Donnerstag, 11. Dezember 2008

0812-13 / Staatsstreich in Deutschland durch Schäuble ?

.







Übergang in die totale Gesetzlosigkeit in der "BRD" !

"Recht soll sein, was Schäuble gefällt" -

ein "Himmler-Gesetz"





Schäuble-Initiative gewinnt Anhänger

Struck und Schäuble Großansicht des Bildes [Foto: Schäuble und Struck hecken neue Abstimmungsregeln für den Bundesrat aus. ]

Im Streit um neue Abstimmungsregeln für den Bundesrat erhält Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble Zuspruch von weiteren Unterstützern. Es hat sich SPD-Fraktionschef Peter Struck dem Vorschlag Schäubles angeschlossen. "Ich halte, wie der Bundespräsident, den Schäuble-Vorschlag für unterstützenswert", sagte Struck. Bundespräsident Horst Köhler, der vormals dem IWF als Direktor diente, hatte sich ebenfalls der Forderung angeschlossen, dass die Enthaltungen einzelner Länder im Bundesrat künftig nicht mehr als Nein-Stimmen gewertet werden sollten. Der Konvent für Deutschland, dessen Vorsitzender der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog ist, rief die Parteien dringend zu einer Änderung des Grundgesetzes auf. Folgerichtig müßten dann aber Länder mit Koalitionsregierungen, die sich über das abstimmungsverhalten uneinig sind, mit NEIN stimmen, statt sich nur zu enthalten.

Die jetzige Initiative des Schäuble mit Unterstützung von Köhler, Struck und Herzog stellt eine Form des Staatsstreiches dar. Es soll damit Recht in der "BRD" völlig zur Farce gemacht werden. Die Aussage: "Die Bundesrepublik ist ein demokratischer Rechtsstaat" wird damit zu einer verhöhnenden Worthülse. Gegen Schäuble, Köhler, Struck und Herzog muß Strafantrag gestellt werden wegen Angriff auf den Rechtsstaat.

Hierbei sei erinnert, daß dieser Köhler (ex-IWF) den Lissabon-Vertrag TROTZ laufenden Verfahrens vor dem Bundesverfassungsgericht unterschrieben hat. Köhler hat damit kriminell gehandelt und gehört von dem Pöstchen des Bundespräsidenten ABGESETZT !!!

Schäuble hatte Mitte November angesichts des absehbaren Scheiterns des BKA-Gesetzes im Bundesrat den Abstimmungsvorschlag in die Föderalismuskommission II eingebracht. Damals stieß er auf breite Ablehnung. Auch jetzt gibt es Gegenstimmen. Der SPD-Innenexperte Klaus-Uwe Benneter erklärte, dass diese Idee von vornherein zum Scheitern verurteilt sei, da sich die Länder nicht auf solche Neuregelung einlassen würden.

Würde die Idee umgesetzt, könnten durch Länder-Enthaltungen Gesetze nicht mehr blockiert werden. Dies wäre eine Form eines 'Ermächtigungsgesetzes' mit Machtergreifung durch den "Innenminister" Schäuble.

Damit wäre die Diktatur in Deutschland vollendet. In Griechenland hat sich Widerstand gegen den Staat formiert und bringt sich auf drastische Art und Weise zum Ausdruck.

Sind denn in Deutschland die Bürger mit diesem Schäuble als rollende Gefahr für Freiheit und Bürgerrechte einverstanden ? ? ?


(c) 2008 Copyright Politik-Global Rumpelstilz 2008-12-12


.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mal was ganz interessantes :D

http://www.bueso.de/artikel/britische-rolle-bei-anschlagen-von-mumbai

Anonym hat gesagt…

Wenn eh alle Parteien und Politiker der selben Agende folgen, isses doch egal, oder?
Naja, und de facto ist eine Enthaltung nun mal auch was anderes als ein "Nein".
Wie soll das jetzt laufen? Werden nur die Ja- und Nein-Stimmen gezählt und die Enthaltungen fallen völlig weg? Zu einem "Ja" werden sie ja sicherlich auch nicht. Und da sie dazu wohl auch nicht werden, ändert sich aus meiner Sicht nicht sonderlich viel.
Wie oft ist diese Regelung denn pro Legislaturperiode entscheidend? Vielleicht 1 oder 2 mal..., wenn überhaupt.
Da kann man nun sagen, es kommt auf die Art der Gesetze an, die es betrifft, aber letztendlich ist bis jetzt mit der alten Regelung auch so gut wie alles verabschiedet worden.
Insofern find ich, daß im Artikel mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Anonym hat gesagt…

Wer mörderische Kriege führt, dem Verbrecher ist auch zuzutrauen sein eigenes Volk zu unterdrücken und zu zerstören.

Die sagen sich:"Hauptsache wir können uns mit Steuergeldern sattfressen und werden noch beklatscht dafür!"

Wenn ich so etwas höre, frage ich mich, ob es ausreichend viele Bäume in Berlin gibt.

Anonym hat gesagt…

zu Anonym 12. Dezember 2008 01:47:

Der oben genannte Link ist sehr interessant und das Thema wurde wirklich gut durch den Herren, dessen Name nicht genannt wurde, vorgetragen.

kettenraucher hat gesagt…

Diese klinisch tote BRD-Rothschild&Co.KG-Missgeburt, oder was auch immer das sein soll, ist sowieso die reinste Farce. Sich darüber aufregen bringt gar nichts mehr, da die momentan halt tun und lassen können, was sie wollen.

Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, wo ihnen wegen einer Kleinigkeit, die sie übersehen haben, der ganze Laden um die OHren fliegt...

frank aus berlin-prenzlauer berg hat gesagt…

Rumpel,wir haben das doch oft genug
durchgekaut!Die breite Masse ist
wahlweise zu fett,zu feige,zu un-
wissend und will auch garnichts wissen,wie ich heute schon wieder erfahren durfte.

Ich fragte heute eine Dame vom Bezirksamt Berlin Prenzlauer Berrg,ob ihr bekannt sei,dass es seit 1990 keine brd mehr gibt und
wir staatenlos sind.

Darauf erklärte mich die Gute für zu gutgläubig und ich sollte doch nicht alles glauben was im Weltnetz steht.

Auf meine Frage,ob sie denn alles
für wahr ansieht,was im TV ausgekübelt wird,verneinte sie dieselbe.

Auf meine nächste Frage,warum sie dann dem Internet so ablehnend gegenüber stünde,wuste sie keine Antwort und es widerholte sich die alte Leier des Bockig sein von brd-Beamten,die einfach keinerlei Antworten geben können.

Was also,lieber vRumpel erwartest Du? Was sollten wir Deiner Meinung nach tun???

Antworten en masse sind hier VON ALLEN erbeten!

Farrier hat gesagt…

@ 12. Dezember 2008 18:54

Es gibt genug Bäume und Laternen in Berlin, auch lange Staßen...

Anonym hat gesagt…

Nun, Frank, zuallererst würde ich mit den Drohungen hier( nicht von dir) aufhören, Menschen an Bäumen aufzuhängen! Unabhängig von ihren Taten!
Man kann sich doch nicht einerseits über gewisse Todesstrafenartikel im Lissabon-Vertrag aufregen und andererseits hier sowas propagieren!
Schonmal drüber nachgedacht, daß sowas den Leuten noch viel mehr Angst macht?!?

Anonym hat gesagt…

@Anonym 12. Dezember 2008 19:26

Aug um Aug, Zahn um Zahn ...

Oder ...

Gleiches mit gleichem ...

Wenn die die Todesstrafe einführen wollen, so sollen sie auch diese bekommen und diese auch als erster auskosten dürfen xD

Anonym hat gesagt…

Ein wirklich köstliches Telefonat...


Wegelagerei und Bandenwesen der BRD GmbH

http://www.lnc-2010.de/assets/podcasts/wegelagereiundbandenwesenderbrdgmbh.mp3

http://www.gesetzloses-finanzamt.info/ustg.htm

Anonym hat gesagt…

Hm - könnten dies wohl Fragen auf Abgeordnetenwatch an Fr. Z. sein?

1. - Aus welchem Grund wurde eine nicht zulässige Überblendung vorgenommen so dass die Gesetzeshistorie nicht mehr nachzuvollziehen ist?

Allein schon das Problem, dass sich viele frühere Gerichtsurteile auf diesen überblendeten Artikel 23 beziehen, macht diese Urteile nicht mehr nachvollziehbar. Schon direkt im Grundgesetz gibt es eine solche Referenzierung in Artikel 144:

(2) Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder oder in einem Teil eines dieser Länder Beschränkungen unterliegt, hat das Land oder der Teil des Landes das Recht, gemäß Artikel 38 Vertreter in den Bundestag und gemäß Artikel 50 Vertreter in den Bundesrat zu entsenden.

Und nun schauen wir nicht nur nach der “Überblendung”, sondern nach dem Inhalt. Was war die Bedeutung des Artikel 23 alte Fassung? Er legte den Geltungsbereich des Grundgesetzes fest. Denn wenn man keinen Geltungsbereich für ein Gesetz festlegt, für wen oder was gilt dieses dann? Es muss sich ja auf ein Gebiet oder eine Völkergruppe beziehen.

„Dieses Verfahren der „Überblendung“ einer Bestimmung durch eine andere ist in der Gesetzestechnik absolut unzulässig. Die Geschichte jeder einzelnen Norm muß eindeutig abbildbar bleiben. Das gilt in besonderem Maße für die Bestimmungen des Grundgesetzes. Jede Norm ist Gegenstand vielfältiger Bezugnahme in anderen Gesetzen, der kontroversen Kommentierung und rechtstheoretischer Erörterungen. Zahlreiche Gerichtsentscheidungen beziehen sich darauf. Nach Überblendung aber führt jegliche Referenzierung notwendig zu Unverständnis – oder schlimmer noch: zu Irrtümern.“



2. - Ich zitiere: Zählt eine Präambel mit zum Gesetz? Ich denke nicht - aber für wen oder was gilt dann das Grundgesetz?

Zu Geltungsbereich: Ist es ausreichend, wenn der Geltungsbereich des Grundgesetzes nur in der Präambel, nicht im Grundgesetz selbst definiert wird?
Ist eine Präambel vor, also außerhalb eines Gesetzestextes oder Vertrages Bestandteil desselben, oder nur eine unverbindliche Vorbemerkung? Hierzu Creifeld's Rechtswörterbuch (C. H. Beck München 2002): "Präambel - Vorspruch, dem eigentlichen Vertrags- und Gesetzestext vorangestellt, unmittelare Rechtsverbindlichkeit wird der Präambel nicht beigemessen."

Aber selbst wenn die Präambel Gesetzesgültigkeit hätte, was hat es mit dem Satz “…hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben” auf sich? - Zitat Ende.

