrüter und Game-Konstrukteure ZUSÄTZLICH (quasi als „Trojanisches Pferd”!) zu ganz anderen, höchst eigenen Zwecken. Das will Dir momentan noch nicht in die ehrliche, Geradeheraus-Denke hinein, stimmt's? (Die ehrt Dich, das räume ich jederzeit ein!)

Satan weiß auch, „das junge Kind braucht seine Mutter in den ersten Jahren mehr als alles andere. Es muss Liebe, Zärtlichkeit und Wärme fühlen. Das Fundament dafür wird in den ersten Lebensjahren gelegt oder für immer verbaut”
Und weil Satan genau die Wahrheit weiß, benutzt er seine Magd Scharan (oder so ähnlich) sowie gerade insbesondere die dem Namen nach nur noch christliche Parteiung zum gezielten Aushöhlen des ihn noch störenden Rest-Inhaltes.
Daß Satan auch in der „Kirche” „emsigst” am arbeiten ist und dort von innen aushöhlend(auch die allerkleinsten Charakter-Schwächen des dortigen menschlich-schwachen „Bodenpersonals” - sogar ZUGELASSEN beim läuternden „Prüfen auf Herz und Nieren”!!! - erbarmungslos ausnutzend!) sehr erfolgreich, soweit wirst Du mir allerdings geistig sicher folgen können. - Oder irre ich hierin?

Daß Satan auch über den Hebel der Sexualität zeitgleich und synchron einen wirksamen Angriff fährt, indem Perversitäten und Verirrungen, Orientierungsprobleme usw. usf. zu eigener Zersetzung der moralischen Grundwertestruktur genutzt werden, dürfte sonnenklar sein. Als Planer bei der real-existierenden „mehrdimensionalen Kriegführung” bin ich gerade darin ausgebildet und war mit Feuereifer im „Kriegshandwerk” lernend dabei!

Wie heißt es so schön im NT der Bibel sinngemäß!!!: dem Satan ist es NICHT erlaubt, die Wahrheit(en) wegzunehmen, er darf sie nur verstellen, umdrapieren, ummodeln, schwerer zugänglich machen, mehr DARF er nicht!

Du zitierst mich: „... Am Ende, derzeitig!, verbleibt nur noch der harte Kern, vertierte, machtbesessene, wenig „menschliche” Haltungen als Neige, als Rest über. Während die anderen Menschen ihre Bewährungsprobe zuletzt gerade noch bestehen.”
Daß Satan die Seligkeit zuteil werden wird - habe ich nicht gesagt und auch nicht im Hinterkopf oder gar heimlich angedeutet! - NEIN, Satan wird untergehen, und das ein für allemal und - so wie Du den Begriff Ewigkeit (etwas „verkürzend” zwar, aber hier durchaus geistig-geistlich brauchbar!) gebrauchst - in alle Ewigkeit. Amen.

Kettenraucher, mein lieber katholischer Bruder! Du, Du unterschätzt Gott und sein unendlich weites Herz der Liebe und göttlichen Gnade: In Seiner Weisheit - nicht in meiner daherkartoffelnden irdischen! - hat Er auch für einen „seine Knie beugenden” und sich wieder freiwillig unterordnenden Geist, der klar gefehlt hat!!!, SEINE höchstkönigliche Gnadenoption als Souverän, der Gnade vor Recht ergehen lassen kann und „darf”. Das ist es, was Du bislang geistlich in Seiner unendlichen Gerechtigkeit UND!!! Gnade nicht fassen konntest/kannst.
Laß Dir SEIN weites barmendes Liebeherz näher bringen, bitte.
Bitte Ihn selber darum, Dir das auf Seine Weise, wenn Er es denn mag!, zu erklären, zu verdeutlichen. Ich hatte es getan, und mir wurde es zuteil.

So stimmt denn auch Dein Rezitat aus Joh. 20, 10 im Joh-Evangelium des NTs absolut! Letztendlich.

Und somit ist einem von Satan zu Satana geläuterten einstigen Widersachergeist, der in uns Menschenseelen die zugelassene „Läuterung” - wie ein Ferment im Bio-Reaktor - und somit letztlich Gott dienend - mitdurchführte, dennoch die höchste Gnade ebenfalls nach dessen Wieder-Unterordnung!!! möglich. Die Freude des Vaters an Seiner Schöpfung ist erst dann IN SICH vollendet, wenn auch der letzte verlorene Sohn „von an den kargen Schweinetrögen der Fremde” herumexperimentiert habend, innerlich geläutert ins Vaterhaus, nach DAHEIM zurückzukehren bittet.
(Von allen Gleichnissen der Bibel ist das vom „Verlorenen Sohn” Ihm das Liebste.)
Amen.

Anonym hat gesagt…

@Overkill 15. Dezember 2008 15:41

Ja da steckt abermals viel Wahres drin, weiter so !!!

kettenraucher hat gesagt…

@overkill, mein sich selbst widersprechender Geist


Eine Verrohung der Gesamtgesellschaft und ein außerst perfide gesponnenes Spinnennetz war meine Aussage. Jedoch ist die kausale Schlussfolgerung einer Killerspieljugend auf schiesswütige Demonstranten zur Legitimation etwaig schärferer Vorgehensweise mit ebendiesen Terroristen nicht nachvollziehbar. Die etablierte Vorgehensweise ist nämlich, die Demonstrationen mit eingeschleusten Ratten von innen her zu zerstören (dazu solltest du dir ein Video über den G8-Gipfel in Genua suchen). Das ist eine einfache, dazu aber umso effektivere Methode. Jegliche andere Möglichkeit enthält versteckte Parameter, die nicht unbedingt zum Erfolg führen müssen. Und auf den Zufall wird sich diese Räuberbande nicht verlassen. Vordergründig geht es um die Verrohung, das war auch deine Aussage.
Du widersprichst dir selbst indem du sagst, du teilst Rumpelstilzchens Ansicht VOLL UND GANZ und im Anschluss schwenkst du auf meine Sicht der Dinge um; also kurz: Kausalzusammenhang Demonstrant-Killerspiel-Spieler ist bestenfalls Begleiterscheinung für EINZELNE, aber nicht für die breite Masse. Also praktisch nur ein unbedeutender Nebenaspekt.


„Mündigkeit besteht darin, ein und dasselbe von mehreren verschiedenen Perspektiven betrachten zu können. Die Summe dessen ist der Wahrheit am nächsten.“ - Zitat Kettenraucher. Also ich bin erfreut über deine Sicht, aber ich finde sie nicht wirklich nachvollziehbar.

Daß Satan auch in der „Kirche” „emsigst” am arbeiten ist und dort von innen aushöhlend(auch die allerkleinsten Charakter-Schwächen des dortigen menschlich-schwachen „Bodenpersonals” - sogar ZUGELASSEN beim läuternden „Prüfen auf Herz und Nieren”!!! - erbarmungslos ausnutzend!) sehr erfolgreich, soweit wirst Du mir allerdings geistig sicher folgen können. - Oder irre ich hierin?
Da hast du ja so recht mein Guter. Du glaubst ja gar nicht, was im Vatikan alles abgeht (und glaube mir, ich weiß über viele Sauereien dort unten Bescheid - mehr als du wie ich wohl annehme). Und trotzdem glaube ich noch an die fürbittende Maria. Wie ist das nur möglich, hää????

Aber auch hier widersprichst du dir selbst:
Daß Satan die Seligkeit zuteil werden wird - habe ich nicht gesagt und auch nicht im Hinterkopf oder gar heimlich angedeutet! - NEIN, Satan wird untergehen, und das ein für allemal und - so wie Du den Begriff Ewigkeit (etwas „verkürzend” zwar, aber hier durchaus geistig-geistlich brauchbar!) gebrauchst - in alle Ewigkeit. Amen.
ALSO: ER wird für immer in der Hölle bleiben.

Dann aber:
Und somit ist einem von Satan zu Satana geläuterten einstigen Widersachergeist, der in uns Menschenseelen die zugelassene „Läuterung” - wie ein Ferment im Bio-Reaktor - und somit letztlich Gott dienend - mitdurchführte, dennoch die höchste Gnade ebenfalls nach dessen Wieder-Unterordnung!!! möglich. Die Freude des Vaters an Seiner Schöpfung ist erst dann IN SICH vollendet, wenn auch der letzte verlorene Sohn „von an den kargen Schweinetrögen der Fremde” herumexperimentiert habend, innerlich geläutert ins Vaterhaus, nach DAHEIM zurückzukehren bittet.
(Von allen Gleichnissen der Bibel ist das vom „Verlorenen Sohn” Ihm das Liebste.)
Amen.
ALSO: Er wird in den Himmel kommen.

Geradezu ein Paradebeispiel von einem Widerspruch


Dein Barmherzigkeitsabsatz ist zwar korrekt, aber unvollständig, mein Guter. Gott ist zwar barmherzig, aber auch GERECHT. Gott anzuerkennen ist nicht unser Verdienst, sondern der des Heiligen Geistes. Satan, die anderen Teufel und die Menschen, die in der Todsünde gestroben sind, sind verloren für alle Ewigkeit.
Die Hölle ist ein Ort der Barmherzigkeit, weil sie da nicht die Herrlichkeit des Allerhöchsten schauen müssen (was in Anbetracht der Hässlichkeit ihrer Seele nicht auszuhalten ist). So wie es Paulus geschrieben hat: „Nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir.“ Sie sind von Gott getrennt und können nicht mehr zurück. OHNE GOTT sind sie aber NICHT FÄHIG zu Reue und guten Taten, womit sie wieder in den Stand der Gnade zurückkommen könnten. Nicht die kleinste! Hört sich extrem an, das ist es auch. Wenn die Teufel aus SICH heraus Gutes tun könnten, würde die Barmherzigkeit des Allerhöchsten auch ihnen zuteil werden. Aber es geht einfach nicht.

Du solltest dich auch mal mit was anderem beschäftigen als Lorber. Denk an mein Zitat oben. Eine andere Sicht der Dinge würden deine Widersprüche auch deinem Verstande offenbaren...

Anonym hat gesagt…

Was hier einige hier über Satan zusammenspinnen das haut den Fass aus dem Boden,wenn man schon Texte zitiert dann dann im richtigem Zusammenhang.
Was sagt die Bibel?

Wer ist Satan? Existiert er wirklich?

HEUTE sind nicht wenige Gelehrte der Ansicht, Satan sei kein reales Wesen, sondern lediglich das Produkt menschlicher Einbildung. Die Kontroverse über die Existenz des Satans ist durchaus nicht neu. Beispielsweise schrieb der Dichter Charles Baudelaire im 19. Jahrhundert: „Die höchste List des Teufels besteht darin, uns einzureden, es gebe ihn nicht.“

Existiert Satan wirklich? Falls ja, woher kommt er? Steckt er als unsichtbare Macht hinter den Problemen unserer Zeit? Wie kann man seinem bösen Einfluss entgehen?

Was die Bibel sagt

Die Bibel beschreibt Satan als ein reales Wesen, das im unsichtbaren, geistigen Bereich existiert (Hiob 1:6). Sie schildert seinen niederträchtigen und grausamen Charakter sowie seine bösen Handlungen (Hiob 1:13-19; 2:7, 8; 2. Timotheus 2:26). Darin ist sogar nachzulesen, dass Satan mit Gott und mit Jesus sprach (Hiob 1:7-12; Matthäus 4:1-11).

Woher kam solch ein böses Wesen? Lange bevor Menschen existierten, schuf Gott seinen erstgeborenen Sohn, der später als Jesus bekannt war (Kolosser 1:15). Im Lauf der Zeit wurden weitere „Söhne Gottes“ erschaffen — die Engel (Hiob 38:4-7). Alle waren vollkommen und gut. Doch einer der Engel wurde später zum Satan.

Als dieser Engel erschaffen wurde, hieß er noch nicht Satan. Seinen vielsagenden Namen, der so viel wie Gegner, Feind, Ankläger bedeutet, erhielt er erst später, als er sich entschieden gegen Gott stellte.

Satan ist ein Geistgeschöpf, das stolz wurde, Gott als Rivalen betrachtete und selbst angebetet werden wollte. Als Gottes erstgeborener Sohn Jesus auf der Erde war, versuchte Satan sogar, Jesus dazu zu verleiten, ihm ‘einen Akt der Anbetung zu erweisen’ (Matthäus 4:9).

Satan „stand in der Wahrheit nicht fest“ (Johannes 8:44). Er unterstellte Jehova zu lügen, obwohl er selbst der Lügner war. Er redete Eva ein, sie könne sein wie Gott; dagegen war er derjenige, der Gott gleich sein wollte. Satans List hatte Erfolg: Sein egoistischer Plan ging auf. In Evas Augen stand er jetzt über Gott. Eva fiel auf Satan herein und ließ zu, dass er ihr Gott wurde (1. Mose 3:1-7).

Indem der ehemals vertrauenswürdige Engel zur Auflehnung gegen Gott anstachelte, machte er sich selbst zum Satan — zu einem Feind Gottes und der Menschen. Dieses böse Geschöpf wird auch als „Teufel“ bezeichnet, was „Verleumder“ bedeutet. Schließlich brachte der Erzsünder auch andere Engel dazu, sich seiner Rebellion anzuschließen und Gott ungehorsam zu werden (1. Mose 6:1, 2; 1. Petrus 3:19, 20). Diese Engel haben der Menschheit nichts Gutes gebracht. Da sie ebenso egoistisch handelten wie Satan, wurde „die Erde . . . mit Gewalttat erfüllt“ (1. Mose 6:11; Matthäus 12:24).

Wie weit reicht Satans Einfluss?

Bevor ein Verbrecher den Tatort verlässt, beseitigt er wahrscheinlich seine Fingerabdrücke, um seine Identität nicht zu verraten. Doch beim Eintreffen der Polizei ist klar: Ein Verbrechen ist verübt worden, also muss es auch einen Täter geben. Satan, der erste „Totschläger“, möchte seine Identität ebenfalls verbergen (Johannes 8:44; Hebräer 2:14). Als er mit Eva sprach, versteckte er sein wahres Wesen hinter einer Schlange. Er verbirgt sich auch heute noch. Damit nicht ans Licht kommt, wie einflussreich er wirklich ist, hat Satan „den Sinn der Ungläubigen verblendet“ (2. Korinther 4:4).

Doch Jesus stellte Satan als den führenden Kopf hinter der korrupten Welt von heute bloß. Er nannte ihn den „Herrscher dieser Welt“ (Johannes 12:31; 16:11). „Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist“, schrieb der Apostel Johannes (1. Johannes 5:19). Gekonnt macht sich Satan „die Begierde des Fleisches und die Begierde der Augen und die auffällige Zurschaustellung der Mittel, die jemand zum Leben hat“, zunutze, um ‘die ganze bewohnte Erde irrezuführen’ (1. Johannes 2:16; Offenbarung 12:9). Im Großen und Ganzen hat er die Menschheit in der Hand.

Diejenigen, die wie Eva Satan folgen, machen ihn im Grunde genommen zu ihrem Gott. Daher nennt die Bibel Satan auch den „Gott dieses Systems der Dinge“ (2. Korinther 4:4). Zu den Folgen seiner Herrschaft gehören Heuchelei und Lügen; Krieg, Folter und Zerstörung; Verbrechen, Gier und Korruption.

Sich seinem Einfluss entziehen

Die Bibel rät: „Bleibt besonnen, seid wachsam.“ Warum? „Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht jemand zu verschlingen“ (1. Petrus 5:8). Dieser Text ist sicherlich ernüchternd. Doch es ist gut zu wissen, dass nur diejenigen „vom Satan überlistet werden“, die nicht besonnen und wachsam bleiben (2. Korinther 2:11).

Halten wir uns daher immer klar vor Augen, dass Satan wirklich existiert, und lassen wir uns von Gott befestigen und stärken. Auf diese Weise können wir dem Satan widerstehen und uns auf die Seite Gottes stellen (1. Petrus 5:9, 10).

Homosexualität
Heute wird das Thema Homosexualität von vielen verharmlost, sogar von einigen Geistlichen. Die Bibel dagegen drückt sich klar und deutlich aus: Gott erschuf Mann und Frau und hat vorgesehen, dass sexuelle Bedürfnisse nur innerhalb der Ehe befriedigt werden sollen (1. Mose 1:27, 28; 2:24). Es ist daher nur logisch, dass die Bibel homosexuelle Handlungen verurteilt (Römer 1:26, 27).

Natürlich halten viele die Bibel für überholt. „So manches, was in der Bibel steht, passt einfach nicht in die heutige Zeit.“ Warum sind viele schnell dabei, so etwas zu behaupten? Nicht selten, weil die Bibel ihren Vorstellungen widerspricht. Sie verwerfen Gottes Wort, weil es nicht das lehrt, was sie glauben möchten. Sie sind gegenüber der Bibel voreingenommen, doch die Bibel fordert uns auf, Voreingenommenheit abzulegen. In seinem Wort appelliert Jehova Gott an uns, zu bedenken, dass seine Gebote zu unserem Besten sind (Jesaja 48:17, 18). Das ist vernünftig. Wer kennt die Menschen schließlich besser als der Schöpfer.
Bald wird Gott die Menschheit wegen ihren Gottlosen Taten richten,und auch die NWO beseitigen und das Königreich aufrichten was Jesus immer wieder lehrte" Daniel 2:44,1 Mose 49:10,Math 6:10,Luk 22:29,Joh 18:36,Off 11:15,Off 20:6

kettenraucher hat gesagt…

@20:41

Sehr schön, du hast deine Hausaufgaben gemacht. Ich glaube natürlich an die Existenz des Teufels.

Bevor ich weiterbohre: Glaubst du an die Allerheiligste Dreifaltigkeit? (Ich will nämlich wissen, mit wem ich es zu tun habe!)

Anonym hat gesagt…

@overkill:

Gehörst du zufällig zur "Neuen Gemeinschaft von Philosophen", die den Reichsbrief Nr. 7 verfasst hat oder stehst mit denen in Kontakt? Die reden nämlich auch immer davon, daß sie sich schon lange auf den Tag X vorbereiten und nur darauf warten, daß "es los geht".

Anonym hat gesagt…

Overkill, kannst du deinen Beitrag zum Thema "Nicht-los-kommen-von-Pornografie" bitte nochmal einstellen? Rumpel hatte ihn gelöscht, bevor ich ihn lesen konnte.

Anonym hat gesagt…

die meisten die hier über games posten haben wohl noch keins gespielt.

dann verbietet doch den kindern mit bällen auf äpfel zu schiessen, oder globi oder weiss ich was zu spielen. verbietet doch einfach alles.

uns erwachsenen einzureden, dass solche spiele schädlich sind, oder zu gewalttaten reizen. das ist das dümmste argument.

ziemlich sehr dumm. waffen haben darf man. aber ein compigame ist verwerflich.... kapiers nicht....
bin aber froh dass frankie keine compigames spielt ;-)

und nochmals: GTA5 ist echt genial. auf der Xbox.

Anonym hat gesagt…

@ klaus
das ist evolution. es geht einfach weiter. wie willst du das denn stoppen? wir hätten heute keine glühbirne wenn damals nicht rumgetüftelt worden wär, wir hätten keine games auf welcher plattform auch immer, wenn es die technologie nicht gäbe.
vieles davon ist militärabfall.
überleg mal wieviel erfunden/entwickelt worden ist die letzten 50 jahre.

aber auch sicher ist, dass viel schrott auf dieser welt ohne diese technologien nicht stattfinden würde.

viele verteufeln WLAN. aber tragen ihr mobile phone im hosensack rum, da kann ich echt nur noch lachen....

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher
Du hast mein Voll inhaltlich mißverstanden bzw. Teilelemente, die dazugehörig sind, fehlinterpretiert. Richtig war, hier mich selber zitierend:
„... teile ich VOLL inhaltlich als „auch ein möglicher Teil-Aspekt” bei der psycho-analytischen und äußerst komplexen Betrachtungsweise des sich als „Gegner” von uns begreifenden Gegenübers in Macht und hinter Ämtern.”

Also die Betonung offenbart, daß ich bezüglich des potentiellen Teilaspektes d'accord mit Rumpelstilz gehe, nicht in seiner Gesamtwürdigung des äußerst komplexen Themenbereiches.
Habe ich mich nun versteh- und auch nachvollziehbar Dir gegenüber diesbezüglich ausdrücken können?