Ich - war es nicht, die sich dieses GG kraft einer verfassungsgebenden Gewalt gegeben hat! Auch kenne ich niemanden, der dieses getan hat. Zudem ist und bleibt doch ein GG NIEMALS eine Verfassung. Oder können Sie mir das Gegenteil beweisen?

3. - Apropo Grundgesetz - die BRD ist doch die Organisationsform der Modalität einer Fremdherrschaft (OMF). Wie kann dann behauptet werden, wir seien souverän?

Und falls wir souverän wären - WO, bitte, steht das - und zwar rechtlich gültig - geschrieben?

fränkie,berlin hat gesagt…

zu 19uhr26:

Oh,mein Guter da irrst Du Dich.
Diesmal erwähnte ich die Frankfurter Allee mit den schönen hohen Laternenmasten n i c h t.

Aber diesmal muß ich auch Farrier in Schutz nehmen.

Sieh doch mal,irgendwann reißt jedem Menschen die Hutschnur.
Auch dem Geduldigstem!

Für was leben wir denn eigentlich?
Ich habe z.B mir die Bürde übernommen für eine zugegebenermassen nette Bakannte
die "Gilmore Girls" zu ziehen und zu brennen.
Heute hatte ich nach getaner Arbeit m al reingelinzt...

Hilfe!! Dat is ja grauslich,was ich da sah!!
Allein die ganzen Handlunsstränge plus der Texte,die ich dann auch noch von den einzelnen Akteuren hören muste.

Aber ich habe nun mal diese Aufgabe übernommen,hm.

Siehst Du,d a s ist für mich Verdummung von Massen!

Und nun schalte mal spasshalber
RTL ein: die tun so,als ob es in diesem Land keine Probleme gäbe!

Vorhin glaubte ich wieder ganz mutig sein zu müssen und sah mir mal auf Phönix Merkel und Steinmeier an...

Wie gut,.dass ich nichts gegessen hatte!

Nee,Nee,es ist mal schon ganz gut,dass ich die Flimmerkisten nur noch selten einschalte,sonst hätte ich nur noch schlechte Laune!

Noch ganz kurz zu verschreckenden Kommentaren - d a hast Du nicht ganz unrecht!
Denn wenn man via Massenmedien den Menschen den ganzen Tag "erklärt",
das es besser ist,unter die schützenden Fittiche des Staates zu schlüpfen,weil es doch so viele böse Leute gibt,tha dann muss man eben etwas vorsichtiger formulieren.

So! Ich tue mir jetzt auch was Gutes an,nämlich endlich mal nach gaaanz langer Zeit mir ebenfalls einen Film via DVD reinzuziehn:
VAN HELSING!!

Also die Filmmusik von Alan Sylvestri ist einfach ganz große Klasse!

alfred hat gesagt…

...auch wir haben hier viele wundervolle Bäume - eigentlich viel zu schade, um diese bestialischen Hochverräter daran baumeln zu sehen.

Man möge unterscheiden lernen zwischen "Morden" und "Töten". Oh, ja für uns gehirngewaschenen Deutschen sehr, sehr schwer!

Oft ist es absolut notwendig, dass getötet wird (=Hinrichting von Volksverrätern und Kriegstreibern,...- damit meine ich keines falls einen Herrn Saddam!), um das sinnlose Morden unschuldiger Menschen, Frauen und Kinder verhindern zu können!

Und viel zu oft wird nicht getötet (hingerichtet) und als Folge davon müssen Millionen von unschuldigen Menschen sterben (s. z.B: Irak)

Mord ist Mord aber Töten kann unter bestimmten Umständen Notwehr sein!

Anonym hat gesagt…

Das mit dem töten und aufhängen meint ihr hoffentlich nicht ernst!
Außerdem isses kontraproduktiv!
Stellt euch mal vor, 1989 hätten die Demonstranten zur Gewalt und euren Methoden aufgerufen:
Dann hätten Stasi und Armee aber sicher losgeschossen!
Und das auch aus verständlichen Gründen, denn wollten sie zusehen, wie man sie anschließend am nächsten Baum aufknüpft?
Wenn mir jemand so etwas androht, würde ich präventiv auch Gegenmaßnahmen ergreifen und auf stur schalten!
Man macht mit solchen Äußerungen jede Möglichkeit eines halbwegs friedlichen Umbruches und jede Überzeugungsarbeit zunichte!

kettenraucher hat gesagt…

Wisst ihr, ich kann mich da auch täuschen. Aber mir kommt vor, in letzter Zeit hört man immer mehr von Korruption, Vetternwirtschaft und die ganzen Misstände in unserer Politik, und zwar in den Mainstream-Medien (bei uns in Österreich halt)

Etwas sollte euch nämlich der gesunde Menschenverstand sagen: der Heilungsprozess eures Landes sollte, wenn möglich, langsam aber stetig verlaufen. Würden die Massen schlagartig losgelassen werden und mit "denen da oben" schlagartig abrechnen (ich meine damit Revolution), dann würdet ihr die Verlierer sein (Chaos, weil sie genau das wollen). Damit wären unsere LÄnder nämlich handlungsunfähig und wer würde dann die Regierungsgewalt übernehmen??? DIE EU!

Auch Schäuble, Merkel und das ganze Pack sind nur unwichtige Puppen in diesem Spiel, die für die nächsten Phase evt. gar nicht mehr vorgesehen sind.

So zu reagieren ist nur allzu menschlich (hängen), aber GENAU DAS hat diese Brut EINKALKULIERT. Denkt darüber nach.

alfred hat gesagt…

...ja, das sehe ich auch so: Es ist ja offenkundig (und wird ständig durch das zeigen von grenzenlosen Ungerechtigkeiten aufgestachelt), dass irgendwann der Volkssturm losbricht...

...und der Sturm bebt ja bereits bzw. der Volkszorn kocht ja schon...

...wenn man die Politikermarionetten erhängen würde, dann kämen 10 weitere (und ärgere) zum Begräbnis und würden sofort deren Platz einnehmen - und das Volk hat dann das "falsche Schwein" geschlachtet...

...das Volk wir irgendwann rebellieren und gegen ihre eigenen Regierungen aufstehen. Das ist ja auch so geplant und gewollt (Protokolle der Weisen zu Zion, usw.)

Ich denke aber, dass der neue Besen dann nicht besser kehren wird, als der alte - wie so oft in der Geschichte!

Es ist viel wichtiger, solche "Lunten" zu legen, dass die Leute selber "erkennen", wer die wahren (tatsächlichen) Urheber allen Schlamassels sind...

Aber hier über dieses Thema in schriftlicher Form ein Austausch ohne Missverständnisse ist ja nicht leicht. Es kann schnell passieren, dass man gewisse Aussagen falsch interpretiert!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man zu den Menschen persönlich gehen muss! Dieses Forum ist gut (auch für diejenigen, die fleißig unsere Daten sammeln, und uns schon längst "kategorisiert" haben) aber dennoch wiegt es keinesfalls ein persönliches Gespräch auf! Ich denke, dass man hier auf der persönlichen Ebene seinen Schwerpunkt setzen sollte.

frank,berlin hat gesagt…

"Mord ist Mord und kann unter bestimmten Umständen Notwehr sein"

Hm,jetzt sind wir wieder beim wunden Punkt!

Zwei Seelen schlagen in meiner Brust - ich darf das kurz erleutern.

Zum einen ist es Mord,weil wir Menschen an der Art zum Leben hindern,die es uns unerträglich macht,unter menschlichen Vorraussetzungen u n s e r Leben
zu leben.

Aber ist es dann wirklich Mord?

Wenn eine Herrscherkaste,deren Mitglieder nur durch Lüge,Klüngel und Betrug nach oben gekommen sind,gewaltsam an ihrem Streben hindern,noch mehr Unglück über die gesamte Menschheit zu bringen...


Kann es dann wirklich Mord sein,wenn wir,die wir das einfache
(aber nicht dumme)Volk sind, denen da oben herzlich gleichgültig sind
,also wenn wir uns von diesem Verrätergesindel ein für alle mal
befreien???

Wir sind,wie gesagt denen doch auch
sch....egal!

Ein einzelner Mensch mit all seinen Träumen,Wünschen,Sehnsüchten und Hoffnungen zählt doch nicht für so seelisch und körperlich verkrüppelte Kreaturen vom Schlage eines Schäuble,vom Schlage einer Merkel!!!!

Das hat dieses Gesindel uns oft genug bewiesen.

Ich konnte mich heute Mittag bei
Phönix wieder einmal davon überzeugen!
Schon als ich diesen Oberuhu Steinmeier sah und dazu links von ihn Obereule Merkel - also was die für einen Mist dahergequatscht haben!

Alles nur Ablenkung von den wirklich wichtigen Problemen,die unser Land hat!

Tja,und damit sind wir wieder beim Knackpunkt: W I E werden wir die los???

Anonym hat gesagt…

@Frank:

"Wir sind,wie gesagt denen doch auch sch....egal!"

Ok, das mag stimmen, aber es rechtfertigt keinen Mord!
Es gibt aus meiner Sicht nur einen Grund, einen Menschen zu töten, und der heißt Notwehr.
Sicher, die von den Machthabern angezettelten Kriege töten unzählige Menschen, aber müssen wir an dieser Gewaltspirale weiter drehen? Reicht das nicht schon aus? Und was würde es ändern? Nichts! Solche Aktionen rauben Leben und gefährden das eigene um so vieles mehr als es irgendjemandem nützt!
Gut, du könntest jetzt argumentieren, daß die bedingungen für Notwehr ja irgendwie erfüllt seien, aber Fakt ist:
Momentan bedroht niemand unser Leben!
Hoffen wir, daß es so bleibt...

Steven Black hat gesagt…

Es wird keine Revolution der Massen geben - bisher wurde jede Revolution augedacht, und genauestens geplant, finanziert und auch ausgeführt nach Plan...

Um einen Lebenden zu verstehen, muss man wissen, wer seine Toten sind. Und man muss wissen, wie seine Hoffnungen endeten - ob sie sanft verblichen oder ob sie getötet wurden. Genauer als die Züge des Antlitzes muss man die Narben des Verzichts kennen." (Manès Sperber)

Würde Schäuble – oder eben auch Bush- nicht auffällig handeln, könnte man immer noch davon ausgehen, dass mit einer Wahrscheinlichkeit von 4/5 keine Posttraumatische Belastungsstörung vorliegt – quasi, im Zweifel für den Angeklagten. Aber Schäuble VERHÄLT sich auffällig und dieses auffällige Verhalten passt auffallend gut, in die Symptomatik der Posttraumatischen Belastungsstörung. Vor allem die Hypervigilanz, die übersteigerte Schreckhaftigkeit, das Wahrnehmen abstrakter Gefahren als konkret und die dementsprechend falsche Interpretation dessen, was geeignet, erforderlich und angemessen ist.