Zu Maria:
Maria war, nach Aussage von Jesus Christus, ein reiner, nichtgefallener Engel, den ER sich als Schoß für seine INKARNATION in Sein Reich „ausgeguckt” hatte. Wobei Maria NICHT angebetet oder als Fürbitt-Objekt mißbraucht werden WILL, bei diesem kirchenaufsätzlichen Zinnober aber um des lieben Frieden willens mitmacht, weil es die Katholiken eben nicht besser wissen, als was ihnen ex cathedra falsch gepredigt wird. Sankt Maria Königin heißt die katholische Neubaukirche um meine Ecke herum und sie wäre selbst sicher nicht begeistert darüber und auch in ihrer Bescheidenheit nicht einverstanden damit. All ihr Tun und Trachten war es, alle Ehre und Verehrung von sich weg und auf Jesus Christus zu lenken/richten! Und die katholische Amtskirche hat daraus einen Heiligen-KULTUS gemacht, der niemals im Geiste Jesu Christi war und sein wird. Fürbitten sind NUR via Jesus Christus, dem alleinigen Heiland, an Gott zu richten, denn dies ist mein lieber Sohn, DEN sollt Ihr hören. Von Marien-Kultus ist weder wörtlich noch sinngemäß noch herzensgemäß irgendwas im NT. Nur in der sich anmaßend alleinvertreten wollend „katholisch” benamensenden Kirche, dort schon wieder Steintempel wie in der Vor-Zeit, anstatt „Kathedrale des Herzens” und „stilles Kämmerlein”! - Das ist alles rein KIRCHENHÖRIG und keinesfalls FREI. Ich jedenfalls darf ALLES prüfen, hinterfragen, und Ihn SELBER, ohne Umwege über eine Maria!, um liebevolle Auskunft bitten, die mir auch zuteil wird, wenn es Sein Wille ist.
Den Rattenschwanz von „Heiligen” kloppe ich in die Tonne, weil über-FLÜSSIG und nur von „Kirchen” heilig gesprochen! Oben drauf in den Abtritt trete ich „die Schwarze Madonna von Tschenstochau” als Götzenikone und Abgott des „Polen-Paule”.

Overkill hat gesagt…

Nachtrag @ Kettenraucher:
Du subsummierst fälschlich:
„ALSO: ER wird für immer in der Hölle bleiben.”

Denn in der "Hölle" verbleiben! wird tatsächlich Satan!
Und zwar Satan als die zugehörige GEISTESHALTUNG. Ja!!!

Die Option, nicht das MUSS, das wäre doch wider Gottes Freiheitsuniversalgebot!!!, in den Himmel und wiedereingesetzt werden zu KÖNNEN, wohlgemerkt: nicht zu müssen, wie Du fälschlicherweise annimmst/fehldeutest!!!, hat NICHT Satan, sondern die GEISTESHALTUNG des in aller Freiheit ebenfalls lernfähigen und eventuell freiwillig lernwilligen DADURCH WIEDER SATANA, eine geistig-seelisch gewandelte Persönlichkeitsstruktur des ICHs vom früheren Saulus/Satan, der GEWANDELT zu Paulus/SatanA ein völlig neuer, in die Ordnung des Himmels einpassender Geist werden KANN, nicht muß. FREIHEIT, denk dran!!!
Das scheint Dein Gnadenvorstellungsvermögen eines all-mächtigen Gottes momentan leider noch zu übersteigen. Frage ihn, bitte!!!, im Gebet um Erkenntnis dazu, aber auf SEINE Weise und wann Er will. Es wäre kein liebender Gott, wenn er Dir auf Deine frommende Bitte hin nicht das geistige Brot dazu zu SEINER Zeit darreichen würde. Ich kenne Ihn so, und lasse nimmermehr von dieser Gnade. Amen.ch

kettenraucher hat gesagt…

Hochverehrter Overkill, versuchst du etwa auszuweichen??

Damit wäre Teil a ja geklärt.

Was aber interessanter wäre (zumindest für mich), wäre eine Aufklärung bezüglich des zweiten Widerspruches: ausgehend von der Geheimen Offenbarung des JOhannes wollte ich eine Deutung haben (20,10):
Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind. Tag und Nacht werden sie gequält, in alle Ewigkeit.

Deine Antwort darauf war (bitte nachlesen): Du teilst meine Ansicht von der ewigen Pein, die Satan erdulden muss (weils ja in der Heiligen Schrift so, genau so und nicht anders steht)

Im nächsten Absatz jedoch behauptest du vom Verlorenen-Sohn-Gleichnis ausgehend dessen ewige Seeligkeit.

DAS, mein Guter, ist ein WIDERSPRUCH!!!!

Über Maria können wir uns dann später, wenn gewünscht, unterhalten.

brüderliche Grüße aus Österreich

kettenraucher hat gesagt…

Bitte um Klärung folgender Begriffe (was du darunter verstehst)
Satan (böser Dämon?), Satana (guter Damön?), Geisteshaltung (von Mensch oder Dämon).

Eine Geisteshaltung bleibt in der Hölle??????????????

Du wirfst alles zusammen, kein Wunder das du dich da nicht mehr auskennst.

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 20 Uhr 41
Warum wirste nicht konkret, wen von uns Schreibern Du meinst?

Daß nicht wenige Gele!e!rte einer bestimmten Ansicht sind, ist für mich jedenfalls kein ernstzunehmendes Argument. Denn andere sind einer anderen „Ansicht”. Neu ist da auch gar nix, da haste allerdings recht.

Baudelaire ist ein netter Dichter, jo.

Die als Jesus bekannt gewordene Person auf dem Planeten Erde war eben NICHT die erstgeschaffene Persönlichkeit. Falsch! Es war Satana, der Ur-Erzengel und danach die zahllose Engel-Schar im Himmel!

Erst später kam der Abfall von Gott, den Satana, dadurch zu „Satan” gewandelt/degeneriert, initiierte und zur Läuterung der zugehörigen Seelenspezifika auf den grobstofflichen Planeten Erde im grobstofflichen Universum verbannt worden ist. Nach Läuterung, sprich: Reifung und Liebeprobeleben als Mensch, kehren Teile davon durch die Zeiten in den Himmel, ins Feinstoffliche, Ewige, zurück.

Die meisten Teile Deiner obigen Aussage sind wahr und stehen ja auch in der Bibel. Aber - Deine Quellenlage bleibt momentan unvollkommen und kann!!! ergänzt und als nun endlich „stimmig” „im Herzen” mitschwingend „erkannt” werden, wenn man danach, ernstlich und aufrichtig seinem Herrgott näher kommen wollend, BITTET.

Wer Jesus wirklich ist, steht übrigens im Neuen Testament der Bibel - für den genauen Lesenden, der „sein Herz” dafür geöffnet hat.
(Da steht auch, wer das Wort ist und wo es im Anfang bereits war!!!)


Insgesamt vielen herzlichen! Dank für Deine Fleißarbeit des Zusammenstellens wesentlicher Aspekte zur Teilproblematik Himmel/Hölle. Ohne Gnadeninspiration wäre Dir das nicht möglich gewesen!

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher von gerade
Ich nehme mal an, daß Du mich gemeint hast mit Deiner Fragestellung.

Satana ist! das erstgeschaffene Wesen Gottes nach seinem Ebenbild!
Und war im Anfang GUT!

Die weitere Entwicklung steht in der Bibel zutreffend, bzw. siehe oben von einem anderen Kommentator von 20 Uhr 41.

Satan dagegen ist der vorige UR-Erzengel Satana, der seinen Geist gewandelt hat in Abfall von Gott. Er hat seinen Geist damit reduziert, verringert auf eine „niedrigere geistige Schwingungsebene”, um es mal „so” auszudrücken, kannst es gerne mit Worten anders versuchen, passend bzw. treffend zu charakterisieren.

Dadurch tickt der, schwingt er, nicht mehr im Einklang mit Gott, seinem Erzeuger und wird aus dem Himmels-„System” rausgesetzt, um das dortige Gefüge nicht durcheinanderzubringen.
Da Gott ein gerechter! und! gnadenvoller Vater Seiner Geschöpfe, insbesondere Menschenseelen!!! ist, auch Engels-Seelen, versteht sich doch auch!, hat Er für sie eine Bewährungsoption in seiner Gerechtigkeit MITEINGEBAUT. Wie Er übrigens in ALLE Sünden, ausnahmslos!!!, die Strafe für die Sünde göttlicher-wunderbarer-weise MITEINGEBAUT hat (auch bei den Homos übrigens!).

Dämonen sind etwas anderes:
Es sind Geister Verstorbener, die zwar bereits im „Jenseits” sind, aber eben nicht im dortigen „Himmel”, weil sie „nicht richtig geistig mitschwingen”, nenn es auch ruhig „nicht richtig ticken”, wie es im Himmel, um sich als ewige Seele dort wohl fühlen zu können, sein MUSS. Es fehlt also noch, auf Deutsch gesagt, die richtige innere Haltung/Einstellung!

In den Himmel wollen diese Seelen Verstorbener, die zu Dämonen wurden, nicht, weil sie sich dort nicht daheim fühlen würden. Aber mitmischen auf Erden, was ihnen vertraut ist, würden sie schon liebend gern, ihre „unreinen” Gelüsten weiter auslebend, wie früher. Und - einige tun das auch! Aber eben nur „mittelbar”, indem sie - aus der Seelen-Klempnernden „Psychiatrie” (die jegliche seelische Fremdbesetzung ableugnet!) bekannt! - schwache noch als Mensch lebende Seelen „fremdbesetzen”/„umsitzen” und sich in deren schutzlos weit geöffnete (gerade auch nach vorigen Alkohol-Exzessen!!!) seelische Sphäre aus dem Jenseits heraus dämonisch diese Seele „steuernd”, „reitend”, „einflüsternd” einnisten!
Daher erklären sich u.a. auch die Erleichterung des „Täters” nach z.B. furchtbarem Ritualgemetzel an einem anderen Menschen, der beim Polizei-Verhör gesteht, erleichtert zu sein, daß endlich alles vorbei ist - denn IN IHM haben Kräfte ihn zum Immer-Wieder-Zustechen auf das arme, wehrlose Opfer veranlasst, wobei er zu schwach war, sich dagegen, Widerstand leistend, zu wehren.

Lach bitte nicht, solche und ähnlich gelagerte „Fälle” sind gar nicht selten. Wie auch das Reden in fremden Sprachen, teils ausgestorbenen Idiomen und das Auffinden vergrabener Dinge an Stellen, wo der betreffende Mensch nachweisbar in seinem bisherigen Leben noch niemals war. Dämonische Fremdbesetzung halt, die ihre Gelüste, auch sexuell übrigens, durch noch lebende Menschenseelen mittelbar in alle Ewigkeit, wenn es nach denen ginge, ausleben, aussudeln, aus-schweinigeln möchten und es auch tun. Das sind Dämonen! Fragen dazu gerne!!!
(Dämonen wollen nicht im Jenseits in den Himmel, sie wollen ewig weiter manipulieren und haben Freude am Elend, das sie an und aus Menschen heraus bereiten können.) Gute Dämonen gibt es NICHT. Wer gut erscheint, tut das aus Berechnung (siehe dämonische Kräfte in und aus Politikern und sonstigen von Macht Besessenen, bitte auch „Bohemian Grove”, worüber Rumpelstilz berichtete, dabei ins eigene Kalkül breitbandig einbeziehen!)

NUR eine falsche! Geisteshaltung wird ZULETZT von Gott in den ewigen Höllenpfuhl geworfen, wo sie auch meines Erachtens nach auf ewig endlich hingehört! Was Du EBEN NICHT nur geistig reduziert als wörtliche brennende riesige Pfütze im irdisch-materiellen Verständnis bisher interpretieren solltest, sondern eben als GEISTIGE ENTSPRECHUNG, die in Gleichnis-Form eben „das Ding” unseres Jesus bereits im NT überall IST, salopp verdeutscht. Ewige Dinge sind eben nicht in eine irdische unvollkommene!!! Sprache und schon gar nicht „eins zu eins” transponierbar.

Du, Kettenraucher, und auch ich, wir alle, sind als Menschen nämlich für die geistige Ewigkeit unserer Seelen vorgesehen, und daher bereitet uns Jesus durch das NT auf ein geistiges, himmlisches und unsere bisherige Vorstellungswelt unvorstellbar erweiterndes ewiges Leben vor. Soweit das in Gleichnissen, sogenannten ENTSPRECHUNGEN überhaupt darstellbar ist.

Raffst Du jetzt was nicht, dann frage doch bitte IHN, sprich Ihn im Gebet dazu an. Der Vater im Himmel gibt gern von Seinem himmlischen Brot uns zur geistigen Nahrung, wenn Er darum angefleht wird, notfalls. Merkst Du, daß hier ein Kampf um ein seelisches Höherschwingen gerade „abgeht” (doofes Wort, ich weiß, aber ich soll eben nicht salbungsvoll alles mit als „religiös” von Vielen empfundenem „süßlichen Gewäsch” zukleistern, woll?).

Hier kämpfe nicht ich um Dich!
Hier wäscht Dir gerade wer anders die noch nicht ganz reinen Füße, merkste das nicht? - Was empfindest Du gerade in Deinem Herzen zu diesen Worten durch mich!

Wir alle, auch Satan als letzter, sollen freiwillig! unsere falsche, bisherige und „sündige” (in Jesu Christi Begriffsverständnis hier als GOTTFERNE bzw. GOTT NOCH FERNE!) Geistes-Haltung ablegen, um durch Ihn-Selber neu geboren werden können. Quasi wie (irdisch-materiell-denkend ausgedrückt!) „Phoenix aus der Asche” uns aus der bisherigen Hölle (Gottferne!) erheben und auffliegen, mit Gottes individuell! angepaßter! Hilfe dabei für einen jeden von uns, der das annehmen will. Auch für Satan, der nach dieser WANDLUNG!!! [Du kennst die amtskirchliche Brotwandlung!] zu SATANA wieder werden KANN, nicht muß!!!, und Satan wie einen Schlangenbalg abgestreift haben würde, wenn er sich letztenendes dazu ebenfalls frei! entschließen sollte.

Nein, Kettenraucher. Ich werfe gar nichts, nicht ein Tüttelchen, durcheinander.
Du weigerst Dich, Gott gehorsam zu sein, indem Du es nicht prüfst, was hier in sich stimmig ist und klare Linienführung erkennbar (wohin führend? wem nützend?) aufweist!
Ich bitte Dich letztmalig hier:
bitte Gott im Gebet dazu um Rat.
Lege Ihm allein diese geistige Fragestellung, die ich Dir hier anbiete (mehr darf ich nicht, mehr kommt mir nicht zu!) in Demut vor und erwarte Seine Antwort darauf, die Dir ins Herze einbrennen wird, so Er es denn so will. Amen.

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 01 Uhr 10
Hi, Anonymus.
Nein, bin kein filosov und werde auch keiner im restlichen Leben. Gehöre nicht zu einer „Gemeinde”, kenne auch den von Dir erwähnten Reichsbrief noch nicht. Laß bitte mal die Addy von denen rüberwachsen, wenn Du magst, ich bin nämlich 'ne Leseratte und würde gern deren geistige Haltung ebenfalls bei Gelegenheit „prüfen”.


@ Anonym von 01 Uhr 22
Lieber Bittender, ich habe diesen Beitrag, im Vertrauen, daß er stehen bleibt, mit sehr viel Mühen und Zeitaufwand erstellt gehabt und mir keine Eigensicherung davon auf die Festplatte bzw extern erstellt, wie ich es bei allen oft genug weggelöscht werdenden Beiträgen bei Wikipedia mache.

Wende Dich bitte an Rumpelstilz privat direkt oder es hat jemand anderes hier dieses Blog-Thema vorausschauend mitgesichert und kann Dir in Dein Wegwerf- oder Privat-E-Mailfach eine kleine Kopie davon reintun. Ansonsten weiß ich auch nicht weiter.
Aber in einem Satz:
Du, bzw. der Betroffene möge BITTE! sich an den bisher vielleicht noch unbekannten liebenden! Vater im Himmel wenden, falls es den gibt, und um Dessen Rat/Hilfe/Weiterhilfe ins eigene Herz einzugeben ernsthaft bitten/flehen.
Alles weitere dazu ist zwischen „Dem da” und dem Bittenden - und geht niemanden sonst etwas an!

kettenraucher hat gesagt…

@overkill

Danke, sehr umfassend und bestimmt zeitraubend.

Eines will mich aber nicht loslassen: die Widersprüche in der Bibel. Damit wäre ja das Christentum (Katholiken, Evangelische, Anglikaner... einfach ALLE)FALSCH.

Weil eines muss dir klar sein, CHRISTLICHE Ansichten wie sie durch Jesus geoffenbart und in der Heiligen Schrift stehen, sind das KEINE. Das meine ich nicht nur sondern das ist so.

Das große Johannesevangelium (von Lorber)versteht sich als Fortsetzung der Evangelien. In größerer Ausführlichkeit, aber doch klar gegen sie (die authentischen und ursprünglichen) gerichtet.

Warum also, um alles in der Welt, MUSS das, was du da schreibst, richtig sein???????

Habe mal über Lorber gegoogelt: kommt mir eher wie ein partiell-esoterischer pseudo-christlicher Synkretismus vor, will mich aber nocht nicht festlegen.

kettenraucher hat gesagt…

Ich habe mich ein wenig damit beschäftigt (bitte korrigiere mich im Falle)

Lorber schreibt, die Seelen (also die der gefallenen Engel) würden eine Kette von Entwicklungsstadien durchmachen (Mineral – Flora – Fauna – Mensch). Die Seelen (alos auch unsere) sind allesamt die der gefallenen Engel. Wir, die wir hier jetzt leben, sind also gefallene Engel.
Der Ur-Erzengel ist Luzifer, der gefallen ist. Er hat noch ein paar weitere Engel erschaffen.
Damals haben sie (beim Engelssturz) die Seeligkeit verloren und sind deswegen in die materielle Welt verbannt worden („grobstöfflicher“ Kosmos), also weg von Gott („feinstofflicher, geistiger Kosmos – vgl. hierzu esoterische Anschauungen).
In langer Zeit werden diese Seelen dann geläutert und können dann zu Gott zurückkehren (vgl fernöstliche Religionen)
Nun gut, manche bockigen Dämonen wollen das aber gar nicht und bleiben lieber hier bei uns um uns zu quälen. Bei denen dauert der Läuterungsprozess dafür dann länger, aber auch sie werden das noch schaffen, weil Gott das will und barmherzig ist.

Das ist schonmal starkes und für mich ziemlich unglaubwürdiges Zeug.


Aber gänzlich unglaubwürdig ist das Jesusbild, das Lorber zeichnet. Weil er ihn als fehlbaren Menschen zeigt, was völlig absurd ist. Jesus, der unser Gott ist, konnte nicht sündigen, wohl aber versucht werden.
Die Sünde ist ja die Trennung von Gott, Jesus ist Gott. Jesus kann nicht sündigen, weil er ja sonst von sich selbst getrennt wäre. Das geht nicht.
vgl hierzu bei der Geburt:
Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben. 32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben. 33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben. 34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne? 35 Der Engel antwortete ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.

Lorber zeigt ein entstelltes Jesusbild aus Kindheit und Jugend. Die eigentlich wichtigen Dinge wie Taufe, Wirken, Passion, Kreuztod und Auferstehung werden tangiert oder gar nicht erwähnt (obwohl gerade die wichtig sind)



Die Sünde ist es, die uns von Gott getrennt hat. Jesus ist am Kreuz gestorben als Sühneopfer für uns und unserer Sünden. Nicht wegen ihm selbst (er hat nie gesündigt) ist er dort gehangen, sondern wegen unserer Sünden. Das ist das Salz der christlichen Lehre: er hat es für uns getan.
Einen größereren Liebesbeweis gibt es nicht als für jemand anderen zu sterben. Für jemanden sein Leben zu riskieren vielleicht, aber nicht sehenden Auges diese Qualen und den Tod auf sich zu nehmen, noch dazu als Unschuldiger und für andere , die allessamt böse Sünder sind (frei nach Paulus)
Lorber stellt es dar, als wäre er seiner eigenen Sünden wegen gestorben (Weiberei, Hochmut, ...), aber nicht wegen uns. Das ist sowas von entgegengesetzt zur christlichen Lehre.
Das essentielle des Christseins ist ein Sündenbewusstsein zu entwickeln. Das will uns die Demut lehren, dass wir Sünder sind und nichts, zumindest aus uns selbst heraus, dagegen tun können.
Der Mensch bekommt eine Seele beim Zeitpunkt seiner Empfängnis. Diese ist dazu bestimmt, nur einmal auf der Erde zu leben und im Anschluss daran dafür den gerechten Lohn zu empfangen.
Auch wenn man die Gerechtigkeit des Allerhöchsten vor die Barmherzigkeit stellt (was ja korrekt ist; Jesus hat die Liebe ja über das Gesetz gestellt), so darf es doch nicht simplifiziert werden (der Teufel steckt ja oft im Detail).
In der Bergpredigt heißt es nämlich: Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden.
Die Gnade, einem barmherzigen Gott gegenüberzutreten, müssten wir uns also erst verdienen (indem wir selbst barmherzig sind und anderer Menschen Fehler nicht nachtragen). Das geht aber gar nicht, weil wir Sünder sind und egal wie sehr wir es versuchen, wir werden keinen Tag hier auf Erden sein können, ohne ihn in irgendeiner Weise zu beleidigen. Also ist es doch eine Gnade, ein Geschenk des Allerhöchsten.
Wenn wir dies verabsäumen, müssen wir einem gerechten Gott gegenübertreten (persönliches und Jüngstes Gericht) – da haben wir keine Chance. Nur glauben die bösen Menschen hier auf Erden, sie seien gut, während die Guten sich für die größten Sünder halten. Das muss so sein.
Der Christ, der die Botschaft des Allerhöchsten verstandne hat, fürchtet nichts mehr als die falsche Ruhe. („Die höchste List des Teufels besteht darin, uns einzureden, es gebe ihn nicht.“) Die Botschaft Jesu, wonach sein Weg ein schmaler ist, bedeutet einen schwerlichen Weg. Den Satan poltern hört man nur, wenn er noch vor der Türe steht. Wenn er schon drinnen ist, dann versucht er seine Anwesenheit und Existenz zu verwischen. Das ist, nach christlichem Verständnis, die FALSCHE Ruhe. Der seligmachende Weg ist das Erkennen seiner Sündhaftigkeit (wir sind es ja sowieso), aber der Teufel wird alles versuchen, unser Sündenbewusstsein zu trüben (wie wir heutzutage gut sehen können – Abtreibung, Homosexuelle, Kriege, Betrug, praktisch die ganze Welt). Viele die das machen glauben noch sie seien gute Christen, oder denken: das ist nicht so schlimm. Die anderen machen das ja auch. Und das, genau das, ist die Tragödie. Würden sie sich mit der Lehre beschäftigen und sich dieser nicht verschließen, die Barmherzigkeit des Allerhöchsten würde auch ihnen zuteil (wie beim rechten Schächer eben gezeigt).