Der "Junge" wurde von seinen "Freunden" in den Rollstuhl geschossen, und wird nun als Bulldogge von ihnen benutzt.. Wie Cerberus kann man ihn von der Kette lassen, zuverlässig lässt er einen NWO Rülpser nach dem anderen..und ebenso zuverlässig haltet ers Maul wenn man ihms sagt..
Also, alles was recht ist - wenn PAWLOV das noch erleben könnte, er wäre gerührt - bestimmt.

Hier, ein guter Artikel hierzu: Schäubles Symptome - http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25046/1.html

frank,berlin hat gesagt…

Na,mein Guter da bin ich aber ge-
teilter Meinung!
Ist das kein Mord(wenn auch auf Raten),über unseren Köpfen diese unseligen Chemtrailflieger ihren Mist in die Athmosphäre sprühen?

Als man sein erzeit der grünen (!)
Umweltministerin Kühnast einwandfreie Fotos mit diesen nicht zu übersehenden Streifen,die sich über den ganzen Himmel zogen,
konfrontierte wandte die sich wie ertappt ab,aber beantwortete keine Fragen mehr!


Oder ist es kein Mordversuch,wenn man uns an Genfrass gewöhnen will
und es sofort zur Aburteilung kommt,wenn einer (oder mehrere,das einzig Richtige tut und)diese Felder abfackelt?

Oder ist es richtig,das unsere Soldaten in Afganistan verheizt werden? Wofür? Doch nicht für uns?
Egal ob links,oder rechts,ALLE
verurteilen das,und ZU RECHT!

Manchmal hofft man schon auf ein Wunder....

Jetzt haben die Chinesen UFO-Akten freigegeben,naja vielleicht kommen
ja die RD doch noch,um uns zu befreien...

http://video.sina.com.cn/news/c/v/2008-12-09/090426889.shtml


P.S. Overkill,dieser Link dürfte Dich auch interessieren!

fränkie,berlin hat gesagt…

Ui,Steven Black jetzt warste schneller als ich!

Aber zu Schäuble muss ich noch was sagen.
Er ist,wie Du richtig erwähnst,aufgrund seiner "Psychobelastung" ein idealer Voll-
streckungsknecht der Illuminati!

Bei Markel ist das nicht anders!
Die hatte mal erwähnt,als Kind aufgrund von Gehproblemen von den anderen Kindern gehänselt worden zu sein.
Na,und sowas bleibt als frühkindliches Trauma lebenslänglich haften.Also muste
die sich (und vor allem ANDEREN)
beweisen,dass sie zum Leben taugt.

Und fand dabei kein geeigneteres Mittel,als Altforderen um der eigenen Karriere sonst wohin zu kriechen!

Das Ergebnis spielt jetzt Bundeskanzlerin mit persönlichem
CIA-Bearter.Sie handelt nur nach Vorgabe!

Zwischenzeitlich dürfen wir mal wieder Zions Lieblingsspiel "bewundern",nämlich das Spiel der
Verwirrungstaktik.

Ich will ja nich meckern,aber so langsam wirds langweilig!

Anonym hat gesagt…

"Ist das kein Mord(wenn auch auf Raten),über unseren Köpfen diese unseligen Chemtrailflieger ihren Mist in die Athmosphäre sprühen?"

Warum gehst du davon aus, daß uns dieses Sprühzeug tötet? Wir wissen wohl beide nicht genau, was da versprüht wird, oder? Insofern reicht das nicht als Rechtfertigung.


"Oder ist es kein Mordversuch,wenn man uns an Genfrass gewöhnen will
und es sofort zur Aburteilung kommt,wenn einer (oder mehrere,das einzig Richtige tut und)diese Felder abfackelt?"

Ich denke nicht, daß man uns an genmanipulierte Nahrung deshalb gewöhnt, weil man uns umbringen will. Schlimme Folgen des ganzen für den Menschen schätze ich als gering bis gar nicht vorhanden ein. Ja, ich habe die Artikel dazu gelesen, und muß sagen, daß es für die Erkrankung der Schweine auch andere Erklärungen geben könnte. Diese Tiernahrung könnte grundsätzlich verdorben gewesen sein (nicht durch Genmanipulation), was bei nur einem Zulieferer von genveränderter Nahrung natürlich bedeutet, daß die Tiere auf den ersten Blick wegen der Genmanipulation erkrankten.
Das muß auch kein Virus sein, sondern auch Bakterien, Pilze oder Toxine, die beim Fäulnisprozeß entstehen, können dies verursachen.
Übrigens wird das Genom von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln seit Jahrhunderten kontinuierlich verändert, oder glaubstdu, es gab damals diese Vielfalt an Äpfeln, Kartoffeln oder sonstigem?


"Oder ist es richtig,das unsere Soldaten in Afganistan verheizt werden?"

Das hatte ich erwähnt, aber letztendlich erzeugt Gewalt nun mal auch Gegengewalt und begräbt jede andere Möglichkeit, ans Ziel zu kommen. Hätten die französischen Revoluzzer mal auf das Fallbeil verzichtet, wäre sie letztenendes vielleicht nicht so kläglich gescheitert.

Deshalb bleib ich dabei:
Mit Gewalt wird das nichts!

Rumpelstilz hat gesagt…

@ 13. Dezember 2008 01:50
---------------------------------

Sehr geehrter bezahlter Schreiberling,

welch naive Antwort zu behaupten: "wir wissen doch beide nicht ..."
Chemtrails enthalten Aluminium Nanopartikel und Barium Sulfat in 20-facher Überschreitung der Grenzwerte.