Tut mir wirklich leid, aber ich kann, wenn ich an die Widersprüche, die Lorber und die Heilige Schrift betreffen, ihn nicht mal im Entferntesten für glaubwürdig erachten.

Im Zweifel für die authentische Bibel.

kr hat gesagt…

Auch wenn man die Gerechtigkeit des Allerhöchsten vor die Barmherzigkeit stellt

natürlich umgekehrt

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher
Seufz; büdde, büdde. War nahezu schon am resignieren, den imaginären Schweiß von der Stirn abwisch ...

Nein!!!
Die Widersprüche in der Bibel haben Ursachen UND!!! Ziele!!!

Viele „Widersprüche” sind nur scheinbare, denn bedenke bitte ernsthaft, daß Interpretationen von geschilderten Geschehnissen bzw. Gleichnissen usw. - in verschiedenen Jahrhunderten und noch dazu in verschiedenen Kultur-Kreisen, denn die Bibel ist für weltweit alle Christen gedacht!!! und gezielt!!!, unterschiedliche Bedeutungs-Inhalte bekommen haben können. Zumal wenn „Vordenker”, wozu ich auch uninspirierte!!! Namens-Priester und Kirchen-Politiker, die es leider auch immer gegeben hat!, ihr eigenes, NICHT-gottgewolltes Süppchen mit einer „Auslegung/Exegese” oder einer „Interpretation”, einer „allein zulässigen gar” geköchelt haben (können).
Einverstanden soweit noch?

Jede Frage zur Bibel, egal welche!!!, darfst Du, und ich selbstverfreilich ebenfalls!, Ihm, Gott, zur Klärung bzw. Bitte um Hilfe zur Selbsthilfe oder einfach um eine blitzartige „Erleuchtung” dazu demütiglich ansprechen. Ohne großes Wortgeklimper, einfach ehrlich, aufrichtig und voll Vorschuß-Vertrauen den geistigen, himmlischen Vater um „geistiges Brot zum Satt werden können” bitten!
Wobei zu beachten ist, daß die (klaro doch!) erfieberte Antwort - auch Tage, Wochen „dauern” kann, um die Geduld auf eine geeignete!!! Probe zu stellen (habe das auch erdulden dürfen!).

Leider hat es Gott auch zugelassen, daß sinnentstellende Worte und Aspekte in den Kanon der gesamten Bibel aufgenommen wurden, die nicht von Ihm inspiriert sind!
Dennoch macht dies einen tieferen Gottes-Sinn, indem das Denken, das Empfinden und das Bitten um Verstehen-Können dadurch angeregt und vertieft wird - bei ernsthaft Gott näher verstehen wollenden Menschen!
Eines tut Er nicht: uns geistlich „verhungern” lassen, wenn wir flehentlich und vielleicht gar unter Tränen um Klarheit im Geistig-Geistlichen bitten!

Andere haben Jesus auch gefragt, so Jesus Christus durch die Hand Jakob Lorbers!, wieso Gott diese verschiedenen Sektierungen, Varianten und auch die Natur-Religionen usw. usf. dennoch zuläßt. Jesu Christi Antwort darauf hat mich geradezu vor innerer Rührung erschüttert, als er (ich hatte zwar Rhetorik-Seminar, aber auch hier fehlen mir dennoch die exakten Worte dazu!) dazu Stellung bezog, und den Fragenden bat, es mal gut sein zu lassen, Gott hat für JEDE!!! Menschenseele eben nämlich genau das für sie „passende” Angebot und auch die darüberhinausreichende Vertiefung, wenn darum gebeten wird. Er will sie zum GEISTIGEN hinziehen, letztlich alle. Das geht aber eben nicht bei allen, durch über den gleichen Kamm scheren (Jesus hat das natürlich eleganter formuliert, als ich gerad im Tages-Jargon das mache!), sondern Er hat dafür gesorgt, daß die Seelen in Gruppen, Völkern, usw. geordnet nach ihrer Grundstruktur und Verstehens-Struktur zusammenleben, und so in der Gruppe eben doch geistig letztlich erheblich reifen können, auch geistige „Sprünge” machen können, wenn sie sich denn zu Erd-Zeiten entsprechend Mühe machen, darum.

Dein Mißtrauen ist in Ordnung und auch von Gott her akzeptiert, Prüfen ist ausdrücklich angesagt (Welcher Götze oder Ersatz-Gott läßt ausdrückliches Prüfen, auch ein Matsch-Pfote in seine Seitenwunde reinlegen wie beim ungläubigen Thomas, der danach erst glauben wollte, zu!!! Nur UNSER GOTT!)

Nein, Das Große Evangelium Johannes versteht sich nicht als FORTSETZUNG der Evangelien! FALSCH!
Es ist das Johannes Evangelium des Neuen Testamentes der Bibel, und geht inhaltlich und im Kontext weit darüber hinaus. So wird ein „Schuh” draus.

Sollte etwas gegen die Evangelien darin sein, dann kipp das Große Evangelium Johannes komplett und sofort in die Tonne. Mein persönliches „Ja” dafür haste!!!
Wobei eine Prüfung eine ausgewogene, eine sorgfältige und eine in die eigene Seele, ins Herz nämlich!, hineinHORCHENDE sein sollte. Widerhallt, widerschwingt es in Dir beim Lesen, oder kriecht die Aversion aus allen Poren. Wenn letzteres auch nach vielen Kapiteln der Fall sein sollte, DANN - klapp das Dings zu und TONNE! Hab ich bei einigen Büchern leider auch schon so „handhaben” müssen. Mit Zeitvertreib und Müll - gebe ich mich nicht ab, habe genug anderes, wichtigeres zu tun! Aber, beim Lesen mittendring spürte ich das Mitschwingen in mir. Obwohl ich noch mißtrauisch war, denn es hätte ja ein raffinierter Versuch Satans sein können, mich einzuwickeln. Wäre ich Satan, ich würde es bei JEDEM einfach halt mal versuchen, klaro?

Was ich schreibe - kann auch total falsch sein. JA!
Deswegen ja SEIN WORT, prüfet!!!!!
Ich wäre ein Lump, wenn ich eine Prüfung vom Gehalt meiner Worte hier oder anderswo abwiegeln würde oder abbiegen oder untersagen - bzw. GLAUBEN FORDERN würde.
So geht das nicht.
Wie gesagt, Glauben kannst auch DU NICHT!!! NIEMALS. Das Glauben-Können - wird auch Dir oder mir, oder sonstwem, durch IHN aus göttlicher Gnade frei heraus geschenkt.
ERARBEITEN GEHT NICHT! - Und das ist, ich habe da länger dran geackert, bis ich das kapiert habe, heute, das ist GUT SO, denn gewisse INTELLIGENZBOLZEN und total VERSTANDESGESTEUERTE SOLLEN ES NIEMALS VERSTEHEN KÖNNEN, AUCH NIEMALS ERARBEITEN!!! Deswegen ist die Bibel übrigens zurecht ein Geheim-Buch. Der eine wird inspiriert dadurch, wie die Kleinen Kinder eben!!!, der andere Professor oder Doktor - liest nur Worte, Worte, Worte. Sprich: Blabla. DAS ist das Geheimnis der Bibel. Sie ist quasi mit einem GEISTIGEN SIEGEL vor ENTHEILIGUNG durch UNBERUFENE geschützt.
Kannst Du die letzten Sätze wenigstens für Dich inhaltlich akzeptieren???
Übrigens Satan kennt die Bibel auch, und zwar auswendig und aus dem ff. Bei einer Exegese der Bibel ist er Dir und mir ganz sicher haushoch überlegen!!!
Aber beim geistigen Gehalt der Bibel, da sind es wir, weil wir den Geist Gottes beim "Streit" für Ihn auf unserer Seite haben werden - unsichtbar, aber keinesfalls unwirkbar.
Achte mal darauf, auch gewisse Geistseher spüren sowas - und lassen unsereinen in Ruhe, weil sie wissen, bei uns ist nix verloren (weil wir unter SEINEM Geistschutz stehen!).

Hast über Lorber gegoogelt.
Nu ja.
Da tummelt sich viel,
gerade auch Satan weiß,
wie er den Weg zu verstellen hat!
Würde ich an dessen Stelle auch tun

Tu es Dir selber rein,
lasse niemanden, auch mich nicht!
VORDENKEN.
Vordenken ist OUT, für ewig AUS.
(bei mir jedenfalls, sowas kommt
mir nie wieder "in die Tüte".)

Glückwunsch jedenfalls an Dich von mir, daß Du wenigstens versuchst, auf Deine Art zu prüfen!
Das wollte ich, mehr kommt mir nicht zu von Dir zu wollen, zu fordern gar!!!

Jein, nicht alle Seelen sind Seelenspezifika der gefallenen Engel, Gott hält es in Seiner Weisheit für durchaus angebracht, daß alle! Engel aus Liebe zu Ihm, zu Gott, ein freiwilliges Liebe-Probe-Leben als Mensch unter den erschwerten Bedingungen hier (SATANS REICH!!!) durchmachen, durchleben. Es sind also auch andere, von "oben" her kommende Seelen. Die genaue Zahl oder Verteilung allerdings weiß ich nicht!!! (Ist mir auch nicht wichtig, sage ich ganz ehrlich!)

Die Entwicklungsstadien beziehen sich auf Seelenspezifika, also auf deutsch: „Seelenbestandteile”, aus denen die komplexe Menschenseele zusammengefügt ist von Gott und jede Seele ist eine EINMALIGE, nicht noch einmal irgendwo vorkommende, gleich seiende.

Ich nenne es für mich die Einzigartigkeit in der unendlichen Vielfalt, wobei Gottes MARKENZEICHEN, wenn man es denn so nennen mag, dessen UNENDLICHKEIT auch im kleinsten Schöpfungswesen ist (siehe grober Einstieg in den Mikro-Kosmos beim Mikroskop, wo selbst das Elektronenmikroskop noch ewig!!! nicht das ALLERLETZTE finden kann und wird, und umgekehrt der Makro-Kosmos in Gott auch durch Super-Hyper-Sonstwas Teleskope nicht erfaßbar wird für uns.

Zur Esoterik!
Die Esoterik hat viel bei Lorber, aber eben auch bei Satan „geklaut” und - wie Du bereits richtig dedektiert hast - einen Mischmasch, einen Brei aus Gefälligem zubereitet und bietet den an, weil sich jeder gern sucht, was ihm "schmeckt".

Gottes Wort dagegen - schmeckt am Anfang GAR NIEMANDEM von uns (na warum wohl!!!). Aber - es wirbt und ist DA. Für uns. Und: WIR SPÜREN DAS irgendwie! Und - es ärgert uns oft sogar. Es NERVT!!! Das Wort Gottes. Weil es uns tief drinnen an etwas erinnert, was wir NICHT mehr sind, nicht sein wollten. Ich persönlich vergleiche das mit dem Suppenkasper, der einfach SEINE Suppe nicht essen will und eher verhungert, als die zu futtern. So sehe ich mich auch, wie ich früher war, geistig betrachtet. In der Rückschau!

Denk bitte daran, rein verstandesmäßig jetzt angesprochen!, daß Satan vieles mischt und Halb- und Ganze Wahrheiten druntermixt, damit DESSEN Suppe für uns bekömmlich wirken soll.
Bei Esoterik jedoch bleibt immer ein schaler Rest-"Geschmack über,
wie Du ja schon weißt, ich dagegen es erst mühsam erlernt hatte!!!
Du lernst anders als ich, und was Dir schwerfällt, da stöhn ich drüber, daß vermeintlich der Groschen so langsam fallen will. Und sicher auch bei Einigem umgekehrt, seufz.



„Nun gut, manche bockigen Dämonen wollen das aber gar nicht und bleiben lieber hier bei uns um uns zu quälen. Bei denen dauert der Läuterungsprozess dafür dann länger, aber auch sie werden das noch schaffen, weil Gott das will und barmherzig ist.”
Fast richtig analysiert. Gott will das, aber nur wenn sie eines gewissen (frag mich ja nicht wann!!!) Tages FREIWILLIG das auch selber wollen. Sonst NICHT.
Gott ist da. Ansprechbar, auch für die Dämonen. Aber, in ihrer geistigen Haltung beißen die sich eher die Zunge ab, als geistig „ihr Knie vor Gott zu beugen” (körperlich ist eh für die Katz, das wäre nur Show). Aber, auch Dämonen kommen eines Tages zur Einsicht, durch unser!!! liebendes Vorleben, das die Dämonen genau beobachten. Und merken, daß unser Weg mit Gott der erfüllendere, der vollendetere letztlich ist. Und dann - dann fangen sie an, mit Feuereifer das AUCH kriegen zu wollen.
Ab diesem Moment wird von Gott denen ein Engel abgestellt, der dem Dämon dabei hilft, seinen langen, schweren Weg zu Gott dennoch finden zu können, in Freiwilligkeit natürlich nur.
Ich jedenfalls fühle mich für so eine Engelsaufgabe momentan sicher noch weit zu unreif und unerfahren. Bin erst sehr weit "unten" in der Erfahrungsskala, wenn man das so ausdrücken darf. Aber, wenn mir sowas ähnliches ZUFALLt, von Ihm her, dann werde ich das sicher mutig und zuversichtlich auch angehen werden, wenn ich darf!!!

NEIN. Lorber stellt Jesus Christus NICHT als fehlbaren Menschen dar!!!
Nirgendwo, nicht an einer einzigen Stelle. Ich habe es selber gelesen, habe das Dings auf CD und die Internetadresse, wo man es kostenlos zum SELBERLESEN!!! runterladen kann. FÜR UMSONST, bei manchen allerdings auch VERGEBENS!

Wo hast Du diese Müll- und DES-Info bloß her, bezüglich „Jesusbild”???
Wer hat Dir das eingegeben!!!
Jesus Christus sicherlich nicht.

Merkst Du wenigstens, daß hier und
jetzt gerade ein titanischer Seelenkampf stattfindet, unsichtbar?
Bitte prüf diesen meinen Satz!!!

„Jesus, der unser Gott ist, konnte nicht sündigen, wohl aber versucht werden.”
So ist es!
Ohne Wenn und ohne Aber. Amen.

Und Jesus Christus ist Gott, ja.
Das glauben zu können - kommt auch nicht aus dem Menschen, sondern aus Gott - in den Menschen!!!
So es denn Gott will, sonst läuft da gar nichts, auch nicht mit Fleiss oder Intelligenz!!!

Du brauchst keine längeren Bibelpasagen abzutippen, ich hab ne Online-Bibel hier im weiteren „Fenster” am laufen!

NICHTS von dem, was Du unten schilderst, woher hast Du diesen desinformierenden MÜLL???, stimmt:

„Lorber zeigt ein entstelltes Jesusbild aus Kindheit und Jugend. Die eigentlich wichtigen Dinge wie Taufe, Wirken, Passion, Kreuztod und Auferstehung werden tangiert oder gar nicht erwähnt (obwohl gerade die wichtig sind)”

Sicher sind diese Lebens-Stationen Gottes in Inkarnation in Jesus Christus auf Seine Schöpferwelt wichtig, bei Lorber über viele, viele Kapitel in extrem viele Details, die alle stimmig sind im Herz "mitschwingen" und auch die Kreuzesworte von Ihm, alles nicht bloß "erwähnt", sondern detailgenau besprochen, nachvollziehbar und bis ins Letzte VERSTEHBAR.
Dafür stehe ich, Overkill.
Du mußt schon SELBER Prüfen,
nicht eine Prüfung eines Anderen wieder als ECHT annehmen/für wahr halten.
Wir kreisen immer wieder, merkste es, um das eine PRÜFET ALLES...

Wer Dich davon mit TITANENGEWALT abhält, wer wird das in Dir sein!!!
Gott oder sein Widersacher, rate mal...

„Die Sünde ist es, die uns von Gott getrennt hat. Jesus ist am Kreuz gestorben als Sühneopfer für uns und unserer Sünden. Nicht wegen ihm selbst (er hat nie gesündigt) ist er dort gehangen, sondern wegen unserer Sünden. Das ist das Salz der christlichen Lehre: er hat es für uns getan.
Einen größereren Liebesbeweis gibt es nicht, als für jemand anderen zu sterben. Für jemanden sein Leben zu riskieren vielleicht, aber nicht sehenden Auges diese Qualen und den Tod auf sich zu nehmen, noch dazu als Unschuldiger und für andere, die allesamt böse Sünder sind (frei nach Paulus).”

Alles hier soweit RICHTIG. Amen.

Jetzt kapier ich - Du hast Murcks als Basis. Nicht Jakob Lorber.
Bitte um Deine Quellenangabe.
So einen Schrott habe ich noch nie, wirklich noch nie über Lorber gelesen: „Lorber stellt es dar, als wäre er seiner eigenen Sünden wegen gestorben (Weiberei, Hochmut, ...), aber nicht wegen uns. Das ist sowas von entgegengesetzt zur christlichen Lehre.”
Absolut richtig, sowas wäre widerchristlich, und ist hundertprozentig nicht von Lorber. Wie biste an so Müll geraten - oder sollteste zur Glaubenstestung etwa diesen IRRWEG gehen? - Ich weiß es nicht, vermute es nur!

IST DIESES ABARTIGE KONSTRUKT wirklich Deine einzige Info-Quelle über Jakob Lorber? Und meine, die ich anbieten würde, testest Du erst gar nicht? Natürlich gern genauso hart oder noch sorgfältiger und gewissenhaftiger! Was ich ausdrücklich befürworte.

Hol Dir, bitte, vom Lorber-Verlag in Bietigheim/Bissingen die kostenlose Info-Broschüre über Jakob Lorber. Danach bin ich für jede Frage offen von Dir. Es sind nur wenige Seiten, und kostet wenig Zeitaufwand, um den ich Dich im Schutzgebet zu JESUS, nicht zu Maria, bitte - hiermit!

„Das essentielle des Christseins ist ein Sündenbewusstsein zu entwickeln. Das will uns die Demut lehren, dass wir Sünder sind und nichts, zumindest aus uns selbst heraus, dagegen tun können.”
Soweit wieder alles richtig, ich glaube und weiss es auch SOOO.

Merkst Du, daß auch bei Dir manchmal (ZUGELASSEN, um Demut bzw. Ausdauer und innere Haltung zu prüfen. Wobei Prüfen nicht für Gott ist, sondern letztlich für uns, uns auch wieder DAMIT dienend. DAS ist Gottes Art.) der Teufel im Detail steckt???
Fatalerweise stört es immer da, wo es am wenigsten stören sollte.
Geht mir oft genug genauso, ist menschlich.

MERKE:
aus eigenem Verdienst heraus
läuft mit uns vor Gott GAR NIX.

Er schaut uns an, in unser Herz,
und noch immer war danach seine
Gnade größer und höher als wir es
"verdient" hätten. Auch die Engel
und Erzengel haben vor Gott keinen
Verdienst, denn sie wissen, daß sie
alles, aber auch alles aus Gott her und in Ihm sind.

„Also ist es doch eine Gnade, ein Geschenk des Allerhöchsten.
Wenn wir dies verabsäumen, müssen wir einem gerechten Gott gegenübertreten (persönliches und Jüngstes Gericht) – da haben wir keine Chance. Nur glauben die bösen Menschen hier auf Erden, sie seien gut, während die Guten sich für die größten Sünder halten.”

Ja und mein Amen dazu.

Das von Dir, nicht aus der Bibel, ätsch!, mit der „falschen Ruhe”, unterschreibe ich auch, Wort für Wort von Dir.
Das zeigt mir, daß Du erheblich weit schon den Gnadenweg Gottes
beschritten hast, bisher ...

Sei Du aber bitte auch gnädig mit den Abtreibern und sonstigen Sündern!
Sie müssen ihren Weg gehen und erfahren zu gegebener Zeit eine fördernde Hilfe von Gott. Individuell, letztlich alle auf ein Endziel hin. Seeligkeit in Gott.

Noch einmal FÜR DICH.
Du beurteilst, wertest über Lorbers Gotteswort, ohne ihn selber gelesen zu haben.

Das ist ein starkes Stück.
Würde fast sagen: eine Unverschämtheit!!!

Wäre ich Lehrer und Du würdest mir mit so einer Wertung über eine Aufgabenstellung kommen, dann weißte sicher welche Note ich dafür nur aus dem Nähkästchen zu ziehen hätte.
Das bewerte ich so wie bisher von Dir dazu als oberflächlicher Pfusch.
Und das zum Thema Herrgott.
Ein einziges Desaster, bisher!

Du hast nix echt selber geprüft, irgendwo was zusammengelesen, Deine Meinung dazu zurechtgeschustert, weil Du gar nicht Prüfen willst. So empfinde ich, momentan!
Tue ich Dir damit etwa Unrecht?
Wenn ja, sag es und ich werde Dir dann vielleicht Abbitte tun.
Da breche ich mir keinen Zinken aus, wenn ich meine Fehlbeurteilung Deiner Haltung bisher zugeben müßte. Soweit gefestigt bin ich schon in meiner Zeit bisher mit Jesus.

Jetzt kriegste von mir aber „noch einen drauf”:

„Im Zweifel für die authentische Bibel.”
Soweit, so richtig!
Jetzt aber kommt es:
Wieso dann Marien-Verehrung, steht gar nicht in der Bibel. Kirchen-Blabla von danach erst!
Wieso Petrus als Papst, samt Nachfolger, steht nicht in der Bibel. Der Satz mit dem Fels ist eine arg herbeigezerrte FEHL-Deutung in höchst eigennützigem MACHTSINN der Amtskirche darauf.
Wieso Petersdom in Rom, Petrus ist gar niemals in Rom gewesen, alles Lüge dazu!!! Petrus verstarb anderswo!!!
Wie erklärst Du aus Deiner Kirchensicht das mit den vielen Heiligen, steht nirgendwo in der Bibel dieser KULTUS.
Wie erklärst Du aus Deinem Sichtwinkel die Geschwisterverhältnisse zu Jesu Christi Brüdern und Schwestern.
Wobei Josef niemals mit Maria, der Gottesmutter GV gepflogen hatte, niemals, weder vor noch nach Jesu Christi Geburt.
Wieso hat die katholische Amtskirche die Christopherus-Legende im Programm, steht nicht in der Bibel (aber bei Lorber, warum, und in einem inzwischen teilweise verschollenen Evangelium dazu, von dem die katholische Amtskirche übrigens auch die Fragmente kennt - und daraus die Christopherus-Geschichte herausgeklaubt hat, weil sie ihr nützte!!! (Die Geschichte dazu stimmt nämlich sogar, das vollständige Evangelium ist bei Jakob Lorber in Neu-Offenbarung im Kontext nachlesbar. Natürlich kostenlos, Internet-Addy habe ich dazu. Oder aus meinem Speicher, in Dein E-Mail-Fach, notfalls. Ebenfalls völlig umsonst.

Bei Dir auch vergebens???
Bin nahebei es wegen Deiner Ignoranz aufzugeben und Dich nicht weiter zu belästigen. Sag Du es, was Du willst. Ich werde es respektieren, Deine Freiheit. Amen.

Anonym hat gesagt…

@overkill:

Der Reichsbrief Nr. 7 ist eine 248-seitige PDF Datei mit u.a. folgenden Themen:

Die aktuelle politische Lage / Der vorgeschichtliche Ursprung und die geistigen Fundamente der deutschen Kultur / Atlantis existierte dreimal auf deutschem Boden / Die Sonnen- und Säulenreligion der Atlanter / Die Vorfahren der Deutschen bauten die Pyramiden von Giseh / Vom Wesen des Deutschtums / Die Situation in deutschen Patriotenkreisen / Grundlagen zur Wiederbegründung des Heiligen Deutschen Reiches.

Ich persönlich finde die geschichtlichen Abschnitte am Interessantesten (Atlantis, Pyramiden, Ursprung der deutschen Geistigkeit). Diese Abschnitte lesen sich wie ein spannendes Geschichtsbuch, das ist nicht einfach so zusammengekritzelt, da hat sich jemand Gedanken gemacht.

Wollt ihr wissen, warum man bei der ersten Öffnung der Pyramide in einem Schacht eine Weltensäule (Irminsul) gefunden hat? Laßt euch überraschen...


Abrufbar unter:
www.reichsverlag.de in der Rubrik "Vorlagen"
Über Google ist auch der Reichsbrief Nr. 6 auffindbar.

overkill, wenn du den Reichsbrief gelesen hast, würde mich deine Meinung dazu BRENNEND interessieren.

Noch was Interessantes:
Der (unabhängige und von den Medien totgeschwiegene) Sprachwissenschaftler Erhard Landmann will herausgefunden haben, daß es die "babylonische Sprachverwirrung" tatsächlich gab und vorher die ganze Welt eine Sprache gesprochen hat und eine gemeinsame Kultur hatte. Aus dieser Ursprache hätten sich dann erst die heutigen Sprachen entwickelt. Beweis dafür sind die zahlreichen Überbleibsel dieser Ursprache, die man in ALLEN heutigen Sprachen finden kann, am Stärksten und Eindeutigsten jedoch im Althochdeutschen (ich empfehle die Lektüre der Landmann-Texte und seines Buches, es ist unglaublich faszinierend). Landmann behauptet, daß alle alten Bücher wie Bibel und Koran falsch übersetzt seien und man Kriege und Streitereien zwischen den Religionen sofort beenden könnte, wenn man die Sache ein für allemal klarstellen und die korrekten Übersetzungen verbreiten würde.

www.fastwalkers.de, Rubrik „Erhard Landmann“
www.duranki.de, Rubrik „Die Welt sprach Althochdeutsch“

Overkill hat gesagt…

@ Anonym von 00 Uhr 00

Danke für die Bezugsquelle, ich werde mir das Ding runtersaugen.
Aber eines muß ich dazu sagen:
Dafür, es durchzuarbeiten, habe ich momentan jedenfalls keinen Bock, da braucht es Zeit und innere Muße, die ich erst wieder „beschaffen” muß. Denn einfach das „überfliegen” will ich ja nicht gerade. Geduld bitte!


Eine Bemerkung zu:
„... wie man Kriege und Streitereien zwischen den Religionen sofort beenden könnte, wenn man die Sache ein für allemal klarstellen ...”

Sicher, das wäre tatsächlich möglich. Und ich weiß auch, WER das tun könnte! Und der die Macht DAZU hätte, das zu „realisieren”.

Aber, weder ER, noch die „RD”ler WOLLEN dies derzeitig - weil das gegen das erste universale Gesetz der „FREIHEIT, Freiheit über alles” verstoßen würde, was nicht in der rechten Ordnung wäre!

kettenraucher hat gesagt…

@overkill
Nein!!!
Die Widersprüche in der Bibel haben Ursachen UND!!! Ziele!!!

Viele „Widersprüche” sind nur scheinbare, denn bedenke bitte ernsthaft, daß Interpretationen von geschilderten Geschehnissen bzw. Gleichnissen usw. - in verschiedenen Jahrhunderten und noch dazu in verschiedenen Kultur-Kreisen, u nterschiedliche Bedeutungs-Inhalte bekommen haben können. Zumal wenn „Vordenker”, wozu ich auch uninspirierte Namens-Priester und Kirchen-Politiker, die es leider auch immer gegeben hat, ihr eigenes, NICHT-gottgewolltes Süppchen mit einer „Auslegung/Exegese” oder einer „Interpretation”, einer „allein zulässigen gar” geköchelt haben (können).
Einverstanden soweit noch?

Nein, damit bin ich schon nicht mehr einverstanden. Lorber ist ja nicht auf Kollisionskurs mit dem katholischen Lehramt, welches du unterschwellig angedeutet hast, sondern ganz klipp und klar mit der Bibel.

Jede Frage zur Bibel, egal welche!!!, darfst Du, und ich selbstverfreilich ebenfalls!, Ihm, Gott, zur Klärung bzw. Bitte um Hilfe zur Selbsthilfe oder einfach um eine blitzartige „Erleuchtung” dazu demütiglich ansprechen. Ohne großes Wortgeklimper, einfach ehrlich, aufrichtig und voll Vorschuß-Vertrauen den geistigen, himmlischen Vater um „geistiges Brot zum Satt werden können” bitten!
Wobei zu beachten ist, daß die (klaro doch!) erfieberte Antwort - auch Tage, Wochen „dauern” kann, um die Geduld auf eine geeignete!!! Probe zu stellen (habe das auch erdulden dürfen!).

Natürlich geht das, aber nicht alles, was in der Bibel steht bedarf unbedingt einer Auslegung. Manches ist klipp und klar, genauso wie es dasteht, zu verstehen. Eben die Stelle bezüglich der Widergeburt, die ich dir ja schon einmal zitiert habe:
Und wie es dem Menschen bestimmt ist, ein einziges Mal zu sterben, worauf dann das Gericht folgt, 28 so wurde auch Christus ein einziges Mal geopfert, um die Sünden vieler hinwegzunehmen
Dies ist eindeutig, das bedarf keiner Auslegung.


Leider hat es Gott auch zugelassen, daß sinnentstellende Worte und Aspekte in den Kanon der gesamten Bibel aufgenommen wurden, die nicht von Ihm inspiriert sind!
Dennoch macht dies einen tieferen Gottes-Sinn, indem das Denken, das Empfinden und das Bitten um Verstehen-Können dadurch angeregt und vertieft wird - bei ernsthaft Gott näher verstehen wollenden Menschen!
Eines tut Er nicht: uns geistlich „verhungern” lassen, wenn wir flehentlich und vielleicht gar unter Tränen um Klarheit im Geistig-Geistlichen bitten!
Das stimmt so schon mal überhaupt nicht. Der Kanon der Bibel wird von allen Christen akzeptiert und auf dessen universale Gültigkeit darf man in Anbetracht eines allmächtigen Gottes wirklcih vertrauen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dieser stellt das Fundament des gesamten christlichen Glaubens dar!!!! Der Kern!! der Heiligen Schrift!!! stellen!! natürlich!!! die Evangelien!!! dar!!!

Andere haben Jesus auch gefragt, so Jesus Christus durch die Hand Jakob Lorbers!, wieso Gott diese verschiedenen Sektierungen, Varianten und auch die Natur-Religionen usw. usf. dennoch zuläßt. Jesu Christi Antwort darauf hat mich geradezu vor innerer Rührung erschüttert, als er (ich hatte zwar Rhetorik-Seminar, aber auch hier fehlen mir dennoch die exakten Worte dazu!) dazu Stellung bezog, und den Fragenden bat, es mal gut sein zu lassen, Gott hat für JEDE!!! Menschenseele eben nämlich genau das für sie „passende” Angebot und auch die darüberhinausreichende Vertiefung, wenn darum gebeten wird. Er will sie zum GEISTIGEN hinziehen, letztlich alle. Das geht aber eben nicht bei allen, durch über den gleichen Kamm scheren (Jesus hat das natürlich eleganter formuliert, als ich gerad im Tages-Jargon das mache!), sondern Er hat dafür gesorgt, daß die Seelen in Gruppen, Völkern, usw. geordnet nach ihrer Grundstruktur und Verstehens-Struktur zusammenleben, und so in der Gruppe eben doch geistig letztlich erheblich reifen können, auch geistige „Sprünge” machen können, wenn sie sich denn zu Erd-Zeiten entsprechend Mühe machen, darum.
Jede Menschenseele: Warum brauchen wir dann die Taufe???????
Er lässt sie zu, weil der Mensch den FREIEN WILLEN hat. Er zwingt NIEMANDEN!!! Ein Volk kann diese Gnade auch wieder verlieren, wie etwa Kleinasien, das von EINEM PAULUS MISSIONIERT wurde. Seit fast 1500 Jahren ist es muslimisch.

Dein Mißtrauen ist in Ordnung und auch von Gott her akzeptiert, Prüfen ist ausdrücklich angesagt (Welcher Götze oder Ersatz-Gott läßt ausdrückliches Prüfen, auch ein Matsch-Pfote in seine Seitenwunde reinlegen wie beim ungläubigen Thomas, der danach erst glauben wollte, zu!!! Nur UNSER GOTT!)
Matschpfote in die Seitenwunde: das grenzt an Blasphemie.

Nein, Das Große Evangelium Johannes versteht sich nicht als FORTSETZUNG der Evangelien! FALSCH!
Es ist das Johannes Evangelium des Neuen Testamentes der Bibel, und geht inhaltlich und im Kontext weit darüber hinaus. So wird ein „Schuh” draus.

Sollte etwas gegen die Evangelien darin sein, dann kipp das Große Evangelium Johannes komplett und sofort in die Tonne. Mein persönliches „Ja” dafür haste!!!


In der christlichen Bibel finden sich, wie Helmut Zander in seiner Monographie Geschichte der Seelenwanderung in Europa schreibt, „keine Reinkarnationsvorstellungen, nicht einmal Anspielungen. Auch die Vermutung, reinkarnationsrelevante Stellen seien im Verlauf der Textgeschichte eliminiert worden, hängt im luftleeren Raum. Kein Text der Weltgeschichte ist so gut untersucht, von keinem Buch hat man in einem derartigen Ausmaß auch mikroskopische Überlieferungstrümmer zusammengekratzt, kein Werk ist hinsichtlich seiner Entstehungsgeschichte so gut dokumentiert. Bei alledem ist nicht ein einziger Hinweis auf Seelenwanderung zutage getreten.“[2]
Dennoch waren im frühen Christentum Reinkarnationsvorstellungen offenbar verbreitet, da sie in der platonischen Philosophie geläufig waren und durch konvertierte Heiden in christliche Milieus eingebracht wurden. Namentlich in den sogenannten gnostischen Strömungen waren sie präsent. Die Kirchenväter wendeten sich jedoch gegen derartige Tendenzen, da sie eine Reinkarnation in mehrfacher Hinsicht als mit dem christlichen Glauben unvereinbar betrachteten, und dies ist bis heute die Haltung der großen christlichen Kirchen. Die Vorstellung der Wiederauferstehung des ganzen Menschen (Leib und Seele) schließt die wiederholte Inkarnation der Seele in verschiedenen Leibern wie auch die Erlösung der vom Körperlichen befreiten Seele (im Platonismus) aus, und die Erlösung des Menschen durch die Gnade Gottes wird im allgemeinen als unvereinbar mit Karma-artigen Gesetzmäßigkeiten in diversen Reinkarnationslehren angesehen. Nach dem Verschwinden der christlichen Gnosis spielte Reinkarnation daher lange Zeit keine Rolle mehr im Christentum. Abgesehen von den Katharern im Mittelalter trat sie erst in der Neuzeit wieder auf, und erst seit dem 19. Jahrhundert häufen sich die Versuche, derartige Lehren auch mit der Bibel kompatibel zu machen.[3]




Wobei eine Prüfung eine ausgewogene, eine sorgfältige und eine in die eigene Seele, ins Herz nämlich!, hineinHORCHENDE sein sollte. Widerhallt, widerschwingt es in Dir beim Lesen, oder kriecht die Aversion aus allen Poren. Wenn letzteres auch nach vielen Kapiteln der Fall sein sollte, DANN - klapp das Dings zu und TONNE! Hab ich bei einigen Büchern leider auch schon so „handhaben” müssen. Mit Zeitvertreib und Müll - gebe ich mich nicht ab, habe genug anderes, wichtigeres zu tun! Aber, beim Lesen mittendring spürte ich das Mitschwingen in mir. Obwohl ich noch mißtrauisch war, denn es hätte ja ein raffinierter Versuch Satans sein können, mich einzuwickeln.Wäre ich Satan, ich würde es bei JEDEM einfach halt mal versuchen, klaro?

DAS stimmt allerdings. Aufpassen, im Himmel sind wir beide noch lange nicht.


Was ich schreibe - kann auch total falsch sein. JA!
Deswegen ja SEIN WORT, prüfet!!!!!
Ich wäre ein Lump, wenn ich eine Prüfung vom Gehalt meiner Worte hier oder anderswo abwiegeln würde oder abbiegen oder untersagen - bzw. GLAUBEN FORDERN würde.
So geht das nicht.
Wie gesagt, Glauben kannst auch DU NICHT!!! NIEMALS. Das Glauben-Können - wird auch Dir oder mir, oder sonstwem, durch IHN aus göttlicher Gnade frei heraus geschenkt.
Aber geschenkt wird nur der Glaube an ihn, sein heiliges Wort, seine Worte, seine Taten, SEIN Evangelium (mit ALLEM was dazugehört). Nur glauben ist ja KEIN!!! Argument, wie du es darstellst. Glauben tun die Moslems!!! ja auch (aber halt nicht das!!, was ER!! verkündet!!! hat)


ERARBEITEN GEHT NICHT! - Und das ist, ich habe da länger dran geackert, bis ich das kapiert habe, heute, das ist GUT SO, denn gewisse INTELLIGENZBOLZEN und total VERSTANDESGESTEUERTE SOLLEN ES NIEMALS VERSTEHEN KÖNNEN, AUCH NIEMALS ERARBEITEN!!! Deswegen ist die Bibel übrigens zurecht ein Geheim-Buch. Der eine wird inspiriert dadurch, wie die Kleinen Kinder eben!!!, der andere Professor oder Doktor - liest nur Worte, Worte, Worte. Sprich: Blabla. DAS ist das Geheimnis der Bibel. Sie ist quasi mit einem GEISTIGEN SIEGEL vor ENTHEILIGUNG durch UNBERUFENE geschützt.
Kannst Du die letzten Sätze wenigstens für Dich inhaltlich akzeptieren???
Erarbeiten kann man sich den Glauben sehr wohl, aber nicht im eigentlichen Sinne von Arbeit. Durch Gebet, den Empfang der Sakramente, Fasten etc. kann man sich den Glauben praktisch „verdienen“ - die Anführungszeichen sind da, wiel er einem trotz allem GESCHENKT wird. Ich glaube, du verstehst das.

Übrigens Satan kennt die Bibel auch, und zwar auswendig und aus dem ff. Bei einer Exegese der Bibel ist er Dir und mir ganz sicher haushoch überlegen!!!
Aber beim geistigen Gehalt der Bibel, da sind es wir, weil wir den Geist Gottes beim "Streit" für Ihn auf unserer Seite haben werden - unsichtbar, aber keinesfalls unwirkbar.
Achte mal darauf, auch gewisse Geistseher spüren sowas - und lassen unsereinen in Ruhe, weil sie wissen, bei uns ist nix verloren (weil wir unter SEINEM Geistschutz stehen!).
Du unterschätzt die Intelligenz des Teufels. Wer nicht im Stande der heiligemachenden Gnade ist (=Sünde), der kann dem Teufel schneller auf den Leim gehen, als jedem von uns und auch mir recht ist.

Hast über Lorber gegoogelt.
Nu ja.
Da tummelt sich viel,
gerade auch Satan weiß,
wie er den Weg zu verstellen hat!
Würde ich an dessen Stelle auch tun

Tu es Dir selber rein,
lasse niemanden, auch mich nicht!
VORDENKEN.
Vordenken ist OUT, für ewig AUS.
(bei mir jedenfalls, sowas kommt
mir nie wieder "in die Tüte".)
So als Absolutheitsanspruch lasse ich das nicht gelten. Ich befasse mich sehr wohl (und sogar sehr gerne) mit Werken großer Gelehrter (sind ja nicht alles Idioten gewesen). Jedoch, und ich glaube wir meinen das Gleiche, sollte man es prüfen und darüber nachdenken. Also einfach nachplappern ist schlecht, OUT, da meinen wir wohl das Gleiche.
JEDOCH: Nicht alles ist dem Menschen zu Wissen gestattet (eigentlich: zu wissen nicht möglich). Wie sollten wir etwa jemals das große Mysterium der Allerheiligsten Dreifaltigkeit verstehen können?????? Das übersteigt ums Unendliche unsere Vorstellungskraft. Da müssen wir einfach das Glauben, was ER SELBST uns VON SICH geoffenbart hat – IN DER HEILIGEN SCHRIFT. Weißt du eigentlich, dass du ein Gottesbild an die Wand malst, das obwohl scheinbar nur in Details davon abweichend, dem Christentum diametral gegenübersteht??? Ein Christ glaubt AN DIE AUFERSTEHUNG und nicht an die WIEDERGEBURT. Die Fehler des Menschen, deren laut Lorber ein paar weitere Durchgänge vorgenommen werden müssen (oder zumindest auf eigenen Wunsch – das ist krank, weil es die GANZE ausnahmslos die GANZE Lehre ins Absurde überführt), wäscht der Christ mit dem Allerheiligsten Blute der Allerhöchsten von sich.