WARUM LÜGEN SIE ?
------------------------

Es ist erwiesen, daß der Konsum von GMO-Pflanzen zu Minderwuchs führt, zur Degeneration der Leber, Milz, usw.
Warum vertreten Sie die Seite der Verbrecher ? Oder zahlt Ihnen Monsanto so viel - oder Bayer, oder Astra oder ...

Die Schäden durch GMO sind NACHGEWIESEN - warum belügen Sie hier Leser von PG ? Denn Ihr Kommentar ist nachweislich LÜGE !

Anonym hat gesagt…

Nun, wenn Sie mit Beweisen zu GMO die Arbeit von Frau Ermakowa meinen, dann muß ich einwenden, daß ich nichts über ihre Methoden und die genaue Zusammensetzung der verabreichten Nahrung herausbekommen konnte. Dies ist aber notwendig, um Fehlerquellen auszuschließen und eine Studie als valide zu bezeichnen. Da ich selber oft mit wissenschaftlichen Fragestellungen zu tun habe, weiß ich, daß das pure Ergebnis einer Studie nicht immer das aussagen muß, wonach es vordergründig vielleicht aussieht.
Es gibt dazu andere Arbeiten, u. a. von Denise Brake und Dr. Donald Evenson, die gegenteiliges behaupten und der von mir o. g. Überprüfung standhalten.
Insofern steht, wenn überhaupt, Aussage gegen Aussage.
Zu den Chemtrails:
Woher wissen sie, das dort Aluminium und Barium versprüht wird? Das ist keine provozierende, sondern ernstgemeinte Frage. Und selbst wenn diese beiden Metalle in der Luft vermehrt vorkommen, ist daß noch kein Beweis, daß sie aus Chemtrails stammen. Es gibt genügend Industrieanlagen, die ebenfalls dafür verantwortlich sein könnte.
Abgesehen davon ist die Resorption von Aluminium und Barium bis auf wenige Ausnahmen äußerst gering.
So werden Aluminiumverbindungen auch bei der Therapie der Refluxerkrankung eingesetzt und nicht zu vergessen, es gibt sogar Aluminium-Besteck und Geschirr. Gefährlich wird Aluminium bei Niereninsuffizienz und deren Behandlung, nämlich der Dialyse. Das zu dieser verwendete Wasser muß davon befreit werden, denn es sammelt sich sonst, da es intravenös in den Körper gelangt, dort an, und bei bestehender Niereninsuffizienz wird es auch nicht ausgeschieden. Ferner steht Aluminium im Verdacht, an der Alzheimerschen Erkrankung beteiligt zu sein, aber einen Beweis dafür gibt es nicht.
Barium wird in der Röntgendiagnostik eingesetzt, um innere Organe wie die Speiseröhre oder den Darm sichtbar zu machen. Dazu ist es nötig, Barium zu schlucken. Können sie sich vorstellen, mit welcher Konzentration es der Patient dabei zu tun hat? Aber Barium wird nun mal nicht resorbiert. Gefährlich ist es nur bei intravenöser Verabreichung bzw. über Wunden und sonstige Verletzungen.

Ich bin kein bezahlter Auftragsschreiber. Sie sollten aufhören mit diesen voreiligen und kindischen Anschuldigungen.
Das Gegenteil ihrer Aussagen ist sicherlich nicht immer bewiesen, aber ihre Behauptungen sind es halt auch nicht immer. Wenn felsenfeste Beweise irgendwann möglich sind, werden wir feststellen wer recht hat, aber bis dahin müssen sie wie auch ich mit Kritik der jweiligen Gegenseite nun mal leben.

Anonym hat gesagt…

---
Das Gegenteil ihrer Aussagen ist sicherlich nicht immer bewiesen, aber ihre Behauptungen sind es halt auch nicht immer. Wenn felsenfeste Beweise irgendwann möglich sind, werden wir feststellen wer recht hat, aber bis dahin müssen sie wie auch ich mit Kritik der jweiligen Gegenseite nun mal leben.
---

Aha!
Also die Tatsachen erst mal (Anm.: äusserst plump) in Zweifel ziehen und gleichzeitig auf "felsenfeste" Beweise pochen !!!

Das ist ja so ähnlich wie mit der Handystrahlung!

Die wird ja schliesslich auch definitiv für unschädlich erklärt (Anm.: gar noch mit entsprechender Grenzwertfestsetzung "untermauert") und die -in der Nähe grosser Umsetzer an der Bevölkerung- entstehenden Erkrankungen (die zuvor an der Örtlichkeit nicht existierten, so das die Kausalität ebenfalls gegeben ist) werden dann permanent als zusammenhangslos erklärt (ggf. noch mit entsprechenden "wissenschaftlichen" "Studien" "untermauert") und bezüglich des v.g. Zusammenhangs ebenfalls auf "felsenfeste" Beweise gepocht !!!

Damit gewinnt man Zeit, damit die beachsichtigte Schädigung an der Bevölkerung weiter wirken kann !!!



Dabei ist die Erzeugung "felsenfester" Beweise doch so einfach:

1.
Im Fall der Handysache:

Man setzte die Verantwortlichen einer intensiven permanenten HF-Strahlung im 900- und 1800-MHz Bereich aus (Anm.: damit wird gleichzeitig der Langzeitbestrahlung der Opfer entsprechend Rechung getragen) !!! Nach nur sehr kurzer Zeit, ist jeder der bestrahlten Verantwortlichen ganz plötzlich von der Schädlichkeit "felsenfest" überzeugt !!!