Was uns für die Herrlichkeit in Ewigkeit noch fehlt, DAS SCHENKT UNS CHRISTUS!!!!!!! (Das ist christliche Denkweise!!!!!!!!!!)
Da können wir nur noch glauben!

Glückwunsch jedenfalls an Dich von mir, daß Du wenigstens versuchst, auf Deine Art zu prüfen!
Das wollte ich, mehr kommt mir nicht zu von Dir zu wollen, zu fordern gar!!!

Alles bis ins Detail geprüft und den Ratschlag des Paulus befolgt.

Jein, nicht alle Seelen sind Seelenspezifika der gefallenen Engel, Gott hält es in Seiner Weisheit für durchaus angebracht, daß alle! Engel aus Liebe zu Ihm, zu Gott, ein freiwilliges Liebe-Probe-Leben als Mensch unter den erschwerten Bedingungen hier (SATANS REICH!!!) durchmachen, durchleben. Es sind also auch andere, von "oben" her kommende Seelen. Die genaue Zahl oder Verteilung allerdings weiß ich nicht!!! (Ist mir auch nicht wichtig, sage ich ganz ehrlich!)

Gott ist auch GERECHT. Wer sich gegen ihn entscheidet ist verloren.
Mt 25,31:
Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt und alle Engel mit ihm, dann wird er sich auf den Thron seiner Herrlichkeit setzen. 32 Und alle Völker werden vor ihm zusammengerufen werden und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet. 33 Er wird die Schafe zu seiner Rechten versammeln, die Böcke aber zur Linken. 34 Dann wird der König denen auf der rechten Seite sagen: Kommt her, die ihr von meinem Vater gesegnet seid, nehmt das Reich in Besitz, das seit der Erschaffung der Welt für euch bestimmt ist. 35 Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen; 36 ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen. 37 Dann werden ihm die Gerechten antworten: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und dir zu essen gegeben, oder durstig und dir zu trinken gegeben? 38 Und wann haben wir dich fremd und obdachlos gesehen und aufgenommen, oder nackt und dir Kleidung gegeben? 39 Und wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen? 40 Darauf wird der König ihnen antworten: Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. 41 Dann wird er sich auch an die auf der linken Seite wenden und zu ihnen sagen: Weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bestimmt ist! 42 Denn ich war hungrig und ihr habt mir nichts zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir nichts zu trinken gegeben; 43 ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich nicht aufgenommen; ich war nackt und ihr habt mir keine Kleidung gegeben; ich war krank und im Gefängnis und ihr habt mich nicht besucht. 44 Dann werden auch sie antworten: Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig oder obdachlos oder nackt oder krank oder im Gefängnis gesehen und haben dir nicht geholfen? 45 Darauf wird er ihnen antworten: Amen, ich sage euch: Was ihr für einen dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr auch mir nicht getan. 46 Und sie werden weggehen und die ewige Strafe erhalten, die Gerechten aber das ewige Leben.

Mt 25,41 gibt’s nochmal:
Dann wird er sich auch an die auf der linken Seite wenden und zu ihnen sagen: Weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bestimmt ist!

Auf dein oben Gesagtes verwiesen - wenn es im WIDERSPRUCH zum Heiligen EVANGELIUM STEHT: KLOPFE ES, DEINES EIGENEN SEELENHEILES WILLEN, IN DIE TONNE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

zet hat gesagt…

"Wer dann aber im Falle einer in Gewalt ausartenden Demo zur Waffe greift, wird so schnell zum Opfer - denn nur abzudrücken heißt noch nicht zu treffen. So gesehen werden die "Computer-Spielhelden" zu leichten Opfern - also erfolgt ein Aussortieren um potentielle Gewaltbereite gleich zu Beginn zu eleminieren und dem Staat vermeintliche Rechte zu geben, um repressiv gegen die ganze Bevölkerung vorzugehen."

Geht komplett an der Realität vorbei. Anekdote aus meinem Leben:

"Freund ist zum ersten mal auf einem Schiessstand und darf mit einem Gewehr auf vorbei fahrende Papprehe schiessen - das Ergebniss: 3 Schüsse, 3 direkte Treffer. Der Jäger wollte ihm nicht glauben das er noch nie ne Flinte in der Hand hielt. Ursache war 5 Jahre Quake 3" ;)

Greetz

Overkill hat gesagt…

@ zet um 03 Uhr 16

High, Kumpel.
Mit Deinem Beispiel hast Du bezüglich Schieß- und Treff-Qualitäten sicher recht. War u.a. Schießausbilder, „Aufsicht beim Schützen” usw. usf. beim Heer in der Bundeswehr und habe selber mit Panzerfaust, Blend-Brand- und auch mal mit Spreng-Handgranaten mit dem gußeisernen Splitter-Mantel darum, MG-42 (hieß bei uns MP-3), UZI-Maschinenpistole, P-38 (P-1 bei uns genannt) und dergleichen Püstefixen nach Herzenslust selber auf Standortübungs- sowie Truppenübungsplätzen („Großer Heuberg”, bei „Stetten am Kalten Markt”/südwestwärts Stuttgart) „geballert”.

NICHT recht hast Du aber damit, daß „man” gewisse Typen nicht aus der Menge herausgreifen könnte - und wird. Den „Bossen” dahinter, in den „Wannen” (Einsatzleit-/Funkkommando-Busse) oder gar am Handy im betreffenden Mini-Sterium, Weisungen durchgebend, ist doch SCHEISSegal, wieviel „Bullen” dabei „hops” gehen sollten, wenn Du oder Andere sich noch so effektiv „wehren” sollten!
Am Ende siegt die „Masse”, also die Übermacht, die Dich plätten wird.
Einverstanden soweit, mit dieser „letzten Konsequenz”?

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher von 21 Uhr 57

Bevor in der Sache „weiterzudiskutieren” ist, sollten wir beide uns klar werden, ob wir beide FÜR Jesus Christus oder letztlich geistig-geistlich gegeneinander streiten!

Nur solange Du mir zu unterstellen bereit bist UND DAZU NOCH davon ausgehst, daß ich im Geiste Jesu Christi FÜR Sein Reich und Seine Ziele „streite” (mich einsetze), solange hat ein Gespräch, eine Diskussion für mich noch einen weiteren, tieferen Sinn.
Andernfalls solltest Du mich dem Prüfstein des Glaubens unterziehen, wie er im NT beschrieben ist, nämlich WAS Widersacher NICHT bekennen KÖNNEN, weil es ihnen vom Geist Gottes NICHT ZUGELASSEN WIRD!!!, um darüber letzte Klarheit gewinnen zu können. Was mir in Deinen Augen dann erst wohl eine Glaubwürdigkeit verleihen KÖNNTE.
Ich bitte Dich dazu um eine kurze, knappe, klare Antwort, hier.


DU SAGST DIE UNWAHRHEIT, indem Du NICHT eigenständig bzw. selber sorgfältig!!! prüfst, was durch Lorber WIRKLICH besagt ist, sondern Sekundär- bzw. Tertiärquellen GLAUBEN SCHENKST über Lorber und was DER DA gesagt haben soll!!!
Daß gerade hier Satan ein „brennendes” Interesse daran hat, daß Du oberflächlich und schlampig bezüglich Gottvater bleibst, sollte Dir als Christ eigentlich klar sein!

Ich weise Deine falsche Unterstellung, daß Lorber auf Kollisionskurs mit der Bibel an auch nur einer einzigen Stelle ist, mit Entschiedenheit und entrüstet zurück. Nirgendwo ist echte Sorgfalt bei Dir, außer Starre und Verbissenheit, für mich bisher erkennbar.

Was anders bei anderen Themenkreisen ist, wo ich Deine Belesenheit und breitbandige Kenntnis sehr zu schätzen weiß, wie Du ja sicher gemerkt hast und auch jederzeit leicht nachlesen/prüfen kannst.

DOCH! Alles, was in der Bibel steht, bedarf zwar nicht einer „Auslegung” im von Dir leider einzig verstandenen Wortsinne des Begriffes „Auslegung”, aber des genauen Verständnisses, was bei Jesus Christus IMMER, und ausnahmslos, unendlich tiefgründiger angelegt ist, als nur ein beschreibender Satz zu irgend etwas.

Leider irrst Du auch hierbei schon wieder, weil zu oberflächlich und gar nicht „geistig” verstanden, nur rein tageswortlautmäßig gelesen, OHNE!!! dabei Jesus Christus im Gebet!!! um „Sehe” Seines Wortes FÜR Dich (das vielzitierte, auch oft mißbräuchlich benutzte AUFTUN DES GEISTIGEN VERSTÄNDNISSES, in anderen Kulturen [z.b. dem oberflächlich gewordenen Hinduismus] auch als GEISTIGES AUGE DAFÜR interpretiert) zu bitten:
„Manches ist klipp und klar, genauso wie es dasteht, zu verstehen. Eben die Stelle bezüglich der Wiedergeburt, die ich dir ja schon einmal zitiert habe:
Und wie es dem Menschen bestimmt ist, ein einziges Mal zu sterben, worauf dann das Gericht folgt, 28 so wurde auch Christus ein einziges Mal geopfert, um die Sünden vieler hinwegzunehmen.
Dies ist eindeutig, das bedarf keiner Auslegung.”


FALSCH, FALSCH, FALSCH!
Dieses ist für den schludrigen Leser (auch schludrigen Christen!) als erstes gedacht und „gemünzt”! Damit ist der gesamte tiefere SINNGEHALT dieser sehr wichtigen Bibelstelle VERHUNZT, verstellt.
Bedenke dabei:
Die NUR Intellektuellen, Verstandes-Gesteuerten SOLLEN JA NUR OBERFLÄCHE davon verstehen, letztlich das als „Worte, Worte, Worte” abtun bzw. oberflächlich glauben nur.

Der wahre Christ dagegen bittet beim Lesen auch so einer Stelle (eben nicht mit vielen Worten bzw. „Wortgeklingel” gar) im eigenen Herzen tief drinnen um Jesu Hilfe beim Verstehen-KÖNNEN, was der liebe Vater damit gemeint oder gar NOCH ZUSÄTZLICH gemeint haben könnte.

Kannst Du mir soweit geistig folgen? Wenn nicht, dann sollten wir doch lieber „Trallala” tun oder endlose Gebete runterleiern und Fegefeuer-Ablaß im Steintempel durch „Gottes-Dienst-Besuch” abreißen, wie es leider gedanken- und herzloser Brauch geworden ist.


Ich akzeptiere NICHT NUR den von Dir als Heiligkeit offenbar? angebeteten „KANON” der Bibel.
Nein; ich gehe über den von der katholisch sich bezeichnenden alleingültigen Amtskirche weit hinaus und nehme mir alle Apocryphen vor, die ich per ZUFALL!!! finden kann - und prüfe sie alle, alle, alle einzeln auf den Geistgehalt Gottes darin, um IHN NOCH BESSER als mir Kirchenweisheit verklickern will (geschichtlich oft genug aus eigenen, auch Machterhaltungsgründen!) verstehen zu können, im Herzen drinnen, so es mein Vater Jesus mir erlaubt.

Und so lebt in meinem Herzen auch so manches apokryphe Bibelbuch, gerade übrigens auch zu David. Leider bei Dir wohl nicht? Schade.

Auch zum „HEILIGEN” Christopherus, der das Jesus-Kind auf seinen Schultern TATSÄCHLICH getragen hat, und zwar bei der Ortschaft Ostrazine in Ägypten, östlich von Kairo mittig auf der Sinai-Halbinsel - am Mittelmeersaum gelegen gewesen -, hat sogar die Katholische Amtskirche noch Reste eines Evangeliums dazu in ihrem Schriftenfundus. In alten Karten noch heute als Ostrazine verzeichnet, selber drauf als alte Siedlung gefunden schon.

Ich bewerte diesen Christopherus, auch aus der weiteren Evangeliumskenntnis bezüglich der Kindheit Jesu Christi, als „Pfundskerl” (der ebenfalls von Gott eine Lektion diesbezüglich zu „ertragen” hatte!) und will, wenn es Jesu Wille ist und Christopherus es zuläßt, den später mal besuchen! Im Himmel, im Jenseits, versteht sich.

NICHT ALLE CHRISTEN akzeptieren diesen katholischen Kanon, viele gehen darüber hinaus. Wenn Du mich als Christ akzeptieren solltest, das weiß ich ja nicht - scheinst mir esoterische Schwärmerei immer noch zu unterstellen???-, nimm das bitte auch zur Kenntnis.
Und das alles im Angesicht unseres allmächtigen Gottes, der übrigens dennoch auch zugleich der All-Erbarmer ist, wie - leider nur teilrichtig - sogar Muslime insoweit anerkennen.

„Jede Menschenseele: Warum brauchen wir dann die Taufe???????”
Gott ist Schöpfer ALLER Menschen. Punkt. Gott will letztendlich alle Menschen wieder bei Sich haben. Auch klar noch?
Gott respektiert ein NEIN eines Menschen, der bewußt NEIN sagen will, nicht ein NEIN, was nur aus Unwissenheit oder Unreife dahergeplappert wurde.
Auch klar?

Die „Taufe” von Menschen, die die Gelegenheit dafür haben, ist eine Bestätigung Gottes, daß er die Patenschaft über diese Seele übernimmt, in Ewigkeit.
(Leider durch Kindstaufe arg verhunzt worden. Eigentlich sollten nur Mündige, die sich für ein Leben mit und in Jesus Christus entschieden haben! sich zur Taufe freiwillig anmelden und taufen lassen! - Diese Ansicht dazu habe ich von den Baptisten übrigens erstmals gehört und inhaltlich später dann für mich geistig übernehmen können!!!)

Es gibt Gegenden, wo keine Taufe bisher „hingekommen” ist, sollte Gott diese Menschen wirklich „in die Tonne letztlich kloppen” wollen?
NIEMALS, nicht ein All-Erbarmer, ein gnädiger - noch nicht mal ein nur „gerechter” Gott. Das wäre schreiend ungerecht, in meinem „Herzen” jedenfalls, Deinem auch?

Daher ja auch Seine Aufforderung:
„Gehet hin und machet ... und taufet ...”
Erst wenn alle Seelen, egal wo, diese Gelegenheit gehabt haben werden, sich für oder gegen den Gott der Liebe frei!!! heraus (nicht aus Angst, im Suff oder sonstigem Grund!) zu ENT-scheiden, erst dann ist SEINE MISSION mit uns Menschenseelen hier auf Erden erschöpft, erfüllt.

Klar soweit? Wenn nicht, nachhaken bitte. Ich weiche nicht aus!

Gott verhängt KEINE Kollektivstrafen. Das läuft „anders” bei Ihm.
Gott hat, vorausschauend und aufs Ambiente achtend, gleichartig strukturierte Seelen in Menschen zur Liebe-Freiheits-Probe auf dieser Erde inkarnieren lassen, die in benachbarten Regionen siedeln, leben. Daher „trifft” sie ANSCHEINBAR das gleiche „Schicksal”, heutzutage vom Muslimismus „betroffen” zu werden. Was aber aus tief-geistiger Sicht Gottes trotzdem!!! (Du wirst nicht verstehend sicher den Kopf schütteln deswegen!) eine Gnade Gottes ist, denn diese Seelen im nah beieinanderwohnenden Verbund (Kollektiv) haben immerhin noch eine Rest- bzw. Grundlage im Geistigen, wenn auch SCHLICHTER und NOCH OBERFLÄCHLICHER, was eben deren reduzierter Auffassung entspricht. Dennoch haben sie die Gnadenoption Gottes, diese Auffassung durch ihre Haltung weiter geistig zu „veredeln”, wobei Gott es an ZUFALLen nicht mangeln läßt, ihnen dazu die Gelegenheiten schon ZUFALLen zu lassen.
TRAUSTE DAS GOTT ETWA AUCH NICHT ZU, SOVIEL GNADE UND LIEBE AUCH ZU BISHER NICHT GETAUFTEN?

„Matschpfote in die Seitenwunde: das grenzt an Blasphemie.”
RICHTIG, eine unheilige Hand in das Heiligste legen, siehe die Hand der Marias Unterleib untersuchenden Hand, - das GRENZT daran! JA.
ICH HABE DIES BEWUSST GEWÄHLT, um DEINE FRUSTRATIONSTOLERANZ-SCHWELLE damit auszutesten. DU KLEBST OFFENSICHTLICH NUR UND AUSSCHLIESSLICH am kirchlich alleininterpretierten Auslegungssinn, ohne Dich auf JESUS CHRISTUS AUCH IN DIR, in Deinem Herzen, zu berufen, zu verlassen, auf SEIN Widerhall in Dir dazu. WEIGERST DICH AUCH BISHER, GOTT in Dir GELEGENHEIT ZUM WEITERWIRKEN F Ü R DICH zu SCHENKEN!!!

Du bist da, ich wähle bewußt dieses Beispiel!, wie die Islamisten oder Juden, die „Gotteslästerung” schreien - und Andere, in dem Fall nehme ich das gern auf mich!, dafür „Steinigen” wollen. Stimmts?

Wenn Du Gottes HEILUNG auch der Maria vor der Krippe untersuchenden HAND der Hebamme betrachtest, dann wird Dir vielleicht? der „Kronleuchter” aufgehen, daß Gott eben NICHT (nach Judenverständnis oder Muslimgerechtigkeitsverstehen) abstrafen, wohl aber „zur Ordnung rufen” will, und zwar in allem, was Er tut.

Langsam wird es mit Dir wegen Deinem Dogmatismus ziemlich EINDIMENSIONAL.

Ich bleibe dabei, Jesus Christus in Gott ist NIRGENDWO eindimensional, engstirnig, buchstabenfuchsend, kleingeistig!!! oder geistig begrenzt. Das, was Du oder Helmut Zander nicht finden können, finde ich - sogar in der Bibel!!!

Schau Dir den Elias und noch einen namhaften biblischen Protagonisten an. Was besagt Jesus über die beiden, wo und IN wem (welchem Johannes einer von denen schon mal - Dir zur geistigen Stütze genannt) dieser WIEDERGEKOMMEN ist; na?

Studiere bitte die Bibel dazu, es steht DOCH drin. Allerdings nicht in der epischen Breite, wie im GROSSEN EVANGELIUM JOHANNES, für daran Interessierte, meinereiner zum Bleistift!, zugegeben.

Die Bibel aber hatte eine ganz andere, eine viel umfassendere, eine einführende, hinführende Funktion Gottes mit den Menschen. Das GEJ allerdings ist NUR eine Zusatzinformation für BESONDERS INTERESSIERTE an Jesus Christus.
Für eine erste Einführung in das Christentum und als Basis reicht die Bibel selbstverständlich aus.
Ich aber, zum Beispiel, bin damit noch lange nicht geistig satt, wie ich in der Rückschau konstatieren muß. Ich brauchte mehr, ich bekam von Jesus Christus mehr. Muß dafür aber auch jetzt - wie an Dir - ein wenig das Leiden darüber einstecken, was ich natürlich auch - um der geistig-geistlichen Sache - in Ewigkeit gern tun will.

Der von Dir zitierte Wissenschaftler hat unsauber recherchiert und ist, ich weiß es nicht, vermute nur, im Amtskirchendienst, die ein Interesse hat, nichts von ihrem durchaus eigennützendem Dogma abweichen Könnendes „zuzulassen”.

Was Kirchenväter betrachten, ist natürlich deren private Sache.
Sie maßten sich aber leider in falscher! Stellvertreterschaft Jesu Christi an, ihre Meinung als ewig und allgemein gültig für alle Zeiten dazu noch zu postulieren.

Dem hat, Du prüfst es ja nicht selber wirklich eigenständig!!!, Gott durch den Schreibknecht Lorber und andere Seelen, in jeweiliger Zeit (auch der Gelehrte Immanuel Swedenborg übrigens in „seinem” Jahrhundert!!!; ebenfalls in dieser Gnade Gottes dazu.) seinen göttlichen Riegel gegen- bzw. nachgeschoben, als SEINE PLANUNG mit uns Menschen „aus dem Ruder” zu laufen drohte, durch engstirnigen Macht-Dogmatismus der SEINEN NAMEN TRAGENDEN Kirche, übrigens pfuschen andere Kirchen auch, leider auch die sich evangelisch nennende usw. usf.

Es ist auch ein Irrglaube, daß der Moder verstorbener Körper ebenfalls aufersteht. Der ist verrottet, zu Staub wieder geworden, Grundlage wieder neuen Lebens, als Pflanze, Tier oder Mensch sogar; und somit ist GROBSTOFFLICHER STOFF, Körper, nur MITTEL zum Zweck, die ewige, unsterbliche Seele zu schulen, ihr dabei zu assistieren, in Form von Körper, Staub oder was nötig ist.

Leuchtet Dir das ein?
Oder muß sämtliche Asche der Erde von Menschen am Ende für Dich unbedingt!!! wieder zu Menschenform im Himmel neugeformt werden müssen?