2.
In Deinem Fall:

Du bekommst einfach ein Spritze, die genau das enthält was Chemtrails enthalten.
Wenn Du das überlebt haben solltest, wird an Dir die 2.Testreihe vollzogen.

Du bekommst eine weitere Spritze, mit Zellen die den kaputten DNA-Strukturen des Genfrases entsprechend Rechnung trägt

Ich kann Dir jetzt schon das Ergebnis vorhersagen:
Du bist bereits nach nur einer Testreihe (Du darst aussuchen, welche Du zuerst willst), "felsenfest" von der hochgradigen Schädigung an der Bevölkerung überzeugt !!!

Die zweite Testreihe wirst Du auch noch ablehnen, weil Du ganz plötzlich aus echter ganz plötzlich gewachsener Einsicht auch von der diesbezüglichen Schädigung überzeugt bist !!!

Du wirst mir dann sicher zustimmen, dass Probieren (nicht nur über probieren geht), sondern wahrlich auch "felsenfeste Beweise" erzeugt !!!




So sollte man mit allen Sachen verfahren, die von irgendwelchen Interessensgruppen eingeführt werden sollen und auch nur im Verdacht stehen, die Gesellschaften zu schädigen !!!

Als Probant sollten dabei immer die Verantwortlichen herangezogen werden, ob diese das wollen, ist dabei unerheblich !!!




So jetzt geht schnell zu Deinem Vorgesetzten und sage ihm, dass Du Dich künftig weigerst, für ihn weiter hier die Leute zum Besten zu halten, bevor Du nicht mit ihm die v.g. Versuchsreihen durchführen kannst !!!
Wenn er sich weigert, hast Du damit im übrigen ebenfalls den "felsenfesten Beweis", dass er nicht nur ein Schwein und Feigling, sondern u.v.a. auch noch ein Lügner ist !!!

Anonym hat gesagt…

Nachtrag:

Richtig ist natürlich:

Du wirst mir dann sicher zustimmen, dass Probieren (nicht nur über studieren geht), sondern wahrlich auch "felsenfeste Beweise" erzeugt !!!

Anonym hat gesagt…

@Anonym 12:40:

"Aha!
Also die Tatsachen erst mal (Anm.: äusserst plump) in Zweifel ziehen und gleichzeitig auf "felsenfeste" Beweise pochen !!!"

Das passiert auf dieser Seite und in den Kommentaren auch permanent!
Es liegt in der Natur der Sache, daß Zweifel an Theorien aufkommen, solange für diese keine stichhaltigen Beweise erbracht sind. Insofern tut sich in Ihrem Satz der von Ihnen gewollte Widerspruch gar nicht auf.

"Du bekommst einfach ein Spritze, die genau das enthält was Chemtrails enthalten.
Wenn Du das überlebt haben solltest, wird an Dir die 2.Testreihe vollzogen."

Ich sagte ja, daß Aluminium und Barium, intravenös verabreicht, toxisch sind. Außerdem bei gewissen Vorerkrankungen. Da es jedoch über diese Chemtrails nicht zu einer intravenösen Kontamination o. g. Elemente kommt und eine sonstige Resorption kaum bis gar nicht erfolgt, sind die gesundheitlichen Folgen dieser Substanz bei Applikation über die Haut oder den Verdauungstrakt gering bis gar nicht vorhanden. Abgesehen davon habe ich erwähnt, daß genannte Metalle auch anderweitig in die Luft gelangen könnten.

Warum schlagen sie diesen Ton an? Ich habe Ihnen genügend Fakten genannt und es schadet nichts, wenn Sie sich auch außerhalb alternativer Medien über Wissenschaft und andere Dinge informieren würden. Das erweitert durchaus den Horizont, auch wenn ich Ihnen zustimme, daß wir bis zu einem gewissen Grad ganz schön verschaukelt werden. Aber man muß seine Gegner auch kennen und studieren, bevor man sie angreift. Und: Man kann nicht ständig in dem Denken leben, die ganze Welt sei eine Lüge. Das macht ziemlich einsam...

Overkill hat gesagt…

@ Alle
Einen „Döntjes” aus meinem Lebensfundus:

In meiner Familie gibt es einen leitenden Chemie-Konzern-Mitarbeiter, der mir offen heraus sinngemäß im Gespräch gesagt hatte:
„Weißt Du, unsere Firma hat für jede kommen könnende Problemfragestellung bezüglich Produktion bzw. Verfahrensablauf zwei Kategorien von Gerichts-Sachverständigen.
Auf der einen Liste stehen die zahlreichen potentiellen Gutachter und notfalls Obergutachter, die „pro” schreiben,
auf der anderen Liste die sich als „kontra” profiliert haben.
Wir schrecken gar nichts!”


So ein Chemiker, den ich „um des lieben Familienfriedens” mit „Du” anzureden habe, weil eingeheiratet.

Rumpelstilz hat gesagt…

15:59
-----------

Hat nicht genügend Fakten genannt? Aha!
Die Fakten sind längst in der Landwirtschaft erwiesen. Minderwuchs, frühe Sterblickeit, verringerte Fertilität.

Das alles liegt ja völlig auf der Linie des vom IBLF gewünschten Resultates.