Was „Karma”-Lehren aus der Grundwahrheit des Christentums davor!!! und danach gemacht haben, steht momentan nicht zur Debatte, dazu hat Jesus übrigens dezidiert und ausreichend via Lorber, nachvollziehbar und dabei die göttliche Gnade und Weisheit zugleich aufscheinen lassend, dem Interessierten an Jesus Christus geantwortet. Ich danke Jesus dafür.

Daß Satan, nicht mit Satana zu verwechseln!, aus dem Mischmasch ein eigenes Gebräu anmixt, kann ich verstehen, täte es an dessen Stelle sicher ebenso, wenn nicht noch ärger. Kannst Du das auch kapieren?

Deswegen ja, prüfet alles!!!
Nur DAS GUTE BEHALTET.

Wenn Du Jesus Christus nicht um geistigen Beistand beim Prüfen bittest, wird es nur Pfusch werden können bzw. dabei wie bisher bleiben müssen (von Gott so ausdrücklich ZUGELASSEN!). Denn auch SATAN wird Dir seinen Teil einflüstern. Auch Du, leider ich auch!, bist anfällig für SATANS Versuche (wo der Versucher bei mir ansetzt, werde ich Dir hier über das WWW sicher nicht verraten). Der sich sehr, sehr religiös abtarnen kann, der alte Meister der.

Mann, Kettenraucher. Jetzt habe ich mir wieder mal fast einen abgebrochen mit Dir, alter Kumpel!
Immerhin erfreut mich gewaltig, daß Du mir irgendwo doch mal recht geben kannst mit dem:
„DAS stimmt allerdings. Aufpassen, im Himmel sind wir beide noch lange nicht.”
Wobei ich übrigens aus diesen Worten aus Deinem Munde wieder Ihn, Jesus nämlich, mich ermahnen spüre, selber kein „Oberwasser” zu bekommen und vielleicht doch in Hochmut, diese Kardinal-Untugend, schleichend abzugleiten. Auch ich muß - das stimmt - immer! aufpassen, bis zum Ende meiner Tage als Mensch hier auf Erden. Seufz.

Deine Worte zum GLAUBEN kann ich dagegen uneingeschränkt unterschreiben; ja, so isses.

Folgender Satz ist auch richtig und dient auch mir weiter zur geistigen Lehre:
„Du unterschätzt die Intelligenz des Teufels. Wer nicht im Stande der heiligemachenden Gnade ist (=Sünde), der kann dem Teufel schneller auf den Leim gehen, als jedem von uns und auch mir recht ist.”

sowie Deine Anmerkung ebenfalls:
„JEDOCH: Nicht alles ist dem Menschen zu Wissen gestattet (eigentlich: zu wissen nicht möglich). Wie sollten wir etwa jemals das große Mysterium der Allerheiligsten Dreifaltigkeit verstehen können?????? Das übersteigt ums Unendliche unsere Vorstellungskraft. Da müssen wir einfach das Glauben, was ER SELBST uns VON SICH geoffenbart hat.”

Jau dazu, soweit. - Jedoch noch weitergehend, unendlich tiefer, als Du bisher verstehen magst dazu.

Ich gehe aber über Dich hinaus und reduziere Gott nicht NUR auf „die Heilige Schrift”, sondern gestehe Gott darüber unendlich hinausreichend!!! zu, auch sich anderwärtig und anders strukturiert auszudrücken. Nicht nur in Lorbers Texten, nein weiter.
In jedem REGENWURM, in jedem Baum, in jedem MENSCHEN, überall, auch in den Planeten übrigens, auch den Sonnen und sogar dem Gesamtgefüge der Galaxien in Seinem Universum (dieses Gesamtgefüge ergibt nämlich auch wieder einen, SEINEN, tieferen Sinn) ist Gott ausgedrückt, erkennbar und Ehrfurcht darüber in mir, nicht unbedingt im Steintempel, genannt Kirche, entstehen lassend!

Mein „Gottesbild” ist das vom Liebenden Vater im Himmel, der an der Türpforte steht, die Arme weit ausgebreitet hat und die reuigen Sünder als „verlorenen Sohn” wieder in Seine göttlichen Arme schließen will. Wobei das „Ring an den Finger stecken” usw., das im Gleichnis mitbeschrieben ist, mich nicht verlockt oder anspornt. Nur der Vater Jesus selber, der zieht mich an.
Das - das ist mein Gottesbild.
Und dieser Vater hat nach mir gerufen, und ich bin, ab und an stolpernd, auf dem Weg zu Ihm. Amen.

Ich glaube NICHT an Wiedergeburt. FALSCH!!!
Sinn aller möglichen ZUGELASSENEN Wiedergeburten ist es ja bloß, am Ende die AUFERSTEHUNG selber an sich (SEINER SEELE!) und mit anderen Menschenseelen zusammen ERLEBEN zu dürfen. Sonst nix.
(Interpretier bitte nicht, was nicht stimmt. Da hat Dir SATAN was falsches wiederum dazu eingeflüstert. Scheint sehr aktiv an Dir und mit Dir arbeiten zu wollen, momentan. Geradezu „teuflisch” fleißig, dieser Ex-Engel. Scheint auch ein „Workoholic” zu sein, denn er weiß bekanntlich, daß er nicht mehr viel Zeit für seinen Kram an uns übrig hat!)

FALSCH SCHON WIEDER!
Du unterstellst, daß weitere „Durchgänge” vorgenommen werden müssen. Auch nicht auf eigenen Wunsch, so wie Du diesen Wortlaut einzig nur fälschlich begreifen kannst, momentan, mit Deiner NICHT von Jesus dazu inspirierten, noch arg reduzierten SEHE, momentan.

Jesus Christus hat das Gnadenrecht. PUNKT.
Auf besondere Bitte, Flehen hin, kann er Ausnahmen machen, und mit Seinen Ausnahmen vereinzelt, nicht kollektiv oder als „Massenerscheinung”, wie Du wohl glaubst gerade!!!, GNADE VOR RECHT ergehen lassen.

Übrigens, bittest Du Ihn um Auftun Deiner Sehe insoweit, als Du es Begreifen-Können-Kannst, so könnte es sein, daß Gott Dir diesen Gnaden-Wunsch auch zu Seiner Zeit erfüllt. Nur - die Initiative für diese Bitte, muß von Deiner Seele kommen, dürfte auch klar sein?

Mensch, Kettenraucher, gestehe doch bitte endlich Gott in Jesus Christus das königliche GNADENRECHT, was über ein Primitiv-Gerechtigkeitsverständnis HINAUSREICHT!!!, göttlich weit nämlich!, zu.
Davon merke ich nicht mal im Ansatz was. Deine Sicht ist „kleine Karos”, verbiestert, engstirnig, scheuklappenmäßig, nicht göttlich-gnädig-ernst-liebevoll im Angesicht dieser Unendlichkeit Gottes momentan.

Die Liebe Gottes ist nunmal ebenfalls nicht nur ewig sondern auch UN-endlich.
Sicher Dein Gehirn weit übersteigend. Gesteh' Ihm, nicht mir!! gegenüber, das doch bitte zu!

Das Selbst-Aufopfern Jesu hat ALLES bezahlt. Sowohl Deine als auch Meine Schuld, bzw. Schulden.
Da stimmen wir als Christen doch überein. Wenn Du mich als Christ insofern ich dies hiermit bekenne, anerkennen kannst! Daß Du einer bist, erkenne ich ja an. Aber, Dir sollten eben noch die Füße vom Rest-Staub gereinigt werden, was Du beharrlich verweigerst, wie es jemand anders vor Dir auch schon Jesus gegenüber tat, siehe NT-Gleichnis (denn auch das!!! ist ein zutiefst geistig-geistliches Gleichnis von Jesus für uns alle nämlich) dazu.

Und es ist einfach FALSCH, diese Fußwaschung Jesu an Seinen Jüngern nur als „Wanderschmutzabwischung” einzuklassifizieren, ohne Seine GEISTIGE DIENSTREICHUNG, Sein Dienst an jedem einzelnen von uns, auch an Dir übrigens!, dahinter erkennen zu können.
Kannste mir dazu inhaltlich folgen?

Folgendes ist geistig ebenfalls zu kurz interpretiert:
„Gott ist auch GERECHT. Wer sich gegen ihn entscheidet ist verloren.”
Richtig ist zwar, daß Gott gerecht ist. Ja!
Wer sich im Suff oder als Kind (das hatte ich viele Jahre lang übrigens bewußt gegen Gott entschieden! Heute weiß ich, WIE ich zu meiner Fehlentscheidung, die mir letztlich bei der Wiederneuentscheidung übrigens als AUCH-GNADE GOTTES zu erkennen beschieden war, dieser mein Abfall damals!) oder als Unwissender oder Unmündiger sonst gegen GOTT entscheidet, ist doch gar nicht ENTSCHEIDUNGS-MÜNDIG, ist Dir das klar?

Das weiß doch Gott auch.
Da kann Er doch nicht gleich diese arme Seele in die Tonne kloppen dafür.
Das wäre nicht gerecht, das wäre nur formal, engstirnig weltlich interpretiert, GERECHT.

Nein, in Gottes Gerechtigkeit steckt nicht nur Wissen und Verstand, sondern auch Herzensgüte und vor allem WEISHEIT, die göttlich und somit un!!!(auch für Dich nicht erbsenzählbar!)-endlich tief und weit ist.

Trenn Dich von der eindimensionalen Wort-Interpretation. Selbst die katholische Kirche, ich habe im Erzbischöflichen Ordinariat, da wo DEIN Papst Benedikt übrigens gewohnt hat vor 2 Jahren!!!, in der Bibliothek nachstudieren dürfen!, daß zu jeder NT-Bibelstelle dort im Zettelkasten (auf „Puter” hamse diesbezüglich noch immer nicht umgestellt!) gleich stapelweise EXEGESE des jeweiligen EINZELWORTES bereits mit Quellenverweisen noch und noch steht. Also - sei tiefer und breiter, als bisher, zumindestens so weit, wie diese Amtskirche dazu auch schon ist, Dir damit weit diesbezüglich überlegen.

Das Wort Gottes, auch das in der Offenbarung Johannes, hat schier unendlichen Tiefgang geistig - was sogar die Kirche bereits mittelbar durch die vielen Exegese-Querverweise und -Belege zugibt! Nur Du weigerst Dich und klebst am Primitiv-Wortlaut, der ja auch nicht falsch ist, nur eben NICHT hinreichend genug, nicht erschöpfend, nur oberflächlich bisher von Dir verstanden.

Bin ich Dir zu heftig, bei meinen Ordnungs- und Zur-Sorgfalt- und TIEFE-Rufen bezüglich Jesus Christus??? Dann verzeih mir den Glaubenseifer bitte. Manchmal gehen da mit mir „die Gäule” eben durch. Was ich noch nicht mal völlig abstellen will ...


Ja und Nein zu Dir abschließend, für heute:
„Auf dein oben Gesagtes verwiesen - wenn es im WIDERSPRUCH zum Heiligen EVANGELIUM STEHT ...”

WENN es im Widerspruch steht, dann JA.
Da Du Dich weigerst, dem soweit auf den Grund zu gehen, wie es Dir, Menschlein, möglich wäre, Deinem Herrgott eventuell näher zu kommen, solltest Du damit rechnen, daß Dir das in der Ewigkeit zum Gericht gerechnet werden könnte.

(Das scheint tatsächlich diejenige Sprache zu sein, die Dir gemäß ist? - Wisse zum Trost darüber hinaus, daß „zum Gericht” auch wieder nicht SOO schmalbrüstig zu interpretieren ist, wie ich es Dir soeben oben aufs Auge gedrückt zu haben scheine, sondern eben doch letztendlich im Geiste Gottes: anspornend, gnadenvoll. Amen.)

kettenraucher hat gesagt…

Overkill, ich halte dich bestimmt nicht für einen schlechten Menschen, ganz bestimmt nicht. Aber ich glaube, dass du da in etwas hineingeraten bist, woraus du selbst nicht wieder herauskommst. Meines Erachtens vergötterst du Lorber nur deshalb, weil du die Alternativen nicht eingehend geprüft hast. Soviele verschiedene Sekten und Glaubensvorstellungen stehen dem Menschen heute zur Auswahl, wie ich anderswo einmal (vielleicht suchst du dir das Kommentar) unter dem Stichwort MULTIOPTIONSGESELLSCHAFT erörtert habe. Ebendiese Multioptionsgesellschaft ist es, die das gefährliche der heutigen Zeit ist. Man glaubt nicht mehr an das, was der Herr uns von sich geoffenbart hat, sondern es steht einem frei, alles SELBST zu „prüfen“ und das dann als „wahr“ zu erachten. Genau das ist es, was für viele von uns zum Verhängnis wird – leider. Wir dürfen nicht vor lauter Hochmut annehmen, dass wir einfach so die Lügen des Teufels durchschauen. Du siehst ja selbst, wie raffiniert, heimtückisch und böse er „Armeen“ um sich geschart hat, die sich nach außen hin aber als gut tarnen können. Genau dies ist es, was mir an Lorber missfällt. Er mag oberflächlich betrachtet edle Ansichten haben, die ich ihm ja auch nicht abstreite, aber das haben die Freimaurer ja auch. Das ist kein Beweis für seine Richtigkeit.




Overkill, ich will die Diskussion fast beenden. Ich möchte eine kurze Stellungnahme zu Mt 25,41. Darauf bist du nämlich NICHT eingegangen.

Und bitte bitte bitte, nicht wieder soviel schreiben. Kurz und bündig. Bitte, ich bitte dich darum. Bitte.

Das machen nämlich nur Politiker wenn sie nicht mehr weiterwissen. Einlullen nennt sich das. Mit Lorber „bewaffnet“ wirst du mir wohl klar und v.a. deutlich das erläutern können.

Es kann nämlihc – m.E. - nicht sein, dass alle selig werden, weil Gott auch gerecht ist und wir Menschen bzw. auch die Engel den Freien Willen haben. In dieser Stelle wird eindeutig erwähnt, dass die Teufel und Satan für alle Ewigkeit verloren sind. Das führt deine ganze Lehre ins Absurde.

Es steht im Widerspruch zur Heiligen Schrift, somit kann es keine Fortsetzung selbiger sein.

Und bitte nicht mit Tiefsinnigkeit kommen. Es kann nämlich nicht sein, dass eine einfache Lehre wie liebt Gott über alles und den Nächsten wie euch selbst, so schräg sein können wie sie Lorber darstellt. Lorber stellt eine Vergewaltigung des gesunden Menschenverstandes dar.

Ich bitte dich um KLärung dieser Stelle, und nur dieser STElle!
Kurz und bündig.

Zugegeben: ich glaube nicht, dass er es einfach so hingeschrieben hat. Das ist m.E. eindeutig ein WErk des Teufels. WIDERSPRÜCHLICHER KANN ES ZUR CHRISTLICHEN RELIGION GAR NICHT SEIN UND EIN MENSCH KANN SOWAS NICHT SCHREIBEN!!!!!!

Nicht ich werden vom Teufel abgehalten, sondern du.

Diese ganze LEhre ist so eindeutig im Widerspruch zur christlichen Religion, wie es ärger nicht geht. Sie sammelt sich aus allen Religonen ein paar Dinge zusammen. So in etwa wird die neue WEltreligion des Antichristen sein. Von allen etwas, damit sich jeder irgendwie dort wiederfindet. Sonst würde er ja viele Millionen oder gar Milliarden verprellen.

Das ist eine satanisch-endzeitliche Auffassung. Begreif das doch. DAS IST NICHT CHRISTLICH!!!!!!!

Und bitte 25,41.

Overkill hat gesagt…

@ Ach Kettenraucher
Du bist und bleibst ein sturer Bock!
Machen wir es intellektuell mal andersrum:
Wie kannst Du beweisen, daß Gott der richtige Gott und der einzige ist?
Wieso ist Dein Gott nicht eine Gehirnwäsche der Pfaffen der Kirche, sondern echt?
Wie prüfst Du, ohne selber zu prüfen? Du laberst nur über wen anderes, ohne den Prüfungsauftrag Deines Gottes Ernst zu nehmen. Ich muß Dich somit als Laberfritze einstufen, der nur oberflächlich wie ein Zombie eine infantile Religion vertritt.
Beweise, Belege? Pustekuchen.
Woher dann die Gewißheit, das ALLEIN richtige zu tun bei Dir?
Und die Unverfrorenheit, ohne zu prüfen, andere Haltungen abzubügeln, nach Gutsherrenart?
Wo bleibt die Bandbreite, die Gewandtheit und die innere Größe, die sonst bei allen anderen besprochenen Themen bei Dir steckt?
Alles in der Glaubensgehirnwäsche an der Pforte abgegeben???
Du redest an mir vorbei, ich leider auch an Dir, wie ich bemerke. Eine unüberbrückbare Kluft ist zwischen uns, wie es im NT andernorts ebenfalls erwähnt ist.
Irgendwie bist Du, zwar nicht ganz so, aber fast so! dogmatisch und engstirnig auf einem einzigen Gebiet, wie die in Furcht und Ängsten gehaltenen "Zeugen Jehovas", die armen Kerle die. Ein guter Bekannter von mir ist so einer. Ansonsten durchaus menschlich, aber da wird auch der zum Zombie, zum NICHT-Selbst-Denker, zum Dogmen-Hinterherdackler.
Wenn Du wenigstens Gott, Deinen Herrn, Bruder, Freund, um Rat ab und an bitten würdest - dann könnte Dir noch geholfen werden. Sicher plärrst Du den nur mit endlosen Gebetslitaneien und Rosenkränzen an und leierst die 100fach runter, wenn Dich ein Schuldgefühl plagt. Bis der Ablaß durch einen Priester erteilt wird.

Andere, ich, tragen Sorgen, Kummer (auch mit Dir übrigens!), Ihm im Herzensgebet vor - und warten auf Antwort oder Hilfestellung.

Was kann man glaubensmäßig mit Dir anfangen? Nur schmalbrüstiges Dogmen-Anbeten, kein Hinterfragen, kein Prüfen - nur in dieser Herde dabeisein müssen, wo sie alle dahintraben. Ist ja geistig so einfach.
Mir zu einfach. Ich werde täglich neu gefordert, auch von so Menschen wie Dir, wo ich gerade dran am verzweifeln drohe.
Du behandelst mich fast wie einen Feind, gestehst gar nix zu. Das deutet darauf hin, daß da wirklich ein Graben ist, der auch bei meinem aufgebrachten Bemühen einfach nicht überbrückbar zu sein scheint, momentan.
Kann es sein, daß Dich Satan in seinen Klauen gerade hält, und der Dir rät, die Ohren und Augen feste zu zu halten? Prüfung ist Dein Ding nicht - wie biste da bloß an den Katholizismus geraten, ererbt von den Vätern, zugefallen, oder festgeklammert?

Zu Deiner Frage, erneute Stellungnahme von mir:
Ich hatte Dir diese Stelle erklärt. Du hast es nicht verstanden! Das ist das Problem!

Nochmal in Steno?
Bitte:
Satan wird als das Widerspruchs- das Gegnerprinzip in den feurigen Pfuhl kommen. Ja!
Is auch richtig so. Ja.
Das kann Satan erkennen, vorabberechnen (is ja intelligent!).
Wenn dem der Arsch auf Grundeis über diese Intelligenz-Einsicht kommen sollte, mir würde er auf Grundeis angesichts dessen gehen, dann ist er eben DOCH in der Lage, die auch IHM zur Verfügung stehende FREIHEIT Gottes zu nutzen, und von ihr Gebrauch zu machen, sich FREI umzuentscheiden und sich wieder einzugliedern, unter Gott!

Wieso, Du Dogmatiker, wo steht das, kann Satan nicht frei sich entscheiden??? Gott gab allen die Freiheit, auch Satan!!! Oder nicht!

Wieso, Du Eindimensionaler, wieso ist Gott unfähig, über seine Gerechtigkeit, die erfüllt wird!!!, seine göttliche Gnade leuchten zu lassen, wo ER will und wie ER will und aufgrund WESSEN Er will?

Du erklärst damit Gott für unfähig!
Ich aber erkläre, Gott ist ALLMÄCHTIG und kann alles, und letztlich ist alles in SEINER GÖTTLICHEN ORDNUNG, auch wenn Du Kleingeist das nicht kapieren WILLST oder IHM nicht zutraust.
Gottes Horizont ist nun mal weiter als Deiner, und ich fürchte, bezüglich Gerechtigkeit in Gnade ist meiner auch weiter als Deiner. Traurig, das konstatieren zu müssen. Gib Dir nen ruck, mach die Augen auf, Du, der du schläfst.
(Den scheinbaren Schlaf der Gerechten! Du wiegst Dich zu trügerisch in Sicherheit, nicht daß Du das gewaltig bereuen mußt...)

Mann! Du redest nicht irre, sondern Schwachsinn, auf Luftschlössern gebaut - und hast über Lorber nur Nachgeplappertes, ohne eigene Prüfung. Merkst Du das gar nicht selber?
Und Gottvater hast Du immer noch nicht um Seinen weisen Rat gebeten. Hat der bei Dir im Herzen Funkstille, oder Hausverbot?
Oder hängst Du Gott so hoch, daß Du den, Deinen Vater!!!, gar nicht mit Geistlichem belästigen willst?

Wieso ist Deine Bibel richtig?
Woher diese Gewißheit?
Wieso ist meine Bibel falsch?
Und die Auslegung auch, die Du nur aus zweiter oder dritter Hand kennst?
Du haust eher Deinen Schädel an die Wand, als sorgfältig zu sein, zu prüfen, selber!!! Ist das nur Faulheit, Frechheit, Verbohrtheit?
So kenne ich Dich sonst gar nicht!!

Woher kommt Dein Verbiestertsein?
Erklär es mir, bitte!

(Da nimmt sich mal jemand Zeit, mit Dir gehaltvoll in die Tiefe zu steigen, geistlich, und dann Dein scheues, verschrecktes, ängstliche Zurückschrecken. Im NT ist der GEISTIGE KAMPF geboten, auch DIR! Wo bleibst Du? Du ziehst jedenfalls nicht die Rüstung des Glaubens an und bekämpfst die feurigen Pfeile, aber dafür mich. Nun, Du wirst schon wissen, was Du tust. Kann ich nur hoffen ...
Denn wie im Beispiel mit den zwei Frauen, die um ein Neugeborenes streiten und vor den König kommen, der einer von ihnen das Kindlein letztlich zuspricht, so werde auch ich Dich in Deinem Schmalspurwahn des Ja-Nicht-für-Gott-Prüfen-Wollens zurücklassen müssen. Schade um Dich, Du hättest mehr innere Größe erwarten lassen. Um Jesu Christi willen, für den Du nicht unter Einsatz Deines kläglichen Lebens und Verstandes zu streiten bereit bist. Schade.
Prüfung auf Herz und Nieren momentan jedenfalls NOCH NICHT bestanden. DU! - Vielleicht später mal, nach 100 Rosenkränzen und Ave Marias, wobei Jesus Christus wieder mal eine Randerscheinung als Beiwerk dabei außen vor bleiben muß...
Schade.
So, mehr werde ich Dich nicht "belästigen". Du bist nicht ein einzigesmal mit ausgestreckter Hand um Jesu Christi willen, mir dem darnach Dürstenden, entgegengekommen. Ich werfe den Staub hinter mich, und ziehe meines Weges weiter ...

kettenraucher hat gesagt…

Mensch overkill, mit dem Graben magst du recht haben. Da sind wirklich tiefe Graben zwischen unseren Denkweisen.

Wie ich zum Katholizismus gekommen bin?
Nun ja, wie fast jeder bin ich halt in einer katholischen Umgebung aufgewachsen, katholisch getauft, aber nicht wirklich katholisch erzogen worden. Ich bin selten bis gar nie in die Kirche gegangen.

Wie dem auch sei, ich habe dann angefangen, mich ein wenig damit zu beschäftigen. Ich bin zur Beichte gegangen, habe den Leib Christi empfangen, mehr gebetet usw. Und weißt du was, das merkt man einfach. An der Wirkung und so manchem Erlebnis erkennt man das:

1.) Zu Allerheiligen (1.November) dieses Jahr habe ich für einen mir lieben Verstorbenen im FEgefeuer einen vollständigen Ablass erbetet (Beichte, Kirche + Kommunion, Gebet – sog. Allerheiligenablass). Am Abend bin ich dann in den Garten gegangen, um mit meinem Teleskop die Venus zu bestaunen. Plötzlich habe ich dann (und nicht nur ich) einen INTENSIVEN Weihrauchgeruch wahrgenommen!!!! Nicht nur ich habe diesen Geruch wahrgenommen!! Daran habe ich erkannt, da ist wirklich was dran. Sonst ist das nicht zu erklären.

2.)Ein anderes Mal habe ich für die armen Seelen gebetet (=Seelen im FEgefeuer). Dazu hatte ich eine Kerze angezündet, es war daheim und die FEnster waren geschlossen. Es war ein sehr intensives Gebet, bei dem ich sogar die Augen geschlossen hatte. Als ich fertig war, habe ich die Augen wieder geöffnet und - die Kerze war aus. Ich habe dann nachgesehen und die Kerze in die Hand genommen. DAbei ist mir das Wachs auf den Tisch geronnen (also muss die Kerze geradeeben erst ausgegangen sein, weil das Wachs noch flüssig war; die Fenster waren geschlossen!). Es war ein GEbet zum Unbefleckten HErzen MAriens.
Die Kerze war eine gesegnete OSterkerze, also wollte ich das Wachs nicht einfach so in den Müll werfen, sondern ich habe es zusammengekratzt und mit den Fingern irgendwie wieder in die Kerze zurückgeschabt oder gekratzt, mir fällt das Wort gerade nicht ein. Weißt du, was dann war?
Ob du es mir glaubst oder nicht, das Wachs hat die Gestalt eines HERZENS angenommen!!!! Wirklich ein HErz, eindeutig!!!

3.) Ein anderer Fall: jemand anderes wollte beichten gehen. Dieses eine Mal wollte die Person so eine Art Generalbeichte ablegen, also alles beichten, großes und kleines. Um nichts zu vergessen, wurde es auf einen Zettel notiert. Als die Person anfangen wollte, ist aus dem Regal ein Gegenstand mitten ins Zimmer gefallen!!! (diese Person ist sehr glaubwürdig, ich vertraue dieser Person blind)

4.) Ein anderes Mal habe ich nach Beichte und Kommunion den Schmerzhaften Rosenkranz gebetet (ich tu es eh nicht oft, leider). Das kannst du dir nicht vorstellen, wie INTENSIV dieses GEbet war!!! Das nenne ich einmal ein HEilig-Geist-ERlebnis. Ich sage es dir, wahnsinnig und phantastisch ist soetwas. Einfach unglaublich. Ob du es mir nun glaubst oder nicht, aber soetwas vergisst man nicht mehr. Das war so unglaublich, ich habe mir alles vorgestellt und bin auch UNBESCHREIBLICH traurig gewesen. Über all den Schmerz und die Qualen, die ich bei diesem Gebet empfunden habe, aber ich konnte es ertragen. Bei diesem GEbet habe nicht mehr ich gebetet, sondern Christus hat in mir gebetet. Einfach unglaublich, ob du es glauben kannst oder nicht.



Das waren tiefe spirituelle Erlebnisse in meinem Leben, die mir die AUgen geöffnet haben. Man erfährt Gott nicht nur durch Lehren oder die Bibel, mithin also durch dne Verstand (durch den Verstand erfährt man es nur dann, wenn man erkennt, wie mickrig er zu solchen Dingen ist) Einzig und allein im Herzen muss man es fühlen. Und dieses GEbet, ich sage es dir, einfach phantastisch!!

Also, ich glaube an die katholische Lehre, ich kann gar nicht mehr anders. Da brauche ich persönlich gar nichts anderes mehr auf Herz und Nieren prüfen (übrigens tun das ja nur die SUCHENDEN), sondern ich akzeptiere es einfach so wie es ist. Vielzuoft muss ich miterleben, wie manche die Kirche (mithin der mystische Leib Christi) mit profanen Augen und nur verstandesmäßig beleuchten. Alexander VI, Kreuzzüge (m.E. richtige Entscheidung, ist aber entglitten mit vielen Verbrechern, bes. 4.Kreuzzug – Plünderung Kostantinopels, um die Schulden bei den venezianischen Bankiers zu begleichen (haben das Geld vorgestreckt, gegen Zins versteht sich)), die Verfolgung der KAtharer, die Inquisition und HExenverbrennung (die hat es bei den Protestanten aber auch gegeben, weißt du das?) und und und
Da gibt es noch vieles. Da mag ja vieles stimmen (aber alles auch nicht!!!), aber es ist trotzdem SEINE Kirche. Sie hätte doch nie 2000 Jahre Bestand gehabt, sich mit Königen und Kaiser anlegen können, auf der ganzen WElt Bistümer einrichten können (außer am Süd- und Norpol übrigens), wenn das nicht der Wille Gottes gewesen wäre!! Nur ER, der Allerhöchste selbst, hat die Kirche bewahrt, das ist doch offensichtlich.
Jedoch, und das wird leider oft übergangen, ist es eine Kirche, die aus MEnschen besteht. Mithin aus SÜNDERN, die Fehler machen. Es liegt in der NAtur der Sache, dass man da in 2000 Jahren viel Negatives finden wird und auch gegen sie wird werfen können. Aber ich habe erkannt, dass DIESE Kirche und nur diese Kirche IHM, dem Allerhöchsten gehört. Das steht auch genauso im Evangelium, wie du unschwer nachlesen kannst. Dort hat JEsus dem Petrus den SCHLÜSSEL für das Himmelsreich gegeben. Also muss es auch ein Schloss geben, und dieses ist das HErz. Diese Kirche hat die LEHRE des Allerhöchsten anvertraut bekommen, und das akzeptiere ich einfach.

Wenn man gegen sie argumentiert, dann geht es dabei NIE um die LEhre. Da werden dann Dinge wie eben der ALexander VI (diesem Papst sollen Tage vor seinem Tode, als er schon bettlägerig war, die abscheuchlichsten und übelst riechenden Flüssigkeiten aus dem Körper geronnen sein - man kann sichs ja denken...). Das ist ja alles nicht wegzudiskutieren. Da waren üble Typen dabei. Aber auch diese Typen hatten den FREIEN WILLEN!! Die Lehre, und um die geht es mir nur, bleibt davon unberührt, dafür sorgt schon jemand anderes.
Jesus hat ja nicht jedem Papst die SEligkeit versprochen, aber die Kirche hat er bis zum Ende der ZEiten als seine bezeichnet, bevor ER sie überhaupt erst gegründet hat. ER hat sie gegründet!!
Natürlich weiß das auch der Teufel und im Vatikan und bei den Geistlichen hat er sich seit jeher besonders ins Zeug gelegt. Lange Zeit vergebens (zumindest bei der Masse), Ausnahmen hat es natürlich immer gegeben, aber heutzutage hat er ihr enorm geschadet, wie man ja an den Problemen bezüglich Pädophilie, Glaubensschwund etc. gut sehen kann. Das ist ja nicht erlogen (alles halt nicht, manche wollen damit aber einfach nur an Geld kommen wie mir mein überkritischer Verstand sagt)
ABER: Fehlverhalten Einzelner(!!!!) haben doch keinen Einfluss auf die Lehre (dafür sorgt der Allerhöchste). So ist etwa die Handkommunion NIEMALS vom Vatikan bestätigt worden!!! Das haben ein paar UNgehorsame Freimaurerbischöfe so eingeführt (GEGEN den Willen Roms!) und das hat dann halt um sich gegriffen. Auch kann oder will man gar nicht glauben, was man im NAchlass von so manchen Kardinal gefunden hat (von höchsten FReimauerern persönlich signierte Bücher etwa; Kardinäle in den HÖCHSTEN Kreisen der Freimaurerei!!! EInfach nicht zu glauben und doch ist es wahr). Auch anders wie P2-Skandal haben dem Ansehen der Kirche großen Schaden zugefügt. Und noch vieles vieles andere mehr.
Zur Pädophilie: Es ist erstaunlich, so denke ICH halt, dass diese Themen von den MEdien DERMAßEN aufgebauscht werden, oder etwa nicht? Liest man in den Medien einmal etwas über Freimaurer, die Anschläge über WTC, Bush-Bin-Laden-Connection, Rothschild, BRD oder sonstwas? Nein, aber diese Fehler (die ja auch real sind), werden wochenlang auf- und abgesendet. Dann kann ICH aber nicht mehr glauben, dass die Kirche einen großen Einfluss auf die Freimaurer haben, ehrlich nicht. Eher umgekehrt. Es ist doch offensichtlich, dass die GEGEN die Kirche arbeiten. Auch wurde die Freimaurerei stets von der Kirche bekämpft (da gibt es sogar viele Enzykliken darüber; diese Urteile werden heute noch aufrecherhalten, wie ein Schreiben von Ratzinger aus den 80ern noch beweist). Aber da bin ich wohl einer von ganz wenigen, die das noch so sehen können, weil dem Großteil hat Satan schon den klaren Verstand vernebelt.

Eine objektive Beurteilung ALLER Teile lässt eigentlich nur folgenden Schluss zu: Satan ist im Vatikan besonders aktiv und hat dort auch viele Helfer. Jedoch ist und bleibt die Kirche die Kirche des Allerhöchsten.

Es gibt vieles, was du noch über die Kirche oder deren herausragendsten Persönlichkeiten etc. in Erfahrung bringen könntest, wie etwa der Heiligen (z.B. Pater Pio mit seinen Stigmata, er hat Tote zum Leben erweckt und vieles andere mehr ). Das sind Dinge, die kann man rational nicht mehr erklären. Das geht einfach nicht. Das sind Dinge, die NUR GOTT bewirken kann.
Natürlich waren auch viele Heuchler und Lügner dabei, aber ein paar einzelne haben ein Leben geführt und Dinge vollbracht, die NUR mit Hilfe Gottes überhaupt möglich sind.
„Prüfet alles und das Gute behaltet.“

Zu Maria:
Zu ihr habe ich eine andere Beziehung, die man rational nur noch teilweise erklären kann. Wie du an dem Wachsherz oder dem intensiven Rosenkranzgebet erkennst, bin ich ein wenig „vorbelastet“. Unterschätze die Heilige Jungfrau nicht!! Auf IHRE Fürbitte hin lässt sich manches Unglück vermeiden. Auch ist sie in den letzten 150 Jahren besonders oft erschienen. Nicht nur in katholischen Gegenden, sondern etwa auch in Ägypten (koptische Christen, Erscheinung Mariens ober einer Basilika, da existieren Fotos davon). Sie hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Menschheit.
Sie hat in Fatima (1917) angekündigt, dass ein neuer, größerer Krieg die Welt erschüttern würde, wenn man ihre Bitten nicht erfüllt. Sie sagte, „wenn ihr eines Nachts ein unbekanntes Licht sehen werdet, dann wisset, dies ist das Zeichen von Gott, daß die Bestrafung der Welt für ihre vielen Verbrechen nahe ist: Krieg, Hungersnot und Verfolgung der Kirche und des Heiligen Vaters. ...“
Das Zeichen, von dem die Gottesmutter sprach, geschah in der Nacht vom 25. auf 26.Januar 1938 als „außerordentliches Nordlicht“ und war in ganz Europa zu beobachten. Dann kam es ja bald zum Krieg.
Ein paar Beispiele anhand der entscheidenden Wende im Zweiten Weltkrieg:
8.Dezember 1941 (Unbefleckte Empfängnis) – Eintritt der USA in den Krieg
2.FEbruar 1943 (Maria Lichmeß) – Stalingrad fällt, eingeschlossene 6.Armee ergibt sich
Fatimatag 13.MAi 1943 – Ende des Krieges in Nordafrika
Mariä Himmelfahrt 15.August 1943 – Sizilien fällt
Mariä Geburt 8.September 1943 – Italien kapituliert
Mariä Himmelfahrt 15.Aug 1944 – Landung der Alliierten bei Toulon. Die deutsche Westfront wird von Südfrankreich aus in ihrer ganzen Länge aufgerollt.
Mariä Namen 12.September 1944 – Die Alliierten überschreiten die Reichsgrenze.
Michaels Erscheinungsfest 8.Mai 1945 – Kapitulation der letzten deutschen Heeresgruppe (Der heilige Erzengel Michael ist der Schutzpatron Deutschlands)
Mariä Himmelfahrt 15.August 1945 – Japan kapituliert. Ende des 2.Weltkrieges.

Warum die Mutter des Herrn mit ihren himmlischen Heerscharen so offensichtlich und entscheidend in das kriegerische Geschehen eingriff, hat neben der politischen Seite noch eine tiefere Ursache.
Der heutigen Generation fast unbekannt, hatte Hitler nämlich nach dem Sieg geplant, „jeden katholischen Geistlichen aufzuhängen“ und „die Kirchen und das CHRISTENTUM zu vernichten“. Wie dies im einzelnen erfolgen sollte, geht aus einem Drei-PUnkte-Programm hervor, das der Führer perslönlich abzeichnete. Es sah vor:
„1.Sofortige und bedingugnslose Abschaffung sämtlicher Religionsbekenntnisse mit gleichzeitiger Proklamierung Adolf Hitlers zum neuen Messias -
2.Der Führer ist dabei als Mittelding zwischen Erlöser und Befreier hinzustellen, jedenfalls als ein Gottgesandter, dem göttliche Ehren zustehen.
3.Die vorhandenen Kirchen, Kapellen, Tempel und Kultstätten der verschiedenene Religionsbekenntnisse sind in „Adolf-Hitler-Weihestätten“ umzuwandeln. - Handschriftliche Anmerkung Hitlers: Der erste brauchbare Entwurf! Zur Bearbeitung an Dr. Goebbels“
Das kannst du nun glauben oder nicht, aber die Zahlen sind ja leicht nachzuprüfen. Wir haben Glück gehabt, dass der Krieg rechtzeitig verloren war, sonst wären womöglich Atombomben auch auf Deutschland abgeworfen worden (das kannst du bestimmt nachvollziehen). Und hätte Hitler gewonnen, dann gäbe es in Deutschland heute kein einziges Kruzifix mehr. Also ich bin froh, dass Hitler und der Faschismus gestürzt wurden. Wie man nun zu den Amerikanern steht (ich mag sie nicht mehr besonders), aber die letzten 60 Jahre wären unter einer faschistischen Diktatur wohl schlimmer gewesen!!!

Auch die sog. Schlacht von Lepanto zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, wie die Heilige Jungfrau in der Welt eingreift, sofern man sie darum bittet (Freier Wille gilt für die Menschen und damit auch für die ganze Welt. Sie hilft nur, wenn man sie darum bittet!).

Es gibt noch vieles mehr, das ich dir schreiben könnte, aber das würde wohl den Umfang des Kommentares sprengen.

Lorber:
Er hat der Lehre Christi die Zähne gezogen. Es stiehlt dem einzelnen Menschen den Ernst des Lebens. Von diesem Leben hängt die ganze Ewigkeit ab. Er relativiert dies durch ein rein menschliches Verständnis der göttlichen Liebe. Wenn man hier auf Erden versagt, dann ist es LETZLICH gleichgütlig, weil ja ohnehin jeder in den Himmel kommt, früher oder später. Dies wird durch das universale Liebesgebot erklärt. Aber das ist nicht richtig, weil der Mensch den Freien Willen hat und Gott respektiert diesen Freien Willen. Dieser freie Wille ist es, der die Geister scheidet und man hat hier auf Erden viele viele Jahre Zeit, sich für oder auch gegen Gott zu entscheiden.
Dieser freie Wille ist aber auch das größte Geschenk, das er uns hat machen können. Wäre dies nicht der Fall, dann wären wir ja nicht Menschen, sondern nur Computer. Aus freier Entscheidung soll der Mensch sich für ihn entscheiden. Nicht in den Himmel zu kommen ist ja eigentlich keine Bestrafung, sondern wir haben es ja verdient. In den Himmel zu kommen ist ein Geschenk, das ER uns anbietet, aber nicht aufzwingt!!
Natürlich sind unserem menschlichen und durch die Sünde entstellten Verstand die Tragweite und Unendlichkeit der Liebe des Allerhöchsten nicht verständlich. Er will ja nicht, dass auch nur ein einziges seiner Geschöpfe verloren geht. Das stimmt ja auch!! Das hat ja auch niemand verneint. Wir denken, ja wenn Gott die Liebe ist, dann müssen alle Menschen in den Himmel kommen (das ist MENSCHLICHE Denkweise!!).
ABER: er hat uns aus Liebe auch den Freien Willen geschenkt, mit welchem wir uns entweder FÜR oder GEGEN ihn entscheiden können, entweder ihm im Himmel zu dienen oder in der Hölle gequält werden. Menschen in die Hölle zu schicken ist zwar nach unserem rein MENSCHLICHEN Verständis der Liebe nicht wirklich verständlich, aber es wurde uns zweifellos geoffenbart, von ihm selbst („wo der Wurm nicht stirbt in alle Ewigkeit“; der Wurm ist das Gewissen). Wir können von Gott nur das wissen, was ER SELBST uns durch Christus geoffenbart hat. Das müssen wir einfach akzeptieren. Wir können die Liebe Gottes nicht in seiner Tragweite verstehen!!!!
Zur Gerechtigkeit: Die Menschen müssen bekanntlich leiden, weil Adam und Eva gesündigt haben. Ist das (nach MENSCHLICHEM!!!!!) Verständnis von Gerechtigkeit etwa gerecht???? Ich sage, aus dem menschlichen Verständis ist es das nicht!!! Nicht WIR, du und ich, haben mit UNSEREM Freien Willen gegen den Herrn gesündigt, sondern es waren Adam und Eva mit IHREM Freien Willen. Aber wir sind nun durch die Erbsünde gebeutelt und müssen uns selbst verleugnen, um in den Himmel zu kommen. Nach menschlichem Verständnis von Gerechtigkeit können WIR doch nichts dafür für die Sünden von Adam und Eva, oder etwa doch??? Wir können gar nicht anders, als dies zu verneinen.
Und doch: wir wissen, dass diese beiden es waren, die die Sünde in den Menschen eingepflanzt haben (Erbsünde), weil sie sich gegen den Willen des Allerhöchsten erhoben haben. Es ist dies die GEOFFENBARTE Gerechtigkeit Gottes, die uns trotzdem an deren Sünden teilhaben lässt (obwohl unser menschliches Verständnis von Gerechtigkeit sagen würde: das haben ja nicht wir verbrochen, warum werden wir deshalb bestraft?). Wir können das nicht nachvollziehen, sondern wir können es nur GLAUBEN. Das ist es doch, was einem die Augen öffnen soll, dass wir weder die Liebe noch die Gerechtigkeit des Allerhöchsten abschätzen können. Wir können nur glauben und darauf vertrauen, dass jeder, der in die Hölle kommt,dies auch wirklich verdient hat. Verstehen können wir dies nicht. Wir müssen uns einfach klar werden, dass dies einst ein unfehlbares Urteil des Allerhöchsten ist. Wir müssen uns seiner Ratschlüsse beugen, auch wenn der Teufel uns weismachen will, es sei ungerecht.