Behaupten Sie doch nicht, sich erstmals über PG informiert zu haben. Das wäre doch ärmlich.

Aber sie müssen noch sehr jung sein - oder Sie haben Lebensjahre vertan. Pech!

Anonym hat gesagt…

@Rumpelstilz 2:38

Ihr ganzer Kommentar ergibt keinen Sinn!
Ich kann zwar Ihr wutschnaubendes und errötetes Gesicht bildhaft vor mir sehen, aber der Inhalt Ihres Schreibens erschließt sich mir überhaupt nicht! Anscheinend hab ich aber eine äußerst empfindliche Stelle bei Ihnen getroffen.
Vielleicht beruhigen Sie sich erst mal, und versuchen dann, etwas sinnvolles zustande zu bringen!

Anonym hat gesagt…

@14. Dezember 2008 15:59

---
"Aha!
Also die Tatsachen erst mal (Anm.: äusserst plump) in Zweifel ziehen und gleichzeitig auf "felsenfeste" Beweise pochen !!!"

Das passiert auf dieser Seite und in den Kommentaren auch permanent!
Es liegt in der Natur der Sache, daß Zweifel an Theorien aufkommen, solange für diese keine stichhaltigen Beweise erbracht sind. Insofern tut sich in Ihrem Satz der von Ihnen gewollte Widerspruch gar nicht auf.
---


Es ist wohl keine Theorie, wenn nach einem umweltrelvanten Ereignis (z.B. Handyumsetzter, Genfras, Giftsprühnungen, pp) plötzlich vermehrt die Bevölkerung erkrankt !!! Der Zusammenhang ist ja wohl offensichtlich !!!

1.
Wenn dann noch Grenzwerte vorsätzlich völlig überhöht werden, "Studien" quasie noch eine Gesundheitsförderung erklären, im Fall des v.g. kausalen Ereignises dann noch auf "felsenfeste Beweise" für die Schädigungsquelle gepocht wird, man die Bevölkerung bis zu dessen Beibringung aber weiterhin vorsätzlich an der Gesundheit schädigen lässt, ist ja wohl alles klar und bedarf auch keiner weiteren Kommentierung mehr !!!


---
Ich sagte ja, daß Aluminium und Barium, intravenös verabreicht, toxisch sind. Außerdem bei gewissen Vorerkrankungen. Da es jedoch über diese Chemtrails nicht zu einer intravenösen Kontamination o. g. Elemente kommt und eine sonstige Resorption kaum bis gar nicht erfolgt, sind die gesundheitlichen Folgen dieser Substanz bei Applikation über die Haut oder den Verdauungstrakt gering bis gar nicht vorhanden. Abgesehen davon habe ich erwähnt, daß genannte Metalle auch anderweitig in die Luft gelangen könnten.
---

Aluminium und Barium in Chemtrails haben nicht selten derart kleine Strukturgrössen, dass sie eingeatmet werden oder sogar auch dirket über den Organismus aufgenomen werden. Dort wirken diese Gifte dann entsprechend und lösen viele Erkrankungen auf.
Deswegen hatte mein Vergleich mit der Spritze an Dir als Versuchtier durchaus seinen Sinn.

Gerade bei Chemtrails ist der unter 1. Mechanismus sehr ausgeprägt !!!
So ein "Zufall", was ???


So jetzt gehe brav zu Deinem Chef und sage ihm, dass sich die Dir von ihm aufgetragene Masche hier nicht verfängt !!!

Nicht vergessen:
Du musst noch die beiden Test-Reihen mit Deinem Chef machen (vgl.@14. Dezember 2008 12:40) um hinsichtlich des Dir von ihn aufgetragenen Durchsfall eine Glaubwürdigkeit zu erzeugen !!!

Wenn Dein Chef die Testreihen überlebt hat, meldest Du Dich hier noch mal, ok ?
Gut!
Bis dann!

Anonym hat gesagt…

"Wenn dann noch Grenzwerte vorsätzlich völlig überhöht werden, "Studien" quasie noch eine Gesundheitsförderung erklären, im Fall des v.g. kausalen Ereignises dann noch auf "felsenfeste Beweise" für die Schädigungsquelle gepocht wird, man die Bevölkerung bis zu dessen Beibringung aber weiterhin vorsätzlich an der Gesundheit schädigen lässt, ist ja wohl alles klar und bedarf auch keiner weiteren Kommentierung mehr !!!"

Wenn ich dich richtig verstehe, beweist also eine Studie über die Ungefährlichkeit letztendlich doch die Gefährlichkeit der Substanzen, nur weil du es grundsätzlich für eine Finte hälst?
Sorry, aber das ist Schwachsinn!
Woher beziehst du deine Informationen?
Laß mich doch mal daran teilhaben. Ich schau mir das gerne an, und ich verspreche auch, daß ich dir und anderen recht gebe, wenn es mich denn überzeugt!
Und ums nochmal zu sagen:
ICH HABE KEINEN AUFTRAGGEBER!
Ihr liegt sowas von falsch!!!
Aber auch da wirst du meine Aussage wohl dazu verwenden, mir das Gegenteil aus Täuschungsgründen zu unterstellen.
Letztendlich isses mir egal, denn ich muß niemandem irgendwelche Ergebnisse liefern!
Allerdings bestätigt mich deine oder eure Vermutung, daß ihr hier doch recht oft falsch liegt und vorschnell irgendwelche Behauptungen aufstellt!
Und weißte was? Dafür hab ich in meinem Falle den definitiven Beweis!!!