Zur Liebe:
Der Mensch kann nicht aus sich heraus lieben. Empfindet der Mensch Liebe (die reine Liebe, nicht etwa Leidenschaft), so kommt dies von Gott. Auch wenn wir Menschen Sünder sind, so haben wir doch noch eine Verbindung zu Gott. Deshalb können wir noch lieben.
Wenn wir nun sterben, dann verstärkt oder erlischt dieses unsichtbare Band. Es verstärkt sich, wenn wir in den Himmel kommen und unsere Sünden durch das Blut Christi abgewaschen werden. Wenn diese dann nicht mehr sind (in den Himmel kommt nichts unreines), dann werden wir erst richtig erfahren und fühlen, was die Liebe Gottes ist.
Lautet das Urteil aber die ewige Höllenstrafe, dann wird dieses Band für immer getrennt. Wir können dann nicht mehr lieben, das geht nicht mehr (weil es ja Gott ist, der durch uns liebt). Ohne Liebe kann man aber nichts gutes mehr tun (alles, auch die kleinste gute Kleinigkeit wirkt Gott durch uns, NICHT wir selbst!! Enorm wichtig für das Verständnis Gottes!!!). Es ist dies der Hass, den man in alle Ewigkeit wird fühlen müssen. Man kann sich den Himmel nicht mehr verdienen, weil man aus sich heraus nicht mehr lieben kann, weil man ja von Gott getrennt ist und nur ER durch uns lieben kann. Es ist, wie wenn man in einen Brunnen fällt. Da kommt man nicht mehr heraus, unmöglich.

Ad Gerechtigkeit II:
Würden alle Menschen in den Himmel kommen, dann wäre Gott ja nicht gerecht. Würden alle schlechten Seelen nach dem Leben „aufgelöst“ werden, wäre Gott nicht gerecht. Jeder muss das erdulden, was er gesündigt hat. Er hätte durch Christus gerettet werden können, aber er hat sich gegen ihn entschieden.
Natürlich wird in der Gerechtigkeit Gottes auch der Wissensstand berücksichtigt. Ein kleiner Hindi, der die Lehre Christi nicht gekannt hat, wird weniger hart gerichtet, als etwa ein katholischer Priester oder gar ein Kardinal, weil er ja von der wahren Lehre nicht soviel wusste. Aber trotzdem, jeder Mensch hat ein Gewissen und Verstand, anhand deren er Gut und Böse unterscheiden kann. Jeder, auch die Hindi oder die Moslems haben ein Verständnis von Gerechtigkeit und Liebe. Jemand anderen zu schlagen, ihn zu berauben oder was auch immer ist ja auch dort geächtet. Es ist dies das unsichtbare Verständnis von Gut und Böse, das Gott jedem Menschen schenkt. Auch wenn es nicht ein bewusstes Wissen wie Lesen oder Schreiben ist, so ist es doch ein Wissen, ein Fühlen von Gut und Böse.
Natürlich sind wir Christen (Taufe ist ja in allen Konfessionen gültig, glaube ich halt, bei den Protestanten ist sie es, das weiß ich) bevorzugt. Wir wissen um einen allmächtigen Gott, der uns nach Gedanken, Worten und Taten richten wird (außer wir erflehen die Barmherzigkeit; nach unserem Wissen über Gott haben wir bei einem GERECHTEN Urteil keine Chance!!). Besonders bevorzugt sind natürlich die Katholiken, weil sie über das Wesen Gottes am meisten wissen und auch die mächtigsten Hilfsmittel dafür haben (SAKRAMENTE!!!!!!!!!), dafür werden wir auch nach strengeren Kriterien gerichtet!!! Wir wissen um die Wahrheit am ehesten bescheid (die ganze hat natürlich nur Gott, aber jenen Teil, den wir hier auf Erden brauchen um die Seligkeit zu erlangen, hat nur die katholische Kirche, die LEHRE-vgl. Evangelium).
Liest du dir etwa das Evangelium durch (Mt 16,18 – Petrus, Fels, Schlüssel etc.) und denkst darüber nach (ist ja auch ein Teil des Evangeliums, über welches nachgedacht werden muss), dann kannst du, in dich hineinhorchend, dies vielleicht erkennen. Bete dazu zum Heiligen Geist. Er wird dich führen. Weil deine Aversion gegen die Lehre der Kirche hast du bestimmt nicht aus freier Entscheiung getroffen (obwohl du es womöglich glaubst), sondern es wurde dir wahrscheinlich in Kindheit und Jugend eingetrichtert.

Beichte:
Im Johannesevangelium 20,23 steht geschrieben:
Welchen ihr die Sünden erlasst, denen sind sie erlassen; und welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.
Dies hat Jesus zu seinen Aposteln gesagt. Nur diese können die Sünde vergeben, ABER sie können sie auch behalten. Nicht der Mensch selbst kann sich die Sünden vergeben, auch die Priester nicht, sondern nur Jesus selbst. Bei der sog. Lossprechung sprechen nicht die Priester den Pönitenten von der Sünde frei, sondern Jesus selbst. Jesus bedient sich praktisch des Priesters. Der Priester wird zu einem Werkzeug des Allerhöchsten. Durch dessen Mund spricht ER, Jesus selbst. Man nennt dies „in persona Christi“.
Die Apostel (bzw. deren Nachfolger) haben eine Weihe erhalten (Heiliger Geist) und auch ein besseres Verständnis für die Sünde, was Gott schwer beleidigt oder was nicht.
Deshalb muss man es ihnen auch sagen, was man faslch gemacht hat, da ja nur sie ein angemessenes Bußwerk verordnen könnne (sie werden vom Heiligen Geist geleitet). Gerade auch die Beichte ist es, die mir in anderen Konfessionen abgeht (neben dem Leib Christi, der Kommunion!). Man sieht sie nur profan und weltlich (damit die Kirche weiß, was die Leute falsch gemacht haben. Die Worte Gottes (vgl. Evangelium) und der WILLE Gottes (vgl. Evangelium, ER hat dies AUSDRÜCKLICH befohlen!) werden bei der Notwendigkeit der Beichte verleugnet. Es ist reines Menschenwerk, die dies leugnen, obwohl es in den Evangelien ausdrücklich befohlen wurde. Auch die Kirche sagt, die Beichte sei notwendig (vgl. die WORTE JESU in Mt 16,18 + 19). Und die Authentizität der Evangelien stelle ich in Anbetracht eines allmächtigen Gottes nicht in Frage. Da vertraue ich darauf, dass die vielen hundert Generationen auch nach der Lehre des Allerhöchsten gelebt haben und diese von der Kirche auch verkündet wurde (du kennst ja jetzt meine differenzierte u.v.a. durch Hass nicht vernebelte Ansichten bezüglich der Kirche; v.a. auch des Evangeliums selbst)
Wenn man an das Evangelium glauben will, dann muss man das Ganze akzeptieren. Nicht nur jene Stellen, die einem angenehm sind!! Bedenke dies! Es würde mich echt interessieren, wie du zur Beichte (oder zumindest Reue) stehst.

Esoterik:
Du hast selbst gesagt, die Esoteriker hätten vieles von Lorber übernommen. Ich aber glaube, die Lorberwerke sind vom Teufel. Zuvieles deutet darauf hin, dass sie nicht von Gott sein können, weil sie in den wesentlichen Dingen schlichtweg in Opposition zur Lehre der von ALLEN CHRISTEN geteilten Ansichten stehen (v.a. Reinkarnation). Auch die Vermischung fremder Religionen in Lorber sind dem demütigen Mitbruder durchaus wahrnehmbar.
Ich habe dir ja schon oft über eine endzeitliche Vermischung aller Religionen berichtet, sonst würde der Antichrist ja viele verprellen. Und glaube mir: diese Lehre wird nach außen hin wie edelster Honig erscheinen, wo man praktisch nicht unangenehmes wird finden können (wie bei Lorber und dem universalen Liebesgebot). Und trotzdem: sie ist FALSCH!!!!
Besonders wird sie gegen die katholische Lehre gehen (die verlangt vom Menschen zuviel oder sowas wird es sein; auch die Fehler (auch viele erfundene) werden gegen die LEHRE verwendet werden!!!)).
Denk darüber nach. Es war kein Zufall, dass wir uns hier getroffen haben. Ich glaube, der Allerhöchste will dir (durch mich als Werkzeug) helfen.

Gott - Lorber:
Es gibt nur einen Gott. Also gibt es auch nur eine Wahrheit. Weil es nur eine Wahrheit gibt, gibt es auch nur eine Kirche, die sie verkünden kann!!!!! (Was sagt das Evangelium???)

Apokryphen:
Es hat seine Gründe, dass diese nicht in den Kanon der Heiligen Schirft aufgenommen wurden. Viele entstanden Jahrhunderte nach dem Wirken Jesu. Die Kanonisierung der Bibel wurde 325 im Konzil von Nicäa vorgenommen (von etwa 300 Bischöfen), aus allen unterschielichen Kirchen der damals bekannten Welt. Man bezeichnet dies auch als 1.ökumenisches Konzil, weil es von allen Christen abgehalten wurde. (zur Information: die sog. Katholische Kirche laut deinem Verständnis entstand erst im 8.Jahrhundert). An der Kanonisierung haben also alle Christen gewirkt und (vom Heiligen Geist geleitet) die Apokryphen zurecht verworfen! Einfach deshalb, weil sie in Art, Inhalt und Botschaft mit der christlichen Lehre als nicht vereinbar angesehen wurden.
Wenn du also schreibst, die Apokryphen seien dir zufällig (in Sinne von gottgewollt), dann ist dies bestimmt nicht richtig. Du hast bestimmt danach gesucht (google), da kann man nicht mehr vom Zufall sprechen.
Eher ein Zufall (nach deinem Verständnis) ist unser Disput hier, um dir auch noch eine andere, christlichere Sicht der Dinge näherzubringen. Also denke über das gesagte wirklich nach (ich war lange dran).

Wenn ich dir aufzeigen konnte, dass es viele gute Gründe gibt, Lorber NICHT für einen von Gott erwählten zu betrachten, dann habe ich meine Aufgabe erledigt.
„Prüfet alles und das Gute behaltet!“ - dies gilt auch (und eigentlich besonders ) für die Kirche des Allerhöchsten!

Die Athentizität der persönlichen Erlebnisse, die ich dir oben geschlidert habe, stehen außer Zweifel (bis auf den Gegenstand aus dem Regal, weil ich das nicht persönlich erlebt habe, die Quelle ist aber mehr als glaubwürdig).



Ob du meine Ansichten nun teilen kannst oder auch nicht, als Menschen und exzellenten Analytiker schätze ich dich trotzdem. Unterschiedlicher Meinung zu sein hat ja noch keiner Cyberfreundschaft Abbruch getan. In fast jedem anderen Themenbereich (ja, mir ist es aufgefallen) haben wir sehr ähnliche Ansichten und konnten uns, wie ich denke, auch gegenseitig weiterhelfen.
Ich werde es Freeman und den anderen gleichmachen und mich für den Rest des Jahres verdrücken. Ich habe genug schlechte Meldungen für das Jahr 2008 und will die restlichen Advents- und Feiertage noch genießen (weil es wahrscheinlich eh die letzten für die nächsten paar Jahre sein werden), ausgiebigst meine Oberschenkel auf der Piste wieder in Granit verwandeln und wohl auch genüsslich ein paar Stangen Marlboro vertilgen. Wenn du klug bist, machst du es mir gleich (bis aufs Rauchen). Ein wenig Abstand von der ganzen SCHEISSE zu bekommen wäre für uns alle gut.
Ich werde mir diesen Thread zu den Favoriten hinzufügen, vielleicht du ja auch. Nächstes Jahr können wir ja evt. hier unsen Disput weiterführen, wenn gewünscht. (eine Stellungnahme zu meinen Einwänden erwarte ich mir aber schon, wenn auch aus reiner Neugier!)

Sodann, mein eifriger Infokrieger, Frohes Geburtsfest des Allerhöchsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Brüderliche Grüße aus Österreich!

P.S.: Ob wahr oder nicht, interessant ist es allemal!

Overkill hat gesagt…

@ Kettenraucher, abschließend

Deine Schlüsselworte sind:
„Also, ich glaube an die katholische Lehre, ich kann gar nicht mehr anders. Da brauche ich persönlich gar nichts anderes mehr auf Herz und Nieren prüfen (übrigens tun das ja nur die SUCHENDEN), sondern ich akzeptiere es einfach so wie es ist.”

Diese sind NICHT falsch! Sie sind, für Dich und Deine Geistes-Sphäre, klar erkennbar und offensichtlich RICHTIG!!!

Ich will und werde Dir diesen DEINEN Glauben nicht nehmen (wollen!).
Du WIRST damit in Jesus Christus in Seine Ewigkeit gelangen können und dort mit allen Christen, auch anderer Konfession, nämlich auch den Evangelikalen/ Evangelischen/ Protestanten, gemeinsam auf ewig glücklich werden können, wie es Dir Dein Glaube wegweist.

Sollte ich eines Tages - vielleicht - wenn ich nicht zuvor von Jesus rausgeschmissen worden sein sollte (kleiner Scherz!) - mal bei Dir „anklopfen” im Paradies im Jenseits-Himmel, hoffe ich, daß Du mich für einen klitzekleinen Plausch unter zwei „Betschwestern” in Deine Sphäre hineinbitten magst - und dann werden wir schon gemeinsam ein wenig Gemeinsames und auch Beseeligendes finden - okay?
Ich melde mein Interesse hiermit an.

chromaticfan hat gesagt…

Was man immer berücksichtigen muss:

Die "Guten" schreiben auch mal Falsches und bei den "Bösen" ist nicht alles schlecht.
Beispiel: die Weihnachtsansparche von ahmad Dinejad auf Canal 4 in der BBC wurde fanatisch runtergemacht, weil der Autor der als ein "Böser " gilt. Der Inhalt spielte eine untergeordnete Rolle.

Bei "Rumpel" funkioniert es auch mal andersrum. Weil er der "Gute" ist wird leicht übersehen, dass auch mal schlecht Durchdachtes im Blog steht.

Die Stellungnahmen zu Killerspielen, Pornographie und Homosexualität sind derart schlecht recherchiert, dass ich Mühe habe, die anderen Bloginhalte nicht an dieser Qualität messen zu müssen.

Killerspiele, Horrorfilme und Ähnliches gibt es, weil es nun technisch möglich ist, diese herzustellen. Es gibt hunderte Millionen von Konsumenten und von denen rastet ab und zu mal einer aus. Das ist nicht nur viel weniger als ein Promille sondern sogar weniger als ein Millionstel.
Kein Mensch wird durch betrachten von Django filmen animiert als einsamer Rächer durchs Land zu ziehen- und die vielen Freddy Krüger filme haben mitnichten zu mehr Bluttagen verführt. Der Krimiseher erhält keinerlei Anstoss, sich selbst mal als Mörder zu versuchen.
Mir wäre es auch lieber, wenn die Jugend- wie ich es konnte und durfte - in Feld und Wald Räuber und Gendarm spielen würde, aber das wird ja grossflächig verhindert. Das abhängen der Gangs in den SLumartigen Wohngebieten wird von den Eltern erlaubt, denn übers Handy sind sie ja erreichbar- Wir waren oft den gesamten Nachmittag einfach verschwunden - keine Kontrolle und wenig Fragen, denn abends waren wir wieder zu Hause. Eine durch prekäre Arbeitsverhältnisse verarmte Familie lässst solche Freiräume nicht mehr zu.

Die Anfang der 70er Jahre einsetzende Freigabe von Pornofilmen liess die tollsten Prognosen spriessen: Es würden die Zahlen von Vergewaltigungen sprunghaft steigen usw. Das genaue Gegenteil ist eingetreten. Der häufige Kindesmissbrauch sowie die Kindesmisshandlung findet fast ausschliesslich innerhalb der so gepriesenen Familie statt. Aussenstehende Täter sind da eine verschwindende Minderheit. Trotzdem wird immer wieder vor dem schwarzen Mann im Gebüsch gewarnt.

Homosexuelles Verhalten ist eine Frage der Evolution. Die Natur erlaubt sich jeweils die Varianten, die sich als notwendig oder günstig durchsetzen. Solches Verhalten gibt es überall in der belebten Natur, nicht nur bei den Bonobos, die eben auf diese Art ihr sozialgefüge aufrecht erhalten.
Von schwulen Tieren zu sprechen ist natürlich absoluter Blödsinn aber körperlicher Umgang mit angehörigen des gleichen Geschlechts findet sich nahezu bei allen Tieren. In einem Löwenrudel liegen Männchen und Weibchen bunt gemischt in vertrauter körperlicher Einigkeit und scheinen die Nähe der Anderen einfach zu geniessen. Wir müssen deshalb nicht von lesbischen Löwinnen sprechen, nur weil die gerne eng aneinandergekuschelt schlafen. Und der Haustierhalter, der seinen Hund oder Katze auch mal ins Bett lässt, ist deswegen auch kein Sodomanhänger obowhl er sein Tier sicher liebt.

Sehen wir aber 2 Männer, ob jung oder alt, aneinander geschmiegt wird uns sofort schlecht. Ist das nicht seltsam ?
Rumpelstilz sprach von der erforderlichen Liebe, die den richtigen Menschen ausmacht. Dann empfehle ich dringend die Lektüre der grossen deutschen Literaten von Goethe, T. Mann, Heine, Hermann Hesse und viele andere, die den Zauber solcher Verbindungen beschrieben haben und zwar in kunstvoller Sprache, die jede Peinlichkeit vermissen lässt.Ich gehe so weit zu behaupten, dass ohne die homoerotische Komponente zivilisiertes Leben kaum möglich wäre. Die Angst sogenannter "Total Heteros" empfinde ich als lächerlich. Im Gegensatz dazu fühlen sich Homosexuelle eher geschmeichelt, wenn sie von einer Frau umworben werden. Heterophobe Schwule gibt es fast nur als Klischee aber nur selten in der Realität.
Niemand will Homosexualität zur Norm erheben. Dass nach vielen Jahren der Verfolgung solcher Verhaltensweisen das Pendel auch mal zu stark in eine andere Richtung schwingt, kann man aber verstehen. Das wird sich wieder einpendeln. Genau wie die Mode des sich als schwuler outen müssender. Das wird wieder verschwinden, sobald Normalität eingekehrt ist, auf die aber sicher noch lange gewartet werden kann.
Der Zionistische- Usraele Verbund ist im Gegenteil daran interessiert, die Menschen durch Kontrolle ihrer Sexualität zu knechten. Wer in der Geschichte ein paar Jahrzehnte zurück geht, kann lesen, dass der Westen damals noch die Sitten in den islamischen Ländern als zu zügellos auch hinsichtlich ihrer homosexuellen Verhaltensweisen tadelte. Dies scheint sich ja geerade ins Gegenteil zu verkehren. Nun werfen die islamischen Staaten dem Westen eben diese Zügellosigkeit vor.

Und zu guter letzt:
Wer die Bibel als Beleg heranzieht, was alles verboten werden sollte könnte auch bie vielen anderen Dingen fündig werden.

Steck dein Schwert in die Scheide:

Verbot von Kriegen

richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet.

Verbot von richtern und Staatsanwälten

Banken und Zinsgeschäfte, schlechte Bezahlung der Arbeiter usw- die Liste könnte sehr lang werden- ja, da müsste viel verboten werden.

Versuchen wir es doch mal mit einem umfassenden aufgeklärten Geist und einer befreiten Seele, denn ein Spruch aus der Bibel ist wirklich gut:

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Dem kann ich nur beipflichten